WWE „Elimination Chamber 2024“ Bericht & Ergebnisse aus Perth, Australien vom 24.02.2024

24.02.24, von Benedikt "Bengil" Gilb

© WWE

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Elimination Chamber“
Ort: Optus Stadium in Perth, Australien
Erstausstrahlung: 24. Februar 2024
Zuschauer: 52.590

Kick-Off Show

Zur Kick-Off Show begrüßen uns Megan Morant, Peter Rosenberg und Sam Roberts. Zu Beginn der Show sehen wir unter anderem Cody Rhodes, Seth Rollins und Logan Paul an der Arena ankommen, bevor wir ein Video im Allgemeinen zur Elimination Chamber zu sehen bekommen. Zurück im Studio gehen die Hosts die Matchcard durch, bevor ein weiteres Video zu der Elimination Chamber Konstruktion gezeigt wird. Wir bekommen Ausschnitte aus der gestrigen Elimination Pressekonferenz zwischen Becky Lynch, Tiffany Stratton und Bianca Belair eingespielt. Sam sieht Liv Morgan klar als Siegerin im Elimination Chamber Match der Frauen, während Peter Bianca Belair als Favoritin sieht. Weitere WWE Superstars werden gezeigt, wie diese die Arena erreichen. Wir bekommen ein Video Package zum Match zwischen Rhea Ripley vs. Nia Jax gezeigt. Sowohl Sam als auch Peter tippen hier auf Rhea Ripley als Siegerin. Beim WWE Tag Team Championship Match sieht Sam Pete Dune & Tyler Bate als Sieger, während Peter den Judgment Day als Sieger tippt. Wir sehen ein Video über the Rock und die Hosts reden über das Segment bei der heutigen Show. Als Nächstes bekommen wir unser Kick-Off Show Match zu sehen.

Kick-Off Show Match
WWE Women’s Tag Team Championship
Tag Team Match
The Kabuki Warriors (Asuka & Kairi Sane) (c) gewannen gegen Indi Hartwell & Candice LeRae via Pin nach einem Top Rope Elbow von Kairi Sane an Candice LeRea.
Matchzeit: 08:18 Minuten
– Indi Hartwell wurde als Australia´s own angekündigt.

Nach dem Match umarmen sich Indi Hartwell & Candice LeRae und werden dafür von den Fans bejubelt.

Byron Saxton hat Backstage LA Knight bei sich, der ihn zu seinem Match befragt. LA Knight fühlt sich gut, um aus der Elimination Chamber als Sieger herauszugehen.

Damit endet die heutige Kick-Off Show, die Hosts verabschieden sich und wir gehen damit über zur Hauptveranstaltung.

Main Show

Zu Beginn der Show sehen wir, wie bereits in der Kick-Off Show die Superstars ankommen. Nach einem stimmigen Hype-Video geht es auch schon los mit der Show. Michael Cole und Corey Graves (welcher heute übrigens Geburtstag hat) begrüßen uns zur Show.

1. Match
Women’s World Title #1 Contendership – Elimination Chamber Match
Becky Lynch gewann gegen Bianca Belair, Liv Morgan, Naomi, Tiffany Stratton und Raquel Rodriguez.
Matchzeit: 32:15
-Reihenfolge der Entrances und Eliminierungen:
Naomi (0:00)
Becky Lynch (0:00)
Tiffany Stratton (5:37)
Liv Morgan (10:18)
-Tiffany Stratton eliminierte Naomi via Pin nach dem Roll-up (13:33)
Raquel Rodriguez (14:12)
Bianca Belair (17:46)
-Liv Morgan eliminierte Tiffany Stratton via Pin nach einer Top Rope Aktion (22:55)
-Bianca Belair eliminierte Raquel Rodriguez via Pin nach dem KOD (25:00)
-Liv Morgan eliminierte Bianca Belair via Pin nach einem Roll-Up (32:10)
-Becky Lynch eliminierte Liv Morgan via Pin nach dem Man Handle Slam (32:15)

Damit steht nun fest: Becky Lynch wird bei WrestleMania die Siegerin des WWE Women’s World Championship Matches herausfordern.

2. Match
Undisputed WWE Tag Team Championship
Tag Team Match
The Judgment Day (Damian Priest & Finn Balor w/Dominik Mysterio) (c) gewannen gegen New Catch Republik (Pete Dunne & Tyler Bate) via Pin nach dem Coupe de Grace von Finn Balor an Pete Dunne.
Matchzeit: 17:25 Minuten
-Während des Matches wurde Dirty Dom des Rings verwiesen, nachdem dieser zugunsten des JD eingegriffen hatte

Wir bekommen ein Video gezeigt von der WrestleMania 40 Pressekonferenz in Las Vegas von vor 2 Wochen.

Im Ring ist alles aufgebaut für den „Grayson Waller Effect“, allerdings steht im Ring nicht der Australier, sondern Austin Theory welcher von den Fans ausgebuht wird. Dieser verkündet ohne Umschweife Grayson Waller und dieser kommt unter lauten Pops zum Ring. Im Ring angekommen begrüßt er die Fans und zugleich seinen ersten Gast, Seth „Freaking“ Rollins, welcher auch direkt zum Ring läuft. Last but not least bittet Grayson Waller Cody Rhodes heraus und dieser kommt unter lauten Pops zum Ring. Der „American Nightmare“ fragt natürlich rhetorisch, „Perth, worüber wollen wir heute reden?“, doch Waller entgegnet, dass es seine Show sei und er über den „Tribal Chief“ Roman Reigns sprechen möchte. Der World Champion ergreift das Mikrofon und hat gute Nachrichten im Gepäck, denn er sei in wenigen Wochen wieder bereit in den Ring zu steigen. Sie kommen auf The Rock und dessen Spitznamen für Rhodes zu sprechen und Cody möchte wissen, ob überhaupt einige dieser „Cody Cry Babies“ anwesend seien, worauf die Halle in Jubel ausbricht. Nun wendet sich der Royal Rumble Gewinner direkt an den „Great One“, bei WrestleMania 40 werde er zwar gegen Roman Reigns antreten, doch bis dahin sei er verfügbar, weshalb er The Rock zu einem eins gegen eins herausfordert. Daraufhin nimmt Austin Theory aktiv an der Konversation teil und gibt seine The Rock Imitation zum Besten, doch fängt sich den Cody Cutter von Rhodes und den Stomp von Rollins ein.

3. Match
Men’s World Title #1 Contendership – Elimination Chamber Match
Drew McIntyre gewann gegen Randy Orton, Bobby Lashley, LA Knight, Kevin Owens und Logan Paul.
Matchzeit: 36:49 Minuten
-Reihenfolge der Entrances und Eliminierungen:
Drew McIntyre (0:00)
LA Knight (0:00)
Kevin Owens (04:36)
-Bobby Lashley (09:09)
-Randy Orton (13:39)
-Logan Paul (17:36)
– Drew McIntyre eliminierte Bobby Lashley via Pin nach dem Claymore Kick (21:24)
– Kurz bevor LA Knight McIntyre pinnen konnte, tauchte AJ Styles mit einem Stuhl bewaffnet auf und attackierte LA Knight damit und gab ihm den Styles Clash auf dem Stuhl.
-Drew McIntyre eliminierte LA Knight via Pin (24:17)
-Randy Orton eliminierte Kevin Owens via Pin nach dem RKO (27:55)
-Randy Orton eliminierte Logan Paul via Pin nach dem RKO (32:31)
-Kurz vor dem Finish als Orton den RKO gegen McIntyre zeigte schlug Logan Paul Orton mit dem Schlagring nieder
-Drew McIntyre eliminierte Randy Orton via Pin (36:49)

Somit sichert sich Drew McIntyre sein Match gegen World Heavyweight Champion Seth Freaking Rollins bei WrestleMania 40 um den Titel.

Vor dem heutigen Main Event wird im Ring unter lautem Jubel „The Game“ Triple H empfangen. Er wollte sich nur bedanken bei den Fans und Australien und stellt die offizielle Zuschauerzahl vor: 52.590 Zuschauer!

4. Match
WWE Women’s World Championship
Singles Match
Rhea Ripley (c) gewann gegen Nia Jax via Pin nach dem Riptide.
Matchzeit: 14:32 Minuten
Rhea Ripley erhält laute Pops bei Ihrer Entrance

Mit einer feiernden Rhea Ripley findet der heutige PPV sein Ende.

Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




58 Antworten auf „WWE „Elimination Chamber 2024“ Bericht & Ergebnisse aus Perth, Australien vom 24.02.2024“

Plöm sagt:

selten so ein langweiliges Elimination Chamber Match der Frauen gesehen🤮Warum schon wieder Lynch…Wieso nicht mal jemand völlig überraschendes wie Stratton oder Rodriguez

Beastslayer sagt:

Die Eliminierung von Naomi fand ich bullshit und das Finish ebenso, viel zu schnell und hastig durchgezogen.

PlatinumCaster sagt:

Jon08

Einen laufenden Prozess vergessen wollen 💪
Wenn dafür schon die pre Show reicht, dann Prost Mahlzeit..

BadMad sagt:

Bis jetzt ein Event, der so lala ist. Bis auf ein paar Spots noch nicht wirklich vom Hocker reissend.
Womans Chamber naja, Tag Team auch so naja.

Was mir auffällt,
Die Ausleuchtung des Rings
Grausam, viele dunkle Stellen, gerade in den Ecken…

Boysen sagt:

Also das Tag Match war schon gut. Hätte mich aber auch gefreut wenn JD verloren hätte und Damian eincasht. Aber naja

Fred sagt:

also wenn nach dem Elimination der Männer jemand sagt dass das schlecht war, weiß ich auch nicht mehr. Klasse!

BadMad sagt:

@Fred
Der Men Chamber war soweit gut, bis auf die Eingriffe von AJ Styles und dem eliminierten Logan Paul.
Drew sein Vertrag scheint verlängert worden zu sein, warten wir mal ab, wie es weiter geht.

Nagge sagt:

Wo sind bis jetzt die gestern erwähnten Überraschungen?

Nagge sagt:

gegen wen hätte Damien Priest eincashen sollen?
Gegen Rollins?

OnePunchMan sagt:

Wow Drew gewinnt wie es jeden vorher klar war!
Und was war jetzt die Überraschung das Orton bei Mania auf Logan Paul trifft.
Und LA Knight auf AJ Styles.
Ist ja Mega toll (Ironie)

Domi1001 sagt:

kanns mir nur so erklären dass sich orton wirklich verletzt hat die es kurzfristig geändert haben das drew gewinnt. orton vs rollins wär des dreammatch bei wm gewesen mit einen letzten titelrun von orton (nicht nur meine meinung)

Fred sagt:

@opm -ja ist klar 😄 also dass Drew gewinnt hätte ich nie gedacht. gewünscht ja. -alles andere war gut gemacht. und dass man sich über Eingriffe von Außen aufregt… – das ist doch auch mit der Sinn von SportsEntertainment..

Vinnie the Genie sagt:

naja nach dem ec von den Männern ist das event endlich vorbei. weiss sowieso keiner warum das irrelevanteste Match was existiert als Main Event kommt. Nia jax gegen reapley würde nicht mal in die Pre Show gehören. Aber genau das richtige Main event für anspruchslose entertainment Fans! 😉

Edelmann sagt:

Orton vs. Logan Paul?
L.A. Knight vs. AJ Styles?

Wer will die Matches ernsthaft sehen bei WM?

Edelmann sagt:

Muss hier Vinnie the Genie zustimmen.
Ripley vs. Jax im Main Event? Wer kam auf die glorreiche Idee? Und warum? Weil Rhea Australierin ist?
Dann lasst doch dies das Eröffnungsmatch sein. Damit heizt man das Heimpublikum erst richtig ein.
Dazu kommt dass beide wrestlerisch limitiert sind.

Nagge sagt:

@Edelmann
Als Fatal Four-Match um den US Titel wäre doch gar nicht schlecht und man hätte die Vier auch bei WM auf der Matchcard um einen Titel.

beastslayer sagt:

Der Event ist solide aber das war es auch, würde eine 3 geben aber definitiv keine 1.

Bei WM dürfte es ein Triple Threat um den US Titel geben, Owens dürfte noch nicht fertig sein mit Paul.

Edelmann sagt:

@Nagge
Was hältst du von einem Leitermatch aller Beteiligten (Paul, Orton, Owens, Knight & Styles) um den U.S. Titel?
Wobei ich finde bei einigen davon wäre das Talent dafür verschwendet.

ricweiss sagt:

Sehr schlechter PPV

Rangnar1512 sagt:

Das war mit Abstand der schlechteste PPV dieser Art. Soviel Werbung für nichts. Nichts überraschendes, die Matches teilweise unsauber und zu hektisch. Die Storys sind so aus der Not gegriffen und ergeben kein Sinn. Am Ende wird Wrestlemania ein Reinfall. Ich sag das ungern, aber das Beste wäre ein Roman Reigns der den Titel behalten sollte, damit man aus der einzig vernünftigen Story noch weiter was rausholen kann. Der Rest hat kein Spannungsfaktor und gibt mir kein Grund weiter die WWE zu schauen.

Nagge sagt:

@Edelmann
Würde noch, wie bereits jemand erwähnt hat,KO hinzufügen aber ohne Leiter, ein Leitermatch finde ich super, aber um den IC Titel. Die Roster sind so groß dass man wirklich um die Midcardtitel ein Triplematch Fatal Four-Match oder 7Mann Leitermatch machen kann. Mittlerweile hat man auch genügend Tagteams. Austin und Waller, Street Profis, DIY gegen JD wäre auch nicht schlecht.

OnePunchMan sagt:

@Fred ich sage die ganze Zeit schon das Drew gewinnt seit 2 Wochen.
Guck dir meinen Kommentar unter der Raw Ausgabe an.
Hab ich genauso schon da geschrieben.
Wer hätte den sonst gewinnen sollen Orton,Owens und LA Knight sind Face also sind die raus!
Lashley und Paul als ob!
Und es gibt genug Leute andere die auch gesagt haben Drew gewinnt.
Nur weil du dir Orton gewünscht hast bedeuted das nicht das es passiert.
Ich hätte mir auch gewünscht das Jey damals Reigns besiegt aber es war genauso klar das es nicht passiert wie heute klar war das Drew gewinnt mein Freund

peter sagt:

Und alle feiern tripleh das mit ihm alles besser wird.
Dabei alles wie immer.
Bei Vince wäre gejammert worden, bei tripleh wird das gleiche gefeiert 🤣

Nacho Man sagt:

Bis November war ich echt aew Fan, dann hat imo wwe sehr viel gut gemacht aber diese Veranstaltung bzw die Ergebnisse waren für mich zu vorhersehbar…schade das man nicht ein bißchen was versucht mit liv oder Tiffi bei den Damen oder auch gerne knight oder Orten bei den Männern

Robert schwegle sagt:

habe mir diesen PPV natürlich leicht gegeben um so eine schöne Uhrzeit nur und dann vier Matches zu erleben wo außer dem Match und die Tag Team Gürtel kein wirklich gutes dabei war beide Matches in der ausscheidungskammer sowas von schlecht mit meiner Meinung den falschen Siegern

MekareMaeve sagt:

Lynch…schon wieder😤 hatte auf Raquel gehofft, oder wenigstens 3B.
Drew hat also tatsächlich die EC geschafft. Gut, freut mich, auch wenn ich eher auf Randy getippt hätte.
Rhea musste gewinnen, sonst hätten die Australier sicher Randale gemacht, vermute ich😉 Obwohl ich sicher bin, dass Nia stärker ist…
Bitte WWE, legt diese beiden Hardcore-Nervensägen Austin&Grayson irgendwie auf Eis. Ich kann die beiden nicht
mehr ertragen!
Wann darf Damian endlich seinen Koffer einladen? Soll das Teil Schimmel ansetzen? Ohne den JD, wieder als Archer, solo&voller Power&Charisma…bittebitte ja!!!
Finn’s Demon ist ja wohl auch im Tiefschlaf oder gar im Koma ohne Chance aufs Aufwachen. Beide tun mir echt leid, Talente kaputt geschrieben. Dazu noch die beiden Schnarchnasen DirtyDomDings&JD. Zu 4. wie am Anfang bzw 3. ohne Edge, wäre viel besser. Auch für Rhea. Gut, ist meine Meinung, ist absolut ok wenn ihr es anders seht. Sorry, bisserl viel JD. Bin trotz allen mal aufs Anschauen gespannt.
Wünsch euch allen noch ein schönes Wochenende!

peter sagt:

@MekareMaeve
Weißt schon das das die aufgabe eines heels ist ?
Muss heat ziehen um die faces gut aussehen zu lassen.
Machen ihren job also perfekt
Denn wie sie sind ist genauso geplant

Großvater Rick sagt:

Oh mann was für eine Zeitverschwendung. Alles wie von diversen Kommentatoren hier vorhergesagt. Alles so durchschaubar und langweilig. Wwe macht echt keinen Spaß mehr. Waller und Theorie sind so schlecht wie ich es ewig nicht mehr gesehen habe, und ich bin seit WM 5 dabei.So viele schlechte Akteure waren meiner Meinung nach lange nicht dabei. Trotzdem allen ein schönes Wochenende und fette Grüße aus dem schönen OWL. Haut rein

Al sagt:

Der Hype um Becky Lynch wird schln langsam richtig fad. Wieso kann man nicht endlich mal anderen auch eine Chance geben? Immer kommen die selben zum Zug. Schlechteste PPV in diesem Jahr.

Heatseeker sagt:

Revolution nächsten Monat wird besser
mark my words

Lobo sagt:

Ich hätte mir auch etwas mehr Mut beim Booking gewünscht, speziell bei den Frauen. Da hätte man gut und gerne auch drei andere gewinnen lassen können und es wäre gut gewesen (Liv, TIFF oder Raquel).
Bei den Männern auch der erwartete Sieger und das Damenmatch als Main Event mag ja vor Ort Sinn gemacht haben, aber ich will nicht wissen, wieviele den PLE deswegen am Fernseher oder im Internet nicht zünde geschaut haben, wegen Jax.

Lobo sagt:

Cool…Autokorrektur macht aus zu Ende zünde.

Beckylynchteuchalle sagt:

das mit Becky und Drew wundert mich null. es wurde ja schon so gepusht.

Jon08 sagt:

Sehr starke Show, ein toller PPV! Stimmung war da, tolle Chambermatches… PPV-Jahr startet exzellent, daher eine verdiente 1- von mir!

Nero Jackson sagt:

das Drew gewinnt war irgendwie klar da er auch Rollins dieses mal besiegen wird auf hinblick auf die wartende Fehde (wahrscheinlich bei Summerslam) gegen Punk um denn titel gehen wird.

donmh sagt:

Orton scheint den Rückhalt verloren zu haben. Als er zurückkam hieß es von Insidern man wolle ihn zum Nummer 1 Herausforderer für Reigns aufbauen, hört und sieht man überhaupt nichts mehr von.
Ich hoffe mal nicht das das jetzt der Kurs der Vince-Nachfolger ist. Rock nervt in der Bloodline rum und Orton ist jetzt über die Klinge gegangen. Hätte er absolut nicht verdient. McIntyre jetzt auch noch zu opfern hätte den Verlust McIntyres bedeutet – einen Abgang zu AEW hätte man sich absolut nicht erlauben können. Dafür hat man jetzt eigentlich fast zuviel Heat.
Was die jetzt allerdings mit Lynch reitet ? Ich hätte es Rodriguez gegönnt.

MekareMaeve sagt:

#peter. Stell dir vor, ich weiss dass die beiden Heels sind…Auch wenn sie ihren ‚Job‘ gut machen, kann ich sie trotzdem nicht leiden. Denke mal, andere haben ihre Favoriten, auch du.

Marinh027 sagt:

Komischer PPV, aber Owens war pures Gold.

Scissorboard sagt:

Ihr wollt ne Überraschung? Punjabi Match wird es bei Joey Janela’s Spring Break geben.

Scissorboard sagt:

*…Punjabi Prison MAtch…

Sobel sagt:

Der PPV war ok. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.
Alle Ergebnisse doch allzu vorhersehbar, vor allem Becky als Siegerin hat mich sehr enttäuscht. Da hätte man endlich mal Rodriguez gegen Ripley als Duell der Giganten stellen können, aber nein es muss Zora sein. Sehr langweilig. Bestimmt ist sie dann auch die „Heldin“, die Ripley besiegt. Sehr unrealistisch.
Drew kann auch nix allein fertigbringen, betont wieder einmal die Unfähigkeit der WWE, auch Heels mal stark, oder auch nur nicht komplett unfähig, aussehen zu lassen. Bestimmt gewinnt er dann gegen Rollins, weil der dummerweise über ein Ringseil stolpert oder am Apron hängenbleibt, oder was weiß ich.
Tag-Titel-Match war super, Bate, Dunne und Balor könnte ich stundenlang zusehen! Ausgang aber leider wie erwartet, damit zurück in die Versenkung für die Briten.
Und Rhea gewinnt, auch wie erwartet, aber das Match war dafür auch ok, und die Emotionen echt.
Jetzt mal schauen, wie man die 40 Tage bis WM halbwegs interessant überbrücken möchte…

Beckylynchteuchalle sagt:

Domi1001

du das Frage ich mich auch, ob der bezahlt wird 😂😂

Hohenback sagt:

Ein PPV von der Stange der dazu noch komplett austauschbar gewesen ist und an den sich sicher in 12 Stunden keiner mehr erinnert.
Keine überraschenden Momente oder irgendwas was irgendwie Feuer reinbringt.
Es ist ja schon vorher zusehen gewesen, dass diese Road to Mania sich nichts nimmt in Sachen Belanglosigkeit gegenüber der vom letzten Jahr, obwohl ja einige immer noch versuchen die Fahne hochzuhalten und so tun als wenn einem bei diesen PPV das Non-Plus-Ultra des Wrestlings und des Entertainments geboten wurde.
Zur Wahrheit gehört leider für mich, dass dies der schlechteste Elimination Chamber PPV gewesen ist den ich jemals gesehen habe und das soll nach den wirklich miesen Chamber-PPV vom letzten Jahr schon was heißen. Wenn WWE nicht irgendwo noch die Kurve bekommt dann wird die Mania in diesem Jahr nicht besser als die letzte. Keine ordentlichen Storys oder Fehden, keine Starpower oder vernünftiges Wrestling lassen einen ängstlich in die Zukunft blicken.
Und wo wir schon dabei sind, was ist eigentlich mit den MITB Koffer und seinen Besitzer, hat der den Koffer auf dem Klo vergessen?

Alexion07 sagt:

Ich lese immer die Kommentare zu jeden Event und gleichzeitig habe ich alle gesehen. Wie sich hier viele an dem Produkt WWE abarbeiten und alles in Grund und Boden meckern ist mittlerweile unsäglich. Der Elimination Champer heute war nicht der Beste, aber er war gut und nicht ungenügend. Bei den Kommentaren bekomme ich das Gefühl das viele in der Vergangenheit leben und nicht über die 90er hinweg sind oder umgekehrt erst seit wenigen Jahren dabei sind. Ich schaue seit WM 3, etliches Live gesehen und ich sehe schaue jedes Event. Na klar, nicht alles ist gut, aber wie viele alles in Schutt und Asche legen ist maßlos übertrieben. Wenn man die Kommentare hier liest stellt man schnell fest, es sind immer die gleichen die hier alles Schrott finden. WARUM SCHAUT IHR ES DANN NOCH? Entweder ich schaue das Produkt und nehme es hin, das meine Wunschergebnisse nicht eintreffen oder ich schaue es einfach nicht mehr, weil ich es eh nicht gut finde. Ansonsten einfach ein anderes Produkt schauen und sich nicht an die WWE abarbeiten und Fresse halten angesagt.

The Phantom sagt:

Schaut ganz danach aus als das wir zur WM 40 L.A. Knight vs A.J Styles präsentiert bekommen

Neu hier sagt:

wenigstens die Tag-Titel hätten wechseln können!
Dann wäre es vielleicht endlich zum Split des JD bei RAW gekommen, aber nein…

Apokalypsese sagt:

@Alexion07 DANKE!!!!

Zockerwesen sagt:

@Alexion07 Das Problem bei den Leuten hier ist, dass sie den PPV nicht gucken und nur die einzelnen Details fokussieren und mit dicker Hose schlecht reden. Aber immerhin haben sie die Zeit und lesen die Artikel. Eigentlich schon traurig genug, dass sie es nicht schaffen das Produkt WWE zu ignorieren.
Der PPV war wirklich nicht schlecht. Das Ende vom Chamber der Männer hat mir nicht wirklich gefallen. Immer wieder der Schlagring muss nicht sein.
Match des Abends mit Abstand das Tagteam Match. Ich hätte es den beiden gegönnt Champion zu werden.
Bin da fast bei Jons Meinung mit einer 2 👍

andre thiemann sagt:

Ich verstehe nicht warum man sich das Booking mit Reigns Rock und Rhodes so schwer man hätte einfach Reigns an beiden Tagen antreten lassen können,ich denke Reigns vs The Rock wird in Saudi Arabien oder beim Summerslam stattfinden ohne Titel Rhodes soll erst Reigns den Titel abnehmen um dann Rock gegen Reigns ohne Titel aufzubauen die Fehde wird bei Wrestlemania starten wo The Rock wieder zum Face turnt.

DDP81 sagt:

@Edelmann
auch wenn ich es nicht geguckt habe und nun nur überflogen.
Rhea den Main Event Spot in Ihrer Heimat zu geben, ist absolut korrekt. dann besiegt sie die noch eine Big Woman, was will die Crowed mehr.
nicht zu vergessen, dass ist wie diese Stadion Show letztes Jahr oder vorletztes Jahr in GB oder auch das kommende in Berlin, „nur“ eine Houseshow in PPV Style.
für die Fans mega, generell eher ein B PPV. keine Titelwechsel, kein Roman, Punk oder Rock vor Ort, kein Cody im Ring….

egal wie wenig ich auch mit dieser neuen Era der WWE nichts anfangen kann, diese Entscheidung ist komplett schlüssig und nachvollziehbar. für mich zumindest .
.

Uwe sagt:

Meine Favoriten haben gewonnen. Mehr geht nicht! Der Judgment Day hat komplett abgeräumt. Sehr schön. Reah Ripley hat ihr Heimspiel sichtlich genossen. Zurück in den Staaten weiß sie das die Dummköpfe im Publikum sie nicht mögen. Hab mich sehr für sie gefreut. Ebenso für The Man. Eine verdiente Siegerin. Freue mich schon auf das Wunsch Titelmatch der Frauen. Mama vs The Man. Was will der Fan mehr? Die Männer wurden vom schottischen Krieger besiegt. Gut so. Keiner dieser anderen Kasper hätte ein Titelmatch verdient. Wrestlemania kann kommen.

OnePunchMan sagt:

@Zockerwesen das hat nix mit Blinden Hate zutun!
Wenn der PPV schlecht war.
Das Tag Team Match war mit Abstand das beste gebe ich dir Recht.
Das zweit Beste Match fand dann in der Kick Off Show statt.
Aber die Ausgange der Matches war jeden schon seit 2 Wochen klar.
Becky gewinnt bei den Frauen war jeden klar!
Drew gewinnt bei den Männern war auch klar.
Vorallen hätte man sich den Männer Chamber komplett sparen können.
Wenn die Storys der restlichen Teilnehmer seit Wochen schon am Laufen sind.
Man merkt den PPV einfach an das es alles ganz anders geplant war und jetzt musste schnell irgendwas anders gemacht werden.

Beckylynchteuchalle sagt:

Alexion07

du hast so Recht

glamicqueen sagt:

Hier meine Meinung zu EC 2024. -Women’s World Title #1 Contendership Elimination Chamber Match-
Leider hat man hier die Chance verschenkt, jemand Neues zu etablieren. Nix gegen Becky, aber Tiffany Stratton oder Raquel Rodriguez wären die bessere Wahl gewesen. Auch Naomis Spot war viel zu kurz. Schade drum. Das Match an sich war ok, aber mehr nicht. -Undisputed WWE Tag Team Championship- Das war für mich das Beste Match der Veranstaltung. Nur diese Eingriffe von „Dirty Dom“ sind wirklich nervig. Ich hätte da gern einen Titelwechsel gesehen, weil die New Catch Republik mir richtig gut gefällt. Das Match hatte ein paar sehr ansehliche Moves, die Spass gemacht haben. -Men’s World Title #1 Contendership Elimination Chamber Match- Die Überrachung war, dass Drew schon wieder gegen Rollins ran darf?! Langweilig! Das Match an sich war nicht schlecht, besonders Kevin Owens hat brutal geliefert. Doch das Ergebnis war lahm. Auch hier hätte man mehr machen können. Durch dieses Match wird die WM Card nun wahrscheinlich aufgefüllt. Logan Paul vs. Randy Orton, LA Knight gegen AJ Styles. Ich persönlich finde das nicht so spannend. – WWE Women’s World Championship Rhea Ripley vs. Nia Jax- Da war doch auch total klar, wer gewinnen würde. Für mich ein eher schwacher Main Event. Positiv: Schön das aus Butch wieder Pete Dunne geworden ist und die Fans in der Halle gingen gut mit. Negativ: Die viele Werbung. Fast mehr Werbezeit als Matchzeit. „Grayson Waller Effect“ war total überflüssig und nur ein Lückenfüller, weil da nix relevantes passiert ist. Die Beleuchtung des Rings war unterirdisch. Kein IC Titel Match und eine absolut schwache Nummer von AJ Styles. Ich gebe EC 2024 die Note 4.

Lobo sagt:

@Alexion…in Russland gibt es auch jemanden, der nur positive Kritik hören möchte und allen anderen den Mund verbietet…vielleicht würde dir das ja gefallen, da du ja hier auch allen, die nicht positiv schreiben verbieten willst ihre Kritik zum Ausdruck zu bringen.

Rob sagt:

Es ist schon schade wenn es keine Titelwechsel und keine größeren Überraschungen gibt, allerdings muss auch sagen, die Matchausgänge waren richtig und so wie WWE dass in den letzten Wochen aufgebaut hat auch richtig. Drew wurde als logischer Sieger aufgebaut, auch mit Sieg über Cody. Rhea gegen Becky zeichnete sich auch schon länger ab, alles andere hätte keinen Sinn ergeben.

Gut bei den Tag Team Titeln kann man drüber streiten ob ein Titelwechsel vllt. Sinn ergeben hätte, aber auch dafür kann es im Vorfeld gerne eine längere Fehde geben.

An sich kein schlechter PPV, aber etwas mehr Spannung und wenigstens eine Überraschung hätte es dann schon geben können. Jetzt kann es dann gerne mal bei WM Titelwechsel geben, die wären so nötig, ich glaube da aber auch noch nicht ganz dran.

Angry sagt:

Wollen die mich veräppeln?

Alexion07 sagt:

#Lobo so einen Schwachsinn habe ich noch nie gelesen. Mich mit Putin zu vergleichen ist die Krönung der Schwachsinnigkeit. was stimmt mit dir nicht? Hier wird über Wrestling geschrieben und dann so etwas. Unsäglich so etwas.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube