Update: CM Punk entschuldigt sich – Erhebt der Fan Klage? – keine strafrechtlichen Konsequenzen! Finlay beendet seine Karriere: Letztes Match in Deutschland!

10.10.12, von Jens "JME" Meyer

– Nachdem gestern bereits die WWE sich zu den Vorfällen rund um CM Punk bei Monday Night Raw äußerte (Wir berichteten Hier!), hat nun auch der WWE Champion auf WWE.com Stellung bezogen. So sagte Punk gegenüber Joey Styles Folgendes über die Attacke auf einen Fan:

„Ich glaube die ganze Situation ist schei*e. Es ist ein unglücklicher und einzigartiger Vorfall. Ich war auf der Tribüne umgeben von Menschen. Jemand sagte: „Lass ihn uns die Treppe runterstoßen.“ Ich bekam drei Schläge in die Rippen. Ich wurde gestoßen und bekam Schläge ab…Dann bekam ich Stöße gegen den Hinterkopf. Unglücklicherweise bin ich in der Hitze des Gefechts ausgerastet und dafür entschuldige ich mich. Ich bin einfach nur froh das niemand verletzt wurde.“

CBS 13 Reporterin Laura Cole, die bereits gestern über ihre Begegnung mit dem Fan der von CM Punk geschlagen wurde berichtete, gab nun ebenfalls ein Update. So scheint der betroffene Fan von einer Anzeige abzusehen und Punk drohen auch ansonsten keine rechtlichen Konsequenzen. Cole schrieb auf Twitter:

„Ich habe gerade ein Update vom Sacramento County Sheriffs Department bekommen bezüglich des Vorfalls mit CM Punk. Das Sheriffs Department sagte mir, dass der Fan wohl keine rechtlichen Schritte einleiten möchte und auch ansonsten kein Tatbestand besteht, der eine Strafverfolgung rechtfertigt. Außerdem sagte man mir, dass das Video was im Umlauf ist, kein Gegenstand der Ermittlung ist, weil es keine Ermittlung gibt.“

Mittlerweile könnte Charles Schmidt, so der Name des Fans, seine Meinung wieder geändert haben. Zwar gibt es keine Ermittlungen vonseiten der Polizei, PWTorch berichtet allerdings das Schmidt in Erwägung zieht, sich einen Anwalt zu nehmen, um eine Zivilklage einzureichen. Ob es für CM Punk Konsequenzen vonseiten der WWE geben wird ist derzeit weiterhin unklar.

– Während des EWP Wrestling Festivals in Hannover kam es beim Kampf zwischen dem amerikanischen Titelträger Cannonball Grizzly und Fit Finlay zu einigen unerwarteten Wendungen. Der Ringrichter brach das Match kurzerhand ab, als Finlay und sein Gefährte Robby Brookside untereinander handgreiflich wurden. Finlays Chance auf den Titel wurde damit hinfällig. Die logische Konsequenz in der bunten Wrestlingwelt: Finlay forderte Brookside zu einem Streetfight im Dezember heraus! Soweit keine Besonderheit, allerdings fügte Finlay noch hinzu, dass es sich bei diesem Streetfight um das letzte Match seiner Karriere handele, egal wer am Ende den Ringer als Sieger verlassen werde.

Doch damit nicht genug! Außerdem kündigte Finlay den Auftritt seines neunzehnjährigen Sohnes an. Der Sohnemann David soll bereits seit einiger Zeit darauf hoffen in die Fußstapfen seines Vaters treten zu können und sich endlich einen Namen im Business zu machen. Für das „Christmas Wrestling“-Event am 22. Dezember ist also schon einiges an Kontroversen und Gesprächsstoff geboten.

Wie es mit Finlay weiter geht scheint derweil schon in Stein gemeißelt. Bereits im Juli dieses Jahres hatte Finlay wieder einen Vertrag als Road Agent bei der WWE unterzeichnet. Im letzten Jahr wurde Finlay von der WWE gefeuert, als er auf die Idee kam The Miz die Nationalhymne der vereinigten Staaten unterbrechen zu lassen. Es scheint also, dass sich Finlay wieder voll auf seinen Trainerjob bei der WWE konzentrieren wird.

Quelle: PWInsider

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Sag was zu diesem Thema!

7 Antworten zu “Update: CM Punk entschuldigt sich – Erhebt der Fan Klage? – keine strafrechtlichen Konsequenzen! Finlay beendet seine Karriere: Letztes Match in Deutschland!”

  1. Blaco sagt:

    Also schuld ist ja eigentlich die WWE selbst, wo war da denn die Security?
    man weiß doch wie Fans reagieren, wenn sie auf ihren Idol treffen, vorallem, wenn sie sich in postpubertäerer Phase befinden.
    Schade natürlich, dass ein Unschuldiger dafür bestraft wurde, aber wie Punk sagte: Zum Glück gab es keine ernste Verletzungen.

  2. afuz sagt:

    er sollte entlassen werden…

  3. John1 Cena sagt:

    @Blaco
    Wieso hat die WWE jetzt Schuld klar hätten da Sicherheitsleute stehen müssen aber da standen eben keine muss man gleich so ein Sch… abziehen.Deine Aussage “ man weiß doch wie Fans reagieren,wenn sie auf ihren Idol treffen…“ verstehe ich nicht.Wieso sollte man denn sein Idol schlagen wollen ?

  4. BOOOM sagt:

    WWE entlässt sicherlich keinen Topstar wie Punk.

  5. der arme fan sah so ruhig aus und wollte nur ein foto von mcmahon schießen dabei traf er punk am hinterkopf UND DANN RASTET ER AUS UND SCHLÄGT SCHMIDT NIEDER !!! der fan tut mir wirklich leid der arme…

  6. The Peoples Champion sagt:

    Also ich denke die Sicherheitsleute der WWE haben das nicht gut geregelt, sie hätten den Bereich um Punk absperren sollen, sodass er in Ruhe gelassen wird,die amerikanischen Fans von heute sind doch völlig respektlos ,stellt euch mal vor die hätten ihn dir Treppe runtergestoßen und das live vor den Kameras !! Ich kann CM Punk’s Reaktion völlig nachvollziehen …auch wenn es den falschen erwischt hat ,leider

  7. IanRotten sagt:

    es ist nunmal eine Menschenmasse da kommt es vor das man den andern herumstoßt.deswegen muss man ja nicht gleich zuschlagen. und nochwas stellt euch vor ein Kind hätte in angefasst von hinten und plötzlich schlägt er zu.

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information