Shayna Baszler unmittelbar vor Start im RAW-Roster – Warum ist Matt Riddle bei Vince McMahin in Ungnade gefallen? – Buddy Murphy verliert einen Teil seines Namens

09.02.20, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Becky Lynch WrestleMania 32 Axxess, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Die Gerüchte gibt es nun schon seit einigen Monaten, Shayna Baszler soll nun aber tatsächlich schon sehr bald ins RAW-Roster wechseln. Die Idee dahinter ist anscheinend schon ein gutes Jahr alt, soll jetzt aber zeitnah umgesetzt werden. Daher scheidet sie auch aus der neuen Marschrichtung aus, die den Wechsel von NXT-Talenten zu RAW oder SmackDown eigentlich untersagt, um NXT nicht als Entwicklungsbrand wirken zu lassen. Laut Informationen des PWInsiders ist Baszler sogar schon für die morgige RAW-Ausgabe gebucht, ihre genaue Rolle in der roten Show ist aber noch unbekannt. Vermutlich wird sie aber im Hinblick auf WrestleMania 36 ein Programm mit RAW Womens Champion Becky Lynch starten, dies wird bereits seit Monaten gemunkelt. Lynch tritt am Montag bekanntlich abermals gegen Asuka um ihren Titel an, danach wäre sie bei einem Sieg frei für eine neue Fehde und man könnte diese durch einen Auftritt von Baszler umgehend einleiten.

– Die Probleme von Vince McMahon mit Matt Riddle gehen laut Dave Meltzer vor allem wirklich auf dessen Verhalten in den sozialen Medien zurück. Dort hat der „King of Bros“ bekanntlich ein ziemlich loses Mundwerk und forderte schon unzählige Namen heraus, so auch Brock Lesnar. Und dem WWE Champion gefiel dies wohl gar nicht, die kleine Konfrontation am „Royal Rumble“-Wochenende zeigte dies deutlich. Durch seinen guten Draht zum Chairman ließ Lesnar diesmal indirekt seine Muskeln spielen und sorgte so für Backstage-Heat für Riddle. Gleichzeitig sieht Vince den früheren UFC-Fighter durch seine Vergangenheit aber auch als „Outside Guy“, der keinen Respekt für die klassische Hierarchie im Wrestling-Business hat. Als kleiner Midcarder bei NXT hat man keine Legenden wie Goldberg oder Lesnar herauszufordern!

– Buddy Murphy reiht sich ein in die lange Liste der WWE-Superstars, die im Laufe der letzten Jahre einen Teil ihres Namens verloren haben. Der 31-jährige wird fortan nur noch als Murphy auftreten und wird auf WWE.com auch bereits unter diesem verkürzten Namen geführt.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Sag was zu diesem Thema!

11 Antworten zu “Shayna Baszler unmittelbar vor Start im RAW-Roster – Warum ist Matt Riddle bei Vince McMahin in Ungnade gefallen? – Buddy Murphy verliert einen Teil seines Namens”

  1. Morrison sagt:

    Dann hätte man sie doch gleich den Rumble gewinnen lassen sollen.

  2. Gott sagt:

    An Riddles‘ Stelle würde ich nun folgendermaßen vorgehen:
    Dass Lesnar kein Interesse an einem Programm hat, hat er unmissverständlich klar gemacht. Also sollte Riddle nun stattdessen VINCE zu einem Kampf herausfordern!
    Das würde ihn dann zwar den Job kosten, aber eigentlich dürfte Riddle überhaupt kein Problem damit haben, einen anderen Job zu finden.

    Und Riddle war eigentlich sogar ziemlich kooperativ – spätestens beim Start von Killer Kross wird Vince das auch merken. Denn dessen Kampfstil ist noch deutlich härter, als der von Riddle (oder sonst irgend jemanden im Kader).

  3. Bra- & Panties-Fan sagt:

    „Als kleiner Midcarder bei NXT hat man keine Legenden wie Goldberg oder Lesnar herauszufordern!“…

    Höre ich da ein wenig Sarkasmus raus?

    Mal ehrlich, In Ring-technisch hat Riddle mehr drauf als solche Leute wie Goldberg, Lesnar oder Reigns.

    Kann auch nur empfehlen, dass Riddle alles für eine Entlassung oder ähnliches tut. Der findet überall was egal ob Wrestling oder MMA. Er braucht sich aber nicht vor dem begrenztem Main Roster verstecken, keinesfalls.

  4. Klartext sagt:

    Im Nachhinein wäre ein Rumble-Sieg von Baszler das beste Szenario gewesen. Sie hätte Lynch herausgefordert und Banks eben Bayley.
    Das Szenario, dass Charlotte die übriggebliebene Championesse herausfordert wäre dann glaubwürdiger gewesen als dass ein Rumblesieger den Champion eines Entwicklungsbrands herausfordert.
    Typisch WWE.

  5. Sobel sagt:

    @Klartext:
    Ich denke, mit der Aktion von Charlotte will man zementieren, dass NXT eben KEIN Entwicklungsbrand mehr ist, sondern auf gleicher Höhe mit RAW und SD.
    Klang ja auch schon im ersten Absatz dieses Berichtes an.

  6. Techol sagt:

    Was macht man, wenn man WWE Champion ist und von einem sog. „NXT Midcarder“ angemacht und herausgefordert wird?
    Richtig, man rennt zu seiner Mami ääääh Vince McMahon und heult rum….

  7. xaulin sagt:

    mal sehen wie lange Matt Riddle bei wwe bleibt denn er verhält sich so wie lio rush genau so bloß das Matt Riddle auruganter ist

  8. Dragan aus wien sagt:

    Warum zeigt man die ganzen GROSSVERANSTALTUNGEN nicht im normalen tv,sondern immer auf andere tv.
    Früher bei rtl2 war das nie so.

  9. Ordal sagt:

    Bei RTL 2 war das nie so?
    Und das Internet machte beim einwählen noch Geräusche!

  10. Michhier sagt:

    Wer ist dieser Riddle eigentlich? Ist das der Typ der bei NJPW kein Job bekam weil er offen sagte das er kifft? Oder ist das der Typ der aufgrund seines Auftretens und kiffen bei UFC nicht durchstarten konnte?

    Mal ehrlich, das größte momentum erfährt der Typ doch über Twitter, oder Instagram. Da frag ich mich doch ob dies den hype überhaupt rechtfertigt.

  11. The Phantom sagt:

    Vince hat einen neuen Nachnamen bekommen 😁😁

    Naja war keine Fehler macht, der werfe den ersten Stein ^^

    Bei Matt Riddle denke ich war Vince nie der Fan ihn zu verpflichten da soll ja HHH der Drahtzieher gewesen sein. Bei NXT darf Riddle nur bei RAW oder Smackdown nicht so lange Vince da noch das sagen hat.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/