Kategorie | WFE

WFE Unleashed #03 (Staffel 5) aus Bremen/Deutschland (23.09.2012)

23.09.12, von "WFE"

Auch diese Woche haben sich zahlreiche WFE-Fans zusammengefunden, um Unleashed zu verfolgen. Nahezu alle Dörfer im Umland von Bremen sind ihrer Wrestlingfans beraubt und die Unglücklichen, die keine Karten für das Spektakel bekommen haben, schauen es sich zuhause vor den Bildschirmen an. Nach dem üblichen Intro auf dem Titantron, dem laut durch die Halle schallenden Theme von Unleashed und einem bombastischen Feuerwerk, das jeglicher Brandverordnung spottet, geht’s endlich los. Dieses Mal ist es John Marsten, der die Show eröffnet. Begleitet von Bonnie, die bissig wie eh und je die Fans ankeift, begibt er sich zum Ring und lässt sich ein Mikro reichen. „Hab ich es nicht gesagt?“ Unter lauten Buhrufen wendet er sich Bonnie zu, die zustimmend nickt. „Ich habe es gesagt, oder? Ich habe Hiroshi erneut geschlagen. Damit ist dieses Kapitel für mich zu Ende. Und wer kommt als Nächste? Johnny No Last Name. Was mich schon immer an dem Kerl gestört hat ist, warum heißt er No Last Name mit Nachnamen? Das musst du mir irgendwann mal erklären, Johnny. Was gibt es noch zu ihm zu sagen? Ich werde meinen Titel gegen ihn bei Agony of Choice einsetzen. Ihr dürft da irgendeinen Quatsch wählen, der ihm auch nicht helfen wird. Er mag Potential haben, aber Potential reicht nicht, um mich zu schlagen. Ich sehe im Moment eh überhaupt niemanden im WFE-Roster, der mich schlagen könnte. Zur Hölle, ich sehe nicht einmal jemanden, der Bonnie schlagen könnte. Das Ergebnis von Agnoy of Choice steht also schon fest. Wir können den PPV absagen. Es passiert eh nichts Interessantes.“ Massive Heat strahlt Marsten entgegen, der sich anscheinend köstlich amüsiert. Daran ändert auch der Auftritt von Johnny No Last Name nichts, der mit viel Jubel empfangen wird. Er traut sich bis in den Ring und baut sich direkt vor Marsten auf. „Hast du ein Problem mit mir? Dann sag es mir ins Gesicht!“ Er blickt dem Cowboy direkt in die Augen, doch der wendet sich ab und grinst ins Publikum. „Ein Problem? Wo denn? Ich habe es doch grad gesagt: Du stellst keine Gefahr für mich dar.“ Dies scheint Johnny nicht gern zu hören. „So, ich bin also keine Gefahr für dich? Wie wärs, wenn ich dir zeige, was für eine Gefahr ich bin! Gleich hier und jetzt! Lass uns rocken!“ In dem Moment ertönt ein weiteres Theme, nämlich das von Hiroshi Yamamoto. Die Fans jubeln ekstatisch und erstmals verändert sich Marstens Gesichtsausdruck. Wütend starrt er zur Rampe, wo sich der Japaner mit einem Mikro aufgestellt hat. „Hey Marsten! Tut mir Leid Johnny, aber ich habe noch eine Rechnung mit dir offen!“ Bevor er weiterreden kann, unterbricht ihn der WFE-Champ: „Was machst du hier? Du hast verloren und wir waren und einig, dass das unser letztes Match sein wird! Also verschwinde! Du hast hier nichts zu suchen!“ Hiroshi sieht nun etwas geknickt aus und wendet sich um, als würde er gehen wollen, doch, um die Szenerie zu vervollständigen, kommt nun auch der General Manager Arthur Smith heraus und bedeutet Hiroshi zu bleiben. „Soso, zunächst einmal willkommen Bremer! Was haben wir nun hier? Ein Match zwischen Johnny No Last Name und John Marsten kann ich leider nicht zulassen. Das heben wir uns für den PPV auf. Aber eine indirekte Konfrontation wäre möglich. Zum Beispiel in einem Tag Team Match. Ich denke, John, du wirst mit deinem Partner zufrieden sein. Es ist Ray Jordan.“ Marsten nickt anerkennend, wohl auch mit dem Hintergedanken, dass Skarin mit von der Partie sein wird. „Ein Partner für Johnny No Last Name ist etwas schwieriger. Hiroshi wäre die erste Wahl, aber wir müssen uns ja an die Regeln halten.“ Der Japaner hat auf einmal ein fieses Grinsen im Gesicht. „Auch wenn ich dich nicht mag, ich hätte genau den richtigen Partner, um mich zu ersetzen.“ Smith denkt kurz nach, dann nickt er Hiroshi zu. Marsten blickt den Japaner ungeduldig an, doch der lässt sich Zeit. Er hebt das Mikro an den Mund, nur um es gleich wieder zu senken. Stattdessen deutet er auf den Eingang zur Bühne und das Theme von Bizzy Dee ertönt. Jubel erfüllt die Halle, als der Superdaddy herauskommt und Hiroshi die Hand reicht. Johnny No Last Name scheint mit seinem Partner zufrieden und nun ist es an ihm seinem Gegenspieler zuzugrinsen. Nebenbei spielt er ein wenig auf der Luftgitarre, um Marsten ein wenig mehr zu provozieren. Der Cowboy kocht indessen, hält sich aber zurück. Im Anschluss an diese Bilder wird ein Clip zu Agony of Choice eingespielt. Bei diesem PPV werden die Fans über Stipulationen und Ähnliches entscheiden können. Außerdem wird der Hinweis angegeben, dass die Abstimmungen bald geöffnet werden.

Nachdem der Clip sein Ende gefunden hat, geht es gleich mit dem ersten Match weiter. Und dazu begrüßen die Zuschauer euphorisch die Beautiful Warriors Yasu Aragaki und Janinho. Diese klatschen mit einigen Fans ab und posieren noch kurz im Ring, bevor sie sich bereit für ihre Gegner machen.
Diese werden mit großem Applaus empfangen, es sind Ronald Richards und Mamba Styles, das Suicide Syndicate. Die ehemaligen Tag Team Champions sind heute für ein überraschendes Gastmatch zur WFE zurückgekehrt.

1.Match
Tag Team Match
The Beautiful Warriors vs. Suicide Syndicate

Janinho und Mamba Styles beginnen und der den Anfeuerungsrufen der Zuschauer im Ring, umkreisen sich schnell, bevor es zu einem Lockup geht. Janinho stößt die Arme seines Gegners auseinander und nimmt ihn in einen Sidelock, lässt dann einen Snapmare folgen und tritt seinem sitzenden Gegner noch schnell gegen den Rücken, bevor er an ihm vorbeirennt, sich in die Seile fallen lässt, den Schwung mitnimmt und Styles, der grade erst wieder auf die Beine kommt mit einem Dropkick gleich wieder auf die Matte schickt. Schnell packt er seinen Gegner wieder, zieht ihn auf die Beine und whipped ihn nun selbst in die Seile, bevor er ihn mit einem Armdrag in Richtung seiner Ecke schleudert, wo er dann schnell den Tag mit Aragaki macht. Dieser betritt unter dem Applaus der Fans sofort den Ring, wendet sich Styles zu, packt ihn am Kopf und treibt ihn mit mehreren Kneelifts zurück in die Ringmitte. Dann lässt auch er sich in die Seile fallen, kommt zurück, doch styles kontert nun, unterläuft den Versuch eines High Knees, wartet bis sein verwirrter Gegner sich zu ihm umdreht und verpasst ihm wie aus dem Nichts einen Enzuigiri, der Aragaki auf die Matte befördert. Sofort begibt sich Styles, noch leicht angeschlagen in seine Ringecke und macht den Tag mit Richards. Auch dieser klettert schnell in den Ring und bearbeitet Aragaki, der grade wieder auf den Füßen steht, mit schnellen Kicks und nimmt ihn dann in einen Sidelock. Aragaki wehrt sich gegen den Halt und lässt sich mit seinem Gegner in die Seile fallen, schickt ihn in die gegenüberliegenden Seile und verpasst ihm einen harten Tritt in den Magen, setzt am gebeugten Gegner einen Vertical Suplex an und zieht ihn auch schön durch. Die Zuschauer quittieren das mit Applaus und klatschen ebenfalls, als aragaki wieder den Tag mit Janinho macht, der schnell wieder ins Match kommt, sofort auf den Gegner zuhält, ihn am Kopf fasst und ihn dann mit mehreren Forearm Strikes in die Seile treibt. Wieder wird Richards durch den Ring gewhipped, entgeht aber der Clothesline von Janinho. Dieser fährt sofort zu seinem nun hinter ihm stehenden Gegner herum, will ihn packen, doch Richards kontert gekonnt mit einem Arm Trap Swinging Neckbreaker! Und jetzt versucht er sich auch am ersten Cover des Abends…1…2…Kickout! Doch Janinho ist noch frisch und schafft hier ohne größere Mühe den Kickout. Sofort ist Richards wieder auf den Beinen und bringt sofort wieder seinen Partner ins geschehen. Dieser kommt auch sofort mit einem Springboard Guillotine Legdrop auf Janinho zugeflogen und erwischt ihn mit diesem harten Move auch voll. Jetzt ist es an Styles das Cover zu versuchen…1…2…Kickout! Doch auch das reicht nicht für Janinho, der sich auch schon wieder aufrappelt, doch Styles verpasst ihm schnell einen Forearm auf den Rücken und lässt scih dann in die Seile fallen, um mit einem Running Crossbody Janinho, der sich ihm grade erst wieder zuwendet, gleich wieder auf die Matte zu befördern.
Doch Styles belässt es nicht dabei, springt sofort wieder auf die Beine, lässt sich auf der anderen Ringseite in die Seile fallen, kommt wieder zurück, doch Janinho ist plötzlich wieder auf den Beinen, verpasst ihm einen harten tritt in den Magen, zieht Styles Kopf zwischen seine Beine…Canadian Destroyer! Krachend donnert er Styles auf die Matte und das Cover folgt sofort…1…2…Kickout! Knapp schafft es Styles, nach diesem harten Einschlag, seine Schulter noch von der Matte zu bekommen. Janinho springt auch sofort wieder auf und begibt sich, leicht taumelnd in seine Ringecke, um wieder Aragaki ins Match zu bringen. Dieser wartet kurz, bis Styles wieder auf den Beinen ist, packt ihn dann von hinten und befördert ihn mit einem schnellen Backdrop gleich wieder auf die Matte. Stöhnend rollt dieser sich zur Seite und hält sich den geschundenen Rücken, doch da ist Aragaki plötzlich bei ihm, packt ihn und schlingt seine Beine um den Hals seines Gegners…Nagoya Lock II (Koji Clutch)! Styles windet sich und versucht irgendwie aus dem Halt heraus zu kommen, doch der sitzt gut und Mamba ist schon angeschlagen. Verzweifelt bäumt er sich auf, doch Aragaki legt noch einmal all seine Kraft in den Griff. Ein letztes Aufbäumen von Styles…und er schafft es tatsächlich, dem Griff zu entrinnen! Aragaki rollt sich zur Seite und schnauft kurz durch, bevor er auch schon weitermacht. Er zieht seinen Gegner wieder auf die Beine, whipped ihn in seine Ringecke und folgt ihm mit einem Running High Knee, das auch krachend einschlägt, woraufhin Styles in der Ecke zusammensackt und Janinho wieder ins Match gebracht wird. Dieser verpasst dem in der Ecke sitzenden Styles gleich mal mehrere Tritte, packt ihn dann und whipped ihn in die Seile. Styles schafft es aber, sich dort festzuhalten und so stürmt Janinho auf ihn zu, doch Styles lässt sich plötzlich zur Seite fallen und macht den Tag mit Richards! Dieser klettert schnell in den Ring, Janinho hat sich an den Seilen abgefangen, doch bevor er die Situation überblickt, fängt er sich auch schon den Codebreaker von Richards! Cover…1…2…Kickout! Das reicht dann allerdings noch nicht ganz für die ehemaligen Champions, um sich hier den Sieg zu sichern und so zieht Richards Janinho wieder auf die Beine, whipped ihn in die Seile, doch dieser unterläuft seine Clothesline und steht nun hinter ihm. Sofort fährt Richards herum und fängt sich einen harten Enzuigiri von Janinho und kommt ins Taumeln, doch da steht Yasu Aragaki auch schon hinter ihm, packt ihn und donnert ihn mit einem schönen Scoop Side Piledriver auf die Matte. Yaninho hat auf dem Apron Stellung bezogen und kommt nun noch mit einem Slingshot Elbow Drop angeflogen, der perfekt trifft und die Beautiful Symphonie beendet! Das Cover folgt sofort…1…2…3!

Sieger via Pin: The Beautiful Warriors!

Janinho und Aragaki feiern ihren Sieg und lassen sich vom Ringrichter präsentieren. Für Styles und Richards hat es bei ihrem Überraschungscomeback zwar nicht zu einem Sieg gereicht, aber sie haben gezeigt, dass sie es noch können und klatschen kurz mit den Warriors ab, bevor alle vier noch mit den Fans feiern und dann zusammen den Ring und nach ein bisschen Abklatschen mit den Zuschauern auch die Halle verlassen.

Nachdem ein wenig Ruhe eingekehrt ist, kommt als nächstes The Metal heraus. In freudiger Erwartung des Kommenden begrüßen ihn die Fans mit großem Jubel. Er hat auch dieses Mal die Maske von Lightfire dabei und geht mit ihr zum Ring. Dort greift er sich ein Mikro. „Hey Leute! Ihr wisst ja von meinem Plan, diese unheilbringende Maske zu zerstören. Leider war ich bisher nicht sonderlich erfolgreich damit. Ich habe diese Woche etwas ganz Neues versucht, was ich leider nicht im Ring zeigen
konnte. Aber ich habe ein Video davon aufgezeichnet. Das Ergebnis könnt ihr zwar schon sehen, aber ich will es euch trotzdem zeigen.“
Auf dem Titatron wird nun ein Video abgespielt. The Metal ist in einer Art Fabrik und trifft sich mit einem der Arbeiter dort. „Wir sind hier in einem chemischen Betrieb. Hier werden ätzende Säuren für die Industrie und Forschung hergestellt. Ich habe hier den Leiter der Abteilung, Markus.“ Der Arbeiter winkt in die Kamera. „Markus, wie ätzend sind diese Säuren, die ihr hier herstellt?“„Nun, die ätzendste Säure, die wir dahaben, ist die Flussäure. Sie wird aus Fluor und Wasserstoff hergestellt, in aufwendigen Prozessen. Sie ist so ätzend, dass wir sie nicht in normalen Behältern lagern können. Wir brauchen extra Spezialbehälter.“„Halten wir uns nicht mit chemischen Details auf, was wir alle sehen wollen, ist: Können wir Lightfires Maske in dieser Säure zerstören?“„Nun, das sollte kein Problem sein.“ Die Beiden gehen zu einem Behälter, in dem sich eine Flüssigkeit befindet. Ein Spezialgreifhaken wird geholt und die Maske daran befestigt. Dann wird sie eingetunkt. Das Video springt in den Zeitraffer, sodass ein Tag wie im Flug vergeht. Am nächsten Tag also kehren die Beiden zu der Säure zurück und ziehen die Maske unversehrt heraus. The Metal wirkt ein wenig genervt, während der Leiter des Werks beeindruckt scheint. „Aus welchem Material ist diese Maske? Können wir Säure darin lagern?“
The Metal blickt den Chemiker ungläubig an. Dann setzt es einen Firecracker (Superkick), wie aus dem Nichts und der arme Kerl liegt am Boden. The Metal greift sich die Maske und blickt in die Kamera. „Ich werde nicht versagen. Everything is breakable, except the Metal!“ Damit endet das Video und wir sind wieder in der Halle. Metal ist ein wenig verlegen, wohl aufgrund seines kleinen Ausrasters am Ende, doch nun ist es Zeit für sein Match.
Es ertönt das Theme des aktuellen TV Champions: The Iron Man betritt unter sehr großem Jubel die Halle und präsentiert an der Rampe direkt seinen Titel. Ein kurzer Funkenregen aus den Pyro-Anlagen folgt der Pose, dann eilt er weiter zum Ring und klatscht auf dem Weg dorthin mit vielen Fans ab. Mit einem eleganten Sprung über die Seile geht es dann hinein und den Ring und auch der Iron Man posiert mit dem Titel auf den Ringecken, dann springt er wieder zurück und überreicht dem Referee schweren Herzens seinen Titel. Dieser präsentiert ihn nun noch einmal, während der Ringsprecher nochmals beide Matchteilnehmer vorstellt. Nach weiteren Wellen von Jubel kann es dann aber endlich losgehen – der Ringrichter lässt die Ringglocke läuten!

2. Match
 Television Championship
The Iron Man (c) vs. The Metal

Die Fans lassen direkt laute Chants für jeweils den Iron Man und The Metal hören, was die beiden jedoch nicht aus ihrer Konzentration bringt und so umkreisen sich die beiden zunächst langsam, ehe sie in einen Lock Up schießen und heftig miteinander ringen. Nichts desto trotz hat der TV Champion keine Chance gegen seinen körperlich weit überlegenen Gegner, sodass Iron Man versucht, sich auf den Rücken seines Gegners zu drehen – doch der schnappt ihn sich gerade noch rechtzeitig und wirft ihn mit einem Headlock Takedown auf die Matte! Durch einen kurzen Kraftakt bekommt Metal sogar die Schultern seines Gegners auf die Matte, Cover: 1-Kick Out! Hart kämpfend und realisierend, dass er sich in einer ungünstigen Position befindet, versucht der Iron Man mit seinen Beinen um die Schultern seines Gegners zu kommen, was ihm auch gelingt, doch er bekommt den schweren Metal nicht auf die Matte – stattdessen erhebt sich dieser nun mit ihm auf den Schultern! Da wirft er sich auch schon zum Samoan Drop auf die Matte, doch noch im Flug kann der Iron Man mit Schwung doch noch einen Crucifix Pin durchziehen!! 1-2 Kick Out! Metal kommt auf die Beine und bekommt den flüchtenden Iron Man zu fassen, den er nun wütend in die Seile schubst, aber da hat er den Kopf zu Back Body Drop-Position zu früh unten und kassiert einen Tritt gegen den Schädel! Er fliegt wieder in die Höhe und kassiert schnelle Chops von seinem Gegner, der sich nun auch noch selbst in die Seile wirft und sich an einem Sunset Flip versucht – aber wieder kann Metal die agile Aktion kontern und so lässt sich dieser einfach auf die Schultern seines Gegners fallen, was wieder ein Cover einbringt: 1-2 Kick Out! Metal erhebt sich wieder und packt den Iron Man am Kopf, doch der wehrt sich gehörig und verpasst Metal Kick um Kick gegen die Beine! Bald schon zuckt dieser wild hin und her, doch nach bestimmt zwanzig schnellen Tritten erlöst ihn der Iron Man, nur um ihn dann per Whip in die Seile zu schicken und mit einem Dropkick zu empfangen. Metal schwankt, weswegen ihn der TV Champion mit einem weiteren Dropkick in die Ringecke tritt und dann blitzschnell mit einem dritten Dropkick, der Metal in die Turnbuckles presst, zur Stelle ist! Sein Gegner sinkt bereits in sich zusammen, weswegen ihn der Iron Man unter sichtlichen Schwierigkeiten auf das Top Rope hievt und ihm nun weiter einen Super Hurricanrana verpassen will, doch Metal hält sich an den Seilen fest und so macht sein Gegner lediglich einen verstolperten Rückwärtssalto. Verdutzt stürmt der Iron Man nochmals auf The Metal zu, der ihn jedoch mit einem Big Boot wieder zurückstößt, ehe er als sich sein Gegner wieder umgedreht hat eine Flying Clothesline ins Ziel bringt! Direkt geht er ins Cover über: 1-2 Kick Out! Metal gönnt sich eine kleine Pause und lässt daher den Iron Man selbst aufstehen, dann rennt er jedoch mit einem Kniestoß in ihn hinein, verpasst ihm harte Schläge auf den Rücken und wuchtet ihn dann mit beachtlicher Leichtigkeit mit einem Fisherman Suplex auf die Matte! Cover: 1-2 Kick Out! Noch mit dem Iron Man in Position steht Metal ein weiteres Mal auf und zeigt einen Bridging German Suplex! 1-2-Kick Out und allen Ernstes schafft es der Gigant tatsächlich, sich in Position ein drittes Mal zu erheben und einen Tiger Suplex zu zeigen!! Nun ist Metal gehörig sauer und schlägt wütend auf die Matte, ehe er nochmal den Referee anschreit, dann beruhigt er sich jedoch wieder, wartet einige Zeit und macht sich daran, seinen Gegner aufzuheben – doch da setzt es plötzlich einen Chin Breaker vom Iron Man! Metal taumelt sich den Kiefer haltend zurück, während sich Iron Man ebenfalls wieder schwankend erhebt und sich unter einer Clothesline seines Gegners wegducken muss, Metal dreht sich jedoch blitzschnell wieder um – nur um einen Pele Kick zu kassieren! Schnell rappelt sich der TV Champion wieder auf, umklammert den Kopf seines Gegners, stößt sich von den Seilen ab und zeigt einen Tornado DDT! Und da Metal schonmal in der Ecke liegt, setzt der Iron Man nochmals nach, läuft zur Ringecke und zeigt einen Split Legged Moonsault! Die grandiose Aktion trifft voll ins Ziel und löst eine laute Welle aus Jubel aus, ehe der Iron Man ins Cover geht: 1-2 Kick Out! Schwer atmend kommt der Iron Man wieder auf die Beine und taumelt kurz, fängt sich dann aber wieder und lässt Metal sich aufsetzen, denn nun kann er ihm problemlos ein paar harte Kicks gegen den Oberkörper verpassen! Metals Brust hat sich schnell rot gefärbt, doch nichts desto trotz hämmert sein Gegner Kick für Kick dagegen, nun lässt er sich wieder rückwärts in die Seile fallen und will einen Shining Wizard anbringen, doch Metal lässt sich rechtzeitig flach auf den Boden sinken und der Iron Man rauscht über ihn hinweg! Siegessicher schießt er nun wieder in die Höhe, doch sein Gegner hat sich eine Sekunde zu früh für ihn umgedreht und so kann der Iron Man nun den Hot Iron-Codebreaker anbringen! Die Fans jubeln auf und das Taumeln des Giganten nutzt er auch gleich weiter für den Back to Forge-Einroller ein! 1-2-Kick Out!! In aller letzter Sekunde befreit sich Metal noch einmal und auch sein Gegner ist nun langsam frustriert, doch der Iron Man gibt nicht auf und schickt seinen sich gerade wieder erhebenden Herausforderer mit einem schnellen Superkick direkt wieder auf die Matte, ehe er blitzschnell das Top Rope erklimmt und zu einer Senton herabspringt – der The Metal jedoch ausweicht! Iron Man rollt sich den Rücken haltend über die Matte, während sich sein Gegner ebenfalls sehr benommen wieder erhebt, doch dann nimmt er sich doch wieder zusammen, reißt schwungvoll den Iron Man in die Höhe und verpasst ihm knallend den F5!! Unter großen Anfeuerungen springt er mit einem befreienden Schrei wieder auf und packt den Iron Man für einen finalen Move auf die Schultern und in Piledriver-Position – doch der zappelt zu stark und kann sein Gewicht tatsächlich so verlagern, dass Metal nach hinten umkippt und sich plötzlich in einem Griff zum Inverted DDT wiederfindet!! Die Fans rasten förmlich aus, als Iron Man den Konter durchziehen kann und Metal auf die Matte donnert, doch der Iron Man scheint mittlerweile einfach zu ausgepumpt, um noch einmal nachsetzen zu können, sodass er nur zum Cover heranrobben kann, da wirft er sich auf seinen Gegner: 1-2-doch da packt ihn Metal plötzlich mit hohem Tempo, dreht ihn auf seinem Oberkörper auf den Rücken, schlingt die Beine zu einer Bodyscissor um ihn und setzt den Sleeper an – der Metal Lock ist eingerastet!! Die Fans toben im Hintergrund, entweder vor Anfeuerung für den Iron Man oder für Metal, während sich der Iron Man nun mit letzter Kraft windet und windet, doch sein körperlich überlegener Gegner hat ihn felsenfest umklammert und steckt all seine Kraft in seinen Aufgabegriff!! Iron Mans Bewusstsein scheint zu schwinden und seine letzte verbliebene Kraft nutzt er jetzt nur noch, um schwach abzuklopfen!!! Das gibt es doch nicht, wir haben einen neuen Television Champion!
Sieger via Submission und neuer Television Champion: The Metal

The Metal wirft seinen Gegner kraftlos von sich und atmet ermattet durch – dieser Titelgewinn hat ihm alles abverlangt! Wie es Chris Cash Staffeln vor ihm fertigbrachte, ist auch The Metal nun ein zweifacher TV Champion und das hat er sich nach diesem Match definitiv verdient. Nun setzt er sich auf und nimmt verdattert die TV Championship in Empfang, erst jetzt scheint er auch die unüberhörbar laut jubelnden Fans um ihn herum zu bemerken, die ihm stehend ihre Anerkennung zollen. Metal steht auf und scheint das alles erst jetzt vollständig zu realisieren, was ihn nahezu bestürzt blicken lässt, dann sinkt er jedoch einfach erleichtert und glücklich auf die Knie und presst den Titel an sich. Nun reißt er ihn auch in die Höhe und besteigt eine Ringecke, wo er den Titel ebenfalls präsentiert. Lange Zeit lässt er sich feiern, dann wirft er sich hochzufrieden den Titel um die Schulter und verlässt mit den Fans abklatschend die Halle, womit Backstage geschaltet wird.

Dort sieht man einen großen, dunklen Raum. Die Kamera schwengt umher und plötzlich sieht man Rocco Doom und Demonic Damien Kopf-an-Kopf stehen. Dabei sieht Damien, nachdem letzte Woche Doom während seines Matches abgehauen ist, nicht gerade glücklich aus. Damien beginnt zu reden: „Letzte Woche habe ich diesen Möchtegern Janinho zerstört! Aber du musstest ja…“ Damien wird von Doom unterbrochen. „Zerstört? Pah, dass ich nicht Lache. Du hast ihn bestenfalls besiegt, mehr nicht. Wenn du schon mit so einer kleinen Made ein Problem hast, dann kannst du auch gleich abhauen.“ Der Kopf von Damien ist vor Wut schon ganz Rot geworden. Er geht ein Schritt zurück und versucht sich zu beruhigen, was scheinbar auch klappt, da sein Kopf langsam wieder eine menschliche Farbe bekommt. „Ach, und du kannst es besser? Dann komm her und zeig mir, wie Extrem du bist!“ Demonic Damien nimmt eine Kampfhaltung ein und guckt Rocco Doom auffordernd an. Dieser scheint es sich wirklich zu überlegen, aber dann schüttelt er den Kopf. „Denkst du wirklich, ich bin so bescheuert? Ich habe gleich ein Match. Dort werde ich dir zeigen, wie man mit seinen Gegnern umgeht.“ Der Biker verlässt den Raum und lässt Damien in diesem alleine zurück. Einen Moment guckt Damien ihm noch hinterher. „Pass du lieber mal auf…“. Mit diesen Worten verlässt auch Damien den Raum.

Es wird an einen anderen Ort Backstage geschaltet, wo auch gleich Kurt Engels in die Kamera lächelt. Der Interviewer der WFE ist wie gewohnt im Abzung und bemüht sich eine gute Figur zu machen. „Meine Damen und Herren, heute präsentiere ich ihnen jemanden, der in den letzten Wochen von sich reden machte. Aber er ist nicht alleine. Darf ich ihnen…“ Ray Jordan kommt mit Skarin ins Bild. „Weg da, Kurt. Jetzt bin ich da und die Zuschauerquoten steigen ins Unermessliche. Mach es wie Skarin und rede einfach nicht.“ Engels will gerade dagegen protestieren, doch wird er einfach von Skarin aus dem Bild geschoben. Als er aus dem Bild ist, hört man nur noch einen Schrei und Skarin ist wieder im Bild der Kamera. Jordan fährt fort. „Viele wundern euch sicher, wer dieser Mann hier ist. Nun, dieser Kerl hört auf dem Namen Skarin und ist mein persönlicher Bodyguard. Schließlich muss sich ein Star, wie ich es nunmal bin, schützen.“ Jordan macht eine kleine Pause und schmunzelt etwas. „Ich habe ihn gefunden und jetzt werde ich mit ihm zusammen hier alles gewinnen.“ Plötzlich kommt ein dunkler Ausdruck auf Jordans Gesicht. „Nexus 1D, ich hoffe für dich, dass du endlich verstanden hast, wer dir gegenüber steht. Better Take Me Serious, Bro! Ich freue mich schon auf das Main Event. Dich werde ich da zwar nicht besiegen können, aber schau trotzem gut zu. Dort zeige ich dir, was dich erwartet!“. Ray Jordan und Skarin verlassen das Bild und es wird wieder in die Halle geschaltet.

Weiter geht es im Programm mit Rocco Doom, der nach seinen Provokationen von letzter Woche gegen Demonic Damien laute Pops bekommt, und ziemlich gut gelaunt zum Ring herunter düst. Am Ring angekommen, steigt er von seinem Motorrad und geht direkt in den Ring. Dann ertönt auch schon der Theme seines Gegners. Es ist Steve Adams, der nach den letzten Ereignissen mit einer sehr gemischten Reaktion empfangen wird. Er macht sich daraus nicht viel und geht konzentriert auf den Ring zu. Nun schwingt er sich über die Seile und blickt seinem Gegner direkt in die Augen. Der Ringrichter eröffnet sofort das Match.

3.Match
Singles Match
Rocco Doom vs. Steve Adams

Völlig ausdrucklos starrt Steve Adams seinen Gegner an. Rocco Doom erwidert das Ganze mit einem finsteren Blick zu seinem Gegner herunter. Da holt Adams plötzlich zum ersten Schlag, doch diesen blockt der große Doom sofort und haut seinen Gegner dann mit einem Big Boot aus dem Stand von den Beinen. Adams geht zu Boden, verzieht aber keine Mine. Doom ist das egal. Er packt seinen Gegner im Nacken und schleudert ihn mit voller härte und der Schulter voraus in den am nächsten liegenden Ringpfosten. Dort bleibt Steve Adams nun erst mal hängen, doch Doom zieht seinen Gegner an den Beinen aus der Ecke raus, dreht sich zur Mitte des Ringes und zeigt direkt einen Facebuster….1…2..doch Adams kann auskicken. Kaum ist Steve Adams aus dem Cover entkommen, zieht ihn sein Gegner auch schon wieder auf die Beine, doch als Doom ihn auf die Schultern heben will, wehrt sich Adams mit ein paar Ellenbogen´-Schlägen in den Magen und kann den Biker dann mit einer Serie von Forearms in die nächste Ringecke drängen. Offenbar ist der Biker von dieser Situation so überrascht, dass es Steve Adams in der Ecke sogar schafft, einen Monkey Flip mit seinem schweren Gegner zu zeigen, auch wenn dieser dabei nicht wirklich weit fliegt. Geschickt versucht sich der Biker abzufangen und will sich schon wieder selbst auf die Beine hieven, doch Adams reagiert sehr schnell und zeigt von hinten ein Rolling Neck Snap gegen Doom und geht dann direkt in das Cover…1…2..doch der Biker reißt die Schultern nach oben. Doom kam zwar aus dem Cover, bleibt aber noch auf der Matte liegen und Steve Adams klettert schnell auf eine der Ringecken. Dort streicht er sich die Haare nach hinten, damit sie ihm nicht im Mund hängen und springt dann zum Flying Elbow Drop ab, den er voll ins Ziel bringen kann. Natürlich versucht er auch jetzt gleich wieder einen Pinfall einzufahren..1…2..doch wieder kann sich der Biker rechtzeitig aus der ungünstigen Lage befreien und richtet seinen Oberkörper schon wieder auf. Steve Adams wird inzwischen von allen Seiten bejubelt, aber auch Rocco Doom bekommt für den Kick Out laute Pops. Doom zieht sich wieder auf die Beine und wieder starren sich beiden finster an. Adams probiert sich seinem Gegner langsam zu nähren, damit er dieses mal wirklich den ersten Schlag ins Ziel bringen kann. Als Adams merkt, dass er mit dieser Taktik nicht vorwärts kommt, dreht er sich blitzartig um, springt auf das Top Rope und zeigt einen Moonsault! In der Luft wird Adams jedoch von seinem Gegner abgefangen und dieser nimmt ihn Grinsend auf die Schultern. Nun nimmt Doom etwas Anlauf und mit dem Oil Sludge Remover geht es für Adams nun wieder runter auf die Matte, wo Doom gleich wieder ein Cover ansetzt…1…2..doch wieder kommt Adams heraus! Langsam aber sicher, erreicht Dooms Wutpegel nun aber ein neues Level und klemmt sich seinen Gegner zwischen die Beine. Mit dem Engine Staller, will Doom den Sieg für sich klar machen, als plötzlich zwei Männer von der Absperrung aufs Apron springen. Es sind die Tag Team Champions Jack Devil & Chreech. Als der Ringrichter sich zu den beiden umdreht, verpasst Adams seinem Gegner schnell einen Schlag mit dem Nietenarmband und dieser lässt ihn fallen. Unter lautem Heat der Fans rollt sich Adams ab und zieht sich in einer Ecke wieder auf die Beine. Wütend stürmt Doom ihm hinterher, doch Adams kann hier in einen Pendulum Kick kontern und zeigt direkt im Anschluss noch einen Tornado DDT gegen Doom…1..2..doch Doom kann sich trotz allem befreien. Die Tag Team Champions umkreisen weiter den Ring und Steve Adams kommt im Ring langsam wieder auf die Beine. Auch Rocco Doom kommt wieder hoch und will sich gleich noch mal Schwung in den Seilen holen, um seinen Gegner mit einer Clothesline umzunieten, doch hinter ihm zieht Chreech das oberste Ringseil nach unten und Doom fällt fast aus dem Ring, kann aber noch rechtzeitig abbremsen. Der Ringrichter stößt sofort dazu und liefert sich ein Wortgefecht mit Chreech. Von hinten will Steve Adams den Biker angreifen, doch dieser dreht sich um und verpasst Adams instant einen Backbreaker. Doch schnell bekommt Adams Hilfe von Jack Devil, der einen Missile Drop Kick vom Turnbuckle gegen Doom zeigt und dann auch noch Adams wieder auf die Beine zieht, ohne das der Ringrichter, in der Hitze des Wortgefechts mit Chreech etwas davon mitbekommt. Erst als Chreech sich freiwillig einige Meter vom Ring entfernt und Adams mit seinem Gegner so schnell er kann den Double Underhook Piledriver, der bei ihm auch einfach Psycho Driver genannt wird, durchzieht und zum Cover ansetzt…1…2…3!

Sieger via Pinfall: Steve Adams

Sofort kommen Chreech und Jack Devil zurück in den Ring und ziehen Steve Adams zu sich auf die Beine. Dann strecken die die Arme des Insane Nightmares in die Luft und grinsen dabei hämisch, während Adams nur melancholisch in Gegend starrt. Feiernd verlassen die Champs die Halle und auch Steve Adams bleibt dicht hinter den beiden, auch wenn man ihm keinerlei Emotion ansehen kann, woran auch die Heat-Welle gegen ihn nichts ändert. Rocco Doom zieht sich im Ring auf die Beine und fasst sich an den Schädel der immer noch brummt. Wütend spuckt er auf den Boden neben den Ring und verlässt auf seinem Motorrad die Halle.

Erneut wird Backstage geschaltet, wo wir uns diesmal in einem Gang wiederfinden. Dort laufen viele Mitarbeiter umher und man sieht auch den European Champion Chabal, der torkelnd den Gang lang geht und immer wieder einen Schluck aus seiner Flasche Mescal. Die Mitarbeiter vor Ort schauen in schon schräg an. „Leute, Leute, was für `ne Nacht. Die ganze Amigo mitn Weiber, herrlich.“. Ein Mitarbeiter kommt vorbei und möchte an Chabal vorbeigehen, doch dieser verrsperrt ihm den Weg. „Ach, weißt du. Als ich European Champ wurde, davor war ich schon ganz groß. Es sagt niemand es sei überraschend mich als Champion zu sehen, aber so ist es. Ich war nie so ein kleiner Zwerg von dir…was machste hier? Musst du nicht arbeiten?“. Verzweifelt versucht der Mitarbeiter an Chabal vorbei zukommen, doch es gelingt ihn einfach nicht. „Unglaublich, faule Sau. So wirst du es nie zu Glanz bringen, so strongwie ich.“ Noch immer kommt der Mitarbeiter nicht am torkelnden Chabal vorbei. Als er Chabal bei Seite schieben will, wirft Chabal dem Mitarbeiter seinen Arm um die Schulter und hält ihn so fest. „In Mexiko, meiner Heimat, wurde ich schon immer gefeiert. Ich kam auf die Welt und alle haben gefeiert. Das waren noch Zeiten, goldene Zeiten. Hier scheint es ja keinen zu interessieren, aber das ändert sich noch. Schließlich bin ich der Beste hier und ich werde mir scho Respekt verschaffen, mein Freund. Du respektierst mich doch.“. Keine Antwort vom Mitarbeiter, der noch kaum die Last des Arms von Chabal halten kann. „Sehr schön. Und jetzt mach mal Platz, ich muss durch…“. Chabal geht weiter und verschwindet hinter der nächsten Ecke. Zum anderen Mitarbeiter kommt jetzt ein neuer. „ Sag mal, was hast du mit dem da zutun, David?“ – „Ich, ich möchte nicht darüber reden…“. Damit wird zurück in die Halle geschaltet.

In der Halle wird nun der Main Event für den heutigen Abend angekündigt. Dafür betritt als erstes das Team bestehend aus Bizzy Dee und Johnny No Last Name die Halle. Die beiden Publikumslieblinge klatschen auf ihrem Weg zum Ring fleißig mit den Fans ab, sliden dann synchron in diesen und steigen auf gegenüberliegende Ringecken, um die Zuschauer weiter anzuheizen. Diese sind gut dabei und jubeln ihren Idolen zu, doch die Stimmung kippt ruckartig, als der Theme von Ray Jordan ertönt. Als erstes betritt sein Bodyguard Skarin die Halle, baut sich auf der Rampe auf und schon bald folgt der Mann aus Miami, Florida. Er flüstert Skarin einige Anweisungen ins Ohr, dieser nickt grimmig guckend und dann begeben sich die beiden zum Ring. Jordan wartet gemeinsam mit Skarin außerhalb des Rings und es ertönt zu guter Letzte der Theme vom WFE Champion John Marsten. Er konnte in der letzten Woche in einem herausragenden Fantasymania Re-Match Hiroshi Yamamoto bezwingen, den Respekt der Zuschauer hat er sich dadurch aber nicht zurückholen können, denn die pfeifen ihn gnadenlos aus. In Begleitung von Bonnie, die sich mal wieder fleißig mit den Fans anlegt, schreitet der Outlaw die Rampe herunter, klettert in den Ring und posiert dort mit Bonnie, die den Titel hoch in die Luft reckt. Auch Ray Jordan steigt nun in den Ring und posiert selber ein wenig, wobei er den amtierenden Champion leicht zur Seite stößt, was diesem gar nicht zu gefallen scheint. Nun kann das Match beginnen. Doch da ertönt auch noch der Theme des ehemaligen WFE Champions Hiroshi Yamamoto, der sich das Match wohl am Ringrand ansehen will. Er bekommt noch einmal ordentlich Jubel und klatscht mit den Kindern in der ersten Reihe ab. Nun kann das Match starten.

4.Match
Tag Team Match
John Marsten w/Bonnie & Ray Jordan w/Skarin vs. Johnny No Last Name & Bizzy Dee w/Hiroshi Yamamoto

Die Faces einigen sich schnell darauf, dass Bizzy Dee das Match starten wird. Nach einem Fist Bump der beiden macht sich Dee für seinen Gegner bereit. Jordan redet einige Zeit auf Marsten ein, macht diesem offenbar genaue Anweisungen, und hechtet dann gekonnt aus dem Ring, wo er sich zu Skarin gesellt, anstatt sich auf den Apron zu stellen. Marsten schaut seinem Partner irritiert hinterher, doch der meint nur, dass der Champion mal vorlegen solle. Der Outlaw konzentriert sich nun auf seinen Gegner Bizzy Dee und geht mit diesem in einen Lock Up. Dee setzt einen sicheren Headlock an, aus dem sich Marsten mit einem Whip zu befreien versucht, doch das WFE Urgestein hält einfach zu fest. Jordan grinst sich draußen schon einen, als sich Marsten mit einem geschickten Armhebel befreien kann und Bizzy so auf die Matte befördert. Zufrieden stellt sich Marsten seinem Partner gegenüber, der wieder ein ernstes Gesicht aufzieht und sich nun langsam auf den Apron begibt. Marsten dreht sich herum und Dee läuft da schon auf ihn zu, doch der Outlaw weicht aus, sodass Bizzy in der feindlichen Ringecke landet. Marsten verpasst Dee dort einige Punches, die der Ringrichter natürlich anzählt. Jordan hebt nun in der Ecke die Hand zum Tag, Marsten scheint darauf einzugehen und hebt ebenfalls den Arm…doch dann wackelt er nur mit dem Zeigefinger und setzt lieber mit Shoulder Blocks nach. Jordan gefällt das gar nicht und er tagt sich lieber mit einem knallenden Schlag auf Marstens Rücken selbst ein. Der Champion blickt seinem Partner äußerst unerfreut in die Augen, doch der macht ihm nur ein Zeichen, Platz zu machen. Jordan steigt in den Ring, zieht Bizzy Dee in die Ringmitte und nimmt ihn in einen Headlock. Mit provozierendem Blick in Richtung John Marsten verstärkt er immer mal wieder den Druck, bis Bizzy Dee ihn schließlich in die Seile abwirft. Jordan kann jedoch mit einem Shoulder Block zurückkommen und posiert erneut ein wenig, was die Fans mit Heat quittieren. Erneut geht Jordan in die Seile, doch jetzt dreht sich Bizzy auf den Bauch und Jordan muss über ihn springen. Agil kommt Dee wieder auf die Beine und verpasst Jordan einen Hip Toss, bei dem dieser jedoch auf den Füßen landet und so den Move in einen eigenen Arm Drag umdrehen kann. Euphorisch springt der Mann aus Miami auf und legt sich auf eine Ringecke, um dort seine gelungene Aktion zu feiern. Bizzy Dee gefällt das gar nicht und er geht zielstrebig auf Jordan los, doch der zieht schnell den Ringrichter vor sich und weist diesen an, doch auf die Einhaltung der Regeln zu achten. Diese Ablenkung will Skarin offenbar zu einer Attacke auf Johnny No Last Name nutzen, doch da stellt sich ihm Hiroshi Yamamoto in den Weg und der große Bodyguard von Jordan belässt es erst mal dabei, nur Blicke auszutauschen.

Jordan bemerkt dies und schiebt den Ringrichter nun wieder beiseite, läuft dafür aber direkt in einen Arm Drag von Bizzy Dee. Der Super Daddy legt gleich einen weiteren Arm Drag nach und hält Jordan in einem Arm Bar unter Kontrolle, während er Johnny No Last Name einwechselt. Dieser steigt zwischen den Seilen hindurch in den Ring, wo die Faces Jordan gemeinsam in die Seile whippen. Beide springen mit einem Leapfrog über den Mann aus Miami, dieser federt erneut aus den Seilen zurück, Bizzy Dee legt dich auf den Bauch und No Last Name schließt die Aktion mit einem schönen Dropkick ab. Jordan rollt sich in eine Ringecke und richtet sich dort auf, doch No Last Name gibt ihm keine Ruhepause. Sofort geht es in die gegenüberliegende Ecke, wo Johnny eine Corner Clothesline nachlegen kann. Gleich im Anschluss daran schmeißt er Jordan aus der Ecke heraus und klettert langsam auf diese hinauf, um von dort eine Aktion zu zeigen, doch der Mann aus Miami rollt sich am Boden liegend in seine Ecke herüber und wechselt Marsten ein, der etwas überrascht aussieht. Er blickt seinem Partner noch kurz hinterher, doch da ist schon sein Herausforderer zur Stelle und wirft ihn mit einem Hip Toss in den Ring. Marsten richtet sich schnell auf, läuft aber direkt in eine Clothesline. Wieder geht er schnell auf die Beine und versucht einen Schlag, doch No Last Name weicht aus und verpasst ihm einen schönen Back Suplex. Marsten landet in sitzender Position, muss aber direkt einen Running Dropkick in den Rücken einstecken. Johnny wechselt wieder Dee ein und dieser positioniert sich am Apron. No Last Name gibt seinem Partner zusätzlichen Schwung mit mit, indem er das Seil ruckartig nach vorne zieht und so landet Dee mit einer schönen Springboard Senton auf seinem Gegner. Dee rennt gleich weiter in die Seile, holt dort Schwung und setzt einen hohen Elbow Drop auf den Brustkorb des Champions. Cover: …1…2…Kick Out.

Dee hebt Marsten auf und whipt ihn in die Seile, wo der Outlaw sich dann auch erst mal festhält. Dee kommt auf ihn zugelaufen, wird dabei aber auf den Apron gehoben. Von dort gelingt es ihm, einen Schlag von Marsten zu blocken und einen eigenen anzubringen. Marsten taumelt etwas übertrieben in Richtung Ringmitte und klammert sich an den Referee, doch Dee hat den Braten gerochen und wehrt den sich nähernden Ray Jordan direkt mal mit einer Clothesline ab. Dann will er Springboard gehen, doch Bonnie hält ihn am Fuß fest. Dee versucht sich freizuzappeln, doch da steigt auch schon Skarin auf den Apron, packt sich Dee und hämmert ihn mit einem Backbreaker direkt auf die Kante. Zufrieden klopft Jordan seinem Bodyguard draußen auf die Schulter und ruft Bonnie dann provozierend zu, ob sie so etwas auch könne. Doch bevor Bonnie darauf antworten kann, kommt wie aus dem Nichts Johnny No Last Name über den Apron angelaufen und springt mit einem Cannonball auf Jordan und Skarin, die beiden umgerissen werden. No Last Name lässt sich zufrieden feiern, doch da ist Marsten schon wieder aus dem Ring geslidet und er knallt seinen zukünftigen Gegner mit voller Wucht gegen die Ringabsperrung. Marsten holt sich seine Bonnie zu einer schnellen Umarmung zu sich herüber, dann schnappt er sich Bizzy Dee und platziert ihn auf dem Apron, den Kopf noch über den Ringrand hängend. Unter lauten Buh-Rufen holt Marsten Anlauf, begegnet dabei noch Yamamoto, mit dem er sich ein kurzes Blickduell liefert, holt dann Anlauf und tritt Dee mit einem harten Big Boot an den Schädel. Der Super Daddy rollt zurück in Richtung Ringmitte, doch Marsten steigt gleich hinterher, packt ihn um die Hüfte und wuchtet ihn zu einem Deadlift Gutwrench Suplex hoch. Mit Dee in diesem Griff dreht er sogar eine Runde durch den Ring, hält sowohl in seiner Ecke vor Jordan als auch vor Johnny No Last Name kurz an und zieht dann schließlich den Suplex durch. Cover: …1…2….Kick Out.

Jordan möchte nun gerne wieder eingewechselt werden und zeigen was er kann, doch Marsten denkt gar nicht daran. Er packt sich Dee erneut, verfrachtet ihn in eine Ringecke und setzt den Bounty Hunter (Muscle Buster) an. Doch Dee wehrt sich mit Händen und Füßen und kann schließlich auf dem Apron sitzend Marsten mit einigen Tritten abwehren. Der Outlaw kommt wieder auf Dee zu, doch der schlingt seine Beine um den Hals seines Gegner und zeigte eine schöne Headscissor. Marsten fleigt einmal quer durch den Ring und landet dabei in seiner Ringecke, wo Ray Jordan sich schnell einwechselt und Bizzy Dee am Knöchel packt, um den Tag mit Johnny No Last Name zu verhindern, der auf dem Apron mächtig aktiv geworden ist. Bizzy Dee richtet sich langsam auf, doch Jordan packt ihn um die Hüfte und zeigt einen German Suplex. Es geht direkt weiter mit seinem zweiten German, doch beim dritten Versuch macht sich Bizzy erst ganz schwer und wirft Jordan dann mit einem geschickten Judo Wurf ab. Der Mann aus Miami geht möglichst schnell wieder auf Dee los, doch der kontert mit seinem Spinebuster! Nun ergibt sich die große Chance, Dee krault langsam in Richtung seiner Ecke, während Jordan nah bei seinem Partner liegt, allerdings nicht den Arm ausstreckt, um den Tag zu machen. Marsten realisiert dies und als der Ringrichter kurz wegschaut, klatscht er einfach einmal laut in die Hände, simuliert so ein Abklatschen mit Jordan, stürmt in den Ring und schlägt Johnny im letzten Moment vom Apron. Die Fans buhen laut, während Marsten Dee langsam anhebt, ihn zwischen seine Beine packt und den Outlaw Clash versucht, doch Bizzy Dee macht sich schwer und kontert schließlich in einen Back Body Drop. Und da springt auch No Last Name wieder auf den Apron und der Tag gelingt endlich!

Johnny No Last Name springt elanvoll aufs Seil und fegt direkt mit einem Springboard Tornado DDT über John Marsten hinweg. Sofort richtet er sich wieder auf, springt aufs zweite Seil und räumt auch Ray Jordan, der mittlerweile wieder auf dem Apron Platz genommen hat, mit einem Springboard Dropkick ab. Anschließend steigt Johnny aufs oberste Seil, wird dabei aber von Skarin gestört. Doch schon kurz darauf ist Hiroshi Yamamoto zur Stelle und räumt Skarin mit einem High Kick vom Apron. No Last Name springt nun ab und trifft den WFE Champion mit einer schönen Crossbody. Cover: …1…2…Break von Jordan! Er will dieses Match hier natürlich verlieren und so setzt es kurz darauf den Miami Nightmare Kick direkt an den Schädel von Johnny. Jordan möchte gleich den Ray of the Day (Spinning Reverse STO) nachlegen, doch da läuft Bizzy Dee ebenfalls wieder in den Ring und knallt dem Mann aus Miami den Running Dee Strike (Running Knee Strike) an den Kopf. Doch in der Zwischenzeit konnte sich auch John Marsten erholen und so setzt es nun den Brainbuster DDT, den Last Bullet, gegen Bizzy Dee. Zufrieden erhebt sich Marsten, doch da erwartet ihn Johnny No Last Name mit einem Gut Kick und einem DDT Ansatz. Ray Jordan taumelt ebenfalls zurück auf die Beine, wird einen einen Reverse STO Ansatz genommen und mit einem Krachen zieht No Last Name die Moves gegen beide Gegner durch. Vom Publikum hochgepusht kündigt er nun den Blaze of Glory an, doch im selben Atemzug spring Bonnie auf den Apron. Hiroshi Yamamoto wird etwa zeitgleich von Skarin mit voller Wucht gegen die Absperrung gepfeffert und so nutzt der Bodyguard Ray Jordans die erneute Ablenkung des Ringrichters, um sich in den Ring zu schleichen. Johnny dreht sich um…und bekommt einen krachenden Spear verpasst! Doch damit nicht genug, Bonnie lenkt weiter ab und Skarin setzt nun auch noch den Package Piledriver gegen Bizzy Dee an, als plötzlich Nexus 3D die Rampe herunter gelaufen kommt! Skarin sieht ihn aus dem Augenwinkel kommen und kann dem Brogue Kick des Riesen ausweichen. Er möchte erneut seinen Spear zeigen, doch Nexus weicht aus und Skarin trifft den gerade auferstandenen John Marsten! Etwas überrascht richtet sich Skarin auf und wird gleich darauf von Nexus 3D mit einer Clothesline über die Seile befördert. Bizzy Dee erhebt sich langsam wieder, sieht den Störenfried Skarin draußen stehen, holt etwas Anlauf und segelt mit einer Top Rope Plancha auf den massigen Heel hinab. Nun ist John Marsten wieder auf den Beinen, während Johnny No Last Name immer noch vom harten Spear getroffen am Boden liegt und sich Ray Jordan zurück auf den Apron verzogen hat. Doch Marsten hat vorerst andere Pläne, er sieht Bizzy Dee draußen stehen, holt selber Anlauf und fliegt mit einer Suicide Dive durch die Seile auf Dee. Beim Anlauf holen hat ihm jedoch Ray Jordan auf den Rücken geschlagen, sodass dieser nun der Aktive im Ring ist. Skarin kommt draußen langsam wieder auf die Beine, doch da springt ihm Hiroshi Yamamoto vom Apron entgegen und es entsteht ein Brawl. Auch Nexus 3D, John Marsten und Bizzy Dee mischen bald mit, was Ray Jordan etwas argwöhnisch betrachtet. Schließlich reckt er beide Arme in die Höhe, zieht so die Aufmerksamkeit auf sich und kündigt einen ganz besonders großen Dive an. Höchstmotiviert holt er Anlauf….und läuft direkt in einen klatschenden Superkick von Johnny No Last Name! Dieser fackelt nicht lange und zieht auch gleich den Blaze of Glory (Standing Spanish Fly) durch! Das Cover: …1…2…3!

Sieger via Pin: Bizzy Dee & Johnny No Last Name

Das Match ist vorbei, doch der Brawl draußen ist in vollem Gange. Die Heels scheinen leicht die Oberhand zu gewinnen, als plötzlich Johnny No Last Name Anlauf nimmt, aufs oberste Seil springt und von dort einen Springboard 450° Splash auf die feindliche Menge zeigt! Ein begeistertes Raunen geht durch die Zuschauer, gefolgt von großen Jubel aufgrund dieser spektakulären Aktion. Die Heels ziehen sich langsam zurück, Jordan rollt sich aus dem Ring, Marsten wird von seiner Bonnie gestützt und auch Skarin muss seinem Mentor behilflich sein, während sich Johnny No Last Name, Bizzy Dee, Hiroshi Yamamoto und Nexus 3D alle gemeinsam in den Ring begeben. Von dort aus liefern sie sich noch einen Staredown mit der Gegenseite, die für heute geschlagen ist. Mit diesen Bildern geht die dritte Unleashed Ausgabe der fünften Staffel off air…




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/