Sollte Jey Uso ursprünglich bei „Monday Night RAW“ die WWE Intercontinental Championship gewinnen? – Warten auf den richtigen Gegner für Omos – Karl Anderson & Luke Gallows starten bei „NXT“

21.02.24, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Luke Gallows and Karl Anderson in September 2016, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

Wie WrestleVotes berichtet, sollen mehrere Personen innerhalb von WWE im Vorfeld der aktuellen „Monday Night RAW“-Ausgabe den Eindruck gehabt haben, dass Jey Uso die WWE Intercontinental Championship gewinnen würde. Ein angedachter Titelwechsel soll wohl noch wenige Stunden vor der Show im Skript gestanden haben.

Wenn nicht gerade eine Battle Royal ansteht, so bekam man Omos in den vergangenen Monaten nur sehr selten in den TV-Shows zu sehen. Sein letztes Match bei einer Weekly bestritt er am 01. Mai 2023, seitdem bestritt er lediglich bei „WWE Backlash“ am 06. Mai ein Match gegen Seth Rollins und er nahm an den Battle Royal Matches beim „WWE SummerSlam 2023“ und „WWE Royal Rumble 2024“ teil. SEScoops berichtet nun, dass man Omos aktuell aus den Shows hält, bis man ein passendes Programm für ihn findet, genauer gesagt bis sich ein Gegner herauskristallisiert, dem ein Sieg über Omos gut tun würde.

Karl Anderson & Luke Gallows starteten bei der aktuellen „NXT“-Ausgabe offenbar einen längeren Run bei „NXT“. Die ehemaligen RAW Tag Team Champions attackierten Axiom & Nathan Frazer sowie Chase U, die neuen #1 Contender auf die NXT Tag Team Championship. In einem Backstage-Interview machten die Good Brothers dann klar, dass sie länger bei „NXT“ bleiben und sich die NXT Tag Team Championship sichern werden. Das Tag Team war in den letzten Monaten nur gelegentlich in Segmenten bei „Friday Night Smackdown“ zu sehen, ihr letztes Tag Team Match in den TV-Shows ging im August 2023 über die Bühne, während Anderson Ende September bei „Friday Night Smackdown“ noch ein Singles Match gegen Jimmy Uso bestritten hatte. Bis Ende Dezember stiegen sie noch bei Houseshows in den Ring, ihr letztes Match ist auf den 29. Dezember 2023 datiert.

Diskutiert über diese Neuigkeiten in unserem Board. Einfach HIER klicken!




9 Antworten auf „Sollte Jey Uso ursprünglich bei „Monday Night RAW“ die WWE Intercontinental Championship gewinnen? – Warten auf den richtigen Gegner für Omos – Karl Anderson & Luke Gallows starten bei „NXT““

Neu hier sagt:

Karl Anderson bestritt ein Match gegen Karrion Kross, nicht gegen sich selbst. Ansonsten ist es gut, dass sie endlich Verwendung finden und hoffentlich gibt es einen guten Run der beiden bei NXT!

Lebkuchen sagt:

Gunters Regentschaft während einer Weekly enden zu lassen, dazu noch ohne großen Aufbau wäre absoluter Schwachsinn gewesen. Macht Vince wieder das Booking?

Beckylynchteuchalle sagt:

habe einen Gegner für omos: einen Baum

OnePunchMan sagt:

Ich glaube sogar das Jey den Titel von Gunther gewinnen sollte.
Aber da das Lesnar Match nicht stattfindet hat man wahrscheinlich keine Pläne Gunther bei Maina deswegen bleibt halt IC Champ

Sobel sagt:

@Becky
Bitte, warum sollten sich denn Bäume gegenseitig bekämpfen? Die Natur ist harmonisch! ;-P
Ein Titelgewinn bei einer Weekly wäre an sich ja nix Verkehrtes, aber nicht nach diesem langen, „dominanten“ Run von Günni. Das sollte man auf jeden Fall auf einer PPV-Bühne, machen vll sogar bei WM.
Ich wäre eh dafür: alle Titel wechseln bei Mania! Heavyweight Title sowieso an Drew, WWE-Titel bitte ENDLICH weg von Reigns, und wenn es eben an Cody ist. US an Knight, IC meinetwegen an Uso, Tag-Titel wahrscheinlich an New Day oder Profits. Women’s World an Becky oder Raquel, WWE Women’s an Bayley, Women’s Tag an… irgendwen. Oder auch nicht die sind eh unwichtig.

Gallows und Anderson hätten für mich ein besseres Standing im „MR“ verdient, bei NXT gibt es eigentlich genug Teams. Sei’s drum, vielleicht bekommen die so wieder etwas Relevanz.

DDP81 sagt:

dann wird Omos demnächst gegen Bron antreten.

Bench sagt:

Es mir eh ein Rätsel, das man 2024 immer noch mit aller Gewalt an Leuten die nicht Wrestlen können und die einfach nur wegen Ihrer Größe und ihrer Masse da sind Festhält. Das mag bei Andre noch Funktioniert haben aber heute ist das doch längst überholt.

Rob sagt:

@Becky: Herrlicher Vorschlag, bin ich auch dafür! 😀

Lobo sagt:

@Bench…André konnte Wrestler, durfte es aber bei WWE nicht zeigen und später aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Wenn du vergleichen möchtest, dann hole bitte solche Leute wie Singh, Gianzüt Gonzales oder Great Khali als Vergleich.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube