Kategorie | MMA News, UFC News

MMA Newsblock vom 08. Mai 2014: TUF Brazil 3: Chael Sonnen über kurzzeitigen Gedächtnisverlust und Einfluss von Paul Heyman auf seinen Charakter – TUF 19: Rating vom 30. April 2014 – TUF Brazil 3 & TUF 19: Showberichte + Videos aus den Staffeln

08.05.14, von Andre "Buwistick" Beuster

Einleitung

Hallo und Herzlich Willkommen zum MMA Newsblock. Heute steht mal wieder alles rund um die Reality TV Serie der UFC, „The Ultimate Fighter“, im Rampenlicht. So äußerte sich Chael Sonnen über seinen kurzzeitigen Gedächtnisverlust und seine Inspiration durch Pro Wrestling Manager Paul Heyman. Außerdem gibt es wie immer das TUF 19 Rating, viele Videos aus den Staffeln und natürlich die neusten Showberichte von TUF Brazil 3 und TUF 19.

Viel Spaß!

TUF News

– TUF Brazil 3 Coach Chael Sonnen führte zuletzt zwei Interviews mit dem Wrestling Observer und MMAFighting.com, in denen er einige interessante Storys zur aktuell laufenden TUF Brazil 3 Staffel preisgab.

Zunächst gab er im Gespräch mit dem Wrestling Observer an, dass er aufgrund des Brawls mit seinem gegnerischen Coach Wanderlei Silva und dessen Assistant Coach Andre Dida einen kurzzeitigen Gedächtnisverlust erlitten habe:

„Ich fühlte mich zunächst OK. Später hatte ich ein Gespräch mit einigen Leuten, darunter ein Mann aus der Production Crew. Ich erzählte ihnen eine Geschichte, die ich persönlich für ziemlich gut hielt. Der Mann aus der Production Crew schaute mich aber nur fragend an und sagte, dass meine Story keinen Zusammenhang habe. Und als ich fragte, woher er das wissen will, meinte er, ich hätte ihm die Geschichte bereits gestern erzählt.“

Ganz offensichtlich hat die Schlägerei mit den Coaches des Gegnerteams also doch Spuren beim Team Sonnen Headcoach hinterlassen. Dennoch bereitet sich Sonnen akribisch auf den Coaches Fight gegen Wanderlei Silva bei UFC 175 vor. Er sagte dazu:

„Wir müssen sehr hart arbeiten. Ich kann Wanderlei provozieren, so viel ich will, aber er hat dennoch ein starkes Kämpferherz und er schlägt ziemlich hart, vor allem sehr früh. Er ist zwar ein wilder Fighter, aber wenn er mich trifft, dann dürfte ich Probleme bekommen.“

Desweiteren gab Sonnen auch noch ein Interview für MMAFighting.com. Dort sprach er über sein Verhalten bei TUF Brazil 3 gegenüber Wanderlei Silva und gab zu, sich beim großen Pro Wrestling Manager Paul Heyman Tipps für sein Verhalten geholt zu haben. Er sagte:

„Paul war ein Typ, dem ich voll vertrauen konnte, ohne, dass ich ihn vorher wirklich kannte. Wir haben einige gemeinsame Freunde (Brock Lesnar und CM Punk) und ich wusste, dass er ein Experte in Sachen Psychologie ist. Er sagte mir, ich soll mich zu jeder Zeit „echt“ verhalten und kein Blatt vor den Mund nehmen. Falls Wanderlei nicht mitspielen sollte, sollte ich alles an Shoots auspacken, was ich hatte. Wir sollten also Paul für die tollen Ratings der Show danken, wir können ihm aber auch die negativen Sachen, wie den Coaches Brawl vorwerfen.“

– Die dritte Ausgabe von TUF 19 auf FOX Sports 1 am vergangenen Mittwoch erzielte eine Zuschauerzahl von 421.000. Damit gewann man 101.000 Zuschauer im Vergleich zur Vorwoche. Es geht also nach dem „Alltime Low“ wieder aufwärts.

Die große Konkurrenz in dieser Woche bestand aus zwei Game 7s in der NHL, sowie einem Game 5 in den NBA Playoffs zwischen den Portland Trail Blazers und den Houston Rockets.

Hier sind für euch alle Zahlen der Staffel aufgelistet und in einer Kurve dargestellt:

Episode 1: 595.000 Zuschauer (FOX Sports 1)
Episode 2: 320.000 Zuschauer (FOX Sports 1)
Episode 3: 421.000 Zuschauer (FOX Sports 1)

– Auch in dieser Woche gibt es wieder viele Videos aus den aktuellen TUF Staffel zu sehen. Hier sind sie:

TUF Brazil 3

TUF 19

Diskutiert hier mit vielen anderen MMA Fans über die News

TUF Showberichte

TUF Brazil 3: Showbericht vom 04. Mai 2014

Die neunte Ausgabe von „The Ultimate Fighter Brazil 3: Team Wanderlei vs. Team Sonnen“ beginnt mit einem Rückblick auf die beiden vergangenen Wochen, in denen das Team Sonnen zwei Siege einfahren konnte. Weiter geht es mit dem Fight Pick für den letzten Quarterfinal Fight im Middleweight Tournament:

Middleweight bout
Quarterfinal #4
Team Wanderlei’s Ismael de Jesus vs. Team Sonnen’s Warlley Alves Andrade

Ismael de Jesus spricht nun etwas über sein bisheriges Leben. Er sagt, dass er in seiner Kindheit lange Zeit hungern musste. Mit 7 Jahren sei er dann adoptiert worden. Seine Mutter sei eine hartarbeitende Frau und sein Vater sei verstorben, als er 14 Jahre alt war. Er habe sich daher alles allein und ohne Unterstützung seiner Familie erarbeiten müssen. Er bezeichnet sich selbst als aggressiven Fighter und verspricht, bei jedem Fight einen „Allout Brawl“ zu liefern.

Dann spricht auch Warlley Alves Andrade über seine Entwicklung. Er sei in seiner Kindheit drei mal wegen Prügeleien von der Schule geflogen. Dies habe ihn dazu gebracht, mit dem MMA anzufangen, um sein Leben neu zu starten. Außerdem sagt er, dass die anderen Rookies im TUF Haus ihn als arrogant ansehen. Dazu meint er nur, dass er sich für niemanden ändern werde. Er bezeichnet sich ebenfalls als aggressiven Fighter, der alles auf’s Spiel setzt und bis zur letzten Sekunde kämpft.

Es folgt die heiß erwartete Coaches Challenge. Das Thema ist, wie könnte es diesen Sommer auch anders sein, Fußball. Auf dem Spiel stehen 33.000$, 23.000$ für den siegreichen Coach und 10.000$ für sein Team, sowie ein vom legendären Pele signiertes Fußballtrikot. Ziel der Challenge ist es, einen Hindernisparcour mit Hütchen, Leitern und Stangen zu durchlaufen und abschließend ein Tor zu erzielen. Der Coach mit den meisten Toren innerhalb des Zeitlimits gewinnt. Team Sonnen Headcoach Chael Sonnen kann sich gegen Team Wanderlei Headcoach Wanderlei Silva deutlich durchsetzen. Sonnen feiert mit seinem Team ausgiebig den Sieg, während Silva alles herunterspielt und meint, dass er das letzte Lachen haben werde.

Bei der Team Sonnen Trainingssession gibt Headcoach Sonnen mal wieder eine Lehrstunde in Sachen Wrestling. Währenddessen ersetzt bei der Team Wanderlei Trainingssession der bekannte Boxtrainer Luiz Dorea den verbannten Assistant Coach Andre Dida.

Zurück im TUF Haus feiern die Rookies und die Octagon Girls eine große Party im hawaiischen Stil. Nach ein paar Drinks wird „Wahrheit oder Pflicht“ gespielt, sodass es zu einigen interessanten Situationen zwischen Rookies und Girls kommt.

Am Morgen danach schaut Headcoach Sonnen im TUF Haus vorbei, um seinen Rookie Andrade und dessen Gewicht zu checken. Andrade befindet sich 2 lbs. unter dem Limit, was Sonnen beeindruckt.

Bei den Weigh Ins packen dann beide Fighter problemlos das vorgegebene Gewichtslimit, sodass der Fight mit einem Face Off offiziell gemacht werden kann. Coaches und Rookies sind sich einig, dass dies der heißeste Fight der Staffel werden wird.

Am Fightday schaut ein alter Coach von de Jesus im Locker Room vorbei, um ihn für seinen anschließenden Fight zu motivieren. Die Motivationsrede für Andrade übernimmt derweil Headcoach Sonnen persönlich. Nun lernen wir wieder das Octagon Girl dieser Woche kennen. Dieses mal heißt die junge Dame Fernanda Hernandes, sie ist 21 und Studentin. Sie sagt, dass Charisma eine wichtige Rolle spielen würde und ein Octagon Girl jedes Event etwas schöner machen müsse. Dann ist es „Fight Time“.

Middleweight bout
Quarterfinal #4
Team Wanderlei’s Ismael de Jesus vs. Team Sonnen’s Warlley Alves Andrade
Andrade besiegte de Jesus via KO (Knees to the Head) in der ersten Runde.

Nach dem Fight folgen die Analysen der Coaches. Silva sagt, dass de Jesus gar nicht wirklich im Fight drin gewesen sei. Außerdem kritisiert Silva seinen Rookie für seine schwache Clinch Defense. Sonnen lobt hingegen seinen Rookie und sagt, er hat eine Leistung gezeigt, die eigentlich über seinem Niveau lag.

De Jesus ist nach dem Fight ziemlich hart getroffen. Bevor das Team Sonnen einen weiteren Sieg feiern kann, geht es erstmal um die Gesundheit von de Jesus. Der scheint aber nach kurzer Zeit wieder einigermaßen fit zu sein, sodass Andrade mit seinem Team feiern kann.

Für die nächste Woche wird der letzte Quarterfinal Heavyweight Fight angekündigt. Außerdem wird sich der UFC Präsident Dana White die Vorschläge für die Semifinals anhören und seine Picks machen. Damit geht die Show off Air.

Diskutiert hier mit vielen anderen MMA Fans über den Showbericht

TUF 19: Showbericht vom 07. Mai 2014

Die vierte Ausgabe von „The Ultimate Fighter 19: Team Edgar vs. Team Penn“ beginnt mit einem Rückblick auf den Fight zwischen Team Penn’s Daniel Spohn und Team Edgar’s Todd Monaghan. Anschließend diskutiert Spohn über seinen „lustlosen“ Sieg. So habe er absichtlich gefährliche Aktionen vermieden, um topfit für das Halbfinale zu sein.

Bei der Team Edgar Trainingssession spricht Coach Edgar über den bislang sieglosen Start seiner Truppe. Nun müsste jeder Fighter motiviert sein, diese Situation zu ändern und nun selbst eine Siegesserie zu starten. Den Anfang könnte Dhiego Lima machen, der als Favorit in die Staffel ging. Edgar sieht in dem Fight gegen Tim Williams die Chance, den Knoten im Team platzen zu lassen.

Bei der Team Penn Trainingssession sieht man das Selbstvertrauen der Rookies, nach 2 Siegen in Folge. So hoffen die Teamkollegen von Williams, dass er seinen Teil dazu beitragen wird, die Serie zu verteidigen.

Dann geht es zurück ins TUF Haus. Dort spricht Tim Williams über seine zweite Chance bei TUF. Er erzählt von seiner Niederlage in den Preliminary Rounds von TUF 17, wo er Dylan Andrews unterlag. Er ist entschlossen, die selten vergebende zweite Chance bei TUF zu nutzen und sich den Vertrag über 6 Fights zu sichern.

Auch Lima spricht über seine Ziele. So kommt seine Motivation, im MMA Erfolg zu haben von seinem Bruder, Douglas Lima, dem aktuellen Bellator Welterweight Champion. Auch Frankie Edgar meldet sich und hat nur lobende Worte für seinen Rookie. Lima besitzt unglaublich viel Talent und für Edgar ist er einer der besten Allrounder in dieser Staffel.

Das Wiegen geht von statten und beide haben keine Probleme das Gewicht zu machen. Nach dem Aufwärmen geht es dann ins Octagon für den Fight.

Middleweight bout
Quarterfinal #2
Team Penn’s Tim Williams vs. Team Edgar’s Dhiego Lima
Lima besiegte Williams via Submission (Rear-Naked Choke) in der zweiten Runde.

Nach dem Fight verzichtet Lima auf großen Jubel und zeigt Williams seinen Respekt und bedankt sich für den Fight. Auch von BJ Penn, Frankie Edgar und den Rookies wird der Fight bejubelt und es fallen lobende Worte für beide.

Durch den ersten Sieg Team Edgar’s wechselt der Fight Pick. Frankie Edgar darf somit den Fight der kommenden Woche bestimmen:

Light Heavyweight bout
Quarterfinal #2
Team Penn’s Josh Clark vs. Team Edgar’s Corey Anderson

Abschließend folgt noch eine Vorschau auf die kommende Woche. Darin werden der Fight für die kommende Woche gehypt und die verschiedenen Arten der Vorbereitung der Coaches. Damit geht die Show Off Air.

Diskutiert hier mit vielen anderen MMA Fans über den Showbericht

Schluss

Damit sind wir für heute mit dem MMA Newsblock durch. Bereits morgen geht es weiter mit neuen News aus der Welt des MMA Sports.

Quelle: Bloodyelbow.com, Wrestling Observer, MMAFighting.com, Youtube.com




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com