Kategorie | MMA News, UFC News

MMA Newsblock vom 13. September 2014: Shogun setzt Karriere fort – UFC Fight Night 51 Countdown – WSOF 13 Countdown – RFA & Titan FC Main Events

13.09.14, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

UFC

UFC Fight Night 51 Countdown

Am heutigen Abend kommt es beim UFC Fight Night 51: Bigfoot vs. Arlovski Event zum nächsten bedeutenden Rematch in der UFC. Beim Event in Brasília treffen der ehemalige EliteXC Heavyweight Champion und UFC Heavyweight Championship Contender Antônio „Bigfoot“ Silva und der ehemalige UFC Heavyweight Champion Andrei Arlovski zum zweiten Mal aufeinander. Beim ersten Aufeinandertreffen bei einem Strikeforce Event im Jahr 2010 behielt Silva via Unanimous Decision die Oberhand.

Den Co-Main Event bestreiten der Brasilianer Gleison Tibau und der Pole Piotr Hallmann. Der Rekordmann Tibau bestreitet dabei seinen 23. Kampf im Octagon. Damit baut er nicht nur seinen Rekord für die Lightweight Division aus, sondern schließt auch auf den ehemaligen UFC Heavyweight Champion Frank Mir und den ehemaligen UFC Welterweight Championship Contender Josh Koscheck auf, die ebenfalls beide 23 Kämpfe im Octagon bestritten haben. Mit dem geteilten zweiten Platz will er sich aber nicht begnügen. Tibaus Zielsetzung ist weiterhin die Marke für die meisten Kämpfe in der UFC die nach wie vor von Tito Ortiz mit 27 Kämpfen im Octagon gehalten.

Darüber hinaus stehen noch einige weitere bekannte Fighter auf der Main Card. Der TUF 8 Sieger Efrain Escudero wird sein UFC Comeback und seinen dritten Run in der Promotion gegen den TUF: Brazil 2 Sieger Leonardo Santos feiern. Darüber hinaus werden auch die in der Bantamweight Division gerankten Iuri Alcântara und Jéssica Andrade Kämpfe auf der Card bestreiten.

Die komplette Card des Events erhaltet ihr in unserem Board:

UFC Fight Night 51: Bigfoot vs. Arlovski Fightcard aus Brasília, Brazil (13.09.2014)

Das Event startet mit der Preliminary Card auf dem UFC Fight Pass um 23:45 Uhr. Die Main Card auf dem Fight Pass startet um 02:00 Uhr. Ein Account für den UFC Fight Pass kostet 8 Euro monatlich.

Für das Event hat die UFC natürlich mal wieder einige Preview Videos auf ihrem offiziellen YouTube Kanal hochgeladen. Neben einigen Fighter Videos gibt es auch die Highlights des Media Days.

Main Event Previews

Media Day Highlights

Fighter Videos

Für das Event hat die Promotion außerdem jeweils einen Free Fight der beiden Main Eventer veröffentlicht. In beiden Kämpfen gewannen die Fighter mit einer Stoppage in der ersten Runde.

UFC on FX 5: Antônio Silva vs. Travis Browne

http://www.youtube.com/watch?v=kV6zJH9KILQ

UFC 51: Andrei Arlovski vs. Tim Sylvia

http://www.youtube.com/watch?v=7-Pe4lQUHjM

Da es keine Pre Fight Press Conference für das Event gab, wollen wir den Countdown mit den Weigh In Ergebnissen und dem dazugehörigen Video beenden. Alle Fighter schafften das Gewichtslimit ihrer jeweiligen Division.

MAIN CARD (UFC Fight Pass)

Antonio Silva (264) vs. Andrei Arlovski (248)
Gleison Tibau (156) vs. Piotr Hallmann (155)
Leonardo Santos (155) vs. Efrain Escudero (156)
Santiago Ponzinibbio (171) vs. Wendell Oliveira (170)
Iuri Alcantara (136) vs. Russell Doane (136)
Jessica Andrade (134) vs. Larissa Moreira Pacheco (136)

PRELIMINARY CARD (UFC Fight Pass)

Godofredo Pepey (146) vs. Dashon Johnson (146)
Igor Araujo (171) vs. George Sullivan (171)
Francisco Trinaldo (155) vs. Leandro Silva (156)
Paulo Thiago (171) vs. Sean Spencer (170)
Rani Yahya (136) vs. Johnny Bedford (136)

Shogun Rua setzt Karriere fort – MMA Legende verlängert trotz Bedenken seinen Vertrag

Es ist schon seit einigen Jahren und insbesondere in den letzten Monaten ein Thema, dass MMA Fans bewegt. Wielange kann Mauricio „Shogun“ Rua noch im MMA Sport antreten? Der ehemalige PRIDE Middleweight Grand Prix Champion und UFC Light Heavyweight Champion ist zwar erst 32 Jahre alt, bestritt aber bereits 31 MMA Kämpfe in 12 Jahren. Gleich 26 dieser Kämpfe fanden auf höchstem Niveau im PRIDE Ring oder dem UFC Octagon statt.

Seine lange und illustre Karriere bereitet Rua im Umkehrschluss schon seit einigen Jahren gesundheitliche Probleme. Seine massiven Knieprobleme sind weithin bekannt. Die Tainingsmethoden seines ehemaligen Teams „Chute Box“ ebenfalls. Das brasilianische Team war zu PRIDE Zeiten berühmt-berüchtigt und dafür bekannt, dass die Sparringseinheiten größtenteils härter als der eigentliche Kampf waren.

Darüber hinaus kommt ein unübersehbarer Leistungsabfall in den letzten Jahren. Drei seiner letzten vier Kämpfe hat der Brasilianer verloren und sah gegen Alexander Gustafsson und Chael Sonnen alles andere als gut aus. Einem dominanten Sieg über James Te Huna folgte eine weitere starke Vorstellung im Rematch gegen Dan Henderson – die allerdings mit einer TKO Niederlage und einer gebrochenen Nase endete.

Vor kurzem meldete sich sogar seine Familie zu Wort und äußerte den Wunsch, dass der Fighter in den Ruhestand tritt. Dieser Wunsch deckte sich scheinbar aber nicht mit den Vorstellungen von Rua, der am Dienstag verkündete, dass er einen neuen, langfristigen Vertrag mit der UFC unterschrieben hat. Seinen nächsten Kampf wird er am 08. November im Main Event der UFC Fight Night 56 in Uberlândia gegen Jimi Manuwa bestreiten.

Folgendes Foto veröffentlichte Rua auf Twitter:

Verstärkte Dopingkontrolle bei nächstem Titelkampf – Johnson vs. Cariaso steht unter besonderer Beobachtung

In den vergangenen Monaten wurde es ein immer größeres Thema und wir berichteten ausführlich: Fast im Wochentakt wurden UFC Fighter positiv getestet. Als Gegenmaßnahme kündigte die UFC verschärfte Dopingkontrollen an. Zuletzt wurde sogar bekannt, dass man sich in Gesprächen mit unabhängigen Testunternehmen befindet. Auf jeden Fall aber sollen in Zukunft zufällige und unangekündigte Dopingkontrollen verstärkt zum Einsatz kommen. Diese von der UFC bezahlte Maßnahme soll zusätzlich zu den gewohnten Dopingkontrollen der Athletic Commissions rund um das Event abgehalten werden.

Aktuell liegt der Fokus bei den verschärften Maßnahmen vor allem auf Titelkämpfen sowie Fightern, die bereits in der Vergangenheit positiv getestet wurden. Der nächste Kampf, dem diese Sonderbehandlung zukommt, ist der Titelkampf zwischen UFC Flyweight Champion Demetrious Johnson und Herausforderer Chris Cariaso beim UFC 178 PPV. Das Event findet am 27. September in Las Vegas, Nevada statt.

Am vergangenen Donnerstag gab Francisco Aguilar, seines Zeichens der Vorsitzende der Nevada State Athletic Commission (NSAC), bekannt, dass sich sowohl Johnson als auch Cariaso bereits unangekündigten Tests unterzogen haben. Aguilar erwähnte darüber hinaus, dass diese Kontrollen jeden Fighter auf der Card treffen könnten und nicht ausschließlich für den Main Event vorbehalten sind. Johnsons letzter Herausforderer, Ali Bagautinov, wurde bekanntlich bei seinem Dopingtest vor dem Kampf positiv auf EPO getestet.

Diskutiert hier mit vielen anderen UFC Fans

WSOF

WSOF 13 Countdown

Am heutigen Samstagabend veranstaltet World Series of Fighting mit dem WSOF 13: Moraes vs. Bollinger das sechste Event in diesem Jahr. Im Main Event tritt der WSOF Bantamweight Champion Marlon Moraes in einem Catchweight bout gegen den TUF 18 Teilnehmer Cody Bollinger an. Ursprünglich sollte Moraes seinen Titel gegen den ebenfalls aus der TUF 18 Staffel bekannten Josh Hill verteidigen, der jedoch verletzungsbedingt absagen musste.

Eigentlich sollte der Kampf zwischen Moraes und Bollinger bei einem Gewichtslimit von 140 Pfund stattfinden. Wenige Stunden vor den Weigh Ins lag Bollinger aber immer noch bei 147 Pfund, was die Promotion zu einer Änderung des Gewichtslimits auf jene 147 Pfund veranlasste. Bereits in der Vergangenheit hatte Bollinger massive Probleme das Gewicht zu schaffen. Dies sorgte für seinen Rauswurf aus der TUF Staffel und auch bei einem seiner beiden bisherigen Kämpfe unter dem WSOF Banner verfehlte er das Gewichtslimit.

Den Co-Main Event werden zwei große Talente aus der Lightweight Division bestreiten. Ozzy Dugulubgov hat bereits mit einem 2-1 Record im WSOF Decagon auf sich aufmerksam gemacht, während Keon Caldwell in seinem WSOF Debüt dem späteren WSOF Lightweight Championship Contender Nick Newell unterlag. Beide können sich mit einem Sieg wieder in der Division nach vorne arbeiten.

Die komplette Übersicht auf die Card erhaltet ihr in unserem Board:

WSOF 13: Moraes vs. Bollinger Fightcard aus Bethlehem, Pennsylvania, USA (13.09.2014)

Für das Event hat die Promotion leider keine Preview Videos auf ihrem offiziellen YouTube Account zur Verfügung gestellt. Deshalb müssen wir den Countdown mit den Weigh In Ergebnissen und dem dazugehörigen Video schon wieder beenden. Emmanuel Walo, Sidney Outlaw und Katlyn Chookagian verpasste das Gewichtslimit ihrer jeweiligen Division und werden auf 15 Prozent ihrer Antrittsgage verzichten müssen.

MAIN CARD (NBC Sports Network)

Marlon Moraes (146.7) vs. Cody Bollinger (147) – 147-pound catchweight
Ozzy Dugulubgov (155.4) vs. Keon Caldwell (155.5)
Timur Valiev (135.5) vs. Isaiah Chapman (134.8)
Frankie Perez (155.3) vs. Tom Marcellino (154.9)

PRELIMINARY CARD (WSOF.com)

Emmanuel Walo (171.8) vs. Tenyeh Dixon (169.9)
Sidney Outlaw (163.9) vs. Nick Browne (155.5)
Katlyn Chookagian (122.4) vs. Brigitte Narcise (120.5)
Brett Shoenfelt (170.4) vs. Matt Secor (170.7)
Sidemar Honorio (125.8) vs. Matthew Lozano (125.7)
Luciano Cristovam (160.9) vs. Francisco Isata (159.7) – 160-pound catchweight

Diskutiert hier mit vielen anderen MMA Fans

MMA Weltweit

RFA 19 Card Update

Resurrection Fighting Alliance (RFA) gilt zusammen mit der World Series of Fighting (WSOF) als inoffizielle Talentschmiede der UFC. RFA ist im Gegensatz zu WSOF ohne großen TV-Partner unterwegs, dennoch schafft es die Promotion, stets an Aufmerksamkeit zu gewinnen. Nun hat die Promotion ihre nächste Card bekanntgegeben. So wird am 10. Oktober im Mystic Lake Casino & Hotel in Prior Lake, Minnesota das RFA 19 Event stattfinden.

Im Main Event steht der ungeschlagene Brasilianer Gabriel Checco, der einen 8-0 Record besitzt. Insgesamt 7 seiner Fights beendete er vorzeitig, davon gleich 4 in der ersten Runde. Sein Gegner ist Jake Collier aus Missouri. Er besitzt einen 7-1 Record. Aktuell ist er seit 4 Fights ungeschlagen. Beide werden ihr Debüt für RFA feiern und der Sieger wird der erste RFA Middleweight Champion.

Im Co-Main Event steht mit Jeff Curran ein Veteran des MMA Sports, der bereits seit 17 Jahren unterwegs ist. Nach seiner Niederlage im Titelkampf um die RFA Bantamweight Championship im August 2013, beendete Curran ursprünglich seine Karriere. Nun wird der ehemalige UFC Fighter gegen Carl Deaton antreten. Der seit bereits 5 Kämpfen ungeschlagene junge Mann feiert mit einem Record von 8-1 sein Debüt für RFA.

Die restliche Card des Events, sowie die Ergebnisse der vergangenen RFA Events findet ihr hier:

RFA 19: Collier vs. Checco Fightcard aus Prior Lake, Minnesota, USA (10.10.2014)

Diskutiert hier mit vielen anderen MMA Fans

Hochkarätige Neuverpflichtungen für Titan FC – Titan FC 31 Card Update

– Titan FC ist in den vergangenen Monaten zu einer Art zweiten Heimat und neuer Anlaufstelle für viele ehemalige UFC- und Bellator Fighter ist in den vergangenen Monaten zu Titan geworden. Die Promotion, die mit dem CBS Sports Network einen vergleichsweise großen TV-Partner an der Seite hat, konnte nun erneut einige Hochkaräter verpflichten. Wie man nun bekanntgegeben hat, sind Shahbulat Shamhalaev, Desmond Green, Sean Santella, Jacob Noe, Ken Hasegawa, Dave Courchaine, Aigun Akhmedov und Aziz Pahrudinov nun offziell Fighter der Promotion.

Shamhalaev und Green sind die beiden bekanntesten Namen. Shamhalaev, Sieger des Bellator Featherweight Tournaments der Staffel 7, konnte bereits ein Event von Bellator headlinen. Auch Desmond Green stand bereits bei einem Event im Main Event, als er das Finale des Featherweight Tournaments der Staffel 10 gegen den Deutschen Daniel Weichel verlor. Über beide Entlassungen berichteten wir hier (KLICK). Mit Sean Santella konnte man den ehemaligen Cage Fury FC Flyweight Champion verpflichten.

Ebenfalls wie Shamhalaev und Green stand auch Noe bereits bei Bellator unter Vertrag. Der Höhepunkt war sein Sieg bei Bellator 96, bei dem er die MMA Legende Renato „Babalu“ Sobral besiegte. Anschließend verlor er gegen Muhammed „King Mo“ Lawal, was seine Entlassung nach sich zog. Der Japaner Hasegawa kommt von DEEP, wo er die Heavyweight Championship hielt. Es wird erwartet, dass der 27 Jahre alte Fighter in die Light Heavyweight Division wechseln wird. Courchaine ist mit einem Record von 18-7 einer der stärksten Fighter, die man bei Xtreme Fighting Championshio (XFC) finden konnte. 11 seiner Siege erreichte er via (T)KO. Auch seine aktuelle Siegesserie von 11 Siegen aus den letzten 12 Fights kann sich sehen lassen.

Aigun Akhmedov und Aziz Pahrudinov sind 2 Teamkollegen aus dem K Dojo Warrior Tribe Team, welches in New Jersey stationiert ist. Akhmedov besitzt einen Record von 15-2 mit 8 Stoppages. Aktuell hat er 10 Siege hintereinander als Streak vorzuweisen. Seinen größten Sieg feierte er im Jahr 2012, als er den aktuellen UFC Fighter Gasan Umalatov via Unanimous Decision besiegte. Pahrudinov ist noch ungeschlagen in seinen bisherigen 12 Kämpfen. Alle konnte er vorzeitig beenden, gleich 9 davon in der ersten Runde. Seine Stärke ist der Armbar. Mit diesem Aufgabegriff holte er 7 von seinen 9 Submissionsiegen.

– Wie bereits oben geschrieben, sind viele der Neuzugänge für Titan FC 31, das übernächste Event am 31. Oktober, eingeplant. Bislang sind keine festen Ansetzungen für die Fighter bekannt, dafür ist bereits der Main Event für die Card bekannt gegeben worden. Das Event soll in Tampa, Florida abgehalten werden.

So wird Mike Ricci, ein ehemaliger UFC Fighter und Finalist von TUF 16, gegen den Japaner Yoshiyuki Yoshida um die Titan FC Lightweight Championship antreten. Yoshida stand bereits bei der UFC und bei Bellator unter Vertrag. Während es in der UFC anfangs gut lief, verlor der mittlerweile 40 Jahre alte Veteran zuerst gegen Josh Koscheck. Nach nur noch einem Sieg und zwei Niederlagen hintereinander, folgte im Jahr 2010 dann die Entlassung.

Diskutiert hier mit vielen anderen MMA Fans

Quellen

Quellen: FightLine.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, YouTube.comn/UFC, YouTube.com/mmaworldseries




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/