WWE Friday Night SmackDown #1151 Ergebnisse & Bericht aus New York City, New York, USA vom 10.09.2021 (inkl. Videos & Abstimmung)

11.09.21, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

WWE Friday Night SmackDown #1151
Ort: Madison Square Garden in New York City, New York, USA
Datum: 10. September 2021
Zuschauer: 13.132

Dark Match
WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Charlotte Flair gewann gegen Rhea Ripley via Submission im Figure Eight.

Die Show beginnt mit einem Videopackage in Gedenken an den 20. Jahrestags von 9/11, dem Terroranschlag auf das World Trade Center. Im Anschluss finden wir uns im Madison Square Garden wieder, wo uns die Kommentatoren Michael Cole und Pat McAfee zur heutigen Ausgabe von Friday Night SmackDown begrüßen.

Den Anfang macht der WWE Universal Champion Roman Reigns, der in Begleitung von Paul Heyman und den Usos zum Ring schreitet, währenddessen verkündet das Kommentatoren-Duo, dass Finn Balor bei „WWE Extreme Rules“ eine weitere Chance auf den blauen Titel mit dem in Strasssteinen getränkten WWE Logo des „Tribal Chief“ erhält. Reigns begibt sich in den Ring, wo er von Paul Heyman ein Mikrofon überreicht bekommt. Der „Head Of The Table“ stellt direkt klar, dass New York City WWEs Territorium sei, und da die WWE Romans Yard sei, handle es sich bei New York und dem Madison Square Garden ebenfalls um sein Gebiet. Deshalb sollen die Fans in der Halle anerkennen, doch der Universal Champion wird von Brock Lesnars Musik unterbrochen, was die Fans in der Halle mit einem euphorisch lauten Pop begrüßen. Lesnar begibt sich in einem Holzfällerhemd in den Ring und stellt sich vor Reigns. „The Beast“ und der Samoaner kommen direkt zur Sache und liefern sich einen Staredown. Danach flankieren die Usos ihr Familienoberhaupt und Heyman macht sich auf, um mit Lesnar zu reden. „Paul E. Dangerously“ fragt seinen ehemaligen Klienten, weshalb er von all den Championships der WWE ausgerechnet Jagd auf die Universal Championship machen müsse. Brock schnappt sich Heymans Mikrofon, doch anstatt selbst zu antworten, fragt er seinen früheren „persönlichen Anwalt“, weshalb er Reigns nicht gesagt habe, dass „The Beast Incarnate“ beim „WWE SummerSlam“ anwesend sein werde. Der „Tribal Chief“ schaut rüber zu Heyman und scheint selbst ein wenig verwundert. Heyman versucht sein Beste, um sich zu entschuldigen, doch der Universal Champion nimmt sich seinen Titelgürtel von Heyman und verlässt wortlos das Geschehen in Richtung Backstagebereich. Jimmy und Jey Uso folgen ihm postwendend. Der hinterhältige Manager hat jedoch noch nicht aufgegeben und versucht weiter sich aus der Miesere zu retten. Heyman sei schließlich 20 Jahre lang Brock Lesnars „persönlicher Anwalt“ gewesen, sagt er, ehe er in seine typische markante Ankündigung des ehemaligen UFC Champions übergeht. Dies schmeichelt Brock natürlich, doch er dankt ihm einfach und befiehlt, dass Heyman besser seine Challenge für Roman Reigns in dessen Namen akzeptiere, bevor er vom „Head Of The Table“ gefeuert werde. Lesnar gibt Heyman fünf Sekunden Zeit, um zu verschwinden, doch als dieser wie angewurzelt stehen bleibt, fängt er sich den F-5 ein, doch Reigns ist zurück und landet den Superman Punch gegen den ehemaligen Champion. Auch die Usos kommen angestürmt, doch beide werden mit einem Clothesline vom „Beast“ ausgeschaltet und müssen auch noch jeweils ein Ticket Richtung Suplex City lösen. Reigns und Heyman verlassen die Halle gemeinsam, während Lesnar im Ring feiert.

Im Backstagebereich sind die Kontrahenten des nach dem Werbeblock anstehenden Ten Man Tag Team Match zu sehen, wie sie in ihren beiden Fünfer-Teams durch die Gänge der Arena laufen und ganz zufällig aufeinandertreffen. Big E, Shinsuke Nakamura, Rick Boogs und die Mysterios liefern sich folgerichtig einen Staredown mit der Opposition um Apollo Crews, Commander Azeez, Sami Zayn und den Dirty Dogs.

Die Bloodline läuft hinter den Kulissen geradewegs an Kayla Braxton vorbei und in die private Umkleidekabine von Roman Reigns. Daraufhin befragt Kayla einfach ihren liebsten Interviewpartner Paul Heyman und möchte wissen, was dieser von Brock Lesnars Herausforderung halte. Heyman dreht sich verbal ein wenig im Kreis und stammelt vor sich hin, ehe er klarstellt, dass der „Tribal Chief“ selbst entscheide, ob und wann er es für angebracht halte, auf die Challenge des „Conquerer“ zu antworten und nicht vorher.

Zurück am Ring und Sami Zayn versucht sich in einem New York Knicks Trikot als Sprachrohr des Heel-Quintetts. Er liebe New York City und habe deshalb jemanden gebeten in der Ecke seines Teams zu stehen, der es verstehe im Madison Square Garden zu gewinnen, woraufhin er Trae Young, NBA-Spieler der Atlanta Hawks und Brecher der Herzen der New York Knicks Fans ankündigt. Der Basketballer kommt zu lautstarken, hauptsächlich negativen Publikumsreaktionen, zum Ring und stellt sich wie soeben erläutert in die Ecke der Heels.

1. Match
Ten Man Tag Team Match
Big E, Rey Mysterio, Dominik Mysterio, „King“ Shinsuke Nakamura & Rick Boogs gewannen gegen The Dirty Dogs (Dolph Ziggler & Robert Roode), Otis, Apollo Crews & Sami Zayn (w/ Commander Azeez & Trae Young) via Pin an Sami Zayn durch Big E nach dem Big Ending.
Matchzeit: 07:24
– Trae Young griff während des Matches zugunsten der Heels ein und drückte Rey Mysterios Hals in die Seile. Folgerichtig wurde er, zur Freude der Crowd, des Rings verwiesen. Dies leitete das Finish ein und Zayn musste vor dem Big Ending einen Double 619 der Mysterios einstecken.

Nach dem Match wird der „Mr. Money In The Bank“ von Kayla Braxton im Ring befragt. Sie hätten heute ein bärenstarkes Team, genau wie die Knicks in dieser Saison, so Big E. Kayla möchte in Erfahrung bringen, was als Nächstes für Big E komme und dieser entgegnet, dass Kayla dies genau wisse. Er habe den Koffer und habe keine Angst ihn einzusetzen, vielleicht ist dies auch nicht das letzte Mal an diesem Abend, an dem Kayla ihn im Ring sehen werde. Vielleicht tauche er aber auch bei RAW auf, eventuell morgen, möglicherweise aber doch zu an einem anderen Tag. Egal ob Universal Champion Roman Reigns oder WWE Champion Bobby Lashley, wenn einer der beiden das hat, was Big E begehre, so werde kommen und sich dessen Kopf holen.

Bianca Belair hüpft sich zum Ring, wo es nach einer Werbeunterbrechung mit der Vertragsunterzeichnung zwischen ihr und Becky Lynch weitergeht. Zurück in der Arena tanzt Belair noch immer, doch mittlerweile stehen Adam Pearce und Sonya Deville an ihrer Seite. Zwischendurch gibt es noch eine Danksagung für die Wohltätigkeitsorganisation von „911day.com“. „The EST“ nimmt sich ein Mikrofon und sagt, sie respektiere als Wettkämpferin und dass sie nie vor einem Kampf zurückgeschreckt sei, doch die Dinge scheinen sich geändert zu haben. Sie ist sich sicher, dass das Match einen anderen Verlauf genommen hätte, wenn das Match von längerer Dauer gewesen wäre. Es sei an der Zeit, dass die Royal Rumble Gewinnerin sich ihren Titel zurückholt und unterschreibt den Vertrag. Die WWE SmackDown Women´s Championesse Becky Lynch kommt in voluminöser Steppjacke zum Ring und verkündet, dass die „echte Wrestlemania Main Eventerin“ angekommen sei. Der Grund, weshalb sie Belair beim SummerSlam dominiert habe, sei, dass die „EST“ lediglich ein Fan-Girl sei, weshalb sie sich besser ein Ticket kaufen und sich zu den anderen Fans setzen solle. „The Man“ fragt, ob sie diesen Wisch denn wirklich unterschreiben müsse, woraufhin Belair dies einfordert. Lynch steht auf und beschwert sich, dass die Fans heuchlerisch seien. Über Monate hätten sie ihren Namen gerufen und zum Dank dafür, dass sie ihr kleines Mädchen verlassen habe, stünde die Menge hinter Belair. Wütend unterschreibt Becky doch noch und verlässt die Halle.

Es folgt der „Progressive Match Flo“ mit einem Rückblick auf das Aufeinandertreffen zwischen Seth Rollins und WWE Hall Of Famer Edge beim „WWE SummerSlam“ und die Ereignisse dieser Fehde seither. Der „Rated R Superstar“ macht sich in schwarz und Pink auf den Weg zum Ring, denn nach erneuter Werbepause steht das Rematch des Kanadiers gegen den „Architect“ an.

Wir finden uns hinter den Kulissen wieder, wo Paul Heyman mit seinem Handy am Ohr herumläuft. Shotzi Blackheart und Tegan Nox rollen im Panzer vorbei und bieten Heyman an, ihn mitzunehmen, was Kayla Braxton nutzen kann, um „Paul E. Dangerously“ den Schrecken seines Lebens einzujagen. Sie fragt erneut nach Lesnars Herausforderung, doch Reigns sei mit der Titelverteidigung der Usos beschäftigt und werde sich am Ende der Show zu Lesnar äußern. Ob das ja oder nein bedeutet? Wer liebe denn keine Cliffhanger? Heyman dreht sich um, wo sich mittlerweile Big E platziert hat. Er hält den Koffer hoch und lacht Heyman in verrückter Manier an.

2. Match
Singles Match
Seth Rollins gewann gegen Edge nach dem Curb Stomp.
Matchzeit: 24:30

Nach dem Match wird Edge auf einer Trage in einen Krankenwagen befördert, während Michael Cole uns weiß machen und verkaufen möchte, dass es sich um eine echte Verletzung handle. Adam Pearce und Sonya Deville kreuzen indes die Wege von Seth Rollins und fragen, ob er sich dem Ausmaß und den Konsequenzen seiner Tat bewusst sei, doch der „Architect“ stellt sich dumm. Er wisse nicht, wie er sich gerade fühlen solle, geschweige denn, ob er überhaupt irgendetwas fühlen könne.

Roman Reigns hält den Usos in seinem privaten Aufenthaltsraum eine „Motivationsrede“ und macht ihnen klar, dass verlieren am heutigen Abend keine Option darstelle. Jimmy und Jey werden heute die Familie stolz machen. Der „Head Of The Table sagt zu Paul Heyman, dass er ihn gerettet habe und fragt, weshalb er ihn bezüglich Brock im Unklaren gelassen habe. Da der gute Herr Spezialberater jedoch keine Antwort parat hat, wird zum nächsten Werbeblock übergegangen. Nach der Werbung feiern die Street Profits ihre Entrance zum Ring.

3. Match
WWE SmackDown Championship
Tag Team Match
The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) gewannen gegen The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) (c) via DQ, nachdem Roman Reigns eingegriffen hatte.
Matchzeit: 15:21
– Nach gut der Hälfte des Matches kam Roman Reigns mit Heyman zum Ring und schaute sich die Geschehnisse von dort aus ganz genau an.

Roman würgt Montez Ford die Seele aus dem Leib, während Jimmy und Jey dessen Tag Team Partner Angelo Dawkins außerhalb des Rings malträtieren. Der „Tribal Chief“ ergreift ein Mikrofon und sagt, wenn Brock es so wolle, dann könne er es haben und akzeptiert die Herausforderung des „Beast Incarnate“. Sobald er mit Finn Balor fertig sei, kümmere er sich um Brock. Dies ruft wiederum den „Prince“ Finn Balor auf den Plan und dessen Musik ertönt. Der „Demon King“ ist zurück! Balor und Reigns stehen Angesicht zu Angesicht und liefern sich den letzten Staredown des Abends, mit dem die heutige Ausgabe ihr Ende findet.

Dark Match
Singles Match
Drew McIntyre gewann gegen Baron Corbin via DQ, nachdem Corbin einen Stuhl eingesetzt hatte.

Dark Match
6 Man Tag Team Match
John Cena, Rey Mysterio & Dominik Mysterio gewannen gegen Roman Reigns & The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) via Pin an Jimmy Uso durch John Cena via Pin nach dem AA.

Fallout:

Diskutiert auch in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! KLICK!




45 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1151 Ergebnisse & Bericht aus New York City, New York, USA vom 10.09.2021 (inkl. Videos & Abstimmung)“

Trevor Philips Industries sagt:

Wieder ne beschi ssene Show, 3 Matches in 2 Stunden, wad les ich mir den Bericht überhaupt durch hier. Note 6

Vicious sagt:

Finde Smackdown wirklich solide, was daran liegt, dass ich das Bloodline Stable mag und auch Rollins vs Edge gut finde, während ich bei RAW einschlafe und mir vorkomme als würde ich eine Sendung für 5 Jährige sehen – aber SD war gefühlt schon immer die qualitativ bessere Show.

Kommt mir das nur so vor oder versucht zur Zeit jeder Superstar ein extravagantes Modegimmick auf die Beine zu stellen? Erst Bailey, dann Rollins, dann Sasha, dann Carmella und jetzt Becky mit ihrem auffälligen Mantel und der Brille

Max Mustermann sagt:

Bericht gelesen und dabei fast wieder eingeschlafen.
Ich belasse es besser beim Lesen.

JustCody sagt:

Roter Faden war vorhanden mit der Roman Storyline in der Show.
45 Min Matchzeit in ner 2 Stunden Show (Abzüglich Werbung) ist völlig in Ordnung.

@Trevor
also dein Beitrag ist doch nur reine Provokation und dann wird sich gewundert warum hier so ein negatives Klima herrscht zwischen AEW & WWE Befürwortern. Aber leg doch bitte mal dar was die Smackdown Show jetzt konkret hätte machen sollen damit es von dir die Note 2 oder besser verdient.

Gott sagt:

Es gleicht zwar schon fast einem Wunder, aber scheinbar kann WWE doch noch vernünftige Shows produzieren. Zwar lag der Schwerpunkt auf dem Drumherum, aber immerhin hat es (bis auf ein paar kleine Detailfehler) Sinn gemacht. Das Wrestling kam etwas zu kurz, aber das was es gab, war zumindest gut.

Ein himmelweiter Unterschied zu der Scheiße, die Raw genannt wird! Für Smackdown verdienterweise eine Note, die es bei Raw (üblicherweise irgendwo zwischen 5 und 6) schon ewig nicht mehr gab. Nämlich eine 3.

Arne92 sagt:

Ich weiß nicht, ob das in diesem AEW-WWE Schwanzvergleich Forum überhaupt erlaubt ist zu sagen, aber trotz meiner Begeisterung und Sympathie für das was derzeit bei AEW passiert und aller WWE Fehler, die begangen werden, gefällt mir Smackdown auf seine Art und Weise eigentlich ganz gut (vielleicht auch weil ich 2005 auf Tele 5 damit groß wurde). Reigns, Balor, Lesnar, Rollins, Edge, Big E, Zayn sind alles „Entertainer“, mit denen ich in den Weekly warm werde und auch das Storytelling ist für mich völlig in Ordnung. Und ja, Monday Night Raw ist für mich auch Abfall und auch NXT begeistert mich leider nicht mehr. Hoffe es ist hier trotzdem in Ordnung AEW und Smackdown gut zu finden. Beste Grüße

Arne, der Checker von Schlecker sagt:

Muss sagen ich habe heute für WWE-Verhältnisse viel erwartet.
Richtige Stadt inkl. richtiger Halle & Fans, Lesnar-Auftritt…
Aber am Ende war es doch die übliche zähe WWE-Kost zum Abgewöhnen.
Warum bringt man ohne Grund & Aufbau erneut Rollins vs. Edge. Dazu wieder dieses klassische 50:50-Booking.
Was auch perfekt passte war die Geek-Show respektive das 10 Mann-Tag Team Match. Grottig!
Becky Lynch hätte sich gleich das 2. Kind anbumsen lassen sollen und weiter im Mutterschutz bleiben sollen. Fürchterlich diese Frau! Sie ist das perfekte Beispiel von WIE BOOKE ICH EINE PERSON ABSOLUT UNINTERESSANT.
WWE Tag Team-Titelmatch endet natürlich mit DQ. Was sonst?!? WWE halt!
Der Quark rund um Reigns & Heyman interessierte mich die letzten Monate schon nicht aber ich hätte erwartet dass da mal bissl mehr passiert mit Lesnar. Das zieht sich jetzt wieder Wochen planlos durch die Shows.
Eins ist mir noch aufgefallen: Lesnar sieht jetzt aus wie Erling Haaland mit Muskeln.

Eine liebgemeinte Note 5 von mir. Danke!

Edelmann sagt:

Hoffe ich trete niemanden auf die Füße wenn ich sage, dass diese Show für mich Scheiße war.
Keine Ahnung warum es so viele abfeiern aber Smackdown ist doch kein Deut besser als RAW. Für mich das gleiche schwwache Niveau. Da bleibe ich lieber bei AEW.

Goldram sagt:

Zu SmackDown aber; Eine wirklich starke Show, die wir im Madison Square Garden zu sehen bekamen. Finde auch, dass 45 Minuten Wrestling á 2h völlig okay sind, v.a. mit dem genialen Anfangssegment und dem Main Event. Die Story um Paul Heyman ist einfach klasse.

Wow, 24 Minuten Edge vs Rollins. Bärenstark sage ich nur.

Hat mir sehr gefallen, kein Wunder, dass SmackDown bei 2 Millionen Zuschauern steht.

Man, hört auf wegen Sigi Reuven zu meckern. Eure Bannwünsche zeigen nur eure geistige Reife… Bis jetzt hat er nichts schlechtes gesagt in seinen Beiträgen. Und er hat ja recht: Seit er weg war, wurde es hier nicht besser.

Sigi Reuven sagt:

Was für eine hammergeile Ausgabe. SmackDown hat es voll drauf. RAW, das gebe ich zu, kann man in Moment vergessen, aber hier haben wir schön was zu sehen bekommen, wie ich finde.

Reigns vs Lesnar ist einfach schön fortgeführt und hat enorm Potenzial. Und der Demon King ist zurück! Sehr stark. SmackDown hat eine 1, wie ich finde, klar verdient.

Tim sagt:

WOW
3 Matches in 2 Stunden !
Super Vince 👍🏼
Die Leute im MSG müssen sich verarscht vor kommen , hätte mein Geld zurück verlangt !!!
Beschissene Show ( Wie immer )

Peter Thiem sagt:

Eine Bockstarke Ausgabe diese Wochen.Die Bloodline Story wird konsequent weiter erzählt.Ein bärenstarkes Match zwischen Rollins und Edge,welches eine Fortsetzung bei Extreme Rules verspricht mit einer Stip.Reigns gegen Demon King wird stark werden,und wenn sie schlau sind,lassen sie Lesnar das Match am Ende zerstören und setzen bei Crown Jewels ein Fatal 4 Way Mstch an.So hat für mich ein Weekly auszusehen.Man hat dem Underschied zwischen Raw und SD gesehen.Bei Raw wird die Show einfach hingerotzt,Hauptsache man bekommt die 3 Stunden herum.Bei SD ist schon Sinn und Zweck dahinter.
Ich verstehe das Gejammer hier ohnehin nicht.Es war eine Top Show,auch wenn nur 3 Matches stattfanden.Wem es nicht gefällt ,der soll sich halt sein Nischenprodukt anschauen,und Bäume umarmen gehen.

Ben2K sagt:

Richtig gute Show, super Match zwischen Edge und Rollins, ein endlich überzeugender Brock Lesnar, starke Storyline um Paul Hey man und THE DEMON IS BACK!!! Weiter so… 👍🏻👍🏻👍🏻

LeCesaro sagt:

Smackdown fand ich diesmal gelungen. Note 2!
Die Story der Bloodline gefällt,Edge/Rollins war gut und Demon King vs. Reigns. Hoffe nur, dass man es nicht bei Extreme Rules verbockt.

TheAwesomeOne sagt:

Trae Young owns this Place…herrlich, welche Reaktionen er gezogen hat. Sehr schön und sehr gut für die Stimmung in der Halle.

Alles in allem eine starke Show, hat mir sehr gut gefallen. Bisschen viel gequatsche mittendrin, aber die Reigns Story ist nach wie vor gut, Demon ist da und Edge vs Rollins war auch ansehnlich

Suicide Dive sagt:

Geile Sendung, ich habe hier gelesen das viele schreiben das raw schlecht wäre, aber das finde ich eher nicht. Die Story um RK- Bro und denn Diven ist auch gut, aber nochmal zu smackdown so gut ich die shows auch momentan finde, einen kleinen Kritik Punkt muss ich smackdown geben. Die Fehde zwischen reigns und lesnar ist schon ziemlich heiß, da finde ich die zwischendurch hineingezogen Fehde zwischen balor und reigns eher überflüssig, weil es dann ziemlich klar ist das reigns gegen balor gewinnen wird. Er wird ja wohl kaum gegen lesnar ohne gūrtel antreten.

Ps: an die jenigen die schreiben das die show scheisse war, die haben entweder keine Ahnung oder die AEW Brille auf.

SCSA sagt:

Das war eine super Smackdown Ausgabe. Von der ersten bis zur letzten Minute. Ich hab sie jetzt gerade gesehen und bin begeistert, man hatte endlich wieder ein Star feeling unter allen Teilnehmer dieser Show. 2 Klasse Matches mit guter Länge, mehr braucht es auch nicht bei einer 2h weekly. Chapaeu WWE!

Jan sagt:

Die Story der Diven bei RAW ist gut?
Erstmal ist das ein Unwort für eine gute Wrestlerin und zweitens ist diese Geschichte um Jax und Flair einfach nur Hühnerdreck.
Dieses eine Match zwischen Beiden vorletzten Montag…. Ohne Worte…
Das macht mich immer noch sprachlos.

Finde die Darstellung von Becky ganz interessant. Immerhin macht man bei ihr nicht einfach nur stumpf weiter, wie man es bei zig anderen macht.

Michhier sagt:

War ganz ok.

Ehrenhater sagt:

Persönlich fand ich die Show kacke. Da ändert auch ein Brock Lesnar nix.

Sobel (der einzig echte) sagt:

Joa, war ok. Matches in Ordnung, vor allem Edge und Rollins haben echt geliefert. Die Fehde geht wohl noch weiter! Gibt schlechteres!
Dass man Balor jetzt schon als Demon King auftreten lässt, finde ich etwas verwunderlich, warum hebt man sich das nicht für ER auf?
A propos PPV: hoffentlich gibt’s da noch ein paar zünftige Stipulations, lauter Singles-Matches finde ich nicht sonderlich „extreme“

Ori Reuven sagt:

Schön zu sehen, dass die meisten hier doch noch vernünftig urteilen können. Ich hatte schon befürchtet, es kämen mehr Leute mit dem Matchzahl/Matchzeiten-Argument. Dynamite hatte 5 Matches und insg. 39 Min, hier 3 und insg. 47 Min. DQ ist natürlich blöd aber trotzdem… Starpower mit Lesnar und The Demon war dar, gerne weiter so.

Jonas sagt:

Jetzt wieder Ori statt Sigi ?
Weltklasse 👏
Und natürlich auch direkt gegen Aew bashen.

Ori Reuven sagt:

Warum darf man dann immer gegen WWE „bashen“, huh? Sobald mal was gegen AEW gesagt wird, und es vollkommen stimmt, ist es nicht zu ertragen, was? Aber wenn du sonst nichts zu sagen hast…

Ori Reuven sagt:

Wenn man meine Kommentare akzeptieren würde und nicht nur das Reuven-Etikett sehen würde, würde man wissen, dass ich stets fair und positiv über AEW urteile.

Jonas sagt:

Weil dies eine WWE Show ist und keine AEW Show !
Das verwechselt ihr immer wieder ,aber wen sage ich das ! Mehrere Accounts /Namen um sein Ego zu stärken. Chapeau!

Raven1802 sagt:

Liebe Admins, kein Ding wenn Ihr Kommentare löscht. Meine Bitte war mal, hierfür Gründe zu erfahren. Denn solange Ihr Kommentare von Trevor stehen lasst, kann ich euch leider nicht ernst nehmen. Willkommen in der Meinungsdiktatur!

Ori Reuven sagt:

@Jonas Max Muster sagt er wörtlich, er fände die Show vom Lesen her sehenswert oder nicht. Solange es positiv ist, meckert keiner. Einmal hat aber mal jemand zu Dynamite gesagt, er fände die Show vom Lesen her nicht besonders. Prompt hieß es: DU DISQUALIFIZIERST DICH MIT DIESER AUSSAGE. WRESTLING WIRD GEGUCKT NICHT GELESEN.

Arne, der Checker von Schlecker sagt:

Leute bleibt doch mal ruhig. Vielleicht werden die Kommentare nachgereicht und es ist ein technisches Problem aufgetreten.

HAM BOT VER sagt:

Hä warum werden jetzt wieder Kommentare gelöscht? Das war doch gerade nichts falsches was derjenige gesagt hatte. Da muss ich Raven zustimmen. Wenn die Meinungen einem nicht passen, damn kann man die Comment section auch ganz abschaffen. Ich verstehe sowieso nicht, warum es die gibt, wo doch hier immer auf so ein Extraforum verwiesen wird.

Killcobain sagt:

Hallo Raven1802,
generell ist es so, dass wir alle Kommentare, die nichts mit dem Thema zu tun haben löschen. Gerade Schuldzuweisungen etc. sind hier fehl am Platz, denn wir sind keine Plattform für persönliche Kleinkriege, sondern immer noch eine Wrestling-News-Seite. Wenn ihr euch ernsthaft mit Gleichgesinnten austauschen wollt (und dann auch ein Feedback zu möglichen gelöschten Beiträgen etc. erhalten wollt), kann ich euch nur raten, euch bei uns im Forum zu registrieren. Damit würde auch die Namensdiskussion wegfallen, da jeder Name dort einmalig ist. Ich kann weiter nur unseren Chefé zitieren: „Willst du Rechte, komm ins Board!“
Ich hoffe, ich konnte deine Frage damit beantworten und würde mir wünschen, den ein oder anderen auch bald im Board begrüßen zu können.
LG
Marko

Sigi Reuven sagt:

@Killcobain Danke für die ehrliche Antwort, aber warum wird dann mein Kommentar gelöscht, der sich mit der Show befasst und nicht basht, gelöscht? Und Kommentare wie die von Jonas, die nichts mit der Show zu tun haben, zugelassen? 🤔

zerebrat108 sagt:

ohhh brock lesnar hat sich die ehre gegeben.
aber warum kämpft cena immer in dark matches?

Matze sagt:

SD war super ne glatte 1. Edge vs Seth legend, schau ich mir immer wieder gerne an. Story um die Bloodline auch super. Tag Team Match 5 vs 5 war okay.

Antwort vom Moderator Note 6 lächerlich, nachdem z. B. Jon08 hier wochenlang fertig gemacht wurde ohne Bezug zur Show Kommentare am laufenden Band.

Wo ist Jon 08 überhaupt 🤣✌️?

HAM BOT VER sagt:

Wenn ich Brock Lesnar sehe, denke ich irgendwie immer an Bray Wyatt. Mit dem Bart ubd dem Zopf erstaunlich ähnlich.

Dj rüttelplatte sagt:

@Matze
Jon 08 gab der Show ne 6 und enthält sich diese Woche bei den Kommentaren wegen ner verlorenen Wette bezüglich Adam Cole.

John08 sagt:

Was eine Grütze. Die Roman Reigns Show. Ich lach mich kaputt.

Elisabeth Wolf sagt:

Wann hält dieses Samoaner-Hyperprotektorat endlich auf …. will doch wirklich keiner mehr sehen, was auch die Fans in der Halle zum Ausdruch bringen … man kann es nicht mehr sehen und nicht mehr hören … auch eine Nia Jax, die ganz offensichtlich ihre Moves nicht einmal beherrscht und diese regelmäßig verkackt sowie eine Tamina Snuka, die ja nun bekanntlicherweise wirklich nichts mehr bringt … was soll das alles noch ??? Es ödet und ätzt …
Währenddessen AEW die entlassenen Leistungsträger nur noch aufsammel braucht ..

Kingbambus sagt:

Finn Balor kommt als Demon zurück und die Kommentatoren sagen, dass er bei Extreme Rules auf Roman trifft. Aber warum? Was für mieses Entertainment. Man hat bei WWE immer noch nicht gemerkt, dass man für gutes Entertainment auch gute Storylines braucht. Komplett sinnlos.

DDP81 sagt:

War für wwe Verhältnisse gut, liegt vorallem an der Reigns, Heymann, Lesnar story.
Match Edge vs Rollins Klasse, beides gute Jungs, mir passt da nur das Match nicht so richtig vom Zeitpunkt. Aber vermutlich wollte man MSG was bieten und vllt Edge für ein paar Wochen aus der Show schreiben.
Mit Becks kann ich gerade null anfangen und auch der Rest wirkte wieder ungelplant bis Random. Wobei Zayn vor dem Match sehr amüsant war. Aber den mag ich eh. Leider oft zu dumm gebookt.
Wo war eigentlich der beste Corbin aller Zeiten heute? ^^ da klappt das komische comedy wwe booking zur Abwechslung mal bei mir.

Gebe der Show mit guten Willen ne 3.

DDP81 sagt:

Bei dem Balor Ende bin ich unentschlossen…der er auch als Dämon zerlegt werden wird. Aber der Auftritt ist natürlich top.
Es bringt ihm im Endeffekt nichts und dadurch wirkt es zukünftig vllt nicht mehr so wie davor. Aber abwarten. Er wird nur die Lücke Schliessen, bis Lesnar Zeit hat. Hoffentlich nicht bei Saudimania. Wobei er ja vllt auf der schwarzen Liste dort stehen könnte, da er ja letztes mal vor Ort irgendwelche pro gayposts aus dem Land in die öffentlichkeit geschickt hat. 💪💪

Hoffen wir mal ausserhalb von Saudi und hoffen wir mal, dass es vom Matchverlauf ähnlich gut wird wie bei Owen’s.

Suzuki sagt:

@ Peter
Wrestler A tritt gegen Wrestler B an, du wünscht dir das Wrestler C eingreift und daraus soll dann ein Fatal 4 Way Match entstehen? Woher kommt dann Wrestler D bei dir ?
Wer so einer Logik folgt, der muss ja das WWE Booling lieben 😁

Arne, der Checker von Schlecker sagt:

Boys & Girls, it is official: WWE ist für mich nur noch WSE (World Sports Entertainment)!!!

Suicide Dive sagt:

@elisabeth wolf
Guck es dir nicht an wenn du es scheisse findest.

Ich glaube das die meisten hier wirklich nur provozieren wollen und die kunst der social medias ausnutzen. Ich könnte ja die Kritik akzeptieren wenn sie begründet wäre und plausibel, aber einfach nur zu sagen ist scheisse, dass ist zu wenig. Da ich mit AEW nichts am Hut habe sollte ich jetzt genauso wie ihr auf die Beiträge der AEW gehen und Unruhe stiften, aber auf eurem Niveau will ich mich erst gar nich herablassen.

Matze sagt:

Jeder der es schlecht bewertet hat es nicht gesehen und hadet einfach nur. War das beste SD seit langem. Richtig gute Show

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Ace
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/