Daniel Bryan will 2021 seine Fulltime-Karriere beenden – Fünftes Match für den „WWE Hell in a Cell“-PPV angekündigt – Die aktuelle Top 10 auf dem WWE Network

24.10.20, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Krystal Bogner, DanielBryan2013, bearbeitet, CC BY 2.0

– Daniel Bryan in der aktuellen Ausgabe von „Talking Smack“ zu Gast und verriet bei dieser Gelegenheit, dass sein aktueller Run wohl sein letzter als Full-Time Wrestler sein wird. Der 39-jährige hatte im September 2018 einen Dreijahresvertrag unterschrieben und nach Vertragende im kommenden Jahr möchte er nicht mehr als Fulltime-Wrestler auf Tour gehen. Er bereite sich bereits jetzt darauf vor, dass sein jetziger Run der letzte als Fulltime-Wrestler sein wird, dies habe er in seinem Kopf beschlossen.

– Mit The Miz vs. Otis wurde im Rahmen der gestrigen „Friday Night Smackdown“-Ausgabe ein weiteres Match für den morgigen „Hell in a Cell“ Pay-per-view angekündigt. Bei besagtem Match wird der Money in the Bank Koffer von Otis auf dem Spiel stehen. Somit stehen nun fünf Matches fest:

WWE Hell in a Cell
Ort: WWE ThunderDome im Amway Center in Orlando, Florida, USA
Datum: 25. Oktober 2020

WWE Championship
Hell In a Cell Match
Drew McIntyre (c) vs. Randy Orton

WWE Universal Championship
I Quit Hell In a Cell Match
Roman Reigns (c) vs. Jey Uso

WWE SmackDown Women’s Championship
Hell In a Cell Match
Bayley (c) vs. Sasha Banks

Singles Match
Jeff Hardy vs. Elias

Money in the Bank Briefcase on the line – Singles Match
The Miz vs. Otis

– Zum Abschluss noch die aktuelle Top 12 der meistgeschauten Shows auf dem WWE Network im Zeitraum zwischen dem 15. Oktober und dem 22. Oktober 2020:
1. Day of Clash of Champions 2020
2. First Look: 30 Days of the the Deadman
3. WWE Talking Smack vom 17.10.2020
4. Best of Aleister Black in Progress Wrestling
5. Best of Hell in a Cell
6. WWE Clash of Champions 2020 PPV
7. WWE Hell in a Cell 2019 PPV
8. Alexa Bliss‘ „Uncool“-Podcast mit Ryan Cabrera
9. WWE RAW Talk vom 19.10.2020
10. WWE NXT vom 14.10.2020
– Die NXT UK Ausgabe vom 15.10.2020 landete auf Platz 11. Dies ist eines der besten Ergebnisse der Show seit vielen Monaten.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Themen! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




10 Antworten auf „Daniel Bryan will 2021 seine Fulltime-Karriere beenden – Fünftes Match für den „WWE Hell in a Cell“-PPV angekündigt – Die aktuelle Top 10 auf dem WWE Network“

Haehnchen sagt:

Das passt schon mit Bryan… Er wird bei WWE ohnehin nicht so stark eingesetzt wie es ein Typ seines Formats verdient hat.

Aber er verdient ja gutes Geld, und das hat er verdient nachdem er seinen Körper für wenig Geld über soviele Jahre geradezu zerstört hat.

Gesundheitlich ist er nicht mehr auf der Höhe, und mit dann 40 Jahren tut er gut daran aufzuhören, genug Geld dürfte er verdient haben um ein gutes Leben zu führen wenn er damit vernünftig umgeht.

Das die WWE auch eine „weichere“ Gangart hat machte es für ihn überhaupt Möglich nach seiner Verletzung noch solange weiter zu wrestlen, eigentlich war seine Karriere schon beendet, dafür hatte er noch einige gute Runs und einiges Rampenlicht bekommen.

Ob er als Gelegenheitswrestler weiter antritt sollte er sich sehr gut überlegen, sein Kröper wird es ihm danken wenn er es ganz sein lässt.

Ich weiß aber auch das dieses Business eine Sucht erzeugt, und insbesondere wenn wieder größeres Publikum möglich ist wird ein Abschied wieder sehr schwer fallen. Hoffe er trifft die richtige Entscheidung, und das er ein gutes, gesundes und möglichst schmerzfreies Leben führen kann nach der Full-time-Karriere.

Habe ihn sehr sehr gerne gesehen bei WWE. Aber er kann halt auch einfach nicht mehr so wrestlen wie er es möchte und was ihn so großartig gemacht hat. Von dahe rist aufhören sicher die richtige Wahl.

Junge sagt:

Der Money on the Bank PPV ist auch nur noch ein Witz. Man lässt Wrestler (Entertainer) gewinnen, im ihnen am Ende den Koffer in einem simplen Match abzunehmen. Sorry, aber für was ist der PPV dAnn noch gut?

Batg sagt:

Matches um MitB Koffer gab es ja zum Glück noch nie…
Als Ziggler seinen Koffer gegen Cena verteidigen musste, hat auch jeder gejammert, dass er ihn verliert. 5 Monate später hat er diesen erfolfgreich eingecasht…Wartet halt erstmal ab und jammert dann.

Prim sagt:

AEW Full Gear > WWE Hell in a Cell

Jon08 sagt:

@Junge und wie oft kam das bisher vor? Und warum sollte man nicht im Nachhinein um den Koffer antreten und ihn verteidigen? Immerhin ist da drin ein Contract für ein World Championship Match…
MitB 2015: Sheamus gewinnt und casht erfolgreich ein.
MitB 2016: Ambrose gewinnt und casht erfolgreich ein.
MitB 2017: Corbin gewinnt und casht nicht erfolgreich ein.
MitB 2018: Strowman gewinnt und gibt den Koffer zurück. Verteidigt ihn zwischendurch in einem Match gegen Kevin Owens.
MitB 2019: Brock Lesnar gewinnt und casht erfolgreich ein.

Es gab bisher nur ein Mal in den vergangenen 5 Jahren, dass der Koffer in einem Match auf den Spiel stand. Insofern hat MitB keine Bedeutung verloren.

Jan Gando sagt:

@Prim

Naja, erstmal abwarten. Der letzte PPV von AEW war nicht gerade das yellow from the Egg.

Da konnten die PPV’s von WWE mehr überzeugen und das sage ich der WWE nur nebenbei verfolgt und eigentlich deutlich auf der Seite von AEW steht.

Prim sagt:

Jan Gandos Humor > Schwarzer Humor

Sobel (der einzig echte) sagt:

Ich mach es einfach wie immer bei WWE PPVs: hoffe das Beste und erwarte das Schlimmste.
Otis wird den Koffer höchstwahrscheinlich verlieren, nachdem Morrison aushilft. Miz casht dann erfolglos gegen Drew oder Randy ein oder es gibt Zoff mit John um die Dose, was dann zum Split des nächsten guten Tag-Teams führt…
Dass Bryan langsamer treten will, finde ich richtig. Er hat ziemlich alles erreicht, was man erreichen kann und hat Top-Star-Status. Gelegentliche Auftritte bei großen PPVs wie Cena oder Mal kurze Fehdenprogramme mit viel Talk und wenig Wrestling wie Lesnar könnte ich mir gut vorstellen.

Michhier sagt:

Na toll, noch so ein Part-Timer der dann junge Talente squascht

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com