Kota Ibushi fällt nach Verletzung aus – Landet ein ehemaliger NXT-Champion bei New Japan? – Young Lion kehrt nach Depressionen zurück – Auftritte in Mexiko von Will Ospreay untersagt – Katsuyori Shibata kehrt zurück – Buddy Murphy feiert Debüt bei NJPW – Events wieder mit lauten Fans – Vorschau auf kommende Events von NJPW & NOAH

04.11.21, von Benjamin "Cruncher" Jung

Übersicht

NJPW – New Japan Pro Wrestling: Kota Ibushi fällt nach Verletzung aus – Landet ein NXT-Champion bei New Japan? – Young Lion kehrt nach Depressionen zurück – Auftritte in Mexiko von Will Ospreay untersagt – Katsuyori Shibata kehrt zurück – Buddy Murphy feiert Debüt bei NJPW – Vorschau auf die kommende Events von NJPW & NOAH in den USA und Japan

NOAH – Pro Wrestling NOAH: Vorschau auf die kommende Event Show von NOAH

Sonstige(s): Zeus bringt Indy-Promotion „Osaka Pro“ zurück – Events wieder mit lauten Fans

Quellen: Wrestling Observer Newsletter, F4WOnline.com, NJPW1972.com, Purointherough.com

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über die aktuellen Neuigkeiten aus Japan! Klick!

NJPW

– Vor knapp zwei Wochen endete der diesjährige „G1 Climax“ von New Japan Pro Wrestling (NJPW). Leider endete das Finale zwischen Kazuchika Okada und Kota Ibushi in einer Verletzung von Ibushi. So zeigte er einen Phoenix Splash und landete dabei auf seiner Schulter. Referee „Red Shoes“ Umino stoppte sofort das Match und Okada konnte zum dritten Mal das große Turnier gewinnen. Wenig später verkündete New Japan in einem Update die genaue Verletzung von Ibushi. So kugelte sich der ehemalige Tag Team Partner von Kenny Omega bei dem Manöver die Schulter aus. Voraussichtlich wird er für zwei Monate fehlen und könnte für die „Wrestle Kingdom“ Shows wieder zur Verfügung stehen, wenn der Heilungsprozess nach Plan verläuft. Laut einer Information von Dave Meltzer war geplant, dass Ibushi eine starke Performance abliefert, aber am Ende knapp an Okada scheitert. Dadurch wäre Ibushi in der Lage gewesen, für das Event „Power Struggle“ eine Titelchance von Shingo Takagi zu erhalten, da er den IWGP World Champion im Block besiegen konnte.

– Der ehemalige NXT North American Champion Bronson Reed, der nun wieder als Jonah Rock auftreten wird, ist in Gesprächen mit diversen Promotions. Unter Anderem hat New Japan sich stark eingesetzt, um den Australier zu verpflichten. Neben New Japan ist auch Impact im Rennen. Sogar ein Debüt beim vergangenen PPV „Bound For Glory“ war im Gespräch, letztendlich hat man sich dagegen entschieden. Durch die Zusammenarbeit zwischen NJPW und Impact kann Rock für beide Promotions aktiv sein.

– Wie üblich veröffentlicht der Mutterkonzern von New Japan, Bushiroad, die Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres. In diesem Jahr hat Bushiroad sowohl New Japan, als auch STARDOM zusammen aufgeführt und beide Promotions generierten einen Umsatz von 40 Millionen US-Dollar. Abzüglich allen Kosten hat New Japan ein kleines Plus von knapp 60.000 Dollar gemacht. Im Zuge der Pandemie verzichteten eine Menge Arbeitskräfte in den Büros auf einen Teil ihres Gehalts. Zudem hat New Japan den Vertrag mit dem ehemaligen Präsidenten Harold Meij aufgelöst. Durch den Abgang konnte die Promotion knapp 1 Million Dollar gut machen, die sonst zu einem Minus geführt hätten. Aufgrund der Pandemie wurden auch einige Neuverpflichtungen von Wrestlern aufgeschoben, um finanziell stabil aufgestellt zu sein. In dem Bericht wurde auch die Information veröffentlicht, dass NJPWWorld, der hauseigene Streaming Service, knapp 116.000 Abonnenten im Zeitraum von „Wrestle Kingdom 15“ hatte.

– Im Rahmen des Finales kam es zum überraschenden Comeback von Katsuyori Shibata. Der ehemalige Sieger des „NEW JAPAN CUP“ absolvierte ein fünfminütiges Match gegen Zack Sabre Jr. Dabei wurde es als „Grappling Rules Match“ ausgetragen und Shibata musste keinen Bump nehmen oder Schläge auf den Kopf einstecken. Nach seiner schweren Operation, um ein Hämatom zu entfernen, sahen viele seine Karriere für beendet an. In einem Interview mit Tokyo Sports verriet der Head Coach des NJPW Dojos in den USA, dass er damit ein Zeichen für die Hoffnung in der COVID-Pandemie setzen wollte. Weiterhin ist Shibata von einem vollständigen Comeback überzeugt, aber er macht einen Schritt nach dem Anderen. Sein Traum ist es, noch einmal richtig wieder wrestlen zu können.

– Am Montag feierte mit „Xtra“ ein neues YouTube-Format von New Japan sein Debüt. Das Programm wird auf dem englischen Kanal der Promotion laufen. In der Pressemitteilung soll die Show allem voran als News und Highlight Show dienen. Zudem wird man ein exklusives Match pro Woche zeigen. Während die erste Folge das Dark Match von „Resurgence“ zeigte, wird man in der nächsten Woche das Match Will Ospreay vs. Alex Zayne präsentieren. Die erste Folge findet ihr hier:

– Bei den letzten Tapings in den USA feierte Gabriel Kidd sein Comeback. Der junge Brite stand vor über einem halben Jahr zuletzt im Ring. Bei den letzten Tapings hielt er eine emotionale Promo und sprach über seinen Kampf mit Depressionen und einem Selbstmordversuch. So stand er in Tokio auf dem Dach eines Gebäudes und wollte springen. Doch die Liebe zu seiner Mutter und seine Liebe zu Pro-Wrestling konnten dies verhindern. Durch die Pandemie konnte er nicht in seine Heimat England zurück und der persönliche Kontakt mit der Familie bedeutet ihm alles. Nachdem er sich Hilfe gesucht hat, kann er nun weiter nach vorne blicken.

– In einer Ausgabe vom Wrestling Observer Radio hat Dave Meltzer verraten, dass New Japan eine Tour von Will Ospreay in Mexiko unterbunden hat. Genauer gesagt sollte Ospreay für MLW in Mexiko einige Auftritte absolvieren. Durch eine Kooperation beider Promotions darf der Brite für die Liga von Court Bauer auftreten. Bei den Shows in Mexiko hatte MLW mit einigen Talenten von AAA einen Auftritt geplant. Da New Japan mit dem mexikanischen Rivalen von AAA, CMLL, eine Zusammenarbeit pflegt, hat man sich entschieden, Ospreay von der Tour zu entfernen. Dasselbe Problem könnte nun auch für den ROH World Champion Bandido bevorstehen. Der Mexikaner möchte gerne wieder für New Japan auftreten, doch auch AAA möchte sich seine Dienste sichern. Deshalb könnte Bandido wohl nicht für AAA und NJPW auftreten. Interessanterweise arbeitet Dragón Lee, der in Japan als Ryu Lee auftritt, mit AAA zusammen. Für New Japan zählt Lee als Sonderfall, da der Bruder von Rush einen Vertrag bei dem japanischen Marktführer besitzt.

– Am Samstag findet mit „Power Struggle“ das erste große Event nach dem „G1 Climax“ statt. Für die Show sind 9 Matches geplant. Unter Anderem werden CHAOS (Tomohiro Ishii, Hirooki Goto & YOSHI-HASHI) auf THE BULLET CLUB: HOUSE OF TORTURE (EVIL, SHO & Yujiro Takahashi) treffen und ihre NEVER Openweight 6-Man Tag Team Championship aufs Spiel setzen. Zudem wird es zu einem Rematch zwischen Robbie Eagles und El Desperado um die IWGP Junior Heavyweight Championship kommen. Die IWGP United States Heavyweight Championship von Hiroshi Tanahashi wird auf dem Spiel stehen, wenn er auf KENTA treffen wird. KENTA konnte den Star der Liga im Turnier besiegen und beansprucht den Titel für sich. Kazuchika Okada wird sein Recht auf ein Titelmatch um die IWGP World Heavyweight Championship gegen Tama Tonga riskieren. Statt des üblichen Koffers ist Okada derzeit mit der IWGP Heavyweight Championship unterwegs, den Titel vor der Vereinigung mit der IWGP Intercontinental Championship. Okada argumentiert dies damit, dass er jenen Titel als „wahren Championship“ der Promotion anerkennt und durch den Sieg über Ibushi, dem letzten Träger des Titels, habe er nun sein Recht aufgelöst, den Titel zu tragen. Im Main Event wird Shingo Takagi auf Zack Sabre Jr. treffen und die IWGP World Heavyweight Championship gegen ihn verteidigen. Die gesamte Card findet ihr hier:

New Japan Pro Wrestling „Power Struggle 2021“
Ort: EDION Arena Osaka in Osaka, Japan
Datum: 06. November 2021
Uhrzeit: 09:00 Uhr MEZ Live auf NJPWWorld.com!

Tag Team Match
Suzuki-gun (DOUKI & Yoshinobu Kanemaru) vs. Ryohei Oiwa & Kosei Fujita

6 Man Tag Team Match
Tiger Mask IV & Great Bash Heel (Tomoaki Honma & Togi Makabe) vs. THE BULLET CLUB (Tanga Loa, Gedo & Jado)

6 Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (SANADA, Hiromu Takahashi & BUSHI) vs. Yuji Nagata, Ryusuke Taguchi & Master Wato

NEVER Openweight 6-Man Tag Team Championship
6 Man Tag Team Match
CHAOS (Tomohiro Ishii, Hirooki Goto & YOSHI-HASHI) (c) vs. THE BULLET CLUB: HOUSE OF TORTURE (EVIL, SHO & Yujiro Takahashi)

KOPW 2021 Championship
Amateur Wrestling Rules Match
Toru Yano (c) vs. Great O-Khan

IWGP Junior Heavyweight Championship
Singles Match
Robbie Eagles (c) vs. El Desperado

IWGP United States Heavyweight Championship
Singles Match
Hiroshi Tanahashi (c) vs. KENTA

Singles Match – IWGP World Heavyweight Title #1 Contendership
Kazuchika Okada vs. Tama Tonga

IWGP World Heavyweight Championship
Singles Match
Shingo Takagi (c) vs. Zack Sabre Jr.

– Eine Woche danach findet in den USA eine große Show statt. „Battle in the Valley“ wird in der San Jose Civic in Kalifornien stattfinden. Parallel wird auch AEW mit „Full Gear“ einen PPV absolvieren. Deshalb musste der angekündigte Auftritt von Jon Moxley abgesagt werden, da AEW die Priorität in seinen Auftritten hat. Nichtsdestotrotz bietet man eine Card mit namhaften Wrestlern an. So wird Kazuchika Okada in die Staaten fliegen und auftreten. Auch dabei sein wird Buddy Matthews. Der ehemalige Buddy Murphy feiert sein NJPW-Debüt und macht auf Twitter Werbung, dass er direkt gegen Okada antreten möchte. Darüber hinaus werden Moose und Josh Alexander von Impact Wrestling bei der Card auftreten. Alexander wird sich mit Yuya Uemura duellieren, während Impact World Champion Moose auf Juice Robinson treffen wird. Im Main Event wird Jay White die NEVER Openweight Championship gegen Tomohiro Ishii verteidigen. Sollte White siegreich sein, dann darf Ishii nie wieder um den Titel antreten. Das Event wird über FITE und NJPWWorld zu sehen sein. Hier findet ihr die Card:

New Japan Pro Wrestling „Battle in the Valley“
Ort: San Jose Civic in San Jose, Kalifornien, USA
Datum: 13. November 2021
Uhrzeit: 05:00 Uhr MEZ (in der Nacht vom 13.11. auf den 14. November)

Live auf NJPWWorld.com! Klick! & FITE.TV

Singles Match
Yuya Uemura vs. Josh Alexander

Tag Team Match
VLNCE UNTLD (Brody King & Chris Dickinson) vs. Stray Dog Army (Bateman & Misterioso)

10 Man Tag Team Match
Team Filthy (Tom Lawlor, JR Kratos, Danny Limelight & West Coast Wrecking Crew: Royce Isaacs & Jorel Nelson) vs. Team Fred (Fred Rosser, Rocky Romero, Alex Zayne, David Finlay & Alex Coughlin)

Tag Team Match
United Empire (Jeff Cobb & TJP) vs. LA Dojo (Karl Fredericks & Clark Connors)

Special Singles Match
Juice Robinson vs. Moose

Singles Match
Ren Narita vs. Will Ospreay

NEVER Openweight Championship
Singles Match – Bei einer Niederlage darf Ishii nie wieder um die NEVER Openweight Championship antreten
Jay White (c) vs. Tomohiro Ishii

Bereits angekündigt:
– Das Debüt von Buddy Matthews (fka Buddy Murphy)!
– Kazuchika Okada
– Hikuleo

– Kurz nach dem Event wird man in Riverside wieder Tapings für die USA-Show aufzeichnen. Dabei wird Josh Barnett zum ersten Mal seit 17 Jahren wieder für New Japan im Ring stehen. In der Challenge Series von Alex Coughlin wird Barnett auf den Young Lion treffen. Im Main Event wird Strong Openweight Champion Tom Lawlor seinen Titel gegen den ehemaligen WWE-Wrestler Fred Rosser, der vielen noch als Darren Young bekannt ist, aufs Spiel setzen. Die Matches werden in den kommenden Wochen in der Weekly-Show übertragen.

New Japan Pro Wrestling „DETONATION“ Tapings
Ort: Riverside Municipal Auditorium in Riverside, Kalifornien, USA
Datum: 15. November 2021

Singles Match – Alex Coughlin Challenge Series
Alex Coughlin vs. Josh Barnett

Tag Team Match
Brogan Finlay & Jordan Clearwater vs. The DKC & Kevin Knight

Tag Team Match
Lio Rush & Adrian Quest vs. Stray Dog Army (Bateman & Misterioso)

6 Man Tag Team Match
United Empire (Will Ospreay, Jeff Cobb & TJP) vs. LA Dojo (Ren Narita, Karl Fredericks & Clark Connors)

Singles Match
Jonathan Gresham vs. Gabriel Kidd

Tag Team Match
THE BULLET CLUB (Jay White & Hikuleo) vs. Chris Dickinson & Alex Zayne

Singles Match
Tomohiro Ishii vs. Brody King

Strong Openweight Championship
Singles Match
Tom Lawlor (c) vs. Fred Rosser

NOAH

In der nächsten Woche veranstaltet Pro Wrestling NOAH (NOAH) ein großes Event in dem neuen Yokohama Budokan in Kanagawa. Für die Show wurde bereits die Matchcard verkündet. So wird es unter Anderem zu drei Titelmatches kommen. So wird HAYATA die GHC Junior Heavyweight Championship gegen Aleja verteidigen. Im Co-Main Event wird Masaaki Mochizuki, der sich die GHC National Championship im Zuge der Zusammenarbeit zwischen NOAH und seiner Heimatpromotion Dragon Gate sichern konnte, jenen Titel gegen Kenoh verteidigen. Im Main Event werden M’s Alliance (Keiji Mutoh & Naomichi Marufuji) eine Chance auf die GHC Tag Team Championship von Kaito Kiyomiya & Masa Kitamiya erhalten. Die gesamte Card findet ihr hier:

Pro Wrestling NOAH „DEMOLITION STAGE 2021 IN YOKOHAMA“
Ort: Yokohama Budokan in Kanagawa, Japan
Datum: 13. November 2021

Singles Match
Hajime Ohara vs. Yasutaka Yano

Singles Match
YO-HEY vs. Tadasuke

6 Man Tag Team Match
Sugiura-Gun (Takashi Sugiura, Kazushi Sakuraba & Kendo Kashin) vs. Funky Express (King Tani, Mohammed Yone & Akitoshi Saito)

8 Man Tag Team Match
Kongo (Katsuhiko Nakajima, Manabu Soya, Haoh & Nioh) vs. Daiki Inaba, Kinya Okada & Momo No Seishun Tag (Daisuke Harada & Atsushi Kotoge)

Singles Match
Kazuyuki Fujita vs. Yoshiki Inamura

6 Man Tag Team Match
Stinger (Yoshinari Ogawa, Seiki Yoshioka & Yuya Susumu) vs. Los Perros del Mal de Japon (NOSAWA Rongai, Eita & Kotaro Suzuki)

GHC Junior Heavyweight Championship
Singles Match
HAYATA (c) vs. Aleja

GHC National Championship
Singles Match
Masaaki Mochizuki (c) vs. Kenoh

GHC Tag Team Championship
Tag Team Match
Kaito Kiyomiya & Masa Kitamiya (c) vs. M’s Alliance (Keiji Mutoh & Naomichi Marufuji)

Sonstige(s)

– Der Wrestler von All Japan Pro Wrestling (AJPW), Zeus, gehört zu den Fanlieblingen der Promotion. Zum Ende des Jahres wird der Mann aus Osaka seinen Vertrag auslaufen lassen, da er sich nun eine Promotion angeeignet hat.

In einer Pressekonferenz verkündete der 39-Jährige, dass er die gesamten Anteile der Promotion „Osaka Pro Wrestling“ gekauft hat. In den letzten Jahren veranstaltete die Promotion nur noch selten Events und das Hauptziel ist es, dass heimische Talente eine Bühne erhalten. Die Promotion wurde im Jahr 1999 gegründet, nachdem Super Delfin mit weiteren Wrestlern „Michinoku Pro“ verlassen hat. Die Liga zeichnet sich durch einen Mix von Comedy-Matches mit „Japanese Libre“ aus. Der Stil ist eine Kombination aus den Kernelementen des japanischen Wrestlings und Lucha Libre. Jener „Japanese Libre“ Stil ist auch bis heute Bestandteil von Michinoku Pro. Durch den Status von Super Delfin, der die Promotion 2008 verlassen hatte, um seine eigene Promotion zu gründen, wurden auch Wrestler von NOAH und NJPW für die Shows gebookt, unter anderem die Legende Jushin Thunder Liger, der gerne für die Promotion aufgetreten ist. Die Promotion konnte große Namen wie Daisuke Harada, Atsushi Kotoge, HUB, Zeus, The Bodyguard, Izanagi und weitere Wrestler hervorbringen, die heute in den großen Ligen AJPW, NOAH, DDT und Co. aktiv sind. Zeus hofft, dass er im Frühling den „Re-Launch“ der Promotion einläuten kann.

– Während wir uns in Deutschland in der vierten Welle der Corona-Pandemie befinden, scheint sich die Lage in Japan etwas zu beruhigen. Das Land befindet sich in den Top 5 der Länder mit der höchsten Impfrate. Deshalb hat die neue Regierung nach den Wahlen neue Regeln erlassen. So dürfen künftig Events jeglicher Art, so auch das Pro-Wrestling, wieder mit jubelnden Fans stattfinden. So hat die Regierung zur Eindämmung der Verbreitung des Virus das Jubeln und Schreien untersagt. Deshalb durften die Fans stattdessen nur Klatschen. Nun können Veranstaltungen in Japan mit 5.000 Besuchern oder 50 % der Gesamtauslastung der Eventlocation abgehalten werden. Großveranstaltungen auf großer Fläche dürfen in Tokyo und anderen Regionen, die im September im Notstand waren, sogar mit 10.000 Besuchern stattfinden. Bei Veranstaltungen, bei denen die Zuschauer schreien und anfeuern dürfen, liegt die Begrenzung aber in jedem Fall bei 50 % der Venue Kapazität. Außerdem können die Gouverneure der Präfekturen je nach Infektionsrate eigene Regeln für ihre Region aufstellen.

Zudem werden die Einreisen gelockert. Geschäftsleute, die für einen kurzen Trip ins Land wollen, müssen nur 3 Tage in Quarantäne, wenn sie geimpft sind. Je nach Auslage könnten damit ausländische Wrestler wieder nach Japan kommen.




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/