The Numbers don’t lie #21: Kann Schottland Drew McIntyre zum World Champion machen? Liv Morgan marschiert (fast) an allen vorbei! Wie viele Titel werden am Wochenende wechseln?

14.06.24, von Stephan "PBC_BayBay" Leven

Aktuelle Rankings

Aktuelle Rankings:

Kleiner Rückblick auf „WWE King and Queen of the Ring“: Es gab sechs Matches und alle haben einen eindeutigen Sieger gefunden. In der Pre-Show kam noch ein Match hinzu, nämlich Jade Cargill & Bianca Belair vs. Candice LeRae & Indi Hartwell, was erst kurzfristig angekündigt wurde und deswegen nicht bei „Numbers don’t lie“ vorkam. Ohne jede Frage haben hier aber auch die rechnerischen Favoritinnen gewonnen. Bei der Main Show gab es drei lautstarke Pops, für Cody Rhodes, Randy Orton und Sami Zayn. Ansonsten wurden wir mit ohrenbetäubender Stille gestraft. Im Opener kam es gleich zur großen Überraschung des Abends. Liv Morgan konnte Becky Lynch besiegen, was die Zahlen nicht vorhersehen konnten. Dies sollte aber der einzige Fehler bleiben, denn danach wurde alles erwartbar. Sami Zayn konnte seine Intercontinental Championship gegen zwei Gegner verteidigen. Danach sicherten sich Gunther und Nia Jax die Kronen. Da muss hinzugefügt werden, dass die Wahrscheinlichkeiten eigentlich Bianca Belair im Finale gesehen haben, aber in beiden Fällen wäre Lyra Valkyria die Außenseiterin gewesen. Im Main Event hat Cody Rhodes schließlich Cody Rhodes-Dinge getan. Er steht an der Spitze der Company und hat auch ein weiteres Mal seine Undisputed WWE Universal Championship verteidigt.

Die Liv Morgan Revenge Tour geht weiter! Bei den Titelträgern gibt es eine offensichtliche Änderung. Liv Morgan konnte Becky Lynch bei „WWE King and Queen of the Ring“ die Women’s World Championship abnehmen, verteidigen und dominiert seither „Monday Night RAW“. Dazu gab es eine eher nebensächliche Änderung. Andrade konnte Ricochet die WWE Speed Championship abnehmen. Falls ihr das nicht mitbekommen habt, ist das verständlich. Der Gürtel wird nie präsentiert.

Auf die möglichen Abgänge der kommenden Wochen habe ich bislang nicht reagiert. Becky Lynch, Natalya, Ricochet oder Chad Gable wären dafür Kandidaten, aber obwohl zum Teil schon Verträge ausgelaufen sind oder Wechsel zu anderen Companys fast feststehen, tauchen sie hier noch auf. Sollte sich daran offiziell etwas ändern, werden sie aus den Rankings entfernt. Auch sonst gab es keine Änderungen.

Ranking der Männer:

PlatzierungNamePunktzahlÄnderung zur letzten Ausgabe
🥇Cody Rhodes (UWU)2240=
🥈Roman Reigns2121🏖️
🥉Damian Priest (WHC)2068=
4The Rock2031🏖️
5Brock Lesnar1940🏖️
6CM Punk1932🚑
7Seth Rollins1910🚑
8Drew McIntyre1901=
9John Cena1880🏖️
10Gunther1872📈(1)
11Logan Paul (US)1863📉(2)
12Bobby Lashley1772📈(1)
13LA Knight1759📈(4)
14Big E1755🚑
15Tama Tonga1751📉(3)
16Jey Uso1743=
17Austin Theory (STT)1720📉(3)
18Randy Orton1704=
19Sami Zayn (IC)1687📈(6)
20Kevin Owens1685=
21Finn Balor1679📉(2)
22Rey Mysterio1665=
23Omos1661🏖️
24Andrade (SPE)1659📈(4)
25Tonga Loa1647📉(1)
26Solo Sikoa1637📉(3)
27Braun Strowman1630📉(1)
28The Miz (RTT)1617📈(4)
29Angelo Dawkins1611=
30Bron Breakker1604📈(3)
31AJ Styles1602📉(4)
32Santos Escobar1594📉(2)
33Karrion Kross1591📉(2)
34Tommaso Ciampa1541📈(6)
35Grayson Waller (STT)1534📈(1)
36Bronson Reed1532📉(1)
37Jimmy Uso1516🚑
38Ilja Dragunov1503📉(4)
39R-Truth (RTT)1487📈(8)
40Ricochet1484📉(1)
41Shinsuke Nakamura1473📈(3)
42Carmelo Hayes1471=
43Montez Ford1471📈(3)
44Tyler Bate1463📉(6)
45Sheamus1462📉(4)
46Xavier Woods1460📉(3)
47Dexter Lumis1460🏖️
48Kit Wilson1446📈(1)
49Elton Prince1446📈(1)
50Dragon Lee1446📉(2)
51Johnny Gargano1416📈(1)
52Luke Gallows1415🏫
53Karl Anderson1414🏫
54Carlito1414📉(3)
55Pete Dunne1407📉(1)
56Odyssey Jones1406=
57Rezar1404📈(1)
58Akam1404📈(1)
59Dominik Mysterio1390📉(2)
60Ridge Holland1363🏫
61Julius Creed1362📉(1)
62Brutus Creed1362📉(1)
63Ivar1356🚑
64Ludwig Kaiser1341📈(4)
65Erik1320🚑
66MVP1316🏖️
67Angel1314=
68Kofi Kingston1297📉(4)
69Apollo Crews1290📈(1)
70Chad Gable1283📉(1)
71Ashante Adonis1278=
72Robert Roode1260🚑
73Baron Corbin1229=
74Giovanni Vinci1226=
75Berto1224=
76Cruz del Toro1223🚑
77Cedric Alexander1223=
78Joaquin Wilde1214=
79Dijak1168=
80Otis1160=
81JD McDonagh1156=
82Akira Tozawa1055=

Ich versuche mich dieses Mal unter den Rankings etwas kürzer zu halten, da nicht so viel passiert. Man kann aber dieses Mal die Änderungen gut sehen, da die Anzahl der Wrestler in der Liste gleichgeblieben sind. Größere Veränderungen gab es eigentlich nur in der Midcard. Die Undercard kam kaum vor und die Main Eventer fehlen oder sind nicht angetreten. Die von den Punktzahlen her schwachen Champions (R-Truth, The Miz und Sami Zayn) haben weiterhin von ihrer Regentschaft profitiert. Mögliche Herausforderer, wie Tommaso Ciampa (für die Tag Team Titel) oder LA Knight werden positioniert. Aus deutscher Sicht hatte zumindest der Sieg von Ludwig Kaiser über Sheamus einen deutlichen Impact.

Zu den Verlierern gehört derjenige, der beim vergangenen PLE den Kürzeren gezogen hat, also Logan Paul. Ansonsten sind nur die gefallen, die in den Weeklys kleinere Niederlagen einstecken mussten, wie Carlito. Die Unterschiede sollten aber nicht zu stark interpretiert werden, da aktuell nur wenige Wochen zwischen den PLEs liegen.

Ranking der Frauen:

PlatzierungNamePunktzahlÄnderung zur letzten Ausgabe
🥇Rhea Ripley2022🚑
🥈Bianca Belair (TT)1967=
🥉Bayley (WWE)1878=
4Liv Morgan (WWC)1864📈(10)
5Jade Cargill (TT)1830=
6Iyo Sky1819=
7Charlotte Flair1752🚑
8Asuka1727🚑
9Nia Jax1707📈(3)
10Shayna Baszler1687=
11Becky Lynch1671🏖️
12Kairi Sane1649📉(3)
13Alexa Bliss1637🚑
14Raquel Rodriguez1632🚑
15Lyra Valkyria1586=
16Tiffany Stratton1536=
17Carmella1531🚑
18Dakota Kai1528=
19Zoey Stark1504📈(1)
20Naomi1471📉(1)
21Shotzi1450🚑
22Zelina Vega1431=
23Tegan Nox1409=
24Sonya Deville1403🚑
25Chelsea Green1394📈(5)
26Candice LeRae1393📉(1)
27Nikki Cross1388🏖️
28Piper Niven1375📈(5)
29Alba Fyre1370📉(1)
30Isla Dawn1368📉(1)
31Indi Hartwell1367📉(4)
32Michin1341=
33Katana Chance1337📉(2)
34Kiana James1336📈(1)
35Kayden Carter1317📉(1)
36Scarlett1299=
37Elektra Lopez1296=
38Blair Davenport1288=
39Ivy Nile1278=
40Maxxine Dupri1263=
41Natalya1213=
42Valhalla1173🚑
43Tamina1166🏖️

Liv Morgan ist eindeutig die Gewinnerin der vergangenen Wochen. Sie gewann die World Women’s Championship und konnte sie umgehend verteidigen. Das gibt viele Punkte und sogar zehn Plätze nach oben. Dazu konnte Nia Jax durch den Gewinn der Krone klettern. Auch Piper Niven und Chelsea Green konnten durch den Platz der Hauptherausforderin profitieren.

Auf dem absteigenden Ast sind Kairi Sane und The Way, die nun einige Matches gegen die Tag Team Champions verlieren mussten. Becky Lynch ist selbstredend auch gefallen, wird nun aber als inaktiv aufgeführt.

Ranking der männlichen Tag Teams:

PlatzierungNameMitgliederÄnderung zur letzten Ausgabe
🥇The BloodlineTama Tonga & Tonga Loa=
🥈A-Town Down Under (STT)Austin Theory & Grayson Waller=
🥉Latino World OrderRey Mysterio & Dragon Lee=
4Awesome Truth (RTT)The Miz & R-Truth📈(2)
5The Street ProfitsAngelo Dawkins & Montez Ford=
6Judgment DayFinn Balor & Dominik Mysterio📉(2)
7#DIYTommaso Ciampa & Johnny Gargano=
8Pretty DeadlyKit Wilson & Elton Prince📈(1)
9New Catch RepublicTyler Bate & Pete Dunne📉(1)
10The O.C.Luke Gallows & Karl Anderson🏫
11Authors of PainRezar & Akam📈(1)
12The New DayXavier Woods & Kofi Kingston📉(1)
13The Creed BrothersJulius Creed & Brutus Creed=
14Viking RaidersIvar & Erik🚑
15Legado del FantasmaAngel & Berto=
16Alpha AcademyChad Gable & Otis=
17Latino World Order 2Cruz del Toro & Joaquin Wilde🚑

Awesome Truth kann hier langsam nach oben klettern. Ihr schwaches Ranking von vor einigen Monaten und die vielen Titelverteidigungen bescheren einige Pluspunkte und schon fast ein Platz auf dem Treppchen. #DIY kann bislang nicht von der Position der Hauptherausforderer profitieren, während Authors of Pain den kurzweiligen Push etwas nutzen konnten.

Ranking der weiblichen Tag Teams:

PlatzierungNameMitgliederÄnderung zur letzten Ausgabe
🥇Cargill & Belair (TT)Bianca Belair & Jade Cargill=
🥈Kabuki WarriorsAsuka & Kairi Sane=
🥉Damage CTRLIyo Sky & Dakota Kai=
4Baszler & StarkShayna Baszler & Zoey Stark=
5Green & NivenChelsea Green & Piper Niven📈(2)
6The WayCandice LeRae & Indi Hartwell📉(1)
7Unholy UnionAlba Fyre & Isla Dawn📉(1)
8The Twinkle TwinsKatana Chance & Kayden Carter=
9Natalya & NoxTegan Nox & Natalya=
10Dupri & NileIvy Nile & Maxxine Dupri=

Sogar zwei Teams fordern bei Clash at the Castle Bianca Belair & Jade Cargill heraus, doch beide Teams wurden kaum dafür gepusht. Sie hatten sogar ein Match gegeneinander, sodass Unholy Union noch eine Niederlage einstecken musste. Zumindest wurden Chelsea Green & Piper Niven besser dargestellt. Vielleicht bekommen sie ja bald noch ein Titelmatch.

Clash at the Castle

WWE Clash at the Castle:

Leute, packt eure Ferngläser ein, wir gehen Nessie suchen! Endlich hat WWE Nachhilfe in Erdkunde bekommen und lässt Drew McIntyre in Schottland, seinem eigentlichen Heimatland antreten und nicht wie 2022 in Wales. Dazu bekommen auch Piper Niven und Alba Fyre als Local-Heroines ihr großes Titelmatch. Interessanterweise wird an dem Wochenende das gesamte Europa und auch besonders Schottland, nach Deutschland schauen. Ganz Europa? Nein! Eine kleine Nischensportgemeinde hat sich entschlossen, den entgegengesetzten Blick in das nördliche UK zu richten. Dabei können wir nur hoffen, dass die Stimmung eher Südfrankreich als Nahost gleicht. Die Voraussetzungen dafür könnten nicht besser sein. Sollte einer der drei genannten Lokalmatadore einen Gürtel gewinnen, dürfte das ein größeres Spektakel werden als die Highland Games. Wenn sie gewinnen… werden sie gewinnen? Das erfahren wir jetzt. Also macht euch eure Lieblingsdudelsackmusik an, gießt euch ’nen Scotch ein, wärmt euren Haggis auf und lüftet euren Kilt durch. Dèan spòrs leis na h-àireamhan!

World Wrestling Entertainment „Clash At The Castle: Scotland“
Ort: OVO Hydro in Glasgow, Schottland, Vereinigtes Königreich
Datum: 15. Juni 2024

WWE Women’s Championship
Singles Match
Bayley (c) vs. Piper Niven
Wahrscheinlichkeit für Sieg: Bayley 91 %; Niven 9 %

Das ist WWE-Booking par excellence, wie Zelina Vega in Puerto Rico. Piper Niven ist überhaupt nicht durch Matches aufgebaut, aber sie hat eine Fähigkeit, die allen anderen fehlt. Sie ist Schottin. Sie war mit Chelsea Green lange Zeit Tag Team Champion, aber das liegt schon weiter in der Vergangenheit. Ohne jede Frage war sie die stärkere Person des Teams, aber wurde als Singles Wrestlerin vergessen. Wenn die Fans mitmachen, könnte das ein Highlight für die Zuschauer in der Halle werden, aber mehr ist kaum zu erwarten. Der Titel wird hier nicht wechseln, auch wenn Bayleys Regentschaft bislang eher mittelmäßig ist. Die Fans in den amerikanischen Hallen hatten überhaupt keine Lust auf diese Fehde. Sie waren wahnsinnig leise, aber kann man es ihnen übel nehmen? Ein Houseshow-Match auf einer PLE-Card.

WWE Women’s Tag Team Championship
Triple Threat Tag Team Match
Bianca Belair & Jade Cargill (c) vs. Shayna Baszler & Zoey Stark vs. The Unholy Union (Isla Dawn & Alba Fyre)
Wahrscheinlichkeit für Sieg: Belair & Cargill 72 %; Baszler & Stark 23 %; Unholy Union 4 %

Zwei PLE-Matches für Shayna Baszler innerhalb von sieben Tagen. Glückwunsch. Zwei PLE-Niederlagen in sieben Tagen. Ein etwas kleinerer Glückwunsch. Die Herausforderinnen müssen auf einen Split der Champions spekulieren, aber Belair & Cargill harmonieren (zumindest vor der Kamera) besser als erwartet. Im Team legen sie ihre Singles-Wrestler-Ambitionen ab und haben noch keinen Zweifel aufkommen lassen. Wenn ein Split nicht vorkommen wird, müssen sich die anderen gegenseitig schlagen, damit der Titel wechselt, wobei Baszler & Stark noch deutlich besser dargestellt wurden. Das wahrscheinlichste Szenario ist aber auch hier eine Verteidigung.

WWE Intercontinental Championship
Singles Match
Sami Zayn (c) vs. Chad Gable
Wahrscheinlichkeit für Sieg: Zayn 89 %; Gable 11 %

Ich könnte hier praktisch dasselbe hinschreiben, wie bei der vergangenen Ausgabe von „Numbers don’t lie“. Zunächst möchte ich aber positive Dinge hervorheben. Zayn macht alles, was ein Mid-Card Champion tun muss. Er ist immer da, steht im Ring und verteidigt seinen Titel. Das merkt man in seinem Ranking. Chad Gable ist am Mikrofon ziemlich gut und hat als Heel die Alpha Academy wieder interessant gemacht. Jetzt kommt aber ein großes Aber. Er verliert zu viel und gewinnt zu wenig. Das hier ist zu deutlich, dafür, dass das Match gar nicht so unspannend ist. WWE muss dringend am Aufbau ihrer Herausforderer arbeiten, weil Gable, wenn man nur seine Siege und Niederlagen betrachtet, tief in der Undercard steckt.

WWE Championship
I Quit Match
Cody Rhodes (c) vs. AJ Styles
Wahrscheinlichkeit für Sieg: Rhodes 96 %; Styles 4 %

Jetzt hat Mark Henry… Ich meinte AJ Styles tatsächlich noch ein Titelmatch bekommen. Er ist ein Fuchs. Alles, was er tun musste, war eine Attacke auf den World Champion. Warum machen das nicht alle anderen auch? Das ist Wrestling 1×1. Greife den Champions an und die Titelmatches kommen zugeflogen wie die Damen zum Godfather. Blöd dabei ist nur, dass nach der Niederlage gegen Rhodes nur eine weitere Niederlage gegen Orton hinzugekommen ist. Während Cody Rhodes weiterhin brilliert, muss AJ Styles weiter in der Midcard der Rangliste schwimmen. Im vierten Match der fünfte schlecht aufgebaute Herausforderer. Dazu kommt die Stipulation. Sollte Styles gewinnen, spiele ich Lotto. 1 zu 40 Millionen dürfte ungefähr hinkommen.

WWE World Heavyweight Championship
Singles Match
Damian Priest (c) vs. Drew McIntyre
Wahrscheinlichkeit für Sieg: Priest 60 %; McIntyre 40 %

Das war meine große Hoffnung. Bis ich die Zahlen ausgerechnet hatte, dachte ich, dass McIntyre der Favorit sein könnte. Leider war Priest als Champion zu erfolgreich und McIntyre hat seine jüngsten Niederlagen (WrestleMania, Rhodes & #1 Contender Four Way Match) nicht so gut weggesteckt. Es gibt aber Hoffnung. McIntyre hat eine gesamte Arena, nein, ein ganzes Land hinter sich, während Priest derart allein ist, dass nicht mal seine Judgment Day-Kollegen an den Ring dürfen. Vielleicht können 5,5 Millionen Schotten im Rücken den Unterschied ausmachen und die 40 % auf über 50 % hieven.

Fazit:

Die Zahlen versprechen leider wenig Spannung, aber das ist leider auch zu leicht erklärbar. WWE baut ihre Leute zu wenig auf und 2 bis 3 gute Promos reichen nicht aus, um hier viel mehr zu erreichen. Wir haben vier Faces als Champion und bei Priest und McIntyre kann man eher von zwei Tweenern ausgehen. Die Heels müssen cheaten bis in Glasgow die Sonne aufgeht, um hier als Außenseiter etwas mitzunehmen. Dann ist etwas möglich, weil ansonsten wird hier kein Face clean verlieren. Es muss aber auch gesagt werden, dass es bei allen fünf Matches um einen Titel geht. Dass hier wirklich kein Gold den Besitzer wechselt, ist unwahrscheinlich.  Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, was ihr zu den Vorhersagen sagt und ob ihr denen zustimmen würdet. Wir von wrestling-infos.de bieten euch natürlich wieder neben Numbers don’t lie einen Preview Podcast, ein Tippspiel und immer die neuesten News sowie Showberichte. Dementsprechend wünsche ich euch viel Freude mit King and Queen of the Ring. Viel Spaß!

Erklärung

Erklärung:

Wrestling, der Sport, bei dem mittlerweile fast jedes Kind weiß, dass er gescriptet ist. Somit kann auch ein Creative Team einfach selbst entscheiden, wer erfolgreich ist und wer nicht. Oft kommt es uns gerade bei WWE so vor, dass Sieger sehr zufällig wirken und Titelmatches unverdient vergeben werden. Wie schön wäre es, wenn man das statistisch nachweisen könnte? Vielleicht sogar noch besser als mit einer simplen Sieg-/Niederlagen-Bilanz, weil diese zu abhängig davon ist, bei welcher Show gegen wen angetreten wird. Was ist, wenn ich euch sage, dass das möglich ist? Mit sehr viel Zeit und einer auf den zweiten Blick einfachen mathematischen Formel habe ich genau das gemacht. So kann ich euch jederzeit ein genaues Ranking aller Superstars in der WWE geben und vor jedem Match eine (theoretische) Wahrscheinlichkeit berechnen, wer dieses Match gewinnt.

Jetzt aber mal langsam. Jeder von euch, der beispielsweise in der Welt des Schachs ein Zuhause gefunden hat, wird das „Elo-System“ kennen. Im Schach hat jeder professionelle Spieler eine Zahl, die seine Spielstärke bestimmt. Wenn zwei Spieler gegeneinander antreten, werden ihre Werte in eine Formel eingegeben, welche die Wahrscheinlichkeiten für den Duell-Ausgang bestimmt. Diese Wahrscheinlichkeiten werden wiederum benutzt, um die Plus- bzw. Minuspunkte der Spieler zu ermitteln. Mit den genauen Formeln möchte ich euch verschonen, aber merkt euch zumindest so viel: Wenn ein hoch bewerteter Spieler gegen einen niedrig bewerteten Spieler gewinnt, macht das kaum einen Unterschied für die Werte. Es war schließlich sehr wahrscheinlich, dass genau das passiert. Wenn aber ein niedrig bewerteter Spieler gegen einen hoch bewerteten Spieler gewinnt, hat das einige Plus- und Minuspunkte zur Folge.

Wrestling ist dabei leider etwas komplizierter. So musste ich die Formel, welche beim Schach und anderen Sportarten verwendet wird, etwas modifizieren. In meiner Rechnung ist es dazu relevant, bei welcher Show das Match ausgetragen wird, ob ein Titel auf dem Spiel steht, das Match clean endet* und wer die aktuellen Titelträger sind.

*Anmerkung: Clean ist wie folgt definiert: Endet das Match so, dass ein Titel wechseln könnte (Pinfall, Submission, Stipulation etc.), dann war es ein cleanes Ende. Endet das Match aber so, dass ein möglicher Titelwechsel nicht stattfinden würde (Disqualifikation, Count-Out etc.), war es kein cleanes Ende. Eine Ablenkung oder ein Eingriff, der beispielsweise vom Ringrichter nicht gesehen wird und zu einem Pinfall führt, gilt als clean. Dies ist so geregelt, weil es ansonsten nicht möglich wäre, eine eindeutige und objektive Definition zu finden. Besonders Ablenkungen sind nicht eindeutig genug und führen nicht immer zu einem Finish, sodass dies nicht in die Wertigkeit aufgenommen werden kann.

Im April 2021 hatte ich die Idee dazu und seitdem jegliche Aufeinandertreffen bei RAW, SmackDown, Main Event, neuerdings auch Speed und den Premium Live Events in die Rechnungen einbezogen. Dabei haben die einzelnen Shows eine eigene Wertigkeit. Die geringste Relevanz hat Main Event, darauf folgen die Weeklys und die größte haben die Premium Live Events. Houseshows und Dark Matches wurden nicht in die Rechnungen einbezogen, da sie einerseits zu irrelevant sind und andererseits zu häufig die gleichen Sieger haben, sodass diese Ergebnisse das Ranking zu sehr verfälschen würde. Die Titel haben auch eine unterschiedliche Wertigkeit. So ist der Undisputed WWE Universal Title wertvoller als die Mid-Card- oder Tag Team-Titel. Dies ist sowohl beim gesamten Ranking als auch bei der Berechnung einzelner Matches relevant.

Zu Beginn musste ich jedem Wrestler einen Anfangswert zwischen 1000 und 2000 geben. Dies war notwendig, da ansonsten Mid- und Undercarder mit den meisten Siegen die obersten Plätze einnehmen würden. Roman Reigns hat einfach zu wenig Matches, um höhere Platzierungen zu erreichen. Wenn ich seit Beginn der WWE (oder deren Vorgängern) angefangen hätte, würde jeder beim gleichen Wert starten. So habe ich versucht, die Vorgeschichte von jedem einzeln zu bewerten. Entgegen einer möglichen Kritik, dass dies nicht objektiv sei, habe ich nach den ersten zwanzig Matches von den einzelnen Workern deren neue Bewertung betrachtet und gegebenenfalls den Startwert korrigiert. So hatte etwa Roman Reigns einen Startwert von 2000 Punkten und Akira Tozawa nur einen von 1000 Punkten.

Die Werte der Verletzten sind eingefroren, sodass der Wert noch existiert und unverändert bleibt, diese kommen aber nicht in den Rankings vor. Dasselbe gilt für alle anderen Worker, die aus unterschiedlichsten Gründen aus den Shows geschrieben wurden. Sollten diese wieder in den Shows auftauchen, werden sie auch in den Rankings erscheinen. Bei manchen Workern ist es nicht genau definiert, ob sie wirklich längerfristig nicht auftauchen oder einfach nur ein paar Wochen Pause bekommen. So kann es vorkommen, dass Namen auftauchen, die aktuell nicht in den Shows vertreten sind, aber eine baldige Rückkehr erwarten.

Falls ihr noch Fragen habt, werde ich sie gerne in den Kommentaren beantworten, aber denkt daran: Die Zahlen lügen nicht …

Ihr könnt natürlich auch im Board über die aktuellen Zahlen diskutieren. KLICK!




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube