WWE Monday Night RAW #1604 Ergebnisse & Bericht aus Anaheim, California, USA vom 19.02.2024 (inkl. Abstimmung und Videos)

20.02.24, von Florian "Craggy" Stange

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Monday Night RAW #1604“
Ort: Honda Center in Anaheim, Kalifornien, USA
Erstausstrahlung: 19. Februar 2024
Zuschauer: circa 9.900

Vor der Elimination Chamber am kommenden Wochenende sind noch einige Dinge zu klären. So erwartet uns heute Abend ein Match um die WWE Intercontinental Championship, wenn Jey Uso den amtierenden Champion Gunther heraus fordert. Außerdem wird es eine „Last Chance Battle Royal“ um den letzten verbleibenden Platz in dem namensgebenden Elimination Chamber Match der Frauen geben. DIY tun sich mit Awesome Truth zusammen, um den Judgment Day heraus zu fordern und Cody Rhodes wird auf Drew McIntyre treffen.

Nach der Begrüßung durch Micheal Cole und Pat MacAffee darf Drew McIntyre die heutige Show eröffnen mit seinem Match gegen Cody Rhodes. Hierfür sehen wir ein Promovideo, welches das Match und beide Teilnehmer nochmal hyped, bevor Rhodes seinen Einzug macht und es losgeht.

1. Match
Singles Match
Drew McIntyre gewann gegen Cody Rhodes via Pin nach dem Claymore.
Matchzeit: 19:41
– Zum Ende des Matches kamen Jimmy Uso und Solo Sikoa heraus und griffen Rhodes ungesehen vom Ringrichter an, was das Matchende einleitete.

Wir sehen einen Rückblick auf die Feierlichkeiten von Gunther, welche vor zwei Wochen seine Titelregentschaft herausstellen sollte. Diese wurde von Jey Uso unterbrochen, der den Champion herausforderte. Dieses Match wird heute stattfinden.

Wie schon letzte Woche erhalten wir ein Video zu Andrade, der diesmal ein wenig über seine familiäre Vergangenheit erzählt. Er sieht sein Schicksal in der WWE liegen und will dieses selbst bestimmen.

Backstage erholt sich Cody Rhodes von seinem Match. Adam Pearce möchte wissen, ob er irgendetwas für ihn tun könne, doch Rhodes versichert ihm, er sei OK. Von der Seite kommt Seth „Freakin“ Rollins ins Bild und tauscht einen langen Blick mit Rhodes, bevor er ihm etwas Ruhe gönnt.

In einem kurzen Promovideo sehen wir noch einmal, wer sich bereits für die Women’s Elimination Chamber qualifiziert hat.

Ein weiterer Rückblick zeigt, wie sich letzte Woche R-Truth und der Judgment Day verkrachten und das später stattfindende 8 Man Tag Team Match zustande kam.

2. Match
Last Chance Battle Royal für die Women’s Elimination Chamber
Raquel Rodriguez gewann gegen Michin, Alba Fyre, Isla Dawn, Zelina Vega, Zoey Stark, Shayna Baszler, Chelsea Green, Candice LeRae, Indy Hartwell, Ivy Nile, Xia Li, Natalya, Tegan Nox, Maxxine Dupri, Katana Chance, Valhalla, B-Fab und Elektra Lopez via Stipulation.
Matchzeit: 13:59
– Nennenswerte Eliminierungen: Valhalla durch Maxxine Dupri, Tegan Nox durch Natalya, Zelina Vega durch Elektra Lopez, Raquel Rodriguez mit 7 die meisten Eliminierungen, die letzten 4 waren Michin, Rodriguez, Baszler und Stark (ausgenommen Green, die außerhalb des Ringes versteckt blieb, bis nur noch Rodriguez übrig war)

Backstage verkündet Jey Uso, dass er Gunther heute die Intercontinental Championship abnehmen wird.

Rhea Ripley und Nia Jax werden von getrennten Orten zu einem Interview zugeschaltet. Auf die Frage, ob sie nervös sei, antwortet Ripley, dass sie hierauf hingearbeitet habe. Als sie zur WWE kam, wusste sie nicht so ganz, wo sie hingehöre und musste sich selbst erinnern, wer sie ist. Und das sei die dominanteste Frau in der WWE. Jax findet das süß. Sie sei doppelt so groß und habe dreimal so viel Talent. Sie werde Ripley in ihrem Heimatland besiegen und „Mami“ heulend zu ihrer Mutter schicken. Ripley kontert, dass Jax brechen werde, wenn das gesamte Stadion nach „Mami“ rufen werde. Jax’s Albträume werden Wirklichkeit, wenn sie realisieren werde, dass sie nicht gut genug sei.

In einer Art Dokumentation berichtet Jackie Redmond über das Verhältnis zwischen R-Truth und dem Judgment Day. Truth erklärt im direkten Gespräch, dass Damian Priest ihm das Herz gebrochen habe und er nicht mehr so viel geweint habe, seit dem Finale seiner Lieblingsserie. Nun habe er neue Freunde in dem „Heartbreak Kid“ Shawn Micheals und HHH – DX. (hierzu werden Bilder von Johnny Gargano und Tommaso Ciampa gezeigt, mit den Namen von Micheals und HHH drüber gekritzelt)

In der ersten Zuschauerreihe ist UFC-Kämpfer Micheal Chandler zu Gast, der kurz das Mikrofon bekommt, um eine Herausforderung an Conor McGregor auszusprechen.

Backstage ist Chad Gable fokussiert auf sein kommendes Match mit Ivar. Dieser wird ebenfalls kurz eingespielt und bestätigt, dass er allein kommen wird, doch die Götter seien auf seiner Seite.

3. Match
8 Men Tag Team Match
The Judgment Day (Damian Priest, Finn Balor, Dominik Mysterio & JD McDonagh) gewannen gegen DIY (Johnny Gargano & Tommaso Ciampa) & Aweseome Truth (The Miz & R-Truth) via Pin durch Damian Priest nach dem South of Heaven an R-Truth.
Matchzeit: 15:40

Wir sehen einen Rückblick auf die letzte Smackdown Ausgabe, als The Rock offiziell der Bloodline beitrat. Das volle Segment könnt ihr hier nachlesen: WWE Friday Night Smackdown #1282: Ergebnisse + Bericht aus Salt Lake City, Utah, USA vom 16.02.2024

Backstage ist Jeckie Redmond bei Sami Zayn. Auf die Frage nach seiner Niederlage letzte Woche und sein erneutes Aufeinandertreffen mit Drew McIntyre erklärt er, dass er McIntyre erstmal beiseitelassen müsse. Wenn er nicht aufpasse, dann würde es sonst zu einer Besessenheit werden. Es sei die Wrestlemania Saison und er könne sich gerade keine Ablenkungen erlauben. Auch sei er immer noch überzeugt, dass es für ihn einen Weg zu Wrestlemania gebe und er ein Champion sein werde.

Zurück in der Arena betritt Becky Lynch den Ring und hat etwas zu sagen. Sie habe in ihrer Karriere das Glück gehabt, schon fast alles gemacht zu haben. Doch dieses Wochenende werde sie zum ersten Mal an einer Elimination Chamber teilnehmen. Sie und Rhea Ripley haben sich in der letzten Zeit ziemlich oft angestarrt und sie werden unweigerlich aufeinander treffen und es werde der Kampf ihres Lebens werden. Ripley habe ein unglaubliches Momentum aufgebaut und Lynch könne von sich behaupten, in ihrer besten Form zu sein. Doch dies gelte nicht nur für sie. Die anderen Teilnehmerinnen der Elimination Chamber seien fünf der besten in der WWE. Und obwohl Lynch die meisten bereits einzeln besiegt habe, sei dies in der Elimination Chamber eine andere Hausnummer. Liv Morgan will etwas hierzu beitragen und kommt heraus, um sich zu Lynch in den Ring zu gesellen. Sie sei ein Fan von Lynch, doch es kümmere sie nicht, wer die beste sei und deshalb auf Rhea Ripley treffen solle. Es gehe hier um ihre Rache. Einst sei sie in einem Tag Team mit Ripley gewesen, dann habe sie mit Raquel Rodriguez eine neue Partnerin gefunden. Sie seien recht erfolgreich gewesen, doch wenig später habe Ripley sie angegriffen und 6 Monate ihrer Karriere gekostet. Aber soweit sie sich erinnere, sei sie die Letzte, die Rhea Ripley besiegt habe. Dies ist das Stichwort für Raquel Rodriguez, die alle daran erinnert, dass Nia Jax am Wochenende gewinnen könnte und Rodriguez sei ohnehin die Einzige, die groß und stark genug sei, um gegen Ripley oder Jax zu gewinnen. Auch Naomi will an der Versammlung teilhaben und kommt zum Ring. Sie erklärt, sie sei nicht nur zum Spaß zurückgekommen. Sie wolle zurück an die Spitze. Tiffany Stratton will ebenfalls ihren Teil dazu geben und kommt heraus, schließlich sei sie das Zentrum des Universums. Sie kümmere sich nicht um die Vergangenheit und das sei es, was sie da im Ring sehe. Die Letzte im Bunde, Bianca Belair kommt natürlich auch noch raus. Keine der anderen Teilnehmerinnen könne jemals wie sie sein und sie sei die einzige von ihnen, die schonmal eine Elimination Chamber gewonnen habe. Sie werde ihre Unbesiegt-Serie weiterführen, immerhin lasse sich Wrestlemania nicht ohne „EST“ buchstabieren. Morgan und Stratton geraten nach ein paar Worten aneinander und auch die anderen greifen mit ein. Es entsteht ein Handgemenge, bis Nia Jax auftaucht und eine nach der anderen abfertigt, bis nur noch sie steht.

Gunther verkündet aus dem Backstage-Bereich, dass Jey Usos Tage gezählt sind. Er sei der Ringgeneral, Ringer von Herzen und der größte WWE Intercontinental Champino aller Zeiten. Er werde beweisen, dass Uso nicht ins Main Event gehöre und wohl weiter träumen müsse.

Shinsuke Nakamura hat eine Botschaft für Sami Zayn. Er sehe Zayn nicht als Herausforderer oder Kämpfer. Dafür weine und beschwere er sich zu viel. Doch er sei bereit ihm einen Platz im Rampenlicht zu geben und er werde sicherstellen, dass Zayn der „Underdog“ bleibe, indem er ihn erneut schlagen werde.

4. Match
Singles Match
Chad Gable gewann gegen Ivar via Submission nach dem Ankle Lock.
Matchzeit: 08:22
– Nach dem Match kommt die Alpha Academy heraus und feiert den Sieg.

Cathy Kelly hat backstage Drew McIntyre zu einem Interview abfangen können. Er sei stolz nach einem unglaublichen Run nun die zweite Person zu sein, die Cody Rhodes seit dessen Rückkehr besiegt habe. Leute würden ihn einen Heuchler nennen, da die Bloodline in sein Match eingegriffen habe, doch er habe kein Problem damit. Natürlich wollte er Solo Sikoa und Jimmy Uso sofort angreifen, als er ihn am Ring sah, doch er könne sich solche Gedanken nicht mehr erlauben. Es gehe immerhin um das große Ganze. Um die World Heavyweight Championship. Er tue dies alles nur für „Raw“ und die Fans. Nach seinem Sieg gegen Rhodes, werde er am Freitag LA Knight besiegen und dann die Elimination Chamber gewinnen. Immerhin sei er der zukünftige Champion und das wahre Zugpferd der WWE.

The New Day erklärt aus dem Backstage-Bereich heraus, dass die eine Rechnung mit Imperium zu begleichen haben. Heute werde Jey Uso Gunther schlagen und nächste Woche sei es an ihnen. Imperium versuchten, die Karrieren von Kofi Kingston und Xavier Woods zu beenden, aber diese seien keine Neulinge mehr. Daher fordern sie Imperium zu einem Street Fight heraus.

Für kommende Woche werden folgende Matchansetzungen angekündigt:
– Shinsuke Nakamura vs. Sami Zayn
– The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) vs. Imperium (Ludwig Kaiser & Giovanni Vinci) in einem Street Fight

5. Match
WWE Intercontinental Championship
Singles Match

Gunther gewann gegen Jey Uso via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 18:53
– Zum Ende des Matches läutete Jimmy Uso die Ringglocke, was Jey Uso ablenkte und seinen Pinversuch unterbrach. Jey griff daraufhin Jimmy an, doch dies ließ Gunther genug Gelegenheit, den Finisher anzubringen.

Nach dem Match greift Jimmy seinen Bruder Jey an und verpasst ihm den Uso Splash. Damit verlängert nicht nur Gunther seine Rekordregentschaft, sondern auch die Grundlage für ein Aufeinandertreffen der Uso-Brüder ist gelegt. Mit Jimmy Uso über seinem Bruder stehend endet die dieswöchige Ausgabe von „Monday Night Raw“ auf einem weiteren Schritt näher zu Wrestlemania.

Highlights und Fallout

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!




24 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1604 Ergebnisse & Bericht aus Anaheim, California, USA vom 19.02.2024 (inkl. Abstimmung und Videos)“

Neu hier sagt:

Ein Glück, Gunther bleibt Champion und nicht der Uso!!!
Sehr gut.

Ansonsten gute Ausgabe, aber es ist schon ziemlich klar, dass Nia Jax verlieren wird))

freut mich auch für Chad Gable, womit allerdings der „Push“ von Ivar eine Seifenblase war.

Edelmann sagt:

Schließe mich Neu hier an. Gut, dass Gunther den Titel verteidigt hat.
Fehde und Match beider Usos gegeneinander nun ein wenig out of nowhere da beide die letzten Wochen kaum was miteinander zu tun hatten (außer beim Rumble).
Toll auch für McIntyre, dass er Cody besiegen durfte. Sieht alles nach Vertragsverlängerung aus.
Der Rest ist alles irgendwie schonmal dagewesen und bringt das Produkt auch nicht wirklich nach vorne.

PlatinumCaster sagt:

Hat Nia Jax wirklich gesagt, sie wäre doppelt so groß und hätte dreimal so viel Talent wie Reah Ripley? 😂
Nachdem ich irgendwann aus dem peinlich berührten Lachanfall wieder raus war, musste ich mich schon fragen, warum die dann noch rauskommt und das ganze ec verkloppen darf… Oder kurz formuliert: Einfach das Roster schlecht aussehen lassen, außer Reah selbst..

Außerdem.. heißt es nicht Last Chance, weil dann die gegeneinander antreten, die ihr Quali Matches verloren haben und nicht das ganze Roster gefühlt?

Und weiter geht die lustige Reise.. War man sich vor ein paar Wochen nicht einig darüber, dass Ivar einen Push erhalten soll? Und jetzt tappt er gegen einen Clown in Fruchtzwerg Größe aus?

Cody verliert via Eingriff durch die Blutlinie… Mir war so, als würde ich das Szenario bereits kennen. Hoffentlich lesen wir das im April nicht genauso nochmal..

RAW ist für mich quasi das genaue Gegenteil von SmackDown. Bei SmackDown ist der Tribal Guy nur da, wenn er sich Mal dazu herab lässt, seinen Titel überhaupt zu verteidigen und wird sofort überrepräsentiert. Bei Raw ist der Worldchampion JEDE WOCHE anwesend, wird aber wenig bis gar nicht beachtet 👍 Was sollste sagen, wenn sogar Nia Jax präsenter dargestellt wird?

In der ersten Zuschauerreihe ist UFC-Kämpfer Micheal Chandler zu Gast, der kurz das Mikrofon bekommt, um eine Herausforderung an Conor McGregor auszusprechen – WARUM?! Was hat das mit WRESTLING zu tun?

Alles zu dieser von Adam Copeland gegründeten Gruselgruppe kann man skippen. Naja Hey, hier sind sich RAW und SmackDown doch ähnlich: Ein Langzeitstable, was schon seit langer Zeit nicht mehr interessant ist 👍

Aber hallo Julia hat man den Titel nicht dem Sohn von Rikishi aufgedrückt.
Ich denke, nach all den Planänderungen, der Verletzung vom Wrestlinggod (für wen auch immer) oder die Sache mit Brock, wird Gunther seinen Titel noch etwas tragen.
WWE hat es ja geschafft sich ganze 6 Champions zu zimmern, wovon 4 ihre Titel demnächst seit mindestens einem Jahr, wenn nicht länger halten. Zudem kommt es mir bei Logan schon bedeutend länger vor (ein Schelm wer böses denkt)..
Heißt im Umkehrschluss aber auch keine Spannung in irgendeinem Titelgeschehen und dann noch der Pitch von Dwayne zwei dieser Champions in ein Tag Team Match zu stecken bei Mania…. genial. einfach nicht von dieser Welt…
Sobald Mania erreicht ist, hält der Youtuber schon seit einem halben, Iyo seit einem dreiviertel, Reah und Rollins seit einem Jahr, Gunther ein Stück drüber und über den Tribal Guy will ich nicht mehr reden… Richtig spannende Titelgeschehen, aber naja… Für Gunther freuts mich immens und mit etwas positivem zu enden ist doch positiv oder?

tonton sagt:

Dann dürfte ja AEW stagnieren bzw gar nicht vorwärts kommen, denn da gab es alles auch schon mal….Da lobt Edelmann aber alles… Edelmann Logik halt…

Zur Show: tolle Matchzeiten, auch so vom Lesen her interessant gewesen, lag aber auch am Verfasser des Berichts, danke sehr.. Chad Gable gegen Ivar unnötig und sinnfrei so langsam

FC Bayern sagt:

Günter ist die Schande für alle wrestler ohne seine helferlein wehre kein Champion Rules yeh Udo Rules Undertaker Keane

PowerMan sagt:

Rodriguez eliminierte sich selbst?

Nagge sagt:

Drew gewinnt dann gegen Rollins bei Wrestlemania, Logan gegen LA Night und hoffentlich Titelwechsel. Gunter hat momentan bei RAW keinen Gegner mehr.
Könnte mir ein 6 Mann Leitermatch um den IC Titel vorstellen.

nWo-Joe sagt:

Ein Ladder-Match bei WM (um den IC-Titel) wäre super. Solche Matches gehörten in der Vergangenheit, z. B. als dort noch der MitB-Koffer ausgekämpft wurde. So könnte man auch Gunther den Titel mal abnehmen ohne diesen besonders schwach darzustellen.

Schöne lange Matches, Cody wird nicht als unbesiegbar dargestellt, Drew dagegen gestärkt.

Denke mal, dass Cody und ggf. auch Rollins (je nach Heilungsverlauf) an beiden WM-Tagen kämpfen werden.

Jon08 sagt:

Was für eine starke Show, wow! Angefangen bei Cody vs McIntyre bis hin zu Gunther vs Uso.

Und dann bei Mania Jey vs Jimmy finde ich auch ziemlich gut. Also von mir kriegt RAW eine verdiente 2. Es macht einfach Spaß, WWE zu schauen.

Rob sagt:

Der Sieg von Drew über Cody geht voll in Ordnung. Bloodline Angriff ist logisch, das machen die halt immer und das darf Cody jetzt bis zu WM erleben. Bin ja schon gespannt wen er denn als Unterstützung bekommen wird, hoffe nur es wird nicht zu sehr random. Und gleichzeitig wird Drew immer weiter gepushed, so kann man einen möglichen Titelwechsel gut verkaufen. Nur müsste dann auch mal ein Face nen Titel gewinnen, sonst sind dann sämtliche Titel bei SD und RAW bei den Heels. Oder übersehe ich da gerade einen?

Gunther bleibt auch weiter Champ, auch das war zu erwarten und geht in Ordnung, mein Tipp ist da gerade Zayn als nächster Gegner. Für Jey ist eine Bruderfehde mit Jimmy bis WM auch das beste was für ihn passieren kann. Hing ja zuletzt etwas in der Luft. Wäre auch eine Möglichkeit die Unterstützung von Reigns bei WM zu reduzieren und Rock dann zum Zünglein an der Waage zu machen, aber mal schauen. WWE denkt bei sowas ja immer anders und macht dann doch wieder Schema F (Eingriff komplette Bloodline, Cody verliert dadurch, alles weiter wie bisher)

Bei den Damen habe ich gerade irgendwie das Gefühl dass ist alles nur Geplänkel und ohne Bedeutung da Rhea Ripley sowieso ihren Titel verteidigt. Ob nun gegen Becky oder Nia, ich hab nicht das Gefühl dass da ein Titelwechsel ansteht.

tonton sagt:

@BOSSTIME darfst mich ruhig markieren… Aber bevor du sowas kommentierst…bitte lies und verstehe es erstmal… Dieser Besagte redet alles schlecht… Aber wenn sowas bei AEW passiert ist es wunderbar….
Ich habe lediglich dieses EINE Match.. Und eben dieses Match bzw die Fehde hat null Mehrwert…
Hoffe du hast es jetzt verstanden.. Gern geschehen

tonton sagt:

Und im nächsten Kommentar selbst einen anderen User versuchen zu provozieren….

BOSSTME sagt:

@tonton…Ich habe deinen Kommentar gelesen, verstanden und entsprechend geantwortet. Du hast dir halt selbst widersprochen, punkt um. Da kannst du jetzt sagen was du willst.
Aber, schon klar. Schnell wieder zurückrudern und sich selbst als Opfer darstellen…

Maximus sagt:

Acknowledge RAW

tonton sagt:

@BOSSTIME hast du eben nicht, denn zwischen ihm und mir liegen Welten so wie auch im Kommentar bzw im Sinn…PUNKT UM!!! Ich ruder nicht zurück und bleib bei meiner Meinung, dass du nicht klug genug bist um es zu verstehen… Und dass du dich nicht traust mich direkt anzusprechen sagt ja alles aus…

Und du Scheinheiliger beleidigst @FCBayern….

Rumburak sagt:

FC Bayern.. Gunter eine Schande wegen eingreifen seiner Jungs…Was ist dann mit Reigns? Seine Handlanger machen das auch genauso wie Judgement Day…Ziehe auf jeden Fall Imperium den beiden anderen Stables vor.

AEWKevin sagt:

Der User FC Bayern passt sich halt aktuell dem FC Bayern an…
bodenlos im Fußball und hier in den Kommentaren…
Aber Sorry, wer hier schon mit *Günter* um die Ecke kommt ist nicht ernst zu nehmen und hat nochmal Sorry keine Ahnung. Vor allem Gunther ist die Schande für alle Wrestler ???
Naja, dann hat der 15 jährige FC Bayern seine 3 Minuten Aufmerksamkeit bekommen.
Sorry der Kommentar war bodenlos, respektlos, unqualifiziert, Infantil und im höchsten Maße unpassend.
Gunther gehört für mich zu den Besten Wrestlern weltweit…

Sigi Reuven sagt:

Ihr Lieben, die schweren Vorwürfe gegen die WWE Führungsetage und die zahlreichen Beschuldigungen, sexuell übergriffig gewesen zu sein, Menschen traumatisiert und paralysiert, ja bis in den Tod getrieben zu haben, machen mich aktuell sehr nachdenklich und gehen mir nicht aus dem Kopf. Mir wurde ziemlich schlecht, nachdem ich den Bericht über die neuesten Anschuldigungen gelesen habe.

Ich möchte hier einmal auf die Telefonseelsorge aufmerksam machen, sowie jeden, der so etwas erfährt oder erfahren hat/musste, darüber zu sprechen.

Ich möchte zu einem WWE-Boykott aufrufen, einer Art stillen Protest, zumindest über einen Monat. Niemand muss sich gezwungen fühlen, das mit zu machen. Aber zumindest möchte ich das versuchen und hier in den Kommentaren die klare Botschaft senden: WWE, wasche dich endlich von diesem dunklen Kapitel rein, arbeitet das auf und nehmt es ernst!

OnePunchMan sagt:

@NWO Joe Leiter Matches um den Titel bei Maina ist sehr Häufig.
Entweder um den Tag Team oder den IC Titel.
Ist ist eher eine Ausnahme wenn keiner von beiden Titel in einen Leiter Match ausgetragen werden bei Maina!
So wie letztes Jahr

OnePunchMan sagt:

Show war okey halt vor einen PPV !
Selbst R Truth hat mich diesmal nicht abgeholt.
Und was bei scheiß mit Jimmy sollte echt ka.

Ich frag mich eher warum es nur 4 Matches beim PPV geben wird

Sobel sagt:

Ja, Show war OK. Endlich verliert Cody mal, wenn auch natürlich unfair. Sieht für mich auch nach Titelgewinn und Vertragsverlängerung für Drew aus. GUNTHER zwar mit Sieg, aber auch nur durch Eingriff, finde ich unpassend, stellt ihn zu schwach dar. Gerade gegen einen Jey Uso, der in den letzten Wochen vergleichsweise wenig gerissen hat.
Mit Raquel in der Chamber bleiben als Gewinner eigentlich nur Becky oder Rodriguez. Ich würde Rodriguez bevorzugen, die dann endlich als glaubhafte Gegnerin Rhea entthront, wie sie es schon bei NXT getan hat.
Ivars Push ist dann wohl auch dahin, genau wie der von Dunne und Bate nach EC. Schade eigentlich.

Lobo sagt:

@OPM…darfst aber nicht vergessen, dass die Chamber-Matches locker ne Stunde dauern können. Von daher vergleichbar mit dem Royal Rumble.

OnePunchMan sagt:

@Lobo Ich weiß aber wir haben 2 Matches in denen es Spannung.
Bei Tag Team Match und bei den Frauen Chamber.
Bei Womens Titel Match ist klar das Nia verliert.
Beim Männer Chamber gewinnt Drew!
La Knight trifft auf Paul Bei Mania
Randy trifft auf AJ Styles bei Maina
Bobby wird mit seinen Stable auf Kross Stable treffen.
Owens wird vermutlich auf Umaga 2.0 treffen.
Wäre lächerlich das Match unnötig in die Lange zuziehen

Uwe sagt:

So kann es gerne weiter gehen. Die Bloodline räumt auf.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube