Wrestling-Infos.de YouTube Toplisten #01 – Top 10 der schwersten Verletzungen im Wrestling

geschrieben am 16.04.18 von Mantis

Am 1. April kündigten wir unseren neuen YouTube-Kanal an, heute präsentieren wir für jenen Kanal ein weiteres Format: Die W-I Toplisten!

In unserer ersten Ausgabe beschäftigen wir uns mit den Gefahren, denen sich jeder Wrestler in jedem Match aussetzt. Erwähnt sei hierbei, dass Todesfälle und absichtlich herbeigeführte Verletzungen in dieser Topliste nicht berücksichtigt wurden.

Vergesst natürlich nicht, unseren YouTube Kanal zu abonnieren, falls noch nicht geschehen, um auch in Zukunft nichts zu verpassen! KLICK!

Nun wünschen wir aber viel Spaß mit unserer ersten Topliste! Wir freuen uns auf eure rege Teilnahme in den Kommentaren, hier auf der Startseite und im Board (KLICK!).

 

Für alle Faktenfanatiker, denen ein Video alleine nicht reicht, haben wir hier unsere Top 10 noch einmal ausführlich in schriftlicher Form aufbereitet. Aber denkt dran: Erst das Video ansehen, danach auf den Spoiler-Button klicken. 😉

Spoiler

17 Kommentare für Wrestling-Infos.de YouTube Toplisten #01 – Top 10 der schwersten Verletzungen im Wrestling

  1. Ralle83m (Gast) sagt:

    Wirklich tolle Zusammenstellung. Ich bin allerdings etwas irritiert, dass der Schien- und Wadenbeinbruch von Sid Vicious nicht dabei ist.

  2. Bra- & Panties-Empire (Gast) sagt:

    Danke für dieses Video.
    Man hat mal wieder vor Augen gehalten gekriegt wie gefährlich diese Art von Unterhaltung doch ist.
    Es bestätigt außerdem meine Meinung, dass Kinder nix in einer Wrestling-Halle zu suchen haben.

  3. Randy van Daniels (Gast) sagt:

    Die schwere Beinverletzung von Sid Vicious war auch eine Option, über die wir ernsthaft nachgedacht haben. Letztendlich haben wir uns aber dagegen entschieden, obwohl sie bei ihm wohl auch längerfristige Schäden angerichtet hat. Die meisten der aufgeführten Verletzungen hatten jedoch ein höheres Todesrisiko, auch wenn sie auf den ersten Blick harmloser erscheinen wie die Verletzung von X-Pac. Die ersten Sechs der Liste sind ja ohnehin nur knapp dem Tod entkommen beziehungsweise mussten anschließend mit starken und dauerhaften Einschränkungen weiterleben. Bei Steve Austin und Shawn Michaels fanden wir dann eine Genick- beziehungsweise Rückenverletzung mit schwerwiegenden Folgen schlimmer als eine Beinverletzung mit schwerwiegenden Folgen. Und Mick Foley hat eben dauerhaft ein Körperteil verloren, auch wenn es „nur“ ein Ohr war.

    Auf jeden Fall aber vielen Dank für das Feedback, darüber freuen wir uns immer. Das Schöne an den Listen ist ja, dass man über sie trefflich streiten und diskutieren kann. Ihr könnt uns natürlich auch gerne Vorschläge für zukünftige Listen dalassen.

  4. Scotty2hotty (Gast) sagt:

    Also ich finde, eine Liste der schwersten Verletzungen als #1 und überhaupt zu Posten, ist selbst schon fast eine schwere Verletzung. Da wurde leider direkt mal in die unterste Schublade gegriffen. Es gibt weiss ich was für 10 coole Spots die man rauskramen kann, sorry aber das war daneben.

  5. Thor Boysen (Gast) sagt:

    Was ist mit Nikki Bella???
    John Cena hat ihr Herz gebrochen…!!!

  6. Cruncher (Gast) sagt:

    @scotty2hotty:

    Vielen Dank für deinen Kommentar.
    Es wäre toll, wenn du es weiter begründen könntest.
    Zum wrestlingsport gehören leider auch Verletzungen und damit finde ich es falsch derartiges unter den Tisch fallen zu lassen.
    Das alles ist überhaupt nicht respektlos gemeint. Also wirklich gar nicht. Im Gegenteil, wir haben den größten Respekt vor jedem, der diesen Sport professionell ausübt.
    Man kann sich darüber streiten, ob man die Liste als erstes bringen muss oder nicht. Aber früher oder später wäre diese Liste gekommen. Was Wrestler im Ring leisten ist großartig und das nur zu unserer Unterhaltung. Warum sollten wir also nicht auch auf die Gefahren hinweisen.
    Wenn wir die Möglichkeit haben das auf unterhaltsame Art und weise zu tun, dann machen wir das. Oftmals vergessen wir nämlich einfach, dass Wrestler auch nur Menschen sind.

  7. Scotty2hotty (Gast) sagt:

    Es wirkt auf mich leider etwas plump, eine Reihe von Top ten Listen mit solch einer Liste zu beginnen. Zum Start wäre vllt etwas positiv polarisierendes von Vorteil gewesen. CTop ten wrestlers are first Time over with the crowd)
    Für die Verletzungsthematik würde ich übrigens an sich keine Top ten machen, sondern eher ein Rückschlag durch Verletzung-kampf nach oben Video (als nächstes bietet sich vllt. Fin Balor an). Das schildert zum einen die Gefahr des Sports und gleichzeitig wird dem Wrestler Respekt und Anerkennung gezollt. Der Viewer geht zudem mit einem eher positiven Gefühl aus dem Video.

  8. Cruncher (Gast) sagt:

    Schade, dass du das so siehst, denn das Video sollte nicht plump wirken. Gerade der Anfang ist sogar mit sehr viel liebe produziert.
    Es ist natürlich dein gutes Recht, das alles so zu sehen und wir werden es vermutlich auch in Zukunft nicht schaffen den Geschmack aller Leute zu treffen, wenn es um die top 10 Listen geht.
    Wir für uns können festhalten, dass es kein schönes Thema ist, aber auch einfach zum Sport dazugehört. Warum sollten wir nicht alle Aspekte des Sports aufzeigen und dass man mit einem mulmigen Gefühl rausgeht, ist hier vielleicht auch gar nicht so unangebracht. Schließlich muss man sich als Wrestler immer auf sein gegenüber verlassen können und oftmals ist es einfach so, dass wir vergessen wie leicht sich eben auch ein Wrestler verletzen kann.
    Noch dazu muss natürlich auch der Titel leicht verständlich für alle sein. Ich denke das haben wir soweit geschafft.

  9. Stefan (Gast) sagt:

    @Cruncher 100% Agree
    @Scotty2Hotty: 100% disagree

    wenn du dich nicht mit verletzungen auseinander setzen willst , spiel schach

  10. Stoxo (Gast) sagt:

    Owen Hart zählt dann als Unfall & ist deswegen nicht in der Liste oder?

  11. Cruncher (Gast) sagt:

    @stoxo: Nein, wir haben Todesfälle nur mit Absicht nicht in dieser Liste behandelt.
    Wird am Anfang des Videos gesagt, hast du vielleicht überhört 🙂

  12. WomanEmpire279 (Gast) sagt:

    Verletzungsliste… joaa, kann man machen. Das zeigt einem wieder mal dass Wrestling eben doch nicht NUR Entertainment ist, sondern doch auch ganz schön was passieren kann (wie bei so ziemlich jeder Sportart – außer Schach). Auf jeden Fall sind einem da wieder Sachen eingefallen, die man vlt. schon lange erfolgreich verdrängt hatte… Eine Todesfallliste fänd ich aber echt zuviel des „Guten“.

  13. CM Fubk (Gast) sagt:

    Danke für die Zusammenstellung!
    Das hat nichts damit zu tun, sich an dem Leid anderer zu ergötzen.
    Ich habe mich gestern vor meinen Kollegen als Wrestlingfan geoutet und musste auch etwas Häme einstecken. „Ist doch kein Sport!“. „Alles abgesprochen!“ und so weiter.Wrestling ist eben nicht nur Show, sondern eine der anspruchsvollsten und gefährlichsten Sportarten überhaupt. Schade, dass man dies immer noch rechtfertigen muss.

  14. Bra- & Panties-Empire (Gast) sagt:

    @ WomanEmpire

    Bleiben wir 2 lieber beim „Matratzensport“, oder?
    Ist ungefährlich und macht zudem noch Spaß. :_)

  15. King S (Gast) sagt:

    Was ist mit Edge? Er musste seine Karriere beenden, aufgrund seiner Verletzungen..

  16. WomanEmpire279 (Gast) sagt:

    @ Bra-& Panties- Empire
    Wir beide und Matratzensport😱?! Du denkst wohl, nur weil du jetzt meinen 😉“Nachnamen“ angenommen hast, gibts für dich irgendwelche Sonderrechte? Träum weiter, mein Guter!🤣😂

  17. Randy van Daniels (Gast) sagt:

    Bei Edge handelte es sich ja mehr oder weniger um eine alte Verletzung, die aufgrund von jahrelangen Verschleißerscheinungen erneut aufgebrochen war. Bei den Untersuchungen wurde dann ja eine Verengung des Wirbelkanals festgestellt, weshalb weitere harte Bumps zukünftig zu einer Lähmung oder sogar dem Tod hätten führen können. Es ist aber deshalb wie gesagt keine klassische Verletzung, sondern eben ein Zustand, der aus jahrelanger Verschleißerscheinungen entstanden ist. Selbiges gilt auch für Sting, der ebenfalls aufgrund einer Wirbelkanalverengung seine Karriere nach dem Titelmatch mit Seth Rollins beenden musste.

Hinterlasse deinen Kommentar