Paul „Triple H“ Levesque hält an Vince McMahons Plänen für Roman Reigns fest – Erstes Match für den „WWE Extreme Rules 2022“-PPV bestätigt – Matches für die nächsten Ausgaben von „Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ angekündigt

10.09.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Chairman of the Joint Chiefs of Staff from Washington D.C, United States, Roman Reigns Tribute to the Troops 2016, bearbeitet, CC BY 2.0

– Laut Informationen von WrestlingNews.co gibt es bei WWE aktuell keine Pläne dahingehend, Roman Reigns die WWE Universal Championship in diesem Jahr noch abzunehmen. Vielmehr hält Paul „Triple H“ Levesque am ursprünglichen Plan von Vince McMahon fest. Dieser sieht vor, den „Head of the Table“ als Champion zu „WrestleMania 39“ zu schicken, wobei man noch immer auf ein Match zwischen Reigns und Dwayne „The Rock“ Johnson bei der größten Show des Jahres hofft. Reigns würde in einem solchen Szenario dann gegen Rocky gewinnen und den Titel erst irgendwann nach „WrestleMania 39“ abgeben. Passend dazu berichtet auch Dave Meltzer im Wrestling Observer Newsletter, dass WWE aus Reigns gerne „DIE Legende dieser Generation“ machen will.

– Das erste Match für den „Extreme Rules“-PPV am 08. Oktober steht fest. So wird WWE Smackdown Women’s Champion Liv Morgan ihren Titel gegen Ronda Rousey aufs Spiel setzen.

World Wrestling Entertainment „Extreme Rules 2022“
Ort: Wells Fargo Center in Philadelphia, Pennsylvania, USA
Datum: 08. Oktober 2022

WWE Smackdown Women’s Championship
Singles Match
Liv Morgan (c) vs. Ronda Rousey

– WWE RAW Women’s Champion Bianca Belair wird am kommenden Montag bei „Monday Night RAW“ eine Open Challenge ausrufen. Damit stehen mittlerweile vier Matches für die Show fest.

World Wrestling Entertainment „Monday Night RAW #1529“
Ort: Moda Center in Portland, Oregon, USA
Erstausstrahlung: 12. September 2022

WWE RAW Women’s Championship
Open Challenge – Singles Match
Bianca Belair (c) vs. ???

WWE Women’s Tag Team Championship
Tag Team Match
Raquel Rodriguez & Aliyah (c) vs. Damage CTR (Dakota Kai & IYO Sky)

Singles Match
Edge vs. Dominik Mysterio

Singles Match
Johnny Gargano vs. TBA

– Für die „Friday Night Smackdown“-Ausgabe in der nächsten Woche wurde ein 4 Way Match um die WWE Undisputed Tag Team Title #1 Contendership. Antreten werden The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods), The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins), Alpha Academy (Chad Gable & Otis) und Los Lotharios (Angel & Humberto).

World Wrestling Entertainment „Friday Night SmackDown #1208“
Ort: CHonda Center in Anaheim, Kalifornien, USA
Datum: 16. September 2022

WWE Undisputed Tag Team Title #1 Contendership – 4 Way Match
The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) vs. The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) vs. Alpha Academy (Chad Gable & Otis) vs. Los Lotharios (Angel & Humberto)

Quelle: WrestlingNews.co, Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




60 Antworten auf „Paul „Triple H“ Levesque hält an Vince McMahons Plänen für Roman Reigns fest – Erstes Match für den „WWE Extreme Rules 2022“-PPV bestätigt – Matches für die nächsten Ausgaben von „Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ angekündigt“

Gando sagt:

War zu erwarten, sonst müsste er wohl für länger auf dem Sofa pennen 😉

Edelmann sagt:

Also braucht man WWE die kommenden mind. 8 Monate weiterhin nicht zu schauen, auch gut.

JustCody sagt:

Also ich halte den Ansatz einen einzigen Wrestler zur Legende einer Generation zu machen falsch. Das macht das Produkt doch einfach nur langweilig. Die Attitude Ära war doch so gerade spannend weil es mehrere ernstzunehmende Top Main-Eventer wie Austin, Undertaker, Triple H, Micheals gab.

TripleBiene sagt:

Wie dumm kann man eigentlich sein sich selbst so zu Spoilern?
Ich sehe das jetzt mal aus neutraler Sicht, wenn ich mir eine Serie anschaue will ich doch auch nicht wissen wie die letzte Staffel endet bevor ich die erste Staffel überhaupt zu ende geschaut habe. Und mir braucht auch keiner erzählen das solch eine Ankündigung gut für die Ticket Verkäufe ist. Grundsätzlich kann man sich doch jetzt jeden Kampf/Fehde mit Roman schenken, weil doch jetzt sowieso jeder weis das nichts in Richtung Titelwechsel passieren wird. Wenn man das Intern so plant geht das ja in Ordnung, aber das dann auch noch so Öffentlich zu machen zeugt mal überhaupt nicht von Weitsicht. Eigentlich müssten die Fans mal geschlossen vor einen Titelkampf von Roman die Halle verlassen, um den Verantwortlichen bei WWE mal deutlich zu zeigen was sie davon halten und warum man nicht für einen Kampf in der Halle bleibt bei dem der Sieger sowieso schon feststeht. Genauso dämlich ist es sich so auf The Rock zu versteifen. Ich würde mir an WWE`s Stelle nicht so sicher sein das der bei Wrestelmania auftaucht, wegen den Skandal um Vince.
Also dreht sich bei WWE Titelmäßig mindestens bis Wrestelmania das ganze Programm um die Goldene Ananas.

Hotzenfobel sagt:

Das ist jetzt enttäuschend!
Es wäre möglich dass das so in einem Vertrag drinnen steht, vielleicht ja im Vertrag mit Reigns selbst, wo dann auch HHH nichts mehr dran ändern kann.

Waylon Mercy sagt:

Warum soll WWE sich viel ändern nur weil HHH am Ruder ist?
Ehrlich, viel besser find ich das Ganze nicht. 10-20% besser OK aber es bleibt allgemein fast so wie es vor Vince Abgang war.

Daniel de Souza sagt:

Das ist dich bullsh…t.
Tolle Aussichten. Ein teilzeitwrestler der auch die nächsten Monate oben bleibt. Und keine Aussicht, dass sich nach WM 39 so schnell was daran ändert

Super. Es gab jetzt so viele positive Entwicklungen seit der alte Mann mit seinen verstaubten Ansichten endlich weg war.

Aber die schei.. wird beibehalten

KO sagt:

RR und seine Bloodline sind einfach großartig und tragen die WWE jetzt schon seit so langer Zeit.
Und jeder Auftritt von RR ist einfach was besonderes geworden.
Ich denke aber nicht dass es für Rocky vs RR die Titel braucht. Der schreibt sich auch sonst gut.
Trotzdem absolut richtig auf RR zu setzen, er ist in dieser aktuellen Rolle aktuell der Größte im gesamten Buisness

DDP81 sagt:

@Hotzenfobel das wäre aber ein dämmlicher Vertrag…. Ja meine Meinung, aber bestimmt auch die Meinung der Mehrheit. Da bin ich mir in diesem Fall sicher ^^

Balu1313 sagt:

Einfach nur noch lächerlich….

stunner33 sagt:

reogns noch länger champion?? oh man muss das den sein….dei schlaftablette seit zwei jahren champion noch bis mindestens WM den titel halten lassen?? wo bitte soll ganze besser werde mit triphle h? das nimmt langsam…………..(werd besser nicht weiter schreibe sonst platzt mir der kragen……von wegen wwe wird besser mit hunter…..einfach unfassbar…….enough said….

TripleBiene sagt:

KO@
Wenn dein Beitrag Ironie sein soll hast du sie gut versteckt.
Wo ich dir aber zustimme, ist das eine Fehde The Rock gegen Roman keinen Titel braucht.
Und warum ist Roman der größte? Weil es seit Jahren konsequent vermieden wurde neue Stars aufzubauen. Richtig ist auch gewesen das Roman gegen Drew keinen der Titel verloren hat. Aber es ist in meinen Augen auch nur deshalb richtig gewesen weil es unglaubwürdig gewesen wäre wenn Drew einen Titel geholt hätte. Weil der vor Wochen noch in der undercard gegen Corbin umher gelaufen ist. Aber spätestens bei der Series ist es eigentlich Zeit Roman einen Titel abzunehmen. Bis dahin ist noch Zeit um andere Wrestler so aufzubauen um ihn glaubwürdig zu besiegen. Wenn ich aber lese das dieser Blödsinn noch bis nach Wrestelmania so weitergehen soll stehen mir die Haare zu berge.
Wie kann man sich die Shows nur durch sowas so uninteressant machen. Aber macht ja nicht geht es halt weiter um nichts bei den Shows. Und wieso sollte man sich überhaupt noch eine Fehde mit Roman freiwillig antun wenn ich schon vorher weis wie es ausgeht. Also als zahlender Fan in der Halle würde ich mir verscheißert vorkommen bzw. dem geschehen gleich komplett fern bleiben.

Lobo sagt:

@DDP…wäre ein Vertrag, wie ihn früher ein Hulk Hogan hatte. Generell finde ich es bedenklich, dass man mit aller Gewalt eine Legende erzeugen will anstatt dass man schaut, wer entsprechend beim Publikum ankommt und dafür geeignet wäre. Stattdessen erzwingt man es bei einem Wrestler, der am Mic auch noch extrem limitiert ist und auch keine Granate im Ring ist.
Ein Austin oder Rock waren auch keine Granaten im Ring, aber wenn die ein Micro in der Hand hielten, dann hat jeder Gespann gehört, was sie von sich geben…und dass war nicht jedes Mal nur „acknowledge me“.

Daniel sagt:

Roman Reigns wird einfach langweilig, gibt deutlich bessere im Business. Usos top, Reigns Flop.

DDP81 sagt:

Ja, aber ein Hogan war früher der mega Star..und Roman ist es nicht bzw war es nicht und man versucht ihn nur mit aller Macht dazu zu machen.
Wenn ein Rock full time zurück kommen würde wollen…da würde die WWE sich drauf einlassen. Aber nicht bei Roman über 1000 Tage plus The Rock bei mania besiegen. Never.

Hotzenfobel sagt:

Lobo, du sagst es! 👍
Daniel, was meinst du mit „wird“? Roman Reigns ist schon lange langweilig. Aber die Usos auch. Und ein dritter Uso macht die Sache noch langweiliger!

Mesk sagt:

Aber Legenden entstehen doch durch große Fehden und nicht durch Dominanz. In meiner Welt begann auch ein Hogan mit Konkurrenten wie Randy Savage, Ric Flair, dem Warrior, Earthquake, Sid Vicous und/oder dem Undertaker. Reigns ist grad der König einer echt belanglosen Zeit. Sowas schmälert doch ein Vermächtnis ungemein.

Antje sagt:

Das mit RR werd einfach nur langweilig

Arne sagt:

Weiß einer wie zuverlässig die Informationen von WrestlingNews.com sind? Ich hoffe das sind nur Spekulationen.
Dass Reigns einen oder beide Titel abgibt war doch die größte Hoffnung von mind. 3/4 der Fans was sich unter Triple H ändert. Und nun das? Das ist ja quasi so als wechsele ein Verein seinen Fußballtrainer und die Mannschaft sagt danach „Ätsch, wir verlieren unter dem neuen Trainer trotzdem weiter absichtlich die Spiele.“
Für mich quasi eine Bankrotterklärung der WWE.

Wie gesagt, Reigns vs. Rock braucht keine Titel.

Robert sagt:

-Roman als Champion ist Langeweile pur & dann bis Wrestlemania das durchzuziehen,bis the Rock ist noch langweiliger. Usos zusammen mit Solo find ich eher Top gemacht. Karrion Kross oder doch wieder McIntyre bräuchte ich jetzt nicht,aber andere Herausforderer hat man ja nicht wirklich.

-8 Mannmatch für Smackdown klingt zwar gut,aber nervt mich von der Ansetzung. Schon wieder New Day,schon wieder die Profits. Wann bekommen mal andere Teams eine Titelchance wie z.B. Alphas Academy/Los Lotharios/Jinder Mahal/Shanky/Viking Raiders/Judgement Day/Dirty Dawgs( Wo ist Robert Roode überhaupt)/Brawling Brutes oder gleich Imperium,haben doch einige Teams im peto,aber nein,immer die gleichen Teams.

Rikibu sagt:

Die Entwicklung von Stars und Aushängeschildern hat Mc Mahon sträflichst vernachlässigt. Einerseits hat er Fan reactions nicht in fruchtbare Dinge für die Liga verwandelt, ich erinnere da an Rusev Day, andererseits sind quasi alle Wrestler die derzeit verpflichtet sind so festgefahren, dass ein plötzlicher Mega Aufstieg inzwischen unglaubwürdig wirkt.

New Days Kaspergimmick und Verhaltensweisen usw… Usos, ja selbst ein Kevin Owens und Zayne fühlen sich inzwischen so stagnativ an, weil ihre Veränderung bzw. Ihr higher Level Push doch hätte längst kommen müssen, um eine glaubhafte Entwicklung darzustellen.

Bei den Heels ist es ja noch schlimmer… Roman Reigns ist so ein stinklangweiliger Heel, der sich einzig darauf festnageln lässt, dass er andere die Drecksarbeit machen lässt. Diese Blaupause hätte man auch auf andere Charaktere übertragen können und wirkt daher austauschbar.
Die Argumentation des Heel Turns habe ich damals schon nicht verstanden… wurde also mal wieder schlecht dargestellt…

Inzwischen ist es vielen mit Sicherheit egal ob Reigns Champion ist, er verliert, er gewinnt… ich bin da vollkommen emotionslos… einzige Emotion… Gleichgültigkeit, die in Ignoranz der ganzen Liga gipfelt, weil man es verpasst hat, Gegner ebenbürtig darzustellen.

Dass ein Cody Rhodes im möglicherweise das Blech abnimmt, riecht förmlich danach… wer solls sonst sein… Opa Rock? Wäre unglaubwürdig, wenn sich der over dominated Stammtisch von nem alten Sack pinnen lässt…

Wie gesagt, man opfert quasi die Entwicklung eines ganzen Rosters zu Gunsten eines einzelnen Wrestlers…
Das ist glaube ich die einzige heat, die man damit erzeugt.
Symbolisiert aber eben auch, dass die Liga keine Gemeinschaft von guten bis sehr guten Performern ist, sondern einfach als one man show ausgelegt ist. Die liga könnte so viel sympathischer wirken, wäre sie nicht so auf wenige und immer gleiche Fratzen ausgelegt…

Stammbaum over Talent hookt einfach nicht

TripleH72 sagt:

@Mesk

Ich habe auch in den späten 80zigern mit dem Wrestling schauen angefangen.Es war einfach eine andere Zeit und Marketingstrategie, die die damalige WWF gefahren ist. Da haben sich die Zeiten einfach grundlegend geändert.

Es wurde schon vor Jahren unter Vinnie festgelegt, das Reigns zum ambtierendsten Chapoin dieser Zeit aufgebaut werden sollte. Dafür, das die WWE ja so langweilig sein soll, schauen sich das aber immer noch verdammt viele Leute an. Ich würde mir auch schnellere Titelwechsel wünschen, aber so läuft das halt nicht bei den WWE Creative Teams und dem CEO.

Ja Reigns wird langweiliger, die Usos auch, aber es gibt so viele Talente in der WWE, denen ich auch gerne beim Wresteln zuschaue. Es müssen nicht immer nur Titelmatches sein, um mich als Fan zu unterhalten. Evtl. habe ich da auch keine größeren Ansprüche mehr.

Bei einem Stone Cold, The Rock, John Cena etc. wurde es doch zum Schluß auch immer langweiliger mit ihren Charaktergimmiks und trotzdem werden sie heute noch angehimmelt und vergöttert.

Es kommt einfach auf die Sichtweise an. Wenn die Storylines gut geschrieben sind, macht mir ein Dauerchampion wie Reigns ehrlich gesagt nichts aus.

Wer es eben abwechslungsreicher mag, muss andere Ligen anschauen.

Sobel sagt:

Wirklich saudämlich, solche Pläne an die Öffentlichkeit dringen zu lassen. Schon schlimm genug, DASS man dem Tischkopf die Titel krampfhaft bis nach WM lassen muss. Dann aber auch darum zu WISSEN, dass jede Fehde, die jetzt folgt, eh zu nix führt… Panne.

silke sagt:

Dann weiß man, dass man die Titelmatches mit Reigns nicht schauen brauch, bleibt ja Champion. So kann man sich die Zuschauer auch vergraulen. LANGWEILIG!!!

Maximus sagt:

Komplett falsch…..Rock gewinnt vermutlich das Rumble ,wo er überraschend teilnimmt ,zerstört den Moment für Cody….unfassbar….

Ich hoffe ,dass Rock gnadenlos ausgebuht wird mit this is bullshit Sprechhören….das geht gar nicht ,so sehr ich Triple H wertschätze….

Hogan war der König in den 80er und danach,wie schon geschrieben wurde ,erreicht das Reigns niemals….seine Bloodline ist eine Krabbelstube im Gegensatz zu Bash at the Beach 1996…

ML sagt:

Ich finde es total dämlich das RR so lange Champion ist und auch langweilig. Das Match mit the Rock hätte es schon längst geben müssen. Jetzt lässt man ihn auch noch gegen Strowman gewinnen!? Was soll das? Roman ist weder ein Hogan noch ein Goldberg. Ich gucke mir auch seit geraumer Zeit nicht mehr die Großveranstaltungen an da sie sich meistens nicht lohnen und ich immer enttäuscht war und bin und es mir kein Geld wert ist. Imperium gefällt mir bis jetzt gut! Ich kann auch die hässlichen Cousins von RR nicht mehr sehen!!! Schade das westling so abgebaut hat. Bitte mehr Spannung und nicht immer die gleichen Feden.

Ludger Kluth sagt:

Mir ist schon klar das eine Company entscheidet wer gewinnt, wer den Titel trägt usw aber ich dachte Legenden werden aus dem Zusammenspiel zwischen Prägsamen Auftritten und dem Publikum kreiert.

Jon08 sagt:

Gehe mit Reigns als Legende der neuen Generation vollkommen konform und warum sollte Hunter die Pläne für ihn auch über Bord werfen? Ist doch nicht so, als wenn er nicht zieht oder nicht funktioniert. Er ist aktuell DER Topstar der WWE und ein Legendenmatch gegen The Rock… Bitte sehr!

Jon08 sagt:

Kann mir mal jemand verraten, wo Triple H oder WWE sich hier spoilern? Ist ja nicht so, dass sie es offen gesagt hätten oder ein Interview gaben. Da steht nur „laut Informationen“…

Wenn sie das Ganze jetzt dementieren oder darauf eingehen, spoilern sie sich erst recht.

80Noj sagt:

Geh dir ein paar Freunde suchen. Dann musst du vielleicht nicht mehr so krampfhaft die WWE „verteidigen“ LOL 🙄

Ich glaube die WWE hat einfach keinen guten Plan wie sie das mit Roman Reigns beenden sollen, und dann denken die sich auch, dass sie damit sowas wie einen „Rekord“ kreieren. Aber es wirklich fürchterlich künstlich und dem Publikum aufgezwungen. Und dass er so oft nur mit Hilfe seiner idiotischen Lakaien gewinnt, trübt den vermeintlichen „Erfolg“ ungemein.

Edelmann sagt:

Ich hoffe inständig Jon08 hat Recht und es sind „nur“ Informationen und Vermutungen. Wenn das alles stimmt und es wird wie geplant durchgezogen so würde sich die WWE ins eigene Bein schießen und sicherlich auch diverse Zuschauer verlieren.
Dazu muss man ja sagen, dass es noch keine offizielle Bestätigung von Dwayne Johnson für ein Match bei WM 39 gab.

Norbert Strathmann sagt:

Nicht nur Drew MacIntire sondern die ganze Welt wird betrogen. Es sollte Gerechtigkeit geben , aber das sind die USA . BTRÜGEN nach Strich und Faden und finden das auch noch gut. sorry ich schalte mein TV für so eine schei…. nicht mehr an.

Jon08 sagt:

@80Noj
Ich habe eine simple Frage gestellt. Auf einmal kommst du wieder angeschlichen… Und direkt respektlos beleidigen…

Und glaub mir: Ich habe mit Sicherheit mehr Freunde als du. Fakt.

Jon08 sagt:

No offense, aber was antworte ich eigentlich jemandem, der oder die sich davon schon getriggert fühlt, wenn man Leuten nur viel Spaß wünscht und direkt respektlos wird.

Beweist mir zumindest, dass die Begriffe Freundschaft und reales Leben für dich scheinbar Fremdwörter sind.

Des Weiteren wissen fast alle, wer sich hinter deinem Usernamen verbirgt, 80Noj. Lernst du denn echt nie dazu?

Und nur weil ich eine Gegenfrage stelle, verteidige ich WWE? Wow.

Raven1802 sagt:

Wenn es wirklich so kommt versagt die WWE sich die Ticketverkäufe der nächsten PPV. Auch die Amis haben langsam die Nase voll vom langweiligen Pig of the Table und seinen nichtsbutzigen Neffen. Bei denen hat die Trägheit und Faulheit von Reigns stark abgefärbt. Aber Hunter wird schon wissen was er macht. Für mich war Reigns nie eine Legende und er wird für mich nie eine sein. Er gehört mit seinem limitierten Wrestling-Skill und noch slechterem Mic-Skill in die unterste Jobber-Ebne

Sigi Reuven sagt:

@Jon
Ignorier ihn/sie doch einfach. Hab eure Diskussion zu dem Thema „viel Spaß“ gesehen. Ganz ehrlich, was lässt du dich noch von Louise Geeze/UnderCardGirl/Santa/80Noj provozieren?
Jeder hier weiß doch, dass sie gegen dich bisher nicht ankam, das wird sich auch jetzt nicht ändern.

Ich sag dir, die ist verliebt in dich und neidisch, dass du sowas wie ungetrübte Spaß und Freude an einer Sache empfinden kannst und hast ;).

Lobo sagt:

@Raven…ganz so weit würde ich nicht gehen, dass er in die Unterste Ebene gehört, aber halt dieses zwanghafte Festhalten, dass er über allem stehen soll.
@Mesk…ja Hulk Hogan hatte große Fehden und wer ging zu nahezu 100% immer als Sieger aus diesen hervor? Er hat ein gutes Micwork gehabt und kam auch bei den Fans gut an, aber er hatte auch definitiv ein übergroßes Ego.
Ein Cena wurde auch aufs Auge gedrückt, aber hatte zumindest auch Micwork drauf und sich in seiner aktiven Zeit den A….aufgerissen und war regelmäßig in den Shows.
Zur Attitude Era…extrem viele große Superstars mit u.a. Kurt Angle, Mankind, Undertaker, SCSA, Rock, Shawn Michaels, Triple H um nur einige zu nennen. Jeder von denen ein verdienter Hall of Famer. Wie sieht es dahingehend momentan aus? Im Moment vielleicht mit viel Wohlwollen zwei bis drei Kandidaten und der Rest alles die künftigen Koko B Wares der HoF.

Jon08 sagt:

Also ich habe nach wie vor kein Problem mit Roman Reigns. Aber das hängt wohl auch viel von persönlichem Geschmack ab.

80Noj sagt:

Getriggerte Fanboys 🙄
Schönen Sonntag noch! 🤣

Jon08 sagt:

@80Noj

😂 …sagte die Person, die sich von „viel Spaß“-Wünschen getriggert fühlt.

Ich wünsche dir auch einen schönen, sonnigen Sonntag und viel Spaß bei allem, was du vor hast ☺️🤗.

Sigi Reuven sagt:

Wen nennst du denn hier „Fanboys“? Plural? Wer sind die Fanboys?

Ich bin bei Weitem kein Fanboy, aber weiß nicht, ob nach deiner Definition schon jemand Fanboy ist, wenn er WWE keine 5 oder 6 gibt, sondern kritisch bewertet und auch mal Segmente absegnet…

TripleBiene sagt:

Jon08@
Also von Roman als Legende dieser Generation zu sprechen ist schon harter Tobak.
Bei Roman kann man es ehr so sehen wie beim Highlander “ es kann nur einen geben“.
In Romans Fall dann “ es gibt halt nur den einen „.
Roman ist keine Legende und wird auch nie eine, da kann WWE noch so krampfhaft versuchen ihn den Leuten aufs Auge zu drücken. Eigentlich ist es schon ein Witz Roman als Legende zu bezeichnen.
Hogan, Bob Backlund, Randy Savage, Undertaker, HBK, The Rock, Stone Cold, Triple H, Kurt Angle, Bret Hart und dann Roman. Alleine ihn mit diesen Leuten zusammen aufzuzählen ist lächerlich.

Und dann dieser Satz von dir

„warum sollte Hunter die Pläne für ihn auch über Bord werfen? Ist doch nicht so, als wenn er nicht zieht oder nicht funktioniert.“

Also entweder bist du verblendet, sorry das ich das so direkt sagen muss, oder du willst es nicht sehen. Was funktioniert denn?
Wenn du mit funktionieren meinst das Roman fast nie da ist dann hast du recht.
Wenn du mit funktionieren meinst das die Shows seitdem Roman beide Titel hält noch belangloser geworden sind hast du recht.
Wenn du mit funktioniert meinst, das seit Roman als Aushängeschild von WWE den Leuten aufs Auge gedrückt wurde die langweiligste Phase in der Geschichte von WWE ist, hast du recht.
Wenn du es gut findest das sich die Shows im Kreis drehen und jede Fehde/ Kampf bei den Roman beteiligt ist gleich ausgehen dann gebe ich dir recht.
Sorry, ich kann es einfach nicht verstehen das du sagst das etwas funktioniert, obwohl es doch für jeden offensichtlich ist das es halt nicht funktioniert.
Jeder sieht das sich das Programm seit dem Roman Champion ist immer wiederholt. Wenn mir jemand jeden Tag über 2 Jahre zum Mittag Nudeln auf den Tisch stellt, setzte ich mich auch nicht vor den Teller und sage “ oh Cool eine Nudel sieht heute etwas anders aus, sie schmeckt bestimmt anders als die Tage davor“. Irgendwann habe ich dann von den immer gleichen Essen auch den Kanal voll.
Genauso verhält es sich auch bei Roman, über 2 Jahre Champion, immer die gleichen Kämpfe mit den vorhersehbaren Ausgang plus eingreifen der Usos. Also irgendwann hat dann jeder die Schnauze voll wenn man immer das Gleiche vorgesetzt bekommt.
Und du sagst dann noch das es funktioniert.

80Noj sagt:

Sigi, ob du ein Fanboy bist oder nicht solltest du doch selbst wissen.

Jon00, ich kann nur dumme naive Leute nicht ausstehen, und Fanboys.

Jon08 sagt:

@80Noj

Dagegen, ein Fanboy zu sein oder als einer bezeichnet zu werden, habe ich nichts, das solltest du langsam wissen.

Schön jedoch, dass du Intelligenz an Wrestling misst. Schön also, dass ich nicht zu den Menschen zähle, die dumm und naiv durchs Leben gehen.

Und ich kann keine Menschen ausstehen, die meinen, im Internet den dicken Max zu markieren, andere Leute grundlos, aufgrund ihrer Passion und Vorlieben beleidigen und sich nicht respektvoll verhalten können – denke, du weißt, wer gemeint ist.

Im Übrigen habe ich etwas, wofür ich mich Woche für Woche begeistern kann, das mich zum Abschalten bringt, neben dem Stress des Alltags und das mir Spaß und Freude bereitet. Hast du sowas auch?

Dirk Warrior sagt:

Also RR ist doch nur ein Fake Champion und wenn einer erzählt das Drew nicht glaubwürdig gegen ihn gewinnen kann dann sage ich nur, welchen Kampf hat den RR eigentlich fair und ohne eingreifen seiner Bloodline gewonnen? Da fällt mir keiner mehr ein. Also ein Fake Champ der nur durch Hilfe anderer gewinnen kann. Tut mir leid wenn man versucht ihn solange Champion sein zu lassen. Da durch verschlechtern sie eigentlich nur die wahren Großen von WWE wie zb Undertaker Triple HHH oder auch Shawn Michaels , Bret Hart oder Stone Cold Steve Austin. Ja das einzige was Paul besser macht ist viele Wreatler zurück holt damit man nicht immer die gleichen Kämpfe sehen muss. Aber Roman Reigns Champ sein zu lassen wird ein großer Fehler sein. Irgendwann wird keiner mehr Bock haben die ewig gleiche Langweile zu schauen wenn man schon vorher weiß wie der Kampf ausgeht und ein PPV schauen wo man denkt komm heute geht es RR Mal am Kragen aber das werde ich nicht mehr machen.

nWo-Joe sagt:

Einen Titel könnte man ihm ja von mir aus noch lassen – aber doch bitte nicht BEIDE!
Ich finde, der Titel muss in den Shows präsent sein und nicht nur alle paar Wochen mal „anwesend“ sein.

Man hat mMn genügend Wrestler, denen man den Titel gerne geben darf. KO oder Styles würd ich am ehesten favorisieren – einfach weil ich sie sowohl im Ring wie auch am Mikro sehr gerne mag.
Aber natürlich gibts noch ein paar Andere (Drew, Braun, evtl. ja auch Wyatt oder mal ein ganz Neuer von den ehemaligen NXT-Leuten wie Ciampa oder auch Kross) welche auch wöchentlich auftreten und durch den Titel einen weiteren Schritt nach vorne machen würden. Mit dieser Geschichte um RR wirkt es grad so, als will man sich eben DIESEN EINEN Star aufbauen wollen anstatt mehrere um/hinter RR zu etablieren.

Auf eine letzte Fehde von The Rock würd ich mich schon ziemlich freuen – allein, wenn er das erste Mal wieder auftritt und diese Fehde eingeläutet wird, seine Musik ertönt…

Sigi Reuven sagt:

Ich denke, eine Fehde gegen The Rock kreidet keiner an. Und auch Reigns wrestlerisches Können wird hier nicht infrage gestellt.

Es ist vielmehr, dass er uns jetzt schon jahrelang krampfhaft vorgesetzt wird, Vince war so überzeugt von Roman-Boy, dass er ihn auf Teufel komm raus in den Main Event gesetzt hat und ihm beide Titel gegeben hat. Dabei finde ich, dass Reigns die Titel nicht braucht. Er hat die Bloodline und Heyman und Zayn um sich rum, was spricht denn dagegen, ihn dominant darzustellen, OHNE ihn mit den Titeln rumlaufen zu lassen?

Die Fehde Rock vs Reigns lebt auch nicht von den World Championships, sondern eher von der Familienbeziehung der Beiden. Jeder weiß doch, dass The Rock keinen Titel mehr braucht bzw. gewinnt. Auch wenn ich einen Champion The Rock schon noch feiern würde, aber man hat doch die Namen im Roster, die gerade wieder erstarken: Kevin Owens, Drew McIntyre, Cody Rhodes, Braun Strowman, AJ Styles, Karrion Kross, Sheamus, Rollins, Orton… Wann hatten wir denn das letzte Mal so viele potenzielle Contender und World Champions im Roster unter Vince? Er hat ja jeden einzeln und nacheinander zerstört und demoliert.

Hunter kann ja gerne an den Plänen mit dem Match gegen The Rock festhalten, im Grunde warten alle doch schon seit Jahren auf diese Fehde, spätestens seit The Rock beim RR 2015 rauskam, um Reigns zu feiern.
Aber diese Fehde braucht bei Weitem keinen World Title. Definitiv nicht. World Title machen noch lange keine Legenden aus. Und solange die beiden Titel nicht präsent sind, werden sie Stück für Stück wertloser. Wer stellt sich denn, außer Drew, aktuell in den Ring und will World Champion werden?
Owens hat es angedeutet, dass es jetzt wieder um Titel bei ihm gehen soll. Rhodes war der Letzte, der seinen Anspruch auf die Titel geltend machen wollte, aber der ist ja verletzt. Mir fehlt wirklich diese Jagd auf den Double Champ. Eigentlich müsste der in 2-3 Fehden gleichzeitig verstrickt sein und gegen 2-3 Gegner gleichzeitig um die Titel antreten. Aber scheinbar hat bei RAW keiner mehr das Ziel, den größten Titel bei WWE zu gewinnen und das ist schade. Da ist ja selbst das Interesse am 24/7 Titel größer…

Meine Meinung also: Hunter tut gut daran an den Plänen für Roman festzuhalten – nur bitte OHNE oder nur mit EINEM World Title. Sonst werden die nächsten Wochen und Monate bis zum Rumble zäher denn je.

Edelmann sagt:

Reigns war doch immer nur ein Produkt aus Vinnies feuchten Träumen. Den Hype um ihn konnte ich nie verstehen. Am Mic mit der schlechteste Main Eventer den WWE die letzten 35 Jahre hatte. Im Ring maximal unterdurchschnittlich. Charisma auch nur wie eine Scheibe Toast und Optik? Das müssen wohl diejenigen entscheiden die darauf wert legen.
Dazu muss man sagen, dass er nie derjenige war den die Fans da oben sehen wollten.
Nun kommt noch noch die Dauerabwesenheit und dadurch der Prestigeverlust der/des Titels dazu.
Umso größer dadurch meine Enttäuschung dass trotz neuer Führung weiter so an ihm festgehalten wird.

Ich denke wirklich aufwärts gehen & einen qualitativen Aufschwung wird es erst nach WM 39 und wenn Reigns weg bzw. er kein Champion mehr ist geben.
Leider wird man aber die Zeit bis dahin viele gute Leute an ihn verfüttern und opfern.

TripleBiene sagt:

Edelmann@
Am Mikro ist er für mich auch der schlechteste Champion den WWE je hatte.
Mein Top 4 Der schlechtesten Mic Worker die Champion gewesen sind, oder im Fall von Roman ja noch sind.
1: Roman
2: King Mable
3: Brock
4: Chris Benoit
Hinzu kommt noch das Brock Roman im Ring damals bei seinen ersten run locker in die Tasche gesteckt hätte. Benoit ist zwar kein Promo Monster gewesen, aber ist im Ring natürlich oberstes Regal gewesen. Und Mable ist halt Champion gewesen weil man wie heute keinen anderen zu der Zeit hatte.
Umso lustiger ist es dann wie Jon08@ noch zu sagen das Roman eine Legende ist.

Edelmann sagt:

@TripleBiene
Kurze Anmerkung: (King) Mabel war meines Erachtens nach nie World Champion, allerhöchstens Tag Team Champion mit Men on a Mission und Hardcore Champion als Viscera. Diesbezüglich bin ich mit aber nicht sicher.
Er war Mitte 1995 ein großer Heel als er das King Of The Ring-Turnier gewann (Grüße an User Waylon Mercy) und er war Herausforderer auf Diesels Titel aber mehr war da wohl nicht.
Ansonsten gehe ich mit den genannten Namen mit.

MekareMaeve sagt:

So viel Abneigung gegen Reigns…ich bin, wie bekannt ist, ein großer Roman-Fan. Aber selbst ich verstehe es nicht, dass er beide Titel hält, aber kaum da ist bzw. seine nervigen Cousins ständig eingreifen. Und jetzt auch noch Solo. Habe irgendwie das Gefühl, dass Roman’s seltene Anwesenheit mit seiner Krankheit zusammenhängt. Wer weiss. Obwohl ich sein Fan bin, hatte ich gehofft, dass Drew 1 Titel holt. Als Big Dog hat er seinen Titel immer verteidigt, egal gegen wenn, wann&wo. Für das Match gegen Rock sehe ich schwarz: was hätte das für einen Sinn, die beiden in das Match zu stecken&Rock verliert? Gewinnen kann er nicht, was soll er mit den beiden Titeln? Hoffe, dass die Schreiber-Crew frisches Blut bekommt&es bessere Stories, Fehden wie auch immer geben wird. Ich freue mich das Strowman zurück ist. Könnte es nicht eine Fehde Roman, Drew&Braun geben? Und warum hat Hunter Karrion&sein Frauchen zurück geholt? Er hat doch genug Leute in NXT,SD&RAW, die gepusht werden könnten. Ja, ich spiele mal wieder auf Sanga an. Soviele Möglichkeiten, soviel gute Männer die es verdient haben gefördert zu werden. Und genug die etabliert, aber unter Wert&Können verramscht werden. Wie Judgement Day. Auch Rhea hängt eher rum, als das ihr Können gewürdigt wird. Hoffe mal, das Hunter doch noch einige positive Ideen hat. Wünsche euch allen eine schöne Woche, mit oder ohne WWE!

Hotzenfobel sagt:

Alles was Jon08 sagt ist lustig.

TripleBiene sagt:

Edelmann@
Du hast recht, Mabel ist nie Champion gewesen.
Ändert aber nichts an meiner Rangliste, außer das Mabel dann rausgenommen wird. 🙂
Bin da wohl etwas durcheinander gewesen, aber der Typ hätte damals unter normalen Umständen auch nie im Main Event stehen dürfen und um einen Champion Titel Kämpfen schon mal überhaupt nicht.

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel 😂😂😂 und leider die Wahrheit.

Edelmann sagt:

Bei aller Abneigung gegen den Charakter Roman Reigns möchte ich betonen, dass ich lediglich die Person bzw. die Darstellung kritisiere wie sie On Air gezeigt wird. Als Privatmensch kennen ich ihn natürlich wie 99,99% von uns nicht.
Die Frage die ich mir stelle ist, ob Leati Joseph Anoaʻi zufrieden mit seiner Darstellung ist.

Verhält sich ein wenig wie mit den Usern welche hier auch schreiben und welche einen persönlich triggern und auf die Palme bringen. Wirklich kennen tut man den realen Menschen dahinter nicht.

TripleBiene sagt:

MekareMaeve@
Abneigung würde ich zustimmen,aber nur gegenüber seinen Charakter den er bei WWE verkörpert.
Er ist den Leuten über, den meisten zumindest. Dabei muss ich persönlich sagen das ich ihn zu Shield Zeiten richtig gut gefunden habe. Sie haben es bei WWE einfach wie mit Cena damals mit ihm komplett übertrieben und verkackt. Ich kann einen Typen der am Mikro nichts kann und auch im Ring wenn überhaupt nur Mittelmaß ist den Leuten so aufs Auge drücken. Das ist und war von Anfang an zum scheitern verurteilt. Die einzig gute Promo die ich von Roman bis jetzt gesehen habe, ist die gewesen als er den Leuten mit Tränen in den Augen mitgeteilt hat das er Krebs hat. Dort ist er mal nicht der Supermann gewesen und hat als normaler sterblicher Mensch gesprochen. Sie haben hier einen 2 Cena geschaffen und der ist den Leuten auch komplett über gewesen. Die Zeiten der Supermann Gimmicks sind vorbei, nur das scheint bei WWE noch nicht angekommen zu sein.
Und solange sie Roman nicht so einsetzen das er wie ein Mensch wirkt und nicht wie der GOAT wird das auch nichts mehr.

Bash sagt:

Irgendwo hat sich die WWE selbst in dieses Dilemma gebooked. Alle glaubwürdigen Gegner bereits an Roman und die Rakis verfüttert.
Cody ist unplanmäßig ausgefallen. Hoffentlich halten sie Strowman von der Bloodline fern und zerstören den nicht auch gleich wieder. Das wäre extrem dümmlich.

Jon08 sagt:

@Edelmann

„…Usern welche hier auch schreiben und welche einen persönlich triggern und auf die Palme bringen. Wirklich kennen tut man den realen Menschen dahinter nicht.“

Und genau das sage ich doch auch ständig. Wir kennen uns alle hier gegenseitig nicht persönlich, wir sind uns alle hier gegenseitig anonyme Menschen. Daher finde ich es ja auch so verwerflich, von wrestlerischen Wissen/Fan sein auf die Persönlichkeit zu schließen und Unterstellungen zu machen.

Hotzenfobel sagt:

Humor ist wichtig.

MekareMaeve sagt:

#TripleBiene: ja, das war eine verdammt gute Rede, trotz des traurigen Hintergrundes. Zwar kenne ich wie sicher alle hier, Leati Anoai leider nicht persönlich. Denke aber, dass er privat nicht wie seine Rolle ist. Gut möglich, dass ihm das Ganze auch mehr oder weniger auf den Senkel geht. Andererseits hat er eine eine Grossfamilie, dazu die Gefahr dass sich der Krebs wieder meldet. Wer würde in dieser Situation anders handeln? Ohja, beim Shield war alles besser, Dean/Jon und er waren ein verdammt gutes Team. Btw: mir geht Seth seit damals gewaltig auf die Nerven. Seine Rolle spielt er perfekt, extrem überkanditelt. Und Dean..er hat das Glück, sich bei AEW voll aus zutoben. Vllt. hätte Roman auch gern diese Chance, seine Rolle so zu gestalten, wie er möchte. So ist er aber der Heyman-Guy. Oder Cena 2.0. Verdammt schade. Auch wenn viele ne Riesenabneigung gg ihn haben, seine Moves zu wenig/nicht besser finden, seine Mic-arbeit zu schwach ist: ich mag was er macht. Aber diese extreme Arroganz als TC, muss sich ändern. Fragt sich nur wie: als Big Dog mochten ihn die Leute nicht so besonders&seine Hardcore-Heel-Phase muss sich zum Guten wenden. Würde da irgendwas mit Face Strowman machen, der ihm den Kopf zurechtrückt&den Heel aus ihm rausbringt(umgekehrtes Balor-Demon). Sorry, konnte mich nicht bremsen. Schöne Woche!

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/