Kategorie | MMA News

MMA Newsblock vom 27. Juli: Superfight bei Strikeforce, Bellator-Update zu Eddie Alvarez & Nachberichte, Gracie Fights bei One FC 5 bekannt & vieles mehr

27.07.12, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

Hallo und herzlich Willkommen zum neuen MMA Newsblock der Woche. In dieser Woche gibt es besonders viel über Strikeforce zu berichten, die unter anderem mit 2 großen Meldungen aufzuwarten haben. Außerdem gibt es die Nachberichte des letzten Bellator Events sowie ein Update zum ehemaligen Lightweight Champion Eddie Alvarez. Auch One FC steht heute wieder im Fokus, dort zeichnet sich so langsam die endgültige Card für das nächste Event ab. Zum Schluss gibt es wie üblich einige Kurzmeldungen.

Strikeforce

– Bei Strikeforce hat sich nach den Ergebnissen von „Strikeforce: Rockhold vs. Kennedy“ einiges getan. Wie wir bereits im Newsblock vom 20. Juli berichteten, wird einer der Sieger dieser Card einen Titelfight bekommen und zwar in Form von Pat Healy, der auf Strikeforce Lightweight Champion Gilbert Melendez treffen wird. Melendez gilt als einer der besten Fighter außerhalb der UFC und hält seit mittlerweile 3 Jahren den Titel, während Healy zuletzt 5 Siege in Folge unter Strikeforce Banner sammeln konnte. Die beiden werden das übernächste Event am 29. September headlinen, ein Poster wurde ebenfalls schon veröffentlicht:

– Ebenfalls auf dieser Card eingeplant war der letzte Strikeforce Fight von Strikeforce Heavyweight Grand Prix Sieger Daniel Cormier, der nun allerdings wohl eher im Oktober oder November stattfinden wird. Wie wir im Newsblock vom 20. Juli berichteten gibt es eine Vereinbarung zwischen Strikeforce, dem Strikeforce Broadcaster Showtime und dem Dachverband Zuffa, dass alle aktuellen Strikeforce Fighter nicht zur UFC wechseln können, solange Showtime Fights von Strikeforce überträgt. Diese Regelung gilt allerdings nicht für Daniel Cormier, da die Heavyweight Division der Promotion im Zuge des Grand Prixs abgeschafft wurde. Cormier wird nach seinem letzten verbleibenden Fight bei Strikeforce mit hoher Wahrscheinlichkeit zur UFC wechseln, wo er sich übrigens auch einen Run im Light Heavyweight vorstellen könnte.

Sein Gegner beim Event am 29. September wird übrigens der ehemalige UFC Heavyweight Champion Frank Mir, der in seinem letzten Fight gegen den aktuellen UFC Heavyweight Champion Junior dos Santos unterlag. Mir wird nur für diesen einen Fight bei Strikeforce auftreten und damit der erste Fighter sein, der seit dem Aufkauf von Strikeforce durch Zuffa als Angesteller einer Promotion bei der anderen einen Fight bestreitet. Zu Beginn der Woche gab es zwar die Meldung, dass der ebenfalls ehemalige UFC Heavyweight Champion Tim Sylvia (der seinen Titel an Mir verlor) den Fight bekommen würde, was UFC Präsident Dana White allerdings wenig später dementierte. Offenbar gab es zwischen Strikeforce und Sylvia bereits einen Deal (Cormier hatte in der Vergangenheit geäußert gegen Slyvia antreten zu wollen), jedoch flog dann das Angebot für einen Fight mir Mir herein, das für alle Seiten lukrativer war. Der Fight wird über 5 Runden gehen und eventuell auch um die Grand Prix Championship.

– Ein weiterer Fight, der sich nach der letzten Card abzeichnet, ist ein Middleweight Fight zwischen Tim Kennedy und Roger Gracie. Kennedy verlor bei „Strikeforce: Rockhold vs. Kennedy“ bereits zum zweiten Mal einen Fight um die Strikeforce Middleweight Championship und will nun gegen Division Neuling und Grappling Experte Roger Gracie fighten um die Aussage von Strikeforce Boss Scott Coker zu widerlegen, dass Gracie der beste Grappler der Promotion sei.

– Die letzte Meldung über Strikeforce betrifft den aktuell suspendierten Ex-Light Heavyweight Champion Rafael Cavalcante. Er will erreichen, dass seine Suspendierung widerrufen wird. Der Entschluss wurde am 26. Juni nach einem zweiten Test gefasst. Vertreten wird er dabei von einem Experten, der bei Öffnung der B-Probe anwesend war und einem Anwalt. Die zuständige Commission hat am 8. August ihr nächstes Meeting. Cavalcante gewann am 19. Mai bei „Strikeforce: Heavyweight Grand Prix Final“ via Submission gegen Mike Kyle, seine Probe vom 18. Mai wurde aber positiv auf Stanozolol, ein Steroid, getestet, weswegen er aktuell bis zum 18. Mai 2013 gesperrt ist. Auch für ihn hat Scott Coker bereits Pläne, er soll gegen einen anderen Ex-Champion in Person von Gegard Mousasi um die aktuell vakante Light Heavyweight Championship antreten. Mousasi, der zuletzt noch DREAM Light Heavyweight Champion (Anmerkung: DREAM hat sich mittlerweile aus dem Sport verabschiedet) und früherer DREAM Middleweight Champion (Anmerkung: Er vakantierte die Middleweight Championship zu Gunsten der Light Heavyweight Championship) war, ist aktuell noch in der Aufbauphase, nachdem er sich einen Kreuzbandriss zugezogen hatte.

Bellator

– Bellator präsentierte am vergangenen Freitag mit Bellator 72 eine Card, die unter anderem das Finale des Season 6 Welterweight Tournaments, die Halbfinals des Summer Series Light Heavyweigth Tournaments, sowie das Promotiondebüt von Paul Daley bot. Das Event zog nach dem schwachen Season Six Finale, Bellator 70 sahen sich im Schnitt nur 119.000 Leute an, eine gute Zuschauerzahl mit durchschnittlich 193.000 Zuschauern auf MTV2.

Alle Ergebnisse der Card findet ihr hier:

http://www.wrestling-infos.de/63480.html

Außerdem gibt es wie bei jedem Bellator Event noch ein Highlight Video:

– Außerdem gibt es ein Update zum Ex-Lightweight Champion Eddie Alvarez. Dieser soll vor Auslaufen seines Vertrages noch seinen letzten festgeschriebenen Auftritt absolvieren. Er wird auf der Card am 15. Oktober stehen, ein Gegner ist noch nicht geplant. Viele Fans haben da an den aktuellen Champion, der ihn um den Titel schlug, Michael Chandler gedacht, dieser allerdings muss seinen Titel noch gegen Season 6 Lightweight Tournament Sieger Rick Hawn verteidigen und will diesen Fight außerdem nicht unbedingt. Er sagte allerdings auch, dass er gegen Alvarez fighten würde sofern das der Wunsch der Promotion ist. Dies wäre in diesem Fall natürlich ein Non-Title Fight, die Frage ist ob Bellator dafür den Titelshot von Hawn verschieben würde oder eher mit einem anderen Gegner für Alvarez plant. Sollte es etwas Neues geben, werden wir von Wrestling-Infos.de natürlich im MMA Newsblock darüber berichten.

– Desweiteren hat die Promotion mit den beiden Russen Magomedrasul Khasbulaev und Akop Stepanyan erneut 2 Verpflichtungen auf dem internationalen Markt getätigt. Beide Fighter fighten im Lightweight, hatten zuletzt Siegesserien und sind teilweise schon bei größeren Promotions wie M-1 Global aufgetreten.

One FC

Nachdem wir im letzten Newsblock bereits über viele neue Fights für „One FC 5: Pride of a Nation“ berichteten, gibt es diese Woche weitere Fights zu verkünden. So sind unter anderem die Gegner der 3 Gracies Igro Gracie, Rolles Gracie und Gregor Gracie bekannt.

UFC Veteran und Heavyweight Rolles Gracie wird in seinem zweiten Fight für One FC auf Tony Bonello treffen, der ebenfalls ein Gracie Jiu-Jitsu Black Belt ist und bei King of the Cage sowohl die Light Heavyweight Championship, als auch die Cruiserweight Championship (Anmerkung: Das Cruiserweight ist im MMA die Division zwischen Light Heavyweight und Heavyweight Division) gewinnen konnte.

Gregor Gracie, der seinen ersten Fight für die Promotion gegen Adam Kayoom verlor, sollte eigentlich auf Kayooms Trainingspartner Ray Elbe treffen, dieser Fight kam allerdings nicht zu Stande. Sein Gegner wird stattdessen der Light Heavyweight Champion der philippinischen Promotion URCC, die das Event in Zusammenarbeit mit One FC ausrichtet, Nicholas Mann, der für diesen Fight im Middleweight fighten wird.

Igor Gracie wird auf eine lokale Größe treffen, Jung Hwan Cha, der zuletzt bei der asiatischen Promotion Road FC erfolgreich war. Im Gegensatz zu den anderen beiden Gracies wird Igor sein Promotiondebüt bestreiten und wie üblich im Welterweight fighten.

Außerdem stehen auch noch 2 weitere Fights fest. URCC Flyweight Champion Kevin Belingon wird nach missglücktem One FC Debüt in seinem zweiten Fight auf das koreanische Talent Soo Chul Kim treffen, während Mitch Chilson nach einem Sieg und einer Niederlage bei One FC in seinem dritten Fight für die Promotion auf das thailändische Talent Shannon Wiratchai treffen wird.

Ausstehen tun damit für die Card am 31. August nur noch die Fights von URCC Welterweight Champion Eduard Folayang und den beiden großen Namen Renato Sobral und Shinya Aoki.

News Kurz & Kompakt

– Mal wieder eine Meldung zum ehemaligen UFC Fighter Anthony Johnson. „Rumble“ wurde Anfang diesen Jahres entlassen, nachdem er zum dritten Mal bei der UFC das Gewichtslimit deutlich überschritt (die ersten beiden Male im Welterweight, danach im Middleweight) und auch in seinem ersten Fight für seine neue Promotion Titan Fighting Championships verpasste er trotz erfolgreichen Debüts das Limit für’s Middleweight. Bei Titan Fighting Championships 24 am 24. August wird Johnson nun das erste Mal in seiner Karriere im Light Heavyweight antreten, wo er sich nach eigener Aussage „besser und gesünder“ fühle. Außerdem wird das Event das MMA Debüt eines der besten Grappler der Welt in Person von Braulio Estima erleben. Er wird auf den Striker Chris Holland treffen.

– Neben One FC hat zuletzt eine weitere asiatische Promotion von sich Reden gemacht und auch in diesem MMA Newsblock ist die indische Promotion Super Fight League vertreten. Diese haben dank der Unterstützung von Geldgebern wie Bollywood Star Sanjay Dutt oder dem britischen Business Man Raj Kundra erneut eine interessante Meldung produziert. Als zweite MMA Promotion nach UFC wird SFL nämlich eine Reality TV-Show auf den Markt bringen, „Challengers“ soll viele Ähnlichkeiten mit dem UFC Ableger „The Ultimate Fighter“ haben. Auch bei „Challengers“ werdne 16 Fighter in 2 Gewichtsklassen um den Sieg im Wettbewerb und einen (3-Jahres) Vertrag bei der Promotion kämpfen. Zudem bekommen die beiden Sieger noch umgerechnet 36.000 Dollar ausbezahlt, was in Indien für viele Menschen eine große Summe Geld ist. Es ist noch unklar ob alle Teilnehmer des Castes bereits MMA-Erfahrung haben, einige Fighter sind aber auf jeden Fall im asiatischen MMA Bereich bekannt.

Hier noch der Trailer zur neuen Reality TV-Serie, die am 5. August starten wird:

– Auch Resurrection Fighting Alliance ist eine kleinere MMA Promotion, die in dieser Sektion ihres Newsblocks mittlerweile ihren festen Platz hat, da man einige namhafte Fighter aufzubieten hat. Anfang Oktober soll in Las Vegas das 4. Event der Promotion stattfinden, dafür bereits bestätigt wurden vom RFA Matchmaker Scott Cutbirth unter anderem der UFC Veteran Tyson Griffin, der früher vor allem bei PRIDE aktive Gilbert Yvel, der ehemalige olympische Wrestler Steve Mocco, sowie 2 Brüder von aktuellen UFC Fightern in Person von Chidi Njokuani, der nach erfolgreichem Promotiondebüt seinen insgesamt 9. MMA Sieg feiern will, sowie Sergio Pettis, der aktuell nach 5 Fights mit 5 Siegen noch ungeschlagen ist und sein Promotiondebüt feiern wird.

– Zum Abschluss eine Meldung der größten europäischen Promotion. Die „British Association of Mixed Martial Arts“ (BAMMA) verkündete, dass das Event „BAMMA 10“ am 15. September einen Middleweight Championship Fight beinhalten wird. Die Promotion hat sowohl World Championships für alle Gewichtsklassen, als auch British Championships für alle Gewichtsklassen. Der British Middleweight Champion Jack Marshman, der zuletzt an World Middleweight Champion Tom Watson scheiterte, verteidigt dabei seinen Titel gegen Andrew Punshon.

Und das war es in dieser Woche auch schon vom MMA Newsblock. Ich hoffe es hat euch wieder Spaß gemacht und würde mich freuen, wenn ihr auch am nächsten Freitag beim MMA Newsblock dabei wärt.

Quellen: fightline.com, mmamania.com, MMAJunkie.com, bloodyelbow.com

Diskutiert hier mit vielen anderen MMA Fans über diesen Newsblock

In dieser Sektion findet ihr alle anderen MMA Newsblöcke




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/