Rocky Romero mittlerweile backstage bei AEW tätig – Tony Khan über Kenny Omegas Erkrankung, die Ausfälle von MJF und Britt Baker sowie die personellen Veränderungen bei WWE, TNA und STARDOM

13.02.24, von Jens "JME" Meyer

© lev radin / Shutterstock.com / AEW

Wie sowohl Dave Meltzer (Wrestling Observer) als auch Sean Ross Sapp (Fightful) berichten, arbeitet Rocky Romero mittlerweile hinter den Kulissen für All Elite Wrestling. Welchen Job der 41-Jährige ausübt, ist aber nicht bekannt. Romero war in den letzten Jahren für den US-Brand von New Japan Pro Wrestling mitverantwortlich und half AEW bei den Verhandlungen bezüglich der Kooperationen mit NJPW und CMLL. Nach wie vor ist Romero auch als aktiver Wrestler unter anderem für AEW/ROH, NJPW, CMLL und MLW im Einsatz.

„Sports Grid“ führte kürzlich ein Interview mit Tony Khan und bei dieser Gelegenheit sprach der AEW-Präsident unter anderem über Kenny Omega, MJF, Britt Baker sowie die personellen Veränderungen bei der Konkurrenz.

Angesprochen auf den Zustand von Kenny Omega erklärte Khan, dass der Kanadier schwer krank war und man sich wirklich große Sorgen um ihn gemacht habe. Mittlerweile gehe es ihm aber wieder besser. Hätte man seine Divertikulitis aber später behandelt, so hätte die Erkrankung lebensgefährlich werden können. Alle wünschen Omega nur das Beste und man freue sich bereits darauf, ihn so schnell wie es geht bei AEW wiederzusehen.

Bezüglich MJF sagte der AEW-Präsident, dass dieser sich von einer ernsthaften Verletzung erholt. Er würde es lieben, wenn der frühere AEW World Champion bald zurückkehren könnte.

Auch eine Verletzung von Britt Baker bestätigte Khan. Aufgrund der vielen namhaften Ausfälle in den vergangenen Monaten glaubt er, dass das Jahr 2024 für die Company, die Fans und die Talente toll werde, wenn die Verletzten endlich zurückkehren können.

Die Sprache kam auch auf die großen personellen Veränderungen, die es zuletzt bei WWE (Rücktritt von Vince McMahon), TNA (Entlassung von Scott D’Amore) und STARDOM (Entlassung von Rossy Ogawa) gab. Khan gab an, dass zuletzt einige verrückte Dinge passiert seien. Ihn interessiere aber vor allem AEW und seiner Company stehen aufregende Zeiten bevor. Generell sei es aber eine aufregende und wichtige Zeit für das gesamte Wrestling-Business, auch aufgrund von Dingen die nichts an sich mit Wrestling zu tun haben.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick.




3 Antworten auf „Rocky Romero mittlerweile backstage bei AEW tätig – Tony Khan über Kenny Omegas Erkrankung, die Ausfälle von MJF und Britt Baker sowie die personellen Veränderungen bei WWE, TNA und STARDOM“

peter sagt:

Damit bestätigt Khan ja das mjfs abgang / Vertragsende nur fake ist 😉

Rasgarius sagt:

nicht ganz. Die Zeit der er fehlt könnte Tk ja dran hängen…aber ich glaube dass der den guten Max schon noch halten wird.

Lobo sagt:

Da hat sich TK ja zum Glück mal zurückgehalten bezüglich Aussagen zu den Geschehnissen bei den Mitbewerbern.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube