WWE Monday Night RAW #1390 Ergebnisse + Bericht aus Lexington, Kentucky, USA vom 13.01.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

14.01.20, von "Chr1st1an"

WWE Monday Night RAW #1390
Ort: Rupp Arena in Lexington, Kentucky, USA
Erstausstrahlung: 13. Januar 2020

Nach dem Showintro begrüßen uns Vic Joseph und Jerry „The King“ Lawler zu einer neuen Ausgabe von Monday Night RAW. Es ertönt auch gleich die Musik von Randy Orton. Die Viper kommt langsam in den Ring und möchte uns etwas mitteilen. Unter lauten „Randy“ Chants posiert Orton zunächst noch für die Fans in der Halle. Die Viper begrüßt die Leute in der Halle und fordert AJ Styles auf heraus zu kommen, damit er diesen zeigen kann, warum Orton der Favorit ist, auf den Sieg beim Royal Rumble Match der Männer. Styles lässt sich nicht lange bitten und kommt zum Ring. Dieser ist sichtlich noch angefressen, dass er auf Randys „Verletzung“ reingefallen ist. AJ unterstreicht, dass er letzte Woche den wohl schönsten RKO aller Zeiten gezeigt hat. Diese Tatsache macht ihn zum absoluten Favoriten im Royal Rumble Match. Als nächstes kommt Drew McIntyre heraus. Drew sagt, dass er nach den letzten Wochen gerne ernstzunehmende Gegner haben möchte. Er fragt die Zuschauer ob diese gern ein Triple Threat Match zwischen diesen drei Männern sehen wollen. Nach einem lauten Jubel geht der Schotte in den Ring und das Match wird auch sofort vom Ringrichter gestartet!

1. Match
Triple Threat Match
Drew McIntyre gewann gegen AJ Styles und Randy Orton via Pin an Styles nachdem McIntyre Orton mit einem Claymore Kick aus dem Ring befördert hat.
Matchzeit: 10:22
– Während des Matches griffen Karl Anderson und Luke Gallows in das Match ein und wurden jeweils mit einem RKO und dem Claymore Kick ausgeschaltet.
– AJ Styles wollte mehrmals den RKO an Randy Orton zeigen.
– Randy Orton zeigte den Styles Clash gegen AJ Styles.

Wir sehen einen Rückblick von Big Shows Rückkehr aus letzter Woche. Aufgrund dieser Ereignisse wird es heute einen „Fist Fight“ geben. Im besagten Match gibt es keinen Pinfall, keine Submission, kein Count Out und keine Disqualifikation. Das Match kann nur durch den Ringrichter beendet werden, wenn dieser ein Team als Kampfunfähig befindet.

Backstage sehen wir AOP (Akam & Rezar) wie sie sich auf das Match später am Abend vorbereiten. Seth Rollins kommt dazu und fragt ob die beiden bereit sind. Matches wie diese gibt es nicht oft. Rollins sagt, dass er viel geopfert hat, damit das Schicksal seinen Lauf nimmt. Heute Abend wird er der Welt zeigen, was passiert, wenn man sich nicht an die Worte des „Monday Night Messias“ hält. Danach kommt es zu einer Werbeunterbrechung.

2. Match
Singles Match
Ricochet gewann gegen Mojo Rawley via Pin nach dem 630 Splash.
Matchzeit: 03:33

Wir sind Backstage bei den Street Profits. Diese bewerben den Main Event des heutigen Abends. Als nächstes ertönt die Musik von Charlotte Flair. Diese macht sich auf den Weg zum Ring für ihr Match gegen Sarah Logan.

3. Match
Singles Match
Charlotte Flair gewann gegen Sarah Logan via Submission nach dem Figure Eight.
Matchzeit: 02:05

Nach dem Match verlangt Charlotte vom Ringrichter, dass er ihr die Robe überreicht und überzieht. Danach wirft Flair Logan über das oberste Seil aus dem Ring.

Später am Abend wird es zu einer Vertragsunterzeichnung für das RAW Women’s Championship Match zwischen Becky Lynch und Asuka kommen und Brock Lesnar wird einen Auftritt haben.

Kevin Owens und Samoa Joe sprechen Backstage über das Match gegen AOP und Seth Rollins. Big Show kommt dazu und sagt, dass sich die beiden keine Sorgen um die Regeln machen müssen, weil sie die mächtigste Faust im gesamten Roster auf ihrer Seite haben.

Nun ertönt die Musik des WWE Champions Brock Lesnar. An seiner Seite, wie immer, Paul Heyman. Die beiden gehen zum Ring und Heyman schnappt sich das Mikrofon. Unter Buhrufen stehen die beiden nun im Ring und sehen sich um. Heyman sagt, das die Fans dem Champion mehr Respekt zeigen sollen. Es folgen ein paar Witze über die Leute aus Kentucky und die Heyman-typische Vorstellung. Doch er wird von lauten „You Suck“ Chants unterbrochen. Daraufhin verlassen die beiden sofort den Ring und machen den Anschein als würden sie die Halle verlassen. Doch mitten auf der Rampe machen die beiden halt und Heyman versucht erneut etwas zu sagen. Er macht deutlich, dass Lesnar nicht sucked und es geht zurück in den Ring. Heyman kann seinen Klienten nun erfolgreich vorstellen. Er wiederholt die Geschehnisse der letzten Woche, als angekündigt wurde, dass Brock Lesnar das Royal Rumble Match der Männer als erster starten wird. Heyman verspricht, dass Lesnar gegen 29 andere Männer jenes Match auch gewinnen wird. Dies sei keine Prognose, sondern ein Spoiler! Jeder der Heymans Spoiler nicht ernst nimmt, wird beim Royal Rumble eines Besseren belehrt werden und bevor Heyman weitersprechen kann, ertönt die Musik vom 24/7 Champion R-Truth! Truth sagt, dass er etwas im Fernsehen gesehen hat über den Royal Rumble. Er führt aus, das Lesnar zwar der Favorit sei aber sein Vorbild aus der Kindheit, John Cena, hat immer gesagt, dass man nie aufgeben darf. Deswegen kündigt Truth an, dass er offiziell am Royal Rumble Match teilnehmen wird und er verspricht, Paul Heyman aus dem Rumble Match zu eliminieren. Heyman stellt klar, dass er nicht am Match teilnimmt, sondern Brock Lesnar! Daraufhin rudert Truth zurück und sagt, dass er nun offiziell aus dem Rumble Match austritt und nicht mehr daran teilnimmt. Nach ein paar weiteren Witzen verpasst Lesnar Truth eine Clothesline und einen F5. Brock schnappt sich danach das Mikrofon und sagt folgende Worte zu Truth: „That’s what’s up“.

Nach der Werbeunterbrechung sehen wir, wie R-Truth auf der Rampe von Ringrichtern gestützt wird. Im nächsten Moment wird er von Mojo Rawley mit einem Big Boot attackiert und gepinnt (–> Titelwechsel!). Rawley ist nun 2-facher 24/7 Champion.

Wir sehen ein Interview vor der Halle mit Bobby Lashley und Lana. Die beiden werden von Charly Caruso über die Hochzeit von vor zwei Wochen befragt. Sichtlich genervt von der Frage, antwortet Lana, dass jene Hochzeit ein absolutes Desaster war. Zunächst kamen die jeweiligen Ex-Freunde und Freundinnen, um das Fest zu sabotieren und danach auch Liv Morgan. Doch sie alle haben eine Sache gemeinsam. Sie sind alle Eifersüchtig. Lana verspricht, dass Lashley Rusev heute „crushen“ wird.

4. Match
Singles Match
Bobby Lashley (w/ Lana) gewann gegen Rusev via Pin nach dem Spear.
Matchzeit: 14:20
– Während des Matches kam Liv Morgan zum Ring und wurde von Lana mit einem Getränk beworfen und daraufhin attackiert. 

Charly Caruso möchte eine Ankündigung machen. Allerdings wird sie von Lashley und Lana unterbrochen. Lana ist aufgebracht, dass Liv Morgan zum Match dazugekommen ist. Sie fordert Ruses und Liv zu einem Mixed Tag Team Match heraus. Lashley, wenig begeistert von dieser Challenge, verlässt daraufhin die Szenerie.

Es ertönt die Musik von den Viking Raiders. Die RAW Tag Team Champions kommen zum Ring und nehmen sich beide jeweils ein Mikrofon und sagen, dass es jede Woche das gleich ist. Ein Tag Team kommt heraus und wird von ihnen verprügelt. In dieser Woche fordern sie irgendein Tag Team aus dem Roster heraus, um ihre Regentschaft zu beenden. Es kommen die Bollywood Boyz (Samir & Sunil Singh) heraus. Die tanzenden Inder werden draußen von Erik und Ivar attackiert und in den Ring befördert. Der Ringrichter startet daraufhin sofort das Match.

5. Match
(Non-Title) Tag Team Match
The Viking Raiders (Erik & Ivar) gewannen gegen die Bollywood Boyz (Samir & Sunil Singh) via Pin durch Erik an Sunil nach der Viking Experience.
Matchzeit: 00:35

Rusev und Liv Morgan sind Backstage und nehmen die Herausforderung für das Mixed Tag Team Match gegen Lashley und Lana an. Danach gibt es eine weitere Werbeunterbrechung.

Jerry „The King“ Lawler steht im Ring bereit für die Vertragsunterzeichnung. Als erstes kommt die RAW Women’s Champion Becky Lynch heraus. The Man platziert ihren Titel auf den Tisch. Lawler fragt, ob sie etwas sagen möchte, bevor die Herausforderin dazu kommt. Lynch nimmt sich zwar das Mikrofon, sagt allerdings nichts. Nun kommt ein Teil der WWE Women’s Tag Team Champions Asuka, zusammen mit ihrer Tag Team Partnerin Kairi Sane, heraus. Asuka schreit ein paar Worte auf japanisch in das Mikrofon und setzt sich hin. Kairi mockt Becky etwas mit ihrem Regenschirm und verlässt den Ring. Beide Kontrahentinnen unterzeichnen den Vertrag und The Man nimmt sich erneut das Mikrofon. Sie sagt, dass die bessere Frau beim Royal Rumble gewinnen soll. Asuka spuckt ihr daraufhin grünes Zeug ins Gesicht und verschwindet. Becky, sichtlich voller schmerzen, verlangt schimpfend nach Wasser und nach einem Mikrofon. Lynch unterstreicht die Stärke von Asuka und sagt, dass sie alles tun wird, um die Empress of Tomorrow beim Royal Rumble zu besiegen. Sie wird alles geben und vielleicht dadurch untergehen, aber Becky wird Asuka mit sich runterziehen. Nach diesen Worten wirft sie das Mikro weg und schreitet davon.

Wir sehen nun einen Rückblick zum United States Titelmatch zwischen dem Champion Andrade und Rey Mysterio. Letzterer attackierte Andrade Backstage, nachdem dieser ihm seine Maske abgenommen hat bei ihrem Match. Nächste Woche wird es daher ein Rückmatch geben. Der Titel wird erneut auf dem Spiel stehen, aber dieses Mal in einem Leiter Match.

Sarah Schreiber steht nun Backstage bei Andrade und Zelina Vega und befragt die beiden nach deren Meinung zum angekündigten Match. Doch bevor sie die Frage beenden kann, wird sie von Vega unterbrochen. Diese meint, sie sei nicht qualifiziert genug, um mit den beiden zu sprechen. Zelina verspricht, dass Rey nächste Woche untergehen wird. Auch Andrade hat noch ein paar Worte auf Mexikanisch für Rey übrig, bevor die Kamera zu Charly Caruso und Rey Mysterio wechselt. Caruso fragt Rey nach seiner Meinung. Dieser erinnert daran, dass Andrade versucht hat, die Karriere von Humberto Carrillo zu beenden. Er hat diesen Vorfall nicht vergessen. Rey weiß, worauf er sich bei einem Leiter Match einlässt, aber Mysterio ist angetrieben durch die Motivation, sich den Titel von Andrade zurückzuholen.

Als nächstes wird uns ein Video gezeigt, welches die Fehde zwischen Aleister Black und Buddy Murphy näher beleuchtet. Es wird angekündigt, dass beide Superstars am Royal Rumble Match teilnehmen werden.

6. Match
Singles Match
Aleister Black gewann gegen Buddy Murphy via Pin nach dem Black Mass.
Matchzeit: 13:41

Ein enttäuschter Buddy Murphy sitzt außerhalb des Ringes und kann es nicht fassen, dass er erneut verloren hat.

Nächste Woche wird es erneut zu einem Auftritt von Brock Lesnar kommen. Rusev & Liv Morgan treffen auf Lashley & Lana in einem Mixed Tag Team Match. Andrade verteidigt seinen United States Titel gegen Rey Mysterio in einem Leiter Match.

Die Musik von Erik Rowan ist zu hören. Dieser kommt mit seinem mysteriösen Käfig zum Ring. Buddy Murphy sitzt noch immer enttäuscht außerhalb des Ringes. Charly Caruso ist bei ihm und fragt Murphy nach einem Interview, aber dieser kriegt kein Wort heraus.

7. Match
Singles Match
Erik Rowan gewann gegen einen Jobber via Pin nach der Iron Claw.
Matchzeit: 01:16
– Während des Matches griff Rowan mit seiner Hand in den Käfig und wurde vom Inhalt gebissen.

AOP und Seth Rollins machen sich auf dem Weg zum Fist Fight. Big Show ist der erste der zum Ring kommt. Er wird allerdings sofort von Rollins und der AOP angegriffen. Als nächstes kommen Owens und Joe, bewaffnet mit Kendo Sticks, heraus. Danach wird das Match gestartet.

8. Match
Fist Fight
Seth Rollins und AOP (Akam & Rezar) gewannen gegen Big Show, Kevin Owens & Samoa Joe via Stipulation.
Matchzeit: 05:18
– Während des Matches saß Buddy Murphy immer noch außerhalb des Ringes am Boden. Danach griff er Big Show ein und beförderte ihn mithilfe von Rollins durch einen Tisch.

Nach dem Match umarmt Rollins Buddy Murphy und feiert mit diesem und der AOP den Sieg. Mit diesen Bildern geht die Show Off-Air.

Fallout:

HIER könnt ihr (komplett ohne Anmeldung) im Board abstimmen, wie ihr die Show fandet! KLICK!




Sag was zu diesem Thema!

27 Antworten zu “WWE Monday Night RAW #1390 Ergebnisse + Bericht aus Lexington, Kentucky, USA vom 13.01.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)”

  1. FC Augsburg sagt:

    Super es wird langsam wieder Undertaker Rules

  2. Vom lesen und den Videos her schien es eine starke Ausgabe. Turn von Murphy kam überraschend. Das Triple Thread schien MOTN gewesen zu sein.

  3. Uhu sagt:

    Der beste wrestler Alleezeiten ist Undertaker kean U wrestlerin Nikki Cross

  4. Vicious sagt:

    War ne geile Ausgabe!

  5. Tomspot sagt:

    Recht gute Ausgabe, habe sie live gesehen. Hat gut unterhalten. Das Triple threat war wahnsinn!

    Freue mich auf mehr.

    Gruß an alle Gleichgesinnten

  6. Wupwup sagt:

    Der „Turn“ von murphy war wohl das beste daran

  7. DDP81 sagt:

    Der erste Teil komplett für die Tonne…habe ich nur >>…. bis zum Brock Segment. Truth ist schon witzig.
    Positiv sonst nur das Alister VS Murphy Match, wobei das bisher schwächste. Und das man Murphy immer mehr Profil gibt. Ich mag „gute“ Stables und davon gibts in der WWE in den letzten Jahren nicht viel. Vllt wird das ja einigermaßen.
    Wobei ein Stable ja dann bestimmt auch 4 in 4 heisst und sich Alister den anderen anschließt. Darauf habe ich weniger Bock.
    Aber Alister vs Seth hätte doch was.

  8. The Expert sagt:

    Diese Woche das reinste Durcheinander.
    Ist McIntyre nun Face?
    Am unterhaltsamsten war das Lesnar-Truth Segment.
    Aktuell muss man für 2020 sagen, dass AEW klar die Nase vorn hat.
    Waren bei RAW die letzten Wochen wenigstens noch ein System zu erkennen war es diese Woche Chaos pur.
    Mir hat es nicht gefallen.

  9. Nagge sagt:

    @DDP81, geb ich dir Recht Aleister gegen Rollins wäre geil, nur eins müsste noch hinzu gefügt werden, der WWE-Gürtel, es gäbe geile Kombinationen, AJ, Randy,KO, Joe, Seth Aleister die um den Titel kämpfen könnten. Aber der ist ja für immer an den Hampelmann vergeben. In beiden Rostern haben leider die falschen Leute den Titel.

  10. Maximus sagt:

    Geiles Heelstable!

    Rollins als hervorragende Leader ,wird früher oder später erneut Champion werden!
    So zieht Seth perfekt ,so wollte ich ihn sehen!

    Gute Show ,viel Action ,viel Durcheinander ,alles in allem Heynanstyle

  11. Mister ARNerica sagt:

    Merkwürdige Ausgabe, bei der man den Eindruck gewinnt, dass die WWE immer noch nicht so recht weiß, wohin die Reise eigentlich hingehen soll, etwa in dem Segment von Lesnar. Warum kommt hier kein ernstzunehmende Gegner raus, der zumindest eine Fehde andeutet. Nein, es kommt Truth raus, macht den Champion noch lächerlicher als er eh schon ist, und am Ende denkt man: Aha, und wozu war das jetzt gut?

    Den besten Aufbau erhalten mal wieder nur die Frauen. Asuka gegen Becky ist solide umgesetzt, allerdings fehlt mir hier noch ein Schuss an Spannung, da es klar ist, dass Becky ohnehin den Titel verteidigen wird. Die WWE muss es aber eigentlich schaffen, dass man denkt, oha, könnte man doch mit Asuka planen?

    Mojo nun 24/7-Champion. Muss sagen, dass ich den Typ ja unterhaltsam finde. Mehr als Midcard dürfte da nie drin sein, aber dennoch, freue ich mich über seinen – vermutlich kurzen – Titelrun.

    Grüße gehen raus an alle Fans von Mojo Rawley, an meine Fake Accounts, an meine Hater und natürlich an den Verfasser des Berichts: Wie immer gute Arbeit.

  12. Blue Sky sagt:

    Erst 9 Kommentare und nur einmal AEW? Na wo sind se den alle hin? Schlafen noch…

    Ich fand die Ausgabe. . . ok? Denke ich.
    Einfach n Random Triple Thread Match am Anfang der Ausgabe das derjenige der mit der Story absolut nix zu tun hat (abgesehen vom Rumble) ist interessant.
    Brock und Truth war dank Truth gut.
    Ich finde Asuka und ihren Green Mist ziemlich… ähm… *insertpukesmilyhere* naja
    Aleister gegen Rollins klingt nach nem Main Event für mich ♥
    Der Fist Fight hätte mir ja spaß gemacht wenn man Big Show auf Brock losgelassen hätte xD DAS würde ich gerne sehen xD

  13. BigPoppaPump sagt:

    Hatte seine Momente, R-Truth im Wortgefecht mit Heyman war witzig, hätte es gefeiert wenn Heyman 7/11 Champ geworden wäre. Black vs Murphy geht immer. Rest war solala, der 3er am Anfang war noch ganz gut, alles andere kaum der Rede wert. Rowan ist, seit Strowman, der erste dessen squash matches mich unterhalten können. Typisches Raw, hab trotzdem Bock auf den Rumble.

  14. CM King sagt:

    Finde es echt komisch, dass der Name „Undertaker“ und seine „streak“ echt oft in Lesnars Promos vorkommen. Ist das etwa ein Hinweis, dass es bei Wrestlemania zu einem Match der beiden kommt? Undertaker kriegt seine Rache und beendet seine Karriere mit der Universal Championchip.. möglich wäre es.

  15. Horzella sagt:

    @CM KING möglich wäre es. Mein Tipp: Brock gewinnt den Rumble und lässt sich zum Schluss feiern. Paul H. macht seine gewohnte Promo und behauptet, dass es keinen gibt der Brock würdig ist. Dann ertönt der Gong des Takers Licht aus, Licht an und da steht er. Staredown und dann der Blick zum Wrestlemania Logo. Das einzige Manko, es wäre für den Titel nicht nachhaltig. Falls der Taker dann bei WM gewinnt und Champ ist, sollte er aufhören und man startet ein Turnier um den Titel. So würde man den sportlichen Aspekt mehr stärken. Aber leider alles nur Wunschdenken

  16. Sobel sagt:

    Ich weiß nicht so Recht… Mich hat die Ausgabe nicht sonderlich vom Hocker gehauen. Da fand ich sowohl RAW als auch SD der letzten Wochen besser. Gut fand ich lediglich das Triple-Threat zu Beginn und natürlich Black vs Murphy.
    Der Rest war irgendwie langweilig. Becky bebbert und posed wieder, Rowan squasht wieder, die Hype-Matches für den RR waren doch sehr vorhersehbar und die Rusev-Lashley-Lana-Storyline kann ich auch nicht mehr sehen. Der Main Event war ein unübersichtliches Chaos ohne rechten Zug. Nur der Stunt von Owens war sehenswert.
    Stimmung für den Rumble wurde immerhin ganz gut gemacht, der PPV hängt für mich bei 50/50 gut oder schlecht.

  17. M. Elman sagt:

    Danke Heyman für klare Worte… „nobody likes you“! Und vielen Dank Brrrrrrrrrock, dass du diesem JERK das gegeben hast, was er verdient! THIS IS WHAT´s UP!

    #wasfüreinkasperl #nichtlustig #24/7fürnarsch

  18. Forums General sagt:

    Falls Brock nächste Woche auch da ist, hier mein Tipp für den Fall. Übermütig wird der Titel aufs Spiel gesetzt im Rumble, der Undertaker kommt als 30 raus, schmeißt den geschockten Brocken raus, am Ende gewinnt aber jemand anders den Rumble, der dann auch noch drin ist.

    Ansonsten witziges Element mit Truth (auch, dass er rauskommt, weil Heyman „ihn raus gerufen hat“), gute Matches. Deutlich mehr als erwartet…

  19. CM King sagt:

    @horzella

    Was auch gegen diese Paarung spricht ist, dass kurz nach WM wieder ein event in Saudi Arabien stattfindet und man da wohl ein Championchip match mit Lesnar als Champion bringen möchte

  20. Klartext sagt:

    Hätte noch gefehlt, dass Lesnar Truth pinnt und den Kaugummiautomat-Titel holt. Was für ein Kasperletheater.

  21. JB sagt:

    Gott sind hier traurige Menschen unterwegs, die zum Lachen in den Keller gehen. War eine durchschnittliche Folge die höhen und tiefen hatte.
    Bin schon mal sehr gespannt auf den RR

  22. stonecoldvossi sagt:

    @CM King

    Es soll schon im Februar ein Event bei den Scheichs sein. Also alles möglich beim Rumble.

  23. Martin Hold sagt:

    ….grad gesehen…leider viele peinliche Momente (Brock,Becky Promo,Rowan,Fist Fight Regeln?)….Ratings down…passt dazu.

  24. Schnubi sagt:

    Leute, ich BRAUCHE eure Podcast wie Luft zum Atmen, warum kommen da denn keine mehr seit Wochen?

    Kann mir Wrestling nicht mehr geben, aber verfolge eben das Geschehen über die Podcasts gerne.

  25. stonecoldvossi sagt:

    @Schnubi

    Ging mir auch so. Dann schau dich nach Alternativen um. Findet man😉.

  26. André Gaumann sagt:

    Was ein schlechter Main Event. Ein Fist Match das nur durch ko von 3 wrestlern gleichzeitig beendet werden kann ist nach 5 Minuten entschieden. Unglaubwürdiger kann ma solch ein Match kaum gestalten

  27. Nicole sagt:

    Seh mir grade noch mal die Raw-Ausgabe an… Kommt eigtl nur mir die aktuelle Fehde zwischen Becky und Asuka vertraut vor? Vor ein paar Wochen war es Seth Rollins vs The Fiend, bei der der Champion zum Sensibelchen wurde, bevor er den Titel verlor.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/