AEW „Double or Nothing“ Ergebnisse + Bericht aus Las Vegas, Nevada, USA vom 25.05.2019 (inkl. Videos und der „The BUY-IN“-Preshow in voller Länge)

26.05.19, von Max "Mantis" Seichert

All Elite Wrestling „Double Or Nothing“
Ort: MGM Grand Garden Arena in Las Vegas, Nevada
Datum: 25. Mai 2019
Zuschauer: ca. 12.000 (ausverkauft)

Pre-Show: The BUY-IN

Es ist soweit, die erste Show von All Elite Wrestling geht offiziell an den Start und mit begeisterten Fans, die lautstark „AEW“ rufen, begrüßen uns die Kommentatoren Excalibur und Alex Marvez zu „Double Or Nothing“. Wie die Kommentatoren bekannt geben, wird Jim Ross ein wenig später zu dem Team dazukommen. Bevor die Show richtig los geht, wird die Card nochmals präsentiert. Im Zuge dessen wird bekanntgegeben, dass bei der heutigen Show die AEW World Championship enthüllt wird. Nun geht es aber bereits mit der „Casino Battle Royale“ los.

1. Pre-Show Match
Casino Battle Royale
Adam Page gewann gegen Jimmy Havoc, Shawn Spears (fka. Tye Dillinger), Billy Gunn, Maxwell Jacob Friedman, Michael Nakazawa, Jungle Boy, Glacier, Sonny Kiss, Joey Janela, Ace Romero, Dustin Thomas, Brandon Cutler, Sunny Daze, Brian Pillman Jr., Marq Quen, Isiah Kassidy, Tommy Dreamer, Marko Stunt & Luchasaurus via Stipulation.
– MJF hatte sich gegen Ende versteckt und wollte Adam Page „überraschend“ eliminieren, doch Page konnte sich an den Ringseilen festhalten und schließlich MJF eliminieren.
Matchzeit: 24:00

Reihenfolge der Entrances und Eliminierungen:
1.-5. Maxwell Jacob Friedman, Michael Nakazawa, Dustin Thomas, Brandon Cutler, Sunny Daze
6.-10. Shawn Spears, Joey Janela (w/Penelope Ford), Jimmy Havoc, Brian Pillman Jr. & Isiah Kassidy (ab 04:09)
11.-15. Ace Romero, Jungle Boy, Billy Gunn, Glacier & Marq Quen (ab 06:30)
Sunny Daze eliminierte Michael Nakazawa (07:57)
Glacier eliminierte Sunny Daze (08:24)
MJF eliminierte Glacier (08:31)
16.-20. Tommy Dreamer, Luchasaurus, Sonny Kiss, Orange Cassidy & Marko Stunt (ab 09:42)
Private Party eliminierte Brian Pillman Jr.
21. Adam Page (12:51)
Luchasaurus eliminierte Private Party
Ace Romero eliminierte Marko Stunt (16:12)
Jungle Boy eliminierte Ace Romero (16:41)
Dustin Thomas eliminierte Shawn Spears (18:03)
MJF eliminierte Dustin Thomas (18:10)
Brandon Cutler eliminierte Billy Gunn (18:30)
MJF eliminierte Brandon Cutler (18:38)
Luchasaurus eliminierte Joey Janela (18:58)
Tommy Dreamer eliminierte Sonny Kiss (19:40)
Tommy Dreamer eliminierte Orange Cassidy (20:32)
Jimmy Havoc eliminierte Tommy Dreamer (20:47)
Jimmy Havoc eliminierte Jungle Boy (21:33)
Luchasaurus eliminierte Jimmy Havoc (22:55)
Adam Page eliminierte Luchasaurus (23:35)
Adam Page eliminierte MJF (24:00)

Es werden die restlichen Matches der Card besprochen, bevor uns Alicia Atout im Backstage-Bereich begrüßt, die Kylie Rae empfängt, um über ihr heutiges Match zu sprechen. Rae ist sichtlich aufgeregt und begrüßt das Publikum freudestrahlend, wird aber sogleich von „The Librarian“ Peter Avalon unterbrochen, der sich als der wahre „Librarian“ vorstellt. Natürlich ruft dies „The Librarian“ Leva Bates auf den Plan, die lautstark um Stille kämpfen und allen anwesenden Personen das Reden untersagen. Sssschhhh!

Ein Promo beleuchtet das „Brother vs. Brother“ Match zwischen Cody und Dustin Rhodes.

2. Pre-Show Match
Singles Match
Kip Sabian gewann gegen Sammy Guevara via Pin nach dem Deathly Hallow.
Matchzeit: 09:41

Ein Video stellt Sadie Gibbs vor.

Jim Ross macht sich auf den Weg zu den Kommentatoren.

„The Elite“ kommen nun auch offiziell in der Arena an. Cody und Brandi Rhodes und ihr Hund Pharaoh werden mit einer Limousine in die Arena gefahren, während Kenny Omega am Laptop sitzt und freundlich in die Kamera grinst. Matt Jackson geht durch einen Flur in der Arena und trifft auf Michael Nakazawa, was sehr angespannt verläuft. Sein Bruder Nick Jackson stößt hinzu und verpasst einem Produzenten einen Superkick, bevor sie als Gruppierung gemeinsam herauskommen.

Die Fans empfangen die Gruppierung mit lautstarken Jubelrufen und gemeinsam begrüßen sie die Fans offiziell zur ersten Show von All Elite Wrestling! Sie runden die Zuschauerzahl bewusst ein wenig auf und sprechen von einer Rekordzuschauerzahl von 20.000 für die MGM Grand Garden Arena. Bevor die Pre-Show offiziell zu Ende geht, läuten sie die lang ersehnte Revolution offiziell ein!

Main-Show

Die Show wird von der amerikanischen Nationalhymne eröffnet.

Anschließend folgt die offizielle Begrüßung zu der ersten Show von AEW „Double Or Nothing“, die Kommentatoren Jim Ross, Excalibur und Alex Marvez heißen alle Fans in der Halle und vor den Endgeräten herzlichst Willkommen!

SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Scorpio Sky und Frankie Kazarian) kommen heraus und sprechen natürlich von der schrecklichsten Stadt, in der sie je gewesen sind. Daniels stellt noch seine Singkünste unter Beweis und mit einem lauten „SCU“ wird das erste Match eingeleitet…

Vor dem Match erläutert Excalibur eine wichtige Regel bei All Elite Wrestling, was das Tag Team Wrestling anbelangt: Befinden sich ein Team gemeinsam im Ring, wird der Referee mit einem Count von 10 den „illegalen“ Partner dazu auffordern, den Ring zu verlassen. In anderen Ligen läuft dies über einen 5 Count.

1. Match
6 Man Tag Team Match
SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky) gewannen gegen Strong Hearts (Cima, Lindaman & T-Hawk) via Pin nach dem Best Meltzer Ever gegen Lindaman.
Matchzeit: 13:46

Allie gesellt sich zu den Kommentatoren…

Bevor das Match jedoch losgeht, ertönt plötzlich Brandi Rhodes und scheint ihre Ringkleidung angezogen zu haben. Sie schnappt sich das Mikrofon und betont, dass sie von jeder einzelnen Dame vollkommen überzeugt ist, doch es würde noch etwas fehlen… Auf einmal ertönt die Musik von Awesome Kong, die damit ihr Debüt für All Elite Wrestling feiert!

2. Match
4-Way Match
Dr. Britt Baker gewann gegen Awesome Kong (w/Brandi Rhodes), Kylie Rae und Nyla Rose via Pin nach dem Ushigoroshi gegen Rae.
Matchzeit: 11:06

3. Match
Tag Team Match
Best Friends (Trent Barreta & Chuck Taylor) gewannen gegen Jack Evans & Angelico via Pin nach dem Strong Zero gegen Evans.
Matchzeit: 12:42

Nach dem Match soll eine Gruppenumarmung zwischen den Kontrahenten folgen, allerdings geht das Licht in der gesamten Arena aus und im Ring befinden sich plötzlich Evil Uno und Player Dos (aka. Stupefied..), ehe das Licht erneut ausgeht. Nun befinden sich außerhalb des Rings ein dutzend maskierte Wrestler, die am Ring hoch kriechen und die ehemaligen Super Smash Brothers bei ihrer Attacke gegen die Best Friends und Evans/Angelico unterstützen. Eine harte Attacke folgt und die Fans rufen „Who are you“, ehe sich die maskierten Wrestler als „menschlicher Thron“ formieren und Evil Uno Platz nimmt. Das Licht geht aus und das Segment ist beendet.

Eine Grafik kündigt eine weitere Show für den 31. August 2019 an. Dabei handelt es sich um „All Out“, die Show wird wie im Vorjahr im Sears Centre in Chicago, Illinois stattfinden.

4. Match
6 Woman Tag Team Match
Hikaru Shida, Riho & Ryo Mizunami gewannen gegen Aja Kong, Yuka Sakazaki & Emi Sakura via Pin nach einem Running Knee Strike von Shida gegen Sakura.
Matchzeit: 13:02
– Vor dem Finish schien Sakura das Match nach einem Moonsault bereits gewonnen zu haben, doch die Ringrichterin signalisierte einen 2-Count, obgleich die Ringglocke und die Musik bereits ertönte.

Ein Video stimmt auf die Fehde zwischen Cody und Dustin Rhodes ein.

Ein Thron befindet sich auf der Eingangsrampe, der sehr an einen gewissen Triple H erinnert. Cody und Brandi kommen heraus und unter dem Ring holt Brandi einen Vorschlaghammer hervor und übergibt den Hammer ihrem Ehemann, der den Thron mit dem Hammer zerstört.

5. Match
Singles Match
Cody (w/ Brandi Rhodes) gewann gegen Dustin Rhodes via Pin nach dem Cross Rhodes.
Matchzeit: 22:28
– Cody beförderte seinen Bruder gegen eine freigelegte Ringecke, woraufhin dieser zu bluten begann. Der selbstzugeführte Cut war jedoch sehr tief und Blut lief buchstäblich stetig über sein Gesicht.
– Brandi verpasste Dustin Rhodes einen Spear und wurde von Earl Hebner aus der Arena geworfen. Sie weigerte sich, woraufhin Diamond Dallas Page herauskam und sie kurzerhand aus der Arena trug.

Nach dem Match schnappt sich Cody Rhodes ein Mikrofon und unterbricht die „Thank you Dustin“ Chants. Cody möchte seinen Bruder nicht zurücktreten sehen, diese Plattform wird er hier nicht bekommen, denn er möchte ihn um einen Gefallen bitten. Bevor All Elite Wrestling in die Öffentlichkeit getreten ist, war es nur Matt, Nick Jackson, Tony Khan und seine Wenigkeit. Er hat für „Fight for the Fallen“ seinen Namen für ein Match mit einem Partner seiner Wahl geplant, die gegen die Young Bucks in den Ring steigen. Cody meint, keinen Partner zu brauchen, auch keinen Freund, sondern mit gebrochener Stimme bittet er seinen älteren Bruder, an seiner Seite anzutreten. Es kommt zu einer emotionalen Umarmung und gemeinsam verlassen sie den Ring.

Die Kommentatoren sind sichtlich gerührt und führen nach kurzer Pause weiter durch die Show.

Jack Whitehall befindet sich im Ring und kündigt den legendären Bret Hart an, der am heutigen Abend die AEW World Championship enthüllen wird. Unter Standing Ovations kommt Hart zum Ring und bedankt sich bei dem Publikum für die tolle Begrüßung und den „Holy Shit“ Chants. Er ist froh, wieder in Las Vegas zu sein und für All Elite Wrestling den wunderschönen Titel präsentieren zu dürfen. Hierfür möchte er Adam Page herausholen, der sich das Recht in der „Casino Battle Royale“ erkämpft hat, um den Titel gegen Omega/Jericho anzutreten.

Adam Page kommt heraus und schüttelt die Hand von Bret Hart. Plötzlich ertönt die Musik von Maxwell Jacob Friedman, der unter lautstarken „Asshole“ Chants herauskommt. In brillanter Manier macht er sich über Adam Page und Bret Hart lustig (und spielt sogar auf die Fan-Attacke gegen Hart an) und fordert schließlich Adam Page auf, seinen Titleshot niederzulegen und an MJF abzugeben. Page versucht eine Attacke gegen MJF zu starten, doch dieser zieht sich zurück. Hinter ihm erscheint Jungle Boy, der ihm den Weg versperrt, ehe auch Jimmy Havoc herauskommt und gemeinsam attackieren sie Friedman. Sie prügeln ihn durchs Publikum, sodass Hart anschließend die AEW World Championship der ganzen Welt präsentiert!

Ein Video stimmt auf das Match zwischen den Young Bucks und den Lucha Brothers einstimmt.

6. Match
AAA World Tag Team Championship
Tag Team Match
The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) gewannen gegen The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Rey Fénix) via Pin nach dem Meltzer Driver gegen Fénix.
Matchzeit: 24:56

Ein Video beleuchtet die Fehde zwischen Chris Jericho und Kenny Omega. Der Gewinner wird gegen Adam Page um die AEW World Championship antreten.

7. Match
Grudge Match
Chris Jericho gewann gegen Kenny Omega via Pin nach dem Judas Effect.
Matchzeit: 26:35

Chris Jericho schnappt sich nach dem Match ein Mikrofon und betont seine Relevanz für dieses Geschäft und bezeichnet sich als Herz der Liga, all die Erfolge seien nur mit seiner Person möglich. Obwohl er in diesem Match übel zugerichtet worden ist, gewann er und wird sich diesen Titel sichern. Zudem stellt er eine einzige Forderung an All Elite Wrestling: Ein Dankeschön!

Tumulte im Publikum und ein Kameraschwenk kündigen einen Auftritt einer Person an und plötzlich sehen wir Jon Moxley durch das Publikum in den Ring laufen!!! Er klettert über die Ringabsperrung und konfrontiert Chris Jericho! Jericho, der seinen Augen nicht traut, wird mit einem Dirty Deeds abgefertigt und der Referee kassiert ebenfalls seinen Finisher. Der ehemalige Dean Ambrose widmet sich nun einem angeschlagenen Kenny Omega, der sich nur schwer alleine aufrichten kann. Moxley genießt die Reaktionen und bereitet eine Attacke gegen Omega vor, doch dieser kann sich wehren und befördert Moxley aus dem Ring. Die Beiden prügeln sich durch die Arena und nehmen die Bühne auseinander. Omega, der kurz die Oberhand gewann, muss sich einem frischen Moxley jedoch geschlagen geben. Jon Moxley klettert mit Omega auf die riesigen Pokerchips, die als Dekoration dienen, und wirft Omega mit einem „AA“ auf eine abseits liegende Rampe. Mit einem feiernden Jon Moxley, der sein Debüt für All Elite Wrestling sichtlich genießt, geht die erste Großveranstaltung von AEW zu Ende…

Diskutiert mit vielen weiteren Fans über die erste offizielle Großveranstaltung von All Elite Wrestling! Kostenlos im Forum anmelden!





Sag was zu diesem Thema!

99 Antworten zu “AEW „Double or Nothing“ Ergebnisse + Bericht aus Las Vegas, Nevada, USA vom 25.05.2019 (inkl. Videos und der „The BUY-IN“-Preshow in voller Länge)”

  1. Kaluah sagt:

    Klingt zum Beginn jetzt nicht viel anders als bei WWE…

  2. blizz sagt:

    @Kaluah: Wenn man es sich es ansieht dann weiß man aber das alles was man bisher gesehen hat das WWE Produkt um Längen voraus ist.

  3. Anonymous sagt:

    Janella hat man ne Kippe auf der Stirn ausgedrückt während der battle royal wtf ??

  4. Phil sagt:

    Zwischenfazit: Besser als ein WWE PPV, aber nicht so gut wie ein NXT Takeover

  5. reDragon sagt:

    @Kaluah ?‍♀️ ?‍♂️ @Phil ?‍♀️ ?‍♂️ …..

  6. Michael sagt:

    Bret Hart…Vince dürfte nicht erfreut sein??

  7. TWE sagt:

    Tja sind wohl die Leute die wohl immer noch das WWE Produkt abfeiern

  8. Rache sagt:

    OH MEIN GOTT!!!!!
    Die Gerüchte sind wahr. Jon Moxley ist bei AEW. Ich bin fassungslos.

  9. Anonymous sagt:

    Das WWE Produkt kann man nun wirklich nicht feiern..Höchstens wenn die Sendung beendet ist

  10. Lucha sagt:

    Es war schon verdammt gut…von den Namen her dürfte eine Match Qualität erwartet werden doch ob sie geliefert werden würde wüsste man nicht…. zumindest bis heut Nacht nicht aber es wurde geliefert hier in NDS sind wir sehr zufrieden und hoffen auf der nun offensichtlich erfahrenen persönlichen Niederlagen für V.McM. auf ein radikales Umdenken….Bret Hart,Jon Moxley,Destroyer SkullChair….die vielen kleinen Sticheleien weggelassen …. nächste Woche Takeover wird auch der Hammer…aber um Houseshows am Stück abzusagen dafür fehlt die Luft…WWE nimm die Kampfansage an und kämpfe…denn Konkurrenz ist nicht nur im Anmarsch sie ist heut Nacht real geworden

  11. Der55er sagt:

    Bret screwed Vince würd ich sagen ???‍♂️?

  12. SnippyChippy sagt:

    Was ein geiles Event und was ein Hammer Finale !!!! WWE wenn ihr weiter so ein müll verzapft wie die letzten Wochen/Monate seid ihr balf nur noch 2ter im Pro Wrestling

    Danke AEW

  13. Hank the Tank sagt:

    Viel zu lang, dazu natürlich die unvermeidlichen Rentner (DDP, Bret Hart, Billy Gunn) und die Zuschauerzahl musste natürlich auch aufgerundet werden. Warum wohl?
    Typischer WWE PPV. Vince sollte endlich in Rente gehen. Da braucht sich doch echt niemand mehr wundern wenn… äh, wie bitte? Das war AEW, nicht WWE?

    Geiler PPV! Besser geht nun wirklich nicht. Schau an WWE, genau so geht das! Grandios!
    Da hält nicht mal NXT mit. Vinnie kann sich einsalzen.

  14. Horzella sagt:

    Jon Moxley bei AEW!! Aber wenn ich richtig gerechnet habe sind die 90 Tage seit seinem letzten WWE Auftritt noch nicht rum. Bret Hart auch?! Es wird ja immer besser. ABER nicht den gleichen Fehler machen wie WCW und WWE und auf zu viele Alt Stars wie Billy Gunn oder Jericho setzen. Potenzial ist ja genug vorhanden

  15. Papa Shango sagt:

    Moin,

    die gute Nachricht für ALLE Wrestling-FreundInnen ist, dass sich auch WWE jetzt zwangsläufig wieder stark verbessern muss (und wahrscheinlich auch wird). Spätestens, wenn AEW im Herbst die Weekly an den Start bringt. Mittelfristig könnte AEW wirklich der erhoffte Game-Changer sein, der dem gesamten Business frischen Wind einhaucht…

    Schönen Sonntag!

  16. Sayumi sagt:

    Den Entrance von Cody, muss ich mir immer und immer wieder ansehen. Ja das ist sehr mutig, und es hat sich ja auch schon irgendwie angekuendigt, dass es mehr ist als nur, wir sind halt da, um eine Alternative zu bieten. Ich hab keine ahnung, wann ich bei einer Wrestling Show das letzte mal eine Gaensehaut hatte und dachte, fuck, thats war.

    Eine Tolle Show ohne Frage fuer mich als Gesamtpaket sogar besser was ich in letzter Zeit von njpw gesehen habe. Was aber ein Vergleich auf sehr hohem Niveau ist.

  17. Rikibu sagt:

    1. vince ist doch nie erfreut, wenn es nicht um seinen Laden geht… von daher kann man ihm es nicht Recht machen.. die Zeit der Leibeigenschaft ist länst vorbei…

    Vielmehr muss sich Vince die Frage stellen, ob er sich auf Dauer noch leisten kann, sich vom Rest der Branche so zu entkoppeln, während andere kooperieren und sich nicht zu schade sind, Namen, Erfolge usw. im off Kommentar zu nennen, während im WWE Produkt immer so lächerlich drumherum kommentiert wird, was dann so gestelzt wirkt… vom ganzen „ich lass mir vom sponsor in mein produkt reinquatschen“ mal ganz abgesehen… aber um Zielgruppenzufriedenheit geht es dieser Firma nicht mehr… merkt man seit der bahnbrechenden Veränderungsandrohung anfang des Jahres – oder wann das war 🙂

    ganz ehrlich? die besten 20 Euro der letzten Jahre, die ich in ein PPV gesteckt habe….
    Die crowd, die Intensivität, die Dramatik, die Action, die Produktion, die Videoeinspieler, die Mischung aus young meets old… bewährtes und neues…
    die meisten in ring performer kannte ich nicht mal – einen MJF liebe ich jetzt schon, weil man ihn so schön hassen kann 🙂

    impact und aew – wrestling herz was willst du mehr… nie waren die zeiten für Fans so toll wie im Moment. das ist für alle worker und fans das beste wenn eine kleine, wenn auch nicht den genre primus gefährdende Gegenbewegung entsteht, forciert das möglicherweise doch ein wenig die kreativität und Umdenken.

  18. #notstraight sagt:

    Außer Cody vs Dustin und Omega vs Jericho war nichts auf WWE Niveau. Da muss AEW nachlegen sonst wird das schwierig für die. Und Leute ich respektiere eure Meinung und jeder hat seine eigene Meinung, aber ich kann bis jetzt nicht nachvollziehen, wieso ihr AEW so feiert.

  19. Mark Marvan sagt:

    Haha, ist das geil. Moxley bei AEW. Wo sind jetzt all diese WWE-Jünger, die dachten, er würde unter neuem Gimmick bei WWE bleiben? Wie geil. WWE muss ganz gehörig aufpassen. Wenn sie weiterhin einen wöchentlichen Tiefpunkt nach dem anderen abliefern, wird sich das bald rächen. Jetzt gibt es endlich eine ernstzunehmende Alternative. Mich als 90er Kind freut das sehr.

  20. Anonymous sagt:

    Einfach sensationell !!!! Wachablösung der WWE! Was da auf uns in Zukunft zukommt kann echt großartig werden. Der Gruß an HHH mit dem Thron Segment großes Kino. ProWrestling kann doch Spaß machen !!!!!

  21. SnippyChippy sagt:

    Danke AEW das ihr das seid was die WWE nicht mehr ist
    Das Finale is ja wohl geiler als das bisherige WWE Jahr

  22. YuKezZzy sagt:

    bin mal gespannt wie die wrestler eingesetzt werden ob sie genau so eingesetzt werden wie bei wwe oder stärker.leider kein dean ambrose oder cm punk

  23. JohnCena sagt:

    R.I.P. WWE

    Was für eine geile Wrestling-Show.

  24. Hadinchen18 sagt:

    War jetzt auch nicht besser als wwe. Ich hoffe es nicht das das schon alles war

  25. Naja bis jetzt war das nix. Mehr billiger wcw abklatschen geht nicht

  26. Marc sagt:

    Wie war das mit WWE hat Dean bei dem Video geholfen und sie dachten er geht nicht zu AEW?

  27. Yavi sagt:

    @Dennis Winkler

    dein ernst?!

    Wrestling Fan seit 20 Jahren. Das war einer der besten und emotionalsten Shows die ich je gesehen habe.

  28. Marcel sagt:

    Oh was eine Überraschung, The Elite Guys, außer natürlich Kenny sonst wär’s zu obvious, gewinnen alle. Soll Ambrose von mir aus jetz Moxley heißen, macht ihn trotzdem nicht zum guten Wrestler. Alles in allem nicht wirklich besser als WWE, eher genauso shitty wie WCW oder TNA.

  29. Pain4Life sagt:

    Und genau DAS ist es was eine gute Show ausmacht und was ich schon seit langem bei der WWE vermisse und was ich bereits öfters geschrieben habe.

    Viele verschiedene Persönlichkeiten die sich aus der Masse hervorheben, wie ein Wrestler ohne Beine, ein Travestie Künstler und und und. Und dann Kämpfe wo man nicht auf den 1ten Blick bemerkt dass hier alles gestellt wurde.

    Eine Mega geile Show, man darf gespannt sein wie es nun weiter geht und wie sich das ganze entwickelt. Sehr erfreulich zu sehen dass Dean Ambrose oder John Konoxley wie er sich nun wieder nennt bei AEW gelandet ist. Hier weiß man Wrestler anscheinend noch zu schätzen.

  30. SVK sagt:

    AEW hat geliefert!!!
    Die Matches waren alle gut geworkt und die Überraschungen sind alle gut gelungen, von einem Page als Royal Sieger bis hin zu einem Mox der am Ende richtig abräumt. Das hat einfach Spaß gemacht anzuschauen.

    und der neue Tweet von Mox dürfte wohl alles sagen^^

  31. JoeGargano sagt:

    Tolle erste Show. Das mit dem Thron fand ich daneben…. Cody hat der WWE trotzallem einiges zu verdanken!-

  32. BigPoppaPump sagt:

    War schon ziemlich gut, die rhodes Brüder waren besser als erwartet aber noch mehr spotlight für Goldust? Schlimm genug das sein mäßig talentierter Bruder der Chef ist, sonst ging die Show klar Dean Moxley am ende hat mich persönlich wenig überrascht, bret hart schon mehr, yo war okay

  33. Und was genau verbindest du mit dem Begriff „Billiger WCW abklatschen“?

  34. Papa Shango sagt:

    Hello again,

    zu einigen Kommentaren möchte ich noch anmerken, dass ich es für total unnötig halte, eine In-Group/Out-Group-Debatte zu inszenieren: Wir, die progressiven AEW-Checker gegen die reaktionären WWE-Idioten…Solche Kommentare dienen meist der Selbstdarstellung der kommentierenden Person und erschweren einen produktiven Diskurs.
    Es ist total überzogen (wenn auch typisch deutsch) aus allem eine pseudo-religiöse Glaubensdiskusion zu machen. Immer locker bleiben: It´s just Catchen…

    So, Jetzt aber:
    Schönen Sonntag!

  35. immer locker bleiben leute.es ist noch keine zeit AEW zu kritisieren,da es erst die 1. sendung war.im mom war sie verdammt gut und ja sie wird die konkurenz zu wwe werden,so wie es aussieht.

  36. Fabian Cage naja das ist einfach nur ne Kopie von wwe. Und ich glaube sogar gewollt. Mich würde es nicht wundern wenn das sogar Plan von wwe wäre. Damit Wrestling wieder interessanter wird. Und naja die Show hat mir nicht gefallen. Klar Dean Ambrose am Ende war gut und auch so ein paar gute Wrestler aber insgesamt nicht meins.

  37. Das würde die WWE im jetzigen Zustand nie hin bekommen eine geniale Show

    Brother vs Brother die Story war genial

    Good bye Good Night WWE

  38. Saliva sagt:

    Wenn man Seitens der WWE nicht völlig verblödet ist, dann erkennt man die Gefahr welche spätestens nach diesem Debüt von AEW ausgeht und handelt.

    Alles im allen war es eine sehr gute Show.  AEW vermittelt das Gefühl von Pro Wrestling und Ernsthaftigkeit, ohne irgendwelche langen Promos, Comedy – Segmenten,  oder Bloßstellung der Worker.

    Bis zu den wöchentlichen Shows der AEW hat die WWE noch Zeit zu handeln.

  39. Sorry wenn ich das so sage aber das ist totaler Blödsinn ^^

    Das Wrestling war komplett anders als das, was man bei WWE sieht.

    Der einzige Vergleich ist, dass es in einer großen Halle stattfand und daher ähnlich aussah. Aber das ist sicher kein Vergleich.

    Ich konnte seid über einem Jahr keine WWE Show mehr sehen, weil es eintönig, unbedeutsam und einfach Schlecht war.
    Ich habe es immer wieder versucht, aber es ist qualitativ schlecht.

    Diese Show fand ich klasse und zeigt, wie Wrestling eigentlich sein sollte.

  40. Gando sagt:

    Man muss sich als Wrestling Fan fast schämen, was hier einige so schreiben. Das war jetzt die erste Show von einer neuen Liga, die wirklich großes erreichen will und es wird jetzt schon gemeckert, sie wäre nur ein Abklatsch oder WWE sei ja immer noch viel besser. Man weiß jetzt mehr aber längst noch nicht alles.

    Selbstverständlich darf hier jeder seine Meinung haben und äußern, aber man sollte schon Mal seine angeknackste Fanbrille abnehmen und honorieren was die Wrestler hier geleistet haben. Wenn man auch nur ansatzweise den Hauch einer Ahnung vom Wrestling hat, kann man hier einfach nur den Hut ziehen. Alleine schon diese kreativen Tag Team Moves, die waren einfach unglaublich. Da stinkt jedes WWE Tag Team aber Mal sowas von gegen ab.

  41. Fabian Cage deine Meinung. Und schön falls es Leuten gefällt. Es wird die Sportshows voran bringen. Ich sehe es halt anders

  42. ElPaco sagt:

    Nicht besser als WWE? Selten so gelacht.

  43. Es wird hoffentlich dazu führen, dass man bei WWE endlich mal Umdenkt, dass wäre ein Gewinn für alle Fans.

  44. Fabian Cage da gebe ich dir recht, es wird Zeit für einen Generationswechsel

  45. Peace Walker sagt:

    Hab mir den PPV angeschaut ohne viel Ahnung zu haben und ich kann nur sagen das, dass einfach nur geil war !!!

    Selbst wenn man kein Indy-Kenner ist aber nen bisschen Geschichts-Wissen hat merkt man das da was Großes Passiert ist. Die Stimmung vom Publikum aus nimmt einen auf jeden Fall mit!

    Selten war ich so gefesselt wie bei den Rhodes Fight …..boar war das heftig ….Werde mir auf jeden Fall ansehen wie sich die Liga entwickeln wird .

  46. Mar Winn sagt:

    Man ließt im Internet viel Blödsinn, aber das ist mit Abstand das Dümmste was seit Wochen gelesen habe…..

  47. Patrick Wassermann Diese Story gab’s schon zig Male…. Boring….

  48. Der Ring hatte schwarze Ringseile und es gab einen Bodyslam…..Das gab es in der WCW auch! Voll die WCW Kopie! ….. Mal ehrlich: Das ist jetzt richtiger Blödsinn.

  49. Es war ein Verdammt starker PPV. Die „WWE und sonst nix“ Fanboys die auf Krampf etwas negatives suchen, gefällt nur nicht, dass es keine WWE Show war.

  50. namor sagt:

    Dennis Winkler : zuerst schreibst du von nem „wcw abklatsch“ und dann bei deinem nächsten posting ist es plötzlich eine „kopie von wwe“. was denn jetzt ?!?!

    entscheide dich doch bitte für eines davon (mit fachlichen fakten) !

    don war die erste(!) offizielle show von aew. und man hat richtig klasse abgeliefert.

    danke für das aaa – tag team spektakel match..

    ich find aew einfach richtig geil bis jetzt.

  51. BenniLo sagt:

    Besser als die meisten WWE-PPVs allerdings nicht unbedingt besser als NXT-PPVs. Cody vs. Dustin war nice, Jericho vs. Omega ebenso. Die Auftritte von Bret und DDP kamen sehr überraschend, das Auftauchen von Moxley hingegen nicht, war sogar sehr vorhersehbar. Bucks vs. Luchas war auch gut, aber in meinen Augen schon sehr spottlastig. MJF ist meines Erachtens nach das heißeste Eisen der Liga. Der Rest… Naja… War jetzt auch nichts welterschütterndes. Hab vorhin in einem anderen Forum einen sehr passenden Kommentar zur Show gelesen den ich hier, kurz zusammengefasst, zitieren möchte: starke Uppercard, schlechte Undercard.

    ??

  52. Phil sagt:

    Wie hier einige maßlos übertreiben….. war ein starker PPV, aber auch keine Revolution oder „das beste PPV seit Jahren“.
    Match des Abends war meiner Meinung Young Bucks gegen Lucha Brothers, klare 10/10 und eines der besten Tag Matches der letzen Jahre !
    Omega vs Jericho und Cody vs Dustin auch stark.
    Der Rest war mMn durchschnittlich.
    Klar besser als ein WWE PPV, aber nicht stärker als Takeover PPVs.
    Bin mir sicher, dass nächste Woche Takeover genauso stark wird wie All or Nothing.
    Insgesamt 8/10 Punkte.

  53. Phil sagt:

    @reDragon
    Du willst mir also erzählen, dass das PPV bis zum Cody Match besser war als ein NXT PPV ??
    Da sage ich nur ??‍♂️??‍♀️

  54. Tigra sagt:

    Sehr geil, endlich wieder gutes Wrestling ohne den speziellen „McMahon-Humor“. Dazu eine Crowd, die richtig steil geht. Sowas wollen die Leute sehen. Wenn die WWE sich nicht komplett neu aufstellt, wird AEW ihnen bald den Rang ablaufen.

  55. Benny Omega90 sagt:

    Ich bin begeistert, ich habe alles bekommen was ich wollte.

    Tolles Wrestling, sehr gutes booking, und Überraschungen.

    Man hat hier richtig viel richtig gemacht, und vorallem die shoots Richtung WWE haben nur sehr gut gefallen.

    Eine sehr Unterhaltsame battle royal, wo dir der Sieg ein Titel match gibt.
    Siege bedeuten was.

    TV 14 macht auch einen sehr positiven Effekt, die worker haben Freiheiten.
    MJF ist ein grandioser Heel.

    Der World belt gefällt mir sehr gut.

    AEW ist das Wrestling was 2019 geboten werden muss , tolles Wrestling, tolles Booking und siege bedeuten was.
    Und ein TV Vertrag.

    Moxley darf endlich moxley sein, das hatte schon impact.

    Ich kann die weeklys kaum noch erwarten.

  56. KeinFanBoy sagt:

    Weder bin ich ein Wrestling Experte oder ein WWE hasser…jedoch war die erste AEW Show wirklich toll anzusehen. Es hat nicht immer alles gepasst aber es hat nach langer Zeit Mal richtig Spaß gemacht eine Wrestling Show zu sehen.

    Die Fans waren super, haben jedes Match zu etwas besonderem gemacht. Das Match von den Damen aus dem Orient war das Paradebeispiel. Ein, für mich, etwas peinliche entrance…am Ende gab es Standing Ovations. Die Fans haben den Frauen Respekt gezollt obwohl es ein sehr spezielles Match war. Sie waren bei jeder Aktion dabei …sowas habe ich bei den WWE Fans noch nicht gesehen. Super.

    Davon abgesehen war es so das AEW nicht in ihrem eigenen Kosmos lebt. Es wurden viele Promotion erwähnt, gab so viele verschiedene Kampf-Stile, auf alles wurde eingangen. Die Welt besteht halt mehr aus nur NXT und WWE.

    War abwechslungsreich und habe die Show wirklich genossen.

  57. Midnight Rocker sagt:

    Bin seit 34 Jahren leidenschaftlicher Wrestling Fan. Dies war die am meisten überbewerteten Wrestling Show die ich bis jetzt gesehen habe. Niveau maximal auf Höhe eines normalen WWE pay-per-views, aber um Klassen schwächer als alle Nxt und Njpw Pay-per-views. Zuviele Wrestling rentner, schlechtes match-telling, kaum Match-Aufbau, kein Star-potenzial und vollkommen überbewertete Wrestler (Cody, Moxley,usw.). Habe einmal die 20 Euro investiert, da die AEW so gehypt wird, aber bestimmt kein zweites Mal. Ich bleibe bei Nxt und Njpw für hochklassiges Wrestling und bei wwe für familientaugliches Entertainment.

  58. Vinnie weiß eh alles besser aka Fan sagt:

    Als ich das so durchlass dachte ich mir so WoW zweiter gedanke war, wie Rot muss Vince wohl in seinem Chefsessel angelaufen sein :). Und etwas verwundert war ich das keine News kam VinceMcMahon im KH nach Herzinfarkt wegen starkem AEW-Debüt :). So kann es gehen. Das sich WWE jetzt berabelt und wieder bessere Ratinks und Shows abliefert glaub ich nicht, denn das brauch ja ein wenig Zeit und auch vertrauen in die Mitarbeiter und wie wir alle wissen Vince weiß eh alles Besser 😉

  59. Nicht alles ist schlecht sagt:

    Klar werden natürlich die AEW Hardcore Fans jetzt alles abfeiern was die Liga machen wird (Und trotzdem natürlich immer wissen und kommentieren was bei der WWE abgeht, selbstverständlich). Aber das absolut revolutionäre, weltbewegende, WWE zerstörende und natürlich Vince tötende war das jetzt alles auch nicht. Klar war es alles nicht furchtbar, aber da hat man schon mal einiges besseres von WWE, WCW und NJPW gesehen. Das Cody und die Young Bucks gewinnen darf niemand überraschen, das wird bis 2025 auch so bleiben. Jericho vs Omega war ganz angenehm, obwohl ich nicht glaube das Jericho oder page erster Champion der Liga werden. Das Dean ambrose Debüt war überhaupt keine Überraschung (danke dafür Jack swagger). Mal sehen wie lange er da glücklich bleiben wird. Und Bret hart kann auch immer hingehen wo er will.

    Btw wie lange ist Cody Rhodes schon nicht mehr bei der WWE? Ich kann mir nicht vorstellen das er immer so verbittert sein muss, wenn man seinen Entrance richtig deutet. Hauptsache ne Alternative sein und keinen Stress mit niemandem anfangen. Ist klar…

  60. Habs mir sehr interessiert angeschaut und war nicht enttäuscht. In einigen Produktionspunkten hatte es noch…sagen wir mal Indycharme, da kam es an die doch sehr professionelle WWE nicht ran. Aber das Geschehen, um das es nun mal geht passiert im Ring…und da wurde 1A abgeliefert. Kein langweiliges oder wirklich vorhersehbares Match.

    Hier könnte qualitativ eine echte Konkurrenz zur WWE heranreifen. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg. Alle die AEW bereits jetzt abfeiern sollten bedenken, dass dies eine einzige Show bisher war. Zwei wenn man All In dazu zählen möchte, obwohl dies eben noch nicht unter AEW Banner lief.

    Die Kunst ist es, die Qualität auf einen langen Zeitraum und auch über wöchentliche Shows zu halten.

    Für mich besteht WWEs Problem in der Ausrichtung. Man ist gezwungen, für die Anleger so viel wie möglich Geld zu verdienen. Zu lange und zu viele Shows haben die Qualität merklich absinken lassen, einen guten Spannungsbogen aufrecht zu erhalten ist so schwer möglich.

    Auch AEW hätte es wesentlich schwerer, wenn Aktionäre und TV-Sender Mitspracherechte hätten.

    Was ich im übrigen sehr interessant fand, war Codys Shoot…das war ja nicht einfach nur eine Message an die WWE, das war eine mit persönlichem Bezug zur Person Triple H. Evtl sehen die richtigen Szenekenner in ihm eher ein Problem als einen möglichen Heilsbringer, sollte Vince mal weg sein? Ich jedenfalls habe schon länger meine Zweifel, dass mit mit Trips automatisch und zwangsläufig bergauf gehen würde. Natürlich lässt die Arbeit bei NXT dies vermuten, aber kein Außenstehender kann ja wirklich beurteilen, wie viel der Qualität wirklich direkt auf Trips zurückzuführen ist. Er ist aber auf jeden Fall dort nicht den Fesseln des Hauptproduktes unterworfen. Er hat also dort viel mehr Freiheiten, als er bei Raw oder Smackdown hätte, was eben nicht bedeutet, dass er die Qualität auch auf diese beiden Shows übertragen könnte.

    Kommen wir auf AEW zurück: bei denen sieht es eben genauso aus. Hoffen wir, dass die aktuellen kreativen Freiheiten bestehen bleiben, dann kann dort wirklich eine sehenswerte Konkurrenz entstehen, die sich auch positiv auf das WWE Produkt auswirken wird. Mit Vorschusslorbeeren halte ich mich da aber zurück…es bleibt nur die Gratulation für ein wirklich gelungenes Event und die Hoffnung auf mehr.

  61. Haborym sagt:

    Also ich fand das PPV gut.

    Schon der Opener mit SCU und den Japanern hatte gut Spots und beide Seiten konnten ihr können zeigen.

    Die beiden Frauen Matches waren ok aber da ist meiner Meinung nach noch kein Highlight dabei.

    Cody vs. Dustin war ganz gut und der Entrance von Cody war nice und ein guter Shot in Richtung WWE. Dustin hat echt heftig geblutet ob das von ihm so beabsichtigt war?

    Best Friends vs Angelico & Jack hatte auch gute Spots. Ich kannte bisher nur Angelico von Lucha Underground. Hat mir gefallen und ich freu mich mehr von beiden Seiten zu sehen.

    Young Bucks vs Lucha Brothers war auf jedenfall sehr unterhaltsam. Beide Seiten haben gezeigt warum sie zu den besten Tag Teams der Welt gehören.

    Kenny vs Chris gutes Match blieb aber hinter meinen Erwartungen zurück. Ich finde auch das Omega hätte gewinnen sollen. Omega vs. Hangman würde mich mehr reizen, aber dass ist nur meine Meinung.

  62. Michael sagt:

    Schon vom ersten Moment an merkt man das diese Liga komplett anders ist…Da gibt es nicht diesen unerträglichen Einheitsbrei der WWE

  63. AEWrestlingPromoteur sagt:

    Ist euch auch aufgefallen das bei der Werbung zu All Out 4 Rote Sterne das AEW Logo umgeben? Genau die Sterne die CM Punk in seinem Logo hat… Hat AEW CM Punk angeteasert? Nach Moxley ist alles möglich. Meine Voraussage Fight for the Fallen kommt Jack Hagger! Bei All Out wird CM Punk Full Time vorgestellt. Denkt an meine Worte…

  64. LaBestia sagt:

    Ein überragender PPV mit epischen Matches und Momenten! Sogar die Battle Royal war um Welten besser, als dass, was man bei der WWE zu sehen bekommt (und das behaupte ich als jemand, der normalerweise die WWE in Schutz nimmt).
    ABER: Es wird spannend zu sehen sein, ob AEW mit einigen Themen zurecht kommt:
    – vernünftiges Storytelling und Matchaufbau bei den Weeklies ab Oktober
    – Aufbau einer soliden Mid- und Undercard
    – Match-Qualität in den Weeklies
    – und vor allem, dass nicht nur Elite-Mitglieder/-Freunde gut dastehen! Sehr vorhersehbar, wenn durchweg SCU, Hangman, Young Bucks und Cody gewinnen…

  65. AEW sagt:

    kann man das irgendwo online schauen? ich zahle alles um das zu sehen!

  66. Irvine sagt:

    Freut euch doch mal, das es eine Alternative zur WWE gibt und das neue Produkt nicht das schlechte ist.

  67. Wolfpac sagt:

    Habe mich über Jim Ross gefreut. Er als Kommentator ist immer noch für mich was besonderes und verleiht der Show noch mehr an feeling.

    Auch Justin Roberts als Ringsprecher finde ich immer noch super, für ihn gilt ähnliches wie für Jim Ross.

    Mit jericho, moxley, kenny, hangman und einigen anderen wie vielleicht MJF haben sie ne gute Basis für das World Titel Picture, da kann Cody erstmal raus bleiben. Für die erste Show alles richtig gemacht, freue mich auf die weeklys.

    Das die WWE etwas ändert oder schlagartig in Panik verfällt denke ich nicht…Selbst die schwachen Ratings bewirken ja nichts und auch TNA mit deutlich Star Power hat damals nicht wirklich was bewirkt.

    Ich freue mich Mega auf AEW dann macht wrestling hoffentlich bald wieder mehr Spaß.. Und an alle hater…dont hate the Player- hate the game ?

  68. Danieeeel sagt:

    Wer dachte, dass ein PPV von einer Company ohne eine aktuelle TV-Show, gleich ein Big-4 PPV Qualität hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

    ABER es war ein verdammt starkes PPV worauf AEW stolz sein kann.
    WWE müsste besorgt sein, erstrecht wenn die TV-Shows mal beginnen.

  69. CM DRUNK sagt:

    Das war eine super Show. Ist definitiv eine gute Alternative zur WWE.

  70. Rakkerion sagt:

    Wow Sie haben abgeliefert oder nicht dieser langweilige Mist der WWE etc. …!

    Wenn ich das lese wird mir schlecht. Es war eine einzige AEW Show und wie kann man da von abliefern oder nicht der langweilige Mist der WWE reden? Reden wir, ob es langweilig oder immer das selbe ist, wenn Wochen oder meinetwegen auch Monate vergangen sind.

    Jetzt strotzen die Kinder der AEW noch vor Ideen und dass ist auch gut so, denn mit jedem neuen Spielzeug lässt sich besser spielen als mit gebrauchtem! (irgendwann gehen die frischen Ideen aus und dann, kommt der „Einheitsbrei“)

    Davon abgesehen, haute mich überraschenderweise der PPV der AEW genauso wenig um wie irgendeiner der WWE. Entweder bin ich zu abgebrüht oder sonstiges aber wenn ich an die 90er denke, da sind wir erstarrt oder jubelnd vom Sitz gesprungen wenn der oder die kamen.

    Was fanden wir damals Charaktere wie Shangoo oder Edge und deren Brood oder NoD, Sting
    ,… gut. Aber auch andere, die einen mehr oder weniger überraschten, weil diese neu in ihrer Darstellung waren und nicht wie bei Double or Nothing eine Resteverwertung von „Stars“ die Bockig auf eine gewisse Liga sind oder unglücklich in der anderen.

    Keine neuen Charaktere oder sonstiges, alle schonmal woanders gesehen und damit keine Überraschungen.

    Selbst ein Hart war nur mal eben so ein Oh-Was? Achso! – Moment. Denke für den gewissen Betrag, macht er fast alles. Bret ist wie ein alter erfolgloser Sänger, der im Kaufhaus auftritt um wenigsten im kleinen Kreis im Gespräch zu bleiben!

    Penta, Fenix und Angelico fand ich bei Lucha interessant aber haben seid dem derzeitigem Ende der Liga in meinen Augen an Energie und Mystik verloren. Mag sein, dass diese Herren immer noch gute Matches haben aber wenn ich sehe was diese bei Lucha Underground und so abgeliefert haben, war das jetzt eher auf halber Sparflamme!

    Moxley war auch kein mega Draw! Lustiger wäre sowas wie Goldberg gewesen um Vince eins auszuwischen oder keine Ahnung, CM Punk. Zumal die WWE genug andere Talente in deren Pensum hat und Moxley oder sonst wen kaum lange nach weint!

    Die Stage bzw. Halle! Dafür dass ein Milliärssohn in diese Liga großspurig reinbuttern will, wirkte dies eher wie eine bessere Houseshow als wie ein PPV, der der Konkurrenz zeigen will wo es lang geht.

    Alles im allen: Viel Hype und laue Luft!

  71. Matze sagt:

    Was für ne selbstbeweihräucherung. Hätte mich nicht gewundert wenn Omega auch gewonnen hätte und die gesamte Geschäftsführung Siege mitgenommen hätte. Matches waren teilweise recht gut, vor allem young bucks vs lucha brothers. Omega vs jericho hat meine Erwartungen nicht erfüllt. Rest war ok.

  72. HAMADA sagt:

    Man hat gemerkt das es die erste Show war. Kamera, Musik, Aufbau usw.. Aber hej geile Show gewesen, endlich mal wieder wo ich nicht mehr kurz nach Match Beginn den Matchende herbeisehne. Man hat voll gemerkt das die Wrestler talentiert sind. Jetzt müssen noch 2-3 Wrestler von WWE zu AEW gehen wie zb Ricochet.
    Wir dürfen nicht den Fehler machen oft zu WWE zu schalten sonst kapieren die es nie. Erst wieder schalten wenn Vince weg ist oder was nie passieren würde NXT eigenständig wird.

  73. A.Donis sagt:

    Ob es den Leuten nun gefällt oder nicht aber das Fazit dieser Show ist positiv. Sie haben im Großen und Ganzen abgeliefert. Klar ist immer Luft nach oben aber was haben die „Anti-AEWler“ für ein Problem? Selbst wenn es ein unbefriedigender PPV gewesen wäre, hätte es nix dran geändert dass das WWE Main Roster-Programm kacke ist.

    Bin froh, dass was Neues da ist. Aller Anfang ist schwer aber es war doch ziemlich gut und erfrischend für den Anfang. Weiter so!

  74. Wo kann ich das schauen?!

  75. AEW sagt:

    @JME DANKE!

  76. Dany Steen sagt:

    Kann nicht verstehen wie hier die Show als ’schlecht‘ betitelt werden kann. Ich stand dem Produkt AEW und dem dazugehörigen Hype sehr skeptisch gegenüber, die Show war aber, dafür das es die allererste war, sehr gut. Klar kann man noch viele Dinge verbessern und die Takeover Ausgaben wurden damit nicht übertroffen aber denkt daran: Es war die erste Show. Spannend wird es dann bei den Weeklies aber alles in allem würde ich sagen HÖRT AUF GEGENSEITIG ZU HATEN UND GENIEßT DIE SITUATION, NEBEN DER WWE EINE GUTE ALTERNATIVE ZU HABEN

  77. Haborym sagt:

    Wer sich darüber beschwert das Cody gewonnen hat, der soll mir bitte sagen was hätte Dustin der Sieg genutzt? Er steht kurz vor dem Karriereende, ihm bringt der Sieg gar nichts mehr.

    Bucks vs. Lucha hier ist das Booking von AAA entscheidend, vlt. wollte AAA nicht das der Titel bei einem fremden PPV wechselt?

    Omega hat verloren.

    Also das man sich nur die Siege zu schiebt kann man hier nicht absehen.
    Beim nächsten Event kommt es zu Bucks vs Rhodes .. Meckert ihr dann auch rum weil eine der beiden Seiten gewonnen hat xD ..

  78. DDP81 sagt:

    8.5/10… wenn man die letzten Jahre WWE zum Vergleich nimmt 11/10^^….. NXT ist aber nur knapp unter Augenhöhe anzusehen bzw wenn mehr Drum herum gebuttert werden würde, mindestens auf Augenhöhe.

    Jim Ross zu hören ist ein Highlight.
    Brandi Rhode habe ich überhaupt nicht so hot in Erinnerung…. vorallem auch die Austrahlung….:))

    Der Rest ist halt Wrestling und keine schlechte Unterhaltungsshow wie sonst bekannt.
    Unterschied, wenn Wrestler für ein Produkt zuständig sind…oder der verbitterte, alte, verbitterte, Ideenlose Narzist der letzten, mindestens 6 Jahre…HHH ich hoffe, deine Zeit kommt bald!

    Freue mich über den Start, dieser hoffentlich weiter aufstrebender Alternative! Nur nicht nachlassen und ein interessantes TV weekley rausbringen.

    Wenn ich aber die Nörgler hier lese, habe ich nur 2 Erklärungen:
    1.typisches Fake bzw Aufmerksamkeitsgelaber, weil mein sich aufgeilt an die Debatten, die darauf geführt werden…

    2. Vinny Fan Boys!
    Nur weil ihr außerhalb der WWE noch nie Wrestling gesehen habt, und nur diesen schlechten Storyline Bullshit der letzten paar Jahre kennt/und denkt, dieses sei Wrestling….. und dieses gelaber mit den WCW/TNA Vergleich(komplett andere Voraussetzungen)…ach egal. Freut euch halt auf Raw und Smackdown

  79. DDP81 sagt:

    Aber es gab auch Kleinigkeiten, die mir persönlich nicht gefielen.

    Pre Show psssssssst Segment. Schlecht albern.

    Dazu passend dieses gelbe Mädel aus dem ersten Woman Match (war ja auch im Segment)
    ….für mich nerviger Charakter. Aber gute Wrestlerin!

    Am schlimmsten diese Cody Tränen ….Need my Big Brother…bla bla. Match war super, Aufbau, alles drumherum auch… aber dieses Tränenende fand ich fürchterlich.

  80. AEWrestlingPromoteur sagt:

    Im neuen Mox Video kündigt er an alle zu zerstören die sich Ihm und AEW in den Weg Stellen! Wenn das mal nicht eine Kriegserklärung ist!

  81. TRF sagt:

    @DDP81: Andrere Meinungen so zu diskreditieren, wie du es tust, zeugt auch eher von schlechtem Stil. Geschmäcker sind verschieden, die Leute können das WWE Produkt besser finden, ohne Aufmerksamkeit zu wollen oder einen Personenkult um Vince zu erheben.

    Was die Rhodes-Tränen angeht: Vllt waren es auch einfach nur echte Emotionen. Es ist ja durchaus bekannt, dass das Verhältnis der beiden nicht immer das beste war. Man muss also nicht immer alles schlecht reden…

  82. Heiko K. sagt:

    Egal ob man AEW mag oder nicht, und ob man WWE mag oder nicht. Konkurrenz belebt das Geschäft. Und letztlich sind wir Zuschauer die Gewinner, weil im Idealfall alle Produkte durch die Konkurrenz an Qualität gewinnen.

    Ich finds gut, und ich verfolge WWE und AEW (und ab und an NJPW) genauso wie früher WWE und WCW.

  83. Andreas sagt:

    Die erste Show von „AEW“ ist vorbei und die Meinungen sind geteilt.

    Auch wenn ich die Show jetzt nicht gesehen habe, schon das Lesen hat mir Spaß gemacht. Mit dem Debut des Undertaker 1990 war ich großer WWF/WWE Fan, das hat aber die letzten Jahre stark nachgelassen.

    Nachdem die WWE, WCW aufgekauft hat wurde ein Monopol aufgebaut, ohne wirkliche Konkurrenz. World Wrestling Entertainment konnte machen was es wollte. Für mich als Wrestlingfans hat die Qualität beim Wrestling abgenommen und das Produkt WWE ist für mich uninteressant geworden.

    Jetzt ist AEW als Mitbewerber auf den Markt und wir müssen sehen wie es sich entwickelt.

    Übrigens gebe zu, ich bin kein großer Fan von Frauen Wrestling aber das „Aewsome Kong“ (Ex WWE Kharma) für AEW im Ring steht, das freut mich schon.

  84. SRB sagt:

    Jaja da tummeln sich jetzt die AEW Fanboys/WWE Hateboys und umgekehrt. ?
    Ich fand DoN auch gut muss ich ehrlich sagen.
    Man kanns mit Lobliedern aber auch übertreiben, und den WWE hate gleichzeitig maßlos überziehn! Insbesondere das mit den botches hab ich erst in einen Post zum Event gelesen. Hab mich schon gewundert ob ich der einzige bin der das gesehn hat. ? Vor allem das 6 Women tag match war ein unkoordiniertes durcheinander. Darauf will ich auch gar nicht rumreiten, allerdings ist das aber auch genau die Methode der WWE hater… Jedes kleine Detail auszuschmücken und beim eigens bevorzugten Produkt zu ignorieren.
    Es wird jetzt aber der Lauf der Dinge sein das die AEW Anhänger (wie schon vorher) bei guten WWE Shows (die es durchaus gibt) jedes kleine Haar in der Suppe suchen um zu meckern… Und bei AEW die gleichen vorhanden Haare einfach mal ausblenden und nur die klaare Brühe sehn wolln. Aber (wie gesagt) umgekehrt natürlich auch.
    AEW hat gut abgeliefert ja… Aber von dem grandiosen Feuerwerk das die Welt verändert, sind wir noch weit entfernt.
    Es ist eine Alternative, aber @CodyRhodes der Hammer ist noch nicht groß genug um einen Thron zu zerstören ?

  85. SmartmarkAndy sagt:

    Es ist immer die Frage, ob eine Show wirklich gut war oder ob man die Show gut finden will. Die Show hatte m. E. stellenweise Strecken, manche Auftritte waren völlig unnötig, manche Matches waren langweilig. Aber jeder „Ich weiß alles besser!“-Kommentierer ist natürlich jetzt begeistert ohne Ende, die AEW macht alles richtig, die WWE soll sich eine Scheibe abschneiden, bla bla bla. Im Kern war die Show nicht schlecht, aber halt auch nicht richtig geil, dass hier einige die beste Show aller Zeiten sehen.

  86. DDP81 sagt:

    @TRF dann hast du vorher noch nie ein Eintrag von mir zu AEW gelesen.

    Meine Position ist ind war immer, dass wir alle froh sein können, dass es was neues geben wird und das ein Erfolg von AEW nur positiv sein kann, da die WWE reagieren muss und wird…. auch wenn die Vorfreude von einigen übertrieben war, gab es hier Hater die alles schlecht geredet haben und immer wieder erwähnt haben, was Vinny alles aufgebaut hat und wie er die WCW übernahm etc…. das ist zwar alles richtig macht das aktuelle Program aber nicht besser dadurch.
    Und es waren immer die selben und die spreche ich an… es mag auch hier ein paar Fans vom aktuellen WWE Progr.geben. ist auch i.O.so. meine Worte waren und sind für die extremen Hater hier und selbst jetzt nach der Show (ich bezweifel, dass diese sich diese angesehen haben) immer noch negative Stimmung verteilen…. und ja, jedem seine Meinung…aber halt genau so wie meine Meinung.
    Und das mit den Fakepostings, Leute die sich aufgeilen auf Reaktionen…und teilweise Namen klauen oder nur leicht abändern ist leider ein Teil dieser Community geworden hier. Das ist auch der Grund warum sich die meisten „Stammies“ in Richtung Forum verabschiedet haben.

    Zum Thema Rhodes habe ich ja geschrieben, dass es mir persönlich so rüberkam. Du kannst da natürlich absolut recht haben.

  87. Papa Shango sagt:

    Hi DDP81,

    Auch wenn ich mich jetzt total blamiere: Was meinst Du mit „…Namen klauen oder leicht abändern“ ?

    LG

  88. DDP81 sagt:

    Die Namen gibts du ja ohne Passwort ein. D.h. jeder könnte jetzt mit deinen Namen schreiben…. oder z.b. etwas abändern.
    Einer äffte mich mit den Namen DDP82 nach.

    Es gibt hier oder gab so einen oder auch mehrere die damit viel provozierten. Die Betreiber der Seite meinten, dass dieses hier weiterhin ohne Passwort bzw. registrieren laufen wird, man aber als Alternative das Forum nutzen kann. Dann hat sich hier eine Gruppe von Leuten, die sehr aktiv waren, verabschiedet. How ever.

  89. Phil* sagt:

    War ein solider Auftakt für die neue Promotion, ich persönlich war weder enttäuscht, noch begeistert. Bei aller berechtigter Kritik an der WWE derzeit, aber wenn man hier NXT als Vergleich heranzieht, muss man sagen, die Take Overs z.B. sind absolut auf Augenhöhe, und sogar besser, als dieser erste PPV der AEW. Klar, es war die erste Show und der Auftakt der AEW, und diese muss und wird sich entwickeln, es war allerdings jetzt auch nicht der revolutionäre Befreiungsschlag, den man angesichts des ganzen Hypes im Voraus erwartet hatte.
    Es wirkte wie eine hochwertige mit den notwendigen Finanzen ausgestattete Indy-Show, wirklich nichts was man nicht auch so bei ROH sehen könnte, bzw. gesehen hat.
    Moxley hatte sich im Vorfeld abgezeichnet, Cody’s Entrance mit dem Hieb gegen die WWE/HHH und der Sledgehammer Thron Zertrümmerung war nett, aber schon auch etwas kitschig.
    Man hat im Vorfeld zu oft gesagt, man wolle ja keine Konkurrenz zur WWE sein, sondern etwas ganz Eigenes, und dann so ein eindeutiger Hinweis auf eben genau die WWE, nun ja gut.
    Das Bret auftauchte war für mich persönlich die größte Überraschung des Events, und hat mich gefreut, er war auch sehr passend ehrwürdig eingebunden, indem er den Championship Titel-Gürtel präsentierte, das war wirklich gut und schön gemacht.
    Mal sehen ob und wie es der AEW gelingt, ihren Weg zu finden und sich mittel und langfristig zu halten und zu positionieren, die nötigen Finanzen sind jedenfalls verfügbar, und man kann damit viel machen, selbst wenn die AEW für sich genommen Verluste macht und sich (noch) nicht selbst trägt von den Einnahmen her kann man sich dennoch theoretisch lange halten und auch potentiell jeden Top Star anlocken und verpflichten.
    Je nachdem wieviel die Khans nun letztlich darin investieren wollen, aber Geld allein macht es auf Dauer eben auch nicht, wie sich an der WCW und Turner letztlich gezeigt hatte.
    Ich freue mich dass es nun eine neue Promotion gibt die grundsätzlich Potential hat, der Auftakt war durchaus gelungen aber hat mich wie zuvor schon gesagt nicht wirklich begeistert.
    Einen richtiger Konkurrenzkampf wäre sicher eine gute Sache, ganz gleich welche Promotion man nun favorisiert und bevorzugt, aber bis es so weit ist, hat die AEW noch eine ganze Menge Arbeit vor sich, und wird viel Geld ausgeben und Ideen haben müssen, bis es tatsächlich soweit sein kann, und sie der WWE richtig Duck machen können.

  90. Uli sagt:

    Diejenigen, denen jetzt einer abgeht, wie viel geiler das jetzt war im Vergleich zu WWE, haben wohl noch nie NXT-TakeOver-Events gesehen.
    Die sind das Nonplusultra derzeit, sowohl wrestlerisch als auch storyline-technisch.
    So könnte man auch die Main-Shows aufziehen, aber das will Vince ganz bewusst nicht. Er setzt auf PG. Leider.
    Wenn HHH das Sagen hätte (NXT ist bekanntlich sein Baby), wäre das natürlich anders.

  91. Papa Shango sagt:

    Ach so…
    So etwas wäre mir gar nicht in den Sinn gekommen. Es ist trotzdem schade, dass so ein paar Profilneurotiker es schaffen (bzw. geschafft haben), Leute von dieser Plattform zu ekeln. Ich meine, das ist hier doch sowieso alles anonym: Wenn ich also mit irgendeinem Bullshit provozieren will, kann ich das doch unter irgendeinem Pseudonym machen.
    Den Namen von anderen zu benutzen ist aber richtig übel und zeugt von starken Defiziten im Selbstwertgefühl.
    Danke jedenfalls für die Info!

  92. Phil* sagt:

    @ DDP81 / Papa Shango.

    Zu der Namen Thematik, ja habe mich auch etwas gewundert , weil ich ursprünglich ab und an hier unter meinem Namen „Phil“ kommentiert hatte, und kürzlich dann habe ich gesehen dass jemand anderes ebenfalls unter diesem Namen etwas geschrieben hatte.
    Habe mir nichts weiter dabei gedacht, ist ja ohne Registrierung und jeder kann entsprechend posten und Namen nutzen.
    Nun gut, falls der andere Phil seriös ist, und einfach nur auch posten und seine Meinung entsprechend schreiben will, ist das ja völlig okay, habe seitdem meinen Namen bei meinen Posts immer mit einem * dahinter versehen.
    Sollte das also auch wieder von jemand so gemacht werden, um hier absichtlich Verwirrúng zu stiften (aus welchen Gründen auch immer, gibt halt solche Menschen), dann sage ich mal vorsorglich, man erkennt mich, also den echten Phil daran, dass ich immer sachlich bleibe, nie andere angreife, schon gar nicht persönlich, oder grundsätzlich beleidigend bin, und die Meinung anderer respektiere.
    Gruß.

  93. DDP81 sagt:

    NXT hat wirklich oft geliefert. Storylinetechnisch würde ich es aber nicht wirklich besser sehen. Da AEW noch keine weekleyshow hat und bei NXT auch nicht alles der Burner war. Natürlich hatten die aber da auch mega Sachen. Vorallem TC vs JG…was auch über Monate noch Mega ist. Aber Story sollte auch nicht das In-Ring übertreffen…und im Ring hab es jede Menge geile Sachen in NXT. Aber gut, warum dass dort soviel besser geht als beim Rest der WWE…. Vinny kümmert sich nicht drum und HHH kann das ja… das ist ja dann auch meine Hoffnung…soll Vinny Football modernisieren und Wrestling übers Bankkonto beobachten.

  94. Schidi sagt:

    Guck schon mehrere Jahre wwe, und muss leider sagen wwe kann einpacken.. super Show AEW..

  95. BrWurzel20@gmail.com sagt:

    Very nice

  96. Young Buck sagt:

    @Midnight Rocker , du sagst das du seit 34 Jahren Fan bist und dann so ein Kommentar zu dieser guten Show,klar der Hype ist gross und es war nicht alles Top aber was die Jungs und Mädels da abgeliefert haben ,war definitiv besser als der WWE in den letzten 10 Jahren, bin kein wwe hater, nur ein Wrestling Fan.
    Aber für jemanden der über 30 Jahre Wrestling Fan ist , war das aber mal ein richtig schwacher Kommentar von dir .
    Klar jeder hat seine Meinung und so bla bla bla , aber auch ohne grosse Story Aufbau hat mich z.b cody vs dustin mega unterhalten .
    Bleib bei disney wwe und Feier den Pfannekuchen champ ….

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/