Neues Statement der Anwälte von Vince McMahon! – Details der Beziehung veröffentlicht – Vorgelegte Fakten seien „unbestritten“

15.05.24, von Stephan "PBC_BayBay" Leven

Quelle: World Wrestling Entertainment

Die Anwälte von Vince McMahon haben ein neues „Statement of Material Facts“ eingereicht, um seinen Antrag auf ein Schiedsverfahren zu unterstützen. In der veröffentlichten Gerichtsakte wird argumentiert, dass die von McMahon vorgelegten Fakten „unbestritten“ sind und er sich das Recht vorbehält, zusätzliche Beweise vorzulegen. In der Nacht von Montag auf Dienstag (deutsche Zeit) reichten McMahons Anwälte eine neue Stellungnahme gegen Grants Antrag ein, McMahons vorläufige Erklärung zu streichen (könnt ihr HIER nachlesen).

Dem Antrag zufolge gingen McMahon und Grant eine dreijährige Beziehung ein, die im Januar 2022 endete. Als die Beziehung endete, wurde eine „vertrauliche Vergleichsvereinbarung“ getroffen, und Grant selbst „handelte die von McMahon angebotene Entschädigung von einer Million Dollar auf drei Millionen Dollar aus“, bevor sie ihre Anwälte in den Fall einschaltete. McMahon erklärte sich bereit, Grant drei Millionen US-Dollar über vier Jahre bis zum 1. Februar 2026 zu zahlen. Sowohl McMahon als auch Grant unterzeichneten und datierten die Vereinbarung am 28. Januar 2022. Zehn Tage später leistete McMahon die erste Zahlung von einer Million Dollar. In der Gerichtsakte heißt es:

„Der Angeklagte ist der Ansicht, dass die im Folgenden dargelegten wesentlichen Tatsachen unbestritten sind und den Rechtsstreit vor dem Gericht abschließend klären. Sollte das Gericht es für notwendig erachten, eine Anhörung zu irgendeinem Punkt durchzuführen, behält sich der Angeklagte das Recht vor, zusätzliche Beweise für die Glaubwürdigkeit von Zeugen, ihre Sachkenntnis, ihren Geisteszustand und ähnliche Fragen vorzulegen.“

(die vollständige Gerichtsakte könnt ihr hier einsehen)

Am 27. Januar 2022 übermittelte Grants Anwalt eine überarbeitete Fassung des Vertragsentwurfs, die den folgenden Wortlaut enthielt:

„Im Falle von Streitigkeiten, die sich aus dieser Vereinbarung, ihrer Auslegung, Interpretation, Anwendung, Erfüllung oder Verletzung ergeben, vereinbaren die Parteien, zunächst zu versuchen, solche Streitigkeiten informell zu lösen, bevor sie formelle rechtliche Schritte zur Beilegung solcher Streitigkeiten einleiten. Für den Fall, dass derartige Streitigkeiten nicht informell beigelegt werden können, vereinbaren alle Vertragsparteien, dass die einzige und ausschließliche rechtliche Methode zur Beilegung aller Streitigkeiten und/oder Kontroversen darin besteht, ein verbindliches Schiedsverfahren nach dem Federal Arbitration Act gemäß den Verfahren der American Arbitration Association einzuleiten und dies in einem versiegelten Verfahren zu tun, das den vertraulichen und privaten Charakter dieser Vereinbarung wahrt. Die Parteien vereinbaren, den Gerichtsstand für ein solches Schiedsverfahren zu erörtern, falls ein solcher Streitfall auftritt, der nicht informell gelöst werden kann; falls sich die Parteien jedoch nicht auf einen Gerichtsstand einigen können, ist der ausschließliche Gerichtsstand für jedes Schiedsverfahren Stamford, Connecticut. Die vom Schiedsgericht bestimmte obsiegende Partei hat das Recht, von der nicht obsiegenden Partei sämtliche Anwaltsgebühren und Kosten zurückzufordern.“

Die Vereinbarung enthielt auch die folgende „salvatorische Klausel“*:

„Für den Fall, dass eine Bestimmung dieser Vereinbarung von einem Schiedspanel oder einem Gericht, das eine Schiedsentscheidung überprüft, für nichtig oder nicht durchsetzbar befunden wird, bleiben die übrigen Bestimmungen dennoch verbindlich, vorausgesetzt jedoch, dass Grant sich damit einverstanden erklärt, alle aufgrund dieser Vereinbarung gezahlten Gelder an McMahon zurückzugeben, falls eine der Vertraulichkeitsverpflichtungen dieser Vereinbarung jemals von Grant als nicht durchsetzbar geltend gemacht oder von einem Gericht als nicht durchsetzbar befunden wird.“


* Eine „Salvatorische Klausel“ ist ein juristischer Begriff, der sich auf eine spezifische Klausel in einem Vertrag oder einer Gesetzgebung bezieht. Diese Klausel stellt sicher, dass falls ein Teil des Vertrags oder des Gesetzes von einem Gericht als ungültig oder nicht durchsetzbar erklärt wird, die restlichen Bestimmungen des Vertrags oder des Gesetzes weiterhin gültig und wirksam bleiben.

Das Hauptziel einer salvatorischen Klausel ist es also, die Gültigkeit des restlichen Vertrags zu erhalten, auch wenn ein Teil davon für ungültig erklärt wird. Ohne eine solche Klausel könnte die Ungültigkeit eines Teils des Vertrags möglicherweise den ganzen Vertrag ungültig machen. Durch die Aufnahme einer salvatorischen Klausel in Verträge versuchen die Vertragsparteien, das Risiko von größeren Vertragsstörungen zu minimieren, falls Teile des Vertrags angefochten oder für rechtswidrig befunden werden.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




13 Antworten auf „Neues Statement der Anwälte von Vince McMahon! – Details der Beziehung veröffentlicht – Vorgelegte Fakten seien „unbestritten““

Hohenback sagt:

Dann soll er die Beweise doch endlich vorlegen die ihn entlasten und Grant belasten und es hat sich.
Dieses drum rum Gelaber ist einfach nur lächerlich.
Wenn Vince Beweise hat dann wäre es in dem Fall vollkommen abwegig diese nicht vorzulegen, vor allem wenn man bedenkt um was für Anschuldigungen es geht. Mir ist unbegreiflich warum jemand es erst soweit kommen lässt wie es jetzt derzeit der Stand ist wenn man die Anschuldigungen doch locker im Keim ersticken könnte. Ich bleibe dabei, dass ist alles nur heiße Luft was von der Vince Seite kommt und es dient einzig und alleine den Zweck die Gegenseite mürbe zu machen, weil im Gegensatz zu Vince hat Grant laut Berichte die schon Beweise vorgelegt, was Vince noch nicht getan hat.
Auch interessiert es mich wie Vince den Geisteszustand beurteilen möchte, ist er jetzt neuerdings Arzt?

Blackswan sagt:

würdet ihr, wenn diese Beweise kommen, eure Schuld behaubtungen dementieren? sollten diese Beweise existieren, werden sie hoffentlich das ganze zu einem Ende bringen.

Hohenback sagt:

Blackswan@
Was ist das wieder für eine komische Frage?
Wieso sollte Grant irgendwas dementieren?
Sie hat die SMS Nachrichten vorgelegt auf die sich ihre Anklage stützt.
Von Vince ist bis jetzt überhaupt nichts gekommen, weder hat er irgendwelche Beweise vorgelegt noch hat er sich irgendwie zu der Sache geäußert. Das einzige was man von der Vince Seite zuhören bekommt ist das irgendwas vorliegen soll das Grant angeblich als Lügnerin enttarnt, aber anstatt das dann vorzulegen wird nur viel erzählt und es passiert nichts. Genauso wie die Nachrichten, die natürlich ganz zufällig von Vince gelöscht wurden. Also weiß ich nicht was du denkst was da kommen wird, ich habe bisher nur heiße Luft von Vince Anwälten vernommen anstatt zu handeln wenn doch angeblich soviel gegen Grant vorliegt.

Blackswan sagt:

hohenback sorry das ich das fragen muss aber: hattest du schon mal ne Trennung? und zu dem Argument, sie hat die Nachrichten vorgelegt: nein, nur Ausschnitte. und zwar die, in denen vince geschrieben hat. ihre Antworten, auf die VKM sich bezieht, wurden soweit ich weiss noch nicht vorgelegt. das ist das, was offenbar grade gefordert wird. sozusagen beide Seiten des Blattes, nicht nur eine. verstehst du?

Lobo sagt:

@Blackswan…falls Vnce tatsächlich Beweise erbringen könnte, dass Grant lügt, dann würde ich diese in diesem Fall natürlich anerkennen. Das Vince allerdings nicht nur mit einer Person solche Vereinbarungen getroffen hat und das er zudem Gelder der WWE veruntreut hatte, um seine ganzen Vergehen zu vertuschen ist dann allerdings immer noch eine andere Sache…schließlich war mal die Rede von einem zweistelligen Millionenbetrag an geleisteten Zahlungen, also nicht nur an Grant.

Blackswan sagt:

@lobo gut, das freud mich. das mit der Veruntreuung muss VKM sich natürlich stellen, aber das ist ne ganz andere Adresse. zudem, wenn ich nicht irre, intern geklärt worden(trotzdem zimlich blöde, unbestritten)

Hohenback sagt:

Blackswan@
Natürlich würde ich es anerkennen wenn Vince plötzlich mit Beweisen um die Ecke kommt die Grant als Lügnerin entlarven, nur fehlt mir der Glaube daran, weil wenn es da etwas gäbe, dann hätte Vince das schon längst vorgelegt. Und trotzdem würde das mein Bild von Vince kein Stück ändern, der hat sowieso mehr als genug Leichen im Keller, was auch die anderen Schweigegeldzahlungen bestätigen.
Und nein, eine Trennung habe ich nicht hinter mir, ich bin seit 2004 mit meiner jetzigen Frau zusammen und seit 2011 mit ihr verheiratet.
Ich kann mir zwar vorstellen wo du mit der Frage hinwillst, aber kann das gleich ferneinen. Erstmal ist es damals bei uns noch nicht so verrückt bezüglich Handys abgelaufen, wir hatten die Dinger tatsächlich noch zum telefonieren und nicht dafür um das ganze Leben darin zu Speichern.
Und selbst heute würden wir nicht so blöd sein und irgendwelche anzügliche Fotos machen, die dann für immer im Netzt rumschwirren und auf die jeder kleine Hacker zugriff bekommen kann, wenn er es dann will.
Ich kann es auch nicht verstehen warum man sich, wie es in Vince Fall abgelaufen ist solche Nachrichten schicken kann, die Logik erschließt sich mir leider nicht, gerade weil ja wie gesagt jeder diesen Mist lesen kann, wenn man es dann möchte.

Black sagt:

zum ersten, gw. zum zweiten, deine Meinung ist deine Meinung, wenn du ihn doof findest ist das vollkommen ok. ich glaube auch nicht, das er mit Nettigkeiten erfolgreich geworden ist;). allerdings liegt zwischen doof und kriminell Welten. warum die Beweise nicht vorher gekommen sind, gute frage, vermutlich weil er abwarten wollte ob sie sich von selbst zurück zieht. er war ja 3 Jahre mit ihr zusammen.

Hohenback sagt:

Black@
Vince wird vor Gericht gezehrt und wartet dann natürlich bis die Kacke am dampfen ist um irgendwas vorzulegen was ihn entlasten könnte, weil er hofft das die Frau die ihn anklagt die Sache ruhen lässt und alles zurück zieht. Du weißt aber schon wegen was Vince angeklagt ist? Bei so einen Thema spielt man natürlich auch noch mit der Gutgläubigkeit und dem wohlwollen das Anklägers, anstatt sich bei so einen Thema dann sofort reinzuwaschen indem man die Beweise vorlegt die einen entlasten.
Natürlich, also ich weiß ehrlich nicht was man dazu noch schreiben soll

Black sagt:

hohenback, jeder Anwalt würde dir dazu raten, erst mal abzuwarten und selbst Beweise zu sammeln und zu belegen. dafür musst du wissen, was dir genau vorgeworfen wird, wie z.b wann und wo du was getan haben sollst. problem in diesem fall(was du auch indirekt bestätigt hast): wie willst du beweisen, das die Beziehung einvernehmlich war? projeziere den fall mal auf dich und übelege, wenn du in der selben Situation währest, wie könntest du beweisen, das deine Frau bei dir ist, weil sie es will? ich sage es offen, ich könnte es nicht beweisen(und das nach über 10 jahren);)

Hohenback sagt:

Black@
Seit wann rät einen ein Anwalt bei solchen Anschuldigungen erstmal die Füße stillzuhalten, wenn man doch angeblich Beweise vorliegen hat das die Frau lügt? Den Anwalt musst du mir mal zeigen.
Jeder Anwalt würde dir bei solch ein Thema wie sexuellen Missbrauch raten sofort in die Gegenoffensive zugehen, vor allem wenn man beweisen kann das man nichts gemacht hat. Nochmal, man lässt sich doch nicht den Ruf zerstören und reagiert dann erst, dass ist doch vollkommen an der Realität vorbei, gerade weil sowas immer an einen haften bleibt.

Und Vince wusste ganz genau was ihn vorgeworfen wird, man bekommt nämlich von der Gegenseite ein Schreiben in dem genau drin steht was einen zu Last gelegt wird. Oder denkst du das er eine Zettel vorgelegt bekommen hat wo drin gestanden hat “ sie werden angeklagt, warum bekommen sie erst später zu erfahren“.

Die andere Sache, die sich auf mich und meine Frau bezieht kann ich nur sagen das, dass doch überhaupt nicht vergleichbar ist. Zum einen wurde mir nicht von mehreren Frauen vorgeworfen das ich mich sexuelle an Sie vergangen habe und zum anderen habe ich auch nie Frauen mit Geld bestochen, damit sie den Mund halten und ich habe auch nicht den Ruf wie Vince ihn hat, dass ich Frauen als Objekte ansehe mit denen man machen kann was man will. Also ist das wie gesagt nicht vergleichbar.
Und würde mir sowas vorgeworfen werden, dann würde ich mich sicher nicht so wie Vince verhalten und ich würde auch nicht soviel Geld zahlen wenn ich unschuldig bin, da könnte die Dame dann reden wie sie will. Aber ich muss mir da keinen Kopf drüber machen weil ich meiner Frau vertraue, wäre kein blindes Vertrauen vorhanden dann hätte ich sicher nicht geheiratet und 2 Kinder mit ihr. Und es geht ja auch nicht darum zu beweisen ob die Frau bei einen ist weil sie es möchte wenn man verheiratet ist, weil zu eine Hochzeit gehören immer noch 2 die der Ehe zustimmen müssen, also denke ich mal das beide die Ehe wollten. Bei Vince geht es darum ob er sie zu Handlungen gezwungen hat die sie nicht wollte und seine Machtposition dazu genutzt hat um zu bekommen was er will.

Suzuki sagt:

Hut ab für deine Ausdauer, auch wenn es total Sinnlos ist und der Spass bei der nächsten News wieder von vorne beginnt.
Da führst du ein Kampf gegen Windmühlen.

Ich hab es letztens schon einmal geschrieben, ich würde zu gerne einmal die Gedankengänge bei diesen Leuten von ihren Argumentation sehen.
Als Beispiel, Vor 1-2 Tagen musste ich laut auflachen als Swan noch geschrieben hat, das Grant nach den neusten Behauptungen von Vince in der Bringschuld ist und das es für einen „forensischen IT Experten“ kein Problem ist, die Text Nachrichten wieder herzustellen.
Ich frag mich dann, wenn das alle so easy ist, wieso lässt Vince dann einfach nicht diese Nachrichten wieder auf seinem Handy wiederherstellen und legt dir vor ? Müsste laut Swan ja kein Problem sein, aber da wird alles so gedreht und gewendet, das die Argumente für einen passen und dabei bemerkt er gar nicht was für ein Unsinn dabei rauskommt.

Hohenback sagt:

Suzuki@
Du hast ja recht, aber ich aber irgendwo immer noch die Hoffnung das es irgendwann mal “ Klick “ macht und sich irgendwann mal selbst gefragt wird was man hier doch für einen Mist schreibt.
Und zum anderen habe ich bei etwas mehr Einblick was solche Taten betrifft und deshalb wird mir immer übel wenn ich hier so manche Beiträge lese und kann das dann, dass gebe ich zu, nicht einfach so stehen lassen. Ich habe dann immer die Hoffnung das den Usern die immer wieder solche Typen wie Vince verteidigen, nicht selber Opfer von solchen Deckssäcken werden, weil dann würden sie sicher nicht mehr so einen Mist quatschen.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube