WWE Monday Night RAW #1582 Ergebnisse & Bericht aus Salt Lake City, Utah, USA vom 18.09.2023 (inkl. Abstimmung und Videos)

19.09.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Monday Night RAW #1582“
Ort: Delta Center in Salt Lake City, Utah, USA
Erstausstrahlung: 18. September 2023
Zuschauer: circa 8.400

„Monday Night RAW“ beginnt mit heute mit dem „American Nightmare“ Cody Rhodes, der heute gerne über „Main Event“ Jey Uso reden würde. Doch bevor er dazu kommt, wird er von Dominik Mysterio unterbrochen. Dieser ist der Meinung, dass das einzige was Rhodes über Jey Uso wissen müsse, sei dass jeder dem Judgement Day beitreten werde. Rhea Ripley sei heute nicht anwesend, da sie letzte Woche von Nia Jax verletzt wurde, daher widme er seinen Sieg gegen Rhodes heute „Mami“. Rhodes findet es amüsant, dass Mysterio unter den lauten Buhrufen kaum zu verstehen ist. Zudem vermutet er, dass Rhea Ripley Augen für Jey Uso habe, was Mysterio gar nicht lustig findet. Dies nutzen die anderen Mitglieder des Judgement Day, Finn Balor und Damian Priest, um die Arena zu betreten.

Zum kommenden Match ist außerdem Dragon Lee, der nächste Herausforderer auf Mysterios North American Championship, in der ersten Zuschauerreihe anwesend.

1. Match
Singles Match
Cody Rhodes gewann gegen Dominik Mysterio (w/ Finn Balor & Damian Priest) via Pinfall nach dem Cross Rhodes.
Matchzeit: 02:09
– Nach dem Match drohte der Judgement Day, Cody Rhodes anzugreifen, doch bevor es dazu kommen konnte kamen Kevin Owens und Sami Zayn zur Unterstützung heraus, was den Judgement Day zum Rückzug veranlasste.

Bevor Cody Rhodes die Arena verlassen kann, ruft Kevin Owens ihn zurück, da er etwas mit ihm zu besprechen habe. Owens, auf der Ringecke sitzend, möchte wissen, warum Rhodes es für eine gute Idee hielt, Jey Uso zu Raw zu bringen. Rhodes sagt, es sei sein Job das Publikum glücklich zu machen und das Publikum möge Jey Uso. Owens habe auch bereits mehrere neue Chancen erhalten, warum solle Uso dies nicht auch erhalten. Sami Zayn greift an dieser Stelle ein. Vielleicht brauche Owens nur etwas länger, um sich für Leute zu erwärmen und auch Zayn glaubt, Uso verdiene eine neue Chance. Owens ist von diesen Ansprachen nicht beeindruckt. Er habe nicht vergessen, was Uso alles getan habe, aber wenn Rhodes und Zayn Uso trauen würden, dann werde er ihnen trauen. Damit verlässt Owens den Ring.

Wir sehen einen Rückblick auf die letzte Woche, als Rhea Ripley ihre Women’s World Championship gegen Raquel Rodriguez verteidigte. Rodriguez wurde zum Ende des Matches von Nia Jax angegriffen und Ripley nach dem Match. Laut den Kommentatoren sind sowohl Ripley, als auch Rodriguez nach den Angriffen für diese Woche verletzt.

Ursprünglich war das kommende Match als 2-out-of-3-falls Match zwischen den Viking Raiders und The New Day angekündigt gewesen. In einem kurzen Backstage Segment, welches früher am Abend stattfand, informierte Adam Pearce den New Day allerdings, dass Erik nicht antreten könne. Kingston und Woods spielten daraufhin Stein-Schere-Papier, um die folgende Ansetzung festzulegen.

2. Match
Singles Match
Kofi Kingston gewann gegen Ivar (w/ Valhalla) via Pinfall nach dem Trouble in Paradise.
Matchzeit: 13:03

In einem weiteren Rückblick auf letzte Woche sehen wir noch einmal den Angriff auf Ricochet durch Shinsuke Nakamura. Backstage begrüßt danach Jackie Redmond Ricochet, der als nächstes auf Nakamura treffen wird. Dieser habe die Angelegenheit letzte Woche auf eine persönliche Ebene gehoben und Ricochet solle man lieber nicht unterschätzen.

Bevor das kommende Match starten kann, nach Nakamuras Einzug, kommt Seth Rollins heraus und versucht diesen anzugreifen. Allerdings wird er von der Security davon abgehalten, was Nakamura nutzt, um Rollins zu verhöhnen und weiter zu provozieren, bevor dieser aus der Arena abgeführt wird.

3. Match
Singles Match
Shinsuke Nakamura gewann gegen Ricochet via Disqualifikation nachdem Ricochet Nakamura mit einem Stuhl angriff.
Matchzeit: 13:00
– Während des Matches versuchte Nakamura Ricochet mit einem Stuhl anzugreifen, was von diesem allerdings gekontert wurde und das Matchende einleitete.
– Nach dem Match griff Nakamura Ricochet mit einem Stuhl an, bis Seth Rollins dazu kam. Dieser wurde von Nakamura allerdings mit dem Rücken voraus erst auf einen Stuhl und dann auf den Kommentatorentisch geworfen.

Backstage sehen wir Seth Rollins unter großen Schmerzen unterwegs zum Trainerraum.

Byron Saxton begrüßt backstage die Women’s Tag Team Champions Chelsea Green und Piper Niven, die ihre Titel gegen Shayna Baszler und Zoey Stark verteidigen werden. Green meint, dass Baszler und Stark nicht einmal ein richtiges Team seien, während sie und Niven beste Freunde wären. Piper Niven ist davon etwas überrascht und fragt Green, aus welchem Land sie komme. Diese legt sich nach kurzer Überlegung auf Florida fest, woraufhin Niven abhaut. Saxton klärt Green auf, dass Niven aus Schottland sei und diese, nachdem sie Saxton aufklärt dass sie dies wisse,rennt ihrer Partnerin nach in dem Versuch den Fauxpas zu begleichen.

4. Match
Tag Team Match
Shayna Baszler & Zoey Stark gewannen gegen Chelsea Green & Piper Niven via Disqualifikation nachdem Nia Jax Piper Niven angriff.
Matchzeit: 03:43
– Nach dem Match griff Nia Jax alle Matchteilnehmer an und fertigte sie eine nach der anderen allesamt ab.

Backstage ist Adam Pearce am Telefon als Chad Gable dazu kommt. Er will ein weiteres Match gegen Gunther, doch Pearce sieht dazu aktuell wenig Chancen. Auch Bronson Reed will an dem Gespräch teilhaben und will dass Gable sich wieder hinten anstellt. Reed kann nicht glauben, dass Gable ihm einen Suplex verpassen kann, was dieser bereit ist zu beweisen. Pearce macht das Match offiziell.

Vor dem nächsten Match ist zunächst noch Jey Uso bei Jackie Redmond. Uso wisse, dass er aktuell eine Zielscheibe sei. Damian Priest kommt hinzu. Er fragt nach einem Gefallen. Uso wisse zwar alles über Blutsfamilien, doch was der Judgement Day habe, sei mehr als das und vielleicht die Familie, die er immer gesucht habe. Der Gefallen sei, dass Priest die Antwort gerne bis zum Ende des Abends hätte.

5. Match
Singles Match
Bronson Reed gewann gegen Chad Gable (w/ Otis & Maxxine Dupri) via Pinfall nach dem Tsunami.
Matchzeit: 08:39

Tommaso Ciampa meldet sich aus dem Backstagebereich zu Wort. Er habe lange genug gewartet, dass sich jemand bei ihm mit einer Gelegenheit melde, doch in diesem Geschäft sei Geduld keine Tugend. Nun schaffe er sich seine eigenen Chancen und Gunther habe, was er wolle.

Wir sehen einen Rückblick auf den Titelgewinn der NXT Women’s Championship durch Becky Lynch bei der vergangenen NXT-Ausgabe. Backstage sehen wir dann auch „The Man“ auf dem Weg zum Ring.

Backstage unterhalten sich Kevin Owens und Sami Zayn, als Jey Uso dazu kommt. Uso verlangt, dass Owens ihm persönlich sage, wenn er ein Problem mit ihm habe. Zayn versucht die Situation zu beruhigen. Owens beruhigt sich tatsächlich etwas und meint dann ihm sei egal, ob Uso dem Judgement Day beitrete, da er ihm eh nicht traue. Owens haut danach ab und Zayn wünscht Uso viel Glück bei seiner großen Entscheidung heute Abend.

Im Ring feiert Becky Lynch ihre neue NXT Women’s Championship. Sie wolle den Titel würdigen und auf neue Höhen anheben und spricht daher eine Open Challenge aus, um denjenigen eine Chance zu geben, die bisher noch keine hatten. Natalia kommt heraus und will die Herausforderung annehmen. Lynch meint, dass Natalia nicht unbedingt dem Anforderungsprofil entspricht, doch Natalia wirft Lynch vor, mit ihrem Titelgewinn bei NXT viele junge Talente übergangen zu haben und nennt sie eine heuchlerische, rothaarige Hexe, was Lynch dazu bringt Natalia als Herausforderin zu akzeptieren.

6. Match
NXT Women’s Championship
Singles Match
Becky Lynch gewann gegen Natalya via Pinfall nach einem Einroller.
Matchzeit: 07:15

Adam Pearce ist backstage im Gespräch mit Dragon Lee, als Domink Mysterio hereinstürmt. Er ist unglücklich über seine Niederlage früher am Abend und wirft Pearce vor, nicht ordentlich für die Sicherheit von Rhea Ripley gesorgt zu haben, was ihn in seinem Match abgelenkt habe. Zu Dragon Lee hat er auch eine Meinung. Er möge generell niemand mit einer Maske, da ihn dies an seinen Loser-Vater erinnere. Lee freut sich schon auf sein Titelmatch gegen Mysterio nächste Woche.

7. Match
Singles Match
Tommaso Ciampa gewann gegen Giovanni Vinci (w/ Ludwig Kaiser) via Submission nach dem Sicilian Stretch.
Matchzeit: 03:39
– Gunther verfolgte das Match aus dem Backstagebereich.
– Nach dem Match war Ludwig Kaiser sichtlich aufgebracht gegenüber Vinci.

Backstage hat Byron Saxton Seth Rollins abgepasst und fragt ihn, wie es ihm gehe. Rollins versuche, sich zusammen zu reißen, aber mittlerweile sei er bereit alles zu tun, um an Shinsuke Nakamura heran zu kommen. Er dürfe sich die Zeit, den Ort, und sogar die Stipulation aussuchen für ein Rückmatch. Er solle sich nur fragen, wer am Ende sein Vermächtnis definieren werde, er oder Rollins.

Wir sehen noch einmal einen Rückblick darauf, wie es zu der Match-Ansetzung zum heutigen Main Event kam. Drew McIntyre hatte zahlreiche Probleme mit der Bloodline in der Vergangenheit, die damals Jey Uso beinhaltete.

Nächste Woche wird es ein Rückmatch um die Tag Team Titel geben, wenn Kevin Owens und Sami Zayn die aktuellen Champions Finn Balor und Damian Priest herausfordern. Außerdem wird Shinsuke Nakamura eine Antwort auf Seth Rollins‘ Herausforderung geben.

8. Match
Singles Match
Drew McIntyre gewann gegen Jey Uso via Pinfall nach dem Claymore.
Matchzeit: 14:10
– Während des Matches kam der Judgement Day heraus, um Jey Uso zu unterstützen. Als diese zum Matchende hin auf Uso einredeten, fingen sie sich alle drei jeweils einen Superkick ein.

Nach dem Match greift der Judgement Day Jey Uso an, während Drew McIntyre unentschlossen von der Rampe aus zusieht. Cody Rhodes hingegen weiß genau, was zu tun ist und rettet Uso und zusammen werfen sie den Judgement Day aus dem Ring. Mit den feiernden Rhodes und Uso und einem immer noch unentschlossenen Drew McIntyre auf der Rampe endet die dieswöchige Ausgabe von „Monday Night Raw“.

Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




33 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1582 Ergebnisse & Bericht aus Salt Lake City, Utah, USA vom 18.09.2023 (inkl. Abstimmung und Videos)“

RealNiko sagt:

Verdammt geht mir dieser Cody auf den Sack. Scheint bei der wwe ein Heiliger zu sein. Raw ist gerade wirklich übel.

sandra sagt:

@RealNiko

wer soll diese rolle sonst übernehmen ?
die fans zeigen das er alles richtig macht

Bianca Sallinger sagt:

Roman Reigns
geht mir auf den Sack

ich fordere

Uncle Howdy vs Roman Reigns
wwe Titel

Neu hier sagt:

Deutlich bessere Ausgabe als letzte Woche!
Ciampa wird endlich ausgebaut und geht gegen Gunther, was Klasse werden kann!

Chad Gable leider wieder am verlieren..

Bastler wieder in einem Tag Team? Seltsam..man könnte sie ja auch mal aufbauen und gegen Rhea Ripley schicken, aber scheinbar hat man es nicht so mit ihr.

Kay sagt:

Ciampa gegen Gunter wird sicherlich ein schönes Match, allerdings wissen wir doch schon vorher wie es ausgeht… Gunter gewinnt, weil ich nicht davon ausgeh, dass die WWE Ciampa jetzt schon zum Titelträger machen will. Dafür kommen, denke ich, andere eher in Betracht.

Vielleicht wird es am Ende womöglich auf Uso oder LA Knight hinauslaufen. Uso wäre natürlich ein guter Cliffhanger für einen Titelkampf zwischen Gunter und Reigns, wenn Uso den IC-Titel gewinnen sollte.

Da die WWE auch immer so tolle Ideen hat, wird Prist bestimmt der erste MitB Kofferträger der ohne Einlösung des Vertrages bleibt. Weil es nicht so aussieht dass er den IC/US-Champ und Heavyweight Gürtel haben will. Und Reigns ist nicht da, für eine Vertragseinlösung. Mit dem Undisputed Tag Team Titel scheint sich das Thema für Prist irgendwie erledigt zu haben. So kommt es mir zumindest vor…

detothep sagt:

Gut, aber nicht zu gut.

Das Ganze Vertrauensding um Jey Uso ist OK. Hoffe mündet darin das Jey doch alle hintegeht oder Owens heel turnt.

Ansonsten NXT Title, der einfach so aufs Spiel gesetzt wird, wertet den ab.

Das Dominik verliert in 150 Sekunden, ja, ok…aber er ist NXT N.A.Champion…Der nun mal von Cody gesquasht wird, während NXT Talente es nicht schaffen Dirty Dom zu enthronen.
Wertet Titel und NXT auch ab.
Shayna hätte nach Ronda Sieg gepusht werden müssen…

Shinsuke als Heel Top. Gewinnt das Gold hoffentlich.

Trotzdem: Es fehlt ne gute Storyline bei RAW, und n Top Star der einen unterhält.

Gunther muss nächsten Step machen.
Mal ne andere Seite zeigen.

mal gucken …

Mak74 sagt:

Logisches WWE-VKM Booking. Baszler bezwingt ihre Freundin Rousey um sie over zu bringen und verliert daraufhin jedes Match gegen belanglose Gegnerinnen. Die Krönung einer ansonsten belanglosen und chaotischen RAW der obligatorische Eingriff von Misses Botcher Jax. Fürchterlich zum zuschauen. Ständige Einmischungen in Frauen Matches vorprogrammiert. Welches Genie hat die zurückgeholt? Mir scheint es so dass WWE RAW wieder einmal nicht weiss, wohin mit der Show, mit Storylines, mit Gruppierungen, etc.??

DDP81 sagt:

puhhhu nach diesen Satz:

Rhodes sagt, es sei sein Job das Publikum glücklich zu machen und das Publikum möge Jey Uso. Owens habe auch bereits mehrere neue Chancen erhalten, warum solle Uso dies nicht auch erhalten.

habe ich aufgehört zu lesen…. vllt nachher ein zweiter Versuch ^^ … dieses Cody desülze ey…

Heatseeker sagt:

Amerikaner und Deutsche, Thematik Fans, sind vollkommen anders. hierzulande würde so eine Show krachend scheitern und mit Kritik überhagelt werden.
selbst Formate wie Love Island oder Frauentausch würden mehr Sinn ergeben. das hat nur noch ganz wenig mit dem zu tun was WWE in den 90ern in Deutschland groß gemacht hat

Lobo sagt:

@Kay…da hast du aber schon einige verpasst, die den Koffer nicht erfolgreich einlösen konnten…unter anderem John Cena und dieser war nicht der einzige.

Realtalk (Original) sagt:

Seth bettelt förmlich um ein Rückmatch gegen Nakamura, um seinen Titel. Jetzt darf er auch bestimmen, wann, wo und welche Matchart. Seth will seinen Titel wohl loswerden? Warum muss ein Champ darum betteln, dass man gegen ihn antritt? Das ergibt überhaupt keinen Sinn.

Der Opener war sooooo langweilig. Erst Cody, dann wieder Dom. JD kommt raus und wer macht den Save? Klar, Owens und Zayn. Wer sonst. Wie lange geht das jetzt schon so? Ich frage mich, wann sich das mal weiterentwickelt bzw. endlich mal endet. Das ist so belanglos und wiederholt sich jede Woche. Jax wieder im Ring unsauber agieren zu sehen, ist wahrlich ein Graus. Bei dem Rest versuchte mal wohl eine neue Fehde zu erschaffen. Da muss man schauen, wie sich das entwickelt und kann noch nicht bewertet werden.

Ansonsten wie immer: „Wir sehen Backstage…“, „Wieder Backstage…“, „Im Backstage…“ und so weiter und sofort. Echt ermüdend. Show bekommt ne 5.

Nagge sagt:

finde auch ,dass es ein starke Ausgabe war,werd sie morgen abend anschauen.
wird jetzt cody und Jey ein Team, könnte ich mir kurzfristig vorstellen. JD müssen die Tagteam Titel verlieren vielleicht in einem Triplematch gegen ko und Samy und cody mit Jey.
Dann kann sich Damien Priest mal auf d3n Worldtitel konzentrieren, mein Traum wäre ja er würde ihn erfolgreich gegen RR eincashen.
Ciampa gegen Gunter top.
Warum becky gegen natalia und nicht gegen ein nxt-talent? chad gables push auch vorbei.
Nakamura gegen Ricochet auch richtiger Sieger, wobei es mir für Ricochet leid tut. wird Zeit das Strowman fit wird und die beiden wieder ein Tagteam bilden hoffentlich.

Angela sagt:

Dieses Video ist privat ???

Nia Jax – die hat wohl der Hr. Vetter, der Rock, rein reklamiert „Ich komme nur, wenn meine liebe Kusine wieder bei euch arbeiten darf“ ?
Neben dem Cody fehlt mir die wirklich grade noch. Da ist mir ja der Dirty Dom noch lieber.

Dass mit NXT-Abwertung finde ich auch richtig, DomDom verliert in Sekundenschnelle, Becky setzt den Titel mal planlos aufs Spiel.

Inzw.ist mir sowieso NXT lieber – weniger Gequatsche, längere und gute Kämpfe.

Jon08 sagt:

Eine sehr starke Show, die an die letzte Woche anknüpft!

Es gibt eigentlich kaum etwas zu beanstanden, daher gebe ich eine verdiente 2+.

PlatinumCaster sagt:

Ich würde eine unsichere Workerin, wie Nia auch erstmal damit auf den Weg schicken, dass sie bei ihrer Rückkehr die Championesse verletzt hat😂 Aber Glaubhaftigkeit war definitiv da!

Anschließend verliert der NXT North American Champion in knapp ZWEI Minuten gegen Cody. Großer Wert für Titel, Teilnehmer und Show(NXT)..

Kevin Owens braucht definitiv etwas länger, um sich für andere zu erwärmen. Sagte der Typ, den Kevin bei seinem NXT Debüt hintergangen hat in einem der besten Turns der NXT Geschichte. Hat Samy das auch vergessen?

Und plötzlich erheitert the New Day die Situation. Kann mir nicht helfen, aber ich liebe die Jungs. Kofi ist einer der Arbeitstiere der Firma seit Jahren. Schade nur, dass Kofi-Mania zu spät kam und zu abrupt geendet ist. Gibt es eigentlich neues von Big E? Ich glaube selten hätte mich in WWE etwas so glücklich gemacht, wie wenn er nochmal im Ring stehen kann🙏

Schade finde ich an der Übergangsfehde um den Worldtitle ja, dass Ricochet nur Komparse spielen darf. Ein Triple Threat wäre ein potentielles MOTY, teach me wrong!

Yeeeeaaaaah Nia verletzt die Championesse, wird dafür von Adam ,, the Personality“ Pearce nicht bestraft dafür, sondern darf die (oder was davon übrig geblieben ist) Tag Team Division im Alleingang auseinander nehmen👍 Boah das kann ja nur schlimm werden.. aber regt euch lieber weiter über Jade Cargill auf Leute:)

Warum würde ich um den Ic Titel jetzt auch gern Ciampa und Bronson sehen? Vielleicht, weil Gunther kein Mehrpersonenmatch bestritten hat, was einem im Gedächtnis wäre? Auf jeden Fall volles NXT Gefühl und das ist immer gut, nur lasst Gable da bitte raus.

Das NXT Gefühl hab ich dann verloren, wenn Natalya und Lynch um den Titel kämpfen. *skip*

Dom hat Recht *skip*

Das war eher keine Überraschung, dass Jey dem JD (hier da und überall) nicht beitritt. Cody scheint der zu sein, den man in jede Story werfen kann/will und der dann alles ,, besser“ macht. Durch frühes Booking ist jemand, der Brock Lesnar besiegt, wohlgemerkt den Slayer of the Streak, schon auf anderem Niveau gegenüber dem restlichen Roster gefühlt. Das scheint evtl auch nur übermäßige Genauigkeit zu sein, aber Storys von früher sind doch nicht abgelaufen oder?

Besser als letzte Woche, aber auch eher innerhalb der Möglichkeiten von WWE und diese heißen zu 95% Bloodline, Usos, Cody.. da fällt Abwechslung schwer und Überraschungen zusätzlich. Ist Jordan Devlin eigentlich noch relevant oder schon wieder nicht mehr?!

Scissorboard sagt:

ISt ja dierekt niedlich wie Ricochet und vor allem Seth Rollins regelrecht wie Lappen dargestellt werden. Ein kleiner Plumps auf nen Stuhl und ein Schubser bzw ein putziges Hochheben und Fallenlassen auf den Kommentatorentisch und er muss wie ein schwer Verletzter von Mitarbeitern rausgeholfen werden? Passt ja auh sowas von zur Fusion mit UFC, wenn Wrestler die früher mal tough waren nun wie Weicheier wirken. 🙂 Ein par Tritte und Chops von Marafuji und die Beiden müssten nach WWE’scher Darstellung wohl mit auf einer Barre und in einem Krankenwargen abtransportiert werden. 🙂 Hach ich lach mich echt scheckig, wenn ich daran zurück denke wie Ricochet und Seth Rollins früher in ROH, NJPW und andere Ligen abgingen. 🙂

Timo sagt:

@Lobo
Da hast du dich wohl verlesen, er schrieb das er wohl der erste sein wird der die Frist fürs eincashen ablaufen lassen wird da er keinerlei Interesse an einem Titel zeigt 😉

Bertl sagt:

Also ich weiß nicht… Raw und Smackdown ist doch nix mehr gutes. Vor vielen Jahren, Bret Hart, Shadow Warrior oder der Undertaker war immer fair. Einer gegen einen oder bei Tag Team 2 gegen 2. Heute Jagdement Day 5 gegen 2, Titel gewonnen. Find ich doof. Da gehört ein Schiedsrichter her mit der gelben und der roten Karte. Und bei letzterer ist dann der Titel weg. Einfachste Lösung.

The Phantom sagt:

Ich glaube das wir heute den Heel-Turn von McIntyre gesehen haben.
Auch das er in diesem Outfit angetreten ist Weiß karierte Shorts sind ein Zeichen in die Richtung. Dieses Outfit hat er generell nur als Heel getragen. Seine Einstellung im Match lässt auch zum Turn tendieren.

Robert schwegle sagt:

-8 matches in 3 Stunden,finde ich mega gemacht voallem keines war langweilig.

-Gunther vs chiampa wird sicher der hit werden.

-Diese raw Ausgabe war wirklich gut zum anschauen

NWOFORLiFE sagt:

Wieder eine neue RAW Show und wieder langweilig! Es hat alles keinen Impact und man fragt sich was es soll! Auch die Promos sind so generisch! Ciampa wird aufgebaut? Als was? Ja Übergangsgegner! Man weiß ja nicht mal mehr wann der überhaupt Face geworden ist!
Dominik in 2 min clean besiegt! Man baut grad ernsthaft alles auf um die Gruppierung auf Bloodline Niveau zu hiefen und dann so ein unsinniger Sieg? Genau das gleiche mit Jey! Warum muss er verlieren, wenn er als Main Event Uso aufbaut wird? Um im Main Event zu verlieren?
Und was in Gottes Namen will eigentlich Nakamura?? Den Titel auf jedenfall nicht😂
Dann sollen sie doch alle Schere Stein Papier spielen! Das ist spannender! Von den immer mehr werdenden Einrollern und DQs fange ich jetzt mal nicht an!
Schade! Ich warte immer noch auf…tja auf was eigentlich! Gebe aber eine wohlverdiente 1 weil heute Dienstag ist🥂

BOSSTIME sagt:

Naja, vielleicht machen sie es mit dem MitB Koffer wie damals bei Otis und The Miz klagt sich wieder ein???
Ne, im ernst. Der MiTB Koffer ist doch meistens nur am Anfang interessant. Wenn der Träger nicht direkt ersichtlich macht gegen wen er ihn eincashen will, dann sollte er doch wenigstens bei den Titelmatches um den Ring tigern um die Spannung aufrecht zu erhalten. Im Moment verblasst Priest.
Mich würds nicht wunder wenn er ihn bei einem Midcard Titel eincashen würde. Mich würde es nicht wundern wenn Priest turnt und dann gegen Dominik eincashed…

Maximus sagt:

Wer genau hinhörte, erkannte erste Anzeichen der Rückkehr von CM PUNK

Rhodes erwähnte, the best of the world und second change……

mal sehen

Kay sagt:

@PlatinumCaster
„Warum würde ich um den Ic Titel jetzt auch gern Ciampa und Bronson sehen? Vielleicht, weil Gunther kein Mehrpersonenmatch bestritten hat, was einem im Gedächtnis wäre? “

Ähmm, WM 39… Gunter vs Sheamus vs McInt… Das beste Match des Abends

@BOSSTIME
Den Koffer für den NXT Titel eincashen, wäre der endgültige Offenbarungseid der WWE… Noch mehr Erniedrigung für einen Kofferträger geht nun wirklich nicht. Aber ich geh auch davon aus, dass Priest früher oder später turnt und dann das Ding eincasht. Als Einzelkämpfer ist der mir auch viel lieber… Er ist einer der wenigen, der glaubhaft gegen Gunter mithalten und ohne Hilfe von draußen gewinnen kann. Beide alleine, Auge um Auge und die Matte ist heilig. Ohne JD würde ich das ihm sogar abkaufen, weil beide ihre Gegner respektieren und gut aussehen lassen können. Aber dafür brauchts erstmal einen Turn gegen JD.

Allerdings wird es auch mal wieder Zeit für einen richtigen Skandal in der WWE… Priest turnt gegen JD und casht gegen Ripley ein. Ein Hoch auf die Gleichberechtigung…

Robert Schwegle sagt:

-Hab ich mir auch gedacht,Gunther kann kein Mehr Personenmatch abhalten,bei WM,hat er den Beweis geliefert,das er es kann. Jetzt vielleicht Gunther vs Ciampa vs Reed,könnte ich mir mal vorstellen.

-Wär doch dann was,wenn Priest dann bei Gunther eincasht & beide dann ein Hammermatch abliefern,weil Gunther dagegen hält.

Raven1802 sagt:

@Bertl – nicht böse gemeint…Aber diese „unfairen“ Siege gab es schon zu Hart seinen Zeiten. Er selbst war mit seiner Hart Fundation 2.0 ein Meister im schummeln und tricksen, solange sie in den USA waren….

Zur Show – puh schwer. Gab schon wesentlich schlimmere Ausgaben. Aber ne 2- sehe ich hier nicht.

DDP81 sagt:

@Jon
dann hoffen wir mal, dass die Einschaltquoten sich nicht der der letzten Woche anschließt.

Sobel sagt:

Puuuh, also irgendwie merkt man schon, dass Vince wieder seine Finger im Spiel hat: Gables Push offenbar blitzartig beendet, zurück zum Edeljobber. Es gibt wieder einfallslose Rematches (SD letzte Woche, RAW nächste…). Jax mischt jetzt überall mit und übernimmt die gesamte Women’s Division, damit Rocky zufrieden ist. Schon wieder drei Matches unter fünf Minuten. Irgendwie keine echten Pläne für die Champs. Wie gesagt, sieht für mich nach typischer McMahon-Konfusion aus.
Positiv nehme ich mit: Ciampa hat endlich mal ein Ziel und wäre eigentlich ein perfekter Kandidat, Gunther den Titel anzunehmen. Der Konjunktiv spricht hier aber für sich. Auch das Match Kingston/Ivar war erstaunlich gut, ebenso Nakamura/Ricochet, bis auf das kreuzdämliche Ende.
Unsicher bin ich mir bezüglich der NXT-Titel bei RAW, ob ich das gut finden soll, oder nicht. Gerade was Lee angeht, kann mir nicht vorstellen, dass der nächste Woche, noch vor No Mercy, den Titel von Dom holt. Wäre schade, ihn da verlieren zu sehen. Es sei denn, es geht unfair zu und er wird so irgenwie ins Match beim PPV integriert…

Lehmi sagt:

Eine wirklich grauenvolle Ausgabe. Dafür bin ich wach geblieben 😂 sei‘s drum, solange es anderen Leuten gefällt gönne ich deren Freude dran. Da ist doch AEW deutlich stärker. Und das Woche für Woche!

Versteht mich nicht falsch, ich bin Fan von Wrestling, ob es gutes zu sehen gibt bei WWE oder AEW ist mir Wumpe.

Phil* sagt:

Gute Ausgabe wieder von RAW,

Der big splash von Ivar vom ring-apron (rand) auf den außerhalb des rings auf den matten liegenden Kofi,
Also, mann oh mann, der hat Kofi aber ordentlich die luft aus der lunge und dem leib gepresst, das hat ihm sicher ein paar tage seiner karriere gekostet.

Note 2 von mir.

Robert Schwegle sagt:

-@lehmi:

-Bin auch großer Wrestlingfan,AEW,WWE,Impact,hab gute Ausagben & total schlechte schon gesehen,aber egal,ich schaus mir trotzdem an,egal wie schlecht die Sendung ist.

-AEW ist besser,aber nur bei Dynamite,Rampage eher nicht,Collision ist zurzeit eine Topasausgabe. Bessere Show,ok,bessere Wrestlingaction würde ich sagen.

Darkness Over You sagt:

An die AFD Fanboys hier die WWE immer schlechtreden und Cody ohne Cody währe die AEW heute nicht das was Sie ist wobei die AEW langsam ohnehin zum Aufangbecken für ausrangierte WWE stars wird wo auch der Lauch unrealistischerweise mal gegen das Powerhaus gewinnt. Ich mag beide Ligen fakt ist jedoch hätte Cody nicht Dean an Bord gehohlt und viel Arbeit investiert währe AEW bei weitem nicht was sie heute ist. Zum Thema WWE nein sie ist nicht mehr ganz das von Früher es wurde sogar besser es fehlen eben die Fokusierungen auf die Puplikumslieblinge und zu viel Badboy gewinne die letzten Jahre zu früheren Zeiten gewannen die Helden öfters als die Heels hier brauchts mal ne Gesunde Balance.

Uli sagt:

„Shayna Baszler & Zoey Stark gewannen gegen Chelsea Green & Piper Niven via Disqualifikation nachdem Nia Jax Piper Niven angriff.“

Müßte doch dann genau anders herum sein.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube