Steckbrief
Name: Nicholas Theodore Nemeth

Ringname: Dolph Ziggler

Geboren: 27. Juli 1980

Geburtsort: Cleveland/Ohio

Größe: 183 cm

Gewicht: 100 kg

Trainer: Lance Storm, Michael Bucci, Steve Keirn & Tom Prichard

Finishing Move: Jumping Russian Legsweep, Reverse Bulldog [ZigZag] & Standing Moonsault

Titel
1x WWE World Tag Team Champion (mit der Spirit Squad)

2x FCW Florida World Tag Team Champion (jeweils 1x mit Shawn Spears & Brad Allen)

Biographie
Nicholas Theodore Nemeth wurde am 27. Juli 1980 in Cleveland/Ohio geboren. Er ist bekannt unter seinem Ringnamen Dolph Ziggler. Außerdem ist er gut mit seinem ehemaligen Spirit Squad-Teammitglied Michael Brendli (Mikey) befreundet.

Dolph Ziggler war ein sehr erfolgreicher Ringer, so hält er in der St. Edward High School in Lakewood/Ohio den Rekord für die meisten Pinfalls, nämlich 82. Nach dem Abitur besuchte er die Kent State University, dort hält er ebenfalls den Rekord für die längste Siegesserie der University.

World Wrestling Entertainment (2004-Heute)

Im Jahr 2004 unterschrieb er einen WWE Vertrag. So trat er damals für die ehemalige Developmental-Liga Ohio Valley Wrestling (OVW) an. Dort feierte er sein Debüt als Nick Nemeth. Nach fast einem Jahr Trainingszeit, holte in World Wrestling Entertainment in das Hauptroster. So debütierte er am 25. September 2005 im WWE TV als der Caddy vom Wrestling-Golfer Kerwin White (heute Chavo Guerrero). Bei Sunday Night Heat durfte er dann zusammen mit Kerwin White in einem Tag Team Match gegen Shelton Benjamin und Matt Striker antreten, dieses Match verloren Nick Nemeth und Kerwin White. Nach dem tragischen Tod von Eddie Guerrero, wurde das Golfer-Gimmick von ihm und Kerwin White fallen gelassen und Nemeth wurde zurück zur OVW geschickt.

In der OVW bekam er ein neues Gimmick verpasst, von nun an trat er als Nicky auf und wurde ein Teil der Spirit Squad (Kenny, Johnny, Mikey & Mitch). Am 23. Januar 2006 debütierte die Spirit Squad im WWE TV bei RAW und verhalfen Jonathan Coachman zum Sieg über Jerry ”The King” Lawler für eine Royal Rumble Teilnahme. Später wurden sie in die Fehde von Vince McMahon und Shawn Michaels mit eingebunden, so musste die Spirit Squad mehrere Angriffe gegen Shawn Michaels ausüben. Am 3. April 2006 gewannen Kenny und Mikey überraschend die World Tag Team Championship Titel gegen The Big Show und Kane. Der Titelgewinn wurde allen Spirit Squad Mitgliedern anerkannt.

Die World Tag Team Champions mussten auf Anweisung von Vince McMahon gegen Shawn Michaels in einem Handicap Match antreten. Niemand geringeres als Triple H eilte Shawn Michaels zur Hilfe und so wurde die D-Generation X wieder vereint. So entstand die Fehde D-Generation X vs. Spirit Squad. Die D-Generation X dominierte klar in dieser Fehde. Schließlich wurde beim WWE PPV ”Saturday Night’s Main Event” der Fehde ein Ende bereitet, die D-Generation X konnte hier gegen die Spirit Squad triumphieren.

Ihre World Tag Team Championship Titel konnte die Spirit Squad u. a. gegen Goldust & Snitsky, The Highlanders und Eugene & Jim Duggan erfolgreich verteidigen. Am 5. November 2006 verlor die Spirit Squad ihre World Tag Team Championship Titel beim PPV ”Cyber Sunday” an Ric Flair & Roddy ”Rowdy” Piper. Die Spirit Squad geriet in die Bedeutungslosigkeit. Am 27. November 2006 wurde die Spirit Squad aufgelöst und Nicky wurde wieder zurück zur OVW geschickt.

In der OVW teamte Nicky mit seinem ehemaligen Sprit Squad-Teammitglied Mikey, das Tag Team erhielt nicht lange und wurde mitte 2007 aufgelöst. Nach dem Ende der [[Ohio Valley Wrestling|OVW], wurde Nemeth zur neuen Developmental-Liga Florida Championship Wrestling (FCW) geschickt. Bei FCW trat er nun unter dem Ringnamen Dolph Ziggler an. In der FCW konnte er sich 2x die Florida Tag Team Championship Titel jeweils 1x mit Brad Allen und Shawn Spears sichern. Am 12. März 2008 trat er in einem Dark Match bei der WWE gegen Ron Killings (heute R-Truth) an, dieses konnte Ziggler nicht für sich entscheiden.

Erneut debütierte er am 15. September 2008 bei RAW mit seinem neuen Gimmick. Über dieses Debüt konnte Dolph Ziggler sich nicht lange erfreuen, Anfang Oktober nämlich wurde Dolph Ziggler aufgrund seinem ersten Verstoßes gegen die WWE Wellness Policy suspendiert. Am 1. Dezember 2008 kehrte Dolph Ziggler aus seiner Suspendierung zurück und verlor gegen Batista. Zwei Wochen darauf, konnte er erfolgreich Charlie Haas pinnen.

Am 15. April 2009 wurde er durch den Supplemental Draft zu SmackDown! gedraftet. In einem Non-Title Match am 17. April 2009 konnte er den United States Champion MVP pinnen, das war ein erfolgreicher Einstand um bei SmackDown! Fuß zu fassen. Dolph Ziggler startete eine Fehde gegen The Great Khali, diese endete bei The Bash in einem No DQ Match, als Kane in das Match eingriff und Ziggler so das Match für sich entscheiden konnte. Zuvor konnte Dolph Ziggler mehrmals durch Count Out und DQ gegen The Great Khali gewinnen. Nach dieser eher bedeutunglosen Fehde machte Dolph Ziggler jagt auf den Intercontinental Championship. Bei den WWE Pay-per-views ”Night of Champions” und ”SummerSlam” konnte Ziggler seine Chance nicht bewahren um den Intercontinental Championship von Rey Mysterio zu erhalten. Bei ”Hell In A Cell” konnte Dolph Ziggler wieder nicht den Intercontinental Championship vom neuen Titelträger John Morrison erringen. Dolph Ziggler wurde vorerst nach dem PPV ”Hell In A Cell” aus dem Titelgeschehen rausgenommen.

In der nachfolgenden Episode trennte sich Ziggler zudem von seinem Valet Maria, da sie ihm unabsichtlich das Rematch gegen Morrison gekostet hatte. Den nächsten Erfolg konnte Ziggler erst verbuchen, als er John Morrison und R-Truth in einem Triple Threat-Match besiegen konnte und sich damit die Teilnahme am Money in the Bank-Ladder Match bei Wrestlemania XXVI sichern, was er jedoch nicht für sich entscheiden konnte. Unmittelbar nach Wrestlemania begann Ziggler eine On-Screen Romanze mit Vickie Guerrero, die ihn als Valet zum Ring begleitete. Er qualifizierte sich kurz darauf in der Smackdown-Episode vom 9. Juli durch einen Sieg im Triple Threat-Match gegen Chavo Guerrero und MVP erneut für ein Money in the Bank-Ladder Match, welches jedoch dieses Mal beim Money in the Bank PPV stattfand. Wie bei Wrestlemania konnte sich Ziggler jedoch auch hier nicht durchsetzen, dafür gelang es ihm in der Smackdown-Ausgabe vom 6. August Kofi Kingston um die WWE Intercontinental Championship zu besiegen und somit seinen ersten Singles Wrestler-Titel zu gewinnen. Seine erste Titelverteidigung erwies sich ebenfalls als erfolgreich, da das neue Stable The Nexus in das Match eingriff und einen No Contest als Endergebnis verursachte, wodurch Ziggler seinen Titel behielt. Bei den nächsten beiden PPVs verteidigte Ziggler seinen Titel jedoch clean, zuerst ein weiteres Mal gegen Kofi Kingston bei Night of Champions, dann gegen den NXT-Gewinner Kaval bei Survivor Series.

Im November 2010 wurde verkündet, dass Ziggler als Pro des Rookies Jacob Novak Teil der vierten Staffel von NXT werden würde. Als Singles-Wrestler war er indes weiter erfolgreich und verteidigte seinen Titel beim PPV Tables, Ladders & Chairs erfolgreich gegen Kofi Kingston und Jack Swagger. Am 4. Januar 2011 gewann Ziggler während der NXT-Ausgabe eine Battle Royal, die ihm das Recht verschaffte, einen neuen Rookie zu wählen. Er entschied sich für Byron Saxton, während sein alter Rookie Jacob Novak noch in der gleichen Nacht eliminiert wurde. Kurz darauf folgte zunächst ein Rückschlag für Ziggler, da er seine Intercontinental Championship während der Smackdown-Episode vom 7.Januar wieder an Kofi Kingston verlor, doch noch in der gleichen Nacht gelang es ihm im Gegenzug, sich im Four Way-Match gegen Big Show, Cody Rhodes und Drew McIntyre durchzusetzen, um neuer Nr.1 Contender auf die World Heavyweight Championship von Edge zu werden. Das Titelmatch fand beim Royal Rumble statt, doch Ziggler zog den Kürzeren und verlor.

Am 4. Februar nahm Zigglers On-Screen Freundin Vickie Guerrero den Posten des stellvertretenden Smackdown-General Managers ein, da der vorherige GM Theodor Long in der Vorwoche durch eine Attacke eines unbekannten Angreifers aus den Shows und damit auch aus seinem Amt geschrieben wurde. Guerrero verkündete unmittelbar nach ihrem Amtsantritt das Bannen des Finishing Moves, des Spears, von Zigglers letztem Gegner Edge und setzte direkt das Rematch an, um ihren Schützling mit besseren Chancen wieder in Titelnähe zu bringen. Würde Edge den Finisher dennoch benutzen, würde Ziggler den Titel direkt gewinnen. Beim Titelmatch konnte sich Ziggler jedoch ein weiteres Mal nicht durchsetzen, da Edge trotz Verbot nach Ablenkung des Referees den Spear einsetze und ihn pinnen konnte. In der nächsten Woche wurde zunächst bei NXT Zigglers Rookie Byron Saxton eliminiert, doch dann stellte sich der Erfolg wieder ein, denn Ziggler wurde am 18. Februar von seiner Freundin und GM Vickie Guerrero als Ahndung von Edges verbotenem Einsatz seines Finishing-Moves die World Heavyweight Championship überreicht und offiziell als neuer Champion verkündet. Doch auch hier währte Zigglers Freude nicht lange, denn der alte GM Theodor Long kehrte überraschend zurück, enthüllte Ziggler als seinen Angreifer und setzte ein neues Titelmatch mit legalisiertem Spear an. Dieses gewann Edge erneut und nahm Ziggler den Titel ab, womit seine Regentschaft mit 11 Minuten die zweitkürzeste der Geschichte ist. Nach dem Match wurden Ziggler und Vickie Guerrero zudem für die Storyline von Long gefeuert.

Während der RAW-Ausgabe vom 7.März wurde Ziggler als neustes Mitglied des RAW-Rosters vorgestellt und in seinem ersten Match beim neuen Brand konnte er sich auch direkt gegen John Morrison durchsetzen. Weiterhin wurde er dabei von Vickie Guerrero begleitet. Ziggler wurde nach einiger Zeit schließlich in eine Fehde zusammen mit Guerrero und LayCool (Layla und Michelle McCool gegen John Morrison, Trish Stratus und Gaststar Snooki involviert, was in einem Tag Team-Match bei Wrestlemania XVII mündete, dieses verlor sein Team jedoch. Am 18. Mai stellte Guerrero ihren Schützling als neue und verbesserte Version vor, da dieser nun die Haar kurz geschnitten und braun gefärbt hatte. Im darauffolgenden Match konnte er sich gegen Evan Bourne durchsetzen. Seine Haare kehrten jedoch bereits einen Monat später wieder in den vorherigen, blond gefärbten Zustand zurück.

Am 30. Mai konnte sich Ziggler ein weiteres Mal gegen seinen Erzrivalen und nun United States Champion Kofi Kingston durchsetzen und ihn auch bei dem daraus resultierenden Titelmatch beim PPV Capitol Punishment besiegen, wodurch er zum ersten Mal selbst United States Champion wurde. Das Rematch gegen Kingston fand unter 2 out of 3 Falls-Stipulation statt und wurde von Kingston via DQ im letzten Fall gewonnen, was Ziggler jedoch den Titel behalten ließ. Nachdem seine Mentorin Vickie Guerrero neben ihm auch noch Jack Swagger zu managen begann, wurde Ziggler laut Storyline eifersüchtig und begann eine kleine Fehde mit Swagger, da er ihn in seine Fehde mit Alex Riley involvierte und ein Titelmatch unter Four Way-Regeln zustande kam, welches Ziggler gegen John Morrison, Alex Riley und eben auch Jack Swagger beim PPV Night of Champions bestritt. Das Match konnte er für sich entscheiden und der Konflikt mit Swagger wurde schnell wieder beigelegt. Während der RAW-Ausgabe vom 19.September verlor Ziggler ein Non-Title Match gegen Zack Ryder, da Gaststar Hugh Jackman eingriff und Ziggler mit einem Schlag ins Gesicht zum Pin freigab. Kurz darauf begann die offizielle Zusammenarbeit zwischen Swagger und Ziggler, die sich als Kollegen nun respektierten und dem jeweils anderen beim Gewinnen seiner Matches halfen. Sie forderten sogar als Tag Team die Tag Team Champions Air Boom (Kofi Kingston und Evan Bourne) um ein Titelmatch heraus, welches sie jedoch zweimal, bei den PPVs Hell in a Cell und Vengeance, nicht gewinnen konnten. Dafür verteidigte Ziggler seine United States Championship erfolgreich bei beiden PPVs gegen Zack Ryder und gegen John Morrison bei Survivor Series, verlor den Titel dann aber doch noch gegen den aufstrebenden Zack Ryder beim PPV Tables, Ladders & Chairs. Während der RAW-Ausgabe vom 26. Dezember gelang es Ziggler, WWE Champion CM Punk in einem (Non-Title) Gauntlet Match zu besiegen, da John Laurinaitis während des Matches eingriff. Ein erneuter Eingriff seitens Laurinaitis‘ kostete Ziggler jedoch das resultierende Titelmatch während der nächsten Woche, da er Punk nur via Count Out besiegen konnte. Aus diesem Grund wurde ein drittes Match zwischen den beiden beim Royal Rumble 2012 angesetzt, was Ziggler jedoch nicht für sich entscheiden konnte. Auch sein zweiter Versuch in der Elimination Chamber schlug fehl, da er vorzeitig von Chris Jericho eliminiert wurde. Während dieses Matches zog sich Ziggler verschiedene leichte Verletzungen zu, konnte jedoch weiterarbeiten. Während der RAW-Ausgabe vom 27. Februar traten Ziggler und Swagger zudem ein weiteres Mal erfolglos um die WWE Tag Team Championship gegen Primo & Epico und Kofi Kingston & R-Truth an, beide wurden dafür aber als Mitglieder des Team Johnny für das 12 Man Tag Team Match bei Wrestlemania XVIII bekanntgegeben und konnten für ihr Team sogar den Sieg bei dem PPV erringen. Erfolglos blieb dagegen ihr Versuch, Santino Marella in einem Triple Threat Match die United States Championship abzunehmen. Nach diesem Match begannen beide eine Fehde mit Brodus Clay, der Santino vor ihren nachträglichen Attacken gegen ihn gerettet hatte. Das in der nächste Woche folgende Tag Team Match gegen Clay und Marella verloren sie ebenfalls, ebenso wie ein Tag Team Match gegen Clay und Hornswoggle eine weitere Ausgabe später. Ziggler verlor außerdem auch ein Singles Match gegen Clay beim PPV Extreme Rules. Die Niederlagen-Serie hielt noch weiter an, denn Ziggler und Swagger versuchten sich auch als Tag Team erfolglos in Titelmatches gegen Kofi Kingston und R-Truth beim PPV Over the Limit und der RAW-Ausgabe vom 28.Mai. Nach dieser langen Zeit der Niederlagen zeigten sich zudem immer mehr Zeichen, dass Ziggler sich mehr und mehr im Begriff befand, sich von Guerrero und Swagger loszusagen. Am 11. Juni siegte Ziggler nach langer Zeit wieder einmal und setzte sich in einem Four Way Elimination-Match gegen The Great Khali, Jack Swagger und Christian durch, um neuer Nr. 1-Contender auf die World Heavyweight Championship zu werden. Sein Titelmatch bei No Way Out konnte er jedoch nicht gewinnen. Der erneut aufgebrandete Konflikt mit Swagger wurde in der darauffolgenden RAW-Episode beendet, da Vickie Guerrero ein Match zwischen den beiden arrangierte, bei dem der Sieger ihr alleiniger Klient sein würde. Ziggler gewann das Match und blieb somit ihr Klient. Auch erarbeitete er sich erneut ein Titelmatch gegen World Heavyweight Champion Sheamus und Alberto Del Rio in einem Triple Threat Match, verlor jedoch erneut.

In der Smackdown-Ausgabe vom 3. Juli besiegte Ziggler Alex Riley und erlangte damit ein weiteres Mal in seiner Karriere die Teilnahme am Money in the Bank-Ladder Match. Am 13. Juli fand das Match beim Money in the Bank PPV statt und Ziggler konnte es dieses Mal sogar gewinnen, um neuer Mr. Money in the Bank zu werden und die Möglichkeit zu gewinnen, jederzeit die Chance auf ein Titelmatch einlösen zu können. Der erste Cash In-Versuch folgte auch direkt am selben Abend gegen Champion Sheamus, dessen besiegter Gegner Alberto Del Rio den Versuch jedoch abwehren konnte, bevor das Match überhaupt startete. Auch in der nächsten Smackdown-Episode versuchte sich Ziggler erneut am Cash-In, wurde dieses Mal jedoch von Rey Mysterio und Sheamus abgewehrt. Kurz darauf begann Ziggler eine Fehde mit Chris Jericho, da er behauptete, dieser hätte seine Glanzzeiten hinter sich und solle Platz für Superstars wie ihn machen. Jericho attackierte ihn daraufhin in der Folgezeit mehrere Male, was zu einem Match bei Summerslam führte. Dieses konnte Jericho für sich entscheiden, zog gegen Ziggler jedoch im Rematch bei RAW, bei dem Zigglers Money in the Bank-Koffer und im Gegenzug Jerichos WWE Vertrag auf dem Spiel stand, den Kürzeren und musste die WWE verlassen.

Nach dieser gewonnenen Auseinandersetzung begann Ziggler eine Fehde mit Randy Orton, da dieser ihn bei einem weiteren Cash In-Versuch vom Erfolg abgehalten hatte. Eine Woche später begegneten sich beide in einem Match, welches von Orton gewonnen wurde, das Rematch konnte dann aber auch Ziggler für sich entscheiden, sodass für Night of Champions ein weiteres Match, das die Entscheidung bringen sollte, angesetzt wurde – dieses gewann wieder Randy Orton. Beim PPV Survivor Series trat Ziggler als Team Captain gegen das Team von Mick Foley an und konnte im Match als kleine Rache für die verlorene Fehde Randy Orton als letztes durch einen Superkick eliminieren und somit siegreich als Sole Survivor das Match beenden.

Nach dem PPV begab sich Ziggler in eine Fehde mit John Cena, nachdem er sich Vickie Guerrero in ihren Bemühungen anschloss, Cena zum Buhmann zu machen, indem sie eine angebliche, aber eigentlich nicht existente Affäre mit der damaligen General Managerin AJ Lee aufzudecken versuchten. Beim PPV TLC: Tables, Ladders & Chairs trat Ziggler in einem Ladder Match gegen John Cena um seinen Money in the Bank-Koffer an und gewann das Match, nachdem AJ Lee in das Match eingriff und Cena von einer Leiter stieß. In der folgenden Nacht bei RAW küsste AJ Lee Ziggler zur Überraschung aller Beteiligten und in der Folgezeit entwickelte sich eine On-Screen Romanze zwischen den beiden, zudem wurde das Duo vom debütierenden Big E Langston verstärkt, der sich als Freund AJs entpuppte und fortan stets ringside anwesend war. Die Fehde gegen Cena verlor Ziggler letztendlich in einem Steel Cage Match gegen ihn am 7. Januar 2013 bei RAW.

Beim Royal Rumble Match 2013 betrat Ziggler das Match als erster Teilnehmer und überlebte dort ganze fünfzig Minuten, bis ihn doch noch Sheamus eliminieren konnte. Während des Matches griff Ziggler seine Fehde mit dem zurückkehrenden Chris Jericho wieder auf, was zu einem „Strange Bedfellows“ Tag Team Match in der nächsten RAW-Ausgabe gegen Team Hell No (Daniel Bryan und Kane) führte, welches das ungewöhnliche Team jedoch verlor. Am 18. Februar verlor Ziggler ein World Heavyweight Championship Match gegen Alberto Del Rio. Nach dem Match attackierte Big E Langston Del Rio und versuchte Ziggler zu einem erfolgreichen Cash-In Versuch zu bewegen, was jedoch am Widerstand von Ricardo Rodriguez scheiterte. Nachdem sie die Tag Team Champions Team Hell No in einem Non-Title Match besiegen konnten, erhielten Ziggler und Big E Langston ein Titelmatch bei Wrestlemania 29, verloren dort jedoch ihr Match gegen die Champions.

In der RAW-Ausgabe nach Wrestlemania gelang es Ziggler schließlich doch noch: er vollzog einen erfolgreichen Cash-In gegen Alberto Del Rio und wurde zum zweiten Mal World Heavyweight Champion. Nach dem Titelgewinn begab sich Ziggler in eine Fehde mit Del Rio und Jack Swagger und sollte beim PPV Extreme Rules in einem Three Way Match gegen beide antreten, erlitt jedoch durch einen schlecht ausgeführten Kick von Jack Swagger bei Smackdown-Tapings eine echte Gehirnerschütterung und musste fast einen Monat ohne TV-Zeit pausieren. Beim PPV Payback kehrte Ziggler schließlich in einem Titelmatch gegen Alberto Del Rio zurück und verlor prompt seine erste Titelverteidigung. Während des Matches fand ein Double Turn statt – Del Rio attackierte wiederholt kaltblütig Zigglers Kopf und gewann lediglich deshalb, weil er den laut Storyline immer noch von der Gehirnerschütterung geschwächten Kopf Zigglers attackierte und Zigger turnte zum Face, da er bis zum Schluss kämpfte und sich minutenlang immer wieder auf die Beine kämpfte und beinahe noch das Match gewann.

In den folgenden Wochen setzte sich die Fehde zwischen beiden mit umgekehrten Rollen fort und Ziggler bekam sein Rematch für den Money in the Bank-PPV, verlor das Match jedoch durch Disqualifikation, da AJ Lee Alberto Del Rio mit ihrer Divas Championship niederschlug. In der nächsten Ausgabe von RAW folgte das nächste Rematch zwischen den beiden, doch wieder verlor Ziggler durch einen Eingriff seiner On-Screen Freundin. Nach dem Match attackierte ihn zudem noch Big E Langston und komplettierte den Turn der Gruppe gegen ihn. Zwischen den beiden Männern wurde ein Match für die RAW-Ausgabe vom 29. Juli angesetzt, welches Ziggler durch Disqualifikation verlor, da ein weiteres Mal AJ Lee eingriff und ihn dieses Mal direkt angriff. Eine Woche später gewann Langston durch Disqualifikation, da ihn AJs Rivalin Kaitlyn attackierte. Durch den Summerslam Host The Miz wurde deswegen in der folgenden Smackdown ein Mixed Tag Team Match zwischen Kaitlyn & Dolph Ziggler und AJ Lee und Big E Langston angesetzt.


Stand: 28. Dezember 2009

3 Antworten auf „Dolph Ziggler“

ThatsWhatIDo sagt:

Showoff !!

JM-Rules sagt:

aaaaahhhhaaa

Sabine Specht sagt:

Und jetzt ist Ziggler,seid 2 Jahren ,privat,vergeben.Und hat seid 9 Monaten ,ein Baby.
Stimmt das? Auf Facebook, hat er eine Seite trägt auf dem Profil eine blaue Kappe.
Habe mit seiner angeblichen ,Nichte,dann mit seiner Freundin ,mit Serh Rollins ( Colby) und mit ihm geschrieben.Hab alles Abgespeichert

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu




Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com