Weiteres Update zur Backstage-Heat von Charlotte Flair – Welchem Brand sind Asuka, Elias, Lucha House Party, Brock Lesnar und Dakota Kai intern zugeordnet? – Titelmatch für die nächste „Monday Night RAW“-Ausgabe angekündigt

26.10.21, von Jens "JME" Meyer

© BDFree / Shutterstock.com / WWE

– In einem Update zur Backstage-Konfrontation zwischen Charlotte Flair und Becky Lynch am vergangenen Freitag bei „Smackdown“ berichtet der PWInsider nun, dass nicht nur Lynch sondern auch Sonya Deville, die ebenfalls im Abschlusssegment von „Friday Night Smackdown“ involviert war, stinksauer auf die Tochter von Ric Flair war. Die Backstage-Konfrontation zwischen Charlotte Flair und Becky Lynch soll sich direkt vor den Augen von Vince McMahon und Bruce Prichard abgespielt haben. Es wurden laute und wütende Worte gewechselt und der Streit zog umgehend die Aufmerksamkeit aller Personen auf sich. Auch Sonya Deville soll mit Charlotte diskutiert haben und zwei Quellen verrieten unabhängig voneinander dem PWInsider, dass sie wütend genug war, um eine Prügelei mit Charlotte anzufangen. Der PWInsider bestätigte auch, dass man Charlotte die Schuld an dem Vorfall gibt, so soll es in den letzten Monaten wohl mehrfach Probleme mit der 35-Jährigen gegeben haben, inklusive des „Shoot Fights“ mit Nia Jax bei „Monday Night RAW“ vor einigen Wochen. Flair soll selbstgefällig daherkommen und vor allem darauf bedacht sein, dass sie in ihren Matches und Segmenten gut aussieht. Es heißt, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis ihr Verhalten zu entsprechenden Vorfällen führt. Dave Meltzer berichtet ergänzend im Wrestling Observer Radio, dass sich WWE laut einer Quelle in einer Zwickmühle befindet. Man kann Charlotte nicht ohne weiteres feuern, da diese umgehend einen neuen Job bei AEW erhalten würde. Natürlich wäre eine interne Disziplinarstrafe eine Option, dann müsste man eine solche aber auch bei anderen Stars durchsetzen, die backstage ein ähnliches Verhalten an den Tag legen.

– Im Rahmen des jüngsten Drafts wurden bekanntlich einige Stars keinem Brand zugeteilt. Wie der PWInsider berichtet, werden die besagten Wrestler:innen intern aber teilweise durchaus einem Brand zugeordnet. Inoffiziell als RAW-Stars werden Asuka, Elias und die Lucha House Party (Gran Metalik & Lince Dorado) geführt. Brock Lesnar ist derweil dem Smackdown-Brand und Dakota Kai dem NXT-Brand zugeordnet. Derweil sind Bayley, Eva Marie, Lacey Evans, Slapjack (Shane Thorne), John Cena, Titus O’Neil und Shane McMahon auch intern keinem Brand zugeteilt.

– Für die „Monday Night RAW“-Ausgabe in der kommenden Woche wurde ein Titelmatch zwischen RAW Women’s Champion Becky Lynch und Bianca Belair angekündigt.

HIER könnt Ihr Euch mit vielen weiteren Fans über diese News unterhalten! KLICK!




11 Antworten auf „Weiteres Update zur Backstage-Heat von Charlotte Flair – Welchem Brand sind Asuka, Elias, Lucha House Party, Brock Lesnar und Dakota Kai intern zugeordnet? – Titelmatch für die nächste „Monday Night RAW“-Ausgabe angekündigt“

AK96 sagt:

Ich hoffe, dass Charlotte sowas nur macht um eventuell ihre Entlassung herbeizuführen. Auch das wäre aber ein ziemlich mieser Move.
Wenn sie jedoch allgemein so überheblich ist, dann wird sie überall auf der Welt Probleme haben einen Job zu finden, auch bei AEW.

Michhier sagt:

Flairs Vertrag läuft noch bis 2023, oder? Ich würde sie zu jeder Show anreißen lassen, ein paar Autogramme abzeichnen lassen und das war es dann. Die wrestling Fans vergessen schnell..

Haehnchen sagt:

„Man kann Charlotte nicht ohne weiteres feuern, da diese umgehend einen neuen Job bei AEW erhalten würde.“

Da wäre ich mir nicht so zu 100% sicher… solchne Vorfälle, und wenn man deswegen gefeuert wird, werfen ein ganz schlechtes Licht auf die Wrestlerin. AEWs Frauendivision ist frisch, und mit vielen Frauen bestückt die noch einen weiten Weg vor sich haben um wirklich gut performen zu können… sich eine Diva wie Charlotte zu holen die dann gleich die „Queen“ einfordert könnte großen Schaden anrichten bei der Frauendivison…

Ihre Qualität im Ring steht völlig außer Frage, meiner Meinung nach locker in den Top 3 in der Welt.

Aber in der jetzigen Phase so eine Diva im Frauenroster zu haben… ich glaube das wäre ein Fehler aus Sicht von AEW, Tony Khan wird sich das sehr sehr gut überlegen.

Spielt aber erstmal keine Rolle, man wird Charlotte nicht feuern, sondern versuchen sie zurecht zu weisen…

Ben2K sagt:

@ Haehnchen Da gebe ich dir vollkommen recht, eine Verpflichtung von Charlotte seitens AEW wäre ein Schlag ins Gesicht für alle Wrestlerinnen die dort hart arbeiten, da man ihr dort wahrscheinlich sofort die entsprechenden (Titel) Matches auf dem Silbertablett servieren würde…

NO_Stress sagt:

Klar, AEW soll bei den Männern einkaufen was geht aber Charlotte bringt die Womens Division um. Ganz logisch 🙄

Ben2K sagt:

Für das „Einkaufen“ bei den Männern gilt das gleiche, es muss fair bleiben…

Harald Heinisch sagt:

Charlotte wie shawn Michaels 1997.

Crippler sagt:

Bei Charlotte ist halt das Problem, dass ihr von Anfang an von jedem der Arsch geküsst wurde. Das führt dann zu so einem Verhalten. Wrestling ist aber nunmal keine „One Person Show“. Du kannst nicht aleine gut dastehen im Ring, bestes Beispiel HBK vs Hogan SS’05

Neddard sagt:

Ich möchte Charlotte auch nicht bei AEW, glaube aber, dass sie dort dennoch sofort genommen wird.
Andrade ist dort, dazu wäre sie die größte Name in der Devision. Ihr Vater wäre ohne die Planeride from Hell folge wäre ihr Vater auch dort. Ich denke AEW würde sie nehmen.

TripleH72 sagt:

Charlotte Flair ist ihr Ruhm einfach zu Kopf gestiegen.Von einem verwöhnten Wrestling Kind zu einem Biest sondergleichen.Ihre wrestlerische Präsenz will ich hier auch gar nicht in Frage stellen sehr wohl aber ihre charakterliche Entwicklung der letzten Jahre.

Soll sie von mir aus zu AEW gehen.Dort sollte man Ihr von Anfang an klar machen das Sie dann nicht das Prinzeschen auf der Erbse ist.

Würde ihr vielleicht mal ganz gut tun oder Sie nimmt sich eine längere Auszeit vom Showbusiness.Kein Mensch würde sie vermissen.

Sie kann bei jeder anderen Liga unterkommen und ein Wechsel zu einer anderen Company könnte ein Startschuss in eine bessere Zukunft für Sie werden.

Uli sagt:

@ Michhier:
Bester Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/