Kategorie | Whatsapp, WWE News

Nach dem Tryout in Deutschland: Das sind die Zukunftspläne von WWE und so könnten sie umgesetzt werden – „WWE Starrcade 2018“-Houseshow wird als Special auf dem WWE Network ausgestrahlt (inkl. Matchcard)

18.11.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

– In der vergangenen Woche veranstalte WWE bekanntlich ein großes Tryout-Camp in Köln, bei dem sich über 40 Athleten aus Deutschland und Europa den WWE-Offiziellen vorstellten. Der „Senior Director of Talent Development“, Canyon Ceman, gab im Rahmen des Camps gegenüber RauteMusik einige interessante Informationen Preis. Wie zu erwarten war, führte er aus, dass der Marktführer den Fokus in Zukunft auch darauf legen wird, global zu denken. Das bedeutet, dass man in der ganzen Welt Ligen gründen und aufbauen möchte, die mit lokalen Talenten bestückt werden sollen.

Bei den Tryouts selber wollte Ceman vor allem einen Eindruck davon bekommen, in welchem Zustand sich die teilenehmenden Talente körperlich und mental befinden und ob sie durch ihre Präsenz einen gewissen Unterhaltungsfaktor bieten können. Der Weg für die im Tryout Auserwählten wurde ebenfalls dargestellt: Ungefähr die besten 10% der Teilnehmer (zwischen drei und sieben Worker) werden ins Performance Center eingeladen oder als Teil des „NXT UK“-Brands eine Chance erhalten. Eine weitere Option wäre, dass man sie über einen längeren Zeitraum weiter beobachtet, um sie später für „NXT Europe“ oder ein ähnliches Projekt zu rekrutieren. Auch Einladungen zu zukünftigen Turnieren wie beispielsweise die „Mae Young Classic III“ oder ein weitere „Cruiserweight Classic“ steht als Option im Raum. Ceman führte aus, dass WWE ständig neue Produkte kreiert, so dass stets ein Bedarf für gute Worker vorhanden ist. „NXT Europe“ ist laut Ceman ein Projekt, welches für die Zukunft zumindest angedacht ist. Denkbar soll angeblich auch ein speziell auf Deutschland zugeschnittenes „NXT Germany“ sein. Hier ist allerdings noch nichts geklärt, WWE plant bisher lediglich, den Entwicklungsbereich in der ganzen Welt auszubauen. Ob nach „NXT UK“ der nächste Schritt in Deutschland, Indien oder Saudi-Arabien (!) erfolgen wird, ist derzeit noch völlig offen.

Schließich gab Ceman noch die Zahl der Worker bekannt, die derzeit im Performance Center arbeiten. Dies sind momentan 90 Talente. Man geht beim Marktführer aber davon aus, dass diese Zahl in den kommenden Monaten noch auf über 100 ansteigen wird. Auch hier wird Globalität groß geschrieben: Es sollen 15 bis 20 verschiedene Länder vertreten sein. Hinzu kommt NXT:UK mit aktuell noch einmal 34 unter Vertrag stehenden Talenten. Das Video mit Cemans Ausführungen wollen wir auch natürlich nicht vorenthalten.

– Bereits im September hatten wir HIER darüber berichtet, dass die „WWE Starrcade“-Houseshow am 24. November 2018 möglicherweise für das WWE Network aufgezeichnet wird. Der Marktführer gab nun bekannt, dass man in der Nacht vom 25. November auf den 26. November 2018 ab 2 Uhr deutscher Zeit ein einstündiges Special ausstrahlen wird. Welche Matches der folgenden Card man zeigen wird, ist aktuell aber noch unklar:

WWE „Starrcade 2018“
Ort: U.S. Bank Arena in Cincinnati, Ohio, USA
Datum: 24. November 2018

WWE Intercontinental Championship
Street Fight
Seth Rollins (c) vs. Dean Ambrose

WWE United States Championship
Singles Match
Shinsuke Nakamura (c) vs. Rey Mysterio

WWE SmackDown Tag Team Championship
Singles Match
The Bar (Cesaro & Sheamus) (c) vs. The New Day

Steel Cage Match
Samoa Joe vs. AJ Styles

Singles Match

Braun Strowman vs. Baron Corbin

Singles Match
Finn Balor vs. Drew McIntyre

Singles Match

Rusev with Lana vs. The Miz

Ebenfalls angekündigt:
* Eine Performance von Elias und Ric Flair
* Charlotte Flair
* Alexa Bliss
* Dolph Ziggler

Quelle: Wrestling Observer Newsletter, PWInsider

Diskutiert mit uns und vielen anderen Wrestlingfans auf unserem Board. KLICK!!!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.







Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information