Kategorie | MMA News, UFC News

MMA Newsblock vom 05. November 2014: Dopingkontrolle bei Vitor Belfort – Sorge um Anderson Silva – Fight Updates vom 05. November 2014 – Dopingvorfall bei Bellator! Insgesamt vier Fighter positiv getestet! – Invicta FC 9 Event Highlights – Titan FC: Rückblick auf Titan FC 31 – Titan FC 32 verschoben

05.11.14, von Claudio "blackDRagon" Cancello

UFC

Dopingkontrolle bei Vitor Belfort

In der vergangenen Woche berichteten wir, dass die Nevada State Athletic Commission (NSAC) keine Kontrollen bei UFC Middleweight Contender Vitor Belfort absolviert haben und der Fight nun in Los Angeles stattfinden wird. Dort sei nun die California State Athletic Commission (CSAC) für die Kontrollen zuständig. Die NSAC zog sich den Unmut von Chris Weidman an, der sich auf Twitter beschwerte, wie die NSAC die Sache behandelt. Nun wurden die leeren Versprächungen plötzlich wahr.

Wie Yahoo Sports vom Executive Director der NSAC, Bob Bennett, erfuhr, bekam Belfort unangekündigten Besuch von der NSAC. Ein Commissioner der NSAC fuhr nach Florida, um eine Blutprobe und eine Urinprobe von Belfort einzusammeln. Der Brasilianer zeigte sich kooperativ und erfüllte die Forderung der Proben. Bennett sagte, dass das Resultat der Tests in etwa 2 Wochen bekanntgegeben wird. Belfort wird außerdem von der CSAC getestet werden, wenn er im Rahmen seines Titelfights gegen Chris Weidman nach Los Angeles reisen wird.

Ob die Testergebnisse positiv oder negativ sind, werdet ihr hier bei uns erfahren.

Sorge um Anderson Silva

Erst kürzlich berichteten wir, dass Anderson Silva seinen Vertrag bei der UFC verlängerte und er im ersten PPV des Jahres 2015 auf Nick Diaz bei UFC 183 treffen wird. Dies wird nach der schweren Verletzung am Ende des Jahres 2013 das Comeback des langjährigen Middleweight Champion. Doch es besteht die Gefahr, dass dieser Fight nicht stattfinden könnte.

Wie Combate berichtete, musste Silva in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Brasilianer ist mit Schmerzen im unteren Rückenbereich zusammengebrochen. Er musste die Nacht im Krankenhaus verbringen. So fühlte Silva seine Beine nicht mehr und im Zusammenhang mit den Schmerzen, kam bei ihm Zweifel auf. Der brasilianische MMA Reporter Ivan Raupp bestätigte dies via Twitter.

Nach einigen Tests kam die Entwarnung. Silva erlitt einen Hexenschuss und durfte bereits am Dienstag wieder das Krankenhaus verlassen. Der Privatarzt von Silva, Dr. Marcio Tannure bestätigte UFC.com, dass der Hexenschuss nicht mit der Operation seines Beines zu tun habe. Ebenfalls sagte Dr. Tannure, dass der Fight gegen Diaz wie geplant stattfinden wird. So könnte Silva in 2 Wochen wieder mit dem Training beginnen, jedoch unter reduzierter Intensität.

Diskutiert hier mit vielen anderen UFC Fans über die News

Fight Updates vom 05. November 2014

UFC Fight Night 56: Welterweight bout – Dhiego Lima vs. Jorge Oliveira (NEU) *Oliveira ersetzt den verletzten Pawel Pawlak*

UFC 180: Bantamweight bout – Alejandro Perez (NEU) vs. Jose Quinonez (NEU) *TUF: Latin America Bantamweight Finale*

UFC Fight Night 58: Featherweight bout – Rony Jason vs. Tom Niinimäki

UFC Fight Night 59: Welterweight bout – John Howard vs. Lorenz Larkin
UFC Fight Night 59: Light Heavyweight bout – Matt Van Buren vs. Sean O’Connell
UFC Fight Night 59: Welterweight bout – Zhang Lipeng vs. Chris Wade

*Mit „NEU“ gekennzeichnete Fighter geben ihr UFC Debüt/Comeback*

Kommende UFC Events

Bellator

Dopingvorfall bei Bellator! Insgesamt vier Fighter positiv getestet!

Wie auch in der UFC, hat auch Bellator die Dopingkontrollen verschärft und kontrolliert die Fighter der Promotion besser als zuvor. Nachdem es eine lange Zeit zu keinem Dopingvorfall kam, wurde am vergangenen Samstag bekanntgegeben, dass bei Bellator 127 insgesamt vier Fighter positiv getestet wurden!

Die vier Fighter, die postiv getestet wurden sind, heißen Keith Berry, Nick Moghaddam, Rob Emerson und Fernando Gonzalez. Bei Gonzalez ist dies vor allem eine Katastrphe, da er im Co-Main Event, in einer sehr beeindruckenden Manier den ehemaligen WEC Welterweight Champion Karo Parisyan besiegen konnte. Für Parisyan hätte im Falle eines Sieges möglichweise ein Titelkampf gewunken, den er jedoch aufgrund der Niederlage nicht bekam. Dies ist für den Armenier nun also doppelt ärgerlich. Gonzalez wurde wurde 30 Tage suspendiert und er bekam außerdem eine Geldstrafe von 315 Dollar. Gonzalez wird noch offiziell als Sieger angegeben, dies könnte sich jedoch ändern, sodass der Kampf noch als No Contest gewertet werden kann.
Ebenfalls gewonnen hat Keith Berry, der in den Prelims Joe Pacheco knapp via Split Decision besiegen konnte. Bei ihm wurde ein erhöhter Testosteronwert festgestellt. Sein Sieg wurde aberkannt und wird nun als No Contest gewertet. Er wurde für 300 Tage suspendiert. Ihm wurde außerdem eine Geldstrafe von 2.500 Dollar auferlegt.
Nick Moghaddam und Rob Emerson verloren ihre Kämpfe jeweils. Während Emerson auf der Main Card Rafael Silva via Unanimous Decision unterlag, verlor Moghaddam im Headliner der Prelims gegen Ray Sloane via Decision. Moghaddam wurde wie Berry für 300 Tage suspendiert, jedoch bekam er „nur“ eine Strafe von 1.000 Dollar. Emerson wurde dagegen für 30 Tage weniger suspendiert, bekam jedoch eine Geldstrafe von 2.500 Dollar.
Der CEO der Promotion, Scott Coker äußerte sich bereits zu dem Vorfall. Die gesamte Meldung könnt ihr euch hier durchlesen:

„I want to make very clear that under new management, Bellator will simply not stand for performance enhancing drugs inside our cage. We fully support the California State Athletic Commission in their process, and standby any disciplinary action handed out by Commissioner Andy Foster and the CSAC. Fans, media and our athletes need to have a clear understanding that drug use will simply not be tolerated by Bellator.“

Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten, falls es weitere Neuigkeiten zu diesem Vorfall gibt.

Diskutiert hier mit vielen anderen Bellator Fans über die News

Invicta FC

Invicta FC 9: Honchak vs. Hashi Event Highlights

Am vergangenen Samstag fand mit Invicta FC 9: Honchak vs. Hashi das zweite Event der reinen Frauenpromotion in diesem Jahr statt. Im Main Event konnte die Invicta FC Flyweight Championesse Barb Honchak ihren Titel erfolgreich gegen Takayo Hashi verteidigen. Sie konnte sich in einem guten Kampf via Unanimous Decision durchsetzen. Für Honchak war dies die zweite erfolgreiche Titelverteidigung, nachdem sie ihren Titel im vergangenen Dezember gegen die jetzige UFC Fighterin Leslie Smith verteidigen konnte.

Im Co-Main Event der Card konnte sich die noch ungeschlagene Polin Karolina Kowalkiewicz gegen Mizuki Inoue in einer knappen Split Decision durchsetzen. Für die erst 20-jährige Japanerin war dies die erst zweite Niederlage in ihrer Karriere, nachdem sie drei Jahre ungeschlagen war. Für die Polin Kowalkiewicz könnte nach dieser Performance ein Titelkampf im Strawweight winken. Möglicherweise könnte die UFC sie aber auch verpflichten, da die Strawweight Division in Zukunft ein fester Bestandteil der UFC sein wird. Wir können gespannt sein…

Auf der verbleibenden Main Card konnten sich Raquel Pa’aluhi gegen Kaitlyn Young, Jodie Esquibel gegen Nicdali Rivera-Calanoc und Amber Brown gegen Liz McCarthy durchsetzen. Damit verloren in allen drei Kämpfen die Invicta Veteraninnen gegen eher unbekanntere Kämpferinnen.

Die kompletten Ergebnisse des Events erhaltet ihr in unserem Board:

Invicta FC 9: Honchak vs. Hashi Ergebnisse aus Davenport, Iowa, USA (01.11.2014)

Auf dem offiziellen Kanal der UFC wurde bislang nur die Post-Fight Press Conferrence hochgeladen. Diese könnt ihr euch selbstverständlich hier angucken:

Diskutiert hier mit vielen anderen Invicta FC Fans über die Event Highlights

Titan FC

Titan FC: Rückblick auf Titan FC 31

Am vergangenen Freitag fand mit „Titan FC 31: Torres vs. Green“ das insgesamt fünfte Event in diesem Jahr statt. Im USF Sun Dome in Tampa, Florida konnte de ehemalige Bellator Fighter Desmond Green den ehemaligen WEC Champion und Ex UFC Fighter Miguel Torres via KO in Runde 1 besiegen. Somit konnte Green nach seiner Entlassung bei Bellator wieder einen Sieg feiern. Er wurde nach der Niederlage im Finale des Featherweight Tournaments gegen den Deutschen Daniel Weichel entlassen. Für Miguel Torres endet durch die Niederlage eine Siegesserie von 4 Kämpfen.

Die kompletten Ergebnisse könnt ihr in unserem Board finden:

Titan FC 31: Torres vs. Green Ergebnisse aus Tampa, Florida, USA (31.10.2014)

Ursprünglich war ein Fight um die Lightweight Championship zwischen den ehemaligen UFC Fightern Mike Ricci und Yoshiyuki Yoshida geplant. Bei den Weigh-Ins verpasste das Gewicht und wog mit 157 Pounds 2 Pounds zuviel, hingegen Yoshida das Gewicht schaffte. Der CEO von Titan FC, Jeff Aronson, einigte sich mit beiden Fightern, dass der Fight ein Catchweight bout sein wird und dass der Titel nicht auf dem Spiel steht. Ebenfalls wollte Aronson nicht, dass Ricci durch einen gezwungenen Weight Cut seine Gesundheit aufs Spiel setzt. Soweit so gut, bis zum Tag des Events.

Am Morgen erhält Aronson einen Anruf von Yoshida, dass dieser sich nicht wohl fühle und auf den Fight verzichte. Sofort machte sich Aronson auf den Weg in das Zimmer von Yoshida und seinem Management. Nach einer längeren Unterhaltung musste der CEO handeln und der Fight wurde gestrichen. Wie nun Titan FC bekanntgab, wurde Yoshida mit sofortiger Wirkung entlassen. Der CEO erklärte seine Entscheidung damit, dass er jemanden wie Yoshida, der Stunden vor dem Event auf seinen Fight verzichtet, trotz unterschrieben Vertrag, nicht als Repräsentant von Titan FC sieht.

Zum Abschluss ist hier noch der Orignalton der Aussage von Aronson, sowie ein Video von TheMMAReport.com:

„Mike Ricci came in heavier than I would have liked for his title fight. Mike Ricci is a huge 155er. He was in the sauna. The pounds wouldn’t drop off any more. I was not going to risk his health. It was enough. I brought him in at 157. He weighed in. Yoshida weighed in. They agreed to a contracted fight, catchweight. Yoshida signed. Mike Ricci signed. Everything was 100 percent, no issue. [Then] I wake up, I get a call, Yoshida doesn’t feel like fighting, so I immediately get dressed, run to Yoshida’s room. We have a conversation with Yoshida’s management, with Yoshida himself, and literally Yoshida is sitting there shaking. He does not want to fight Mike Ricci. Now, whether Mike Ricci would have hit 155 or not — which there’s no excuse ever for not hitting the weight, because you’re a professional, you’re paid to hit the weight, you know what, you should make the weight. But an answer to a two-pound difference of ‚I just don’t feel like fighting‘ after you have contractually obligated yourself to fight. Mike Ricci had given 20 percent of his purse to Yoshida. It was done. The deal was done. And [then] he decided to pull out of the fight, just hours before the event. At that point I made the decision, I do not want someone like this representing Titan Fighting. And I think that had Mike even made the weight, there would have been a reason Yoshida didn’t fight. I stick by my decision about what I did and I can only go forward.“

Titan FC 32 verschoben

Nachdem Titan FC 31, trotz einiger Schwierigkeiten, über die Bühne gegangen ist, steht uns nun der Jahresabschluss von Titan FC bevor. Bei Titan FC 32 werden die beiden ehemaligen UFC Fighter Dave Herman und Jon Madsen aufeinandertreffen. Der Sieger dieses Fights wird der neuen Titan FC Heavyweight Champion. Jedoch findet dieses Event nicht wie zuvor bekannt in Georgia statt.

In einer Pressemitteilung verkündete Titan FC, dass aufgrund einiger unvorhersehbaren Umständen, dass Event verschoben werden musste. So sollte am 20. November in der James Brown Arena in Augusta, Georgia Titan FC 32 stattfinden. Nun wird das Event am 19. Dezember in Lowell, Massachusetts stattfinden. Der Austragungsort ist bislang noch nicht bekannt.

Der COO von Titan FC, Lex McMahon, gab MMAJunkie.com bekannt, dass der Main Event weiterhin der Fight zwischen Herman und Madsen bleiben wird. Eigentlich sollte Herman auf Walt Harris bei Titan FC 32 treffen, dieser erhielt jedoch ein Angebot von der UFC, welches er annahm. Ebenfalls verriet McMahon, dass es im Jahr 2015 zu 14 Events der Promotion aus Kansas kommen wird. Den Start macht Titan FC 33 in Orlando, Florida am 23. Januar. Titan FC 34 wird am 21. Februar stattfinden, mehr Infos zu diesem Event stehen noch aus. Außerdem ist ein Benefiz-Event für Veteranen des Militärs im ersten Quartal geplant.

Diskutiert hier mit vielen anderen Titan FC Fans über die News

Quellen

Quellen: MMAJunkie.com, MMAMania.com, BloodyElbow.com, Sherdog.com, YouTube.com/TheMMAReport, YouTube.com/UFC





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/