Asuka pausiert aufgrund einer Knieverletzung – John Cena als Moderator – Muttergesellschaft von „Pro Wrestling NOAH“ und „DDT“ strebt verstärkte Zusammenarbeit mit WWE an

16.05.24, von Stephan "PBC_BayBay" Leven

Quelle: World Wrestling Entertainment

Asuka hat sich zu ihrer Knieverletzung geäußert. Auf ihrem YouTube-Kanal „Kana Chan TV“ verriet die 42-Jährige, dass sie nach „WWE Backlash: France“ eine Pause einlegen muss, um eine Knieverletzung zu behandeln.

Nach Backlash und der Europatournee musste ich eine Pause einlegen, um mein Knie zu behandeln, das mir schon eine Weile wehgetan hat. Meine Partner Kairi [Sane] und Dakota [Kai] haben mir während dieser Tour sehr geholfen, da ich mich nicht optimal bewegen konnte. Ich bin den beiden sehr dankbar. Bis bald.

Im März wurde bekannt, dass Asuka wegen einer möglichen Knieverletzung, die sie sich bei einer Ausgabe von „Friday Night SmackDown“ zugezogen hatte, keine Houseshows bestreiten konnte. Ihren letzten Auftritt hatte sie Anfang des Monats bei „WWE Backlash“ in Lyon, Frankreich, wo sie und Kairi Sane die WWE Women’s Tag Team Titel an Jade Cargill & Bianca Belair verloren. Am darauffolgenden Montag wurde Asuka im Queen of the Ring-Turnier durch Dakota Kai ersetzt, die in der ersten Runde gegen Lyra Valkyria verlor.

John Cena übernimmt eine neue Rolle als Moderator eines der größten Fernsehereignisse des Sommers. Am Donnerstag wurde bekannt gegeben, dass Cena Gastgeber der „Shark Week 2024“ sein wird, die am Sonntag, dem 7. Juli, auf dem Discovery Channel beginnt. Cena twitterte, dass er „begeistert“ sei, die Woche der Hai-Sendungen zu moderieren. Die jährlich stattfindende Shark Week wird seit 1988 ausgestrahlt. Dwayne „The Rock“ Johnson war der Gastgeber der Shark Week im Jahr 2022. Der Schauspieler Jason Momoa moderierte die Veranstaltung im letzten Jahr.

Der neue Präsident von CyberFight, der Muttergesellschaft von „Pro Wrestling NOAH“ und „DDT“, CyberFight, will die Beziehungen zu WWE weiter stärken. Yasuaki Okamoto, der am Mittwoch in einer Pressekonferenz zum neuen Präsidenten von CyberFight ernannt wurde, gab dies als eines der Ziele von Cyberfight an. CyberAgent, wiederum die Muttergesellschaft von CyberFight, ist auch Eigentümerin von „ABEMA“, einem Streaming-Dienst, der bereits die Übertragungsrechte für die WWE-Shows in Japan besitzt, einschließlich „Monday Night RAW“, „Friday Night SmackDown“ und der Premium Live Events. WWE und Pro Wrestling NOAH arbeiteten bereits in der Vergangenheit zusammen. Zuletzt trat Shinsuke Nakamura 2023 bei einer NOAH-Veranstaltung auf, bei der er gegen The Great Muta in einem seiner letzten Matches in den Ring stieg.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




1 Antwort auf „Asuka pausiert aufgrund einer Knieverletzung – John Cena als Moderator – Muttergesellschaft von „Pro Wrestling NOAH“ und „DDT“ strebt verstärkte Zusammenarbeit mit WWE an“

Scissorboard sagt:

Eine (echte / richtige) Kooperation mit NOAH (und DDT) wäre absolut genial und würde sogar ausnahmsweise Sinn ergeben, da seit einiger Zeit einige ehemalige NXT’ler wie zB Timothy Thatcher, Anthony Greene oder Saxon Huxley bei NOAH sind. Andere ehemalige WWE’ler wie Super Crazy, Yoshitatsu oder Tajiri sind genauso wie bekannte Breakout Stars namens Starboy Chalie, Titus Alexander oder Ninja Mack dabei und Ninja Mack muss man gesehen haben. Das NOAH Roster ist voll mit lauter bekannten Namen…Giulia, Daga, El Hijo del Dr. Wagner Jr., Jake Lee, Naomichi Marufuji…die Liste ist riesig. WWE kann da nur von einer Zusammenarbeit profitieren, genauso wie NOAH.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube