„WWE Monday Night RAW #1590“ Rating auf dem USA Network vom 27.11.2023

30.11.23, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Quelle: wwe.com

– Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 27. November 2023 auf dem USA Network erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,884 Millionen, was die höchste Zuschauerzahl seit der Ausgabe vom 7. August bedeutet. Im Vergleich zu der Ausgabe in der vergangenen Woche (Vorwoche: 1,459 Mio. Zuschauer) gewann man ca. 425.000 Zuschauer. Im Jahresvergleich zu der Ausgabe vom 28. November 2022 (1,668 Millionen Zuschauer) stieg die Zuschauerzahl um ca. 13 %.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erreichte „Monday Night RAW“ ein Rating von 0,65 Punkten und 863.000 Zuschauer, was zu Platz 4 der meist geschauten Shows in der US-Hauptzielgruppe im US-Kabelfernsehen am Montag reichte. (Vorwoche: 0,49 Punkte, 644.000 Zuschauer und Platz 7). Hierbei handelt es sich um das beste Ergebnis seit der Post-WrestleMania-RAW vom 3. April. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 28. November 2022 (0,40 Ratingpunkte in P18-49) stieg das Rating in der Hauptzielgruppe um ca. 62,5 %.

„RAW“ lief in dieser Woche unter anderem gegen NFL-Football auf ESPN und ABC (insgesamt 16,678 Millionen Zuschauer:innen sowie 3,97 Ratingpunkte in P18-49).

Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente auf dem USA Network:
* Eine Live-Promo von Randy Orton und Rhea Ripley sahen 2,058 Mio. Zuschauer, davon 964.000 in P18-49.
* Der Live-Angle mit Orton und dem Judgment Day, Alpha Academy, New Day, Diamond Mine, Jelly Roll und R-Truth Backstage sowie der Beginn des Tag Turmoils verloren 19.000 Zuschauer (2,039 Mio. Zuschauer, davon 935.000 in der Hauptzielgruppe).
* DIY vs. Indus Sher vs. New Day vs. Creed Brothers vs. Imperium vs. Alpha Academy verlor 85.000 Zuschauer (1,954 Mio. Zuschauer, davon 863.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Finish des Tag Matches und ein Backstageangle mit dem Judgment Day verloren 14.000 Zuschauer (1,940 Mio. Zuschauer, davon 878.000 in der Hauptzielgruppe).
* Ein Live-Segment mit Shinsuke Nakamura und Cody Rhodes gewann 43.000 Zuschauer (1,983 Mio. Zuschauer, davon 906.000 in der Hauptzielgruppe).
* Ivar vs. Bronson Reed inklusive Post-Match sowie ein Backstage-Segment mit Nia Jax, Zoey Stark und Shayna Baszler verloren 112.000 Zuschauer (1,871 Mio. Zuschauer, davon 812.000 in der Hauptzielgruppe).
* Ein CM Punk Video, R-Truth und der Judgment Day Backstage sowie der Beginn von Nia Jax vs. Zoey Stark verloren 75.000 Zuschauer (1,796 Mio. Zuschauer, davon 797.000 in der Hauptzielgruppe).
* Nia Jax vs. Zoey Stark, ein Backstage-Segment mit Imperium und The Miz sowie die Live-Promo von Seth Rollins gewannen 107.000 Zuschauer (1,903 Mio. Zuschauer, davon 895.000 in der Hauptzielgruppe).
* Der Rollins und Drew McIntyre Live-Angle sowie ein Backstage-Segment mit McIntyre und Sami Zayn verloren 11.000 Zuschauer (1,892 Mio. Zuschauer, davon 882.000 in der Hauptzielgruppe).
* Chelsea Green & Piper Niven vs. Natalya & Tegan Nox sowie ein Backstage-Segment mit Jey Uso und McIntyre verloren 138.000 Zuschauer (1,754 Mio. Zuschauer, davon 798.000 in der Hauptzielgruppe).
* Eine Promo von Becky Lynch sowie Randy Orton vs. Dominik Mysterio verloren 103.000 Zuschauer (1,651 Mio. Zuschauer, davon 752.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die Fortsetzung des Matches Orton vs. Dirty Dom sowie die CM Punk Promo gewannen 117.000 Zuschauer (1,768 Mio. Zuschauer, davon 870.000 in der Hauptzielgruppe).

Abschließend die Zuschauerzahlen …

… in den vergangenen 12 Wochen:
27. November 2023: 1,884 Millionen Zuschauer (auf USA)
20. November 2023: 1,459 Millionen Zuschauer (auf USA)
13. November 2023: 1,467 Millionen Zuschauer (auf USA)
06. November 2023: 1,522 Millionen Zuschauer (auf USA)
30. Oktober 2023: 1,390 Millionen Zuschauer (auf USA)
23. Oktober 2023: 1,476 Millionen Zuschauer (auf USA)
16. Oktober 2023: 1,483 Millionen Zuschauer (auf USA)
09. Oktober 2023: 1,557 Millionen Zuschauer (auf USA)
02. Oktober 2023: 1,511 Millionen Zuschauer (auf USA)
23. September 2023: 1,465 Millionen Zuschauer (auf USA)
18. September 2023: 1,331 Millionen Zuschauer (auf USA)
11. September 2023: 1,353 Millionen Zuschauer (auf USA)

… in den vergangenen Jahren:
27. November 2023 – 1,884 Millionen Zuschauer (NFL: 16,678 Millionen Zuschauer)
28. November 2022 – 1,668 Millionen Zuschauer (NFL: 10,882 Millionen Zuschauer)
29. November 2021 – 1,678 Millionen Zuschauer (NFL: 10,894 Millionen Zuschauer)
30. November 2020 – 1,741 Millionen Zuschauer (NFL: 11,376 Millionen Zuschauer)
25. November 2019 – 2,100 Millionen Zuschauer (NFL: 10,925 Millionen Zuschauer)
26. November 2018 – 2,368 Millionen Zuschauer (NFL: 9,735 Millionen Zuschauer)
27. November 2017 – 2,759 Millionen Zuschauer (NFL: 8,270 Millionen Zuschauer)
28. November 2016 – 3,107 Millionen Zuschauer (NFL: 13,06 Millionen Zuschauer)
30. November 2015 – 3,168 Millionen Zuschauer (NFL: 14,15 Millionen Zuschauer)
24. November 2014 – 4,246 Millionen Zuschauer (NFL: 10,87 Millionen Zuschauer)
25. November 2013 – 4,135 Millionen Zuschauer (NFL: 13,16 Millionen Zuschauer)
26. November 2012 – 3,920 Millionen Zuschauer (NFL: 10,70 Millionen Zuschauer)
28. November 2011 – 4,483 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quellen: Wrestlenomics, spoiler.tv

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Zahlen! Klick!




19 Antworten auf „„WWE Monday Night RAW #1590“ Rating auf dem USA Network vom 27.11.2023“

Edelmann sagt:

Was? 😱 Nur 1,884 Millionen Zuschauer? Ich habe gerade durch Punks und Ortons Rückkehr mit über 2 Mio. gerechnet.
Hätte ich was bei WWE zu sagen wäre ich damit alles andere als zufrieden.

OnePunchMan sagt:

Was ein Reinfall für WWE 🤣
Man holt extra Punk zurück und hat nicht mal 2Mio!
Da wird Hunter weinen in seinen Büro!
Naja wenn man The Rock zu Raw holt kriegt man bestimmt gute Zuschauer zahlen!
Da haben die ganzen WWE Fans die gesagt haben mit kriegt man wieder gute Zahlen ihr Fett wegbekommen!

DWFH sagt:

1.8 Millionen Zuschauer und das mit NFL Konkurrenz, auf einen Schlag 400.000 Zuschauer mehr.

Von sowas kann die „Alternative“ zur WWE nur träumen.

ThreeCount sagt:

@Edelmann
Denk nochmal über alles richtig nach und Kommentier dann nochmal.

Die Quote ist ganz gut mit der Konkurrenz. Das Punk am Ende gut 400.000 Zuschauer einholt sagt vieles aus.

DDP81 sagt:

ich hätte auch mit mehr als 2 Mio gerechnet. aber bei AEW hat er ja auch nicht für soviel gesorgt.

dafür hat Dynamite letzte Woche SD geschlagen 😂😂

Wolfpac sagt:

Habt ihr eigentlich mal die Preise für die Berlin Shows gesehen??
völlig übertrieben…..

Michhier sagt:

letzte Woche Dynamite hatte 850.000 Zuschauer insgesamt, RAW 860000 alleine in der Hauptzielgruppe.

E-Drones-Are-The-Best sagt:

@Michhier

Und wie sah das bei Smackdown aus? Wenn wir schon dabei sind nicht vergleichbare Zahlen zu vergleichen.

DDP81 sagt:

@Wolfpac ja, aber für die Kritik wirst Du hier nur als unfähig, günstigere Karten zu finden, beschimpft.
wenn mal bei Twitter schaust oder bei moonsault, haben Leute wirklich auch Karten für 110 Euro bekommen im Oberrang.
was dieser Blödsinn mit diesen Preisen von 800 bis 1750 für Unterrang (noch nicht mal Floor) soll, verstehe ich nicht….und auch viele andere im Internet nicht.
aber dann musst du den Kay fragen, der versteht das anscheind.

DDP81 sagt:

@E-Drones-Are-The-Best

SD war genau wie in der Gesamtzahl auch bei den Relevanten knapp unter Dynamite. ausnahmsweise…. wobei sie bei SF1 noch nie so schlecht waren.

SCSA sagt:

Gruss an Michhier 😁

Kay sagt:

@DDP81
„aber dann musst du den Kay fragen, der versteht das anscheind.“

Nicht nur ich habs verstanden, auch die 15.000 Fans die sich eine Karte für 100 EUR gekauft haben.

Michhier sagt:

@SCSA
Gruß zurück in die Schweiz.

@E-Drones-Are-The-Best
du sagst es, nicht vergleichbar,aber forderst mehr? Mir ging es nicht darum AEW damit schlecht zu machen, ganz und garnicht. Mir ging es darum aufzuzeigen was im Moment Grade los ist. War AEW zu Beginn die Show die immer zulegte und neue Rekorde Einfuhr, ist sie im Moment in einer Phase der Ruhe, während bei WWE, nur im Moment, sich bei RAW die Zahlen bessern. damit meinen ich nicht nur die von dieser Woche, sondern das letzte halbe Jahr. Es wirkt so, als ob man bei RAW wieder ein kleines Wachstum hinlegte und sogar das Publikum verjüngt. Da du ja schon lange bei Wrestling-Infos ließt, wird dir klar sein, das alles sich schon morgen wieder ändern wird.
und nur für dich noch ein paar Zahlen:
vor dem Punk Promo 752000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe, mit der Punkpromo 117000 Zuschauer mehr und 850000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe. das bedeutet das fast ausschließlich die Hauptzielgruppe hinzugekommen ist.

E-Drones-Are-The-Best sagt:

@Michhier

Wem willst du denn was vormachen? 😀 Natürlich ging es dir darum „AEW schlecht zu machen“. Und solche Takes haust du hier öfter raus, aber weil du weißt dass es Gegenwind gibt, versuchst du es etwas zu verstecken. Es gibt sonst überhaupt keinen Grund hier random irgendeine Zahl in den Raum zu werfen, die mit dem Thema überhaupt nichts zu tun hat. Nicht einmal deine Erklärung macht Sinn. Die Zahlen hier, haben rein gar nichts mit AEW zu tun und niemand hat das bis dahin auch nur diskutiert.

Ach nur mal so: Die Punk Promo hatte in der HZG nur Platz 7 von 12 Viertelstunden. Also in der schwächeren Hälfte der Show. Also so wirklich hat es Punk hier also nicht rausgerissen.

SCSA sagt:

Aber Michhier hat doch nur auf Edelmann Onepunch DDP reagiert. Wahrscheinlich hätte er, ohne diese Kommentare, das so nicht geschrieben..

Ursache/Wirkung, Aktion/Reaktion..

Michhier sagt:

@E-Drones-Are-The-Best
Dein Empfinden. Die Zuschauer Zahlen beider Promotions finde interessant, einfach im Vergleich zur, Vorwoche, zum Vorjahr, von Show zu Show. Wenn dann RAW einmal alleine mit der HZG über der Zuschauerzahl von Dynamite liegt, dann erscheint mir das schon erwähnenswert, wenn man bedenkt das eben Dynamite auf dem Weg war RAW zu überholen.

Ach ja, Punk war am Ende der dritten Stunde. Das ist häufig (immer) die schwächste Stunde bei RAW. Für dich, das bedeutet deutlicher Zuschauer Verlust. Punk erzielte Gewinn und das in der HZG.
Das Punk es schafft ist für mich auch interessant, da ich dachte das er mit seinem schädlichen Verhalten bei AEW Wrestlingfans vergrault hat, aber anscheinend ist dem nicht so, jetzt bin ich gespannt darauf ob dies ein Strohfeuer ist oder vom Bestand.

Du siehst es aber wahrscheinlich nicht, da es nicht das ist was du sehen willst.

Lobo sagt:

@Michhier…vielleicht ist das ja wie bei einem Verkehrsunfall…man kann einfach irgendwie nicht wegsehen, auch wenn man es sollte. Es ist auch die Frage, wie groß der Prozentsatz der WWE-Zuschauer in den USA ist, die überhaupt mitbekommen haben, was Punk sich bei AEW geleistet hat.

Michhier sagt:

@SCSA
ich fand halt auch das mit den Zahlen wirklich interessant, weil die so nah beieinander waren. steht ja auch !letzte Woche! Dynamite. das ist nen punktueller Vergleich, genauso hätte ich auch irgend eine andere Dynamite raussuchen können. Gab, glaube ich, eine 600000 Zuschauer. Man sieht halt nicht auf Anhieb woran es Grade liegt.

Denke aber das E-D da empfindlich ist. Kümmert mich aber jetzt auch nicht weiter. Schauen wir mal wie es weiter läuft und ob dieses Up evtl von Punk & Orton und der Series kommt, oder Konstanz hat.

DDP81 sagt:

@Kay

15.000? dann hat die Arena aber einen riesigen Oberrang ^^

naja dazu gibt’s ja mittelweile genug Quellen zu. oder es das Paralleluniversum.

wobei ich jetzt ja auch nicht weiss, welche Preise die 15.000 bei dir bezahlt haben sollen.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube