WWE NXT #785 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 28.05.2024 (inkl. Videos & Abstimmung)

29.05.24, von Julian "justxjulez" Erfurth

© WWE

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment NXT #785
Ort: WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
Datum: 28. Mai 2024 auf dem WWE Network

Die heutige Episode von NXT wird durch General Manager Ava eröffnet, welche im Ring steht und die Women’s Division des Brands lobt. Sie ist aufgeregt und freut sich bereits auf NXT „Battleground“, wo zum ersten Mal eine Women’s NXT North American Championesse gekrönt wird. Doch am heutigen Abend will sie zunächst ihren besonderen Gast vorstellen und bittet Social Media Star Sexyy Red heraus. Diese betritt die Halle und lässt sich vom anwesenden Publikum sowie Booker T ausgelassen feiern. Ava begrüßt Red herzlich bei NXT, ehe sie dieser das Wort für eine Ankündigung überlassen will. Red kündigt an, für NXT „Battleground“ als Guest Host zu fungieren. Anschließend bittet Ava um einen Trommelwirbel und darum, dass Sexyy Red die neue Women’s NXT North American Championship enthüllt, welche im Ring unter einem Tuch aufgestellt wurde. Red kommt der Bitte natürlich umgehend nach und präsentiert stolz das neue Titelgold. Hinter ihr schleicht allerdings Tatum Paxley in den Ring, welche sich direkt das neue Titelgold schnappen will. Es kommt zu einem Tauziehen-Duell zwischen Paxley und Red, bevor Michin zum Ring eilt und einen Angriff auf Paxley startet. Vor allem außerhalb des Ringes kann Michin zunächst einige Aktionen zeigen, ehe sich die beiden Damen in den Ring begeben, wo das erste Match des Abends starten kann.

1. Match
Singles Match – Women’s NXT North American Championship Qualifikation
Michin gewann gegen Tatum Paxley via Pin nach dem Eat Defeat.
Matchzeit: 9:11

Nun ist neben Sol Ruca, Lash Legend, Fallon Henley und Michin nur noch ein weiterer Platz im Ladder Match um das neue Gold frei. Doch auch dieser Platz soll im Laufe des Abends noch vergeben werden.

Hinter den Kulissen beschweren sich Mark und Joe Coffey darüber, wie Ava sich behandeln würde. Sie sind nicht einverstanden damit, dass für den heutigen Main Event gegen Trick Williams und Je’Von Evans ihrerseits keine Begleitung an den Ring erlaubt sei. Abgesehen davon sind sie auf der Suche nach Wolfgang, welcher heute bisher nicht aufgetaucht ist. Nun kommen drei Viertel der Meta-Four (Oro Mensah, Lash Legend & Jakara Jackson) hinzu, welche Gallus befragen, ob diese etwas mit dem Angriff auf Noam Dar zu tun hätten. Die Brüder brüsten sich zwar mit zahlreichen Angriffen auf verschiedene Personen, mit einem Angriff auf Dar hätten sie aber nichts zu tun. Diese Aussage können die drei sicher glauben, denn sie hätten kein Problem mit einem Geständnis, würden sie die Verantwortung für diesen Zwischenfall tragen.

Es folgt ein Rückblick auf die Trennung zwischen Lola Vice und Shayna Baszler in der vergangenen Woche, welche bei NXT „Battleground“ in einem NXT Underground Match aufeinander treffen werden.

Backstage trainiert Lola Vice vor einem Bildschirm, als Arianna Grace ins Bild tritt und Vice überzeugen will, dass so ein brutales und gefährliches Match doch gar nicht notwendig sei. Außerdem sei Baszler eine legitime Käfigkämpferin. Vice hakt ein, denn auch sie sei durch ihre MMA-Karriere sehr erfahren und sollte Grace dies nicht glaube, so sei sie herzlich eingeladen, sich im Ring mit ihr zu messen.

2. Match
Singles Match
Ridge Holland gewann gegen Riley Osborne (w/ Chase University: Andre Chase, Duke Hudson & Thea Hail) via Pin nach der Redeeemer DDT.
Matchzeit: 11:19
– Während des Matches wollte Holland Osborne weiteren Schaden zufügen, indem er ansetzte, die Ringtreppe zu nutzen. Jedoch wurde er dabei von Thea Hail konfrontiert und entschied sich dazu, das Match im Ring fortzusetzen.

Direkt steigt der Rest der Chase University in den Ring, um sich um den angeschlagenen Riley Osborne zu kümmern. Ridge Holland hilft diesem direkt auf die Beine und bietet einen Handshake an, doch Osborne verwehrt diesen und verlässt den Ring, wo Duke Hudson sich zu ihm gesellt.

Bei Kelly Kincaid haben sich nun Luke Gallows & Karl Anderson gesellt. Sie seien es Leid, bei NXT als Außenseiter behandelt und ignoriert zu werden. Sie werden weiter und weiter Beatdowns verteilen und erst damit aufhören, wenn sie das ihnen zustehende Titelmatch um die NXT Tag Team Championship erhalten.

Die Kamera schaltet Backstage in einen der Gänge, wo sich Oro Mensah am Boden krümmt. Ein Referee ist bereits bei ihm, auch Lash Legend und Jakara Jackson eilen herbei. Mensah wurde scheinbar durch eine unbekannte Person attackiert und wird nun durch medizinischen Personal zur Untersuchung begleitet.

3. Match
Tag Team Match
The O.C. (Luke Gallows & Karl Anderson) gewannen gegen Malik Blade & Edris Enofé (w/ Brinley Reece) via Pin durch Karl Anderson an Edris Enofé nach dem Magic Killer.
Matchzeit: 9:07
– Bereits zu Beginn des Matches prallte Blade gegen den auf dem Apron stehenden Enofé, welcher dadurch vom Ring stürzte und mit Brinley Reece kollidierte. Diese ging zu Boden und wurde daraufhin von mehreren Referees angeschlagen Backstage begleitet.
– Später war Blade bereit für einen Hot Tag mit Enofé, doch diese lies sich von Karl Anderson ablenken und stand daher nicht in der Ecke für den Wechsel verfügbar.

Gallows & Anderson feiern ihren Sieg, als sie plötzlich attackiert werden. Nathan Frazer & Axiom haben sich auf dem Top Rope platziert und greifen mit Missile Dropkicks an, ehe sie The O.C. aus dem Ring werfen. Diese ziehen sich auf die Rampe zurück, während die NXT Tag Team Champions Mikrofone ergreifen. Sie sind sich einig, nicht zulassen zu wollen, dass The O.C. die Tag Team Titel in ihren Händen halten. Sie gewähren den beiden das Titelmatch, welches sie forderten, doch das Gold werde bei ihnen bleiben.

Es folgt ein Rückblick auf das Debüt von Dante Chen, welcher in seinem ersten Match bei NXT direkt einen Sieg über Lexis King einfahren konnte. Anschließend wird Chen in der Umkleide von einigen Kollegen gefeiert, als Lexis King die Stimmung killt. Er redet Chen ein, dass sein Sieg nichts zu bedeuten habe und verlangt ein Rematch, um das Geschehene zu korrigieren. Chen stimmt zu und will das Match schon heute passieren lassen. King stimmt zu und lässt Chen wissen, dass dessen 15 Minuten Ruhm vorbei seien.

In der Umkleide bereiten sich NXT Champion Trick Williams und Je’Von Evans auf ihr heutiges Main Event Match gegen Gallus vor. Sexyy Red betritt den Raum und die drei begrüßen sich freundschaftlich, ehe sich der Champion erkundigt, wie dem Gast die heutige Show bisher gefallen hat. Red hatte bisher eine fantastische Zeit und freut sich bereits auf NXT „Battleground“, ehe sie sich bereits wieder verabschieden will. Evans bittet sie aber, zu bleiben und mit ihnen ein wenig abzuhängen, ehe sie zu dritt losziehen.

Nun begibt sich NXT Women’s Championesse Roxanne Perez in den Ring, wo sie nun erfahren soll, gegen wen sie ihren Titelgürtel bei NXT „Battleground“ aufs Spiel setzen muss. Sie nutzt jedoch die Gelegenheit, um sich öffentlich zu beklagen, wie sie von Ava behandelt wird. Auch die NXT Women’s Championship wurde laut ihr in der Vergangenheit viel zu oft als Sprungbrett zu anderen Zielen missbraucht. Ihre Ziele seien aber anders, sie interessiere sich weder für RAW, noch für SmackDown. Ihr einziger Fokus liege auf der NXT Women’s Championship. General Manager Ava würde sich zudem sehr respektlos ihr gegenüber verhalten, denn es sei nicht angemessen, einem Champion gegenüber Geheimnisse zu bewahren und nicht mitteilen zu wollen, wer die nächste Titelchance erhalten wird. Ava betritt anschließend die Halle und weist einige Anschuldigungen der Titelträgerin zurück. Sie halte Perez für eine beeindruckende und tolle Championesse, egal was Perez von Ava denken würde. Doch nun sei es Zeit, die nächste Gegnerin für Roxanne Perez zu präsentieren. Sie deutet auf die Bühne, wo einige Momente später TNA Knockouts Championesse Jordynne Grace heraustritt! Unter „TNA“- und „Holy shit“-Chants betritt diese den Ring und stellt sich direkt vor NXT Women’s Championesse Roxanne Perez. Nachdem sie an ihren ersten Auftritt im „Royal Rumble“-Match erinnert hat, stellt sich Grace dem Publikum nun einmal offiziell vor, ehe sie ihre Beweggründe klar macht: sie will Perez bei NXT „Battleground“ besiegen und sich zu einer doppelten Championesse krönen!

Eddy Thorpe steht nun vor einem Feuer. Er spricht darüber, dass dieses normalerweise für Zerstörung und Vernichtung stehe, in seiner Kultur hingegen sei Feuer aber das Zeichen für einen Neuanfang. Für alle indigenen Menschen auf der Welt will er sich nun bei NXT zurückkämpfen und an die Spitze gelangen. Er will die Wiedergeburt des Eddy Thorpe feiern.

Die Chase University befindet sich Backstage, wo sich Riley Osborne von seinem Match erholt. Chase erklärt, sein Schützling habe sich nichts vorzuwerfen und einen großartigen Kampf abgeliefert, doch er solle den Streit mit Ridge Holland nun hinter sich lassen. Doch Osborne will nicht aufgeben, da er in Holland immer noch eine Gefahr für die Chase University sieht, welcher böses im Schilde führe. Duke Hudson stellt sich auf Osbornes Seite, woraufhin die beiden gehen, um sich zu unterhalten. Thea Hail springt anschließend auf und beschwert sich über das Drama in der Universität. Dies könne sie nicht gebrauchen, wenn sie sich kommende Woche auf ihr Match gegen Jazmyn Nyx konzentrieren soll. Auch sie dampft ab und lässt Chase nun allein stehen. Lange bleibt er jedoch nicht allein, denn ein erschöpfter Ridge Holland gesellt sich zu ihm. Er erkundigt sich, ob in der Universität alles in Ordnung sei und die beiden kommen ins Gespräch.

4. Match
Singles Match
Lola Vice gewann gegen Arianna Grace via Pin nach der Spinning Back Fist.
Matchzeit: 2:14

Lola Vice schnappt sich anschließend ein Mikrofon und stellt klar, dass Shayna Baszler bei NXT „Battleground“ nur zwei Optionen haben wird: entweder sie klopft diese ab oder sie werde ausgeknockt. Nun ertönt die Musik von Shayna Baszler, welche bereits durch mehrere Security-Mitarbeiter zurückgehalten wird. Auch auf der anderen Seite machen sich mehrere Securities auf den Weg, um Lola Vice zurückzuhalten. Beide Damen wollen aufeinander losgehen, aber sie können getrennt gehalten und Backstage eskortiert werden.

Ein Videopaket konzentriert sich auf die Cheerleading-Vergangenheit von NXT-Neuling Carlee Bright. Diese erklärt, sich nun aber voll und ganz dem Wrestling hingeben zu wollen. In der Umkleide steht Bright anschließend mit ihrer Partnerin Kendal Grey bei Natalya und Karmen Petrovic. Die letzteren zwei gratulieren Bright zu einem beeindruckenden Debüt und sind gespannt, was diese als nächstes zeigen wird. Nicht überzeugt ist jedoch Izzi Dame, welche nicht nur Bright, sondern auch vor allem Natalya schlecht redet. Petrovic warnt Dame, dass diese besser den Mund halten solle, doch Dame erklärt weiter, dass für keine der vier Damen vor ihr Platz bei NXT sei. Petrovic reißt der Geduldsfaden und sie prügelt auf Dame ein. Schnell gehen aber sämtliche Damen in der Umkleide dazwischen und trennen die Schlägerei.

Die No Quarter Catch Crew (Charlie Dempsey, Myles Borne & Damon Kemp) trainiert in einem dunklen Gym, wobei vor allem Dempsey deutlich genervt scheint. Kemp und Borne sprechen ihn an und fragen, was los sei. Dempsey erklärt, er habe zuletzt mit der Heritage Cup Trophäe einen Teil von sich verloren, der ihm sehr wichtig war. Er will den Pokal natürlich zurück, doch um dies zu schaffen, müsse sich die Gruppierung möglicherweise ein paar Dinge von der D’Angelo-Family abschauen: die Struktur, Disziplin und vor allem die Rangfolge in der Gruppe. Borne verlangt daraufhin, nächste Woche gegen D’Angelo antreten zu dürfen, was Dempsey jedoch ablehnt. Vielmehr will er Damon Kemp diese Gelegenheit geben und fragt, ob dieser verstehe, was für sie auf dem Spiel stehe. Zögerlich bestätigt Kemp, ehe Dempsey verschwindet. Kemp und Borne bleiben leicht verstört zurück.

Im Untersuchungsraum werden einige Tests an Oro Mensah durchgeführt, während sich Lash Legend und Jakara Jackson unterhalten. Sie sind sich einig, herausfinden zu müssen, was passiert ist und wer für die Angriffe auf Dar und Mensah verantwortlich sei. Während Jackson von der Schuld Trick Williams überzeugt ist, steht Legend weiter für diesen ein. Sie will für das Team jedoch noch einmal mit dem NXT Champion sprechen und von diesem verlangen, die Wahrheit zu sagen.

5. Match
Singles Match
Dante Chen gewann ggen Lexis King via Pin nach einem Crucifix Pin.
Matchzeit: 1:41
– Vor dem Finish beschwerte sich King über einen langsamen Count des Referees, woraufhin er von Chen eingerollt und besiegt wurde.

Chen hat allerdings nicht viel Zeit, seinen heutigen Sieg zu zelebrieren, denn nur Sekunden später wird er durch Lexis King weiter attackiert. Außerhalb des Rings entfernt King die Matte vom Hallenboden, ehe er Chen The Coronation auf den (mehr oder weniger) blanken Beton verpasst. Zahlreiche Referees eilen zur Hilfe, während King seine Aktion feiert.

In einem Einspieler blickt Josh Briggs auf seinen bisherigen Lauf bei NXT. So hatte er zunächst seine Familie bei sich, ehe sich die Gruppe auftrennte und jeder sein eigenes Ding machte. Er konnte danach einige Siege einfahren, musste aber auch ein paar Rückschläge hinnehmen. Er ist im Moment nicht sicher, wer Josh Briggs sei und wie sein Weg bei NXT aussehe, doch er will es herausfinden.

Backstage steht Shawn Spear vor einem TV, welcher dieses Segment mit angesehen hat. Kelly Kincaid bittet um ein Statement, woraufhin Spears begeistert von all den jungen Leuten bei NXT ist, doch es seien unter ihnen so viele verlorene Seelen ohne Ziele. Er will ihnen allen helfen und die Antworten auf ihre Fragen liefern.

Channing „Stacks“ Lorenzo, Luca Crusifino und Adriana Rizzo unterhalten sich Backstage über ihre Probleme mit der No Quarter Catch Crew. Tony D’Angelo kommt mitsamt der NXT Heritage Cup Trophäe dazu und verlangt, dass die Gruppe sich zunächst um die NQCC kümmere, ehe sie erneut Jagd auf die NXT Tag Team Titel machen wollen. Stacks fragt, ob sie sich auf den Weg machen und ein Mitglied ihrer Rivalen auf eine Spritztour einladen sollen. D’Angelo erklärt, er habe kein Vertrauen in die Ehrlichkeit der drei sowie der Aussage, dass er wirklich Damon Kemp gegenüberstehen wird. Aber dieses Mal will er die Sache ehrlich klären und die No Quarter Catch Crew mit ihren eigenen Waffen besiegen.

6. Match
Singles Match – Women’s NXT North American Championship Qualifikation
Kelani Jordan gewann gegen Wren Sinclair via Pin nach dem Split-legged Moonsault.
Matchzeit: 3:14
– Fallon Henley gesellte sich für dieses Match zu den Kommentatoren.

Damit sichert sich Kelani Jordan den letzten Platz im Ladder Match bei NXT „Battleground“ und erhält neben Sol Ruca, Lash Legend, Fallon Henley, Jaida Parker und Michin die Chance, zur ersten Women’s NXT North American Championesse zu werden.

Außerdem bei NXT „Battleground“ am 9. Juni: Nathan Frazer & Axiom werden ihre NXT Tag Team Championship gegen The O.C. (Luke Gallows & Karl Anderson) aufs Spiel setzen. Außerdem kommt es zu einem NXT North American Championship Match, wenn Oba Femi sein Gold gegen Wes Lee und Joe Coffey verteidigt.

Im Büro von Ava steht Robert Stone bereits am Tisch, als auch Stevie Turner hinzukommt. Sie hinterfragt, was Jordynne Grace getan habe, um eine Titelchance gegen Roxanne Perez zu erhalten. Sie hingegen habe sich Woche für Woche bei NXT „Level Up“ bewiesen, um gesehen zu werden und sich nach oben zu arbeiten, doch dann taucht Grace auf und bekommt direkt ein Titelmatch? Ebenfalls wurde sie nicht zum NXT Women’s Combine eingeladen, weshalb sie im Rennen um die Women’s NXT North American Championship von Beginn an außen vor gelassen wurde. Alles, worum sie bitten will, sei nur eine Chance, sich zu beweisen. Auch gegenüber Stone bittet sie um Unterstützung, schließlich konnte dieser für Dante Chen bereits eine Möglichkeit erarbeiten. Nun betritt jedoch auch Jordynne Grace den Raum und begrüßt Stevie Turner, von welcher sie bereits einiges gehört habe. Allerdings habe sie auch die Worte gerade eben vernommen und könne Turner verstehen, weshalb sie dieser einen Vorschlag machen will. Kommende Woche werden sie gegeneinander in den Ring steigen. Dabei könne sich Stevie Turner beweisen, während auch sie selbst die Chance bekommt, klarzustellen, weshalb sie die dominanteste TNA Knockouts Championesse der Geschichte sei. Grace verlässt den Raum und Ava scheint mit der Lösung zufrieden.

Wes Lee steht nun bei Kelly Kincaid und gibt zu, natürlich lieber ein Singles Match gegen Oba Femi um die North American Championship zu haben, als ein 3-Way Match. Doch er stand bereits zuvor als amtierender Champion in diesen Matches und verteidigte sein Gold erfolgreich, weshalb er sich nicht unterkriegen lassen und seinen Titel zurück erkämpfen will. Oba Femi betritt das Bild mit der North American Championship auf seinen Schultern. Er erklärt, großen Respekt vor Wes Lee zu haben, doch dieser sei gegen den „Nigerian Ruler“ chancenlos. Weder Lee noch sonst irgendwer habe eine Chance gegen ihn und der Titel werde auch bei NXT „Battleground“ nicht seinen Besitz verlassen. Lee erklärt, er sei während seiner Karriere schon unzählige Male unterschätzt worden. Dies sei Motivation für ihn und würde ihn nur noch mehr anspornen, Femi bei „Battleground“ das Gegenteil zu beweisen.

Kommende Woche erwartet uns die erste Titelverteidigung des neuen NXT Heritage Cup Champions Tony D’Angelo. Dieser wird den Pokal gegen Damon Kemp aufs Spiel setzen. Außerdem wird TNA Knockouts Championesse Jordynne Grace ihr erstes Singles Match bei NXT gegen Stevie Turner bestreiten. Thea Hail und Jazmyn Nyx steigen gegeneinander in den Ring, außerdem erhalten wir einen „Inside Look“ auf die Story zwischen Shayna Baszler und Lola Vice, welche in einem NXT Underground Match bei NXT „Battleground“ antreten werden.

7. Match
Tag Team Match
NXT Champion Trick Williams & Je’Von Evans (w/ Sexyy Red) gewannen gegen Gallus (Joe Coffey & Mark Coffey) via Pin durch Trick Williams an Mark Coffey nach dem Trickshot Knee.
Matchzeit: 8:35
– Vor dem Finish wollte Joe Coffey seinem Bruder die NXT Champion reichen, damit dieser den Titelgürtel gegen den Champion einsetzen könnte. Jedoch konnte Sexyy Red den Titel an sich reißen, wodurch Mark Coffey im Ring abgelenkt wurde und Williams profitieren konnte.

Im Anschluss feiern Williams und Evans diesen Sieg gemeinsam mit Sexyy Red, als die Musik der Meta-Four ertönt. Lash Legend betritt die Halle allein und steigt zu den Siegern in den Ring. Je’Von Evans und Sexyy Red verlassen die Halle, woraufhin Legend wie versprochen mit Williams sprechen will. Sie verlangt, dass dieser ihr gegenüber ehrlich ist und fragt ein letztes Mal, ob dieser für die Angriffe auf Noam Dar und Oro Mensah verantwortlich sei. Williams nimmt das Mikrofon und will sich gerade erklären, als das Licht in der Halle erlischt. Einige Sekunden später wird es wieder eingeschaltet und nichts scheint sich verändert zu haben, doch hinter Trick Williams taucht eine Gestalt auf, welche den Champion attackiert. Dadurch prallt Williams mit Legend zusammen und Legend purzelt aus dem Ring. Einige harte Schläge prasseln auf Trick Williams ein und zum ersten Mal können wir erkennen, wer der Angreifer ist: Ethan Page hat seinen Weg zu NXT gefunden! Dieser hebt ein Mikrofon auf und gesteht, nicht für diesen offensichtlichen Angriff auf Trick Williams verantwortlich zu sein, sondern auch Noam Dar und Oro Mensah ausgeschaltet zu haben. Er hört die „Whoop That Trick“-Rufe aus dem Publikum und verspricht, genau das zu tun, ehe er Williams mit einem Running Knee Strike in der Ringecke abfertigt. Abschließend fällt „All Ego“ die NXT Championship auf der Matte auf, welche er aufhebt und in die Luft hebt, womit die heutige Episode zu Ende geht!

 

Fallout:

 

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!




19 Antworten auf „WWE NXT #785 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 28.05.2024 (inkl. Videos & Abstimmung)“

Neu hier sagt:

Coole Ausgabe von NXT und deutlich besser als letzte Woche! Mit den Debüts von Ethan Page und vor allem Jordynne Grace habe ich null gerechnet. Bei Grace ist es irgendwie cool und seltsam zugleich. Sie wird bei Battleground fix verlieren und ist ja nur Ersatz für Giulia.. Aber schön, dass WWE und TNA kooperieren!

PlatinumCaster sagt:

Jade Cargill, Brian Pillman, Shawn Spears und jetzt Ethan Page… Also da schnappt sich Hunter echt die Elite von all Elite 🤷😅

Mal gucken, welchen Namen sie ihm nun wieder aufdrücken äh ich meine…. rebranden

Edelmann sagt:

Mit Ethan Page hat man sich einen guten Mann geangelt. Das muss man neidlos anerkennen. Schade, dass er bei AEW nie komplett den Durchbruch schaffte. Fand ihn in den Fehden bzw. Storylines, in denen er dort involviert war, immer unterhaltsam. Er ist auf jeden Fall jetzt schon ein größere Nummer als fast alles andere was bei NXT rumläuft.
Vergleicht man ihn mit den anderen AEW-Abgängern Brian Pillman Jr. & Shawn Spears so ist er schon ein deutliches Upgrade.

SCSA sagt:

Triple H könnte auch der Ringpfosten von AEW holen und er würde immernoch mehr Zuschauer in die Hallen und vor den TV bringen, als Tony mit seinen besten Wrestler der Welt 🤷🤣

Lundkvist sagt:

Hab gehört Ethan Page sei jetzt bei WWE und da ist er tatsächlich. Schon abgefahren irgendwie, hab ich ihn doch erst vor ein par Tagen noch bei seiner eigenen Liga Alpha-1 gesehen und dachte er würde jetzt damit durchstarten wollen, nachdem die Liga ja erst wieder reaktiviert wurde. Wäre irgendiwe schade, wenn nach gerade mal 3 Shows wieder Schluss wäre.

D-Low Anycolour sagt:

SCSA

Wer den Sport wirklich liebt, dem geht’s halt nur um die Kohle 🙂

PlatinumCaster sagt:

Ui gerade gelesen, dass Jake Hager Gryffindor verlässt. Na… na…?:)

Heatseeker sagt:

SCSA, da siehste mal wie verloren viele Menschen sind

Suzuki sagt:

„Triple H könnte auch der Ringpfosten von AEW holen und er würde immernoch mehr Zuschauer in die Hallen und vor den TV bringen“
Das ist natürlich ein schlagfertiges Argument um ein WWE Fan zu sein. Die machen am meisten Geld und haben die bessere Qoute, wobei es mit NXT ja nichtmal stimmt 😊

SCSA sagt:

Ja Triple H, er macht aus Scheisse Gold – und Tony Khan, aus Diamanten Silber 🤣

so genug der Spässe, haha. Nimmts nicht zu ernst

KO sagt:

Wow, Jordynne Grace bei NXT. Heftig, damit hätte ich nie gerechnet. Auch wenns nur kurz ist, absolut geil. Wird irgendwann hoffentlich fest zu WWE wechseln. Ethan Page ist eigentlich echt gut, nur bei AEW, genau wie Lexis King und andere, komplett mies gebookt worden. Bin gespannt ob es die WWE besser hinbekommt, King zb ist durchaus interessanter und besser als zu AEW Zeiten.
Insgesamt ne echt ordentlich, kurzweilige Ausgabe. Nur dass Gallus gleich mal wieder verliert nervt.

Suzuki sagt:

SCSA
Der war echt gut. 😊
Den WWE Satz hab ich noch gestern 1 zu 1 mein Kollegen geschrieben bei einer kurzen Diskussion über die PLEs in Europa.
Und der Tony Abschnitt passt auch wie die Fast aufs Auge.

OnePunchMan sagt:

Also das mit Page ist cool.
Kam sogar unerwartet.
Bin gespannt wer bald noch alles bei WWE auftaucht.
Die Listw von Starks bis zu The Boys bei NXT!
Und mein Main Roster werden ja bald Wrestler wie Miro,BLack und Hardy auftauchen.

Masch sagt:

@SCSA

Abseits von Cody, bei dem die Situation eine andere war, sehe ich dafür kein einziges Beispiel. Weder Andrade, noch Davenport, Spears, Cargill oder gar King sind auch nur im Ansatz ein Draw oder haben irgendwas gerissen. Eigentlich zeigen die Wechsels abseits von Cody nur, dass Triple H eben mit den Leuten überhaupt nichts anders oder besser macht. Die sind alle in der selben Position wie vorher. Cargill hat genau die selbe Rolle wie zuvor, nur dass sie nun nichtmal als Single antreten darf. Spears und King sind nach wenigen Wochen in der unteren Midcard angelangt, wo sie einfach nur gegen ihre Gegner verlieren. Andrade bestreitet nur aller paar Wochen überhaupt mal ein Match und ist ein Nebenprodukt einer Fehde. Davenport ist eine solide Performerin in der Midcard. Keiner von denen macht irgendeinen Unterschied und ist nur Füllmaterial im Roster. Von daher: HHH zeigt eben, dass er aus solchen Leuten auch nicht mehr rausholen kann und niemand von denen ist dafür verantwortlich, dass WWE mehr Zuschauer hat als AEW.

PS: Also NXT holt überhaupt keine Zuschauer (für Geld) in die Hallen. Die Tickets werden an Familie und Freunde verschenkt.

OnePunchMan sagt:

@JME hör auf die Leute anzustacheln🙂
Das wird Resterampe ist richtig Unmenschlich und Menschen verachten.
Sowas sagen nur Leute die den Selben Charakter haben wie Vince MC

JME sagt:

@OnePunchMan

War ich nicht, nur ein Witzbold, der so dumm war den Beitrag zwei Mal zu veröffentlichen, einmal mit meinem Usernamen und einmal mit seinem eigentlichen Namen. Und dafür landet er auf der Blacklist.

Sobel sagt:

Ja, tatsächlich war NXT diesmal wieder interessanter, als die letzten Wochen. Das Damen-Turnier zieht mich so gar nicht, vor allem, da die Hälfte der Mädels bei NXT so aussieht, wie die „Divas“ Ende der 90er: schlank und blond und austauschbar.
Aber der Auftritt von Grace kam cool, die Kooperation mit TNA scheint zu laufen!
Zu Page kann ich nix sagen, den kenn ich nicht, aber hoffentlich macht Trips jetzt nicht NXT zur AEW-Restetampe…
Schade fand ich, dass Gallus schon wieder verlieren, ich hatte gehofft, die würden Mal etwas Dominanz und Härte zurück in das, in letzter Zeit etwas weichgespülte, Produkt NXT zurückbringen.
Auf den PPV bin ich leidlich gespannt, aber irgendwie mehr wegen der Atmosphäre, als wegen der Matches.

Kamaras sagt:

Parker Boudreaux war ja auch eine sehr gute Ergänzung bei AEW.
Nicht zu vergessen Marina Shafir, eine Legende mit ihrer Promo „You don’t know me“
Warte nur auf den big announcement von TK, dass er eine Goldmedalisten verpflichtet hat.

Ansonsten eine gute Ausgabe.
Ethan Page gefiel mir schon bei TNA.
Schade, dass es bei AEW nicht geklappt hat.

Hoffentlich taucht Joe hendry auf der Typ ist in TNA einfach pures Gold und passt perfekt zum schema WWE.

Senastian sagt:

Jordynne Grace bei NXT? Gerne um ehrlich zu sein würde ich mir wünschen, dass sie den NXT Womens Belt gewinnt =) was für eine klasse Zusammenarbeit zwischen WWE und ihrer erfolgreichen Knockout-Division.

TNA als die No. 2 der Wrestling-Company, mit der Historie, damit bin ich zufrieden =)

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube