WWE Monday Night RAW #1437 Ergebnisse + Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 07.12.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

08.12.20, von Benjamin "Cruncher" Jung

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

WWE Monday Night RAW #1437
Ort: Amway Center Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 07. Dezember 2020

Die heutige Show wird in Gedenken an WWE Hall of Famer Pat Patterson eröffnet, welcher im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Die Superstars von RAW stehen alle versammelt bei der Entrance Rampe und die Glocke wird zehn Mal geläutet. Es folgt das Showintro von „Monday Night RAW“ und die Kommentatoren Tom Phillips, Byron Saxton und Samoa Joe begrüßen uns zu einer neuen Ausgabe. Heute erwartet uns ein 3-on-2 Handicap Match. WWE Champion Drew McIntyre und Sheamus treffen auf das Team von Mr. Money in the Bank The Miz, John Morrison und AJ Styles. Letzterer trifft bei „TLC“ auf Drew McIntyre in einem Tables, Ladders & Chairs Match um die WWE Championship.

Die Show eröffnen wird allerdings Randy Orton. Letzte Woche war die „Viper“ zu Gast bei „Moment of Bliss“ und erklärte uns, dass er die eine Schwachstelle des „Fiends“ finden muss, um diesen zu besiegen. Die beiden treffen am 20. Dezember bei „Tables, Ladders & Chairs“ aufeinander. Orton befindet sich nun im Ring und spricht davon, dass jeder normale Mensch große Angst vor dem „Fiend“ hätte. Randy sei aber kein normaler Mann und er braucht auch keine Maske, hinter der er sich verstecken muss. Plötzlich hören wir die Musik des Firefly Funhouse und Bray Wyatt erscheint auf dem Titantron. Alexa kann heute leider nicht dabei sein, nachdem Orton letzte Woche etwas gemein zu ihr war. Randy unterstreicht, dass er heute keine Spiele spielen möchte. Bray unterbricht die „Viper“ und startet natürlich sofort eine Gameshow mit dem Titel „Let’s Get Randy“. Der Hauptpreis sind ein modifiziertes Kruzifix und die Leiche des Friendship Frogs. Die Kandidaten sind Mercy the Buzzard, Ramblin‘ Rabbit und Huskus the Pig. Leider kann keiner die richtige Antwort liefen und die Preise gewinnen. Doch nun wird Wyatt sehr ernst und gibt zu verstehen, dass „er“ immer die richtige Antwort hat. Randy ist genervt und will das ganze beenden. Er fordert Bray Wyatt zu einem Match heraus, und das heute bei RAW! Wyatt akzeptiert und das Firefly Funhouse geht zu Ende.

Die Kommentatoren wechseln das Thema zu der Fehde zwischen Asuka, Lana und den WWE Women’s Tag Team Champions Nia Jax und Shayna Baszler. Letztere haben bereits zwei Niederlagen einstecken müssen gegen das Team von Lana und RAW Women’s Champion Asuka. Deswegen wird es bei „TLC“ ein WWE Women’s Tag Team Championship Match geben. Heute bei RAW wird sich Asuka mit Shayna Baszler messen. Letztere wird von Jax vor ihrem Match nochmals motiviert. Baszler soll vergessen, was die letzten Wochen passiert ist und Asuka zeigen, wer die dominanteste Frau im Roster ist. Danach werden sich die beiden Lana schnappen und diese komplett auseinandernehmen!

1. Match
(Non-Title) Singles Match
Asuka (w/ Lana) gewann gegen Shayna Baszler (w/ Nia Jax) via Pin nach einem Roll-up.
Matchzeit: 08:29
-Nia Jax ging während des Matches auf Lana los. Diese konnte sich aber verteidigen und lenkte dadurch Shayna Baszler entscheidend ab.

 

The Hurt Business sind Backstage und treffen auf einen Mitarbeiter, der am Arbeiten ist und machen sich über diesen lustig und verlangen, dass er ihnen aus dem Weg gehen soll. Nach der Unterbrechung sehen wir die „Road to TLC“ von WWE Champion Drew McIntyre.

Backstage sprechen Dana und Ricochet miteinander. Die beiden werden von Riddle unterbrochen. Dieser sucht nach M.V.P. und fragt, ob sie diesen gesehen haben. Er bietet den beiden ein paar „Bronuts“ an und verschwindet danach wieder. Sarah Schreiber kommt hinzu und fragt die beiden bezüglich des anstehenden Matches. Ricochet unterstreicht, dass RETRIBUTION heute eine Lektion erteilt bekommen werden. Dana will sich ein weiteres Mal für das blaue Auge an Reckoning rächen und meint, dass Teamwork der Schlüssel zum Erfolg ist.

Auch RETRIBUTION haben ein paar Worte vorbereitet. Zwar können Ricochet und Dana Brooke sich zu einem Team vereinigen. Allerdings wird das nicht ausreichen. Slapjack und Reckoning werden Kleinholz aus den beiden machen.

2. Match
Mixed Tag Team Match
Ricochet & Dana Brooke gewannen gegen RETRIBUTION (Slapjack & Reckoning w/ Mustafa Ali) via Pin an Reckoning durch Brooke nach einem Michinoku Driver.
Matchzeit: 01:42

Nach dem Match schreit Ali seine Untertanen an und lässt diese danach im Ring zurück.

Sheamus bereitet sich Backstage auf sein Match vor. Keith Lee kommt hinzu und meint, dass niemand ihm seine „Good Guy“ Persönlichkeit abkauft. Sheamus steht nun auf und unterstreicht, dass das nicht die Angelegenheit von Lee sei.

Es wird Zeit für eine neue Ausgabe von „Miz TV“. The Miz und Morrison sind bereits im Ring und sprechen über den großen Terminkalender von den beiden Männern. Zu Gast heute ist der Herausforderer Nummer Eins AJ Styles! Dieser kommt mit seinem Bodyguard Omos in den Ring. Miz entschuldigt sich, dass sie keinen Stuhl für Omos haben. AJ meint, dass es ok ist, da dieser sowieso gern steht. Nun stellen sie Styles die Frage, wie er Drew besiegen möchte bei „TLC“. AJ sagt, dass er noch nie gegen McIntyre angetreten ist. Zwar hat der Schotte viel Herz und eine ansehnliche Regentschaft, aber das wird ihm nicht helfen, wenn AJ ihn ausknockt. Miz und Morrison sind total begeistert von diesem Plan und machen sich nun lustig über die Abstammungen von Drew McIntyre und Sheamus. Plötzlich hören wir die Musik von Sheamus. Dieser ist begeistert von den Akzenten und gratuliert den Männern. Allerdings hat er auch genug davon, ihnen zuzuhören. Er bekommt große Lust, den beiden ins Gesicht zu schlagen. Miz unterstellt Sheamus nicht zählen zu können. Immerhin sind sie zu dritt und er ganz alleine. Sheamus grinst und gibt zu verstehen, nicht komplett alleine zu sein. Wir hören die Musik vom WWE Champion und Drew McIntyre kommt heraus. Er schnappt sich ein Mikrofon und spricht zu AJ Styles. Drew gibt ihm zu verstehen, dass es keinen Unterschied macht, ob es sich um Orton, Lesnar oder Styles handelt. Am Ende ist es immer der Sieger. Danach geht er auf Miz und Morrison ein. Er macht sich über die „Side-Kick“ Rolle von Morrison lustig und es bahnt sich ein Brawl an. AJ meint nur, dass es nicht drei gegen zwei sei, sondern vier gegen zwei! Im Ring bricht aber trotzdem ein Brawl aus und Miz und Morrison werden in die Flucht getrieben. Drew wirft ihnen den Koffer hinterher und das Segment geht zu Ende.

Wir sehen einen Rückblick zum Firefly Funhouse am Anfang der Show. Heute trifft also Randy Orton auf Bray Wyatt, bevor er auf den „Fiend“ bei „TLC“ treffen wird.

3. Match
Singles Match
Kofi Kingston (w/ Xavier Woods) gewann gegen Shelton Benjamin (w/ M.V.P. & Cedric Alexander) via Pin nach dem Trouble in Paradise.
Matchzeit: 03:26

Nach dem Match beschwert sich Cedric Alexander über den Verlauf des Matches und verlangt von Kingston zurück in den Ring zu kommen, um gegen ihn anzutreten. Kingston akzeptiert und das Match wird gestartet!

4. Match
Singles Match
Cedric Alexander (w/ M.V.P. & Shelton Benjamin) gewann gegen Kofi Kingston (w/ Xavier Woods) via Pin nach dem Lumbar Check.
Matchzeit: 07:21

Nach dem Match lässt sich Alexander feiern und die Kommentatoren werfen einen Blick zurück zum Symphonie of Destruction Match zwischen Elias und Jeff Hardy. Letzterer setzte sich nach einer Swanton Bomb durch einen Tisch durch. Später am Abend trifft Hardy auf den U.S. Champion Bobby Lashley.

Es folgt ein Tribute Video zu WWE Hall of Famer Pat Patterson. Ein Rückblick zum Miz TV-Segment wird gezeigt. Es wird Zeit für das Handicap Match!

5. Match
3-on-2 Handicap Match
The Miz, John Morrison & AJ Styles (w/ Omos) gewannen gegen Drew McIntyre & Sheamus via Pin an Sheamus durch AJ Styles nach dem Phenomenal Forearm.
Matchzeit: 15:45
Während des Matches verpasste Sheamus McIntyre unabsichtlich einen Brogue Kick.

Nächste Woche wird Lana auf Nia Jax treffen. Backstage spricht Lana mit Asuka über das Match gegen Jax. Sie ist überzeugt keine Chance gegen Nia zu haben. Asuka unterbricht Lana und motiviert diese mit ein paar aufbauenden Worten. Allerdings hält die Motivation nicht lange, als Nia Jax hinter Lana auftaucht und ihr einen bösen Blick zuwirft.

Sheamus wird von Charly Caruso zum Brogue Kick gegen McIntyre befragt. Er warn Caruso, dass Drew gleich ankommen wird, um ihn in den Arsch zu treten. Sie fragt abschließend noch, ob der Kick Absicht war oder nicht. Doch Sheamus bekommt keine Zeit, um zu antworten, da McIntyre nun dazukommt. Sheamus sichert Drew zu, dass jener Kick keine Absicht war. Der Schotte sieht Sheamus intensiv an und fragt seinen Kumpel, ob er bereits weiß, war als nächstes passieren wird. Es folgt eine Unterbrechung.

Nach der Werbeunterbrechung ist der Brawl zwischen Drew McIntyre und Sheamus in vollem Gang. Mehrere Superstars schauen zu und ein Offizieller kommt dazu, um das Ganze zu unterbrechen. Sheamus und McIntyre sehen sich kurz an und prügeln auf den Offiziellen ein. Nachdem sie den Mann durch einen Tisch befördern, lächeln sie sich an und verschwinden gemeinsam.

Jeff Hardy wird vor seinem Match gegen Lashley von Riddle abgefangen und auf ein mögliches Tag Team der beiden angesprochen. Er wirft Hardy ein paar Tag Team Namen hin, bis seine Musik zu hören ist. Riddle nimmt sich einen „Bronut“ und Hardy verschwindet in Richtung Ring.

6. Match
(Non-Title) Singles Match
Bobby Lashley (w/ M.V.P.) gewann gegen Jeff Hardy via Submission im Full Nelson Lock.
Matchzeit: 13:15
-M.V.P. wollte in das Match eingreifen, allerdings wurde er durch Riddle aufgehalten.

Backstage sehen wir Randy Orton in seinem Locker Room. Jemand klopf an seine Tür, aber niemand ist da. Plötzlich taucht Ramblin‘ Rabbit auf und übermittelt der „Viper“ die Nachricht, dass Bray sich schon sehr auf das Match gegen Orton freut.

7. Match
Singles Match
Randy Orton gegen Bray Wyatt endete im No Contest als plötzlich das Licht ausging.
Matchzeit: 11:20
– Als Randy Orton den RKO vorbereitete, ging langsam das Licht aus. Er verpasste Wyatt dennoch den RKO und wollte diesen pinnen, doch es wurde komplett dunkel. Als es wieder hell in der Halle wurde, pinnte Orton plötzlich The Fiend. Dieser richtete sich auf und setzte die Mandible Claw bei Randy an. Mit diesen Bildern ging die RAW Ausgabe Off-Air.

Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!

Hohoho…Macht mit bei unserem Adventskalender und gewinnt tolle Preise. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Also achtet auf eine richtige Mailadresse 🙂




23 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1437 Ergebnisse + Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 07.12.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)“

Maximus sagt:

Fand die Show in Ordnung.
MCentyre vs Sheamus beim Rumble um den Titel hätte was….

Max Mustermann sagt:

Muss gestehen, dass die Show ziemlich schlecht und so unnötig wie ein Tabellenrechner für Schalke 04 war.
Würde hier die Schulnote 5 geben.

Warum jetzt schon Orton vs. Wyatt? Warum soll ich mich auf ein weiteres Match der beiden beim PPV freuen?

Warum keine 6? Der Respekt an Pat Patterson und der Fakt, dass ich nicht als stumpfer Hater hier argumentieren möchte.
Mir sagt die Show jedenfalls nicht zu und werde 3 Stunden Lebenszeit nicht dafür verschwenden.

Freue mich auf den Wrestling-Mittwoch.

Dr. H.Odensack sagt:

Als selbsternannter „Doktor des Wrestling“ rate ich depressive und geisteskranke Patienten von Sendungen wie dieser ab. Es kann den bereits labilen Zustand verschlimmern.

nWo-Joe sagt:

„Warum jetzt schon Orton vs. Wyatt? Warum soll ich mich auf ein weiteres Match der beiden beim PPV freuen?“

Er kämpfte ja gegen den „normalen“ Bray Wyatt. Quasi der, der immer verliert 🙂

Vom lesen her nix, was mich vom Hocken haut, leider viele kurze Matches.
Aber gut, man wurde jetzt Mittwoch und Sonntag auch ziemlich verwöhnt.

Ach ja, gebt diesem Doktor des Wrestlings doch bitte einen Duden (Weihnachten naht). Der Inhalt seiner Kommentare ist eh zum fremdschämen…aber auch das „Wie“ treibt einem fast schon die Tränen ins Gesicht. Klasse Troll mit ganz schwacher Grammatik 😉

Jon08 sagt:

Die RAW Ausgabe war schon stark. Bis auf ein paar Kleinigkeiten wie alles um RETRIBUTION und die Singles Tag Team Matches, die sich noch bis TLC ziehen werden, hat man an sich nichts falsch gemacht. Zwar viele uncleane Finishes, aber hinter jedem steckt eine Story. Definitiv ne 2+ und das ist meine Meinung!

Nicole Blum sagt:

Vom Lesen her klingt es interessant- ich werd Mittwoch definitiv reinschauen und bis dahin freu ich mich für Becky Lynch und Seth Rollins, die ihre Tochter endlich im Arm haben dürfen!

Sigi Reuven sagt:

Ich fand RAW in Ordnung.

Eröffnungs Pat Patterson Segment: Schon logisch, dass Vince erst mit den SD-Stars die Memorial abhält und dann mit den RAW-Stars. Interessant, dass auch Hunter auf der Stage stand. Eher aus Respekt, denke ich mal. Aber gerade bei solchen Segmente sollte man nicht positive oder negative Worte verlieren, da es um verstorbene Personen geht. Und solange WWE sich nicht drüber lustig macht, ist das schon gut so. Deshalb: Weder ein Plus- noch ein Minuspunkt.

Zur eigentlichen Show:

Das Anfangssegment mit Orton und Wyatts Gameshow war unterhaltsam. Und es hat zu dem Match der Beiden am späteren Abend geführt.
Zum Match: Orton und Bray können schon im Ring abliefern. Zwar kein 5* Match, aber das war schon ordentlich. Das Ende war gut umgesetzt. So hat man zumindest die Niederlage des FFF Bray abgewendet und nochmal einen schönen Cliffhanger mit dem Fiend geschaffen. Riecht nach einem Match bei TLC. Hoffentlich gewinnt der Fiend. Nach der absurden Fehde gegen Strowman braucht Wyatt das mal wieder. Und der „normale“ Bray verliert einfach zu oft. Warum dem nicht mal einen Sieg geben? Dennoch im Großen und Ganzen positiv: Pluspunkt!

Tjaaa, RETRIBUTION… Da wäre eigentlich der Song „Ihr könnt nach Hause fahren“ angebracht. Und mit „nach Hause“ meine ich NXT… Schickt Alis Anhängsel alle zurück, gebt denen ihre alten Gimmicks wieder oder lasst sie zumindest ihr RETRIBUTION Gimmick ablegen und im Main Roster nochmal neu anfangen. Eine Schande ist das. Außer die Klappe aufreißen, ist da nichts. Und das Match war absolut katastrophal für das Standing. Und Ricochet ist sowieso am Boden der Jobber angekommen. Dicker Minuspunkt!

Match Asuka vs Baszler: Immerhin verliert Baszler nicht komplett clean. Alles in Ordnung bis auf Lana. Weder Plus- noch Minuspunkt!

Die beiden Singles Matches der Tag Team Fehde sind klassischer als alles andere. Einfach bis TLC sämtliche Variationen zeigen. Immerhin verpackt man das ganze in einer Art Beschwerdestory vom Hurt Business. Deshalb gerade noch ein Pluspunkt, weil die Matches zumindest gut sind.

Dicker Pluspunkt für Lashley vs. Hardy. Zwar muss sich Hardy in letzter Zeit oft Hinlegen, bis auf sein Match gegen Elias, aber er tut das, was ein alter Star tun muss: Andere over bringen. Und endlich gewinnt der Champ mal.

McIntyre-Sheamus-Rivalität und 3-2 Handicap Match: Zuerst zum Match: ENDLICH gewinnt Mal das Team, das in der Überzahl ist. Auch wenn man zwei (Miz und Morrison) nicht mehr ernst nehmen kann, aber die Heels gewinnen endlich mal. Und auch alles, was man hinterher aus dem Broguekick gemacht hat, den Brawl unter „Freunden“. Das finde ich gut erzählt, diese Art „Männerfreundschaft“. Ich denke mal, dass Sheamus in das Match gegen AJ eingreift. Oder zumindest danach. McIntyre siegt und die Fehde der Beiden geht los. Das hat schon Main Event Charakter. Für Beides, Match und Segment, Pluspunkte!

Minuspunkt nochmal für die Struktur der Show. Die wirkte nämlich wieder leicht durcheinander. Auch wenn man alles nahezu nacheinander gezeigt hat, hatte ich das Gefühl, dass es chaotisch war.

Ergebnis:
4x +
1x (bzw. 2x) neutral
2x –

Ergibt eine gute 3!

PWG sagt:

Ich lese die Kommentare zu Segmenten, welche im Bericht beschrieben werden, und kann mich nicht erinnern diese gelesen zu haben.
Da gibt es nur zwei Möglichkeiten.
Entweder habe ich Demenz, oder die angesprochenen Segmente sind total belanglos (nicht der Bericht ansich).
Ich weiß allerdings, dass ich keine Demenz habe…..

STING sagt:

Ich fand die Ausgabe garnicht so schlecht.

Die Story um denn World Titel find ich Momentan ganz geill mit vielen Fragezeichen.
Schafft es Styles bei TLC denn Titel zu Gewinnen? Fehlt Sheamus McIntyre in denn Rücken? The Miz wann Casht er seinen Koffer ein? Wie lange bleibt Morrison noch im Schatten von The Miz? Find ich richtig gut.

Wyatt/Orton Story find ich auch ganz gut. Was ich daran gut Finde, das der Ausgang vom Match bei TLC offen ist und nicht schon vorher klar ist wär Gewinnt. Hat Potenzial für Überraschungen.

Am Sonsten

Kingston vs Alexander
Lashley vs Hardy
Miz,Morrison, Styles vs McIntyre, Sheamus
Orton vs Wyatt waren alles gute Matches. Sicher jetzt keine Highlights wo über Jahre in Erinnerung bleiben, für eine Weekly aber Total in Ordnung.

Note 2,5

MusSan sagt:

Wenn ich mich recht erinnere, wurde Strowman laut Storyline suspendiert, weil er einen Offiziellen angegriffen hat, oder irre ich mich? 🤔
Warum wurden McIntyrer und Sheamus nicht suspendiert?

King_Cuerno sagt:

@Jon08

Ich würde dir wirklich empfehlen, NJPW eine Chance zu geben – da siehst du richtiges Wrestling und keine 4-Minuten Matches.

Bin seit Ende 2017 dabei und hab den Schritt nicht bereut. Wenn du da mal drin bist, siehst du WWE generell mit anderen Augen. Versuchs mal bei Gelegenheit! ☝️

Kvlt sagt:

„Randy Orton gegen Bray Wyatt endete im No Contest als plötzlich das Licht ausging.“ „Als Randy Orton den RKO vorbereitete, ging langsam das Licht aus…“

Wat denn nun, plötzlich oder langsam? 🙂

JohnCena sagt:

So langweilig wie die deutsche Fußballmeisterschaft. Immer derselbe Quark (immerhin wird Lüdenscheid nicht mehr Meister!). Auch die nächsten 8 Jahre!

Jon08 sagt:

@King_Cuerno

Ich weiß ja nicht, ob dein Zeitgefühl langsamer oder schneller vergeht 🤔.

RAW hatte insgesamt 7 Matches.

RAW hatte nur zwei Matches unter 4 min., drei Matches über 10 min, zwei davon etwa 15 min. und wieder zwei knapp 8 min.

Damit kommt RAW auf ca. 59 Minuten Wrestling, also 1/3 der Show war Wrestling, was für eine 3h Show noch völlig in Ordnung ist.

Michhier sagt:

@PWG
Außer du hast die Diagnose vergessen, ich würde nochmal beim Doktor des Wrestling nachfragen.

Moral statt WWE sagt:

Das die „Zuschauer“ nun seit über 1430-Sendungen auf die selben peinlichen Verarschungen reinfallen, macht es noch schlimmer.

Madeleine sagt:

Einfach eine Top Ausgabe, es hätte nicht besser sein können

Jon08 sagt:

@Moral statt WWE Genau deshalb hat WWE über 1000 Folgen. Ob AEW das auch schafft? 🤔 Ich gebe denen maximal 200, dann fangen die Fans auch an zu meckern.

Moral statt WWE sagt:

Ach Jon, nicht einmal die Organisation dessen Anhänger du bist, legt Wert auf dich, warum sollte es hier jemand tun? Sogar wenn AEW morgen weg ist, ändert es nichts an meinen Aussagen.

Björn sagt:

@H.Odensack,
als jemand der wirklich unter Depressionen leidet, finde ich ihren Kommentar geschmacklos und hoffe, dass ihnen diese Krankheit erspart bleibt oder um es umgangssprachlich zu sagen: erst denken, dann schreiben *****
Zur Show:
Retribution ist hin
Hurt business nervt
Schottland vs Irland könnte was werden
The Fiend bleibt mein Highlight
Danke fürs Verständnis

zerebrat108 sagt:

@ Dr. H.Odensack ich feiere deine Atteste.

Sobel (der einzig echte) sagt:

Allen selbsternannten Medizinern und ihren unprofessionellen Diagnosen zum Trotz, fand ich diese Ausgabe noch ganz erträglich. Fehden wurden fortgesetzt, TLC und sogar darüber hinaus wurde aufgebaut und ein, zwei halbwegs gute Matches waren auch dabei.
Es ist mit dem Main Roster wie bisher: man muss die Messlatte immer an den vorhergehenden Sendungen anlegen, dann ist man nicht allzu enttäuscht.
Gut: Story um McIntyre & Sheamus, Match von Hardy und Lashley, Fehde Orton/Fiend
Schlecht: Begräbnis von RETRIBUTION, Ricochet jetzt weniger dominant als Dana Brooke (!!!?!?!), Asuka/Lana-Team vs Jax/Bazler, Endloses Beziehe zwischen New Day und Hurt Business.
Einfach nur peinlich: Die Darstellung von Riddle.
So viel dazu.

JME sagt:

@MEINUNGSFREIHEIT

Vielleicht geht es auch darum, dass das ein verdammter WWE-Bericht ist und man nicht den ganzen Tag Typen wie dir hinterherlaufen und die Scheisse löschen will, weil du so unwissend bist, dass du glaubst du hättest einen rechtlichen Anspruch darauf, hier auch nur einen Satz zu schreiben. Newsflash: Wir als Seitenbetreiber entscheiden, wer hier schreiben darf und was wir stehen lassen. Und du befindest dich nun auf der Blacklist. Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/