Drew McIntyre in die Scottish Wrestling Hall of Fame aufgenommen – McIntyre verzichtete während einer RAW-Promo auf die Erwähnung von Vince McMahon – „Guerrillas of Destiny“ gehört der Geschichte an – Pete Dunne kehrt als Producer zurück – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „WWE SmackDown“: Konfrontation zwischen Cody Rhodes & AJ Styles & MEHR!

14.06.24, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Quelle: Mike Kalasnik, Drew Galloway March 2017, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Die Vorbereitungen für den schottischen PPV „Clash at the Castle“ laufen auf Hochtouren und die gesamte WWE-Mannschaft hat sich bereits am Mittwoch auf den Weg nach Schottland gemacht, um sich auf die Großveranstaltung einzustimmen. Eine wichtige Rolle spielt dabei natürlich Lokalmatador Drew McIntyre, der am Samstag im World Heavyweight Championship Match steht und den amtierenden Champion Damien Priest herausfordert.

Im Vorfeld ist Drew McIntyre allerdings zusätzlich noch eine große Ehre zuteilgeworden, denn der gebürtige Schotte ist in die „Scottish Wrestling Hall of Fame“ aufgenommen wurden. Er ist damit der erste schottische Wrestler, der in seiner aktiven Zeit aufgenommen wird und reiht sich damit als zehnter Wrestler bei Namen wie George Kidd, Andy Robin, Frank Cullen, Bill Ross, Drew McDonald, Chic Purvey, Jim McKenzie, Ian Campbell und Rusty Blair ein. Die Einführung wurde von Wrestling-Historiker Bradley Craig organisiert, McIntyre nahm seine Auszeichnung persönlich entgegen.

– Apropos Drew McIntyre: Bei WWE Monday Night RAW am 25. März standen sich CM Punk und Drew McIntyre am Mikrofon gegenüber, als die beiden Männer ein wenig über die Stränge schlugen. Als McIntyre seinen Spitznamen „The Chosen One“ erwähnte, fragte CM Punk in Anspielung auf Vince McMahon, wer ihm diesen Spitznamen gegeben habe, woraufhin McIntyre schwieg. Genau dieses Segment war auch Gegenstand des jüngsten Interviews von Drew McIntyre mit Alistair McGeorge von Metro, der den Schotten fragte, was er in diesem Moment gedacht habe.

Was mir durch den Kopf ging, war, dass ich jetzt reagieren könnte, und ob das gut für unser Unternehmen wäre. Und ich musste eine Entscheidung treffen, weil wir uns wie am O.K. Corral gegenseitig die Kugeln um die Ohren gehauen haben. Ich habe getan, was ich für richtig hielt, nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für unseren Kader, und habe an diesem Abend geschwiegen. Ich hatte ein paar Dinge im Sinn, die das Internet zum Schmelzen gebracht hätten, die uns aber möglicherweise auf verschiedene Weise geschadet hätten. Wenn ihr Drew McIntyre seht, wie er ausrastet, flucht und Dinge sagt wie ‚Wow, das könnte ihm selbst, der Company oder dem Roster schaden‘, dann habe ich den Verstand verloren.

– Tonga Loa und Tama Tonga sind im internen WWE-Korrespondenzen nicht als „Guerrillas of Destiny“ gelistet, weshalb davon auszugehen ist, dass die beiden Tag Team Partner nicht mehr unter dem Namen gemeinsam auftreten werden. Auch auf internen Notizen, die den Ablauf der Show beschrieben haben, wurde der Name nicht erwähnt. Bei ihrem Team-Debüt am 31. Mai bei „SmackDown“ wurden sie als „The Tongans“ vorgestellt.

– Pete Dunne ist in dieser Woche in der Rolle als „Producer“ zurückgekehrt und half bei der Planung der Matches bei „WWE Speed“.

– Bevor am Samstag „Clash at the Castle“ im OVO Hydro über die Bühne gehen wird, findet fast schon auch die kurz davor stattfindende „SmackDown“ Ausgabe im entsprechenden Ausland statt, um die Kultur und die Stimmung der Fans einzufangen und auch den Wochenshows ein „Big Time Feeling“ zu verleihen. Insgesamt sind drei Matches im Vorfeld bekannt gegeben worden, Kevin Owens trifft auf Solo Sikoa, Michin steigt gegen Nia Jax in den Ring und Chelsea Green wird auf Naomi treffen. Die Show wird um 18.30 Ortszeit (19.30 in Deutschland) starten. Folgende Maches und Segmente für die Show bestätigt:

World Wrestling Entertainment „Friday Night SmackDown #1299“
Ort: OVO Hydro in Glasgow, Schottland, Vereinigtes Königreich
Datum: 14. Juni 2024

Singles Match
Kevin Owens vs. Solo Sikoa

Singles Match
Michin vs. Nia Jax

Singles Match
Chelsea Green vs. Naomi

* Cody Rhodes und AJ Styles werden auftreten.
* Eine Ausgabe des Grayson Waller Effects mit #DIY.




4 Antworten auf „Drew McIntyre in die Scottish Wrestling Hall of Fame aufgenommen – McIntyre verzichtete während einer RAW-Promo auf die Erwähnung von Vince McMahon – „Guerrillas of Destiny“ gehört der Geschichte an – Pete Dunne kehrt als Producer zurück – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „WWE SmackDown“: Konfrontation zwischen Cody Rhodes & AJ Styles & MEHR!“

Maxwell Jacob Friedman sagt:

SmackDown startet heute 20 Uhr und nicht 19:30 Uhr.
Geht gleich live loooooos 😀

Lobo sagt:

Damit hat Drew definitiv mehr Verstand bewiesen als Punk.

Lundkvist sagt:

Ist doch aber ironisch, wenn man Vince nicht live erwähnt, aber ascnhließend im interview. Denn egal wie, Vince ist weiterhin Gesprächsstoff. Da spielt es streng genommen auch keine Rolle wann oder wie man seinen Namen erwähnt…erwähnt ist erwähnt.

Suzuki sagt:

„Da spielt es streng genommen auch keine Rolle wann oder wie man seinen Namen erwähnt…erwähnt ist erwähnt.“
streng genommen hat er sein Namen gar nicht erwähnt, weder in der Promo noch im Interview.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube