Nate Diaz vs. Leon Edwards bei UFC 262 – UFC setzt weitere interessante Fights an – UFC on ESPN 22 in der kommenden Nacht Live auf DAZN – Fedor Emelianenko bei Bellator gegen Alistair Overeem oder Junior Dos Santos? – Mike Goldberg verlässt Bellator

17.04.21, von "wrestling-infos.de"

UFC – Ultimate Fighting Championship: Nate Diaz vs. Leon Edwards bei UFC 262 – Gilbert Burns vs. Stephen Thompson bei UFC 264 – Ex-NFL-Spieler Greg Hardy trifft auf Australier – Demian Maia vs. Leon Muhammad bei UFC 263 – Cyril Gane vs. Alexander Volkov in Top 5 Schwergewichts-Kampf – Neil Magny vs. Geoff Neal für den 08. Mai angesetzt – UFC on ESPN 22 in der kommenden Nacht Live auf DAZN

Bellator MMA: Fedor Emelianenko gegen Alistair Overeem oder Junior Dos Santos? – Bellator MMA zunächst weiter ohne Fans – Mike Goldberg verlässt Bellator MMA

Quellen: MMAJunkie.com, MMAFighting.com

UFC

– Die UFC hat für den UFC 262 PPV am 15. Mai in Houston, Texas einen hochkarätigen Kampf im Weltergewicht angesetzt. Dabei trifft der Fanliebling Nate Diaz (20-12) auf den englischen Top-Herausforderer Leon Edwards (18-3, 1 NC). Der Kampf hat zudem eine Besonderheit: Er wird über fünf Runden gehen. Dies ist sonst nur bei Titelkämpfen und Hauptkämpfen eines Events der Fall. Diaz wird damit zum ersten Mal seit seinem Kampf gegen Jorge Masvidal um den BMF-Titel ins Octagon steigen. Der US-Amerikaner ist in den letzten Jahren eher unregelmäßig aufgetreten, konnte dabei aber unter anderem große Siege gegen Conor McGregor und Anthony Pettis einfahren. Edwards ist seit 2015 in 9 Kämpfen ungeschlagen. Sein letzter Kampf gegen Belal Muhammad vor einigen Wochen endete als No Contest, Edwards war bis zu dem Foul aber sichtbar überlegen gewesen.

– Für den gut zwei Monate später stattfindenden UFC 264 PPV am 10. Juli hat die UFC ebenfalls einen Topkampf im Weltergewicht angesetzt. So werden die beiden ehemaligen Titelherausforderer Gilbert Burns (19-4) und Stephen Thompson (16-4-1) aufeinandertreffen. Burns unterlag zuletzt dem Champion Kamaru Usman, Thompson konnte dagegen zwei Siege in Serie gegen Vicente Luque und Geoff Neal erzielen.

– Bei UFC 264 wird auch der ehemalige NFL-Profi Greg Hardy (7-3) seinen nächsten Kampf bestreiten und auf Australiens Topkämpfer Tai Tuivasa (12-3) treffen. Hardy konnte zwei seiner letzten drei Kämpfe gewinnen, unterlag zuletzt aber Marcin Tybura. Sein Gegner aus Australien konnte seine letzten zwei Kämpfe gewinnen.

– In einem dritten hochkarätigen Weltergewichtskampf werden am 12. Juni 2021 bei UFC 263 Belal Muhammad (18-3, 1 NC) und Demian Maia (28-10) aufeinandertreffen. Muhammad letzter Kampf gegen Leon Edwards endete in einem No Contest, davor sammelte er vier Siege in Folge. Maia unterlag zuletzt gegen Gilbert Burns.

– Die UFC hat für den 26. Juni eine Fight Night angekündigt, bei der die beiden Top 5 Schwergewichte Cyril Gane (8-0) und Alexander Volkov (33-8) aufeinandertreffen werden. Der Franzose Gane ist die aktuelle #4 im Schwergewicht der UFC und konnte alle seine fünf UFC-Fights gewinnen. Zuletzt besiegte er mit Junior Dos Santos und Jairzinho Rozenstruik zwei Topkämpfer. Sein russischer Gegner liegt auf #5 der Schwergewichts-Rankings. Er hat eine Siegesserie aus zwei Erfolgen gegen Walt Harris und Alistair Overeem.

– Am 08. Mai werden die beiden Weltergewichte Neil Magny (24-8) und Geoff Neal (13-3) bei UFC on ESPN 24 aufeinandertreffen. Neal unterlag zuletzt Stephen Thompson, Magny unterlag zuletzt Michael Chiesa.

– In der kommenden Nacht steht UFC on ESPN 22 mit dem Main Event Robert Whittaker vs. Kelvin Gastelum auf dem Programm. Die Main Card der Show wird am frühen Sonntagmorgen ab 4 Uhr deutscher Zeit live auf DAZN ausgestrahlt. Ein Abo beim Streamingdienst DAZN kostet 11,99€ im Monat und ist monatlich kündbar. Sofern ihr noch keinen DAZN Account besitzt, könnt ihr den Dienst darüber hinaus im ersten Monat nach der Anmeldung kostenlos testen. Neben der UFC hat DAZN zahlreiche andere Sportarten und Ligen im Programm, darunter „WWE Monday Night RAW“, „WWE Friday Night Smackdown“, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB.

UFC on ESPN 22: Whittaker vs. Gastelum
Datum: 17. April 2021
Austragungsort: Las Vegas, Nevada, USA
Halle: UFC APEX

Main Card (DAZN)

Middleweight bout
Robert Whittaker vs. Kelvin Gastelum

Middleweight bout
Geralt Meerschaert vs. Bartosz Fabinski

Heavyweight bout
Alexander Romanov vs. Juan Espino

Lightweight bout
Drakkar Klose vs. Jeremy Stephens

Preliminary Card (ESPN2/ESPN+)

Heavyweight bout
Chase Sherman vs. Parker Porter

Women’s Flyweight bout
Tracy Cortez vs. Justine Kish

Lightweight bout
Natan Levy vs. Austin Hubbard

Lightweight bout
Luis Pena vs. Alex Munoz

Featherweight bout
Ricardo Ramos vs. Bill Alegro

Women’s Strawweight bout
Hannah Goldy vs. Jessica Penne

Bantamweight bout
Tony Gravely vs. Anthony Birchak

Bellator

– Fedor Emelianenko (39-6), einer der erfolgreichsten Kämpfer in der Geschichte des Sports, hat seit Dezember 2019 keinen Kampf mehr bestritten. Zuletzt besiegte der Russe bei Bellator 237 in Japan Quinton „Rampage“ Jackson. Im letzten Jahr hatte sich Emelianenko dann das Coronavirus eingefangen. Nach einem schwereren Krankheitsverlauf, inklusive Krankenhausaufenthalt, ist er aber nun wieder völlig genesen und plant seinen nächsten Kampf. Laut Bellator-Präsident Scott Coker könnte man Emelianenko im späten Sommer oder frühen Herbst wieder im Käfig der zweitgrößten MMA-Liga der Welt sehen. Coker sagte auch, dass die beiden Top-Free Agents Alistair Overeem (47-19) und Junior Dos Santos (21-9) sehr interessante Gegner für Fedor wären. Er bestätigte außerdem, dass Bellator in Gesprächen mit beiden Kämpfern ist. Laut Coker seien beide vielleicht zu alt für einen langjährigen Vertrag mit vielen Kämpfen, aber eine Zusammenarbeit für einen Kampf gegen Fedor Emelianenko hält er für gut möglich.

– Während die UFC mittlerweile wieder Fans in den Hallen begrüßt und sogar die volle Kapazität der Hallen nutzt, will Bellators Präsident Scott Coker deutlich vorsichtiger vorgehen. Bei Bellator plant man zunächst weiter ohne Zuschauer in der Halle und man würde im Falle einer Rückkehr zunächst mit einer deutlich reduzierten Kapazität starten. Coker äußerte sich kritisch zu den Praktiken der UFC und bezeichnete die anstehenden UFC-PPVs mit voller Kapazität als mögliche Super-Spreader-Events (Veranstaltungen, bei denen sich das Coronavirus unter den Besuchern stark weiterverbreiten könnte).

– Der bekannte MMA-Kommentator Mike Goldberg wird in Zukunft nicht mehr die Events von Bellator MMA kommentieren. Die Trennung erfolgt im Guten. Scott Coker bedankte sich bei Goldberg für die gute Zusammenarbeit. Bellator wird nun von Mauro Ranallo, Ex-Strikeforce-Champion Josh Thomson und dem Ex-Referee John McCarthy kommentiert.




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Ace
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/