Tony Khan bestätigt Berichte: Warner Brothers Discovery möchte The Briscoes nicht bei AEW – Sting und Darby Allin teamen zum Abschied des The Great Muta mit der Legende – Chris Jericho sichert sich Markenrechte – Zweites AEW-Musikalbum angekündigt

24.11.22, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Quelle: Super Festivals from Ft. Lauderdale, USA, Sting July 2017, bearbeitet, CC BY 2.0

– Tony Khan bestätigte seit Monaten kursierende Gerüchte, laut denen Warner Media Discovery einen Auftritt der Briscoes bei All Elite Wrestling verhinderte. Der AEW-Präsident äußerte sich letzte Woche über die Paarung FTR vs. The Briscoes. So zeigte er sich von ihrem „2 out of 3 Falls“-Match begeistert und nannte es eines der besten Tag Team Matches des Jahres. Der Kauf von Ring of Honor habe es ihm ermöglicht, das Match zu booken, nachdem es bei AEW nicht geklappt hatte. Laut eigenen Aussagen habe er es probiert, allerdings hatten die TV-Partner klargestellt, dass man die Briscoes nicht in ihrem Programm haben möchte. Grund dafür sind homophobe Tweets von Jay Briscoe, für die er sich aber schon vor Jahren entschuldigt hatte.

– Sting und Darby Allin wurden für das finale Match von The Great Muta angekündigt. Pro Wrestling NOAH gab bekannt, dass die beiden AEW-Stars mit der japanischen Legende ein Team bilden werden, wer die Gegner sein werden, ist aber noch unklar. Das Show wird am 22. Januar stattfinden und auf den Namen „Great Muta Final Bye Bye“ hören. Keiji Mutoh wird bei dieser Show zum letzten Mal mit seinem „The Great Muta“-Gimmick in den Ring steigen, bevor er am 21. Februar 2023 bei „Keiji Muto Grand Final Pro-Wrestling ‚Last‘ Love~Hold Out~“ im Tokyo Dome sein allerletztes Match worken wird. Sting und The Great Muta lieferten sich von 1989 an bis in die 1990er Jahre einige Schlachten bei WCW und New Japan Pro Wrestling und traten zwischenzeitlich auch gemeinsam als Tag Team an.

– Sowohl All Elite Wrestling als auch Chris Jericho bemühten sich zuletzt um einige Trademarks. AEW sicherte sich „AEW Together“ für den Bereich Merchandise, der amtierende Ring of Honor World Champion sicherte sich gleich drei Begriffe für Merchandise und Entertainment-Services: „Seltzer Man“, „This Day in Christory“ und „Christory“.

– Das erste Album „AEW Symphony: Series I“ war ein Erfolg, nun folgt der zweite Teil. Unter der Leitung von Mikey Rukus wird ein zweiter Teil der Musik-Produktion auf allen gängigen Streaming-Plattformen erscheinen. Dabei wird es auch zu Neuinterpretationen einiger bekannter Entrance Themes kommen, unter anderem von Adam Cole, Jade Cargill oder dem der Dark Order, mit dem unter anderem Mr. Brodie Lee nochmals gedacht werden soll.

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube