„AEW Collision #36“ Ergebnisse & Bericht aus Huntsville, Alabama, USA vom 02.03.2024 (inkl. Abstimmung & Video der kompletten Show)

03.03.24, von Claudio "blackDRagon" Cancello

© AEW

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

All Elite Wrestling „Collision #36“ (Tapings: 28.02.2024)
Ort: Propst Arena At Von Braun Center in Huntsville, Alabama, USA
Erstausstrahlung: 02. März 2024
Zuschauer: 3.413

Full Show

Nach dem üblichen Intro begrüßen uns die Kommentatoren Tony Schiavone, Kevin Kelly und Nigel McGuiness. Ohne große Umschweife beginnt die Show direkt mit dem heutigen Opener.

Im heutigen Opener soll ein Match von Buddy Matthews folgen, aber auf dem Weg zum Ring wird dieser von Mark Briscoe attackiert. Die beiden prügeln sich außerhalb des Rings und Briscoe befördert Matthews durch einen Tisch, bis der Rest des House of Black den Save macht. Mark Briscoe kann Malakai Black und Co. aber mit einem Stuhl in Schach halten und vertreiben. Im weiteren Verlauf prügeln sich Briscoe und Matthews auf die Stage, wo Briscoe versucht, die Pyro-Technik zu nutzen, um Matthews zu verbrennen. Dies wird von herbeigeeilter Security verhindert.

In einem Video äußert sich Swerve Strickland zur Attacke von „Hangman“ Adam Page bei der vergangenen Ausgabe von „Dynamite“. Strickland kann sich nicht entscheiden, ob er wütend auf Page oder auf sich selbst sei. Er habe den „Hangman“ aufgehängt und wurde von Page „geswervt“, deshalb sind beide nun quitt und er verspricht, dass er Page nicht aus den Augen lassen wird. Er kündigt seinen Erfolg für das Three Way Match bei „Revolution“ an.

1. Match
All-Star 8-Man Scramble Qualifying – Three Way Match
Dante Martin gewann gegen Penta El Zero Miedo (w/ Alex Abrahantes) und Bryan Keith via Pin an Keith nach einem Frog Splash.
Matchzeit: 10:01

Nun äußert sich „Hangman“ Page über seine Aktionen vom Mittwoch. Ein rasender Page sagt, dass er lieber sterben würde, als Strickland den Titel gewinnen zu lassen. Auch würde er sein Ableben bevorzugen, wenn er die AEW World Championship nicht gewinnen würde.

2. Match
Singles Match
Mariah May gewann gegen Angelica Risk via Pin nach dem Mayday.
Matchzeit: 02:54

Es folgt ein Face-to-Face-Segment mit AEW Women’s World Champion Toni Storm und ihrer Herausforderin bei „AEW Revolution“ Deonna Purrazzo. Storm tut so, als sei ihr Match nicht wichtig genug, um ihre Freundschaft zu zerstören, und sagt Deonna, dass sie ihr Wrestling und das, was sie ist, liebe. Aber es könne nur einen Champion geben und das werde niemals Deonna sein. Purrazzo antwortet, dass Storm eine gute Freundin und der schlimmste Feind sei. Deshalb werde sie ihr beide Arme brechen. Storm gibt Purrazzo einen Abschiedskuss und sie beginnen sich zu prügeln. Mariah May macht den Save für Storm, wird aber von Purrazzo mit einem Piledriver abgefertigt.

3. Match
Six Man Tag Team Match
Bang Bang Scissor Gang (Anthony Bowens, Austin Gunn & Max Caster) (w/ Billy Gunn, Colten Gunn & Jay White) gewannen gegen The Dark Order (Alex Reynolds, Evil Uno & John Silver) via Pin an Reynolds durch Caster nach dem Mic Drop.
Matchzeit: 08:17

Backstage werden Willow Nightingale, Kris Statlander und Stokely Hathaway von Lexy Nair interviewt. Hathaway entschuldigt sich bei Statlander, dass er mit seinem Eingriff für die Niederlage bei „Dynamite“ gesorgt habe. Nightingale sagt, dass sie als Einheit bei der Pre-Show von „Revolution“ agieren müssen und verspricht, dass Skye Blue und Julia Hart eine Tracht Prügel erwarten.

Im Ring begrüßt Tony Schiavone Wardlow für ein Interview. Er verspricht, dass er den All Star Scramble gewinnen werde und spricht über die Teilnehmer sowie AEW World Champion Samoa Joe. Chris Jericho kommt heraus und sagt, dass er morgen die Chance habe, wieder AEW World Champion zu werden und er wisse, dass er gut genug sei. Er fragt Wardlow, ob er das denn auch von sich sagen könne. Wardlow beschwert sich darüber, übersehen und beiseitegeschoben zu werden, aber vielleicht haben die Leute aufgehört, seinen Namen zu rufen, weil er einfach nicht gut genug sei. Wardlow gibt Jericho Recht. Er war so nah dran an der Spitze des Berges und nach „Double or Nothing“ war es ein Schritt zurück, immer und immer wieder, und das macht ihn so wütend, dass er es zuließ, sein Privatleben zu ruinieren und sich und seinen besten Freund zu verlieren. Er saß drei Monate lang ohne Erklärung zu Hause und erinnert sich langsam wieder daran, wer er ist. Er hat sich wieder aufgerappelt und sich zusammengerissen, um alle daran zu erinnern, wer er ist – Wardlow. Er sagt, er habe es satt, die Reste von jedem zu essen, der versuche, die AEW-Originale beiseitezuschieben. Jericho erwidert, er sei vor Wardlow bei AEW gewesen und fordert ihn zu einem Kampf heraus. Plötzlich wird Jericho von Powerhouse Hobbs attackiert und aus dem Ring befördert.

Backstage führt Lexy Nair ein Interview mit Serena Deeb. Sie äußert sich über ihre jüngsten Gegnerinnen und sagt, dass die Damen den Unterschied zwischen einem Wristlock und einer Armbanduhr („Wristwatch“) nicht kennen. Deshalb spricht sie eine Open Challenge aus. Diese ist an jede Wrestlerin auf der Welt ausgesprochen, die behaupten, zur Elite zur gehören und Deeb wird zeigen, weshalb sie den Spitznamen „Final Boss“ trägt.

4. Match
Tag Team Match
Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen) gewannen gegen Christopher Daniels & Matt Sydal via Pin an Daniels durch Quen, nachdem Jay Lethal eingegriffen und die Lethel Injection zeigte.
Matchzeit: 09:49
– Jeff Jarrett hatte den Referee abgelenkt, um Jay Lethal den Eingriff zu ermöglichen.

5. Match
Singles Match
Thunder Rosa gewann gegen Cassandra Golden via Submission in einem Cobra Clutch.
Matchzeit: 02:18

6. Match
Eight Man Tag Team Match
Brian Cage (w/ Prince Nana), Roderick Strong (w/ The Undisputed Kingdom: Matt Taven & Mike Bennett) & The Patriarchy (Christian Cage & Killswitch w/ Nick Wayne & Shayna Wayne) gewannen gegen CHAOS (Orange Cassidy & Trent Beretta), Daniel Garcia & Hook via Pinfall an Beretta durch Killswitch nach der Extinction Lariat, der ein Eingriff von Nick Wayne vorausgegangen war.
Matchzeit: 19:14

Orange Cassidy wird nach dem Match von der Undisputed Kingdom attackiert und es entsteht ein großer Brawl. Während Christian Cage außerhalb des Rings auf Hook einprügelt, will Killswitch Daniel Garcia mit einem Chokeslam auf einen Stuhl befördern, aber Matt Menard macht den Save und kassiert dafür selbst den Chokeslam. Mit diesen Bildern endet die Show.

Post-Show:

Diskutiert hier mit vielen weiteren Fans über die Ergebnisse! Klick!




1 Antwort auf „„AEW Collision #36“ Ergebnisse & Bericht aus Huntsville, Alabama, USA vom 02.03.2024 (inkl. Abstimmung & Video der kompletten Show)“

Robert schwegle sagt:

wahrscheinlich weil es die letzte Ausgabe vor dem PPV war mir kam es so vor Matches waren ja eigentlich ganz akzeptabel als ob AEW für diese Ausgabe nichts Neues eingefallen ist oder nichts interessantes weil jedes Match war jetzt nicht schlecht aber auch nicht nicht top

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube