WWE Monday Night RAW #1281 Ergebnisse + Bericht aus Cleveland, Ohio vom 11.12.2017 (inkl. Videos)

12.12.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE Monday Night RAW #1281
Ort: Quicken Loans Arena in Cleveland, Ohio, USA
Datum: 11. Dezember 2017

Monday Night RAW wird mit einem Videopaket eröffnet, welches die Fehde zwischen Samoa Joe und Roman Reigns behandelt.

In der Halle begrüßen uns dann Michael Cole, Corey Graves und Booker T, ehe sie uns einige Matches für den heutigen Abend versprechen. So wird Dean Ambrose auf Samoa Joe treffen, Seth Rollins bekommt es mit Sheamus zu tun und Roman Reigns muss seine Intercontinental Championship gegen Cesaro verteidigen. Außerdem wird der neue Hauptherausforderer auf die WWE Universal Championship ausgefochten, wenn Braun Strowman und Kane in den Ring steigen. Der Sieger dieses Matches wird Brock Lesnar beim Royal Rumble treffen.

In Ring steht nun Samoa Joe, welcher uns erklärt, wie enttäuscht er von The Shield sei. Denn seit er bei RAW angekommen ist, habe er die drei durchgehend dominiert. Er habe mehr von ihnen erwartet. Joe trifft später am Abend auf Ambrose, sei mit Reigns aber noch lange nicht fertig. Stattdessen möchte er die Sache mit Reigns nun endlich klären und dabei solle dieser seine kleinen Schoßhündchen Ambrose und Rollins besser nicht mitbringen, denn er wolle nur Reigns.

Wir sehen Seth Rollins und Dean Ambrose, welche Backstage an einem Monitor stehen und dieses Segment sehen. Rollins fordert Ambrose auf, nach Reigns zu suchen, woraufhin dieser verschwindet.

Joe wartet derweil im Ring und spricht weiter über die Fehde, welche er mit Reigns führt.

Backstage taucht nun Reigns neben seinen Kollegen auf und erklärt ihnen, er habe die Sache im Griff.

Wenige Sekunden später ertönt in der Halle dann die Musik von Reigns, woraufhin dieser selbstbewusst zum Ring schreitet. Sofort bricht ein Brawl zwischen Reigns und Joe aus, welchen Reigns zunächst dominieren können, bevor Sheamus & Cesaro für Ablenkung sorgen. Joe nutzt dies und setzt gegen Reigns den Coquina Clutch an. Unterdessen stürmen Seth Rollins und Dean Ambrose heraus und räumen zunächst Sheamus und Cesaro aus dem Weg. Im Ring befreien sie dann Reigns aus den Klauen Joes, letztendlich finden sie sich aber neben Reigns am Boden wieder, nachdem Sheamus und Cesaro Joe zur Hilfe kommen. Joe fertigt Ambrose noch mit einem Uranage ab, bevor seine Musik ertönt. Die drei zelebrieren stolz vor der Kamera.

1. Match
Tag Team Match
Absolution (Mandy Rose & Paige w/ Sonya Deville) gewannen gegen Bayley & Mickie James (w/ Sasha Banks) via Pin durch Rose an James nach einem Kick von Paige.
Matchzeit: ca. 08:00

Auf der Leinwand erscheint nun Bray Wyatt, welcher verspricht, anwesend zu sein. Sein Video wird von Matt Hardy unterbrochen, welcher laut eigener Aussage erwacht sei.

Nach einer Werbepause erklärt Bray Wyatt, worum es immer gegangen sei. Es sei immer Gut gegen Böse gewesen und dies sei Wyatts Lieblingsspiel. Matt Hardy übernimmt das Bild und spricht über „The Great War“, welcher nun zur WWE kommt. Bray Wyatt ist wieder zu sehen und erklärt, auf Hardy gewartet zu haben, denn gemeinsam seien sie wie das Ying & Yang. Hardy erklärt, die Massen mit seiner „Broken Brilliance“ zu retten. Wyatt nennt Hardy einen Lügner, doch kann seine Anschuldigung nicht weiter ausführen. Hardy erklärt, mit Sister Abigail bereits in Berührung gekommen zu sein. Er habe mitbekommen, wie sie auf die dunkle Seite wechselte. Nun habe sie den Körper von Bray Wyatt übernommen. Wyatt fragt, weshalb man einem Narren folgen sollte, wenn man auch Anhänger eines Königs sein könnte. Matt Hardy erklärt, dass die „Woken Warriors“ auf den Kampf gegen den „Wyatt Swarm“ vorbereitet sind und sie haben nur eins im Sinne: „DELETE!“. Beide lachen nun einige Minuten um die Wette, ehe dieses Segment endet.

In der Umkleide sehen wir Enzo Amore mit Drew Gulak, welcher den Cruiserweight Champion um ein wenig Zeit gebeten hat. Da WWE Rich Swann die Möglichkeit entzogen hat, gegen ihn anzutreten, werde heute ein weiteres Fatal-4-Way Match stattfinden. Der Sieger des Matches wird nächste Woche auf Drew Gulak treffen und den neuen Hauptherausforderer auf die Cruiserweight Championship bestimmen. Enzo erklärt, dass es wichtiger sei, seinen nächsten Gegner herauszufinden. Es könnten Drew Gulak, Mustafa Ali, Ariya Daivari, Nia Jax, Cedric Alexander… Moment mal! Gulak unterbricht seinen Anführer und fragt ihn, weshalb er den Namen Nia Jax aufzählte. Sie sei noch nicht einmal im Roster von 205 Live. Enzo scheint peinlich berührt, während Gulak seine eigene Theorie hat: Dies sei eine Lehrstunde. Er solle sich auf jeden Gegner vorbereiten, egal wie unwahrscheinlich die Paarung sei!

2. Match
Singles Match
Finn Bálor gewann gegen Curtis Axel (w/ Bo Dallas) via Pin nach dem Coup de Grâce.
Matchzeit: ca. 02:00

Die Kommentatoren bewerben das jährliche „Tribute to the Troops“ Special, welches am Donnerstag ausgestrahlt wird.

Kane erscheint nun auf der Leinwand und warnt Braun Strowman davor, heute gegen ihn anzutreten. Kane sei hier, um beim „Royal Rumble“ gegen Lesnar anzutreten und sich die Universal Championship zu sichern.

3. Match
Singles Match
Seth Rollins gewann gegen Sheamus via Pin nach dem King’s Landing.
Matchzeit: ca. 14:00

Backstage trifft Dean Ambrose auf Renee Young, welche ihn nach seiner Strategie gegen Samoa Joe befragt, nachdem Joe ihn früher am Abend so vernichtet habe. Ambrose erklärt, er sei heiß auf das Match und bedankt sich für die Motivationsrede.

4. Match
Sieger trifft im Hauptherausforderermatch auf Drew Gulak – Fatal-4-Way Match
Cedric Alexander gewann gegen Ariya Daivari, Tony Nese und Mustafa Ali via Pin an Daivari nach dem Lumbar Check.
Matchzeit: 13:00

Charly Caruso betritt daraufhin den Ring und bittet Cedric Alexander um einige Kommentare. Dieser erklärt, dies sei seine zweite Chance auf den Titel gewesen und er möchte diese in vollen Zügen nutzen. Nächste Woche möchte er Drew Gulak besiegen, ehe er sich zum nächsten WWE Cruiserweight Champion krönen will.

Drew Gulak und Enzo Amore stehen Backstage und sprechen über das Hauptherausforderermatch in der kommenden Woche. Danach möchte sich Gulak die Cruiserweight Championship holen. Enzo fragt verwirrt, was er sich denke, woraufhin Gulak das ganze „friendly trashtalking“ nennt. Enzo stellt ihre Beziehung klar, denn sie seien keine Freunde. Gulak arbeite lediglich für ihn. Er nennt Gulaks PowerPoint Präsentationen „SAWFT“, während Gulak stattdessen „informative“ vorschlägt. Enzo schiebt Gulak aus dem Weg, da Nia Jax neben ihm auftaucht. Diese freut sich, Enzo und auch Gulak zu sehen, denn dessen PowerPoint Präsentation seien großartig. Enzo widerspricht sich nun selbst und nennt die Präsentationen ebenfalls informativ, was Gulak ein wenig verwirrt. Jax bittet Enzo und ein Gespräch unter vier Augen, falls dieser mal nicht beschäftigt sei und zieht von dannen.

5. Match
WWE Intercontinental Championship
Singles Match
Roman Reigns (c) gewann gegen Cesaro via Pin nach dem Spear.
Matchzeit: ca. 17:00

Braun Strowman steht Backstage und erklärt ebenfalls, beim Royal Rumble gegen Brock Lesnar antreten zu wollen.

Nun sollte Alicia Fox eine weitere Chance gegen Asuka bekommen. Die Japanerin betritt den Ring zunächst, statt Fox kommen aber Absolution (Paige, Mandy Rose & Sonya Deville) heraus. Paige macht sich zunächst ein wenig über Asuka lustig. Auf dem Monitor wird Alicia Fox gezeigt, welche eine Armverletzung aufweist, ehe Paige Asuka nun zwei Optionen gibt: im Ring bleiben und Prügel einstecken oder einfach flüchten. Asuka denkt nicht einmal daran und bleibt im Ring stehen, woraufhin die drei Damen in den Ring steigen. Asuka attackiert sofort Rose und Deville, ehe sie Paige sogar in den Asuka Lock nehmen kann. Mandy Rose und Sonya Deville können aber rechtzeitig zurückkehren und ihre Anführerin befreien. Gegen diese Dominanz kann Asuka recht wenig machen, als plötzlich die Musik von Sasha Banks ertönt. Diese kommt heraus und bringt Bayley, Dana Brooke, Nia Jax, Alexa Bliss, Mickie James und Alicia Fox mit sich. Es entsteht ein riesiger Brawl der Damen, aus welchem sich Absolution letztendlich zurückziehen. Der Rest der Women’s Division feiert im Ring.

Kurt Angle bekommt von Jason Jordan Besuch in seinem Büro. Dieser entschuldigt sich für letzte Woche, als er Forderungen an seinen Vater stellte. Er sei voller Adrenalin gewesen, doch nun behalte er einen kühlen Kopf. Angle sagt, er müsse seine Rollen als Vater und als General Manager strikt trennen, da es sonst zu Konflikten kommen kann. Er verspricht Jordan ein Match gegen Joe, sobald die Zeit hierfür gekommen sei. Jordan bedankt sich bei seinem Vater, ehe er ihn Kurt nennt, was diesen sichtlich verwirrt.

6. Match
Singles Match
Samoa Joe gewann gegen Dean Ambrose via Referee Stoppage, nachdem Ambrose das Bewusstsein im Coquina Clutch verlor.
Matchzeit: ca. 11:00

Dana Brooke steht Backstage bei Titus O’Neil und Apollo Crews. Sie bedankt sich für die Möglichkeit, Titus Worldwide beizutreten und freut sich über ihre neue Rolle als Statistikerin und Leiterin für Forschung- und Entwicklung. Luke Gallows und Karl Anderson kommen hinzu und titulieren die drei als Nerds, ehe Braun Strowman durch die Menge läuft.

Der Ring wird von einigen Mitarbeitern verstärkt.

7. Match
WWE Universal Championship #1 Contender – Singles Match
Braun Strowman vs. Kane endet im Double Count Out, nachdem Strowman Kane durch eine Barrikade rammte.
Matchzeit: ca. 06:00

Laute Buhrufe ertönen nach dem Match, ehe wir einige Wiederholungen sehen. Strowman ist als erster wieder auf den Füßen und zerpflückt die Ringtreppe, wie wir es von ihm kennen. Auch Kane hat mittlerweile eine Ringtreppe in der Hand und die beiden stürmen mit den Treppen in der Hand aufeinander zu. Durch die Kollision geht Kane zu Boden. Strowman bringt Kane zurück in den Ring und gewährt den Fans, wonach diese schreien. Sie verlangen nach Tischen und Strowman schiebt eines dieser Möbelstücke in den Ring. Kane hat in der Zeit einen Stuhl gefunden und schlägt mehrfach auf Strowman ein. Kane geht letztendlich die Puste aus. Kurze Zeit später liegen sie nach einer doppelten Clothesline beide am Boden. In gewohnte Manier setzt sich Kane auf, Strowman tut es ihm gleich. Kane scheint schockiert hierüber und stolpert in die Ringecke. Strowman stürmt auf ihn zu, findet sich aber im Griff zum Chokeslam wieder. Doch Strowman kann sich einmal mehr aus dem Griff befreien und verpasst Kane einen Running Powerslam. Strowman feiert sich selber und seine Musik ertönt, während die Kommentatoren rätseln, was dies für den Royal Rumble bedeute. Damit endet Monday Night RAW in dieser Woche.

 

Fallout:

 

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!




23 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1281 Ergebnisse + Bericht aus Cleveland, Ohio vom 11.12.2017 (inkl. Videos)“

Haborym sagt:

Liest sich ganz gut allerdings bleib ich dabei man hätte sich das ME für ein PPV aufheben sollen.

Blaxx sagt:

Interessant, dass Alexa meint sie sei die Anführerin der Womans-Division und dabei ertönte der Song von Sasha beim Einmarsch der Mädels 😉

Ja, schon echt viele Matches, die auch beim PPV eine große Rolle spielen könnten. Und bei Kane vs Braun denke ich, dass es das noch nicht war.

Olliver sagt:

Kane oder Brown? Kane und Brown! Triple Threat mit Lesnar, das wärs doch für den Rumble…

Gilbert sagt:

So.. wie packt euch das jetzt mit Matt Hardy? Mich gar nicht, wieso diese merkwürdigen Filmsequenzen? Mich hats nicht gepackt, ich bin raus. Schade.

Bullet Club 4 life sagt:

Und wwe macht weiter damit Dean Ambrose und Seth Rollins als Gehilfen von Reigns dar zu stellen…
Für Finn balor bleibt wohl in der unser bis Midcard ich bezweifle das er noch groß gepusht wird. Ausser natürlich er ist sein Müsli wir Mahal ….

Rochbert sagt:

CW großartig und cesaro konnte mal wieder zeigen was er drauf hat. Endsegment lässt sich streiten aber grundsätzlich was man erwartet hat. Bin gespannt wer irgendwann als Gegner für Bliss rauskommt

ThePain86 sagt:

Geht munter und fröhlich weiter mit dem WWE Booking. Reings maslos übertrieben. Das kauft doch kein Mensch mehr ab. Aber was will mann erwarten von einer Company die das Star Potenzial eines Cesaro nicht erkennt, bzw laut denen Fin Bailor nicht genug Over ist. Denke mal das es beim Rumble zum Tripple Threat kommen wird. Das darf Onkel Brock natürlich klar gewinnen. Dann haben wir bei Wrestlemania mit Sicherheit einen neuen Weltrekord. Soviel Nearfalls (unrealistisch)an einem Abend in nur einem Match. Ich mache 3 Kreuze wenn Lucha Underground weitergeht.

RealNiko sagt:

Läuft vielleicht wirklich auf ein triple threat hinaus, was mir persönlich gefällt. Schade um Balor, damit hat der gute Andi wohl recht gehabt.

The Phantom sagt:

Also ich bin ja normalerweise beim Live-RAW Montag Nacht immer bis zum Ende live dabei, aber diesmal war ich sowas von Sauer auf die Matches das ich nach dem besten Fight wie ich finde Sheamus vs Rollins meine Kiste ausgeschaltet habe.
Mittlerweile ist diese Shield Gruppe nur noch nervig ?? Es ist sowas von deutlich das Ambrose, Reigns und Rollins das selber nicht mehr wollen.
Bei Rollins glaub ich merkt man das am meisten indem er in seinem eigenen Shirt zum Match gegen Sheamus zum Ring kommt.
Der einzigste der treu noch seine Shield Klamotten anzieht ist Ambrose.
Auch Reigns merkt man an das er eigentlich sich viel lieber um seine eigene Karriere kümmern will als das er noch ein Teil der Shield Gruppierung darstellen muss.
Top fand ich auch das Promo Wyatt vs Matt Woken Hardy.
Ganz lustig auch der Einzug von Curtis Axel und Bo Dallas die das Entrance von Balor veräppelten.
Und ich glaube auch was ich letzte Woche mal angedeutet habe das man The Miz bei seiner Rückkehr mit Axel und Bo splittet könnte eintreffen.
Wie gesagt so in etwa The Miz kommt zurück und ist erbost das die beiden seine Entrance theme so missbraucht haben und nur verloren haben.

Thorsten Reuter (Torti1308) sagt:

Die Ausgabe war ganz ok. die Matches der Shield Jungs waren natürlich klasse aber es war auch irgendwie klar das nicht alle drei ihr Match gewinnen würden. Bitte liebe WWE nehmt Matt sein Broken Gimmick wieder weg. Ich komme mir bei ihm und Bray Wyatt gerade vor wie bei einer Storyline zwischen Doink the Clown und Skinner und die hat es in den 90er Jahren ja nie gegeben. Wahrscheinlich war man sich damals eben bewusst das man mit einer solchen Story nicht die breite Masse von den Sitzen reißen würde. Da könnte man meiner Meinung nach besser wieder das Tänzer Gimmick von Fandango wieder zurückbringen.

Nia Jax tut mir hingegen irgendwie leid. Die muss sich jetzt mit einem sabbelnden Pickel am Hintern genannt Enzo umgeben. Die gehört eigentlich wie Strowman bei den Männern mit dem Titel geschmückt. Um bei Strowman zu bleiben muss ich sagen das die Fehde zwischen ihm und Kane derzeit das interessanteste ist was bei Raw passiert meiner Meinung nach. Wenn man das clever booked die nächsten Wochen und Monate könnte das auf ein Wrestlemania Match hinaus laufen vielleicht im Hell in a Cell sogar das wäre mal was.

MyNameIsPaulHeyman sagt:

Sagt mal leute was ist denn los?! Ihr findet Strowman vs Kane toll?! Wie kann man das interessant finden. Zeitlupenwrestling. Die „Matches“ bestehen abwechselnd aus Finishern und Stuhleinsätzen. Brock vs Kane vs Strowman ist auch unterirdisch. Das Match wird grauenhaft. Strowman wurde schon clean besiegt von Brock. Kane im Jahr 2017/2018 im Title Match beim Royal Rumble?! Are you kidding me?

WomanEmpire279 sagt:

@ Torti?
HI, ja, und vor allem ist Kane endlich mal ein größen-und kräftemäßig ebenbürtiger Gegner für „Brauny“. Auch bei Nia muss ich dir zustimmen, kann einem nur leid tun. Aber sie hat einmal gemeckert und „Onkel Rock“ ins Spiel gebracht, das hat sie nun davon…schade um sie, hätte ihr auch schon lange mal nen Titel gewünscht, stattdessen kriegt sie Enzo an die Backe.??

Was war denn mit unseren Shield-Jungs los? Alle 3 am Boden??? Schlechten Tag erwischt? So wird das wohl nix mit den TT-Belts zurück. Hab auch den Eindruck, dass bei den Jungs irgendwie die Luft schon wieder ziemlich raus ist. Hätte es damals nicht gegeben, dass sich alle 3 am Boden wälzen… Bin auch bissel enttäuscht. Mit den Klamotten sehe ich es nicht so, wenn sie Einzelmatches haben, kommen sie doch jeder mit seinen Klamotten zum Ring. Die Shield-Kluft wird doch nur angeworfen, wenn auch Shield kommt.??

Naja und zu Roman’s Match sag ich jetzt mal nix, meine Meinung ist ja bekannt, ne? Nur soviel: er ist jedenfalls KEIN Teilzeit-Champ!???

YuKezZzy sagt:

diese raw ausgabe hat mich nicht so begeistert vorallem weil bei diese ausgabe kein richtiger mainevent sieger gibt

Bra- & Panties-Fan sagt:

Der Roman der schafft einfach alles… jetzt hat er es mit seinem Standing sogar geschafft ein Team was so over bei den Fans ist belanglos und unwichtig dastehen zu lassen. Shield im Jahr 2017 ist eine absolute Totgeburt, Sorry. Da hätte man auch z.B. Blue World Order oder Three Count aufstellen können. Die hätten mehr gerissen als The Shield. The Shield hat mittlerweise mehr was von den Schoßhündchen der Jakob Sister als von den „Hound of Justice“.

Ansonsten eine RAW-Ausgabe ohne große Highlights. Aktuell nach den Series geht es bergab mit den Weeklys.

CesaroSection sagt:

Samoa Joe: „I don’t need anybody. I don’t need Cesaro. I don’t need Sheamus.“ Da durfte er sich selber begraben. Rollins vs. Sheamus war ansehnlich. Die WWE sollte besser vorsichtig mit Sheamus umgehen, denn seine Karriere soll nicht abrupt enden. Das Highlight war Cesaro vs. Reigns. Das Match hätte ich allerdings gekonnt geskippt, wenn da nicht Cesaro gewesen wäre.

SteveWhite sagt:

Reigns still suck and will ever suck,that stupid Idiot.

Was soll das auch jetzt mit diesen Teilzeit Wrestler rum gehate die ganze Zeit. Is doch aktuell niemand da außer Brock und das fast 50jöhrige

SteveWhite sagt:

..und das fast 50jährige wie HHH,Kane,Undertaker etc nicht jede Woche mehr in den Ring steigen (können),aber es eben ab und an dennoch machen um der Firma zu helfen bzw weil sie das Businnes lieben (was man bei den genannten 3 wohl definitiv merkt) ja doch in Ordnung. Und sie können es sich eben leisten. Denn man mag sie und is ihnen dankbar das sie sich ewig und teils heute noch den Hintern ausreißen für’s Wrestling. Wenn Reigns mal endlich fertig is wird der Großteil einfach nur froh sein das er weg is da er Null legendäre Matches auf die Beine gestellt hat noch der Firma in irgendeiner Art und Weise geholfen hat nach vorne zu kommen

part-timer sagt:

die Show von den storylines her hat mich auch nicht besonders beeindruckt, allerdings waren wirklich gute matches dabei, das ein mann wie cesaro der so abliefern kann nicht gepusht wird verstehe ich nicht. the shield ist wohl wirklich nur der versuch Roman irgendwie dem Publikum zu verkaufen ( schade für die anderen beiden) kane und strowman klingt erstmal gut befürchte aber das ein match gegen lesnar floppt.
freu mich auf cena denn seit auch the miz weg ist gibt’s keinen guten mic worker mehr bei raw

WomanEmpire279 sagt:

@ Bra- & Panies-Fan
Ja, Hi, Arne, hatte deine bissigen KOmmentare schon bissel vermisst. Les sie aber trotzdem gerne. Aber dass du Fan der Jacob-Sisters bist, enttäuscht mich jetzt doch etwas?…oder stehst du nur auf die Schoßhündchen?????

Bra- & Panties-Fan sagt:

@ WomanEmpire279

Also ich verspreche Dir hiermit hoch und heilig, dass selbst wenn die „Kreuzfeld Jakob Sister“ nackig vor mir tanzen würden, ich nur an Dich denken würde. 😉

IronDave sagt:

Zu Rollins: Musste Rollins den Pedigree wieder abgeben? Oder warum immer dieser lahme Knee Kick? Warum nicht den Superplex to Falcon Arrow. Finde den Move großartig.

WomanEmpire279 sagt:

@ Bra-& Panties-Fan

Tststs, was hast du nur für Fantasien im Kopf, Junge?????

Aber bissel recht haste ja: ich fand die „Hounds“ früher auch bissiger. Und dass sie sich jetzt ausgerechnet mit der „Authority“ zusammengetan haben (Abu Dhabi) ist auch sehr seltsam… Schade, hatte mich doch so über die Reunion gefreut. Scheint sich irgendwie schon wieder im Sande zu verlaufen?. Mal weiter gucken… Bis später!?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/