WWE Friday Night SmackDown #1213 Ergebnisse & Bericht aus Toledo, Ohio, USA vom 21.10.2022 (inkl. Abstimmung & Videos)

22.10.22, von Claudio "blackDRagon" Cancello

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Friday Night SmackDown #1213“
Ort: Huntington Center in Toledo, Ohio, USA
Datum: 21. Oktober 2022
Zuschauer: 6.800

Die Kommentatoren Michael Cole und Wade Barrett begrüßen die Zuschauer. Dabei wurden einige Bilder von Bray Wyatt’s Symbol eingespielt. Die Show startet direkt mit dem ersten Match des Abends.

1. Match
Singles Match
Solo Sikoa (w/ The Bloodline: Sami Zayn & The Usos: Jimmy Uso & Jey Uso) gewann gegen Sheamus (w/ The Brawling Brutes: Ridge Holland & Butch) via Pin nach dem Pinning Solo.
Matchzeit: 13:04
– Vor dem Finish sorgte Zayn für Ablenkung. Dies nutzten die Usos für einen Brawl mit den Brutes. Die Usos konnten die Unterstützer von Sheamus unter dem Kommentatorenpult begraben.

Nach dem Match wird Sheamus von der Bloodline attackiert. Der Fokus liegt vor allem auf den Arm vom Iren, welcher bereits im Matchverlauf attackiert wurde. Die Usos schnappen sich zwei Stühle und klemmen den Arm von Sheamus in einen Stuhl, während sie mit dem anderen Stuhl draufschlagen. Nach einigen Schlägen beendet Zayn die Aktion und die Bloodline steht triumphierend über Sheamus.

Ein Video fasst den Sieg von Rey Mysterio aus der vergangenen Woche zusammen. Backstage bekommt er Besuch von Imperium in Person von Giovanni Vince und Ludwig Kaiser. Sie machen sich über ihn lustig und sagen, dass Rey kein würdiger Herausforderer für Gunther ist. Rey mag die Respektlosigkeit des Duos nicht und fordert sie zu einem Singles Match heraus. Wer gegen ihn antreten soll, ist ihm egal. Kaiser akzeptiert und wird sich mit Mysterio duellieren.

Im Backstagebereich wird Bray Wyatt abgefangen. Er spricht darüber, dass er in der letzten Woche unterbrochen wurde und nun werde er seine Worte fortführen, die er letzte Woche nicht mehr sagen konnte. Wyatt spricht über einige Geständnisse. Er gesteht, dass er wütend gewesen sei und wollte, dass die Fans aufhören, seinen Namen zu rufen. Er gibt zu, dass er froh war, dass sie nicht aufgehört haben. Wyatt spricht über eine unbekannte Person, denn er weiß, was „sie“ tun, und es wird nicht funktionieren. Er wird sich nicht für die Dinge entschuldigen, die er jetzt tun wird. Wyatt fügte hinzu, dass er ein Diener sei und dorthin gehe, wohin der Kreis ihn führt.

In der Umkleide der Bloodline erholt sich Sikoa von seinem Match. Sie feiern sich zudem, dass sie Sheamus eine Verletzung zugezogen haben. Sami Zayn sagt, dass sie ihre heutige Arbeit erledigt haben und nach Hause fahren können. Jey Uso widerspricht ihm und sagt, dass ihr nächstes Ziel Logan Paul sein soll. Zayn erwidert, dass Roman Reigns ihnen eindeutig mitgeteilt habe, dass sie Paul in Ruhe lassen sollen. Jimmy Uso stimmt ihm zu, während Jey weiterhin nicht begeistert ist. Er deutet an, dass er sich Paul vorknöpfen wird.

2. Match
Singles Match
Liv Morgan vs. Sonya Deville endete in einem Double Count Out.
Matchzeit: 08:47
– Bereits im Laufe des Matches schien Morgan eine neue Facette zu zeigen. Sie lachte nach mehreren Aktionen und erinnerte an Harley Quinn.

Nach dem Match hat Morgan noch nicht genug und lässt die Angriffe an Deville nicht ab. Sie schnappt sich mehrere Stühle und wirft sie in den Ring. Sie macht einen Berg aus den Stühlen und zeigt einen Superplex auf den Berg. Trotz der schmerzhaften Landing ist Morgan am Lachen und hat ein großes Grinsen im Gesicht.

Eine weitere Vignette rund um die Viking Raiders wird eingespielt. Zudem wird auch eine Vignette rund um LA Knight gezeigt.

Braun Strowman kommt heraus. Er lässt Omos und MVP nicht zweimal bitten und ruft sie sofort in den Ring. Jedoch kommt nur MVP heraus, der Strowman als den größten und stärksten Wrestler lobt, bis zur letzten Woche. Denn dann hat Strowman Omos kennengelernt und gesehen, dass Omos über ihm stehe. MVP warnt Strowman vor einem Duell mit Omos, denn Omos wird ihm zeigen, dass das frühere Mitglied der Wyatt Family kein Riese sei. Strowman will es ihm beweisen und fordert ein Match gegen Omos bei „Crown Jewel“. MVP akzeptiert die Herausforderung. Strowman möchte aber gerne schon heute mit Omos duellieren. Aber er vermutet, dass dieser gar nicht hier sei und MVP allein unterwegs ist. MVP antwortet, dass er sich täuscht und ruft Omos heraus. Es kommt zu einem Staredown, bevor Omos es gelingt, Strowman aus dem Ring zu werfen. Dieser zeigt sich beeindruckt, während Omos und MVP die Halle verlassen.

Ein Video fasst den Unfall von Karrion Kross aus der vergangenen Woche zusammen. Dabei wird deutlich, dass Drew McIntyre dahintersteckt. Dieser wird nun von Kayla Braxton interviewt. Er sagt, dass seine Taten nicht ohne Konsequenzen bleiben. Deshalb will er die Fehde mit Kross endgültig beenden und fordert ihn zu einem Steel Cage Match bei „Crown Jewel“ heraus.

Logan Paul ist angekommen und die Zuschauer buhen den YouTube-Star aus.

3. Match
WWE Women’s Tag Team Championship
Tag Team Match
Damage CTRL (IYO SKY & Dakota Kai w/ Bayley) (c) gewannen gegen Raquel Rodriguez & Shotzi via Pin an Shotzi durch IYO SKY nach dem Moonsault.
Matchzeit: 10:10

Kayla Braxton führt ein Interview mit Ronda Rousey. Die SmackDown Women’s Championesse agiert als Heel und lehnt es kategorisch ab, ihren Titel in einer Open Challenge zu verteidigen. Sie pfeift auf die Meinungen der Fans und lobt sich selbst über den Sieg gegen Liv Morgan. Rousey erklärt, dass sie in der nächsten Woche den Titel verteidigen wird, doch dies wird nur auf ihrem Wunsch her geschehen.

Ein mysteriöses Video zu Bray Wyatt wird vor einer Werbeunterbrechung gezeigt.

Backstage sprechen Legado del Fantasma über den Aufbau ihres Königreiches. Santos Escobar und Zelina Vega sprechen darüber, dass sie die Spitze von SmackDown sind. Laut Escobar haben die ersten Geschäfte bereits gefruchtet und man sei stärker als zuvor. Der erste Schritt von ihrem Vermächtnis wird es sein, dass Hit Row ihr Ende findet.

Backstage schauten sich Hit Row die Promo von Legado del Fantasma an. Das Trio spricht darüber, dass die Gruppe die zahlenmäßige Oberhand hat. B-Fab sagt, dass sie dafür eine Lösung hat. Bevor jene Lösung bekannt wird, verlassen Hit Row die Szenerie.

Bevor das nächste Match startet, hält Kaiser eine Promo. In zwei Wochen wird Rey Mysterio von Gunther in dessen Einzelteine zerlegt und der Ringgeneral wird weiterhin die Intercontinental Championship tragen. Nun wird es Zeit, dass Imperium ihm Respekt einprügeln wird.

4. Match
Singles Match
Rey Mysterio gewann gegen Ludwig Kaiser (w/ Gunther & Giovanni Vinci) via Pin nach der 619/Splash Kombination.
Matchzeit: 11:23
– Vor dem Ende des Matches lieferte sich Mysterio ein Duell mit Gunther. Er wirft einen Stuhl in die Richtung des Österreichers, der den Stuhl mit der Faust wegschlagen kann. Rey tut dann so, als hätte er einen Schlag von Gunther abbekommen. Dank des Eddie-Tricks wurde der Intercontinental Champion und Vinci in den Backstage Bereich verbannt.

Im Ring befindet sich Logan Paul, der eine Promo hält. Er ignoriert seine Hater und zieht die Bloodline durch den Kakao. So sei Paul Heyman wie ein Pinguin und niemand könnte die Usos auseinanderhalten. Dazu ist Solo Sikoa nie alleine unterwegs und keiner von Paul’s Freunden habe das Aussehen eines Sami Zayn. Plötzlich wird Paul von Jey Uso attackiert. Sami Zayn kommt ebenfalls heraus und versucht Jey zu stoppen, denn dies sei der Wille von Roman Reigns. Jey Uso deutet zunächst an, dass er den Angriff stoppt, doch dies ist nur eine Finte. Paul wehrt sich und kann Uso mit einem Haken ausknocken. Zayn ist schockiert und Paul erklärt, dass er nur einen Glückstreffer benötigt, um Roman Reigns zu schlagen. Dies habe er gerade an Jey Uso gezeigt. Mit diesen Bildern endet die Show.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen weiteren Fans über die Ergebnisse! Klick!




13 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1213 Ergebnisse & Bericht aus Toledo, Ohio, USA vom 21.10.2022 (inkl. Abstimmung & Videos)“

Basti sagt:

Edelmann hat schon 2 mal auf die Note 6 geklickt. Er bleibt seiner Linie treu…

Zur Ausgabe: Matchzeiten waren ok, manche Segmente wirkten aber zu durcheinander.

Simplexus sagt:

…..hat Paul echt den undisputed Tag Team Champion 1-Hit-Ko’d??? 🤣

Jon08 sagt:

Ich wüsste echt nicht, was es, aus meiner Sicht, gegen diese Show zu sagen gäbe. Es wirkte alles rundum stimmig, die Matches waren sehr gut und die Fehden, die man aufbaut, ziehen sich durch die Show.

Daher gebe ich, eine, meiner Meinung nach, sehr verdiente 2+. Hat mir sehr gut gefallen.

Worthless sagt:

Sonst noch jemanden aufgefallen, dass Solo Sikoa’s Finisher bei WWE im Prinzip ein Half Rotated Rock Bottom, also eine Variante von The Rock’s Finisher ist?

Raven1802 sagt:

Wer soll den bitte das Finale auch nur annähernd abkaufen. Das war echt lächerlich – Logan Paul ist lächerlich. Egal. In meinen Augen war das, bis auf das Ende, eine gute Show.

Die Kameraeinstellung bei Reys Headbuts war ungünstig. Hat man gesehen, dass er die in die Luft gemacht hat.

Solide 3 in meinen Augen

Box Champ sagt:

Ich weiß das viele Logan nicht mögen aber ich hoffe das er den Titel gewinnt und zwar mit nur einem Schlag gegen Romans Kinn😂

Royalrumbler sagt:

Es ist doch gut gelöst mit Logan Paul. Eigentlich hat er keine Chance, aber vllt kann er den einen Schlag treffen…

Wenn du dieses Match machst, bleibt dir nichts anderes übrig.

Undertaker34 sagt:

Liest sich wie ein Eintopf zum Sonntag Mittagessen…ganz solide, fehlt bisschen die Würze und man springt nicht gerade im Dreieck vor Freude wenn mans sieht.Wenn Rey Eddie ehrt ist das Klasse, wenn’s sein Nachwuchs macht eher bodenlos.Das Logan Roman besiegt,ist genauso wahrscheinlich wie wenn Rocky gute Kritiken für seinen neuen Film bekommt😪

Stefan sagt:

Hey Basti Fantasti . Habe auch ne 6 gegeben 😂 !
Grund=Smackdown ist ein belangloser Mist.
Man verpasst nichts,wenn man es nicht schaut.

Phenom sagt:

Freitags läuft doch auch Rampage. Ich frage mich warum die Fan boys nie dort kommentieren, da ja WWE ihnen nicht zusagt. Was ja auch okay ist, jeder hat seine individuellen Vorlieben. Schon seltsam diese Internet-Welt. Ich bin da ein bisschen überfordert und verstehe es nicht. 😅

Ich fand das Segment mit Paul unterhaltsam. Bin jetzt kein Fan von ihm, kenne ihn auch erst seit der WWE. Aber für einen celebrity ist er einen von den besseren, wenn nicht sogar der Beste. Man sieht, dass es ihm Spass macht, der gibt sich schon mühe und für Saudi Arabien ist er der richtige Mann.

Kugelrund sagt:

In jeder bloodline Fehde werden die USOs vom Kontrahenten fertig gemacht, gewinnen aber dann jedes Tag Team Titel Match, entweder ist die komplette Tag Team Division ein Witz oder ich weiß nicht was man mir hier verkaufen will.

Edelmann sagt:

Typische WWE Weekly der 2020er Jahre. Einigen gefällt’s, dem Großteil die es besser kennen sicher nicht.
Angeschaut habe ich es nicht, hatte besseres zu tun. Dem Tenor der Kommentare nach scheint das Lesen auszureichen.
Note gibt es von mir nicht.
Ein Lehrer auf dem Gymnasium bewertet schließlich auch keine Hauptschultests weil er sich damit schlichtweg nicht befasst.

Undertaker34 sagt:

@Edelmann

was soll man auch erwarten,wenn einigen so eine Weekly wie ein 5 Sterne Essen vorkommt.Champs die sagen kein Bock auf verteidigen,andere lassen sich gar nicht blicken und jetzt bekommt ein Nichtwrestler das Hauptmatch in einem PPV ,ohne sich qualifizieren zu müssen,wenn’s weiter nichts ist.HHH weiß es doch am besten,er hat früher legendäre Matches abgeliefert, für sowas fehlt es heutzutage einfach an den Big Stars.Einfach mal Undertaker vs Shawn Michaels bei Wrestlmania googln,kommt kein Match der letzten Jahre ansatzweise ran,dagegen ist vieles 0815🤣

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube