„WWE Friday Night SmackDown #1288“ Rating auf FOX vom 29.03.2024

03.04.24, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Quelle: wwe.com

Die „Friday Night SmackDown“-Ausgabe am 29. März 2024 auf FOX wurde durchschnittlich von 2,201 Millionen Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (2,235 Millionen Zuschauer) verlor man somit ca. 34.000 Zuschauer. Im Jahresvergleich zu der SmackDown-Ausgabe vom 31. März 2023 (2,484 Mio. Zuschauer) verlor man bei den Zuschauern ca. 11,5 %.

In der wichtigsten aller Zielgruppen (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erreichte man ein Rating von 0,60 Punkten und 793.000 Zuschauer, was Platz 6 der meist geschauten Shows im US-Fernsehen in P18-49 am Freitag bedeute. In der Vorwoche erreichte man mit 0,61 Ratingpunkten und 808.000 Zuschauer den 2. Platz. Im Jahresvergleich zur „SmackDown“-Ausgabe vom 31. März 2023 (0,69 Ratingpunkte) sank das Rating in der Hauptzielgruppe um ca. 13 %.

Die Show lief in dieser Woche unter anderem gegen NCAA-Basketball auf CBS, ESPN, TruTV und TBS (insgesamt 11,434 Mio. Zuschauer sowie 2,65 Ratingpunkte in P18-49).

Nachfolgend die Auflistung des Zuschauer-Traffics während der einzelnen Segmente auf FOX:
* Kevin Owens & Randy Orton vs. Pretty Deadly sahen 2,083 Mio. Zuschauer, davon 0,700 Mio. in der Hauptzielgruppe.
* Die Fortsetzung des Matches Kevin Owens & Randy Orton vs. Pretty Deadly, der Post-Match-Angle mit Logan Paul, ein Backstage-Segment mit Bayley und IYO SKY sowie ein Live-Segment mit Nick Aldis gewannen 78.000 Zuschauer (2,161 Mio. Zuschauer, davon 0,772 Mio. in der Hauptzielgruppe).
* Die Live-Promo von Jade Cargill, Backstage mit Nick Aldis, AJ Styles, Alba Fyre und Isla Dawn, ein Backstage-Segment mit Bobby Lashley, B-Fab und den Street Profits sowie Austin Theory & Grayson Waller vs. Street Profits gewannen 33.000 Zuschauer (2,194 Mio. Zuschauer, davon 0,792 Mio. in der Hauptzielgruppe).
* Die Fortsetzung des Matches Austin Theory & Grayson Waller vs. Street Profits, Post-Match mit The Final Testament und Bobby Lashley sowie eine Live-Promo von Santos Escobar gewannen 44.000 Zuschauer (2,238 Mio. Zuschauer, davon 0,833 Mio. in der Hauptzielgruppe).
* Der Live-Angle mit Escobar, Dominik Mysterio, Rey Mysterio, Dragon Lee, LWO und Legado del Fantasma, ein Backstage-Segment mit Naomi und Bianca Belair, ein Backstage-Segment mit dem Judgment Day sowie New Catch Republic vs. Legado Del Fantasma gewannen 36.000 Zuschauer (2,274 Mio. Zuschauer, davon 0,836 Mio. in der Hauptzielgruppe).
* Die Fortsetzung des Matches New Catch Republic vs. Legado Del Fantasma, ein RAW-Rückblick sowie ein Backstage-Segment mit Paul Heyman, Jimmy Uso und Solo Sikoa verloren 118.000 Zuschauer (2,156 Mio. Zuschauer, davon 0,795 Mio. in der Hauptzielgruppe).
* Die Live-Promo von AJ Styles und der Angle mit LA Knight sowie ein Video zu Tiffany Stratton gewannen 78.000 Zuschauer (2,234 Mio. Zuschauer, davon 0,808 Mio. in der Hauptzielgruppe).
* Dakota Kai vs. Bianca Belair, der Post-Match-Angle mit Kairi Sane, Naomi, Jade Cargill und Asuka gewannen 31.000 Zuschauer (2,265 Mio. Zuschauer, davon 0,807 Mio. in der Hauptzielgruppe).

Abschließend die Zuschauerzahlen …

… in den vergangenen 12 Wochen:
29. März 2024 auf FOX: 2,201 Millionen Zuschauer (0,60 Ratingpunkte in P18-49)
22. März 2024 auf FOX: 2,235 Millionen Zuschauer (0,61 Ratingpunkte in P18-49)
15. März 2024 auf FOX: 2,340 Millionen Zuschauer (0,68 Ratingpunkte in P18-49)
08. März 2024 auf FOX: 2,440 Millionen Zuschauer (0,69 Ratingpunkte in P18-49)
01. März 2024 auf FOX: 2,348 Millionen Zuschauer (0,64 Ratingpunkte in P18-49)
23. Februar 2024 auf FOX: 2,272 Millionen Zuschauer (0,62 Ratingpunkte in P18-49)
16. Februar 2024 auf FOX: 2,555 Millionen Zuschauer (0,75 Ratingpunkte in P18-49)
09. Februar 2024 auf FOX: 2,578 Millionen Zuschauer (0,75 Ratingpunkte in P18-49)
02. Februar 2024 auf FOX: 2,469 Millionen Zuschauer (0,74 Ratingpunkte in P18-49)
26. Januar 2024 auf FOX: 2,475 Millionen Zuschauer (0,71 Ratingpunkte in P18-49)
19. Januar 2024 auf FOX: 2,408 Millionen Zuschauer (0,62 Ratingpunkte in P18-49)
12. Januar 2024 auf FOX: 2,384 Millionen Zuschauer (0,64 Ratingpunkte in P18-49)
05. Januar 2024 auf FOX: 2,465 Millionen Zuschauer (0,67 Ratingpunkte in P18-49)

… in den vergangenen Jahren:
29. März 2024 auf FOX – 2,201 Millionen Zuschauer
31. März 2023 auf FOX – 2,484 Millionen Zuschauer
01. April 2022 auf FOX – 2,359 Millionen Zuschauer
26. März 2021 auf FOX – 2,191 Millionen Zuschauer
27. März 2020 auf FOX – 2,367 Millionen Zuschauer
26. März 2019 auf dem USA Network – 2,393 Millionen Zuschauer
27. März 2018 auf dem USA Network – 2,576 Millionen Zuschauer
28. März 2017 auf dem USA Network – 2,698 Millionen Zuschauer
31. März 2016 auf dem USA Network – 2,328 Mio. Zuschauer
26. März 2015 auf SyFy – 2,506 Millionen Zuschauer
27. März 2014 auf SyFy – 3,057 Millionen Zuschauer
29. März 2013 auf SyFy – 2,851 Millionen Zuschauer
30. März 2012 auf SyFy – 2,480 Millionen Zuschauer
26. März 2010 auf SyFy – 3,241 Millionen Zuschauer

Quellen: Wrestlenomics, spoiler.tv

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Zahlen! Klick!




14 Antworten auf „„WWE Friday Night SmackDown #1288“ Rating auf FOX vom 29.03.2024“

Jon08 sagt:

Trotz minimalen Verlusts: Wow! Man merkt echt die Vor-Wrestlemania-Zeit!!!

BOSSTIME sagt:

Da hast du wirklich recht. 11,5% Verlust innerhalb eines Jahres ist schon super…

Hohenback sagt:

Jetzt merkt man also schon an den Verlust von Zuschauern die Vor-Mania Zeit.
Das kannst du echt keinen mehr erzählen.
Das WWE aber schon wieder über 11% Verlust bei den Zuschauern gemacht hat im Vergleich zum letzten Jahre ist vollkommen irrelevant. Hauptsache man hat so ein kribbeln in den Klötzern der andeutet das bald Mania ist.

Herumstolzierer sagt:

Also wer in der aktuellen Zeit, vor allem bei den ganzen ausverkauften Shows und dem online hype um wrestlemania, immer noch denkt dass sinkende ratings irgendwas sagen, dem kann ich nicht mehr helfen.

Legalfigure sagt:

Wenn ich eine Turnhalle mit 500 Leuten ausverkaufe, wen interessieren tausend Menschen vorm TV die weg brechen?

Relativ und pauschal ausgedrückt.

Bash sagt:

Verstehe ich nicht. Turnhalle und TV Vergleiche?
Schalke hat auch dreimal so viele Zuschauer beim Spiel wie Hoffenheim. Dennoch kassiert Hoffe mehr Geld.

Denke Quoten sind noch immer wichtig auch wenn einige es nicht verstehen möchten. Mehr Geld für weniger Quote wird dauerhaft niemand bezahlen.

BOSSTIME sagt:

Auf die Gefahr hin, dass es immer noch nicht alle verstehen…
Die Quoten sind doch wichtig für die TV Verträge. Je höher die Quoten, desto mehr Geld kann beim nächsten Vertragsabschluss vom Sender verlangt werden und andersrum. Wenn die Quoten also innerhalb des TV Deals sinken, desto unwahrscheinlicher wird es, das beim nächsten Deal mehr Geld fließt. Außerdem können sich die Ausstrahlungszeiten verändern, von z.B. Primetime zu late night. Dadurch erreicht man dann auch wieder weniger Zuschauer, usw…. Die WWE finanziert sich nun Mal durch große Teile über die TV Deals, denn das sind Einnahmen, die zumindest über eine gewisse Zeit fix sind. Wenn also über Jahre die Zuschauerzahlen sinken, dann wird sich das auf die TV Deals auswirken. Das hat man ja auch beim letzten Mal zum teil gemerkt…
So schwer ist das doch auch nicht zu verstehen…wer das nicht versteht dem ist ebenfalls nicht mehr zu helfen…

Lobo sagt:

@BOSSTIME…deshalb wechselt WWE ja auch zu Netflix…da kann man dann keine Quoten mehr messen.

BOSSTIME sagt:

@Lobo: So ist es, die haben nun mal ein besseres Angebot gemacht.
Ich glaube das ist nicht ganz richtig, dass es keine Quoten mehr geben wird. Über die Klickzahlen kann ja erfasst werden, wieviel gerade bei der Liveshow online sind und das kann in Relation gesetzt werden.
Aber sei es drum, das muss man erstmal abwarten wie sich das dann bei Netflix etabliert und was nachher wichtiger ist, live oder on demand… Was ich mir aber vorstellen könnte ist z.B., dass der Inhalt bei Netflix nur abgerufen werden kann, wenn man einen vollen Account hat, also den teureren ohne Werbung. Das ist ja auch schon bei einigen Serien wie z.B. House of Cards eine Voraussetzung.

Suzuki sagt:

„dass der Inhalt bei Netflix nur abgerufen werden kann, wenn man einen vollen Account hat“
Ist das wirklich so ? Das wäre so Krass dass ich es grade nicht glauben kann.

Aber immer wieder Traurig zu sehen, wie gute Sachen wie z.b. die Streaming, Profi-Sport oder Gameing Industrie von Profitgierigen Unternehmen übernommen werden oder durch den Wachstums und Gewinn Zwang an der Börse sich dazu gezwungen sehen ihre Kunden weiter zu melken.
Ein zwei Klassen Abo bein Streaming wäre für mich der neuste Höhepunkt.

Lobo sagt:

@Suzuki…gibt es aber beim Streaming schon bei mehreren.

BOSSTIME sagt:

@Suzuki: Naja, ob das nun auch auf WWE Inhalte greifen wird kann man natürlich noch nicht sagen. Ich vermute es aber, da der ganze Rums ja um die 500 Millionen Dollar pro Jahr kostet. Irgendwo muss die Kohle doch wieder rein kommen.
Dass viele Sachen nun mal teurer werden, bzw. immer mehr Geld kosten ist nun Mal so. Gerade das Streamingdienste auf Dauer nicht gratis laufen können liegt ja auf der Hand. Ich würde deswegen jetzt nicht sofort alle Unternehmen sofort als profitgierig bezeichnen. Jedes Unternehmen muss Geld verdienen und Gewinn machen, ansonsten können sie aus verschiedenen Gründen dicht machen.
Und das die Inflation und steigende Produktionskosten (gerade bei eigenen Produktionen, wie das ja immer häufiger der Fall ist) nun mal auch an den Streamingdiensten nicht vorbei geht, ist doch auch logisch. Irgendwie müssen diese Kosten gedeckt werden. Die Entscheidung das mitzumachen liegt ja letztendlich beim Kunden. Das Problem ist ja eher, dass manche Leute bei zig Anbietern sind (Netflix, Prime, Disney, Sky, etc..), dass das natürlich teuer wird ist klar…

BTW: Profi-Sport war doch schon eigentlich immer reine Geldmacherei. Wie kann man den sonst dies absurd hohen Gehälter mancher Sportler erklären?

Schönes Wochenende allen und viel Spass bei WM!

Suzuki sagt:

@Bosstime
Ob das für die WWE gilt ist mir eigentlich schnuppe, weiss gar nicht wann ich zuletzt eine Weekly komplett geschaut habe.

„das Streamingdienste auf Dauer nicht gratis laufen können liegt ja auf der Hand. Ich würde deswegen jetzt nicht sofort alle Unternehmen sofort als profitgierig bezeichnen.“
Von gratis hat auch niemand gesprochen, aber wenn man schon anfängt solche Abo Modelle auszuarbeiten, geht das für mich schon in Richtung Gier.
Oder wenn ich dran denke wie DAZN die Preise in kürzester Zeit angezogen hat. Von 10 auf 15 auf 30€ innerhalb von 3? Jahren, obwohl man mit der Premier League die teuerste Lizenz verloren hat.

„Jedes Unternehmen muss Geld verdienen und Gewinn machen, ansonsten können sie aus verschiedenen Gründen dicht machen.“
Ja danke für die Info 😁, das sollte man mMn nach so Ende der Grundschule verinnerlicht haben.

„Und das die Inflation und steigende Produktionskosten nun mal auch an den Streamingdiensten nicht vorbei geht, ist doch auch logisch“
Ja dafür gibt es, wie oben erwähnt, die üppigen Preiserhöhungen. Mir geht es hier ausschließlich um das 2 Klassen Abo.
‚Schließ ein Bettler Abo zum halben Preis ab, dafür drücken wir die alle 15 Minuten paar Werbebköcke rein und achja unsere besten Produktion darfst du auch nicht schauen, dafür bist du zu arm.‘ 😊

Frag mich schon was die sich als nächstes einfallen lassen.
könnte mir vorstellen, man schaut die erste Halbzeit eines Fussballspiels und dann kommt eine Einblendung ‚jetzt für nur 1.99€, alle Highlights und den Halbzeit Spielbericht von Didi Hamann bestellen‘ 😄

„Profi-Sport war doch schon eigentlich immer reine Geldmacherei“
Klar um Geld geht und ging es schon immer irgendwo, aber es war nicht so ein Business wie heute, es gab auch noch sowas wie Loyalität.

„Schönes Wochenende allen und viel Spass bei WM“
Dankeschön, dito 😉

BOSSTIME sagt:

@Suzuki: „Mir geht es hier ausschließlich um das 2 Klassen Abo“

Was das angeht gebe ich dir völlig recht! Genau das ist mir nämlich bei Netflix passiert. Hab den Quatsch mit Werbung abonniert, weil ich mir dachte: Ach, alle 20 min einen Werbetrailer geht klar. Als ich dann einige Serien gucken wollte ist mir die Kinnlade runtergefallen! 😀

Die DAZN Preise waren der Oberhammer, das stimmt. Das war mir persönlich aber immer egal, weil ich Profi-Fussball hasse.

***Ich geh dann mal in Deckung***

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube