WWE Monday Night RAW #1301 Ergebnisse + Bericht aus Montreal, Kanada vom 30.04.2018 (inkl. Videos)

01.05.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE Monday Night RAW #1301
Ort: Bell Centre in Montreal, Québec, Kanada
Datum: 30. April 2018

RAW wird heute von Roman Reigns eröffnet, welcher mal wieder beweist, dass er mit Bestnote auf der Akademimimi abgeschlossen hat.  Wir sehen einen Einspieler, welcher belegt, dass Roman Reigns das Steel Cage Match beim „Greatest Royal Rumble“ eigentlich hätte gewinnen müssen, da seine Füße den Hallenboden zuerst berührt haben. Außerdem gestand Referee Chad Patton via Twitter seinen Fehler ein, er habe sich nach dieser gefährlichen Aktion um die Gesundheit der beiden Superstars gesorgt. Auch General Manager Kurt Angle bestätigte diese Fehlentscheidung. Reigns selber wird mit ohrenbetäubenden Buhrufen begrüßt, er beschwert sich über die unfaire Behandlung, denn er sollte eigentlich jetzt die Universal Championship halten. Und Brock Lesnar befindet sich heute wieder einmal nicht in der Halle, nachdem er ihm am vergangenen Freitag wie versprochen ordentlich auf die Mütze gegeben hat. Aber genug beschwert, nun möchte er sich zunächst seinem nächsten Gegner zuwenden…

Und genau dieser taucht wie gerufen auf dem Titantron auf. Samoa Joe erklärt, er habe es nicht anders erwartet. Lesnar hat Reigns besiegt und nun werde auch Samoa Joe den „Big Dog“ vernichten.

Plötzlich ertönt die Musik von Jinder Mahal, welcher gemeinsam mit Sunil Singh in den Ring steigt. Dort erklärt er, dass er den Ärger von Reigns nicht verstehe. Roman Reigns habe fair gegen Brock Lesnar verloren, wenn hier jemand das Recht hätte, sich zu beschweren, dann sei dies er selber. Denn er wurde von Jeff Hardy betrogen. Doch er sei nicht hier, um sich zu beschweren, dies sei unter seiner Würde. Stattdessen möchte er nun das Universum einnehmen und sich dafür beweisen. Er fordert Roman Reigns zu einem Match heraus.

Jetzt kommt Sami Zayn heraus und begrüßt seine Heimatstadt auf französisch, was zu unfassbarem Jubel führt. Zayn beschwert sich zunächst über Bobby Lashley, welcher dafür verantwortlich sei, dass Zayn nicht in Saudi-Arabien auftreten konnte. Und auch er möchte ein Match mit Roman Reigns.

Der vierte Mann im Ring ist nun Kevin Owens, welcher ebenfalls herzlich empfangen wird. Auch er begrüßt das Publikum in der Landessprache und es starten „Oui“-Chants. Owens möchte ebenfalls ein Match mit Roman Reigns und somit gebe es nun drei Kandidaten hierfür. Er schlägt einen Münzwurf vor, ehe er realisiert, dass eine Münze nur zwei Seiten habe. Stattdessen startet er einen Aufruf an die Fans, für ihren Liebling zu jubeln. Der Sieger dieses „Popularity Contest“ solle dann die Chance gegen Reigns bekommen. Zunächst ist Sami Zayn an der Reihe, der Jubel für ihn ist bereits sehr deutlich zu vernehmen. Es folgt Jinder Mahal, welcher durch eine deutliche Übermacht an Buhrufen vermutlich ausscheidet. Zu guter Letzt bietet sich Owens selber an, wobei das Publikum ähnlich laut wie bei Sami Zayn äußert. Owens ernennt sich kurzerhand selber zum Sieger und tritt vor Roman Reigns, welcher ihn herzlich mit einem Haken unters Kinn begrüßt und auf die Matte schickt. Zayn, Singh und Mahal sind hiervon nicht besonders begeistert und stürzen sich nun auf Reigns. Sie prügeln ihn zu Boden, bis Bobby Lashley in den Ring eilt und Reigns unterstützt. Doch auch er muss sich der kanadisch-indischen Front beugen. Das Blatt wendet sich mit dem Auftritt von Braun Strowman. Nachdem er Owens und Zayn zu Boden schubst, kann Lashley Owens nach einem kurzen Handgemenge aus dem Ring werfen. Reigns verpasst Mahal einen harten Haken, wodurch dieser über das oberste Seil fliegt. Strowman schickt auch Zayn aus dem Ring, ehe er den dreien noch Sunil Singh hinterher wirft, welcher auf den dreien landet und sie zu Boden bringt. Die drei Faces feiern ihre Dominanz.

 

Mickie James wird heute mit Natalya in den Ring steigen. Backstage sehen wir Elias, wie er einen Tee trinkt. Er bekommt es gleich mit Bobby Roode zu tun. Außerdem erwartet uns später am Abend ein großes 6-Man Tag Team Match. Jinder Mahal, Kevin Owens und Sami Zayn treffen dort auf Roman Reigns, Braun Strowman und Bobby Lashley.

Elias sitzt nun im Ring und singt ein Lied über das ekelhafte Montreal, ehe er von Bobby Roode unterbrochen wird.

1. Match
Singles Match
Elias gewann gegen Bobby Roode via Referee Stoppage, nachdem Elias Roode mit dem Hals voran ins Turnbuckle schubste, woraufhin dieser Probleme beim Atmen hatte. Elias ernannte sich daraufhin selber zum Sieger.
Matchzeit: ca. 13:00

 

Bobby Roode wurde aus der Halle begleitet und wird nun von Ärzten behandelt.

The Authors of Pain (Akam & Rezar) begeben sich in den Ring. Backstage stehen die lokalen Talente Jean-Paul und Francois, welche Charly Caruso auf französisch erklären, warum sie heute dieses Match gegen die Autoren gefordert haben. Im Anschluss steigen sie ebenfalls in den Ring und das Match beginnt.

2. Match
Tag Team Match
The Authors of Pain (Akam & Rezar) gewannen gegen Jean-Paul & Francois via Pin durch Rezar nach dem Last Chapter.
Matchzeit: 01:04

 

Nach ihrem Sieg verkünden die beiden, das „Book of Pain“ sei immer noch geöffnet und es sei Platz für jedes einzelne Team des RAW-Rosters.

WWE Intercontinental Champion Seth Rollins steigt nun in den Ring. Er spricht über seine Achterbahnfahrt 2018. Er konnte bei WrestleMania sein Titelgold gewinnen und es beim „Greatest Royal Rumble“ in Saudi-Arabien verteidigen. Das Publikum feiert ihn hierfür mit einem „Olé“-Gesang und „You deserve it“-Chants. Rollins bedankt sich für die Unterstützung auf französisch. Auf der langen Reise von Saudi-Arabien in die USA zurück hat er lange nachgedacht, was für ein Champion er sein möchte. Fest steht, er möchte kein Brock Lesnar werden. Kein Champion sollte nur dann auftreten, wenn sein Gehalt stimmt und das, obwohl er eigentlich nicht einmal mehr der rechtmäßige Champion sein sollte. Rollins möchte stattdessen ein Champion sein, welcher jede Woche bei RAW auftritt und seinen Titel regelmäßig verteidigen.

Es ertönt die Musik von Finn Bálor und der Ire stellt sich auf französisch vor. Auch er habe die lange Rückreise genutzt, er hat sich das Finish des Ladder Matches in Saudi-Arabien mehrfach angeschaut. Er gratuliert Rollins zum Sieg, ehe er anmerkt, dass er bereits vier Mal mit ihm in den Ring gestiegen ist. Dabei konnte jeder der beiden je zwei Siege verbuchen. Bálor fordert daraufhin, dass Rollins sein Wort hält und verlangt ein Titelmatch am heutigen Abend. Rollins entgegnet, er habe bereits ein Titelmatch gegen The Miz bei Backlash. Doch er lässt die Fans entscheiden, ob dieses Match stattfinden soll. Die Antwort fällt sehr deutlich aus und Rollins stimmt dem Match zu.

Nun erklingt die Melodie von The Miz, heraus kommen aber The Miztourage (Curtis Axel & Bo Dallas). Die beiden bitten Bálor und Rollins, nicht auf die Fans zu hören. Sie haben in der vergangenen Woche den Fehler gemacht, die beiden Superstars seperat anzusprechen. Sie hätten bereits von vornherein ein Gruppengespräch starten sollen. Die beiden präsentieren ihre neuesten Shirts mit aufgeklebten Fotos von allen vieren. Es gehe nicht mehr um The Shield oder The Bálor Club, sie können die Four Horsemen der WWE sein. Bálor und Rollins besprechen sich kurz, ehe sie ablehnen. Axel ist am Boden zerstört und Dallas möchte den Ring verlassen, doch die beiden kehren noch einmal um und starten einen Angriff auf die beiden Publikumslieblinge. Diese können sich aber sehr schnell durchsetzen und befördern ihre Stalker aus dem Ring. Doch plötzlich attackiert Finn Bálor Seth Rollins und schaltet ihn mit einem Spinning Headlock Elbow Drop aus und posiert über diesem mit den Worten, er solle Bálor nie aus den Augen lassen. Der Ire verlässt daraufhin den Ring, während Rollins sich von diesem Angriff erholt.

 

Tripping Worldwide. Titus O’Neil wird sich zu seinem „Greatest Royal Rumble“-Moment äußern. Außerdem tritt Sasha Banks gegen Ruby Riott an.

Während sich The Riott Squad in den Ring begeben, steht Sasha Banks bei @. Diese fragt, ob Banks sich bereits mit Bayley ausgesprochen habe und sie heute am Ring unterstützen werde. Banks verneint, denn Bayley würde sie weiterhin ignorieren. Banks würde sich dies aber nicht gefallen lassen und Bayley würde noch sehen, was sie davon habe.

3. Match
Singles Match
Ruby Riott (w/ The Riott Squad: Liv Morgan & Sarah Logan) gewann gegen Sasha Banks via Pin nach dem Riott Kick, wobei Sasha Banks auf dem Top Rope saß. Zuvor halfen Morgan und Logan ihrer Anführerin dabei, aus dem Bank Statement zu entkommen.
Matchzeit: 12:29
– Bayley betrachtete dieses Match aus dem Backstagebereich aus auf einem Monitor.

 

Alexa Bliss äußert sich in einem weiteren „Moment Of Bliss“ negativ über Nia Jax, welche sie lange Zeit gemobbt haben soll.

 

Seth Rollins wird seine Intercontinental Championship im heutigen Main Event gegen Finn Bálor verteidigen!

Renee Young begrüßt heute den MVP des „Greatest Royal Rumble“ Titus O’Neil. Wir sehen die Wiederholung, wie O’Neil unter den Ring rutschte. Dieser möchte uns zunächst verkaufen, er habe all das sorgfältig geplant, ehe er zugibt, einfach nur ausgerutscht zu sein. Er möchte nun aber eine Botschaft senden. Es sei nicht wichtig, wie oft jemand stürze, sondern dass man jedes Mal wieder aufsteht. Baron Corbin hinzu und nennt Titus O’Neil eine Zeitverschwendung, ehe er auch wieder verschwendet. O’Neil lässt sich davon jedoch nicht beeinflussen.

 

„Woken“ Matt Hardy und Bray Wyatt erklären in einem Segment, bei vielen wichtigen Momenten der Menschheit dabei gewesen zu sein. Nun seien sie aber das Licht und die Dunkelheit des Universums vereint, „The Deleter of Worlds!“ … Run!

 

Mickie James wird heute Alexa Bliss in ihrer Ecke haben, während Natalya Ronda Rousey als Unterstützung mitbringt.

4. Match
6-Man Tag Team Match
Roman Reigns, Braun Strowman & Bobby Lashley gewannen gegen Jinder Mahal (w/ Sunil Singh), Sami Zayn & Kevin Owens via Pin durch Braun Strowman an Kevin Owens nach dem Running Powerslam.
Matchzeit: 20:53

 

Baron Corbin kommt heraus und erklärt, nicht hier zu sein, um die Fans zu unterhalten, sondern um Geld zu verdienen und Titel zu gewinnen. Gleichzeitig gebe es hier Leute wie Titus O’Neil, welche zum Gespött der Umkleide werden. Doch diese Leute, zu denen auch No Way Jose und dessen „Conga Line“ zähle, seien alle nicht auf seinem Level.

5. Match
Singles Match
No Way Jose (w/ The Conga Line) gewann gegen Baron Corbin via Pin nach einem Einroller. Zuvor kamen Titus Worldwide (Titus O’Neil, Apollo Crews & Dana Brooke) heraus. O’Neil schaffe es nach einiger Zeit, nicht auszurutschen und auf den Apron zu klettern, stürzte dann aber von dort auf den Hallenboden, was Baron Corbin entscheidend ablenkte und Jose zum Sieg verhalf.
Matchzeit: 02:38

No Way Jose und Titus Worldwide zelebrieren auf der Bühne gemeinsam, während Baron Corbin ungläubig im Ring verbleibt.

6. Match
Singles Match
Natalya (w/ Ronda Rousey) gewann gegen Mickie James (w/ Alexa Bliss) via Pin nach einem Einroller. Zuvor verjagte Ronda Rousey Alexa Bliss aus der Halle, als diese für Ablenkung sorgen wollte.
Matchzeit: 03:04

Alexa Bliss, mittlerweile auf der Rampe stehend, hört nun eine beunruhigende Musik. Es ist diese von Nia Jax. Diese betritt die Halle, woraufhin Bliss die Halle fluchtartig durchs Publikum verlässt. Jax steigt zu Rousey und Natalya in den Ring und feiert gemeinsam mit diesen.

Für Backlash wird nun ein weiteres Match bekannt gegeben. Bobby Lashley und Braun Strowman werden in einem Tag Team Match auf Kevin Owens und Sami Zayn treffen.

Drew McIntyre und Dolph Ziggler sprechen in einem Selfie-Video. McIntyre erklärt, dass es immer etwas besonderes sei, wenn er zum Publikum spricht. Denn alles, was er sagt, habe Hand und Fuß, anders als bei allen anderen WWE Superstars. Ziggler ergänzt, sie seien das gefährlichste Duo in der WWE Geschichte. Sie warten nicht auf ihre Chancen, sie nehmen sich, was sie haben wollen.

7. Match
WWE Intercontinental Championship
Singles Match
Seth Rollins (c) gewann gegen Finn Bálor via Pin nach The Stomp.
Matchzeit: 15:30

Während Seth Rollins seinen Sieg feiert, weisen uns die Kommentatoren auf den kurz bevorstehenden PPV „Backlash“ hin. Damit endet diese Ausgabe von Monday Night RAW!

 

Fallout:

 

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!

 





Sag was zu diesem Thema!

24 Antworten zu “WWE Monday Night RAW #1301 Ergebnisse + Bericht aus Montreal, Kanada vom 30.04.2018 (inkl. Videos)”

  1. Bra- & Panties-Empire sagt:

    Erstmal ein Dankeschön an den Verfasser dieses Berichtes vorallem für diese Zeile hier:

    „RAW wird heute von Roman Reigns eröffnet, welcher mal wieder beweist, dass er mit Bestnote auf der Akademimimi abgeschlossen hat.“…
    Made my day!!!

    Wie die Wochen vorher eine RAW-Show ohne Sinn und Verstand.
    Bookingtechnisch ein Totalausfall!

    Positiv:


    Ich überlege noch…

    Kein Stress, ich überlege immer noch…

    + Titus Worldslide heute unfallfrei zum Ring
    + Bisher gute und dominante Darstellung von Riot Squad
    + Richtiges Booking (!) bisher bei AoP mit Squashmatch-Siegen

    Mehr fällt mir nicht ein. XD

    Negativ:

    – Darstellung bisher von Corbin und Roode bei RAW
    – Rollins vs. Barlor wird langsam langweilig da es zuviel wird
    – Sasha Banks vs. Bayley ebenfalls vorallem weil Woche für Woche nix Neues passiert
    – Roman aus der „Akademimimi“ wieder mit einer Promo *würg*
    – No Way Jose = Adam Rose 2.0 = Wischmopp auf 2 Beinen
    – Strowman als Mitläufer und braver Face geht gar nicht

    und alles andere was ich vergessen habe zu erwähnen.

    Nee, das war eine eher schwache Ausgabe.

    Eine schöne Woche Euch allen!

    P.S. Morgen habe ich Zahnarzt-Termin. Schlimmer als eine Reigns-Promo kann es nicht werden.

  2. Senior Benjamin 90 sagt:

    Soll Roman wirklich ein face sein, er versucht von oben aus den Käfig zu kommen und benutzt die bescheuerte Tür und jetzt weint er auch noch rum.
    Romimimi Cryns würde besser passen

  3. Lord of Darkness 1308 sagt:

    Die Raw Ausgabe war das was ich mir persönlich unter einer House Show vorstelle. Also ich habe die Nacht wesentlich interessanter verbracht als auf den Bildschirm zu schauen während der Fernseher lief. 😮

  4. Rochbert sagt:

    Warum miz vs Rollin? Ich meine geiles Match aber wieder SD vs RAW?
    Sondern solide Show auch wenn ich Owen und zayn 1000% mehr gegönnt hätte!

    Top Main Event!

    Bitte nicht dauer ausrutsche O’Neill ???

  5. Haborym sagt:

    naja es fehlt irgendwie an interessanten Storylines. Alles so 0815 hingeklatscht. Rollins vs. Balor kann richtig genial sein wenn man wenigstens ne Story dazu aufbaut.

    Curtis Axel sollte man wieder einen fähigen Manager zur Seite stellen. Mit Heymann fand ich den echt gut für die Midcard.

    Man sollte Reigns noch einmal gegen Brock stellen und dabei sollte er „verletzt“ werden und bis SS von der Bildfläche verschwinden. Bissl Schauspielunterricht täte ihm ganz gut und vor allem sollte er mit neuem Gimmick wieder kommen.

    In der Zeit kann man Strowman gegen Lesnar antreten lassen.

    Bayley sollte Heel turnen.
    Ruby darf endlich mal gewinnen xD.

  6. Mr.Wrestlemania sagt:

    Der Fail von Titus bei GRR war großartig, aber daraus jetzt ein Angle zu bauen um ihn als „Pechvogel“ hinzustellen muss nun wirklich nicht sein. Das riecht sehr nach Vince. 😛

  7. Rike sagt:

    „Bra- & Panties-Empire (Gast) sagt:
    01.05.18 um 09:29
    Erstmal ein Dankeschön an den Verfasser dieses Berichtes vorallem für diese Zeile hier:

    „RAW wird heute von Roman Reigns eröffnet, welcher mal wieder beweist, dass er mit Bestnote auf der Akademimimi abgeschlossen hat.“…“

    Ich finde, das ist unprofessionell berichtet.Berichte sollten sachlich und objektiv sein. Das lernen schon Fünftklässler.Meinungen sollten Kolumnen vorbehalten bleiben.

  8. DDP81 sagt:

    Bloss nicht als lückenfüller Braun vs Brock…denn Braun verliert nach nur einem F5!

    Ich finde einen Braun, der den Faces zur Hilfe eilt, auch nicht gut dargestellt. Braun haut alles weg…und er hilft definitiv keinen RR.

    Der Anfang hatte Höhen und Tiefen… RR der wieder als Jammerlappen beginnt…warum bookt man ihn so, die BUUUUHHHHS werden so nicht weniger für das „BabyfaceNo1 mit den meisten Tshirt verkäufen“…
    Mahal wird genau dafür benutzt, wofür man ihn zu RAW geholt, als Lückenfüller, der sich von den Faces vermöbeln lässt. Die Fans reagieren auf ihn (eigentlich Kanadier ^^) negativ wie gewollt, bring RR aber null.
    Zayn absolut klasse, auch KO, absolut heimspiel. Leider macht man dann wieder dieses typische Team Ding draus…gut gegen böse. Leider inkl. Braun, der an einem guten Tag einfach alle 6 verprügelt hätte…aber Nein, er ist jetzt auch „Lieb“. Immerhin war er der entscheidende „gute“ und nicht RR.
    Match hätte keiner gebraucht, zum Glück kam noch Rollins vs Balor. Die Story ist lahm, aber der Kampf war gut.

    Man hätte der Crowd noch ein Dark Match Zayn oder KO vs RR „schenken“ sollen und den lokalmatador gewinnen lassen. Hätte als Dark Match niemanden geschadet.

  9. Bra- & Panties-Empire sagt:

    @ Rike

    Nix für ungut aber da du eine „rosa-rote Reigns-Brille“ trägst kann ich Deinen Kommentar nicht ernst nehmen. Hätte der Verfasser des Berichtes jemand anderen in dieser Zeile erwähnt wäre es Dir auch egal gewesen oder hättest Dich vielleicht auch drüber amüsiert.

    Die Welt ist schon ernst genug. Und solange es keine persönlichen Angriffe und beleidigenden Kommentare sind sollte man die Kirche im Dorf lassen. Schließlich wird hier auch eher der WWE-Charakter Roman Reigns sowie seine Darstellung und nicht die Person „Leati Joseph Anoa’i“ verunglimpft.

  10. WomanEmpire279 sagt:

    Alle Kommentare sind da, nur meine von heute mittag fehlen immer noch. Hmm, sollte ich mir Gedanken machen??

  11. Seppel sagt:

    Meiner kommt auch nicht

  12. König Joffrey Baratheon sagt:

    Wie immer eine gute Ausgabe.

  13. Rike sagt:

    @ Bra

    die Überschrift lautet „Bericht“ und in einem solchen berichtet man ohne Kommentar. Schon gar nicht redet man der Mehrheit der Leserschaft nach dem Mund. Seit Monaten wird immer in die gleiche Kerbe geschlagen. Wenn wir Leser konträrer Meinung sind, ist das ok, aber wenn in einem BERICHT eine Meinung vorgetragen wird, erinnert das durchaus an Indoktrination.

    Möglicherweise ist meine Brille rosa, keine Ahnung, aber ich würde mich nie so benehmen, wie einige Wrestling „experten“. Jinder kann ich absolut nicht ausstehen, finde ihn als Mann total abstoßend, aber ich würde ihn bei einem Event niemals auspfeifen und schon gar nicht als Berichterstatterin meinen Bericht entsprechend färben.

  14. Kingbooker sagt:

    @Rike
    Mimimimimimi

  15. WomanEmpire279 sagt:

    Ok, also das mit den Kommis geht schn mal nicht☹️. Hoffe auf Besserung.

  16. WomanEmpire279 sagt:

    So, na mal gucken, ob ich den Kommi von gestern nochmal zusammenkriege:
    Alter, dass ich das erleben durfte! Braun Strowman und Roman Reigns in EINEM Team! Und dann auch noch Bobby Lashley on top! Was fürn geiles „Staple“!
    Und Roman hatte wieder einmal mit jedem Wort recht, wass er sagte. Dass der dusselige Ref seinen Fehler hinterher eingesehen hat, ist zwar schon mal gut, nützt Roman jetzt auch nix mehr. Kann ja eigentlich nur bedeuten: NOCH ein Match Reigns vs. Lesnar. Bin gespannt.

  17. WomanEmpire279 sagt:

    @ Torti
    Erzähl doch mal…??

  18. Seppel sagt:

    Ich hoffe Torti meinte nicht
    Mütze Glatze Mütze Glatze.

    Wenn der zu hart war, vorab sorry.

  19. The Phantom sagt:

    Also ich fand diese RAW-Sendung ganz okay.
    Tolle Stimmung in der Halle und auch die Matches waren ganz okay. Da habe ich wirklich schön schlechtere Matches und Sendungen gesehen. Auch ein Heel Fin Balor würde mir in der Zukunft irgendwie gefallen ^^

  20. WomanEmpire279 sagt:

    @ Seppel

    Boahhh, nee, ne?! Echt jetzt?!?! Alter!!! Bööööse!!!??

    Und was hat DU so während RAW gemacht…????

  21. Seppel sagt:

    Ja ich muss es zugeben, der Kommentar hatte kein Niveau.
    Da hat wohl einer den bösen Wolf in mir gefüttert.

  22. WomanEmpire279 sagt:

    @ Seppel

    Naja, Einsicht ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung. Mir persönlich isses ja egal, was ihr so vorm Fernseher treibt?, was wohl der Torti dazu sagt? Der ist ja bisher seit seinem ersten Post da oben recht ruhig geblieben…

    Erde an Torti…?

  23. Seppel sagt:

    Der Torti wird das ganz sportlich nehmen, schätze der muss erst das Halbfinalaus der Bayern verarbeiten.

    Ich habe ja auch geschrieben ;;hoffe er meinte nicht“.

  24. WomanEmpire279 sagt:

    @ Seppel
    Ja, mit den Bayern könntest du recht haben. Ooooch, die Armen?! Denke auch, das hat unsren Torti schwer getroffen. Aber wenn Kloppo’s Jungs noch gewinnen, ist zumindest meine Fußballwelt wieder in Ordnung. Aber er könnte sich ja mit Wrestling ablenken…?

    Und zu euren „Nebenbeschäftigungen“ möchte ich jetzt mal lieber nix mehr sagen…?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/