Kategorie | UFC News, WWE News

Update zur Zukunft von Brock Lesnar: Dana White bestätigt Rückkehr zur UFC! – Was passiert mit Paul Heyman?

05.04.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Diese Nachricht könnte ein großer Spoiler für den designierten Main Event von „WrestleMania 34“ sein, wäre der Ausgang nicht eigentlich ohnehin klar. Auch ungeachtet der Quoten und offensichtlichen Eindrücke ist Brock Lesnar wohl wirklich wieder auf dem Weg Richtung UFC und wird seine vertraglichen Verpflichtungen mit WWE an diesem Wochenende zu Ende bringen. Dazu passt auch die Promo von Paul Heyman vom vergangenen Montag, in welcher er davon sprach, dass Lesnar nach dem PPV nur als Champion nochmal zu „Monday Night RAW“ zurückkehren werde, andernfalls würde man ihn nie wieder sehen.

Natürlich ist es bei der laufenden Storyline schwer finale Aussagen zu treffen, denn genau auf solche Meldungen zielt ja bekanntlich auch die derzeitige Geschichte hin. Und unabhängig davon ob sie funktioniert und Roman Reigns nun mehr Jubel durch das Publikum erhält oder nicht, sprach UFC Präsident Dana White nun recht ungehindert in einem Video davon, dass Lesnar wieder ins Octagon zurückkehren wird. Auf die Nachfrage bezüglich eines Comebacks des amtierenden WWE Universal Champions antwortete er mit einem kurzen „Yeah … Brock Lesnar kommt zurück. Ich weiß nicht wann, aber ja er kommt zurück!“

Alle Fragen wären damit aber dann doch noch nicht beantwortet. Vor allem die Frage nach dem Wann. Das Arbeitspapier des ehemaligen UFC Heavyweight Champions läuft nach „WrestleMania 34“ aus, wenngleich es diverse Klauseln gibt, die auch eine Verlängerung ermöglichen. Zuletzt war in diesem Zusammenhang immer eine einseitige Klausel von Seiten der Company bis in den August genannt worden. Mit Bobby Lashley hatte man Gerüchten zu Folge auch schon einen kommenden Gegner für das Biest in der Hinterhand. Und selbst eine Titelverteidigung sollte man innerhalb von WWE niemals ausschließen, die Wahrscheinlichkeit ist hier aber dann doch verschwindend gering.

Bliebe noch die Frage, was eigentlich mit Paul Heyman passiert. Das Sprachrohr hat in Bezug auf die Laufzeit einen ähnlichen Vertrag wie auch Lesnar und die Führungspersonen bei WWE können den guten Paul auch weiterhin nicht so wirklich gut leiden. Und dennoch bringt er einen Mehrwert mit, von dem viele nur träumen können. Manager von Ronda Rousey wird er aber nicht werden. Auch wenn Lesnar zuletzt durch die Fans in die Rolle des Faces gedrückt wurde, so sieht man Heyman immer noch als klaren Heel und diese Rolle passt nicht zu den Plänen für „Rowdy“. Diese soll weiterhin als Gegenpol zu Stephanie McMahon und Tob-Babyface aufgebaut werden und selbst die Gefahr, dass sie vom Kernpublikum schon bald fallen gelassen wird, soll dabei keine Rolle spielen. Als großer Star außerhalb der Wrestlingwelt und mit großer Zugkraft bei den Frauen soll sie als eigenständige Person ohne Manager etabliert werden. Dazu sei als amüsante Randnotiz allerdinge erwähnt, dass bei Rondas Segmenten vor allem der Anteil junger männlicher Zuschauer stark angestiegen ist, bei den Frauen gab es hingegen keine messbaren Veränderungen.

 

Quelle: Wrestling Observer Newsletter, WrestlingINC

Diskutiert auch im Forum über diese News!





Sag was zu diesem Thema!

32 Antworten zu “Update zur Zukunft von Brock Lesnar: Dana White bestätigt Rückkehr zur UFC! – Was passiert mit Paul Heyman?”

  1. Nein zu RB sagt:

    Ja ich mal wieder 😀

    1. Bin ich echt froh dass die Teilzeitbestie wahrscheinlich endlich verschwindet. Wenn ich dafür Reigns als Champion hinnehmen muss ist das das geringere Übel. Eine abgewandelte Form des passenden Spruchs wer schön sein will muss leiden.

    2. Würde Heyman einem Mic-schwachen Wrestler wie Reigns oder Rousey wirklich gut tun. Es kommt halt aufs Gesamtpaket und vinnies erotischen Phantasien an wer such durchsetzt. Micskills sind da eher untergeordnet wie man anhand dieser news erkennt. Und da ist dieser Vergleich kommt:
    Im Gegensatz zu Reigns hat Cena außerordentlich starke micskills. Er hat Reigns auch außerhalb des Keyfab getötet am mic bei ihrer Fehde. Darüber hinaus würde Paul Roman ansatzweise erträglich machen. Jetzt noch ein größeres Moveset als Spear Kind Superlamepunch und vielleicht wird er mal interessant für Leute die Ahnung vom wrestling haben. Zaunpfahl Rundumschlag:*

    3. Verstehe ich das mit Ronda im Zusammenhang der Quotensteigerung durch jüngere Männer nicht sonderlich. Also ich bin im Kopf mal alle Damen im Mainroster durch gegangen und zu der Erkenntnis gekommen dass lediglich Dana, Mickie, nia und natalya in meiner Attraktivitätsliste unter ,,Rowdy“ stehen.
    Letztlich haben eher Diven wie Banks, Bayley und Charlotte allein durch ihre wrestlerischen Fähigkeiten (in Relation zur Attraktivität^^) eine Quotensteigerung wirklich verdient.

    4. Bin ich mal gespannt wann sich jetzt wer über meinen Namen beschwert 😀

  2. Gibt genug Leute bei WWE die nen guten Manager gebrauchen könnten. Ganz besonders die beiden Japaner. Frag mich sowieso wieso man beide ans Micro lässt. Vermutlich weil Manager auch Geld kosten. Ansonsten müsste WWE ja nur mal die Versicherungskonzerne abklappern. Da rennen genug Leute rum die quatschen können.

  3. Hoffentlich bleibt Paul Heyman

  4. king adli sagt:

    Lob an ZackAttack! Der Artikel ist wirklich sehr professionell geschrieben, habe auf wrestling-infos.de noch nie einen so hochwertigen Schreibstil gesehen ????

    Weiter so ☺️

  5. Kick2 sagt:

    Klingt ja wie: Brock verteidigt seinen Titel bei WM durch Eingriff, Rückkampf bei Raw mit eingreifender Person, Reigns gewinnt mit Pin an dritter Person, Jubel und Plopp, Lesnar ist ungeschlagen (für eine Rückkehr wichtig, dann darf er gleich wieder Champion werden grusel) und verschwindet im Octagon, Reigns hat gleich einen neuen Gegner und Paul den Managerposten bei Lashley. (Da gab es doch damals die Geschichte, das Lashley wegen seiner Engelsstimme angeblich keinen Maintitel bekam und nur den ECW Titel.) Oder Samoa Joe? Aber wäre auch blöd, Lashley oder Joe nach der Rückkehr gleich Ringstaub fressen zu lassen. Also mhm, greift Cena bei WM ein und wird bei Raw in einem 3-Way mit Brock und Reigns gepinselt von Reigns, juhu Champion und dann geht’s in die Auszeit für John.

  6. Tejmo215 sagt:

    Ich denke die WWE wird viele überraschte Gesichter sehen, wenn Brock Reigns pint und weiterhin Champ bleibt! Habe irgwie das Gefühl, dass Lesnar seinen Titel erst bei der RAW-Ausgabe nach WM verlieren wird, sei es durch Erpressung von Reigns an Heyman oder durch neue Gesichter wie z.B. Bobby Lashley. Wäre eigentlich ein super Einstieg für eine Fehde zwischen Lashley und Reigns, wenn Reigns monatelang den Titel erkämpfen will und Lashley diesen aus dem Nichts direkt gewinnt.

  7. Bra- & Panties-Empire sagt:

    @ Tejmo215

    Gute Theorie! Gefällt mir. Würde dafür sogar das Match anschauen nur um den dummen Gesichtsausdruck der Reigns-Fans zu sehen.

    Jedenfalls ist Lesnar danach weg was auch gut ist. Man kann ja Kayfabe brechen und ihn mit einem Stinkefinger gehen lassen. Der Titel bleibt im Ring liegen und es gibt ein Turnier um den Titel (oder man nimmt dazu die 50 Mann-Battle Royal in Saudi-Arabien).

  8. YES! sagt:

    – Reigns hat in einem lausigen Match bei Mania 32 den Titel geholt, er durfte letztes Jahr in einem der schlechtesten Mania Matches aller Zeiten den Taker besiegen und wird jetzt wieder in einem weiteren lausigen Match, welches aber durch Sprechchöre halbwegs interessant werden könnte, den Titel holen. Und er wird nächstes Jahr als Champion erneut im Mania Main Event stehen. So traurig es ist, damit muss man sich abfinden.

    – Paul Heyman wird wohl leider auch gehen.

  9. WomanEmpire279 sagt:

    Ja, richtig, YES! hat’s erkannt: findet euch endlich damit ab, dass Roman der neue Champ wird! Ihr werdet eh nichts dran ändern können, tut mir echt leid für euch!?

  10. Markus sagt:

    @Tejmo215:
    Bin bei dir. Brock verliert den Titel dann im Octagon beim nächsten PPV ist mein Tipp 🙂

  11. The Phantom sagt:

    Ich könnte mir immer noch gut vorstellen das nach WM34 Reigns zum Heel turnt indem Heyman seinen Schützling Lasnar zum Ende des Matches hintergeht. Wie gesagt man könnte den Turn damit erklären das Heyman enttäuscht ist auf Lasnar da dieser sich nur um seine eigene Zukunft bei UFC gekümmert hat. Die Storyline könnte so am besten zu Ende geschrieben werden. Und Vince hätte so zu 1000% einen Top-Heel Manager von Roman Reigns weil dieser sowieso gehasst wird wie die Pest.
    Aber dann hätte ich noch einen Kandidaten für Heyman ???
    Wie wäre es mit einem Super Heel Kevin Owens ??
    Nach WM34 könnte bei einem positiven Match Ausgang von Owens/Zayn vs Shane/Daniel Bryan Owens noch verhasster werden wenn dieser Bryan möglicherweise aus der WWE vertreibt. Noch ist ja nicht sicher das Bryan bei WWE bleibt und das könnte man nach WM 34 nutzen um ihn als Top-Heel weiter auszubauen und das würde Owens und Heyman sicherlich nützen ???

  12. *Sunny* sagt:

    @The Phantom: Mal ohne Schmarrn, also mitdenken ist nicht unbedingt so die Stärke von euch Reigns-Gegnern, hmm?! 🙂 Reigns wird nicht grundlegend gehasst wie die Pest! Er wird vorrangig von den Pro Wrestling Fans abgelehnt – und das auch nur deshalb, weil sie stinkig sind, dass er Chancen bekommt, die ihren Favoriten zu einem großen Teil versagt bleiben. Und warum ist das so?! Weil die PW-Fans weltweit betrachtet nach wie vor klar in der Minderheit sind. Reigns spricht genau die anvisierte Zielgruppe an & darauf kommt es an! Deshalb kannst du den Heel Turn von Reigns weiterhin unter „ferner liefen“ verbuchen -> weil die Mainstream-Fans/Marks nun mal so ziemlich die einzigen Fans sind, die sein Merchandise kaufen (und so wenig kann’s davon nicht geben, wenn er zeitweise direkt hinter Cena auf Platz 2 lag). An dieser Stelle nochmal der Hinweis „mitdenken“. 😉 ..Reigns wird aus demselben Grund keinen Heel Turn vollziehen, aus welchem dies aus bisher auch bei Cena nie passiert ist! Weil dann so ziemlich gar keine Fanbase mehr sein Merchandise kauft. Die Favoriten der Pro Wrestling Fans können sie wiederum problemlos als Heel einsetzen – weil diese Fans unabhängig vom Gimmick bzw. unabhängig von Sympathie oder Antipathie kaufen! Die Zahlen bleiben so oder so stabil. Vince will VERKAUFEN! Und Reigns als Heel treibt die Verkaufszahlen eher in den Keller = Mr. McMahon is not amused. So langsam müsste man das doch ehrlich mal verstanden haben. 😉

  13. *Sunny* sagt:

    @ThePhantom: Mal ohne Schmarrn, also mitdenken ist nicht unbedingt so die Stärke von euch Reigns-Gegnern, hmm?! ? Reigns wird nicht grundlegend gehasst wie die Pest! Er wird vorrangig von den Pro Wrestling Fans abgelehnt – und das auch nur deshalb, weil sie stinkig sind, dass er Chancen bekommt, die ihren Favoriten zu einem großen Teil versagt bleiben. Und warum ist das so?! Weil die PW-Fans weltweit betrachtet nach wie vor klar in der Minderheit sind. Reigns spricht genau die anvisierte Zielgruppe an & darauf kommt es an! Deshalb kannst du den Heel Turn von Reigns weiterhin unter „ferner liefen“ verbuchen -> weil die Mainstream-Fans/Marks nun mal so ziemlich die einzigen Fans sind, die sein Merchandise kaufen (und so wenig kann’s davon nicht geben, wenn er zeitweise direkt hinter Cena auf Platz 2 lag). An dieser Stelle nochmal der Hinweis „mitdenken“. ? ..Reigns wird aus demselben Grund keinen Heel Turn vollziehen, aus welchem dies aus bisher auch bei Cena nie passiert ist! Weil dann so ziemlich gar keine Fanbase mehr sein Merchandise kauft. Die Favoriten der Pro Wrestling Fans können sie wiederum problemlos als Heel einsetzen – weil diese Fans unabhängig vom Gimmick bzw. unabhängig von Sympathie oder Antipathie kaufen! Die Zahlen bleiben so oder so stabil. Vince will VERKAUFEN! Und Reigns als Heel treibt die Verkaufszahlen eher in den Keller = Mr. McMahon is not amused. So langsam müsste man das doch ehrlich mal verstanden haben. ?

  14. JME sagt:

    @*Sunny*

    Leider sind in deinem Beitrag viele Dinge so nicht richtig, um nicht zu sagen kompletter Unsinn. Was jetzt aufgrund deines ersten Satzes auch kein gutes Licht auf „euch Reigns-Fans“ wirft. 😉

    Erstens: WWE ist kein Mainstream-Produkt und es gibt so gut wie keine „Mainstream“/“Casual“-Fans mehr. Wir schreiben nicht mehr das Jahr 2001. WWE ist ein Nischenprodukt und die Fanbase besteht zu einem großen Teil aus Hardcore-Fans. Woran man das sieht? Das in den USA ein Drittel der RAW-Zuschauer das WWE Network geordert haben. Und das WWE Network ist, anders als bspw. Netflix, ein Dienst für Hardcore (Wrestling)Fans. Zu behaupten dass die heutige WWE-Fanbase nicht überwiegend aus Wrestlingfans besteht, ist schlichtweg falsch.

    „Mainstream“-Fans kaufen eben kein oder kaum Merchandise. Das ist nun absoluter Unsinn. Merchandise ist, das sollte jedem klar sein, eine Sache der Hardcore-Fans. Ich kenne keine Person, die sich WWE-Merch kauft und kein Wrestlingfan ist. Dieses Phänomen kenne ich nur vom BULLET CLUB Merchandise, der es tatsächlich, zumindest in den USA, einigermaßen in den Mainstream geschafft hat und wo einige vermutlich nichtmal wissen, dass es eine Wrestlinggruppierung ist.

    Roman Reigns ist kein Mainstreamstar. John Cena war das zu Hochzeiten schon kaum, Reigns ist es gleich gar nicht. Reigns spricht auch nicht uneingeschränkt die Hauptzielgruppe an, vor allem nicht die größte Gruppe der WWE-Zuschauer. Das sind nämlich Männer über 50. Die Zielgruppe der Kinder ist mit Abstand die kleinste Gruppe der WWE-Zuschauer. In diesem Jahrzehnt ist der durchschnittliche WWE-Zuschauer deutlich älter, als noch im Jahr 2000. Natürlich versucht WWE auch Kinder und Frauen anzusprechen, aber den vermeintlichen Topstar nach Kritierien auszusuchen, die nur bei diesen beiden Zielgruppen ziehen, ist halt weniger klug. Der überwiegende Teil der WWE-Zuschauer ist männlich und zwischen 18-60. Das dürften um die 2/3 sein. Und du glaubst nun wirklich, dass der Großteil dieser Männer zwischen 18 und 60 „Marks“ sind? Ich nehme nämlich an, dass du unter „Mark“ etwas anderes verstehst als ich.

    Reigns sollte man auch nicht mit Cena vergleichen, denn Cena hat nachgewiesen dass er ein Draw ist, der gute Roman bisher nicht. Auf Platz 2 hinter Cena beim Merchandise zu landen sagt nicht viel aus, da der Abstand zu Cena eben auch immer sehr groß war. Und vor Reigns landeteten auch Bryan und Punk auf dem 1. Platz, letzterer konnte Cena sogar eine zeitlang übertreffen. Das zeigt vor allem eines: Der am stärksten gepushte Worker, hat die besten Chancen auf dem 2. Platz zu landen.

    Die Zuschauerzahlen bei Houseshows zeigen auch, dass es keinen Unterschied macht, ob Roman Reigns im Main Event steht oder überhaupt auftritt. Die Zahlen bleiben konstant, ebenso die Ratings. Als Reigns verletzt war oder kurzzeitig aus den Shows geschrieben, machte dies bei den Ratings keinerlei Unterschied.

    Wenn man genauer hinguckt und Reigns wirklich eine reinwürgen will, dann könnte man sogar sagen, dass seitdem er als Top-Babyface gepusht wird, die Zuschauerzahlen drastisch gesunken sind. Im Jahr 2014 schauten noch ca. 4,1 bis 4,5 Millionen Zuschauer während der RtWM zu. 4 Jahre später sind es 25% weniger. Realistisch gesehen sind die Gründe dafür natürlich vielfältig, es ist aber ein Fakt, dass ein Roman Reigns diesen Schwund nicht stoppen konnte. Ein wirklicher Topstar sollte aber genau hier den Unterschied ausmachen.

    Anders gesagt: So lange man keine absolute Merchandise-Zahlen kennt, ist Roman Reigns jeden Beweis dahingehend schuldig, ob er wirklich ein Draw ist.

  15. WomanEmpire279 sagt:

    Also, in der Überschrift gings eigentlich um Lesnar, White und Heyman. Und wg. wem wird sich wieder das M… zerrissen? Ist schon echt amüsant, wie hier immer wieder Roman Reigns thematisiert wird, obwohl es eigentich entweder gar nicht oder nur sekundär um ihn ging…. Und das, wo ihn doch alle nicht leiden können. Aber reden tut ihr gerne über ihn,ne (wenn auch nur schlechtes, aber er ist in aller Munde). Ja, Werbung kann so einfach sein…??

  16. wcwTobi sagt:

    hey sonst wird es doch langweilig 😉

    Cena hasst ja keiner mehr?

  17. Bra- & Panties-Empire sagt:

    Hab gerade gelesen, dass eine „Wrestling-Legende“ verstorben ist:

    https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/promi/wwe-legende-stirbt-bei-truck-unfall/ar-AAvuigt?ocid=spartandhp

    Ich habe mal von ihm gehört aber hatte ihn nie auf dem Schirm.

    Dennoch R.I.P. Johnny Valiant

    P.S. Ich werde auch keine Sprüche mehr machen wie „ER IST UNTER DIE RÄDER GEKOMMEN“… etc. wenn jemand ein Squash Match verliert.

  18. Lord of Darkness 1308 sagt:

    Leute mal ganz davon abgesehen von dem was hier schon wieder so debattiert wird, wer sagt denn das wir Reigns Fans Reigns nicht auch als Heel gut finden dürfen? Oder ist das so ein Gesetz das es neuerdings gibt dass man das nicht darf? Wenn dem so ist dann mache ich aber wohl seit 1990 was falsch. 😮 Damals fand ich neben Hogan, den Warrior, den Undertaker aber eben auch den Million Dollar Man oder ab 92 HBK cool oder auch seit 99 Triple H egal ob als Face oder Heel und bei Gott ich lasse mir doch mit fast 37 bestimmt nicht mehr vorschreiben wen oder was ich gut zu finden habe und was nicht. Heut zutage ist es mir auch herzlich egal ob ich es anderen mit meiner Meinung recht mache oder nicht. Vorrangig geht es mir heute darum das ich mir selber noch ins Gesicht schauen kann und das kann ich eben nur wenn ich hinter meinen Ansichten stehe und nicht vorgebe etwas gut zu finden um wem anderes zu gefallen auch wenn dessen Ansicht in meinen Augen totaler Bull Shit ist. Also wenn man Reigns heel turnen lassen will dann bitte und wenn nicht auch gut.

  19. WomanEmpire279 sagt:

    @ wcw Tobi
    Doch, ich.?

  20. WomanEmpire279 sagt:

    @ Torti
    Ich seh das mit sehr gemischten Gefühlen. Kann mir Roman auch als Heel vorstellen, so richtig finster und böse eben. Wäre auch dann natürlich noch sein größter Fan, keine Frage. Aber wünschen würd ich’s mir nicht. Und nicht zu vergessen, ich habs schon mal geschrieben: ein Heel als „face of the company“, ob das nach Vinnies Willen ist…grade so mit PG…Nee, glaub ich nicht. Das Gerücht kommt ja eigentlich bei jedem seiner PPV matches auf. Und was ist draus geworden? Richtig: nix.
    So, nu reden wir auch schon über Roman, obwohl er mit dem eigentlichen Beitrag fast nichts zu tun hat. Hmmm…?

  21. Würde Paul mal die Verantwortung für eine der beiden shows geben wie triple h bei nxt , aber Vince wird die macht erst abgeben wenn er tod ist ! Und solange wird bei der wwe immer das selbe zu sehen sein !

  22. Lord of Darkness 1308 sagt:

    @ WomanEmpire

    Bei The Rock damals hat es funktioniert. Der war ja 96 ungefähr so farblos und langweilig da hätte man auch ein weißes Blatt Papier in den Ring schicken können. So ein Heel Turn muss ja nicht für ewig sein zwei Jahre würden doch schon reichen.

  23. deMaddin sagt:

    Mir wäre es auch recht, wenn wie am Anfang geschrieben Lesnar gewinnen würde. Dann taucht er MO bei RAW auf, verkündet dass er jeden besiegt hat und WWE keine richtigen Gegner mehr für ihn hätte. Er legt seinen Titel ab und geht.
    Damals war ich froh über Lesnar, aber jetzt bin ich auch froh, wenn der Titel wechseln würde. Brock ist zu selten da, wenn er kommt, dann hupst er etwas rum, hin und wieder ein kurzer Brawl, das wars und er ist nach dem PPV wieder für 2-3 Monate weg. Zudem sind wie bei Reigns zu wenig verschiedene Moves zu sehen.
    Am liebsten wäre mir Samoa Joe als Champ. Er ist am Mic ganz gut und kann was im Ring. Trotz seiner Masse auch ein ordentlicher Techniker. Reigns kann ja irgendwann später mal den Titel gewinnen, wenn er seinen Charakter und seine Mic Skills geändert/verbessert hat. Gibt ja genügend Trainer für Leute die öffentliche Reden halten müssen. So die WWE solche engagieren und ihre Stars auf darin verbessern. Davon hätte jeder was.
    Mir graut es schon, wenn Big Cass zurück kommt. Am Mic eine Null und im Ring ebenso… für den haben die Storyline Schreiber auch nix parat, vielleicht bleib er auch weg. Aber Vinnie will den ja haben… also 2 belanglose Stories und keiner will ihn mehr sehen…

  24. WomanEmpire279 sagt:

    Oh ja, Rocky Mavia…die Augenbraue und der Ellbow des Volkes…den mochte ich noch nie so besonders. Weder als Rocky, noch als The Rock, oder als face oder heel, noch als Schauspieler. Ich find nur wenn man erst face ist und dann heel turnt, geht das ja noch, aber dann nach ca. 2 Jahren wieder zurück, find ich nicht so glaubwürdig dann. Rein in die Pantoffeln, raus aus die Pantoffeln, verstehst du? So die Fahne nach dem Wind hängen, bin ich kein Freund von. Einmal wechseln ist okay, aber je öfter, desto unglaubwürdiger wirds. Und ob die Fans das so mitmachen…?

  25. The Phantom sagt:

    Liebe Sunny ?
    Ich habe im Bezug auf Big Dog Roman Reigns nicht von meiner Meinung gesprochen, viel mehr meinte ich das er von der überwiegende Fan Gemeinde egal ob in den USA oder bei uns in Deutschland gehasst wird wie die Pest.
    Ich bin was Roman Reigns betrifft eher neutral eingestellt. Ich finde zwar nicht gut das er so offensichtlich von Vince zum Babyface Champion aufgebaut werden soll um dann die Rolle des bald Rentners John Cena einzunehmen. Das er damals den Rumble auf Weisung von Vince gewonnen hat haben ganz viele nicht akzeptieren wollen oder können.
    Man hat Roman Reigns damit keinen Gefallen getan.
    Wie gesagt ich habe hier von der Allgemeinheit gesprochen und nicht von meiner persönlichen Meinung????

  26. *Sunny* sagt:

    JME: Fakten werfen NIE ein gutes Licht auf Reigns-Fans – wir kennen das Lied! Gewöhnt euch dran, dass ihr nicht jeden Reigns-Befürworter für dumm verkaufen könnt. 😉 Nein, die Hardcore Fans sind weltweit betrachtet NICHT in der Mehrheit – wenn es so wäre & diese Fans doch so kaufwütig sind, warum scheißt Vince dann weiterhin auf diese Fans, anstatt mit ihnen das große Geld zu scheffeln?! Er bräuchte nur ihre Favoriten in den Focus stellen, smark-gerecht booken & die Welt könnte für ihn so schön sein.. Scheinbar hat er daran nur irgendwie mäßig Interesse. 😉 Wenn Reigns kein Mainstream Star ist bzw. es kaum Mainstream Fans gibt, wer genau hat dann soviel Geld für Reigns‘ Merchandise ausgegeben?! Die Heinzelmännchen vermutlich.. ^^ 😉 Denn wenn er so verhasst wäre & gar nicht funktionieren würde, dann dürfte er es nicht mal in die TOP-5 schaffen. …Ich weiß nicht, woher du die „Männer Ü50“ nimmst – aber die sieht man weder großartig bei den Weeklys, noch bei den House Shows oder sonst irgendwo. Selbst die sozialen Medien spiegeln ein anderes Bild wieder. Und wo wir bei denen grad sind: Allein schon da spricht die Anzahl der Follower von Reigns Bände, vergleichen mit seinen Kollegen. Aber warte, ich weiß.. Die wurden auch alle von Vince höchst persönlich bestochen. 😉 ..+ Ja, ich glaube tatsächlich, dass der Großteil der männlichen WWE-Fans im Alter zwischen 18-60 weltweit betrachtet Marks sind.. Und ja, ich bin kein naives Mädchen – ich weiß was ein Mark ist! Und das obwohl ich Reigns-Befürworter bin – stell dir das vor. 😉 ..Zu den Ratings: Offenbar hast du dir die nie wirklich regelmäßig angeschaut & mit dem jeweiligen Inhalt der Show vergleichen. Dann wäre dir nämlich definitiv aufgefallen, dass sie eher gesunken sind, wenn Reigns abwesend war oder nur kurze Promos hielt – und dass sie eher gestiegen sind, wenn er im Focus stand. Nach unten ging es eher, wenn vorrangig Indy-Darlinge im Focus standen – wie erklärst du dir eigentlich denn das? 🙂 ..Dass sie im Gesamtüberblick über die Jahre hinweg gesunken sind, das hat ganz andere Gründe.. Mit der Figur „Reigns“ hat das eher nichts zu tun, so gern ihr diese faule Ausrede auch bringt. Sie sind schon auffällig gesunken bevor er überhaupt solo gepusht wurde. Ehe ihr ihm die Schuld dafür in die Schuhe schiebt – fangt doch mal bei euren Indy-Darlingen an zu graben.. Sie schaffen es ja ganz offenbar auch nicht, die Ratings zu pushen (und das obwohl außer Reigns fast alle Titel in Händen der Wrestler sind bzw. es bis vor kurzem waren, die von den Pro Wrestling Fans klar unterstützt werden. 😉

  27. Wie war das mit Smackdown? Jetzt nachdem Shane und Daniel Brayn nicht mehr sind wie wär es mit dem Posten?

  28. DDP81 sagt:

    Wenn ich immer lese, RR würde das meiste oder zweitmeiste Mechandise verkaufen…. die Umsätze würde ich gerne mal sehen.vllt rechnet man ihm sämtliche Shieldeinnahmen zu….ich glaube das nicht….aber nein bin kein RR hater .

  29. JME sagt:

    @*Sunny*

    Die Frage nach den Hardocore-Fans ist keine Diskussionsgrundlage. Leider weißt du diesbezüglich eben nicht so wirklich viel wie mir scheint. Leg dir ein Abo bei wrestlingobserver.com zu, ließ jede Woche den Newsletter, oder ließ auch was Chris Harrington regelmäßig veröffentlicht.

    Merchandise kaufen Hardcore-Fans, und natürlich gibt es darunter auch Reigns-Fans. Auch Kinder, Frauen usw. sind unter diesen Hardcore-Fans. Es gibt dreimal so viel Merchandise von Reigns wie von anderen Superstars. Das war auch schon bei Cena damals der Fall. 😀 Da gab es schon früher lustige Storys bezüglich Punk, Bryan und Cena. Bei den Shows gab es immer dreifach so viel Merch von Cena, der Kram von Punk war immer schnell weg. Mit Reigns ist das nicht so viel anders.

    WWE ist generell kein Mainstream-Produkt und Reigns ist kein Mainstreamstar. Punkt. Nichtmal Triple H ist ein Mainstreamstar. Hier kann man Ric Flair, Hulk Hogan, Steve Austin, The Rock, The Undertaker, Brock Lesnar und bis zu einem gewissen Punkt John Cena nennen. An keinen der genannten kommt Reigns auch nur im Ansatz heran.

    Social Media Follower? Ernsthaft? 😀 Das Thema hatten wir hier schon so oft. Aber für dich nochmal: Ein Großteil der Social Media Likes, Followers etc. sind gekauft. Leider Gottes gibt es die „Stern Facebook Like Check“-Seite nicht mehr. Zirka die Hälfte der Facebook Likes von Reigns kommen aus Indien, Pakistan, Bangladesh. Diese drei Länder sind Marktführer im Verkauf von Social Media Likes etc. Das trifft natürlich nicht nur auf Reigns zu, sondern auf alle WWE-Accounts. Insbesondere die Social Media Zahlen sind irreführend, da es sich hierbei um einen Bruchteil des Marktes handelt. Die sagen nicht viel mehr aus, als Leser/User auf Wrestlingplattformen.

    Und natürlich haben die Quoten etwas damit zu tun wie heiß ein Produkt ist. Und der Topstar der Company sollte der Hauptgrund dafür sein, dass etwas heiß ist, oder eben auch nicht. Und ich weiß dass ich mich wesentlich intensiver mit den Ratings beschäftige als du. 😀 Kein Vorwurf, aber das gehört hier zu meinen Aufgaben. Und Nein, die Ratings sind niemals gesunken wenn Reigns weg war. Dies ist schlichtweg falsch. Erübrigt sich auch jede Diskussion darüber. Reigns steht immer im Fokus wenn er da ist, ob mit Titel oder ohne. Der Titel sagt längst nichts mehr darüber aus, auf wem wirklich der Fokus der Show steht.

    Was den Verlust der TV-Zuschauer angeht, muss man natürlich in Betracht ziehen, dass es bis Mitte 2012 nur zwei Stunden waren, Fakt ist aber, dass die Ratings mit Reigns als Topstar der Company auf einem Negativhöchstwert angelangt sind. Und so richtig abwärts ging es erst ab 2014, bis dahin war es einigermaßen konstant.

    Die Merchandise-Zahlen sind am Ende eben auch nie ein Zeichen dafür, wie viele Fans sich vom Produkt abgewandt haben. Wenn du sagst, dass die Verkäufe klar zeigen, dass Reigns der richtige Star ist, konter ich damit, dass mit Reigns 1 Millionen Zuschauer geflüchtet sind. Und wäre Reigns unter diesem Gesichtspunkt immer noch der Richtige? Beide behauptungen sind nicht widerlegbar. Nur weil die Zuschauer, die immer noch da sind, auf jemanden reagieren, heißt es nicht, dass so ein Babyface gut für das Business ist.

    Nach vier Jahren gibt es kaum noch Zweifel daran, dass Roman Reigns in der aktuellen Form eine Fehlbesetzung ist. Es ist keineswegs so, dass man das Ruder nicht noch herumreißen kann, aber der Cena-Effekt ist bei Reigns nicht gegeben. Cena hat nachweisbar einen Unterschied gemacht, als er ausgebuht wurde. Reigns macht ihn eben nicht. Nicht wegen seiner Fähigkeiten, sondern weil der gute Roman einfach kein Sympathieträger ist. Und wer seine jünsten Interviews gelesen hat, dem sollte auch klar sein, dass er das für viele so schnell nicht wird.

  30. Lord of Darkness 1308 sagt:

    Ok anderes Beispiel WomanEmpire, bei Triple H oder HBK hat das auch funktioniert und die hatten beide auch so einige Turns hinter sich. Es ist halt eben auch eine Frage wie man es umsetzt.

  31. Bra- & Panties-Empire sagt:

    Ein Heelturn tut jedem Wrestler gut, JEDEM!
    Der fehlende Heelturn war meines Erachtens auch der Grund warum John Cena bei so vielen Fans eher kritisch gesehen wird.
    Vielleicht stehe ich da weitesgehend allein da aber ich glaube fest daran, dass es die klassischen Heels und Faces im Pro Wrestling noch gibt. Ich fand dieses Prinzip immer gut.

    Bezüglich Roman Reigns wird es verdammt nochmal Zeit dafür. Würde ihm mehr Profil geben.
    Die Rolle die er aktuell (und die letzten 3 Jahre verkörpert) erinnert eher an Vinnies persönliche Barbiepuppe, der strahlende Schönling der immer im Licht steht und nie was falsch macht. Kauft man ihm nicht ab.

  32. Vllt die XFL das zu beschleunigen.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube