Kategorie | PPV Roundtable

Wrestling-Infos.de UFC 160 Roundtable

25.05.13, von "wrestling-infos.de"

K-M: Hallo und herzlich Willkommen zum nächsten Roundtable von Wrestling-Infos.de! Letzte Woche gab es einen Roundtable zur WWE und nächste Woche ist TNA dran. Da ist ein kleiner Abstecher in die MMA-Welt eine gelungene Abwechslung. Vorallem, da Freunde des Mixed Martial Arts mit der neuesten Veranstaltung von UFC, UFC 160, definitiv auf ihre Kosten kommen werden. Da wir zu diesem Thema aber richtige Experten haben, halte ich mich jetzt zurück und wünsche euch viel Spaß!

________________

Inhaltsverzeichnis
________________

________________________________________________

Wrestling-Infos.de UFC 160 2013 Roundtable
________________________________________________


Lightweight Bout
Donald Cerrone vs. K.J. Noons

Buwistick: Ein interessanter Fight. Mit Cowboy Cerrone haben wir einen Fighter, der schon länger oben dabei ist, und mit Noons einen relativen Neuling in den Top Regionen der Division. Dieser Fight könnte der große Durchbruch für Noons werden und gleichzeitig auch der Absturz von Cowboy. Jedoch sehe ich Cowboy einfach stärker, da er gegen Siver und auch Diaz gezeigt hat, dass er zu den besten der Division gehört. Noons muss mich noch überzeugen, dass er auch gegen die ganz großen Jungs gewinnen kann. Vielleicht schafft er es hier, ich denke aber eher nicht.

Tipp: Donald Cerrone via Unanimous Decision

rated rko 13.2: Der „schwächste“ Fight auf der Main Card. Ok, bei dieser Konkurrenz ist das kein Wunder. Hier erwarte ich spannenden Fight, wo sich dann Cerrone durchsetzen wird.

Tipp: Cerrone via Submission

Randy van Daniels: Ein Fight auf den die Beschreibung „Bangfest“ definitiv zutrifft. Noons hat mit das beste Boxen in den unteren Gewichtsklassen, hat es allerdings verpasst sich weiterzuentwickeln. Und dass Cerrone für unterhaltsame Kämpfe bekannt ist, ist ebenfalls nichts Neues. Cerrone dürfte aber vor allem durch sein vielseitigeres Stand-Up Game hier deutlich im Vorteil sein. Setzt er im Stand wieder auf seine Kicks, hält er Noons auf Reichweite und kann notfalls auch darauf setzen, dass er das deutlich bessere Groundgame besitzt. Dass das aber nicht unbedingt Cerrones Philosophie entspricht, hat man zuletzt gegen Guillard gesehen, wo er ebenfalls deutliche Vorteile am Boden gehabt hätte, aber trotzdem den schnellen Knockout suchte. Falls Cerrone konzentriert ist, sollte er sich hier definitiv den Sieg holen, vielleicht sogar via Stoppage.

Tipp: Donald Cerrone via Unanimous Decision

__________________________________________________ _


UFC Lightweight Title Eliminator
Lightweight Bout
T.J. Grant vs. Gray Maynard

Buwistick: Maynard kann einem schon fast leid tun. Er ist ein toller Fighter, aber in den Big Time Fights versagt er leider immer. Ich denke, dass er auch hier wieder gewinnen wird, nur um dann im Titelfight gegen Bendo zu versagen. Maynard ist ein sehr vielseitiger Fighter. Grant zwar auch, aber ich sehe Maynard insgesamt einfach stärker. Der Sieg sollte daher an ihn gehen, wenn auch nur durch eine Decision.

Tipp: Gray Maynard via Unanimous Decision

rated rko 13.2: Obwohl Maynard der klare Favorit ist, seh ich hier den Upset und den Sieg Grants. Obwohl er kaum eine Chance gegen Benso hätte, glaube ich daran, dass er Maynard bezwingt. Hier sehe ich auch den Fight of the Night, da beide alles geben werden, um den Title Shot zu bekommen.

Tipp: T.J. Grant via Decision

Randy van Daniels: Sehr interessanter Kampf, der leider nicht viel Aufmerksamkeit bekommen hat. Immerhin geht es hier um den nächsten Titelherausforderer von Bendo. Maynard sehe ich hier in diesem Kampf im Vorteil. Er hat das bessere Wrestling und zudem die härteren Punches. Wie üblich dürfte er aber vor allem in diesem Kampf das Problem haben zu finishen, schließlich ist Grant als ehemaliges Welterweight physisch gesehen noch mal über dem onehin schon kräftigen Maynard anzusiedeln. Und da steckt auch Grants Chance. Er hat bereits gegen Roller und Dunham gezeigt, dass er im Lightweight weitaus besser gegen Leute mit gutem Wrestling ankommt, dazu kommt noch sein beeindruckender Knockout gegen Wiman. Gerade da Maynard dafür bekannt ist sehr enge Kämpfe zu bestreiten und Grant die größeren Chancen auf eine Stoppage besitzt, wird dieser Kampf gesamt gesehen sehr eng. Dazu kommt Maynards lange verletzungsbedingte Auszeit. Trotzdem setze ich in diesem Kampf auf Maynard, der einfach die größere Erfahrung in diesen wichtigen Kämpfen besitzt.

Tipp: Gray Maynard via Split Decision

__________________________________________________ _


Light Heavyweight Bout
Glover Teixeira vs. James Te Huna

Buwistick: Boah, das ist warscheinlich der engste Fight der Card. Beide Fighter sind im Stand Up einfach nur krass. Das könnte ein fettes Slugfest werden. Glover besitzt jedoch auch gute Skills am Boden, sodass wir von ihm auch eine Submission erwarten können. Und genau liegt die Schwäche von Te Huna. Er hat eigentlich fast gar keine Ground Skills und ist eher auf das Striking ausgelegt. Daher denke ich, dass der Boden der entscheidene Faktor werden wird.

Tipp: Glover Teixeira via Submission in der zweiten Runde

rated rko 13.2: Neben dem Title Eliminator der heißeste Kandidat auf den Fight of the Night. Beide sind sowohl am Boden, als auch im Stand brandgefährlich. Hier kommt ein Hammer Fight, wo beide nicht aufgeben werden. Kleinen Vorteil sehe ich bei Teixeira.

Tipp: Teixeira via TKO

Randy van Daniels: Eine Ansetzung, die Glover definitiv in die Karten spielen sollte. Te-Huna ist wie bereits schon Kingsbury und Maldonado hauptsächlich ein Striker, wenn auch noch ein Mal auf einem ganz anderen Niveau. Da Jackson schon weit über seinem Zenit war, dürfte dies aber die bisher schwerste Herausforderung für Glover in dessen UFC Karriere sein. Im Stand dürfte der Kampf definitiv ausgeglichen sein. Teixeira gebe ich technisch gesehen den Vorteil, Te-Huna verfügt aber über deutlich mehr Knockout Power. Falls Teixeira schlau ist, nimmt er den Kampf ebenso wie gegen Kingsbury und Maldonado zumindest teilweise auf den Boden, da er dort als ausgezeicneter Grappler deutliche Vorteile besitzt. Dort könnte er entweder Te-Huna konditionstechnisch entscheidend schwächen oder ihn sogar zur Aufgabe bringen. Sollte sich Teixeira aber wie gegen Jackson an der Ehre gepackt fühlen und die Entscheidung im Stand suchen, könnte Te-Huna definitiv den Knockout Punch landen.

Tipp: Glover Teixeira via Submission in Runde 2

__________________________________________________ _


Heavyweight Bout
Junior dos Santos vs. Mark Hunt

Buwistick: JdS galt eigentlich als DER Mann im Heavyweight, bis ihn Cain im zweiten Fight zerstört hat. Man hat nie zuvor gesehene Schwächen bei ihm erkannt, wie z.B. Konditionsschwächen oder auch schlechte Nehmerqualitäten. Das war echt enttäuschend. Nun die Frage, war es die Tagesform, oder ist JdS wirklich nicht der Topstar, für den ihn alle halten. Mit Hunt hat er hier einen gefährlichen Gegner. KO Power, gute Nehmerqualitäten und viel Herz. Ob JdS, der technisch sicherlich überlegen ist, mit diesem Kampfstil zurecht kommt, bleibt abzuwarten. Klar, JdS ist der Favorit, aber gerade dadurch ist der Fight so gefährlich. Hiermit kann JdS ganz schnell die Ränge nach unten fallen und Hunt im Gegenzug nach ganz oben klettern. Allerdings glaube ich trotz aller Warnung, dass JdS das Ding schon irgendwie rocken wird.

Tipp: Junior dos Santos via (T)KO in der ersten Runde.

rated rko 13.2: Slugfest!!! Das beschreibt diesen Fight am passendsten. Beide haben unglaubliche KO Power und sind bekannt für ihre brutalen KO-Erfolge. Am Boden hat JdS einen Vorteil, den er nutzen muss, da Hunt einen harten Punch hat. Hiernach verdient sich Hunt mit einem Sieg einen Titelshot.

Tipp: Hunt via KO

Randy van Daniels: Vielleicht der Kampf, auf den ich mich am meisten freue. Unter normalen Umständen ist das eigentlich eine klare Sache: Junior ist in allen Bereichen komplett überlegen. Dos Santos besitzt das vielleicht technisch sauberste Boxen in der Heavyweight Division seit Alex Emelianenko und verfügt über einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber fast jedem Heavyweight auf der Welt, insbesondere natürlich gegenüber Hunt. Über das Groundgame brauchen wir nicht sprechen, als BJJ Black Belt dürfte Dos Santos innerhalb von Sekunden im Stande sein Hunt zu submitten. Aber genau da liegt der springende Punkt. Trotz merhmaliger Ankündigung haben wir von Dos Santos‘ Ground Game noch überhaupt nichts gesehen. Dieser Kampf wäre die perfekte Gelegenheit es zu zeigen, sollte Dos Santos allerdings wählen den Kampf im Stehen zu bestreiten, wird das aber allemal interessant. Wie bereits gesagt hat Junior auch hier die Vorteile, Hunt kann aber ebenfalls auf sein Eisenkinn, sowie seine unglaubliche Knockout-Power landen. Mit Kongo und Struve haben bereits zwei weitaus schwächere Boxer als JDS Hunt im Stand kontrolliert, sobald man aber einen Fehler gegen Hunt im Stand macht, ist man geliefert. Und genau in diesem Punkt liegt die Spannung des Kampfes. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass JDS „ehrenvoll“ gewinnen will und den Kampf deshalb im Stand bestreiten wird und dort ist im Heavyweight (vor allem gegen Mark Hunt) alles möglich. Anhand von Dos Santos Kämpfen gegen Cro Cop, Carwin und Nelson muss ich aber hier auf Junior setzen.

Tipp: Junior dos Sanstos via Unanimous Decision

__________________________________________________ _


UFC Heavyweight Championship
Heavyweight Bout
Cain Velasquez (c) vs. Antonio Silva

Buwistick: Der erste Fight der beiden war eine klare Angelegenheit für Cain. Und die sollte es auch hier wieder geben. Cain ist sowohl im Stand, als auch am Boden besser, als Bigfoot, und sollte seinen Stil auch eher durchbringen können. Bigfoot hat gegen Overeem zwar gezeigt, dass er gute Striker KO hauen kann, aber Overeem war viel zu arrogant und kämpfte ohne Deckung. Das sollte Cain nicht tun, daher denke ich, dass Bigfoot ansonsten keine Chance haben dürfte. Sein Ground & Pound ist zwar auch nicht schlecht, aber Cain ist ein guter Wrestler. Insgesamt ist Cain einfach zu kompakt und vielseitig für Bigfoot.

Tipp: Cain Velasquez via (T)KO in der dritten Runde

rated rko 13.2: Das erste Duell entschied Velasquez klar und deutlich. Dieses Mal wird es genauso sein. Klare Vorteile im Stand hat keiner, dafür hat Velasquez den Vorteil im Boden. Dennoch wird es schwer, einen 1.98m Hünen zum Boden zu bringen, besonders, wenn er auch noch schwerer und größer ist. Trotzdem bleibt Velasquez Champion und trifft Ende des Jahres hoffentlich auf Hunt.

Tipp: Velasquez via Decision

Randy van Daniels: Wie bereits erwähnt kann im Heavyweight alles passieren und gerade Silva hat sich in der Vergangenheit für einige der größten Überraschungen der jüngeren MMA Geschichte ausgezeichnet. Da brauche ich nur die Namen Fedor Emelianenko und Alistair Overeem nennen, welche die Heavyweight Champions der beiden größten Promotions nach der UFC waren. Dazu kommt, dass der erste Kampf sehr unglücklich für Silva verlief. Sein erster Kick wurde direkt abgefangen, er hatte mit Velasquez den wohl besten Wrestler der Division direkt über sich und dann kam noch dieser tiefe Cut hinzu, der es ihm unmöglich machte sich richtig zu verteidigen. Im Normalfall gewinnt Cain diesen Kampf zwar ebenfalls mindestens 8 von 10 Mal, Bigfoot besitzt aber eine größere Chance, als viele Fans ihm einräumen. Velasquez besitzt vermutlich nicht das beste Kinn, wenn man sich an seinen Kampf gegen Kongo erinnert, und auch in Sachen Jiu-Jitsu besitzt Bigfoot die Oberhand. Das Problem ist, dass er diese Trümpfe wohl nicht ausspielen kann. Für sein Jiu-Jitsu bräuchte er eine Top Position am Boden, die er ohne Sweep gegen den Wrestler Velasquez nicht hinbekommen wird – und selbst ein Sweep ist mit Velasquez in der Top Position fast unmöglich. Dazu kommt, dass Cain im Stand wesentlich schneller und druckvoller als Bigfoot agiert, was nicht zuletzt mit JDS ein eigentlich überragender Boxer in dessen letzten Kampf zu spüren bekommen hat. Bleibt festzuhalten, dass Bigfoot zwar durchaus eine Chance besitzt, der Favorit Cain allerdings alle Werkzeuge besitzt diese Chance im Keim zu ersticken.

Tipp: Cain Velasquez via (T)KO in Runde 2

__________________________________________________ _


Fazit:

Buwistick: Insgesamt ist das hier ein Event, auf das man sich extrem freuen kann. Für mich die beste Card des bisherigen Jahres. Jeder Fight interessiert mich, alle haben irgendwas, was ich sehen will, das ist der Hammer. Ich kann es nur jedem weiterempfehlen, denn dieses Event sollte alles bieten, was den MMA Sport interessant macht.

rated rko 13.2: Eine geile Card und Hammer Fights. Hier werden wir viele Vorentscheidungen sehen, bzw die Decision wird eher kaum zu sehen sein.

Randy van Daniels: UFC 160 leitet die Phase des richtig heißen UFC Sommers ein. In den nächsten Wochen und Monaten erwarten und einige der besten UFC Cards der Geschichte und diese Card wird definitiv einen unterhaltsamen Startschuss liefern. Wie haben eine richtig gut besetzte Main Card mit den beiden bestziehendsten Heavyweights, zwei weiteren sehr bedeutenden Kämpfen und einem möglichen Bangfest als Opener der Main Card. Auf der Preliminary TV Card dürften neben dem Colton Smith Kampf ebenfalls alle Kämpfe unterhaltsam sein und mit Story vs. Pyle, Bermudez und Nurmagomedov geht es auch in diesem Kämpfen schon um Top 15 – Top 10 Spots in der jeweiligen Division. Und die Facebook Prelims sind mit dem ehemaligen WEC Bantamweight Champ Brian Bowles und zwei absoluten Striker Maschinen wie Wonderboy Thompson und Jeremy Stephens vielleicht sogar noch besser besetzt. Ich erwarte unterhaltsame Kämpfe, viele Finishes und freue mich schon richtig auf den heutigen UFC Abend.

__________________________________________________ _

K-M: Das wars dann auch schon wieder mit dem UFC 160 Roundtable. Wie bei jedem Roundtable hoffen wir von Wrestling-Infos.de, dass er euch gefallen hat und würden uns darüber freuen, wenn ihr eure Meinungen zum Roundtable oder zur Card hier veröffentlicht. Derweil bedanke ich mich bei unseren MMA-Experten und heutigen Schreiberline Buwistick, rated rko 13.2 und Randy van Daniels.

Ihr wollt auch mal bei einem Wrestling-Infos.de Roundtable mitschreiben? Dann schreibt mir im Board oder ihr schickt eine E-Mail an roundtable@wrestling-infos.de und dann steht eure Meinung vielleicht in einem der kommenden WWE, TNA, ROH oder UFC Roundtables.




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube