WWE Friday Night SmackDown #1281: Ergebnisse + Bericht aus Charlotte, North Carolina, USA vom 09.02.2024 (inkl. Videos & Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

10.02.24, von Benedikt "Bengil" Gilb

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Friday Night Smackdown #1281“
Ort: Spectrum Center in Charlotte, North Carolina, USA
Erstausstrahlung: 09. Februar 2024
Zuschauer: circa 12.800

Dark Match
Singles Match
Gable Steveson gewann gegen Cedric Alexander.

Corey Graves begrüßt die Zuschauer zur heutigen Ausgabe von „Smackdown“, während ein Video von Triple H im Backstage-Bereich gezeigt wird. Anschließend folgt ein Clip, der die Pressekonferenz zu WrestleMania XL vom Donnerstag zusammenfasst. Zurück in der Arena ertönt die Musik von Triple H, und er tritt heraus. Nick Aldis und Adam Pearce befinden sich bereits im Ring. Hunter beginnt zu sprechen und erklärt, dass es sich anfühlt, als wären sie auf dem Weg zu WrestleMania. Er fügt hinzu, dass die Pressekonferenz am Donnerstag den Startschuss für die Reise zu WrestleMania markiert habe. Sofort beginnen einige Fans den Slogan „Rocky sucks!“ zu skandieren. Hunter bemerkt, dass Verwirrung in der Luft liegt, weil „einige Leute ihre Rolle nicht kennen“. HHH erklärt, dass jemand versucht habe, seine Autorität geltend zu machen, obwohl er keine Autorität besitzt. Er betont, dass es nur eine Person gibt, die Autorität hat, und das sei er. Schließlich verkündet er, dass Roman Reigns seinen Titel bei WrestleMania gegen Cody Rhodes verteidigen wird. Hunter merkt an, dass seine Entscheidung einige enttäuschen könnte, aber (in The Rock Manier) „Es spielt keine Rolle, ob euch diese Entscheidung gefällt oder nicht.“ Abschließend schließt Triple H mit den Worten „Willkommen auf dem Weg zu WrestleMania“.

Aldis tritt vor und spricht über Seth Rollins und die World Heavyweight Championship. Er erklärt, dass der Herausforderer von Rollins bei WrestleMania im Elimination Chamber bestimmt wird. Anschließend übergibt er das Wort an Pearce, der ankündigt, dass Randy Orton, Bronson Reed, Kevin Owens, Logan Paul, AJ Styles, The Miz, Bobby Lashley, Ivar, Drew McIntyre, Sami Zayn, LA Knight und Dominik Mysterio in separaten Matches antreten werden, um zu bestimmen, wer beim Elimination Chamber kämpfen wird. Pearce gibt dann bekannt, dass McIntyre gegen Styles im ersten Qualifikationsmatch antreten wird.

Wir hören die Musik von McIntyre, und er kommt mit einem Mikrofon heraus und dankt allen dafür, dass sie dasselbe über CM Punk denken wie er. Drew sagt, dass Punk keine Gewinne von dem T-Shirt erhalten werde, das Drew getragen hat und auf dem Punks Grab abgebildet ist. McIntyre nimmt für sich in Anspruch, dass Cody sich für Roman entschieden hat. Der Ire erklärt, er werde die Championship an sich nehmen, indem er das Elimination Chamber gewinnt, und er werde der WWE einen Champion geben, der das Beste für das Geschäft ist. Kurz darauf ertönt die Musik von AJ Styles, und dieser macht seinen Einzug.

In einem Video sehen wir, wie Sami Zayn und Randy Orton jeweils an der Halle ankommen. Beide werden im zweiten Qualifikationsmatch der Männer gegeneinander antreten. Kurz vor Beginn des ersten Matches ertönt die Musik von LA Knight, und dieser nimmt am Kommentatorentisch Platz.

1. Match
Elimination Chamber Qualifikation – Singles Match
Drew McIntyre gewann gegen AJ Styles via Pin nach dem Claymore Kick.
Matchzeit: 11:18

Kayla Braxton interviewt Sami Zayn im Backstage-Bereich. Zayn sagt, dass in der WWE um die WrestleMania-Saison herum nichts sicher sei. Er erwähnt, wie er im letzten Jahr im Mainevent von WrestleMania stand und dieses Jahr zusehen muss, wie sich sein Fenster für dieses Jahr schnell schließt. Zayn stellt fest, dass Randy Orton einer der Besten ist, die jemals in einem WWE-Ring standen. Abschließend sagt er, dass es kein leichter Weg zur WrestleMania sein wird, aber es sei ein Weg, also werde er ihn gehen.

Es folgt ein Video, das den NASCAR-Champion Ryan Blankey zeigt, wie er heute früher am Tag im Gebäude ankam.

Pretty Deadly werden beim Spaziergang draußen gezeigt. Sie blicken zum Himmel, und Queen Elizabeth erscheint. Kit Wilson zeigt die Auswirkungen von Pete Dunnes Arbeit an seiner Hand im Match der letzten Woche. Wilson und Prince rufen dann „Yes boy!“ zum Abschluss des Segments. Tyler Bate & Pete Dunne – sowie #DIY – werden nun beim Aufwärmen für ihr Match im Backstage-Bereich gezeigt.

Ein Video, das die Trennung von Damage CTRL aus der letzten Woche zusammenfasst, wird gezeigt. Danach wird Bayley gezeigt, wie sie früher am Tag im Gebäude ankam.

2. Match
Elimination Chamber Qualifikation – Singles Match
Bianca Belair gewann gegen Michin via Pin nach dem KOD.
Matchzeit: 07:07

Bron Breakker und Triple H werden im Backstage-Bereich beim Gespräch gezeigt. Hunter sagt, dass Bron beeindruckend gewesen sei und er gespannt sei, was er im Hauptkader leisten könne. Breakker äußert den Wunsch, Hunters Gedanken darüber zu erfahren, wohin er, Bron, gehen solle. Plötzlich tritt Paul Heyman wie aus dem Nichts ins Bild und schüttelt Bron die Hand. Dann verlässt Breakker die Szene, und Hunter fragt Heyman, was er wolle. Heyman sagt, er würde Hunter etwas Raum geben, aber er werde nächste Woche zurückkommen, und wenn er das tue, werde er Roman Reigns und The Rock mitbringen.

Wir hören die Musik von Bayley, und sie kommt unter fantastischen Reaktionen heraus. Bayley genießt die Jubelrufe, während sie im Ring steht. Sie sagt, sie habe Schwierigkeiten gehabt, die richtigen Worte für das zu finden, was letzte Woche vorgefallen ist. Vielleicht habe sie es letzte Woche verdient, aber jetzt seien sie und die Fans „gerade cool miteinander“. Bayley hebt hervor, wie sehr die Fans wissen, wie viel sie dem Profi-Wrestling gibt. Sie sagt, Damage CTRL habe ihr alles bedeutet, und „You deserve it!“-Rufe brechen aus. Bayley erzählt weiter, Damage CTRL sei ihre Familie gewesen, und sie habe die Gruppe immer vor sich selbst gestellt. Sie sagt, alles, was Damage CTRL getan habe, sei, von ihr zu nehmen.

Bayley erklärt, sie habe gedacht, ihre ehemaligen Stablemates würden sich für sie freuen, nachdem sie das Royal Rumble gewonnen hatte, aber sie wusste, dass sie hinter ihrem Rücken über sie sprachen. Bei WrestleMania werde SKY es auf die harte Tour lernen. Dakota Kai unterbricht Bayley ohne Musik, indem sie sagt, sie habe sich Sorgen gemacht, dass Bayley sie ignoriert habe. Kai spricht weiter, sie sei in einer schwierigen Lage gewesen, aber sie habe immer an Damage CTRL geglaubt. Bayley fragt Kai, warum sie ihr nicht gesagt habe, was vor sich gehe. Kai antwortet, dass sie und Bayley wie Schwestern gewesen seien und immer zueinandergehalten hätten. Kai sagt, sie wäre nicht hier, wenn es Bayley nicht gäbe.

Kai lobt Bayleys Sieg beim Royal Rumble. Sie habe gedacht, die Situation mit Kairi Sane und Asuka würde sich legen, aber das tat sie nicht. Bayley fragt Kai, wo sie stehe. Bevor Kai antworten kann, ertönt die Musik von IYO SKY, und SKY kommt mit Asuka und Sane heraus. Dakota Kai rollt sich aus dem Ring, und Sane, Asuka und SKY umringen Bayley. Kai greift sich einen Stuhl und scheint Bayley zu schlagen, aber stattdessen trifft sie Sane und SKY mit dem Stuhl. Die Heels flüchten. Kai lässt verwirrt den Stuhl fallen. „Hug it out!“-Rufe beginnen. Bayleys Musik erklingt zum Abschluss des Segments, während Kai und Bayley verwirrt und zögerlich aussehen.

Kayla Braxton interviewt Randy Orton im Backstage-Bereich. Orton erinnert an Zayns Worte, dass es keine Selbstverständlichkeit sei, es zu WrestleMania zu schaffen. Er erinnert auch daran, dass er letztes Jahr bei Mania verletzt war. Er sagt, er habe wegen dieser Erfahrung Geduld gelernt. Er plane, ins Elimination Chamber zu kommen, und die drei zerstörerischsten Buchstaben im gesamten Sport-Entertainment seien „RKO“.

Auch Backstage: Wir sehen Bobby Lashley, B-Fab und The Street Profits, wie sie noch einmal ihren In-Ring-Fight gegen The Final Testament Revue passieren lassen. Bronson Reed und Bobby Lashley werden eines der Elimination Chamber Qualifikationsmatches bestreiten.

3. Match
Undisputed WWE Tag Team Title #1 Contendership Turnier – Finale – Tag Team Match

Pete Dunne & Tyler Bate gewannen gegen DIY (Johnny Gargano & Tommaso Ciampa) via Pin nach dem Bitter End von Dunne an Gargano.
Matchzeit: 08:28

Byron Saxton interviewt Dominik Mysterio im Backstage-Bereich, und Dom sagt, er werde das Elimination Chamber gewinnen. Es sei ihm egal, gegen wen er in einem Qualifikationsmatch antreten müsse … und Kevin Owens tritt ins Bild und gibt bekannt, dass er nächste Woche in einem Qualifikationsmatch gegen Dom antreten wird. Owens sagt, er werde Dom nächste Woche besiegen und den Sieg Rey Mysterio widmen. R-Truth taucht dann auf und nennt Owens „Miz“.

Pearce und Aldis werden im Backstage-Bereich beim Gespräch gezeigt. Logan Paul kommt in den Raum und beschwert sich darüber, in einem Elimination Chamber Qualifikationsmatch zu sein. Paul jammert darüber, dass er nächste Woche in Utah ringen muss. Er sagt, er sollte die „The Rock-Behandlung“ bekommen, sagt aber, er werde es trotzdem machen, auch wenn es ihm nicht gefallen werde. Aldis sagt, nächste Woche werde Paul bei SmackDown gegen The Miz antreten, um sich für das Elimination Chamber zu qualifizieren.

Nächste Woche werden folgende Matches stattfinden: Logan Paul vs. The Miz und Kevin Owens vs. Dominik Mysterio. Außerdem werden Shotzi vs. Tiffany Stratton und Naomi vs. Zelina Vega ihre Matches erhalten. Alle vier Matches sind Elimination Chamber Qualifikationsmatches.

4. Match
Elimination Chamber Qualifikation – Singles Match
Randy Orton gewann gegen Sami Zayn via Pin nach dem RKO
Matchzeit: 10:50

Nach dem Match betritt Drew McIntyre den Ring. Orton und McIntyre liefern sich zum Abschluss der Show ein Staredown.

Highlights und Fallout:

Diskutiert auch in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




23 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1281: Ergebnisse + Bericht aus Charlotte, North Carolina, USA vom 09.02.2024 (inkl. Videos & Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)“

Timo sagt:

Der große Unterschied zwischen der wwe aktuell und unter vkm ist das man Fehlentscheidungen auch mal revidiert. RESPEKT!!!
Ich persönlich kann zwar überhaupt nix mit dem gimmick cody Rhodos anfangen, allerdings finde ich es stark wie die wwe dieses Jahr auf die proteste reagiert und ihre Pläne so krass umwirft. Klar will man nach all den Jahren der Enttäuschung den Fans wieder einen Schritt entgegen kommen, allerdings hatte ich echt damit gerechnet, dass wenn Rock schon verfügbar ist man das Match auf jeden fall durchziehen wird. gott sei dank ist dem nicht so!!!

tonton sagt:

LA Knight nervt so richtig…. unnötig der Kerl.. verstehe den Hype um ihn nicht..

Und warum wird jetzt wieder bunt durcheinander gewürfelt bei den Chamber Matches? Warum werden Gegner bei Smackdown für Rollins gesucht um den RAW Titel?

Anm. Admin: Danke für den Hinweis auf den Text. Wurde ausgebessert und Hinweis entfernt um andere nicht noch zu verwirren 🙂

beastslayer sagt:

Cody ist RAW Superstar und tritt um den Smackdown Titel an, wieso sollte man dann bei Smackdown nicht Gegner für Rollins suchen ?

Der Sieger beim Chamber dürfte entweder Orton oder Drew werden.

tonton sagt:

@beast Cody als Rumble Sieger darf sich seinen Gegner aussuchen !!!! Und wenn er Roman herausfordert ist es sein gutes Recht…
Also antworte doch bitte logisch…

Rikibu sagt:

trotzdem passt das für mich alles nicht zusammen, wenn Cody doch erst in ner promo angekündigt hat, dass er reigns will, aber nicht bei mania… jetzt plötzlich doch… oder vielleicht tritt er doch um den DAmentitel an?

everything can happen…

Selbst wenn man jetzt noch alles nach Protesten umstrickt, heißt das doch im Umkehrschluss, das die Writer nicht den Ansatz von Verständnis ihrer Zielgruppe haben und deshalb nicht von selbst dort hin booken, wohin es die fans haben wollen… wie man es auch dreht und wendet, wirkt das alles inkonsistent und am Ende schadet es allen.

Mir kanns egal sein, weil ich weder was mit REigns und seinem Delegations-long run ohne eigene Leistung anfangen kann, weil der einzige Rekord darin besteht, die wohl langweiligsten matches, die quasi nicht vorhandenen Fehden und ein stagnatives heel work auf eine ganz lange Zeit zu strecken, ohne überhaupt jemanden daran over gehen zu lassen….

3 Jahre Stillstand in der Liga sind eigentlich pures Gift… so Leute wie Owens sollten den Mainevent stellen… Leute die was können…
Rock interessiert mich nicht, weil seine Zeit einfach rum ist und er keine Berechtigung hat, den main event top spot zu blockieren… besiegt Reigns Rock, hat ein part timer nen alten part timer besiegt… na juhu warum soll ich da investiert sein?…. besiegt Rock Reigns… wem soll das nützen? wenn der junge part timer nicht mal nen old timer besiegen kann, schwächt das auch ihn indirekt…

Und Cody? Der war mit seinem Sparkasssenvertreter Gimmick bei AEW schon durch. Schon interessant, das er mit so wenig Arbeit die Leute noch hinter sich versammeln kann. Dieses „finish my story“ geht mir zwar total auf den Sack… aber nehmen wir an, er gewinnt irgendwelches Blech… was dann? was erzählt er uns dann? wäre man ansatzweise konsistent, wäre seine Story dann erzählt und er kann retiren… weil er ja sonst nichts einbringt… stillstandsgimmick und pathos überladene promos… oder hat er mal Eier und zeigt mal Gimmickveränderungen? Gut, wir können froh sein, dass man aus Cody keinen gefolgsamen Militär Grüßaugust wie Cena macht… aber so weit ist Cody davon auch nicht entfernt.

Realtalk (Original) sagt:

Was für eine miese Ausgabe. The Rock darf nun doch nicht antreten. Einfach so. Weil HHH es so sagt. Die billigste Lösung, um aus der Nummer wieder rauszukommen. Wozu war die Pressekonferenz am Donnerstag eigentlich gut? Richtig! Für nix! AJ darf sich für Drew hinlegen. Wieso? Wieso stellt man zwei Wrestler, die den Sieg brauchen, gegeneinander? Und wieso ist Drew bei SD? Sami wird auch gleich wieder schön verjobbt. Und DIY ebenfalls. Beide hätten einen Sieg gebraucht. Warum stellt man die in ner Weekly gegenüber? Irgendwas Relevantes ist nicht passiert. Die Show is ne 5. Mehr geht bei bestem Willen nicht.

Frager sagt:

DIY gutes Match, nette Moves, leider verloren. Tyler heißt dann demnächst Cesarino 😀

Der Rest solide, Hunters Ansprache was für die Fans. Solide Ausgabe.

Nagge sagt:

Somit ist das konsequente Rostertrennen mal wieder hinfällig
Warum keine Qualimatches in dem jeweiligen Roster? Ich hätte gern AJ RANDY und KO für Smackdown und Drew und bronson für raw gesehen.
egal wer siegt wäre ein würdiger Gegner für Rollins.
LA Night könnte sich dann um Logan Paul kümmern.
Und Gunter braucht auch noch einen würdigen Gegner. Und im Hintergrund lauert noch Damien Priest mit seinem Koffer….

Jon08 sagt:

Was für eine starke Show. Alle Weichen Richtung Wrestlemania und EC werden nun gestellt und das schafft man in einer einzigen Show.

Die Qualification Matches sind richtig gut. Und auch die Promo von Hunter war die eines Löwen. Gebe SmackDown eine verdiente 2+. Eine gute Wrestlingshow.

André Thiemann sagt:

The Rock ist für mich noch nicht raus aus dem Rennen da wird noch was kommen,und ich denke auch das Cody Rhodes und The Rock hinter Roman Reigns Rücken gemeinsame Sache machen und The Rock wird Cody Rhodes bei Wrestlemania zum Titel verhelfen.

tonton sagt:

@Admin sehr gerne…. war nicht böse gemeint…

André Thiemann sagt:

Wie ich gelesen habe, ist ein Triple Threat Match nicht geplant aber es wäre immer noch möglich Reigns an beiden Tagen antreten zu lassen Tag 1 gegen The Rock und Tag 2 gegen Cody Rhodes ich hoffe dass das so passiert oder Reigns gegen The Rock beim Summerslam.

André Thiemann sagt:

Roman Reigns vs The Rock ist weiterhin der Plan der WWE entweder bei Wrestlemania oder danach.

bschuss sagt:

Ich für meinen Teil bin gespannt, was da noch an Promos bis zu Wrestlemania kommt und wie die Matches letztlich tatsächlich aussehen werden.
Auch wenn das ein Hin und Her ist, das sicherlich so nicht vorgesehen war (den Writern mache ich hier übrigens keinen Vorwurf, die müssen vor Dwayne kuschen), entstehen hier gerade einige der für meinen Geschmack besten Promos der letzten Jahre.

Und apropos gute Promos: steht zu ihm, wie ihr wollt, aber die Promo von Logan Paul diese Woche war großartig.

Wolfpac sagt:

batista vs Rocky bei WM, denn Rock macht natürlich Hunter verantwortlich, dass er sein Match gegen Reigns nicht bekommt. Dann fordert er Triple H heraus, der kann bekanntlich nicht mehr und bringt Batista ins Spiel. Hollywood vs Hollywood. Mark my words

Robert schwegle sagt:

Gute smackdown,raw Crossover Show im Bezug auf Elimination Chamber.

-bayley hat wenigstens in Dakota eine verbündete

-british strong style besiegen diy in einem fantastischen Match,freu mich auf den ple

-mcintyre vs style gehört eigentlich zu einem ppv

Nagge sagt:

@wolfpac
Batista denke ich nicht, aber john Cena hätte vielleicht Zeit😜
denke auch das Rock Cody zur Seite steht und dann gibt es Rock gegen RR beim Summerslam. gibt’s jetzt beim chamber kein einziges Titelmatch?

Stepiton sagt:

Ich finde es hervorragend das man die Weeklies mit guten Paarungen aufwertet. Muss nicht alles unbedingt bei einen PPV sein. Früher war das mal normal. Es gehörte auch mal dazu das der worldtitel in den weeklies wechselte. Weiter so, wir brauchen starke weeklies.

Uwe sagt:

Hollywood gegen Hollywood wäre dann aber Miz vs Rock 😛

Edelmann sagt:

Durchgelesen!
Liebgemeinte 4 von mir. 👍🏻
Gab schon schlechtere aber auch weitaus bessere WWE Weeklys.

Royalrumbler sagt:

Bin gespannt wer gegen Rollins kämpft bei Wrestlemania. Befürchte Orton oder Drew…
Meine Hoffnung wäre Dirty Dom, auch wenn es keine wirkliche „Main Event“ Story wäre. Dom gewinnt dreckig, holt sich dann auch tatsächlich den Titel. Bei den ganzen Eingriffen werden Balor und Co. ausgeschaltet. Dann kommt der Turn und Cash in von Damien Priest und die nächsten Wochen haben wir Priest vs den JD. Durch Dom ist das Publikum im Match und Priest hat eine Chance mit dem Turn over zu kommen. Er behält den Titel bis Gunther in Berlin den Titel gewinnt.

MekareMaeve sagt:

Echtes Chaos, mal hüh mal hott…Jetzt also doch Cody gegen Roman. Naja, was sollst. Frage mich jetzt aber: Wird Dwayne Roman helfen oder Cody? Vor einiger Zeit wurde doch mal vom 4. Bruder der Fatu’s geredet. Wie sieht es damit aus? Und angeblich wäre die WWE an Tama&seinem Bruder interessiert. Soviel Möglichkeiten, hoffe WWE lässt sich was Cooles einfallen…Hoffe ich sehr.
Das Bayley und DCTRL getrennte Wege gehen, war zu erwarten. Ob Dakota wirklich auf Bay’s Seite steht? Sehn wir mal was Bayley singlemässig bringt oder ob sie eine Partnerin bekommt.
Nebenbei: ich hoffe, dass sich Damian bald vom JD trennt. Er ist in meinen Augen ein prima Wrestler, hat das Aussehen, das Charisma, die Moves&die Stimme um es endlich nach oben zu schaffen und dort zu bleiben! Beim JD verkümmert er nur. Mit den beiden Bubis hat dass Ganze für mich was von Kindergarten. Mamie muss ständig alles regeln, hat Domy am Rockzipfel, Balor eiert auch nur durch die Walachei wie benebelt. Achje, hab den Armen RTruth vergessen, den wirren Geist vom Dienst. So kann es nichts werden mit Damian. lasst ihn wieder der Archer of Infamy werden, dann geht’s wieder aufwärts.
Wünsche euch allen einen schönen Sonntag und ne angenehme Woche!

Sobel sagt:

Ja, war ganz OK. Vom Match British Strongstyle vs #DIY hätte ich mir bissl mehr erhofft, obwohl es natürlich gut war! Die brauchen mehr Zeit und ne größere Bühne. Bate und Dunne bekommen also den „Newbie-Push“, direkt ins Titel-Match, bei EC ist damit wieder Schluss, siehe Creed Brothers. Die sind auch schon wieder in der Versenkung verschwunden.
Die Chamber gewinnt vermutlich Drew, der dann auch „unsauber“ den Titel von Rollins holen wird. Muss unsauber sein, weil er ja Heel ist und als solcher nix mehr kann ohne zu schummeln. Aber damit dürfte er dann auch seinen Vertrag verlängert bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube