WWE Friday Night Smackdown #1294: Ergebnisse + Bericht aus Pennsylvania, USA vom 10.05.2024 (inkl. Abstimmung und Videos)

11.05.24, von Benedikt "Bengil" Gilb

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Friday Night SmackDown #1294“
Ort: Mohegan Sun Arena in Wilkes-Barre, Pennsylvania, USA
Datum: 10. Mai 2024
Zuschauer: ca. 7.840

Ein Video, das die Highlights von Backlash vom vergangenen Wochenende zeigt, eröffnet die Show. Corey Graves präsentiert die Brackets für die King & Queen of the Ring-Turniere. Anschließend übergibt er das Wort an SmackDowns General Manager Nick Aldis, der sich im Ring befindet. Aldis stellt Cody Rhodes vor, der unter den Anfeuerungen der Fans den Ring betritt.

Die Menge ruft „Cody!“, und er genießt den Applaus, bevor Aldis ihn zu seinem Sieg bei Backlash beglückwünscht. Aldis weist darauf hin, dass ihre Aufmerksamkeit nun dem King & Queen of the Ring PLE gelten müsse. Er erklärt, dass Cody als kämpfender Champion seinen nächsten Herausforderer, Logan Paul, ausgewählt hat, der daraufhin zum Ring kommt.

Nachdem Paul das Mikrofon übernommen hat, spielt Cody darauf an, dass er bereits ahnt, worüber Paul sprechen möchte. Paul fordert ein Champion-gegen-Champion-Match beim PLE, um die „Logan Paul Levesque Ära“ einzuläuten. Während die Menge „Logan ist schlecht!“ ruft, begrüßt Cody die Herausforderung, wird jedoch von Paul unterbrochen. Paul betont, dass er der am längsten amtierende Champion in der WWE ist, was er als verrückt bezeichnet. Er beschreibt sich selbst als die größte Attraktion der Firma und gratuliert einem Kind im Publikum zum Geburtstag. Er erinnert an seinen Auftritt mit Ricochet beim Royal Rumble, den Cody gewonnen hat, und erwähnt, dass beide vor drei Jahren gleichzeitig bei WrestleMania debütierten.

Paul stellt in Frage, wie Cody eine Geschichte beenden könne, die nicht seine eigene ist. Er droht, Cody im Ring auf seinem Prime-Logo K.o. zu schlagen und als unangefochtener WWE Champion aus Saudi-Arabien abzureisen. Cody bezeichnet Paul als Dummkopf, lobt jedoch seine Fähigkeiten als Wrestler und seinen frühzeitigen Gewinn des US-Titels. Ein Sieg würde Cody zum WWE Grand Slam Champion machen.

Cody kritisiert Paul als respektlos, wahnhaft und egozentrisch. Beim King & Queen of the Ring werde Paul erfahren, wo er in der WWE steht. Codys Musik ertönt, während die beiden Champions ihre Titel hochhalten und das Segment mit einem intensiven Blickduell abschließen.

Backstage wird AJ Styles interviewt. Er behauptet, er hätte Cody bei Backlash besiegt, wäre er nicht abgelenkt worden. Styles meint, dass eigentlich ein Match zwischen ihm und Logan Paul in Saudi-Arabien stattfinden sollte. Er ist fest entschlossen, Cody beim nächsten Aufeinandertreffen zu besiegen und sieht den Gewinn des King of the Ring-Turniers als einen Schritt in diese Richtung.

1. Match
Queen Of The Ring 2024 Turnier – 1. Runde – Singles Match
Nia Jax gewinnt gegen Naomi via Pin nach dem Annihilator.
Matchzeit: 10:22

Byron Saxton interviewt Baron Corbin backstage, und Corbin erzählt davon, wie er sich in NXT neu entdeckt hat. In diesem Moment tritt Carmelo Hayes ins Bild und fragt Corbin spöttisch, wann er zu SmackDown gedraftet wurde. Hayes gibt Corbin einen „freundlichen“ Rat und schlägt vor, er solle sich aus dem King of the Ring-Turnier zurückziehen, genau wie Bobby Lashley es getan hat.

Ein Hype-Video zu #DIY wird eingespielt.

2. Match
King Of The Ring 2024 Turnier – 1. Runde – Singles Match
Carmelo Hayes gewinnt gegen Baron Corbin via Pin nach dem Einroller.
Matchzeit: 06:28

Kayla Braxton führt backstage ein Interview mit Bayley, die darüber spricht, dass es viele talentierte Frauen im Queen of the Ring-Turnier gibt. Während des Interviews werden Bayley und Braxton von Chelsea Green und Piper Niven unterbrochen. Green erklärt entschlossen, dass Niven Jade Cargill aus dem Turnier werfen wird. Währenddessen wird gezeigt, wie Cargill selbstbewusst hinter den Kulissen entlanggeht.

Byron Saxton interviewt Randy Orton backstage. Orton reflektiert seine zahlreichen Erfolge bei der WWE, merkt jedoch an, dass es ihm noch nicht gelungen ist, „König der Könige“ zu werden. Er anerkennt AJ Styles als großartigen Wrestler, freut sich aber darauf, ihn später mit einem RKO zu treffen. Anschließend äußert sich Orton zu Tama Tonga und erinnert daran, wie Tonga und die Bloodline seinen Freund Kevin Owens attackiert haben. Orton warnt, dass ein Aufeinandertreffen mit Tonga unvermeidlich ist und verspricht, dass Tonga es kommen sehen wird.

3. Match
Queen Of The Ring 2024 Turnier – 1. Runde – Singles Match
Jade Cargill gewinnt gegen Piper Niven via Pin nach dem Jaded.
Matchzeit: 05:13

4. Match
Queen Of The Ring 2024 Turnier – 1. Runde – Singles Match
Bianca Belair gewinnt gegen Candice LeRae via Pin nach dem KOD.
Matchzeit: 02:54

Backstage wird Paul Heyman gezeigt, wie er ein ernstes Gespräch mit Solo Sikoa führt. Sikoa ist immer noch verärgert darüber, dass die Bloodline erst in der dritten Runde des SmackDown-Drafts ausgewählt wurde, und beschuldigt Heyman, ihm finanzielle Einbußen verursacht zu haben. Sikoa konfrontiert Heyman mit dessen Blickkontakt zu Jey Uso letzte Woche und fragt, ob Heyman versucht hat, Jey ein Zeichen zu geben. Er offenbart, dass er seit WrestleMania mit Roman Reigns gesprochen hat, während Heyman dies nicht getan hat. Reigns habe ihm mitgeteilt, dass Sikoa nun das Sagen bei der Bloodline hat. Als solcher erklärt Sikoa, dass Heyman nun sein Wise Man ist. Er schließt das Gespräch mit den Worten „Ich liebe dich, Wise Man“ und umarmt Heyman, um das Segment zu beenden.

Anschließend wird eine Vignette über Andrade gezeigt.

5. Match
King Of The Ring 2024 Turnier – 1. Runde – Singles Match
Tama Tonga gewinnt gegen Angelo Dawkins via Pin.
Matchzeit: 02:10

Nach dem Match fertigt ein wütender Solo Sikoa noch Angelo Dawkins ab, bevor die Bloodline sich auf den Weg in den Backstagebereich macht.

6. Match
King Of The Ring 2024 Turnier – 1. Runde – Singles Match
Randy Orton gewinnt gegen AJ Styles via Pin nach RKO.
Matchzeit: 17:07

Highlights:

Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!

 




27 Antworten auf „WWE Friday Night Smackdown #1294: Ergebnisse + Bericht aus Pennsylvania, USA vom 10.05.2024 (inkl. Abstimmung und Videos)“

MekareMaeve sagt:

Werde erst heute abend zu Smackdown kommen. Danke für eure Zusammenfassung,liebes W-I-Team! Auch nach dem 2x Berichtlesen bleibe ich immer nur am Spike Solo hängen…Welches Genie kam nur auf die „glorreiche“ Idee, den Daumenpickser zum neuen Tribal Chief zu machen? Wenn es wirklich
Roman war, hat er damit so ziemlich den allernervigsten aus der BL abkommandiert. Wenigstens sind jetzt Tama Tonga&Tonga Loa da. Fatu Nr 3 soll ja auch bald zur BL kommen, evtl auch Hikuleo…Irgendwie tut mir der
Wise Man z.z. sehr leid.
Mal sehn wie es heute abend komplett wird. Wünsche euch allen ein schönes Wochenende&viel Spass für die die SD schauen

Jon08 sagt:

Die Weichen für King of the ring werden gestellt. Wieder war es eine ziemlich gute Show mit Fokus auf Action und Storylines. Highlights waren Orton vs Styles und Logan Paul als neuer Contender von Rhodes.

Gebe SmackDown eine sehr verdiente 2+. Hat Spaß gemacht zu schauen.

Robert schwegle sagt:

habe mir jetzt mal auch nur den Bericht durchgelesen, das King of the Ring, so wie das Queen of the ringturnier, ist eigentlich ganz gut besetzt, werde mir heute abend Smackdown auf jeden Fall anschauen

Scissorboard sagt:

Nia Jax mal wieder mit einem unglaublich hässlichen Outfit. Da frage ich mich, ob sie die Outfits selbst aussucht bzw ausgesucht hat…

Nagge sagt:

Schade somit ist AJ momentan weg vom Fenster, vielleicht kann er ja noch mal den US Titel gewinnen.

Schnitzelkruste sagt:

Wer um Himmels Willen liest den Bericht hier, nur um danach die Sendung zu schauen ? … das lese ich so oft, ist doch alles Quatsch … macht niemand so, die Leute belügen sich nur selbst

Schnitzelkruste sagt:

Niemand liest erst nen Bericht und guckt danach die Sendung … dieses Gelaber hier immer …

Robert Schwegle sagt:

-@Schnitzelkruste

-Jeder macht es auf seine Art,manche schauen sich die Highlights an,lesen dann den Bericht & schauen sich am Samstag die Sendung,manche bewerten nur den Bericht,ohne sich die Ausgabe dann anzuschauen.

Zyni sagt:

Ich lese immer erst den Bericht und entscheide dann, ob es sich lohnt die Sendung auf Maxx zu schauen.

WWE king sagt:

@schnitzelkruste

– ich gebe Robert recht, jeder auf seine Art, warum wie machst du es denn, liest Du den Bericht nicht oder was

Robert schwegle sagt:

@ziny

– genauso mache ich das auch

bschuss sagt:

Gesehen und insgesamt für gut befunden. Aber wer zum Henker kam darauf, Logan Paul als neuen Contender für Cody zu platzieren? Noch dazu wenn es sich so anhört, als wenn auch der US Title auf dem Spiel steht?? Also das ist echt ein Rückfall in schlimme Zeiten…

Robert schwegle sagt:

ja ein Rückfall in schlimme Zeiten,ja für mich sollte Styles oder Orton der nächste Gegner sein und nicht Logan Paul

DjDaŕk sagt:

Jammer jammer jammer. egal wer jetzt als Gegner aus sd geworden wäre. Würde gejammert

kalle sagt:

@Robert

AJ hat doch gerade erst gegen cody gekämpft
Logisch das dann mit Logan ein neuer her muss.
Orton ist ein viel zu großer Name jetzt schon
Den wird man erst später nehmen
Jetzt kommen doch erstmal Übergangs Gegner und fehden bis die große für WM startet

Robert schwegle sagt:

@djdark

– also du musst doch zugeben, Orton oder Styles wär doch die bessere Wahl gewesen, als wir jetzt diese merkwürdige Idee mit Paul Logan

Beckylynchteuchalle sagt:

das mit Rhodes vs Logan gefällt mir nicht 😐

Lobo sagt:

Frage mich ja ehrlich gesagt, wie Naomie sich so seit ihrer Rückkehr mit ihrem Booking fühlt. Bei TNA Langzeitchamp und jetzt bei WWE die Bestrafungsrunde, weil sie die Company verlassen hatte? Zudem wird das Match von Cargill vs Jax bestimmt ein Wrestlngfeuerwerk, da beide ja so wunderbar ein Match führen können…Ironie off.
Bin auch nicht davon angetan, dass es ein Champion vs Champion-Match gibt….zumindest dann nicht, wenn einer danach mal wieder Doppelchampion sein könnte….das ist meistens bookingtechnisch ein großer Murks.

Peter sagt:

wwe ist einfach nur noch ätzend geworden. Die Bloodline nervt schon lange aber die „neue“ bloodline ist richtig bescheuert. scheiss Story. Ich gucke es schon lange nicht mehr. lese das hier aber mehr auch nicht. Na ja da teilen sich die Geschmäcker..

Edelmann sagt:

Wer lesen kann (& es auch tut) ist klar im Vorteil.
Erspart einem Zeit & Nerven.

Rikibu sagt:

Lustig ist eigentlich nur, dass eine Chelsea Green am Ring rumalbert am Ring, während Jade Cargill grün angezogen ist…
Somit wie die eine heißt, sieht die andere aus… 🙂

Uwe sagt:

Seit Rhodes Champ ist, wird der Einlauf langweiliger denn je. Kam Reignes in die Halle war das ein Ereignis. Jetzt nur noch laue Luft. Mir unerklärlich wie der Blonde Schwiegersohn Vorzeige Softie so gefeiert wird. Das Match zwischen ihm und Paul dürfte zum langweiligsten Ereignis Ever werden. Vorbei die Zeiten als zwei Giganten aufeinander trafen. Traurige Entwicklung!

Lobo sagt:

@Uwe…so Giganten wie Giant Gonzales, Omos, Satnam Singh und andere? Die außer Größe nichts anderes hatten und rein wrestlerisch nichts in einem Ring zu suchen zu haben….Sorry, aber da kann jeder, der technisches Wrestling mag, nur froh sein, dass ein Reigns und andere „Giganten“ nicht Champ sind zur Zeit. Mag ja für einige, welche auf Zirkusattraktionen stehen interessant sein, wenn diese Big Men Champs sind, aber rein vom Können her ist es besser, wenn nicht.

Edelmann sagt:

@Uwe
Problem bei Reigns war, dass er einfach nicht so gut war. Potential war da, gerade optisch.
Aber seine In-Ring Skills waren maximal unterdurchschnittlich und über seine Promoskills mag ich gar nicht drüber nachdenken. Im Grunde genommen war es bei Reigns wie mit Heidi Klum und der BILD Zeitung, nix besonderes aber man (in dem Falle WWE) wusste es gut zu verkaufen.

Auch wenn ich Cody auf Dauer da oben als Champion als Problem sehe und hoffe dass Fans bald ihre Ablehnung zeigen so sehe ich seinen Titelgewinn bei WM 40 als alternativlos an. Reigns musste weg und ich denke eine Pause tut ihm gut. Vielleicht würden wir auch alle anders reden wenn Vinnies früheres Schoßhündchen lediglich als Attraktion dargestellt geworden wäre ohne Einbezug des Titels. Er war einfach viel zu lange Champion. Vorallem auf Kosten anderer Leute welche man hätte besser pushen können.

Zockerwesen sagt:

Uwe hat aber auch bei jeder Sache bei WWE was zu meckern 😂
Bleib doch einfach bei AEW und gut ist.
Codys Entrance wird in der Halle richtig gefeiert. Solltest du dir evtl auch mal angucken, nicht nur meckern. Qualitativ könnte das sogar richtig gut werden. Nur ne Titelvereinigung sollte es nicht geben

Stepiton sagt:

war ne gute Show bis auf die Ankündigung von Champion gegen Champion. Wenn es um beide Titel geht, wird es wohl im DQ enden. Entweder Schlagring oder die Bloodline greift ein. Kann mir nicht vorstellen das sie Cody zum Doppelchampion machen.

RatedRTruth sagt:

Harte Woche für AJ Styles mit zwei cleanen Niederlagen, vielleicht bereitet man einen Heelturn vor oder so was wie bei Sami Zayn mit dem feel good Midcard-Titel Gewinn nach starken Selbstzweifeln.

Ausgabe war solide mit Matches, bei denen es um etwas ging, was diese klar aufwertet.
Da kann man auch mal drüber hinwegsehen, dass es außer der Bloodline momentan keine wirkliche Fehde bei Smackdown gibt, hoffentlich wird das nach KotR und den ganzen Quali-Matches dafür besser.

Carmelo Hayes wird nie einen großen Titel holen meiner Meinung nach, da fehlt’s einfach an Charisma.

Insgesamt sind die neuen NXT Talente allesamt zu austauschbar oder blass für meinen Geschmack plus das Roster viel zu groß für eine Show. Selbst Dragunov sehe ich eher als Tag-Team Wrestler/Midcarder nach den letzten Jahren, egal wie sehr man versucht, ihn zu pushen.

Schon verrückt, dass die Fans nach so kurzer Zeit bereits lautstark einen Reigns Return einfordern.

Die WWE sollte sich mit seiner Rückkehr noch etwas Zeit lassen, auch um andere aus der Bloodline wie Solo behutsam zum Main Eventer aufzubauen.

Dessen Segment mit Heyman war wirklich gelungen und es wird Zeit, dass mal wieder ein glaubwürdiger Top-Heel entwickelt wird, nachdem dies die letzten Jahre ja nicht recht funktioniert hat.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube