Chris Jericho enthüllt: „Impact Wrestling wollte mich vor AEW verpflichten“ – X-Division Star unterzieht sich OP und fällt mehrere Monate aus – Impact sucht Ersatz für McKenzie Mitchell und wird bei Lucha Underground fündig – War der Start auf dem Pursuit Channel ein Misserfolg? – Matchcards der kommenden Special Events – MEHR!!!

18.01.19, von Philipp "StableGuy" Richter

– Wie Chris Jericho in der vergangenen Woche in seinem Podcast publik machte, hat er im Herbst des letzten Jahres ein gut dotiertes Angebot von Impact Wrestling erhalten, welche sich die Dienste des inzwischen 48-Jährigen sichern wollten. Y2J lehnte das Angebot nach eigenen Angaben aber umgehend ab und es kamen keine Verhandlungen zwischen beiden Parteien zustande. Statt Impact Wrestling schloss er sich nun bekanntermaßen der neuen Promotion All Elite Wrestling (AEW) an und wird in Zukunft wohl überwiegend, wenn nicht sogar exklusiv für die Liga von Cody Rhodes und den Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) in den Ring steigen.

 

– Wie wir bereits HIER berichteten, zog sich Matt Sydal zuletzt eine Knieverletzung zu und verpasste deshalb den Pay-Per-View „Homecoming“, wie auch die TV-Tapings der letzten Woche in Nashville, Tennessee und Mexico City, Mexiko. Nun äußerte sich Matt Sydal erstmals persönlich zu seiner Verletzung und gab nähere Details bekannt. So erklärte der ehemalige X-Division Champion, dass er sich einen Knorpelschaden zugezogen hat, welcher operativ behandelt werden muss. Der Eingriff wird am nächsten Donnerstag erfolgen. Anschließend wird Sydal etwa zwei weitere Monate pausieren müssen, sodass er wohl erst im März oder April zurückkehren kann. Bis dahin wird er aber weiterhin Seminare abhalten und wird auch seiner Tätigkeit im WWNLive Trainingscenter nachgehen. Trotz der längeren Ausfallzeit könnte Sydal aber bis zum nächsten Pay-Per-View von Impact Wrestling, welcher wohl für den April dieses Jahres geplant ist, wieder fit sein und somit dort auch wieder antreten.

 

– Bei den TV-Tapings direkt am Tag nach dem Pay-Per-View „Homecoming“ verabschiedete sich Backstage-Interviewerin McKenzie Mitchell von Impact Wrestling, um sich in Zukunft beruflich neu zu orientieren. Die Promotion konnte aber schnell prominenten Ersatz finden und so übernahm die langjährige Ringsprecherin von Lucha Underground, Melissa Santos, bei den TV-Tapings des vergangenen Wochenendes in Mexico City, Mexiko die Aufgabe der Interviewerin im Backstagebereich. Von welcher Dauer dieses Engagement ist, ist derzeit noch unklar.

 

– Am vergangenen Freitag wurde die erste Episode von Impact Wrestling auf dem Pursuit Channel ausgestrahlt. Natürlich wartete man gespannt auf erste Zuschauerzahlen des Debüts, doch diese sucht man zum jetzigen Zeitpunkt nach wie vor vergeblich. Dies ist zunächst einmal kein gutes Zeichen für Impact Wrestling. Somit lag man definitiv nicht unter den 150 erfolgreichsten Sendungen des Freitagabends, welche für gewöhnlich veröffentlicht werden. Darüberhinaus hätte Impact Wrestling, wenn man denn genaue Zahlen vorliegen hat, bei einem Erfolg sicherlich mit der guten Einschaltquote geworben, doch das Ausbleiben der Information lässt andere Schlüsse zu. Bekannt ist hingegen die Zuschauerzahl auf Twitch. So verfolgten in der Spitze bis zu 10.422 Fans das Geschehen live auf dem Streaming Portal.

In der heutigen Nacht steht schließlich die zweite Folge von Impact Wrestling auf dem Pursuit Channel und auf Twitch auf dem Programm. Für diese hat man nun das Opening-Video veröffentlicht, welches wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

 

– Am kommenden Wochenende präsentiert Impact Wrestling gleich zwei weitere Shows. So gastiert man zunächst am Freitag, dem 25. Januar, in Brooklyn, New York und veranstaltet gemeinsam mit WrestlePro einen Event, welcher auf Twitch zu sehen sein wird. Tags darauf zeichnet man gemeinsam mit Pennsylvania Premiere Wrestling den One-Night-Only PPV „New Beginnings“ in Hazleton, Pennsylvania auf. Die Woche danach gastiert man schließlich in Kanada und veranstalten gemeinsam mit der dort ansässigen Promotion SMASH Wrestling den Event „Brace For Impact“, welcher ebenfalls auf Twitch ausgestrahlt wird.

Für all diese Events wurden in der vergangenen Woche zahlreiche Matches bestätigt, über die ihr euch im Folgenden informieren könnt.

Impact Wrestling / WrestlePro „Battle Of Brooklyn“
Ort: St. Pats CYO Sports in Brooklyn, New York, USA
Datum: 25. Januar 2019

Impact X-Division Championship
3-Way Match
Rich Swann (c) vs. Matt MacIntosh vs. TJ Crawford

WrestlePro Heavyweight Championship
3-Way Match
Chris Avery Queling (c) vs. Mario Bokara vs. Chris Payne

WrestlePro Silver Championship
Singles Match
Nikos Rikos (c) vs. Talon

Singles Match
Eli Drake vs. Anthony Bowens

Singles Match
Moose vs. Craig Steele

Singles Match
Kongo Kong vs. Dan Maff

Singles Match
Scarlett Bordeaux vs. Corrine Mink

Tag Team Match
Fallah Bahh & KM vs. The New Heavenly Bodies (Dustin Corino & Justin Corino)

Singles Match
Pat Buck vs. Bobby Wayward

Ebenfalls angekündigt:
Homicide

————————————–

Impact Wrestling / Pennsylvania Premiere Wrestling „One Night Only: New Beginnings“ PPV
Ort: Holy Family Academy in Hazleton, Pennsylvania, USA
Datum: 26. Januar 2019

Impact World Championship
Singles Match
Johnny Impact (c) vs. Eli Drake

————————————–

Impact Wrestling / SMASH Wrestling „Brace For Impact“
Ort: London Music Hall in London, Ontario, Kanada
Datum: 02. Februar 2019

(Non-Title) Singles Match
Johnny Impact vs. Sami Callihan

Tag Team Match
Demon Bunny (Rosemary & Allie) vs. BaleSpin (KC Spinelli & Xandra Bale)

Ebenfalls angekündigt:
OVE (Jake Crist & Dave Crist)
Tyson Dux
TARIK
Brent Banks
Cody Deaner
Mike Rollins

 

Quellen: F4WOnline.com, ImpactWrestling.com, PWInsider

Diskutiert über dieses Thema mit vielen weiteren Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube