ROH on SBG #13 Bericht aus Louisville, Kentucky (17.12.2011)

25.12.11, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

Wie gewöhnlich begrüßen uns die Kommentatoren Kevin Kelly und Desmond Wolfe und hypen direkt das Main Event, ein Proving Ground Match zwischen Champion Davey Richards und Challenger „Unbreakable“ Michael Elgin.

Anschließend werden einige Aussagen von Eddie Edwards eingespielt, der über sein Match gegen Davey Richards bei Final Battle spricht. Eddie sagt aus, dass er mehr als bereit sei, Dan Severn habe seinen Dragon Sleeper perfektioniert und er könne nun auch Richards Ankle Lock kontern. Wenn er sich nicht ablenken lasse und auf Severn höre, werde er den Titel zurückgewinnen. Er ist sich sicher dass nach Richards vs. Edwards III 2 Punkte auf seinem Konto stehen werden.

1. Match
Singles Match
Eddie Edwards gewann gegen Andy „Right Leg“ Ridge via Submission nach dem Dragon Sleeper. Während des Matches gesellte sich Truth Martini zu den Kommentatoren und fand lobende Worte für Eddie Edwards. Nach dem Match spendete er ihm außerdem Applaus, was Edwards irritiert zur Kenntnis nahm.
Matchzeit: 5:53

Anschließend sprechen die Kommentatoren das Match um die World Tag Team Championship an. Die Titelträger Charlie Haas und Shelton Benjamin fehden nun seit einigen Monaten (Best in the World) gegen die Briscoe Brothers, weshalb die Fehde noch ein Mal mit Rückblicken beleuchtet wird.

Bei Inside Ring of Honor gibt es dieses Mal einen Ausblick auf den kommenden iPPV, Final Battle. Der Fokus liegt auf Davey Richards und Eddie Edwards, vor allem ihr Verhältnis zueinander in den letzten Wochen und Monaten wird durch Rückblicke noch einmal beleuchtet.

2. Match
Proving Ground Match
Davey Richards © gewann gegen “Unbreakable” Michael Elgin (w/ Truth Martini) via Pin nach einem Roll-Up.
Matchzeit: 18:43

Nach dem Match attackiert Michael Elgin Davey Richards während Truth Martini mit der ROH World Championship posiert. Eddie Edwards kommt anschließend zum Save heraus, woraufhin Martini ihm den Titel zuwirft und flüchtet. Edwards will Elgin mit dem Titel einen Schlag verpassen, Elgin hält allerdings Richards so vor sich, dass Edwards seinen American Wolve Partner trifft. Anschließend flüchtet auch Michael Elgin aus dem Ring. Während Richards aufsteht hat Edwards noch immer den Titel in der Hand, woraufhin Richards einen Brawl startet. Während des Brawls nimmt Edwards ihn in den Dragon Sleeper was Richards’ Trainingspartner Kyle O’Reilly und Tony Kozina auf den Plan ruft, die den Brawl stoppen wollen, weshalb Edwards fast auf O’Reilly losgeht. Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen von Referees und Security Membern die Beiden zu trennen kommt Jim Cornette heraus und die Show geht mit einem aus dem Ring steigenden Eddie Edwards off Air.

Diskutiert hier mit vielen anderen Wrestling Fans über dieses Thema




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Ace
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/