WWE greift für Vertragsverlängerungen tiefer in die Tasche – Wer wird Shinsuke Nakamuras nächster Gegner? – Dragon Lee vs. Santos Escobar war von Anfang an geplant – Producer der aktuellen „Smackdown“-Tapings

27.11.23, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Tabercil, Shinsuke Nakamura at BCW East Meets West, bearbeitet, CC BY-SA 3.0

Wie Dave Meltzer am Wochenende im Wrestling Observer Radio verriet, unterbreitet WWE aktuell finanziell sehr lukrative Angebote, um Talente von einem Abgang abzuhalten. Finanziell sollen die Angebote nach der Gründung der TKO Holding deutlich besser sein, als noch zuvor, was durchaus überraschend ist, denn eigentlich war man genau vom Gegenteil ausgegangen. Im Moment möchte man beim Marktführer keine namhaften Wrestler:innen verlieren. Im Jahr 2024 enden unter anderem die Verträge von Sheamus, Becky Lynch, Kevin Owens und Drew McIntyre

Wie der Wrestling Observer berichtet, so war es von Anfang an der Plan, Dragon Lee beim „WWE Survivor Series 2024“-PLE gegen Santos Escobar antreten zu lassen. Dass Carlito aus dem Match genommen und durch Dragon Lee ersetzt wurde, was also keineswegs eine kurzfristige Änderung, sondern von Anfang an so geplant.

Bezüglich der kryptischen Promos von Shinsuke Nakamura, in welchem der Japaner einen unbekannten Wrestler anspricht und herausfordert, ist weiterhin unbekannt, um wen es sich handelt. Klar ist, dass bisher keineswegs ein Programm von Shinsuke Nakamura und CM Punk geplant war, denn die Promos wurden bereits ausgestrahlt, bevor der Deal mit CM Punk fix war. Auch innerhalb der Company haben die meisten Personen laut Fightful Select aktuell keine Ahnung, wer der nächste Gegner des „King of Strong Style“ sein wird.

Fightful Select veröffentlichte mittlerweile auch die Liste der Producer, welches für die Matches und Segmente bei den aktuellen „Friday Night Smackdown“-Tapings verantwortlich waren.

* Die Promo von Becky Lynch, Charlotte Flair, Bianca Belair und Shotzi: Kenny Dykstra und Molly Holly
* The Judgment Day vs. The Street Profits: Jason Jordan
* Kevin Owens & LA Knight vs. Austin Theory & Grayson Waller: Michael Hayes
* Die Promo von Carlito und Santos Escobar: Jason Jordan
* The Brawling Brutes vs. Pretty Deadly: Jamie Noble
* Becky Lynch & Charlotte Flair vs. Bayley & Asuka: Kenny Dykstra & Molly Holly
* Das Dark Match Karrion Kross vs. Cedric Alexander: Nick Aldis
* Das Dark Match Raquel Rodriguez vs. Rhea Ripley: Jason Jordan
* Das Dark Match Cody Rhdoes & Seth Rollins vs. The Judgment Day: Jason Jordan

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




10 Antworten auf „WWE greift für Vertragsverlängerungen tiefer in die Tasche – Wer wird Shinsuke Nakamuras nächster Gegner? – Dragon Lee vs. Santos Escobar war von Anfang an geplant – Producer der aktuellen „Smackdown“-Tapings“

OnePunchMan sagt:

Man muss ja auch tiefer in die Tasche greifen und Verträge zu verlängern!
Und jetzt durch Punk erst recht!
Vielleicht lassen sich ja weniges ein Bruchteil der Wrestler davon abhalten zugehen

OnePunchMan sagt:

Aso Nakamura aber immer noch die Hoffung das es Okada sein könnte obwohl die Chancen dafür gering sind!

Kay sagt:

Wieso sind die Chancen bei Okada gering? Gegenüber wen? NJPW, AEW, TNA? AEW und TNA haben keine besseren Chancen als WWE, dass Okada zu ihnen wechselt. Weil, dann kann er auch in der NJPW bleiben.

Das selbe gilt für Osprey… Und nach dem Bericht, dass die WWE derzeit sehr lukrative Angebote unterbreitet, glaub ich noch weniger daran, dass AEW und TNA da mithalten können. Wenn es nur ums Wrestling geht, dann sollten sie in der NJPW bleiben… Da die beiden aber schon lange dabei sind und irgendwann mit einem Paydeal den nächsten (finanziellen) Schritt machen wollen, bleibt nur die WWE.
Ist ja auch nichts verwerfliches dran, den höchstdotierten Vertrag zu nehmen. Als Bewerber dentiert man ja auch zu der Stelle, bei der man am meisten verdient.

Nakamura weiß da bestimmt schon mehr als andere.

Jetzt ergibt auch die Verpflichtung von Punk Sinn. Die WWE plant eine Fehde zwischen Punk, Osprey und Okada… Das letzte passende Stück wäre dann noch Omega. Somit wäre eine Fehde von Ex AEW vs Ex NJPW Stars bei der WWE ein Overkill… *lol*

Vielleicht wird ja irgendwann eine wahre Ironie draus, dann braucht man auch keine Smilies dafür. Eventuell den Kacke-Haufen, als Gruß an AEW. *doppel LOL*

Maximus sagt:

Rhodes und Punk sind schon mal da ,gerade 2 ,die niemand mehr im WWE Ring erwartet hätte.

Mal sehen, wer noch alles kommt…..

…..ich halte mittlerweile schon viel möglich, ohne konkret Namen nennen zu wollen.

Jon08 sagt:

Kevin Owens wird verlängern. Das ist sicher, wie das Amen in der Kirche.

Drew mit großer Sicherheit auch, aber wahrscheinlich mit mehr Auszeit zwischendurch.

Und wieso Lynch und Sheamus nicht verlängern sollten, ist mir schleierhaft.

Alle Genannten werden gut bis sehr gut von der WWE dargestellt, KO möchte seine Karriere nachweislich bei WWE beenden.
Von daher steht einer Verlängerung nichts im Weg.

OnePunchMan sagt:

@Kay das ist halt die Sache bei Okada kann ich mir schwer vorstellen das er NJPW Lange den Rücken kehrt!
Könnte mir halt bei ihn nur vorstellen das durch Amerika reist und coole Matches zubestreiten!
Wenn WWE näturlich bereit ist wie damals bei Tiger ihn einen Kurzzeit Vertrag zugeben sieht die Sache anders aus.
Und ich glaube jede Deutsche Liga hat mehr Chancen auf Okada als TNA grade wegen seiner Vergangenheit da.
Und Ospreay ist die nächsten 4 bis 5 Jahre erstmal an AEW gebunden!
Und ich würde mich ja freuen wenn Okada zur WWE!
Nur ist er halt in Japan der Big One!

@Maxi bei Punk magst du bei mir zwar recht haben aber gibt genug die ihn schon seit 5 Jahren bei WWE erwarted haben!
Und Rhodes war doch jeden klar das er irgendwann zu WWE zurück gekehrt.
Er hat jahrelang alles dafür getan um die Aufmerksamkeit von WWE zukriegen.
In vielen Podcast und Interviews hat er darüber geredet das er den Rumble für die Familie Rhodes gewinnen!
Er hat sogar eine Wrestling Liga Mitbegründet um Maximale aufmerksamkeit der WWE zugewinnen!

Steve3:16 sagt:

hahahah auch geil, ein Post weiter unten „man hat noch keine Gespräche mit drew geführt,weil man der Meinung ist es wäre noch Zeit.“ und jetzt will man keine „namen“ gehen lassen…. cool diese Experten insbesondere „uns dave“

Kay sagt:

Stimmt, Osprey hat ja bei der AEW unterschrieben… Hab ich völlig verdrängt. Dann ist das Thema ja erstmal erledigt. Die WWE hätte sowieso keine richtige Verwendung für ihn gehabt. Mal schauen wie die Amis ihn aufnehmen…

Sobel sagt:

Tja, Geld ist eine Sache. Man sollte die Leute aber auch irgendwie sinnvoll einsetzen, siehe McIntyre…

Bash sagt:

Der Kay glänzt durch Fachwissen…

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube