Kategorie | MMA News

Bestreitet Tito Ortiz bei Bellator 170 seinen letzten MMA Kampf? – Bellator Middleweight Champion muss Titelkampf absagen – Bellator 166: Dantas vs. Warren II Fallout

06.12.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

Bestreitet Tito Ortiz bei Bellator 170 seinen letzten MMA Kampf?

Tito Ortiz (18-12-1) gilt als eines der besten Light Heavyweights aller Zeiten und konnte in der Blütezeit seiner Karriere mehrere Rekorde in der UFC aufstellen. Beispielsweise konnte der „Huntington Beach Bad Boy“ die UFC Light Heavyweight Championship insgesamt fünf Mal erfolgreich verteidigen und insgesamt 15 Siege in der Gewichtsklasse einfahren, was bis heute der Spitzenwert in der Promotion ist. Ortiz wurde im Jahr vor seinem letzten Kampf in der UFC außerdem in die Hall of Fame der Company eingeführt, allerdings führte er seine Karriere anschließend bei Bellator MMA fort. Nun könnte es jedoch tatsächlich zum letzten Kampf von Ortiz kommen.

Vor einigen Wochen kündigte Bellator den Main Event von Bellator 170 an. Dort werden Tito Ortiz und Chael Sonnen (29-14-1) gegeneinander antreten. Dies wird auch das Bellator Debüt von Chael Sonnen sein, der vor wenigen Monaten aus dem Ruhestand zurückkehrte und nun einen letzten Run im MMA Sport wagt. Die beiden attackierten sich im Vorfeld bereits verbal bei einer Pre-Fight Press Conference, wo beide ankündigten, ihr Gegenüber zu besiegen. Das Event, das am 21. Januar im „Forum“ in Inglewood, Kalifornien stattfinden wird, sollte zunächst parallel zum UFC PPV laufen, allerdings sagte die UFC diesen PPV ab und verlegte ihr erstes Großevent des Jahres.

Dafür bedankte sich Ortiz via Twitter beim UFC Präsidenten Dana White. Außerdem kündigte er im gleichen Tweet an, dass der Kampf gegen Sonnen der letzte seiner glorreichen Karriere sein wird. Ortiz trat wie vorhin bereits erwähnt bereits ein Mal zurück, nämlich nach seinem dritten Fight gegen Forrest Griffin bei UFC 148. Knapp zwei Jahre später kehrte er jedoch wieder zurück und unterschrieb einen Vertrag mit Bellator. In seinem Debüt bei der Promotion konnte er überraschenderweise den damaligen Middleweight Champion der Company Alexander Shlemenko via Submission in der ersten Runde bezwingen.

Es folgte ein weiterer Erfolg über Stephan Bonnar, der ebenfalls ein Teil der UFC Hall of Fame ist. Damit verdiente er sich sogar einen Title Shot, jedoch unterlag Ortiz Liam McGeary via Submission in der ersten Runde. Dieser Fight ist nun schon länger als ein Jahr her und wir können gespannt sein, wie sich Ortiz von seiner letzten Niederlage erholt hat. Wird der „Huntington Beach Bad Boy“ in seinem Abschiedskampf noch einmal erfolgreich sein oder wird Chael Sonnen den perfekten Abschied der MMA Legende ruinieren?

Quelle: MMAFighting.com

Bellator Middleweight Champion muss Titelkampf absagen

Der Bellator Middleweight Champion Rafael Carvalho (13-1) verteidigte seinen Titel bislang ein Mal. Diese Titelverteidigung fand bei Bellator 155 gegen den gefürchteten Kickboxer Melvin Manhoef (30-13-1, 2 NC) statt und endete in einer der kontroversesten Decisions des gesamten Jahres. Obwohl eigentlich jeder Experte Manhoef klar vorne sah, werteten zwei Punktrichter den Kampf an Carvalho, der damit der Champion blieb. Der Fight war jedoch nicht nur kontrovers, sondern auch sehr enttäuschend, da beide Akteure sehr passiv waren. Nun sollte es an diesem Wochenende eigentlich zu einem Rematch kommen, allerdings muss Carlavho diesen Kampf leider absagen.

So wurde verkündet, dass sich der Brasilianer im Training eine Verletzung zugezogen hat und deswegen seinen Titel nicht verteidigen kann. Der Middleweight Championship bout, der an diesem Wochenende stattfinden sollte, wurde somit abgesagt. Melvin Manhoef wurde zwar bislang noch nicht von der Card gestrichen, allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dass in kürzester Zeit noch ein Ersatzgegner für den Striker gefunden wird. Ob der Titelkampf nun an einem späteren Zeitpunkt im Jahr 2017 stattfinden wird, ist ebenfalls noch unbekannt, jedoch wahrscheinlich, da es in der Gewichtsklasse aktuell keinen klaren #1 Contender gibt.

Den Main Event von Bellator 168 bilden nun Allesio Sakara (18-11, 2 NC) und Joey Beltran (17-13, 1 NC). Beide Männer traten in der Vergangenheit bereits für die UFC an, wo sie allerdings nur mäßigen Erfolg hatten. Sakara stand bereits im Main Event des ersten Bellator Events in Italien in diesem Jahr, als er Brian Rogers via KO besiegen konnte. Dies war auch das Promotion Debüt des Italieners. Sollte er auch diesen Fight für sich entscheiden, könnte er schon bald vor einem Title Shot stehen. Beltran hingegen kämpft um seinen Job, da er seine letzten beiden Fights unter dem Bellator Banner verlor.

Quelle: MMAFighting.com

Bellator 166: Dantas vs. Warren II Fallout

Am vergangenen Freitag veranstaltete Bellator MMA sein insgesamt 19. Event in diesem Jahr. Mit Bellator 166: Dantas vs. Warren II war die Promotion dabei zum ersten Mal am letzten Wochenende in Thackerville, Oklahoma zu Gast. Die Veranstaltung fand im WinStar World Casino statt. Im Main Event verteidigte Eduardo Dantas seine Bellator Bantamweight Championship gegen Joe Warren. Schauen wir nun auf den Event zurück.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Im Hauptkampf der Veranstaltung verteidigte Eduardo Dantas (19-4) erfolgreich seine Bellator Bantamweight Championship. Der Brasilianer besiegte Joe Warren (14-6) via Majority Decision. Die ziemlich enge Entscheidung der Punkterichter überraschte viele, da Dantas nach dem Kampf für die meisten eigentlich als klarer Sieger feststand. In seinem zweiten Run als Bantamweight Champion der Promotion ist dies die erste erfolgreiche Titelverteidigung für Dantas. In seinem ersten Run als Champion konnte er den Titel insgesamt zwei Mal erfolgreich verteidigen, bis er den Gürtel schlussendlich an Warren abgeben musste. Diese Niederlage hat er nun jedoch ausgeglichen. Für Warren war dies die dritte Niederlage in seinen letzten fünf Kämpfen und wir können gespannt sein, ob es dies erstmal für ihn war im Titelgeschehen. Warren, der bis heute der einzige Two-Division Champion der Bellator Geschichte ist, hat nun sowohl gegen den Champion, als auch gegen die beiden Top Contender der Gewichtsklasse verloren.

Im Co-Main Event feierte AJ McKee (6-0) einen weiteren Sieg und verblieb damit ungeschlagen in seiner aktiven Profikarriere. Dieses Mal konnte er jedoch erstmals in seiner Karriere seinen Fight nicht vorzeitig beenden. Der Kampf gegen Ray Wood (7-3) ging über die volle Distanz und auch wenn McKee sich eine Unanimous Decision sicherte, bereitete Wood seinem Gegner einige Probleme zu. Wie es mit McKee jetzt weitergehen wird, steht noch nicht fest. Vor dem Fight wurde spekuliert, dass er sich mit einer dominanten Performance möglicherweise ins Titelrennen bringt, jedoch konnte McKee seinen Gegner erstmals nicht finishen.

Auch auf der verbleibenden Main Card gingen alle Kämpfe über die volle Distanz. Zum einen besiegte der ehemalige Bantamweight Champion Marcos Galvao (18-7-1) den Amerikaner LC Davis (23-8) in einem wichtigen Bantamweight bout via Split Decision. Im Opener der Main Card schlug Chris Honeycutt (9-1, 1 NC) außerdem Ben Reiter (17-2-1) via Unanimous Decision. Honeycutt fuhr damit den dritten Decision-Erfolg hintereinander ein.
Die kompletten Ergebnisse findet ihr in unserem Board:

Bellator 166: Dantas vs. Warren II Ergebnisse aus Thackerville, Oklahoma, USA (02.12.2016)

Post-Fight News

Kommen wir nun zu den Post-Fight News. Hier präsentieren wir euch dieses Mal lediglich die TV-Ratings. Weitere Zahlen zum Event wurden nicht veröffentlicht.

TV-Ratings

Die Ratings für den Event fielen ziemlich ordentlich aus. So sahen sich im Schnitt 613.000 TV-Zuschauer die Main Card auf Spike TV an. Damit verbesserte man sich im Vergleich zum letzten Event (597.000 Zuschauer), obwohl diese Veranstaltung bei weitem nicht so gut besetzt war und im Main Event keine großen Namen wie Michael Chandler und Benson Henderson standen. Dies war auch das erste Mal seit Bellator 162, dass mehr als 600.000 Zuschauer durchschnittlich den Event verfolgten. Trotzdem verblieb man unter dem Jahresdurchschnitt, der bei 698.000 Zuschauern steht.

Eine Übersicht auf alle TV-Ratings der Promotiongeschichte bekommt ihr unter folgendem Link:

PPV-Buyrates & TV-Ratings der Bellator Events

Quellen: Tapology.com, MMAFighting.com, MMAPayout.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans die News! KLICK!!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/