Bryan Danielsons Vertrag läuft vor „AEW All In“ im Wembley Stadion aus – Willow Nightingale verteidigt die TBA Championship bei STARDOM – Sammy Guevara nicht länger suspendiert

13.05.24, von David "VidDaP" Parke

Quelle: Gage Skidmore, Daniel Bryan October 2016, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

Der Vertrag von Bryan Danielson läuft wohl noch vor dem „All In 2024“-PPV am 25. August 2024 aus. Dies gab der „American Dragon“ selbst im „The Wrestling Classic“-Podcast bekannt. Dennoch ist die Veranstaltung der letzte große Meilenstein, den der Wrestling-Star erreichen möchte. Die Show im Wembley Stadion im vergangenen Jahr verpasste Danielson verletzungsbedingt.

„Das große Ziel ist Wembley. Dahin möchte ich es schaffen. Mein Vertrag läuft allerdings vor Wembley aus. Denn vergangenes Jahr war ‚All In‘ einfach unglaublich. Wembley hat etwas Mythisches. Mein Vertrag läuft zwar vorher aus, aber da möchte ich dabei sein, ich möchte sehen, wie es sich anfühlt. […] Ein weiteres Ziel, vielleicht mein allerletztes als Vollzeit-Wrestler, wäre ein Auftritt bei ‚WrestleDream‘ im Tacoma Dome.“

Die AEW-Veranstaltung „WrestleDream“ wird am 12. Oktober in Tacoma, Washington, also ganz in der Nähe von Danielsons Heimat stattfinden.

Willow Nightingale wird ihren Titel auch in Übersee verteidigen. So wird die TBS Champion den Gürtel beim Stardom-Event „Flashing Champions“ am 18. Mai in Yokohama, Japan, gegen Tam Nakano aufs Spiel setzen. Da das TBS Championship-Match für „Double or Nothing“ zwischen den Rivalinnen Willow Nightingale und Mercedes Moné am 26. Mai schon angekündigt ist, ist eine Niederlage Nightingales in Japan aber wohl eher nicht zu erwarten.

Wie Dave Meltzer in der aktuellen Ausgabe des Wrestling Observer Newsletters berichtet, ist Sammy Guevara mittlerweile nicht mehr suspendiert. Aktuell ist aber noch unklar, wann der 30-Jährige in die Shows zurückkehren wird. Es wurden allerdings bereits erste Ideen für den früheren TNT Champion diskutiert. Guevara war im März suspendiert worden, nachdem er in seinem Match gegen Jeff Hardy das „Concussion protocol“, also ein Verfahren, was bei Verdacht auf Gehirnerschütterungen durchlaufen wird, nicht eingehalten hatte. So wurde ihm im Match, in dem sich Jeff Hardy die Nase brach, wohl kommuniziert, dass sich der jüngere der Hardy-Brüder möglicherweise eine Gehirnerschütterung zugezogen hat, dennoch führte Guevara seinen Finisher, den GTH, durch.

Quellen: The Wrestling Classic Podcast, Twitter: @we_are_stardom; Wrestling Observer.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




2 Antworten auf „Bryan Danielsons Vertrag läuft vor „AEW All In“ im Wembley Stadion aus – Willow Nightingale verteidigt die TBA Championship bei STARDOM – Sammy Guevara nicht länger suspendiert“

Rikibu sagt:

Trotzdem ist davon auszugehen, dass Willow und Tam ein starkes match worken werden… ich hoffe, dass man das irgendwo sehen kann.

Y2Jericholic sagt:

Tony und Bryan werden sich schon einigen. Denke, wenn einer „Narrenfreiheit“ hat dann Danielson.
Bzgl. dem Match von Willow und Tam überlege ich mir kurzfristig/kurzzeitig Stardom World zu holen.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube