Tony Schiavone über die Ausstrahlung des Backstage-Vorfalls mit CM Punk und Jack Perry sowie Vergleiche zwischen AEW und WCW – AEW-Quoten in Kanada und im UK in der Woche vom 01.04. bis 05.04.2024

17.04.24, von Jens "JME" Meyer

© AEW

In seinem „What Happened When“-Podcast äußerte sich Tony Schiavone nun zur Ausstrahlung des Backstage-Vorfalls mit CM Punk und Jack Perry im Wembley Stadion bei der „AEW Dynamite“-Ausgabe in der vergangenen Woche. Der Kommentator zeigte sich wenig erfreut, dass seine Mimik während des Segments von einigen Personen dahingehend gedeutet wurde, dass er nicht mit der Ausstrahlung einverstanden war. Auch Vergleiche zwischen AEW und WCW wies Schiavone zurück.

Meine Reaktion auf das, was passiert ist, war der Versuch, den Young Bucks mehr Heat zu verschaffen, weil sie A****l****r spielen. Ich habe nicht auf das Material reagiert, das wir gesehen haben, weil es mir scheißegal ist. Ich war nicht wütend auf die Promotion, ich war nicht wütend auf Tony Khan, ich war nicht sauer über das, was wir gezeigt haben, ich habe versucht, mich voll und ganz auf den Moment einzulassen, der darin bestand, dass die Bucks gegenüber FTR A****l****r sind. Ich bin aufrichtig, wenn ich sage, dass es mich nicht kümmert. Es hat keinen Einfluss auf mein Leben. […] Einige Leute sagen „Oh, das Material, das ihr gezeigt habt, ist für AEW wie der Fingerpoke of Doom für WCW.“ Das ist es, was sie andere glauben machen wollen, weil sie uns scheitern sehen wollen. Und da ich in beiden Firmen gearbeitet habe, kann ich sagen, dass man uns auf keinen Fall mit WCW vergleichen kann. Einige mögen sich das wünschen, sie mögen denken, dass sie recht haben, aber sie liegen falsch. Du kannst uns nicht mit WCW vergleichen, ich war bei beiden Companys dabei, du nicht.

Die Erstausstrahlung der „AEW Dynamite“-Ausgabe vom 03. April 2024 im Vereinigten Königreich, am 05. April 2024 (ab 22:10 Uhr britischer Zeit) auf ITV4, wurde von 99.000 Zuschauer:innen gesehen. Die „AEW Rampage“-Ausgabe vom 29. März wurde im UK am 03. April ausgestrahlt und von 54.000 Zuschauer:innen gesehen (Vorwoche: 55.000 Zuschauer:innen). Derweil sahen am 04. April durchschnittlich 72.000 Zuschauer:innen die „AEW Collision“-Ausgabe vom 30. März.

In Kanada sahen die gleiche „AEW Dynamite“-Ausgabe am 03. April 2024 durchschnittlich 93.000 Zuschauer:innen, davon 59.000 in der kanadischen Hauptzielgruppe P25-54. (Vorwoche: 148.500 Zuschauer:innen, davon 82.500 in der kanadischen Hauptzielgruppe P25-54.)

Zum Vergleich: Die „RAW“-Ausgabe am 01. April 2024 wurde in Kanada von 282.800 Zuschauer:innen gesehen, davon 95.500 in der kanadischen Hauptzielgruppe P25-54. „NXT“ am 02. April 2024 schalteten 101.000 Zuschauer:innen ein, davon 33.000 in der kanadischen Hauptzielgruppe P25-54. „Smackdown“ am 05. April sahen in Kanada durchschnittlich 299.300 Zuschauer, davon 129.600 in P25-54.

Diskutiert in unserem Forum mit anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




6 Antworten auf „Tony Schiavone über die Ausstrahlung des Backstage-Vorfalls mit CM Punk und Jack Perry sowie Vergleiche zwischen AEW und WCW – AEW-Quoten in Kanada und im UK in der Woche vom 01.04. bis 05.04.2024“

Lobo sagt:

@Freaky…zum einen hat AEw eine finanzielle Basis die WCW nie hatte und zum zweiten weißt du eigentlich, wie knapp es war, dass Vince um 97/98 herum WWE fast an WCW verkauft hätte, weil er fast pleite war? Es kann sich immer etwas ändern in gewisser Zeit, aber die heutigen Fernsehgelder sind ganz andere als damals. Zudem hat WCW einen Nichtwrestler (Schauspieler) zum Champ gemacht, was das Ganze zusätzlich steigerte…Man stelle sich das heute mal vor, man nehme einen Nichtwrestler (z.B Influencer) und mache diesen zum Champ…nee, kann und darf es nicht geben.😉😂

Kai R. sagt:

Bisserl Aggro der gute Schiavone? Wie auch immer…

Die ganze Nummer ist doch eher nach Hinten losgegangen. Das Material war nicht so vielsagend wie manch einer das denkt oder sich gewünscht hat… dazu kommt das die Ausstrahlung in ein mehr als blödes Segment verpackt wurde. Man hätte das alles lieber bleiben lassen sollen, jedenfalls so wie man es gemacht hat.

Das Echo in den sozialen MEdien, sei es youtube oder sonstwo ist auch recht negativ. „Lob“ oder dergleichen sieht man eher weniger. Tatsächlich wird CM Punk sogar, warum auch immer, plötzlich um einiges positiver wahrgenommen wenn man die Reaktionen betrachtet…

Alles in allem, das war ein Griff ins Klo. Das Schiavone das alles nur als Job sieht und ihm ziemlich wumpe auf persönlicher Ebene ist glaub ich ihm… tangiert ihn überhaupt nicht. Wohl aber wird ihn interessieren wie das ganze Segment rüber kam. Und das war eben eher nicht so gut. Wird sich noch zeigen ob sich AEW damit nicht sogar geschadet hat oder ob es keine Auswirkungen auf die Quoten hat. Was aber schon interessant war, direkt nach Ausstrahlung des Segments gingen die Zuschauer zurück. Na mal sehen…

ICh fand das Segment hochgradig blöd, die Bilder haben mir aber jedenfalls gezeigt das CM Punk nen ziemlicher Aggressor war und die Entlassung Folgerichtig. Sahen aber viele wohl nicht so… viel mehr wurde das ganze als Kleinigkeit wahrgenommen, insbeonsdere wenn man noch die Worte von Tony Khan im Kopf hat mit der Todesangst.

Wie auch immer, das war Amateurhaft und AEW muss in vielerlei Hinsicht deutlich professioneller zu Werke gehen, vor allem Tony Khan selbst. Die Zeit das er als Fanboy agieren kann sind vorbei.

PlatinumCaster sagt:

Lobo

*hust* Logan Paul *hust*
Natürlich mit Augenzwinkern zu verstehen:)

Suzuki sagt:

„Das Material war nicht so vielsagend wie manch einer das denkt“
„die Bilder haben mir aber jedenfalls gezeigt das CM Punk nen ziemlicher Aggressor war und die Entlassung Folgerichtig.“

Also was denn nun ? Als erstes behauptest das Video wäre nix und paar Sätze später findest du die Entlassung richtig, nachdem du das Video gesehen hast.
Also war für dich das Tape vielleicht doch bisschen aussagekräftiger als am Anfang gedacht?
Wenn man sich dein ganzes Text mal durchliest, könnten man denken, dass dir die Meinungen auf Twitter und Co wichtiger sind als deine eigne.

DDP81 sagt:

ja und es ist trotzdem nicht das Ende von AEW…. TK muss und wird lernen und AEW dadurch nicht unter geben..

LunaticEOP sagt:

WWE > TNA > AEW

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube