Kategorie | ROH Showergebnisse

ROH on SBG #6 Bericht aus Louisville, KY (29.10.2011)

03.11.11, von Julian "ZackAttack" Bauer

Die Show beginnt mit den Highlights des ROH Television Title Matches aus der Vorwoche, ehe Kevin Kelly und Nigel McGuinnes uns zur sechsten Ausgabe von Ring of Honor auf SBG begrüßen. Wie immer vor den Matches kommen die Kontrahenten noch einmal zu Wort. Kyle O’reilly gibt dabei an, dass Strong den Fehler machen wird ihn zu unterschätzen. Roderick Strong schlägt in dieselbe Kerbe und gibt offen zu, seinen Gegner nicht ernst zu nehmen und gibt an, eigentlich gar nicht mit jemandem wie O’Reilly in den Ring steigen zu wollen. Allerdings ist sein persönliches Interesse an O’Reilly aufgrund der Tatsache, dass dieser der Trainingspartner von Davey Richards ist, besonders groß und er wolle ihn nicht nur besiegen, sondern ihn demütigen.

1. Match
Roderick Strong gewann gegen Kyle O’Reilly nach dem Sick Kick

Nach dem Match wollte Strong zusammen mit dem House of Truth seinen vorigen Worten noch Taten folgen lassen. Uns so attackierte Strong zusammen mit dem heranstürmenden Michael Elgin Kyle O’Reilly noch weiter. Der zur Hilfe eilende Tony Kozina wurde vom House of Truth nun genauso abgefertigt wie O’Reilly, ehe Davey Richards kam um den Save zu machen. Doch auch er wurde durch Mithilfe von Truth Martini überwältigt, ehe nun auch noch Eddie Edwards hinzu kam und zusammen mit dem wiedererstarkten Richards für Ordnung sorgte.

Nachdem das House of Truth die Flucht ergriffen hatte kam nun Jim Cornette heraus und verkündete für jedes Mitglied von Truth Martinis Stable eine Geldstrafe von 2005$. Plötzlich kamen aus dem Publikum „We want Steen“-Chants und Cornette wechselte schnell das Thema und sprach darüber, dass er die Fans diesbezüglich verstehen könne. Er lobte Steen als Wrestler zunächst über den grünen Klee, sagte dann aber, dass er sich im Gegensatz zu den Fans auch mit ihm als Menschen herumschlagen müsse. Er schloss ein Comeback von Steen erneut kategorisch aus und verwies auf die Probleme mit Versicherungen und der Öffentlichkeitsarbeit. Zudem warf Cornette in den Raum, dass die Fans, die die Chants angestimmt haben, von Stehen dafür bezahlt wurden.

Es folgte Inside Ring of Honor mit der Frage, wer bei Final Battle gegen Davey Richards um den ROH World Title antreten werde. Kevin Kelly sagte dazu, dass die Offiziellen den Kandidatenkreis auf zwei Leute eingegrenzt hätten, nämlich TV Champion Jay Lethal und den früheren World Champion Eddie Edwards.
Lethal fühlte sich geehrt, überhaupt im Kandidatenkreis zu sein, während er allerdings auch angab, dass ihn das aufgrund seiner bisherigen Erfolge nicht verwundern würde. Immerhin sei er noch unbesiegt und es sei sein Ziel, mal ganz oben an der Spitze der Company zu stehen.
Nach Lethal kam natürlich auch noch Eddie Edwards zu Wort und er sagte, dass ein Titelmatch beim wichtigsten iPPV des Jahres natürlich etwas ganz besonderes wäre und nochmal eine ganz andere Sache wäre, als eine normale Chance auf den Titel. Sollte er die Chance bekommen, werde er härter trainieren als jemals zuvor. Außerdem ist der Ort, New York City, ein ganz besonderer, denn dort habe er den World Titel sowohl gewonnen als auch verloren und er wolle nun unbedingt ein weiteres Match gegen Richards, da es zwischen den beiden bisher 1:1 steht.

Nun erwähnt Kevin Kelly, dass auf die ROH World Tag Team Champions in der kommenden Woche eine ganz besondere Herausforderung wartet. Die beiden treffen in einer Proving Grudge Challenge auf Caprice Coleman und Cedrick Alexander. Bei diesem Match mit Time Limit und einem Fall zum Sieg benötigt der Herausforderer einen Sieg oder ein Unentschieden, um innerhalb von 90 Tagen ein Titelmatch zu bekommen. Während die Champions angaben, die Gegner nicht zu unterschätzen, kündigt Caprice Coleman an, dass dies die Chance ihres Lebens ist und sie die nutzen wollen.

Es folgte das zweite Match des Abends und Steve Corino leistete den beiden Kommentatoren Gesellschaft.

2. Match
Tomasso Ciampa gewann gegen Alex Silva nach recht kurzem Match mit dem Project Ciampa

3. Match
No.1 Contenders Match für die ROH World Tag Team Championship
The Briscoe Brothers gewannen gegen The All Night Express

Mit feiernden Briscoes geht die Show Off-Air.

 

Diskutiert hier im Forum über dieses Thema 




1 Antwort auf „ROH on SBG #6 Bericht aus Louisville, KY (29.10.2011)“

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube