WWE gibt Ersatz für die verletzte Shotzi für das Elimination Chamber Qualifying Match bei „Smackdown“ bekannt – Jade Cargill wohl nicht mehr für das Elimination Chamber Match eingeplant – Segment mit Topstars für den „WWE Elimination Chamber“-PLE angekündigt

15.02.24, von Jens "JME" Meyer

© WWE / All Elite Wrestling, All Elite Wrestling TBS Champion - Jade Cargill (cropped), bearbeitet, CC BY-SA 4.0

Nachdem sich Shotzi bei den „NXT“-Tapings am vergangenen Dienstag eine Knieverletzung zugezogen hat (wir berichteten HIER), wurde durch General Manager Nick Aldis nun bekannt gegeben, dass die 31-jährige am Freitag bei „Smackdown“ nicht zum Elimination Chamber Qualifying Match gegen Tiffany Stratton antreten kann. So wird nun Alba Fyre ihren Platz einnehmen.

World Wrestling Entertainment „Friday Night Smackdown #1282“
Ort: Delta Center in Salt Lake City, Utah, USA

Erstausstrahlung: 16. Februar 2024

Elimination Chamber Qualifying – Singles Match
Kevin Owens vs. Dominik Mysterio

Elimination Chamber Qualifying – Singles Match
Logan Paul vs. The Miz

Elimination Chamber Qualifying – Singles Match
Naomi vs. Zelina Vega

Elimination Chamber Qualifying – Singles Match
Tiffany Stratton vs. Alba Fyre

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Roman Reigns und Dwayne „The Rock“ Johnson

Eigentlich war wohl auch eine Teilnahme von Jade Cargill am Elimination Chamber Match der Frauen geplant, dies scheint sich aber wohl wieder geändert zu haben. Am Freitag kommt es wie oben aufgeführt zu zwei weiteren Qualifikationsmatches, bevor dann Montag bei „RAW“ eine Last Chance Battle Royal mit den Verliererinnen der Quali-Matches die letzte Teilnehmerin hervorbringen wird. Cargill soll laut PWInsider aber nicht für diese Battle Royal gebookt sein. Die frühere AEW-Wrestlerin ist aber wohl für die „Smackdown“-Ausgabe am morgigen Freitag eingeplant und es ist durchaus möglich, dass man die Pläne noch einmal ändert.

Für den „Elimination Chamber“-PLE selbst wurde derweil ein Segment angekündigt. So wird Grayson Waller eine neue Ausgabe seiner „The Grayson Waller Effect“-Talkshow hosten und hierfür Cody Rhodes sowie World Heavyweight Champion Seth Rollins als Gäste begrüßen.

World Wrestling Entertainment „Elimination Chamber“
Ort: Optus Stadium in Perth, Australien
Erstausstrahlung: 24. Februar 2024

Men’s World Title #1 Contendership – Elimination Chamber Match
Randy Orton vs. Drew McIntyre vs. Ivar oder LA Knight vs. Bronson Reed oder Bobby Lashley vs. Logan Paul oder The Miz vs. Kevin Owens oder Dominik Mysterio

Women’s World Title #1 Contendership – Elimination Chamber Match
Becky Lynch vs. Bianca Belair vs. Liv Morgan oder Zoey Stark vs. Naomi oder Zelina Vega vs. Tiffany Stratton oder Alba Fyre vs. ??? vs. ???

WWE Women’s World Championship
Singles Match
Rhea Ripley (c) vs. Nia Jax

Undisputed WWE Tag Team Championship
Tag Team Match
The Judgment Day (Damian Priest & Finn Balor) (c) vs. Pete Dunne & Tyler Bate

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* „The Grayson Waller Effect“ mit den Gästen Cody Rhodes und Seth Rollins.

Diskutiert über diese Neuigkeiten in unserem Board. Einfach HIER klicken!




11 Antworten auf „WWE gibt Ersatz für die verletzte Shotzi für das Elimination Chamber Qualifying Match bei „Smackdown“ bekannt – Jade Cargill wohl nicht mehr für das Elimination Chamber Match eingeplant – Segment mit Topstars für den „WWE Elimination Chamber“-PLE angekündigt“

Edelmann sagt:

Dass Cargill nicht mehr im Elimination Chamber Match ist muss nix mit ihrem extrem limitiertem Können zu tun haben.
Könnte auch ein Booking-technisches Problem sein weil man nicht weiß wie man sie unbeschadet und unverbraucht aus dem Match rauskriegt da sie es wohl nicht gewinnen wird.
Für den Sieg und das Match bei WM gegen Rhea Ripley scheint ja Becky Lynch vorgesehen.

Rasgarius sagt:

hat Trips nicht noch gestichelt dass man in Jade einen safen Star hat und nur richtig booken muss? Chapeau…Bisher hat er sie ja fulminant eingesetzt.

PlatinumCaster sagt:

Rasgarius

Und gewinnen tut dabei ausschließlich Jade😅
Der Wechsel hat für Aufsehen gesorgt, sie musste ein einziges Mal für ein paar Minuten in einem Multipersonmatch antreten und hier und da lächeln und gut aussehen.

Dafür wird sie mit Sicherheit ein Gehalt beziehen, welches im oberen Drittel in der Womans Division anzusiedeln sein dürfte.

Alles richtig gemacht, ich sag’s immer wieder

Bash sagt:

Alles richtig gemacht oder mangelnder Ehrgeiz.

Kann man sehen wie man möchte.

PlatinumCaster sagt:

Mangelnder Ehrgeiz?
Weil wwe sie nicht weiter einsetzt?

Macht Sinn Bruder

Benni sagt:

Das mit Hunter habe ich anders in Erinnerung. Ich glaube er hat gesagt, das sie alles mit bringt um ein Topstar zu werden aber erstmal länger in PC muss. Da ihr alter Arbeitgeber sie nicht vernünftig gefordert und entwickelt hat. Scheint er Recht gehabt zu haben

Lobo sagt:

@Benni…da gehören immer zwei Seiten bei einer Entwicklung zu…siehe Nia Jax oder Omos. Es gibt halt auch Wrestler, welche sich einfach nicht weiter entwickeln können, weil sie zu limitiert sind und nicht mehr auf die Reihe kriegen. Ist ja auch in anderen Sportarten so, sonst könnte ja jeder ein zweiter Haland oder Messi werden.
Rein äußerlich ist Cargill halt etwas besonderes, rein wrestlerisch halt nicht.

Masch sagt:

@Benni

Jade Cargill hat schon während ihrer Zeit bei AEW in Interviews immer betont, dass sie ein Star ist und das alles gar nicht machen müsste und nötig hat. Es war an ihr, an ihren Fähigkeiten zu arbeiten. Und daran hatte sie schlicht kein Interesse. Sie hat weder Indie-Bookings angenommen, um Erfahrung zu sammeln, noch war sie bspw. in der Nightmare Factory, um zu trainieren. Und mit der Einstellung ist sie zu WWE, wo man dann festgestellt hat, dass sie im Grunde nicht viel kann.

Bei WWE hat man eben jemanden verpflichtet, ganz einfach weil man jemanden von AEW verpflichten wollte. Und man ist damit auf die Nase gefallen. Da können Hunter und Co. noch so oft betonen, was für ein großer Star sie wird. Ein paar Monate im Performance Center werden aus ihr keine anständige Workerin machen, zumal sie bisher weder die Einstellung mitgebracht hat, noch mit 31 Jahren für eine Wrestlerin im Talentalter ist.

Edelmann sagt:

Ich glaube für Leute wie Jade Cargill gibt es ein deutsches Sprichwort: Schein, kein Sein!

Zugegeben sie hat den Look und vielleicht auch die Ausstrahlung. Aber selbst bei einer Company wie WWE ist das zu wenig. Wenn man im Ring steif wie ein Brett agiert wirst du auch beim finanziellen Marktführer nicht weit kommen.

Rob sagt:

@Edelmann: Omos? Great Khali?

ich würde es aber begrüßen wenn endlich mal Grundvoraussetzung für Erfolg bei WWE auch wrestlerisches Können ist. Dass eine Cargill damit durchfällt ist aber mal ein positives Zeichen.

Neddard sagt:

Die Wrestlerischen Fähigkeiten waren bei WWE schon immer eher Sekundär wenn es darum ging wer zum Star wird.

Cargil war bei AEW der weibliche Goldberg, sie war die Streak. Wenn man überlegt, dass sie erst kurz vor ihrem AEW Debut mit dem Wrestling begonnen hat darf niemand erwarten dass nach 2 oder drei Jahren ein fertiger Wrestler raus kommt.

Dass sie bei AEW nicht gefordert und gefördert wurde ist natürlich Bullshit. Man hat das beste was möglich war aus ihr rausgeholt. Entweder kann das WWE nicht, oder ihnen fällt nichts ein.
Oder und das ist was ich glaube man hatte nicht wirklich auf dem Schirm wie die Fähigkeiten einer Jade Cargill sind weil es wichtiger war der AEW einen Star“ abzuluchsen. Dennoch bin ich der Meinung, dass sie bei WWE besser aufgehoben ist, da hier das Wrestling weniger wichtig ist. Man muss sich halt genau überlegen was sie kann. Aber anstatt ihr eine Rolle zuzuschreiben erwartet WWE dass man eine vorgegebene Rolle erfüllt, und das funktioniert bei ihr halt nicht weil (noch) zu limitiert.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube