WWE Friday Night Smackdown #1300: Ergebnisse + Bericht aus Chicago, Illinois, USA vom 21.06.2024 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

22.06.24, von "Chr1s"

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

  • 1 (sehr gut) (28%, 82 Votes)
  • 2 (gut) (10%, 31 Votes)
  • 3 (befriedigend) (4%, 11 Votes)
  • 4 (ausreichend) (2%, 7 Votes)
  • 5 (mangelhaft) (2%, 6 Votes)
  • 6 (ungenügend) (54%, 160 Votes)

Total Voters: 297

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Friday Night Smackdown #1300“
Ort: Allstate Arena, Chicago, Illinois, USA
Erstausstrahlung: 21. Juni 2024
Zuschauer: ca. 14.700

Friday Night Smackdown beginnt diese Woche mit einem Rückblick auf „Clash at the Castle“. Dort kostete CM Punk Drew McIntyre die World Heavyweight Championship gegen Damian Priest. Bei „Monday Night RAW“ am vergangenen Montag hatte der Schotte genug und kündigte. Weder Adam Pearce noch Triple H konnten McIntyre davon überzeugen, sich zu beruhigen und bei der Company zu bleiben.

In der Halle hören wir die Musik von CM Punk! Die Arena begrüßt ihren Helden lautstark und Punk wirft sich sofort in die Menge. Im Ring angekommen, schnappt sich Punk ein Mikrofon und freut sich, live dabei zu sein. Besonders, wenn es „live“ ist, denn der Druck ist dann ein ganz anderer. Vor seinen Fans aufzutreten und mit dem Titel rauszugehen, ist eine große Herausforderung. Punk erinnert daran, dass er 2011 versprochen hatte zu gewinnen und sich den Titel in Chicago bei „Money in the Bank“ holte. Er kann also mit diesem Druck umgehen. „Glasgow“ erlebte diesen Moment nicht. In den letzten Wochen und Monaten machte sich Drew ständig über Punk lustig, und in Schottland bekam er dafür seine Quittung. Punks Ziel war es, McIntyres Karriere zu beenden. Allerdings war er überrascht, wie einfach das war.

Plötzlich hören wir die Stimme von Paul Heyman! Die Halle stöhnt auf und die Fans begrüßen Heyman mit lautem Jubel. Die Geschichte der beiden Männer ist jedem bekannt. Heyman erträgt die Hitze draußen nicht, aber die Hitze in der Halle, wenn CM Punk in Chicago ist, ist eine ganz andere. Heyman ist hier, um seinen besten Freund um Hilfe zu bitten. Wir hören laute „We Want Roman“-Chants. Heyman scheint ein Problem zu haben. Im Ring umarmt er Punk zunächst und es sind auch ein paar Tränen bei ihm zu sehen. Sein Anliegen ist folgendes: Im Radio hörten Heyman und Solo die Worte des Radiosprechers. Chicago ist CM Punks Stadt. Als neuer „Head of the Table“ will Solo, dass jede Stadt seine Stadt ist. Heyman will eine Warnung und eine Bitte aussprechen: Punk muss verschwinden und Heyman mitnehmen. Die neue „Bloodline“ scheint unterwegs zu sein, um Punk auszuschalten, und der „Wiseman“ fürchtet ein ähnliches Ende für sich.

Der Lokalmatador nimmt die Warnung nicht ernst und wir hören die Musik von Solo Sikoa. Er gibt Punk zwei Optionen: Entweder er zollt ihnen den entsprechenden Respekt, oder sie verprügeln ihn so schlimm, dass er nie wieder zurückkehren kann. Punk streckt den Zeigefinger in die Luft und will offenbar Solo als Tribal Chief anerkennen. Doch es kommt anders. Punk sieht vor sich nur einen „Möchtegern-Tribal Chief“ und zwei „Fake-Ass Usos“. Sikoa hat genug gehört und die neue Bloodline steigt in den Ring. Punk ist auf sich allein gestellt. Allerdings kommt unerwartete Hilfe. Der WWE Champion Cody Rhodes unterstützt Punk und die beiden vertreiben die Bloodline. Rhodes hat noch eine offene Rechnung mit Solo. Den ehemaligen Tribal Chief hat er bereits besiegt. Nun will er auch Solo bezwingen und das am besten noch heute! Mit einer Umarmung zwischen Cody und Punk endet das erste Segment.

Hinter den Kommentatoren sehen wir viele Security-Männer. Diese sind hier, um die Leute vor den „Wyatt Sicks“ zu beschützen. Das Stable hat bei RAW für Angst und Schrecken gesorgt. Ob sie sich heute wohl blicken lassen?

Bianca Belair ist backstage und bereitet sich auf ihr Match vor. Jade Cargill kommt dazu und wünscht ihr viel Erfolg. Nach Belairs Sieg will sie zu Nick Aldis gehen, um sich nach einem Rückmatch für die WWE Women’s Tag Team Championship zu erkundigen.

Das Match zwischen WWE Champion Cody Rhodes und Solo Sikoa wurde inzwischen offiziell gemacht. Cody ist backstage zu sehen und wird von Randy Orton und Kevin Owens angesprochen. Orton will wissen, ob Rhodes allein gegen Solo antreten möchte. Das klingt nämlich nach keinem guten Plan. Rhodes lehnt die Hilfe dankend ab und sagt, er habe selbst einen Trumpf in der Hand.

Nun wird es Zeit für das erste Match des Abends: Bianca Belair gegen Michin und Chelsea Green.

1. Match
Triple Threat Match – Women’s Money in the Bank Qualifying Match
Chelsea Green gewinnt gegen Bianca Belair und Michin via Pin an Michin nach dem Kiss of Death.
Matchzeit: 07:24
– WWE Women’s Champion Bayley hatte sich das Match backstage angesehen.
– Chelsea Green warf Belair nach dem Kiss of Death aus dem Ring und sie pinnte Michin zum Sieg.

Die Fans in der Halle rasten total aus und feiern den Sieg von Chelsea Green. Sie qualifiziert sich also für das Money in the Bank Match der Frauen.

Women’s Champion Bayley blickt interessiert auf den Bildschirm. Sie wird jedoch von Blair Davenport unterbrochen. Davenport freut sich bereits auf ihr Qualifikations-Match nächste Woche und kann es kaum abwarten, gegen Bayley einzucashen. Lachend lässt sie Bayley allein zurück.

Wir sind bei der „Bloodline“ und Solo spricht mit Heyman. Er fragt ihn, ob Heyman die Bloodline verlassen möchte, um mit Punk abzuhauen. Heyman verneint. Sikoa und er werden sich noch über die heutigen Ereignisse unterhalten müssen. Doch vorher muss sich Heyman um ein Anliegen von Solo kümmern. Der Ton war bei diesem Segment teilweise nicht zu hören, daher bleibt das Anliegen unbekannt.

Letzten Freitag kam es beim „Grayson Waller Effect“ zu einer Konfrontation zwischen den Tag Team Champions und DIY. Gargano und Ciampa werfen Waller vor, dass er Theory nur benutzt und es ihm egal ist, was aus Theory wird. Diese Anschuldigungen führten zu einem Angriff seitens Waller gegen Johnny Gargano. Es kam zu einem Brawl, bei dem Austin Theory ordentlich was abbekommen hat und heute nicht anwesend sein kann.

WWE Tag Team Champion Grayson Waller ist nun im Interview bei Kayla Braxton. Er wünscht seinem Partner Austin Theory gute Besserung. Nun muss er sich aber auf sein Qualifikations-Match vorbereiten. Erneut kommen DIY dazu und es wird lautstark über die Anschuldigungen diskutiert. Plötzlich hört man Schläge gegen die Garagentür hinter den Superstars. Die Garagentür geht nun auf und wir sehen einen blutverschmierten Punk am Boden liegen. Über ihm steht jedoch keiner der „Wyatt Sicks“, sondern Drew McIntyre. Der Schotte hat Punk bewusstlos geschlagen und trägt ihn zur Halle. Bei der Entrance-Rampe schmeißt er Punk zu Boden und kniet sich hin wie letzterer immer bei seiner Entrance. Abschließend nimmt McIntyre ein Armband von Punk ab und steckt es ein. Danach stürmen Offizielle heraus, um Punk zu helfen. Nick Aldis ist außer sich und schubst Drew. Dieser schubst den General Manager zurück! Es folgt ein Wortgefecht und mit diesen Bildern geht es in die nächste Unterbrechung.

Man zeigt uns den Abtransport von CM Punk in den Rettungswagen. General Manager Nick Aldis ist bei ihm und versichert, dass alles wieder gut wird.

Wir erfahren von den Kommentatoren, dass Solo Sikoa folgendes Anliegen an Paul Heyman hatte: Er soll sich darum kümmern, dass Randy Orton und Kevin Owens sich nicht für das Money in the Bank Leiter Match qualifizieren.

2. Match
Triple Threat Match – Men’s Money in the Bank Qualifying Match
Carmelo Hayes gewinnt gegen Randy Orton und Tama Tonga via Pin an Orton nach einem Einroller.
Matchzeit: 09:35
– Kevin Owens kam während des Matches heraus, um Tonga Loa auszuschalten. Orton wurde dadurch abgelenkt und Carmelo Hayes nutzte dies zu seinem Vorteil.

Eine weitere Überraschung bei Smackdown! Carmelo Hayes hat sich qualifiziert und wird am Money in the Bank Leiter Match der Männer teilnehmen. Jey Uso hat sich bereits bei RAW qualifiziert.

Die Kommentatoren sprechen nun über die Ankunft der „Wyatt Sicks“ bei Monday Night RAW. Danach sehen wir auch einen Rückblick auf die Zerstörung, die sie hinterlassen haben.

Zurück aus der Unterbrechung hören wir die Musik von LA Knight! Letzte Woche hat er sich beim Pool des United States Champions Logan Paul gemütlich gemacht. Dieser war nicht glücklich über diese Invasion der Privatsphäre und forderte Knight auf, sein Anwesen zu verlassen. Im Ring angekommen, verliert Knight keine Zeit und fordert Paul heraus. Allerdings erscheint der United States Champion nicht. Knight verzweifelt langsam. Er möchte ein United States Championship Match, aber der Champion hat offenbar Angst. Doch nächste Woche wird sich Logan Paul nicht verstecken können. Immerhin haben die beiden ein Money in the Bank Qualifikationsmatch gegen Santos Escobar. Plötzlich wird Knight von Santos Escobar unterbrochen. Escobar will eines klarstellen: Knight soll sich nicht um Logan Paul kümmern, sondern sich darauf einstellen, dass Escobar ihn besiegen wird. Der „Megastar“ hat keine Zeit für Santos und dreht sich weg. Escobar will diese Unaufmerksamkeit nutzen und Knight attackieren. Allerdings setzt es den BFT! Knight ist motiviert und spricht in die Kamera. Erneut ist er unaufmerksam und Logan Paul nutzt dies nun aus und attackiert Knight. Damit hat der United States Champion heute die Oberhand und es wird sich zeigen, welcher der drei Männer sich für das Leiter Match qualifizieren wird.

Heute erwartet uns aber noch ein Qualifikationsmatch. Kevin Owens trifft auf Grayson Waller und Andrade.

Die ersten beiden Superstars sind bereits im Ring und warten auf Kevin Owens. Dessen Musik ertönt und er kommt heraus. Plötzlich wird KO jedoch von der Bloodline attackiert! Owens bekommt einige Tritte und Schläge ab, bevor Randy Orton ihm zu Hilfe eilt. Orton kann Tonga und Loa vertreiben. Owens ist angeschlagen, will das Match aber trotzdem bestreiten. Randy soll in der Zwischenzeit dafür sorgen, dass die Bloodline nicht mehr eingreift.

3. Match
Triple Threat Match – Men’s Money in the Bank Qualifying Match
Andrade gewinnt gegen WWE Tag Team Champion Grayson Waller und Kevin Owens via Pin an Waller nach dem Message Finisher.
Matchzeit: 09:55

Damit gesellt sich Andrade zu Jey Uso und Carmelo Hayes und wird am Money in the Bank Leiter Match teilnehmen.

Der WWE Champion Cody Rhodes macht sich auf den Weg zum Ring. Es wird Zeit für den heutigen Main Event!

Michin ist backstage und kuriert ihre Verletzungen aus. Tiffany Stratton kommt dazu und macht sich über die Niederlage von Michin lustig. Michin erklärt, dass sie lieber mit erhobenem Haupt verliert, als sich Hilfe bei Nia Jax zu suchen. Stratton nimmt sich diese Worte zu Herzen und will Michin eine Ohrfeige verpassen. Doch Michin hat das antizipiert und kann ihrerseits Stratton eine Ohrfeige verpassen. Allerdings zahlt sich die Partnerschaft mit Nia Jax für Tiffany aus, denn Jax greift Michin an und setzt sie außer Gefecht.

Offiziell angekündigt für nächste Woche: Money in the Bank Qualifikationsmatches. Candice LeRae vs. Jade Cargill vs. Tiffany Stratton. Naomi vs. Indi Hartwell vs. Blair Davenport. United States Champion Logan Paul vs. LA Knight vs. Santos Escobar.

Kayla Braxton hat ein Update bezüglich CM Punk. Dieser muss die Nacht im Krankenhaus verbringen, und morgen wird es weitere Tests geben, um die Schwere der Verletzungen festzustellen.

Solo Sikoa scheint bereit für sein Match. Paul Heyman ist ebenfalls dabei und hat die Anweisungen von Sikoa befolgt. Sowohl Randy Orton als auch Kevin Owens haben sich nicht für Money in the Bank qualifiziert. Nun soll Sikoa bitte zuhören. Als Roman Reigns nach „WrestleMania“ ins Flugzeug gestiegen ist, hat er Heyman ein paar Hinweise mitgegeben. Der Plan war es, Cody Rhodes so lange im Auge zu behalten, bis Reigns zurückkommt. CM Punk war jedoch immer ein Tabu aufgrund der persönlichen Vergangenheit zwischen Heyman und Punk. Solo unterbricht den „Wiseman“. Es tut ihm weh, Heyman zu enttäuschen. Immerhin liebt er Heyman. Doch dieser muss wissen, dass Roman Reigns nicht mehr zurückkommen wird. Die Musik von Solo ertönt und er geht. Heyman ist geschockt und kann es kaum fassen, was Sikoa ihm mitgeteilt hat.

4. Match
(Non-Title) Singles Match
WWE Champion Cody Rhodes vs. Solo Sikoa endete im No Contest, nachdem Tama Tonga und Tonga Loa auf Cody eingeprügelt hatten.
Matchzeit: 01:41

Nach dem Match kommen Randy Orton und Kevin Owens heraus, um Cody zu helfen! Die beiden sorgen auch für entsprechende Konsequenzen. Es gibt einen Stunner und einen RKO gegen die Bloodline. Als nächstes ist Solo an der Reihe. Dieser sitzt verängstigt in der Ringecke. Plötzlich verändert sich Solos Gefühlslage. Er lacht die drei Superstars aus, und der Grund dafür steht hinter Orton, Rhodes und Owens. Es ist Jacob Fatu! Dieser eskaliert komplett und vernichtet zunächst Kevin Owens mit einem Samoan Drop auf eine Stahltreppe. Danach befördert er Randy Orton durch die Barrikaden außerhalb des Rings. Nun ist der WWE Champion dran. Cody wird auf das Kommentatorenpult gelegt. Fatu steigt auf das oberste Ringseil und springt mit einem Splash auf Rhodes und befördert diesen durch den Tisch. Eine brutale Machtdemonstration des neuesten Mitglieds der Bloodline 2.0, Jacob Fatu. Die vier Männer stehen nun im Ring und strecken den Zeigefinger in die Höhe. Mit diesen Bildern endet die heutige Ausgabe von Friday Night Smackdown.

Highlights:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!




49 Antworten auf „WWE Friday Night Smackdown #1300: Ergebnisse + Bericht aus Chicago, Illinois, USA vom 21.06.2024 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)“

Maximus sagt:

Da wird wohl sehr bald der Tribal Chief zurückkehren.

Bin mir sicher ,dass die Amis ihn abfeiern werden.

Acknowledge Roman

PlatinumCaster sagt:

Eine weitere Überraschung bei Smackdown! Vier Matches und davon keines länger als 10 Minuten und den Main Event nach weniger als zwei Minuten abgebrochen. Krasse Sendung in der ALLE einen Grund zum Einschalten haben. Vor allem die, die gar kein echtes Interesse an in Ring Action haben 🥱

Aber wie immer, für die einen zum Lesen, für die anderen zum Scrollen, der Reihe nach:

Willkommen in Chicago! Die einzige crowd, wo der Second City one Bill Phil sogar noch beim auf die Straße k…. bejubelt wird. Nun hieven wir dieses Wrestlingfeuerwerk in Menschenform doch direkt ins Main Picture gegen die Blutlinie, die erstens kein Ende findet und zweitens jetzt Tanga tongo Tingeltangel Nummer 3 präsentiert hat. Das einzig gute an dieser Show mit Punk war, als McIntyre, der VÖLLIG ÜBERRASCHEND zurückgekehrt ist und ihn attackiert hat! Was für eine Überraschung aber auch Mal wieder.

Dass Chelsea gewinnt war wegen Bianca Reigns im Ring natürlich so oder so überraschend. Überraschend ist aber auch der Hype um den Auftritt mit Rey Maske. Ich sag ein für alle Mal: Foley >>>>>>>>>> Los Conquistadores >>>>> Green. Aber echt Experten haben dazu wohl andere Meinungen:)

Dann wird wieder über das ,,Mord“ Debüt gesprochen, R.I.P Chad Gable, und permanent drauf hingedeutet. Damit machst du allerdings gar nichts spannender, sondern sorgst viel eher dafür, dass die Nummer sich früher als später erschöpft. Aber wie durch ein Wunder wird Wunderheiler Hunter Chad Gable auch von den toten zurück holen, wie seine gesamte Firma:) Weil das eben so verdammt nochmal logisch ist.

Dann dürfen Edeljobber und Speed Champion ihre Matches gegen die etablierten gewinnen, was nach dem Booking der letzten Wochen auch super viel Sinn ergibt:)
Vor allem, wenn ich jetzt schon überall lese, dass der nächste Samoaner Topfavorit auf den Sieg ist… Ich kann euch auch ein anderes Ladder Match in naher Zukunft ans Herz legen, da wird der Sieger nämlich nicht Monate und Wochen im voraus angekündigt👍 Ups sorry.. Schließen wir die Forbidden Door Mal wieder:)

Der Youtuber wird so dermaßen blöd eingesetzt, dass es schon wieder traurig ist, dass WWE dafür extra viel Geld an jemanden bezahlt, anstatt eigene Talent nicht verschimmeln zu lassen. Der Typ taucht kaum auf und tut jedes Mal, als wäre er trotzdem ne große Nummer oh und natürlich wird der Titel an ihn getackert. Dezente Tribal Guy Flashbacks?

Aber werde ich eigentlich auch gehyped, wenn ich regelmäßig yeah schreie? Challenge accepted, Max!

Trotzdem immer noch komisch, wenn die crowd unironisch nach dem Tribal Guy ruft.. Das bedeutet für mich zwei Dinge: Die jetztige Blutlinie ist noch nerviger, als vorher und/oder nach fünf Jahren ist es das geneigte Sports Entertainment Publikum nicht mehr gewohnt, den größten Titel der eigenen Firma so regelmäßig zu sehen🤷
Schickt Cody Mal für ein paar Monate in Urlaub und kramt ihn nur kurz raus, um durch Eingriff seinen Titel zu verteidigen… Recht machen kannste es eh nie jedem, aber wer zur Hölle will ernsthaft die letzten fünf Jahre zurück? 😅 Da haben wohl einige einen der Hauptgründe, warum anderen Firmen immer interessanter werden schon wieder vergessen 🙂

Wobei wir dafür natürlich WWE nichts vorwerfen können! Können wir nie! Also hochverdiente 1+++ und absolut keine Schuldeinsicht wegen Bloodmoney! DAS IST PRO…. okay ich lass es, bevor ich mich übergeben muss:)

Frieden und Liebe für euch 🫶

Joe sagt:

sehr starke Ausgabe,das muss man einfach mal anerkennen.

Peter sagt:

Das wird ja immer blöder mit der neuen Bloodline. Eine total bekloppte Story. einfach nur noch nervend

kajo sagt:

echt jetzt tama tonga tama loa jacob fatu gibts noch ein vlt tama gotschi ich find es überzogen mit den „prolls“ spricht für die unfähigkeit des gm das zu unterbinden so langsam mausert sich das zur kneipen hinterzimer prügellei fehlen nur noch der käfig und die bandachierten handgelenke mit harz und glasscherben …….. wer auf prügellei steht bitte shcon aber ich finds so langsam völlig öde und den logan paul naja ich verkneifs mir
cu

Nagge sagt:

Mainevent 1:41min insgesamt knapp 27 Minuten wrestling, raw momentan wieder eindeutig besser meiner Meinung nach.

Nico sagt:

Reigns wird bei MitB zurückkehren und Solo stoppen.

Edelmann sagt:

„WWE Champion Cody Rhodes vs. Solo Sikoa endete im No Contest, nachdem Tama Tonga und Tonga Loa auf Cody eingeprügelt hatten“

Es gab Zeiten da hätte Rhodes damit via DQ gewonnen. Aber ich schätze man wollte die „Familie Ritter der WWE“ nicht schwächen.

Der Rest liest sich im Grunde wirklich besser als die Vorwochen auch wenn es nix war was das Sports Entertainment revolutioniert hat.
Überraschende Siege von Andrade, Hayes und Green. Empfinde ich als erfrischend und wichtig.
Desweiteren kriegt Punk eins auf die Fresse. Muss wirklich sagen es klingt gar nicht so schlecht.
Eine 5 oder 6 als Note würde dieser Show nicht gerecht werden. Ist aber nur meine bescheidene Meinung.

Robert Schwegle sagt:

-RAW ist diese Woche ganz klar Sieger.Main Event in knapp 2 Minuten abgehalten,so ein quatsch,auch wenn es der Story mit dem Tribal Chief weiterhilft.

-Dazu 3 Three Waymatches,hatte man keine anderen Ideen,wie jetzt ein Fatal 4 way oder ein Einzelmatch,schlecht war Smackdown aber dennoch nicht

Wrestlingfreak sagt:

-bin sowas von eingeschlafen,Smackdown 4 Matches,dreimal das gleiche,dazu ein Main Event,nicht mal 2 Minuten,hör doch auf

Herkules sagt:

Überragend, einfach überragend!!! Fatu, was ein Beast!! Das wird bahnbrechend!

Jon08 sagt:

Wow, was für eine bärenstarke Ausgabe! Von Punk und Heyman über die brutale Attacke von Drew zu wirklich starken Quali-Matches, einem Hauch Angst vor der Wyatt-Sicks und der Attacke von Jacob Fatu im Main Event!

Die Show kriegt von mir eine verdiente 2+! War gut, hat Spaß gemacht, zu schauen.

Herr Walter sagt:

Ja eine „mega“ Ausgabe! Zumindest für Leute die sonst nur RTL2 schauen,ich gebe eine verdiente 6+ schönen Tag noch.

Robert schwegle sagt:

-Die Wyatt 6 werden erwartet,aber drew mcintyre,sowie jacob fatu tauchen auf, ziemlich strange,fatu,gehört zu rikishis Familie,oder wie.

Orton92 sagt:

@an anderer Stelle wurde sich ja immer beschwert, dass es zu viele Stable gibt. Eigentlich hier nun genau dasselbe. Noch mehr Leute in noch mehr Stables. Ansonsten viel gutes Entertainment. Wrestling ist hier aber nicht das Produkt.

Rikibu sagt:

@ Orton92
Stimmt, diese Anoa Familienzentrierung der Wwe kann nur bedeuten, dass das die WWE version von Familien im Brennpunkt sein muss. 🙂
Warum mich als Zuschauer deren interne Ränkespiele interessieren sollen, hab ich zwar noch nicht verstanden oder wegen der Zerfaserung des plots längst vergessen…

Warum man einem Reigns bei nem return plötzlich zujubeln soll, obwohl er doch als A…ch abgetreten ist… glaube, da gibts auch keine schlüssige Erklärung für

Lundkvist sagt:

Da braucht ihr euch keine Sorgen machen. Nicht nur die Bloodline bekommt Zuwachs. Es wird bald auch einige neue Talente aus UK bei WWE geben. Ich weiß für manche ist das sicherlich ein Alptraum, wenn neue Talente zu WWE kommen. 🙂

Kerl sagt:

tama gotschi 👍🏻😂😂😂

Gröber uwe sagt:

vollkommene Drecks Show nur vom lesen bekommt man das kotzen mit der bloodline ,löst diesen Dreck endlich auf damit man wieder einmal WWE schauen kann keine vernünftige Story bei der WWE keine guten Kämpfe mehr.früher gab es auch solche Gruppierungen wie heute nur war das nicht so ein Mist wie heute ob bloodline oder jugdman day wo ist da Sinn drin in dieser Sache

Orton92 sagt:

@Lundkvist warte ja immer noch auf eine Antwort zu Deinen „Botch“ Tiraden;)
Welche neuen Talente denn?;)

Kamaras sagt:

Eine sehr interessante Show.
Ich bin gut unterhalten worden.

Jacob Fatu ist einfach ein Beast, ich habe ihn schon in MLW gefeiert.

Nagge sagt:

Von der Anzahl würde es ja fast passen Nia noch zur Bloodline und dann bei den SuSE Bloodline gegen neue Wyatt Familie.

Rumburak sagt:

Wieviel bezahlt The Rock die WWE für diesen Bloodline Schwachsinn ? Wer von dieser Familie wird als nächstes ausgebuddelt ?

Ansonsten…Fazit = Für Amis reicht das ..Show Note 6 ..

Rumburak sagt:

Wieviel bezahlt The Rock der WWE für diesen Bloodline Schwachsinn ? Wer wird als nächstes ausgebuddelt ?

Ansonsten…Fazit = Für Amis reicht das…Show Note 6…

Wrestlingfreak sagt:

-nia zur bloodline,beide Usos mit Noami,machen mit Roman ihre eigene Bloodline & fehden dann gegen die Brutalo Bloodline mit Solo & co.Die Wyatt 6 mischen dann auch noch mit

Wrestlingfreak sagt:

-@rumburak

-Als nächstes kommt Rikishi zurück in den Ring,oder Lance Anoai mischt noch mit

Rumburak sagt:

@Wrestlingfreak…Da gibt es noch einige..lol

Jon08..Ernsthaft ? lol…

Suzuki sagt:

„tama gotschi“
Da musste ich auch gut schmunzeln.😊

„Der Rest liest sich im Grunde wirklich besser als die Vorwochen“
findest du ? Das war praktisch 3 mal das gleiche Quali Match mit einen Favoriten, der unglücklich verliert. Bei den Frauen noch das gleiche Finish wie vor paar Tagen beim PLE in Schottland.
Dazu wiedermal typisch Cody der jeden retten muss.

„Welche neuen Talente denn?;)“
Caesar Sikoa.
Halt. Stop. Moment, da liege ich höchstwahrscheinlich falsch. Der Name sollte ja schon Jakub Fatu bekommen. 😁
Oder hat sich die WWE den Namen evtl doch einfach nur für Solo Sikoa sichern lassen Scissorboard? 😉

Kam Andrade eigentlich mit den Speed Gürtel raus ? Oder wird das in den TV Shows gar nicht thematisiert?

Jon08 sagt:

@Rumburak Ja, ernsthaft (lmao).

Schön, dass sich User wie PlatinumCaster ein Beispiel an meinen Bewertungen nehmen ☺️.

Aber gut, wenn ihr alle ne 6 für realistisch haltet – freut mich, dass ihr euch wöchentlich über etwas aufregt und ich kann es genießen. Schönes Wochenende ☺️

Blackswan sagt:

verdammt geile Ausgabe, war ne sehr gute WWE woche;) Jakob fatu absolutes monster, das hat tatsächlich noch gefehlt. an die gemeinde: das unser ,,freunde“ durchdrehen, müsst ihr verzeihen, die Quoten bei…anderen…waren diese Woche nicht so schön(tut schon echt weh, wenn man drüber nachdenkt)

Darkness Over You sagt:

@Rumburak wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Klappe halten es gibt genug die das sehr unterhaltsam finden die AEW hat aktuell auch nix besseres zu bieten

Orton92 sagt:

@Darkness Over You: doch Wrestling 😂

Rumburak sagt:

Darkness…Mehr Ahnung als du auf jeden Fall.

Lieber etwas kritisieren als alles schön reden und durch die rosa Brille sehen..

Have a nice Day ..

PlatinumCaster sagt:

Und da sagt noch einer, WWE Fans leben nicht in ihrer eigenen Bubble 😁

PlatinumCaster sagt:

Jon08

Es ist toll, dass du Gefallen an so einer liebevollen Parodie findest:)

Darum geht’s doch meine Güte.

Hätte ich so stehen gelassen, aber du stehst ja meilenweit über allen…. bist aber nicht arrogant, meine Sorge Bro. 🫶

Grüß Vince von mir, wenn du ihn besuchst ✌️

Realtalk (Original) sagt:

Diese Woche lag der Fokus eindeutig auf Segmente. Zugegeben, die waren ganz gut. Leider gabs dafür zu wenig Wrestling. Außerdem nervt das mit der Bloodline und Owens und Orten. Warum fehden die gegeneinander? Jede Woche derselbe Quark, ohne das irgendein roter Faden, nicht mal ein ganz ganz hellroter Faden, ist hier zu erkennen. Fazit: Wer trash mag, wird diese Woche glücklich sein. Wer Wrestling sehen wollte, wird wieder ein Mal enttäuscht. Note 5

ak0703 sagt:

Man hat das Recht zu kritisieren. Man hat aber auch zu akzeptieren, wenn die Kritik ignoriert wird. ☝️😁

Beckylynchteuchalle sagt:

Jon08

ob eine 2+ auch realistisch ist, wage ich extrem. dafür müsste es mehr sn Matches Zeit geben und vielleicht etwas weniger „bloodline“.
eine 2+ gibt nur jemand, der nicht viel vom Wrestling hält sondern mehr von Telenovelas.

Carla Karto sagt:

Kritisieren ist ja schön und gut aber wenn hier Woche für Woche nur Schwachsinn gelabert wird und man dies nur zum besseren Verständnis für einen selber so verpacken mag, ist das keine Kritik sondern willkürliche Jammerei und der Versuch es anderen madig zu machen.

Es ist aber auch interessant, dass alle die kritisieren jedesmal zurück kommen (um das Produkt auf brechen schlecht zu machen) und an anderer Stelle bei einer Gewissen anderen ach so besseren Liga deutlich weniger Interesse bei den Kommentaren herrscht.

Hier ist also die Frage, ob WWEfans respektvoller und tolleranter sind als die der anderen Liga oder ob nicht doch das andere Produkt so langweilig ist und man es sich selbst nur nicht eingestehen will.

Neidfaktor?!

Auch herrscht bei einigen das Wort Intelligenz fremd zu sein, denn anders kann ich mir den Schwachsinn mit dem ständigen Mord oder sonstiges nicht erklären.

Nur weil man blutend regungslos liegt (Gable) ist man noch lange nicht tot. Vorallem nicht bei dem Kratzer aber ja bei manchen macht ein Furz auch ne volle Hose.

Übertreiben wir also etwas, um das Produkt dumm aussehen zu lassen, nur um vom eigentlichen Problem abzulenken und das ist man meist selber.

Es geht also nicht darum, dass niemand Kritik akzeptiert aber diese ist zu 98% nur gebashe und nicht konstruktiv.

Orton92 sagt:

@Carla Karto: Diese Kommentare sind mir die liebsten, in einem Atemzug über „Kritik“ schreiben und „schlecht“ reden und drei Sätze später es „selber“ machen. Puh…
Was „basht“ Du denn so in DEINEM Kommentar?;)

Edelmann sagt:

Hab den Namen Carla Karto noch nie hier gelesen und trotzdem weiß betreffende Person ziemlich viel über die Kommentarspalte hier. Finde den Fehler!

Bash sagt:

Was passiert eigentlich wenn dieses Bloodline Gedöns nicht mehr ankommt?
Dann hat man einen halben Roster aus einen Samoa Familienclan unter Rocks Gnaden.
Bekommen die dann einen eigenen Gürtel zum auskämpfen?

Lundkvist sagt:

Habt ihr eigentlich schon Rikishi’s 4. Sohn Thamiko Fatu gesehen? Der ist seit ein par Monaten auch aktiver Pro-Wrestler. Könnte man irgendwann 2 Bloodline Stables kreiern und neben Zilla und Thamiko Fatu noch zusätzlich die anderen Bloodline Mitglieder die aktiv sind, Journey Fatu und Lance Anoa’i zu WWE holen. Dann könnte es ganze Weeklies nur mit und um Bloodline Mitglieder geben und man könnte wieder mal andere Wrestler entlassen…

Kamaras sagt:

@Carlo Karto

Top-Kommentar!!
Aber es bringt nichts, hier so etwas zu schreiben.

@Edelfrau
Vielleicht ist er ja ein stiller Leser, hast du mal darüber nachgedacht? 😉

Carla Karto sagt:

Edelmann, der Fehler ist, dass man auch ohne dumm zu kommentieren hier mitlesen kann und sich informieren darf. Finde nun den Fehler an deiner Aussage.

Orton92, ich kritisiere bzw. rede hier nicht saß Produkt schlecht wie andere, sondern lediglich die Leute die …

Naja ich denke ich muss mich nicht rechtfertigen. Etwas Intelligenz würde nicht schaden um dies zu verstehen.

Und ja nun können gebissene Hunde gerne bellen oder sonstiges und mir damit zeigen, dass ich einen wunden Punkt getroffen habe.

Orton92 sagt:

@ Carla Karto: Du triffst leider relativ wenig mit Deinen Aussagen:

…bei einer Gewissen anderen ach so besseren Liga

…sind als die der anderen Liga oder ob nicht doch das andere Produkt so langweilig ist und man es sich selbst nur nicht eingestehen will.

…das Wort Intelligenz fremd zu sein

…Neidfaktor?!

Nur Auszüge…vermeintlich gut verpackt..aber im Grunde machst Du nichts anderes;))…

MekareMaeve sagt:

Der nächste Fatu&er war nicht der Letzte. Sollte das 3.Tama Gotschi(drollig)Hikuleo nicht auch noch auftauchen? Und auf Anoai’s Seite gibt’s ja auch noch einige Kandidaten. Was ich nicht nachvollziehen kann: Da verläßt sich unser aller Lieblingswiseman doch tatsächlich Woche für Woche auf das Geschafel des durchgeknallten Solo’s&hinterfragt keine seiner irren Ansagen? Wirres Script. Nia Jax als neuer Engorcer bei Bloodline 2.0 könnte ich mir einerseits sehr gut vorstellen. Nur gegen welche Frau/en sollte sie dann in der BL1.0 antreten? Wäre, meines Wissens(falls ich falsch liege, bitte aufklären, danke!)nur Naomi. Tamika macht glaub ich keine Rongwork mehr(??).
Ok, ich schau später in die Sams-Ausgabe, lass mich überraschen.
Schönes Restwochende!

Edelmann sagt:

@Kamaras
Höre ich da etwa das Bellen getroffener Hunde? 😉😎

Kamaras sagt:

@Edelfrau

Eigentlich nicht 🙂
Schaue selbst AEW 🙂

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube