WWE SmackDown Live #1035 Ergebnisse + Bericht aus Ontario, Kalifornien, USA vom 18.06.2019 (inkl. Videos)

19.06.19, von Max "Mantis" Seichert

WWE SmackDown Live #1035
Ort: Citizens Business Bank Arena in Ontario, Kalifornien, USA
Datum: 18. Juni 2019

Die Show wird von The New Day (Kofi Kingston, Big E & Xavier Woods) eröffnet. Die Drei bewerben den anstehenden „Stomping Grounds“-PPV und machen ihre üblichen Späßchen, ehe sie von Dolph Ziggler unterbrochen werden. Ziggler erklärt, dass genau diese Witzchen darüber hinwegtäuschen sollen, dass Kofi Kingston kein würdiger WWE Champion ist. Ohne The New Day wäre Kofi Kingston gar nichts und am Sonntag wird er auf die Hilfe von Woods & Big E verzichten müssen. Die nächste Reise nach Ghana, so Ziggler, wird für Kingston kein Urlaub für Feierlichkeiten sein, sondern eine Entschuldigungsreise, da er seinen Titel nicht alleine verteidigen konnte und so viele Kinder, Frauen und Männer enttäuscht hat.

Kofi denkt, dass Dolph Ziggler so tut, als wäre ein Cage Match etwas komplett neues für Kingston. Dabei begann seine Reise zur WWE Championship in der Elimination Chamber, weshalb er keine Probleme mit Stahlkäfigen hat. Denn egal ob er Ziggler pinnen, aus dem Käfig klettern oder durch die Käfigtür gehen wird: Am Ende wird Kofi Kingston immer noch der WWE Champion sein. Anschließend kommt Kingston auf das heutige Match zwischen Ziggler und Xavier Woods zu sprechen. Dolph Ziggler stellt klar, dass er Woods‘ Eingriff nicht vergessen hat. Ohne Woods wäre er jetzt WWE Champion. Doch nach dem heutigen Abend wird Xavier Woods vermutlich nie wieder in ein Match eingreifen können. Am Sonntag wird die bunte Welt von The New Day in sich zusammenfallen, wenn Kofi Kingston mit Dolph Ziggler im Steel Cage eingeschlossen wird und Kingston die WWE Championship verliert. Es hätte schon längst Dolph Ziggler sein müssen – und Sonntag wird es letztendlich Dolph Ziggler sein.

1. Match
Singles Match
Dolph Ziggler gewann gegen Xavier Woods (w/ Big E & Kofi Kingston) via Pin nach einem Superkick.
Matchzeit: 11:31
– Während des Matches wurden Big E & Kofi Kingston von Kevin Owens & Sami Zayn angegriffen.

Es folgt ein Rückblick auf die WWE Universal Championship Fehde zwischen Seth Rollins und Baron Corbin. Anschließend sehen wir Shelton Benjamin, Bo Dallas und Curtis Axel, welche vor Corbins Umkleidekabine stehen und scheinbar zu einem „Referee Casting“ eingeladen wurden. Plötzlich geht die Tür auf und Matt Hardy verlässt Corbins Umkleide. Mit einem „Senor Benjamin, you’re next“ deutet er an, dass Shelton als nächstes an der Reihe ist, woraufhin dieser Baron Corbins Umkleide betritt.

Alexa Bliss (mit Nikki Cross als dauergrinsenden Anhang) begrüßt uns zu einer weiteren Ausgabe von „A moment with Bliss“. Bevor sie jedoch ihren heutigen Gast vorstellen kann, stellt Bliss fest, dass ihr Kaffee nicht vorgefertigt auf dem Tisch steht. Daher fordert sie lautstark ihren Kaffee – bekommt allerdings die WWE SmackDown Live Women’s Championess Bayley, welche am Sonntag Bliss‘ Gegnerin sein wird. Diese hat sogar ihren Kaffee mitgebracht, was die Stimmung jedoch nicht gerade auflockert. Bayley stellt klar, dass sie in der Vergangenheit nie etwas böses über Nikki Cross getwittert hat und Alexa im Allgemeinen sehr viel Blödsinn erzählt, wenn der Tag lang ist. Sie weist darauf hin, dass Alexa Nikki nur ausnutzt, was diese nur lächelnd abwinkt. Falls Alexa ein Problem mit Bayley haben sollte, so soll sich Alexa doch einfach an Bayley persönlich widmen und keine Lügengeschichten hinter ihrem Rücken verbreiten. Daraufhin erhebt sich Alexa aus ihrem Sitz und erklärt, dass sie die wahre Bayley kenne. Damals in NXT habe sie Bayley direkt durchschaut. Jede Person in ihrem damaligen Umfeld gab ihr zu verstehen, dass sie es nicht verdient hat, hier zu sein, weshalb sich Alexa zum augenscheinlich nettesten Menschen im NXT Locker Room begab: Bayley. Doch auch Bayley gab ihr nur das Gefühl, wertlos zu sein. Die einzige Person, die damals nett zu Alexa war, war Charlotte Flair. Und nun kommt Bayley mit ihren „Bayley-Buddies“, sieht aus wie eine Mitarbeiterin von „Forever 21“ und vermittelt den Fans, dass sie eine von ihnen ist, die ihren Traum lebt. Doch in Wirklichkeit ist Bayley nur eine Lügnerin.

Bayley entgegnet, dass sich Alexa Bliss mal wieder Szenarien ausdenkt, die so nie stattgefunden haben. Alexa nutzt Nikki Cross so aus, wie sie in der Vergangenheit schon Nia Jax und Mickie James ausgenutzt hat, um ihre Ziele zu erreichen. Und Bayley hat Alexa noch nie angelogen. Alexa kommt einfach nur mit der Wahrheit, dass sie eine kleine Prinzessin ist, die nichts verdient hat, nicht zurecht. Alexa erklärt daraufhin, dass sie lediglich besser ist als Bayley. Sie war schon immer besser als Bayley, da sie talentiert ist. Sie musste dafür nicht ihre großen Idole im Ring imitieren oder auf ein Autogramm von John Cena warten, um irgendetwas zu erreichen. Bayley sieht dies jedoch anders und erklärt, dass Alexa Bliss sämtliche Chancen (wie z.B. Ihren Kontakt zu John Cena) nutzte, um ihre Karriere voranzubringen. Bayley hingegen brauchte nie die Hilfe von anderen Menschen und hat sich ganz alleine nach oben gekämpft, um jetzt da zu stehen, wo sie steht: An der Spitze der Women’s Division mit der SmackDown Live Women’s Championship. Laut Alexa wird Bayley nichts weiter als ein Platzhalter sein, da sie schon in NXT ihren Höhepunkt erreichte. Und diese eine Person, die in Bayleys Augen nichts verdient hat, wird genau die Karriere haben, die Bayley immer haben wollte. Daraufhin bricht ein Brawl aus, welcher von Nikki Cross unterbunden wird. Cross möchte, dass Bayley die Finger von Alexa Bliss lässt. Diese Ablenkung nutzt Alexa und schlägt Bayley zu Boden. Zusammen verlassen eine insgesamt doch zufriedene Alexa Bliss und eine etwas verwirrte Nikki Cross die Bühne.

Backstage betrachtet sich Zelina Vega im Spiegel, als Apollo Crews vorbeikommt. Während Apollo auf der Suche nach Andrade ist, geht Zelina davon aus, dass Apollo mit ihr flirten möchte, was Crews verneint. Plötzlich wird Apollo von Andrade angegriffen, was Zelina mit einem „Oh, da ist er ja“ kommentiert. Im Hintergrund sehen wir zudem, wie sich Chad Gable Notizen zu dem Vorfall macht.

2. Match
Tag Team Match
Heavy Machinery (Otis & Tucker) gewannen gegen The B-Team (Bo Dallas & Curtis Axel) via Pin durch Tucker gegen Bo Dallas nach dem Compacter.
Matchzeit: 03:09
– Daniel Bryan & Rowan bereicherten während des Matches das Kommentatorenteam.

Nach dem Match werden Bo Dallas & Curtis Axel von Seth Rollins und dessen Stuhl attackiert. Man sollte sich halt nicht bei jedem Casting bewerben…

Wir sehen, wie Shane McMahon in einer Limousine zur Arena gefahren wird. Sami Zayn & Kevin Owens nutzen die Gelegenheit und sprechen Shane auf Seth Rollins‘ Anwesenheit und dessen hinterhältige Attacke gegen Dallas & Axel an. Sami Zayn möchte sich als Wildcard bei SmackDown Live wohlfühlen, was mit der Anwesenheit Rollins‘ natürlich nicht möglich ist. Auch Kevin Owens stellt heraus, dass so ein Verhalten nicht akzeptiert werden kann. Ähnliches trifft auch auf den WWE Champion Kofi Kingston zu. Alle drei sind sich einig, dass man gegen so ein Verhalten etwas unternehmen müsse. Daher setzt Shane McMahon ein 2 out of 3 Falls Tag Team Match zwischen Kevin Owens & Sami Zayn und Seth Rollins & Kofi Kingston an, damit sich Owens & Zayn um die bösen Jungs kümmern können. Das finden diese jedoch alles andere als gut.

Aleister Black befindet sich wieder in seinem abgedunkelten Raum und fragt, was es benötigt, um das Wesen eines Mannes zu ändern. Er weiß mittlerweile, warum noch niemand an seiner Tür geklopft und mit ihm gekämpft hat. So kann er hören, wie die Leute flüstern, wenn sie an seinem Raum vorbeigehen. Sie sagen, dass Black dazu bestimmt war, in Ungnade zu fallen. Er weiß, was sie denken. Doch es geht nicht um „Wehe mir!“, sondern um „Wehe meinen Gegnern!“, denn irgendwann wird jemand an seiner Tür klopfen, irgendwann wird jemand gegen Aleister Black kämpfen. Und dann wird er das Wesen dieser Person ändern.

Shane McMahon kommt mit Elias und Drew McIntyre zum Ring. Überraschenderweise wird es keine minimalistische Ankündigung von Greg Hamilton geben, denn jeder weiß, dass Shane McMahon „the best in the world“ ist. Shane möchte auch nicht auf den gestrigen Vorfall mit Roman Reigns eingehen, sondern das Spotlight auf die Person werfen, die es verdient: Drew McIntyre. Drew hat Roman laut eigener Aussage einen Gefallen getan. Shane wollte, dass Drew Romans Karriere heute auf der Stelle beendet, was Drew aber ablehnte, da sie besser als Reigns sind. Gestern waren sie in ihrem privaten VIP-Bereich selbstverständlich auf keinen Angriff vorbereitet. Am Sonntag erwartet Drew aber den besten Roman Reigns, um Reigns ein für allemal zu zerstören.

Unterbrochen werden die drei von The Miz, welcher Roman Reigns‘ Attacke mehrmals einspielen lässt, um sich über Shane McMahon lustig zu machen. So kann Shane laut The Miz tatsächlich in Slow Motion schneller schwitzen. The Miz möchte ein weiteres Video einspielen lassen, jedoch stellt Shane klar, dass er jeden im Produktionstruck feuern wird, sollte es einen weiteren Einspieler über Shane geben. The Miz geht darauf ein, dass Shane lediglich der Sohn des Chefs ist (und nicht der Chef selbst), woraufhin Shane The Miz Vaterprobleme hat. The Miz erklärt, dass Shane einst dafür stand, dass SmackDown Live die Show der Möglichkeiten sei. Mittlerweile gibt er aber nur noch seinen engsten Freunden alle Möglichkeiten der Welt und nimmt dabei viel zu viel Sendezeit in Anspruch. Er war (aufgrund seiner Verletzung im Finale des World Cups) dafür verantwortlich, dass Shane auf diesen Ego-Trip abrutschte, weshalb er dieses „Monster“ wieder zerstören wird. Kurz darauf setzt Shane McMahon ein Tag Team Match an: Drew McIntyre & Elias vs. The Miz & einen Partner seiner Wahl. Die einzige Bedingung: Er muss seinen Partner innerhalb von zehn Sekunden finden. Wie aus dem Nichts taucht plötzlich R-Truth am Ring auf und wird kurzerhand von The Miz als Tag Team Partner bestimmt. Awesome Truth is back!

Backstage treffen die IIconics (Billie Kay & Peyton Royce) auf Paige und die Kabuki Warriors (Asuka & Kairi Sane). Paige erklärt, dass die beiden Teams in der nächsten Woche in Tokio aufeinandertreffen werden. Sollten die Japanerinnen das Match gewinnen, erhalten sie ein WWE Women’s Tag Team Championship Match.

3. MatchElimination Tag Team Match
Drew McIntyre & Elias gewannen gegen Awesome Truth (The Miz & R-Truth) via Stipulation.
Matchzeit: 10:12
Reihenfolge der Eliminierungen:
1. Elias eliminierte R-Truth via Pin nach einem Running High Knee. (03:59)
– Unmittelbar nach dem Pinfall stürmen einige Wrestler zum Ring und Shelton Benjamin schnappt sich den WWE 24/7 Championship Gürtel. Ein Referee stellt klar, dass man R-Truth pinnen muss, um neuer 24/7 Champion zu werden (warum Elias nicht zum 24/7 Champion wurde, als er eben R-Truth pinnte, wurde erfolgreich verschwiegen). Diese Verwirrung nutzt R-Truth, welcher sich seinen Titelgürtel schnappt und abhaut.
2. Drew McIntyre eliminiert The Miz via Pin nach dem Claymore Kick. (10:12)

Nach dem Match stürzen sich Drew McIntyre, Elias und Shane McMahon erneut auf The Miz. Nach zwei weiteren Claymore Kicks lassen die Heels vom Publikum ausbuhen, während die Kommentatoren die komplette „Stomping Grounds“-Matchcard präsentieren.

Ember Moon läuft durch den Backstagebereich, als sie auf Carmella trifft, welche verzweifelt nach R-Truth sucht. Kurz darauf erspäht sie Mandy Rose & Sonya Deville, welche gerade eine Donutverköstigung durchführen. Sonya entschuldigt sich halbherzig bei Ember für die kaputte Handheld-Konsole. Ember erklärt, dass sie schon ihr ganzes Leben lang mit Leuten wie Deville & Rose auskommen musste. Deville bietet Ember nun einen Donut an, woraufhin ein Brawl zwischen Deville und Moon ausbricht, welcher von mehreren Offiziellen unterbunden wird.

Es folgt eine Wiederholung des dieswöchigen „Firefly Fun House“-Segments.

WWE 24/7 Champion R-Truth begibt sich mit gepackten Sachen zum Parkplatz und ruft dabei nach Carmella, um gemeinsam mit ihr die Arena zu verlassen. „Carmella“ befindet sich aber bereits auf dem Parkplatz und winkt ein Auto zu sich. Ein Auto kommt vorgefahren und ein Referee steigt aus dem Auto aus. R-Truth, ganz verblüfft von der Tatsache, dass der Uber-Fahrer auch ein WWE-Referee ist, dreht sich nun zu „Carmella“ um, welche sich als Drake Maverick entpuppt. Nach einem kurzen Brawl kann Maverick Truth erfolgreich einrollen und sich somit zum neuen WWE 24/7 Champion krönen (–> Titelwechsel!). Drake steigt daraufhin in das Fahrzeug ein, erklärt, dass er bald heiraten wird und verlässt die Arena. Während sich der Referee darüber ärgert, dass sein Auto gerade gestohlen wurde, kann R-Truth nicht fassen, dass Carmella bald heiraten wird und er davon nichts weiß.

4. Match
2 out of 3 Falls Tag Team Match
Kofi Kingston & Seth Rollins gewannen gegen Kevin Owens & Sami Zayn via Stipulation mit 2:0.
Matchzeit: 11:19
Reihenfolge der Entscheidungen:
(1:0) Kofi Kingston gewann gegen Sami Zayn via Pin nach dem Trouble in Paradise. (00:07)
– Es wird gezeigt, wie sich Paul Heyman das Match im Backstagebereich anschaut.
(2:0) Seth Rollins gewann gegen Kevin Owens via Pin nach dem Stomp. (11:19)

Mit feiernden Champions im Ring und einem nachdenklichen Paul Heyman im Backstagebereich geht die Show off air.


Fallout & weitere Videos:

HIER könnt Ihr Euch mit vielen weiteren Fans über diese Show unterhalten! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

25 Antworten zu “WWE SmackDown Live #1035 Ergebnisse + Bericht aus Ontario, Kalifornien, USA vom 18.06.2019 (inkl. Videos)”

  1. Wenn doch jeder überall Truth pinnen und Champion werden kann, können ihm ja theoretisch auch Frauen den Gürtel abnehmen

  2. Nagge sagt:

    Wieder die gleichen Gesichter w8e gestern,scheiss Wildcard

  3. Jan sagt:

    Ich fände eine Fehde zwischen Black und wyatt ja Mega…

  4. Daniel-Liu sagt:

    OMG das war einfach nur schlecht.

  5. Michael Mache ne diesmal wurde wohl extra nur männliche wrestler genannt

  6. Dany Steen sagt:

    Ich weiß nicht ob ich mit der Meinung alleine bin, aber Ziggler liefert in meinen Augen wirklich IMMER konstant ab, er hat viel mehr verdient als der Lückenbüßer zu sein..

  7. SnippyChippy sagt:

    Meine Güte dieses Bla Bla Bla Bla ist viel zu viel……..und es ist seid ner ewigkeit jede Woche der selbe Mist.
    Ziggler labert den selben Mist und Kingston antwortet mit dem selben Mist……unerträglich und super langweilig. Null Abwechslung mehr

  8. Yasuyuee sagt:

    Klingt nach einer soliden Sendung aber was soll der Schei** mit Kevin Owens und Samy Zayn?! Wie so müssen die sich ständig hinlegen. die beiden sind mehr als Jobbers. Erst verkacken sie den Faceturn von Owens, hat einen Titel Shot den er gegen dummen rumspringend und Pancakes werfenden Spinner Kofi und verliert auch noch gegen den und jetzt ist wird er und Zayn zu Jobbern gemacht. Genauso das mit Samy er kommt zurück und hält richtig gute Promos und was ist?? Er legt sich für jeden hin. Das ist doch Kacke ganz ehrlich. Genauso diese Wild Card Rule. Die verbessert nichts sondern macht alles nur noch schlimmer. Besonders wenn man sich nicht Mal an die eigenen Regel hält. Vier Superstars dürfen jeweils in die andere Show auftreten aber bei Raw gestern tauchen mehr als nur vier auf. Ich finde auch das mit dieser Wild Card Rule zuviel von den selben Superstars sieht und das nervt einfach nur.

  9. Anonymous 1er seines Namens sagt:

    @ Dany Steen

    Ziggler ist aktuell einer der wenigen Gründe warum ich noch WWE verfolge.
    Aber den Push den er verdient wie ein Kingston aktuell wird er wahrscheinlich nie bekommen. Mic Skills und Selling sind bei Ziggler richtig gut.

  10. A.Donis sagt:

    Durchgelesen, mit dem Kopf geschüttelt und schon fast wieder vergessen.

    Danke und mein herzliches Beileid an den Verfasser dieses Berichtes!

    Liebe Grüße an all meine Bitches und Homies!

  11. a2k sagt:

    ok, vince hat also was gegen den namen war raiders, weil es ihm zu kriegerisch klingt. aber mit dem namen kabuki warriors hat er kein problem. naja leise rieselt der kalk. aber namen sind heutzutage bei wwe schnell geändert ode gekürzt. mal schaun was ihm einfällt.

  12. AMR030781 sagt:

    Wer braucht den 24/7 Titel (außer R-Truth)? Kann Aleister Black auch mal wrestlen, anstatt jede Woche nur eine Promo geben? Wann steht Bray Wyatt wieder aktiv im Ring? Was auch geil wäre, wäre eine Fehde zwischen Braun Strowman und Lars Sullivan. Apropos, wann hat Braun Strowman eigentlich seine letzte große Fehde auch mal gewonnen? Richtig, laaaaaaaaaaaaaaaange her

  13. Ramkerion sagt:

    Finde die Segmente vom Firefly Fun House sind so langsam langweilig und laufen ins Leere. Scheint als wenn man hier nur unnötigen Unsinn in die Länge zieht, da man für Wyatt keine wirklichen Ideen hat ihn in den Shows unterzubringen.

    Kein Wunder, denn läuft ja seid einigen Wochen unter dem Banner der WWE: the Shane shame Show!

    —-
    Die große Hoffnung der Ladiesrevolution ist wieder mal zu sehen. Kabuki, Kubaki, Kibaku wie auch immer, denn der Name ist so unbedeutend, wie die einste Ankündigung, dass diese… Einfach unbedeutend!

    —-
    New 24/7 Champ? Ob es da nicht ein Nachspiel gibt? Hier hatte Drake doch ein wenig beim Pin geschummelt. Vielleicht ja eine vakanz des Titel?

  14. DerCross78 sagt:

    Warum haben Daniel Brayn und Rowan eigentlich keine „Hanf-Gürtel“?…. nichts wird in diesen Shows zuende gedacht….nicht mal das lesen selbiger macht mehr Lust……

  15. SmartmarkAndy sagt:

    Ich bin seit nunmehr 20 Jahren WWE-Fan, seit 1999, die Betonung liegt auf WWE-Fan, sprich ich schaue so gut wie nur WWE-Wrestling, aber so schlimm wie aktuell war es m. E. noch nie. Die WWE schafft es nicht mehr mich zum Einschalten zu bewegen. Es gibt eigentlich keinen Grund mehr, Raw oder SmackDown zu schauen. Bei einer Serie hätte ich vermutlich irgendwann ausgeschaltet, aber die zwanzigjährige WWE-Liebe hält mich, sprich ich bin in einer Beziehung, in der ich mich aber arg unwohl fühle.

  16. A.Donis sagt:

    @ Dany Steen

    Ziggler ist sicher kein „Face Of The Company“ (genauso wenig wie Roman Reigns es z.B. ist), doch dennoch sehe ich ihn in höheren Regionen. Übergangsherausforderer für Kingston ist definitiv zu wenig zumal er in allen Belangen begabter und talentierter als der pancake-werfende Pausenclown ist der sich aktuell WWE-Champion nennen darf aber da Vinnie nun mal selber ein alter seniler Clown fühlt er sich seinesgleichen eher hingezogen.

    Jedenfalls schade, dass man Ziggler hat fallen lassen nachdem er sich 2013 verletzte als er World Champion war.

    Auch eine Schande wie mit Owens und Zayn umgegangen wird. Wird gern mal wissen wie sie zu ihrer Darstellung stehen. Beide können doch deutlich mehr und gehören zu den Talentiertesten die die WWE unter Vertrag hat.

  17. Btches und Homies sagt:

    @A.Donis grüße gehen zurück!

    Das einzige was mir am Inhalt gefallen hat war (mal wieder) R-Truth. Der Rest ist größtenteils zum Vergessen.
    Alexa – Bailey = Langweiliges Gelaber
    Kofi – KO = Unspannendes Gelaber
    Shane & Miz = Unnötige Fehde
    Talente wie Black, Crews, EC3, Ziggler & Benjamin werden nicht/kaum eingesetzt obwohl sie alle einen Push verdient hätten
    Dass die 2std-Show nur 30 bis 40 Minuten Wrestling beinhaltet scheint auch keinen zu stören

    Ich meine die WWE hat es wirklich geschafft, dass ich Aleister Black hasse… unglaublich

  18. Dany Steen sagt:

    @A.Donis @Anonymous

    Freut mich, dass ich nicht der einzige bin der das so sieht.. mit Ziggler könnte man sehr gute Fehden starten, allein gegen Balor um den IC-Titel wäre schon grandios, mit richtigem Aufbau etc.

  19. BigPoppaPump sagt:

    Naja so ungepusht ist Dolph auch nicht, der war world champ U.S., tag und ca 50x IC Champ dazu MitB Sieger und 2x der letzte Überlebende in nem Surivivor Series Match

  20. Papa Shango sagt:

    Moinsen,

    nur drei Dinge:

    1.
    Wenn die Show mit Pfannkuchen-Mania anfängt, habe ich schon gar keine Lust mehr…

    2.
    Ist der Name Bukkake Warriors überhaupt mit den Prinzipien der PG-Ära zu vereinbaren?

    3.
    Ist Rollins jetzt Chairman bei WWE?

    Have a nice week…

  21. Eugenix sagt:

    Hallo Leute, muss nach RAW /Schmockdown nichts ich mehr hinzufügen.Das war eine Doppelfolge von Raw-wwe! Back to the roots?
    @ A.Donis : Gruss zurück! (alter Haudegen), bin aber trotz der Situation momentan Kein WWE hater. Ich bin aber immer mehr deiner Meinung. Kann mir das nur mit minimal Dosis anschauen.

    @smartmarkAndi – Du sprichst mir aus der Seele, mit deinem Kommentar👍

    Gruss an alle!, die immer noch Anfang der Woche regelmäßig her kommen um die News zu lesen., sind doch alle irgendwo fans und!!! Vielen Dank an’s W-I TEAM! Eure neutrale Berichterstattung ist bewunderns wert ✌️😁👍.

    Um Silent Pfluecker zu zitieren: irgendwie find ich wwe doof.
    Gruss an Shieldgirl und We 279

  22. Young Buck sagt:

    Gäääääääääähhhhhhhnnnnnn 😴😴😴

    So ein Riesen roster und doch ständig die selben 15-20 Gesichter, das Potential ist so gross wie nie zuvor in doch schafft es wwe oder vince alles gegen die Wand zu fahren

  23. WomanEmpire279 sagt:

    @ Eugenix
    Hi „Bulldog“, vielen Dank, sei auch gegrüßt! Was geht denn so in BGH? Werd die Grüße ans ShieldGirl weiterleiten, dankeschön! LG zurück!😁

  24. Der Fuchs sagt:

    Alexa hat ja bald mehr beste freundinen als natalya

  25. Der Fuchs sagt:

    @A.Donis

    ich glaube ziggler kann ganz gut damit leben der mit abstand best bezahlte edel jobber auf dem planten zu sein

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/